Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
25.11.2018 21:08 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Elfmeter für FC Bayern gegen Düsseldorf?

Bundesliga bei WahreTabelle: Strafstoß nach einer Minute für den VfB!

Müller_Thomas_FCBayernF95
Quelle: Imago Sportfoto
Thomas Müller im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf.

Die Situation beim Serien-Meister FC Bayern München hat sich am 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga nach dem 3:3 (2:1) gegen Fortuna Düsseldorf zugespitzt. Der deutsche Rekordmeister liegt bereits neun Punkte hinter dem Tabellenführer Borussia Dortmund. Nach dem Remis in der Nachspielzeit gegen den Aufsteiger rückten die Bayern-Verantwortlichen um Präsident Uli Hoeneß (66) am Samstagabend erstmals öffentlich von Trainer Niko Kovac (47) ab.

„Am Dienstag gegen Benfica wird unser Trainer sicherlich Niko Kovac heißen“, sagte Hoeneß in der Allianz Arena vor Journalisten. Auch der erste Doppelpack von Weltmeister Thomas Müller seit Januar 2018 nützte den Bayern nichts. Vermutlich hätte die Partie, in der Dodi Lukebakio (90. +  3) zum 3:3 für die Gäste traf, in der Schlussphase eine andere Wendung genommen.

Die Fußball-Community WahreTabelle diskutierte auch am Sonntag eine Elfmeterszene pro FC Bayern aus der 85. Minute. Thomas Müller war im F95-Strafraum zu Fall gekommen. „Er tritt ihn ganz klar innerhalb, es war nicht ja nicht einmal knapp. Für was bekommt so ein VAR 80.000 im Jahr, wenn er selbst so etwas nicht sieht?“, echauffierte sich FCB2711. Schiedsrichter Sven Jablonski (Bremen / BILD am SONNTAG-Note: 2) pfiff nicht und er zog in dieser Szene auch seinen Video-Assistenten Martin Petersen in Köln nicht hinzu.

Hertha BSC und 1899 Hoffenheim trennten sich am Samstag in einem packenden Spiel mit 3:3. Strittige Szene im Olympiastadion: Elfmeter für 1899, das in dieser turbulenten Begegnung jeweils mit 2:0 und 3:1 geführt hatte. Kerem Demirbay fiel gegen Derrick Luckassen. „Hier hatte Hertha Glück“, sagt ein Berliner Fan, der im Stadion mit dabei war. „Eine klare Fehlentscheidung ist das nicht“, widerspricht Frankfurt-Anhänger MKsge92, „deshalb greift auch der Video-Assistent wohl nicht ein.“ Capsoni, ein im Forum angemeldeter Hertha-Fan: „Für einen Elfmeter ist mir das zu wenig, da konnte man auch umgekehrt auf Stürmerfoul entscheiden.“ Schiedsrichter Tobias Welz (Wiesbaden) gab jedenfalls keinen Strafstoß.

Zum 70. Geburtstag von Manager-Legende Reiner Calmund landete Bayer 04 Leverkusen am Freitagabend einen 2:0 (0:0)-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart. Die Schwaben mussten aber bereits nach einer Minute reklamieren. Nach einem Foul an Pablo Maffeo durch den Chilenen Charles Aranguiz gab Schiedsrichter Robert Schröder (Hannover) trotz Rücksprache mit Köln und Video-Assistent Patrick Ittrich keinen Elfmeter für die Schwaben! „In meinen Augen ein klarer Elfmeter und riesiges Glück für uns“, kommentierte Leverkusen-Fan Zawax diese Szene, „das wäre ja sonst wieder ein perfekter Start.“ Nach 14 Minuten nahm Schröder nach einem Handspiel von Insua dann ebenfalls nach Konsultation des Video-Assistenten einen Elfmeter für die Bayer-Elf zurück. Kevin Volland (76. / 83.) erlöste Leverkusen mit seinen beiden späten Treffern.

Die Situation beim Serien-Meister FC Bayern München hat sich am 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga nach dem 3:3 (2:1) gegen Fortuna Düsseldorf zugespitzt. Der deutsche Rekordmeister liegt bereits neun Punkte hinter dem Tabellenführer Borussia Dortmund. Nach dem Remis in der Nachspielzeit gegen den Aufsteiger rückten die Bayern-Verantwortlichen um Präsident Uli Hoeneß (66) am Samstagabend erstmals öffentlich von Trainer Niko Kovac (47) ab.

„Am Dienstag gegen Benfica wird unser Trainer sicherlich Niko Kovac heißen“, sagte Hoeneß in der Allianz Arena vor Journalisten. Auch der erste Doppelpack von Weltmeister Thomas Müller seit Januar 2018 nützte den Bayern nichts. Vermutlich hätte die Partie, in der Dodi Lukebakio (90. +  3) zum 3:3 für die Gäste traf, in der Schlussphase eine andere Wendung genommen.

Die Fußball-Community WahreTabelle diskutierte auch am Sonntag eine Elfmeterszene pro FC Bayern aus der 85. Minute. Thomas Müller war im F95-Strafraum zu Fall gekommen. „Er tritt ihn ganz klar innerhalb, es war nicht ja nicht einmal knapp. Für was bekommt so ein VAR 80.000 im Jahr, wenn er selbst so etwas nicht sieht?“, echauffierte sich FCB2711. Schiedsrichter Sven Jablonski (Bremen / BILD am SONNTAG-Note: 2) pfiff nicht und er zog in dieser Szene auch seinen Video-Assistenten Martin Petersen in Köln nicht hinzu.

Hertha BSC und 1899 Hoffenheim trennten sich am Samstag in einem packenden Spiel mit 3:3. Strittige Szene im Olympiastadion: Elfmeter für 1899, das in dieser turbulenten Begegnung jeweils mit 2:0 und 3:1 geführt hatte. Kerem Demirbay fiel gegen Derrick Luckassen. „Hier hatte Hertha Glück“, sagt ein Berliner Fan, der im Stadion mit dabei war. „Eine klare Fehlentscheidung ist das nicht“, widerspricht Frankfurt-Anhänger MKsge92, „deshalb greift auch der Video-Assistent wohl nicht ein.“ Capsoni, ein im Forum angemeldeter Hertha-Fan: „Für einen Elfmeter ist mir das zu wenig, da konnte man auch umgekehrt auf Stürmerfoul entscheiden.“ Schiedsrichter Tobias Welz (Wiesbaden) gab jedenfalls keinen Strafstoß.

Zum 70. Geburtstag von Manager-Legende Reiner Calmund landete Bayer 04 Leverkusen am Freitagabend einen 2:0 (0:0)-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart. Die Schwaben mussten aber bereits nach einer Minute reklamieren. Nach einem Foul an Pablo Maffeo durch den Chilenen Charles Aranguiz gab Schiedsrichter Robert Schröder (Hannover) trotz Rücksprache mit Köln und Video-Assistent Patrick Ittrich keinen Elfmeter für die Schwaben! „In meinen Augen ein klarer Elfmeter und riesiges Glück für uns“, kommentierte Leverkusen-Fan Zawax diese Szene, „das wäre ja sonst wieder ein perfekter Start.“ Nach 14 Minuten nahm Schröder nach einem Handspiel von Insua dann ebenfalls nach Konsultation des Video-Assistenten einen Elfmeter für die Bayer-Elf zurück. Kevin Volland (76. / 83.) erlöste Leverkusen mit seinen beiden späten Treffern.

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Tobias Welz Name : Tobias Welz
Geburtsdatum: 11.07.1977
Ort: Wiesbaden
Sven Jablonski Name : Sven Jablonski
Geburtsdatum: 13.04.1990
Ort: Bremen
Robert Schröder Name : Robert Schröder
Geburtsdatum: 14.09.1985
Ort: Hannover

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Tobias Welz
Name : Tobias Welz
Geburtsdatum: 11.07.1977
Ort: Wiesbaden
Sven Jablonski
Name : Sven Jablonski
Geburtsdatum: 13.04.1990
Ort: Bremen
Robert Schröder
Name : Robert Schröder
Geburtsdatum: 14.09.1985
Ort: Hannover

24.05.2019 13:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle Union Berlin muss ohne Kroos und Trimmel aufsteigen

Relegation: Zwei Gelbsperren im Rückspiel gegen den VfB Stuttgart

Trimmel_Christopher_Relegation2019

Union Berlin hat sich mit dem 2:2 (1:1) im Relegations-Hinspiel beim VfB Stuttgart am Donnerstagabend eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Montagabend in der Alten Försterei verschafft. ,,Die Eisernen" glichen in der Mercedes-Benz-Arena jeweils die Führung durch Christian Gentner (42.) und Mario Gomez (51.) durch Suleiman Abdullahi (43.) und Marvin Friedrich (68.) aus. Damit reicht dem Verein aus Berlin-Köpenick am Montag ein torloses Remis oder ein 1:1 zum ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. ,,Die Fans feiern Union, das sollen sie tun, am Montag werden wir zurückschlagen", gab sich VfB-Tor...

21.05.2019 20:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle Die wahre Tabelle der Bundesliga: Wolfsburg Fünfter

Saison-Auswertung: Frankfurt direkt in die Europa League

Haller_Sebastien_Jovic_Luka_FCBayernEFR

Das war sie, die Bundesliga-Saison 2018/2019 – zumindest die reguläre! Bevor am Donnerstag mit dem VfB Stuttgart und Union Berlin der Tabellensechzehnte und der Dritte der 2. Liga um das letzte noch freie Ticket für die neue Spielzeit kämpfen (Siehe auch WahreTabelle – Besondere Spiele), gab es die Saison-Auswertung. Der 34. Spieltag brachte nur eine, marginale Ergebniskorrektur. Fortuna Düsseldorf hätte gegen das bereits seit dem 33. Spieltag auch rechnerisch als Absteiger feststehende Hannover 96 mit 3:1 statt mit 2:1 gewonnen. Ausschlaggebend für diese letzte Korrektur in dieser Saison war ein

19.05.2019 22:23 Uhr | Quelle: WahreTabelle Gladbach schießt sich nach 0:2 gegen BVB auf Gräfe ein

Bundesliga am 34. Spieltag bei WahreTabelle

Elvedi_Nico_Reus_Marco_MGBBVB

Aus, vorbei! Die Bundesliga-Saison 2018/2019 ist Geschichte und mit Ausnahme der Relegation, die am Donnerstag und am Montag darauf zwischen dem VfB Stuttgart und dem seit Sonntag als Tabellendritten feststehenden 1. FC Union Berlin ausgetragen wird, sind alle Entscheidungen gefallen. Borussia Dortmund konnte im Meisterschaftsfinale den FC Bayern München, der seinen 29. Titelgewinn feiern durfte, nicht mehr abfangen. Dennoch verdarb der BVB mit dem Auswärtssieg Borussia Mönchengladbach die Champions-League-Teilnahme. Die rheinische Borussia muss sich mit Rang fünf und der Europa League begnügen. Dortmund sorgte für sich für einen versöhnlichen Saison-Abschluss. Die Schwarzgelben spielten trotz der vergebenen Meisterschaft mit 76 Punkt...

14.05.2019 23:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga-Auswertung: FCA gegen Hertha nur 3:3

Ein Treffer weniger beim Tor-Festival

Oxford_Reece_Köpke_Pascal_FCAHertha

Es war das einzige Match, auf das am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga niemand wirklich mit Spannung schaute. In der Begegnung FC Augsburg gegen Hertha BSC (3:4) ging es am Samstagnachmittag nur noch um die, wie man im Fußballer-Jargon sagt, „goldene Ananas“. Die bayerischen Schwaben konnten rechnerisch seit dem vergangenen Wochenende nicht mehr absteigen, Hertha BSC hat internationale Weihen längst verspielt. Dennoch erlebten die 29.307 Zuschauer in der WWK Arena zum Saison-Ausklang in Augsburg ein flottes Spiel mit sieben Toren, von denen eines jedoch in der Spieltag-Auswertung durch die Fußball-Community WahreTabelle am Dienstagabend keine Anerkennung fand. Es war

06.05.2019 22:30 Uhr | Quelle: WahreTabelle Fortuna Düsseldorf: Sieg statt 1:1 in Freiburg

WahreTabelle-Auswertung zur Bundesliga: Korrektur mit Tabellenrelevanz.

Grifo_Vincenzo_Raman_Benito_FRBF95

Es war am 32. Spieltag der Bundesliga „nur“ das Duell der Geretteten – SC Freiburg gegen Fortuna Düsseldorf (1:1). Sommerfußall boten beide Teams im Sonntagsspiel jedoch nicht. Ein 1:1 steht unter dem Strich, das bei der Fußball-Community WahreTabelle in der Auswertung des Spieltags am Montagabend aber nicht stehen bleibt. 0:2 lautet das Korrekturergebnis. Bei zahlreichen Korrekturen ist es das einzige Ergebnis mit Tabellenrelevanz.Man stelle sich nun vor, beide Teams wären noch nicht jenseits von Gut und Böse gewesen... Ausschlaggebend ist die Elfmeterszene aus der achten Minute. Den Strafstoß&nbs...