Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
16.12.2018 20:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Elfmeter für Fortuna Düsseldorf?

Bundesliga bei WahreTabelle: Wieder Kritik am Video-Schiedsrichter.

Frantz_Mike_F95FRB
Quelle: Imago Sportfoto
Diese Einstellung zeigt: Mike Frantz vom SC Freiburg geht gegen Fortuna Düsseldorf beim Freistoß mit der Hand zum Ball...

Fortuna Düsseldorf hat sich am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit einem 2:0-Erfolg über den SC Freiburg auf Rang 16 gehangelt und erwartet am Dienstag den frisch gebackenen Herbstmeister Borussia Dortmund.

Die Düsseldorfer profitierten dabei von den Patzern der Konkurrenten 1. FC Nürnberg beim 0:2 gegen den VfL Wolfsburg und Hannover 96, das dem FC Bayern München klar mit 0:4 unterlag. Kein Fortune hatten die Düsseldorfer bei einer Elfmeter-Szene aus der siebten Spielminute. Freiburgs Kapitän Mike Frantz leistete sich ein klares Handspiel bei einem Freistoß von Kevin Stöger – Schiedsrichter Harm Osmers (Hannover) pfiff jedoch nicht.

„Solche Fehler sind verheerend“, schrieb der frühere Bundesliga-Referee Thorsten Kinhöfer (Herne) in einer Kolumne in BILD am SONNTAG zu dieser Szene, „wozu haben wir denn den Video-Schiedsrichter, der muss automatisch alle Vorfälle im Strafraum prüfen. Und in diesem Fall sehen, dass der Chef im Stadion falsch liegt.“ Klare Kritik am Video-Assistenten Günter Perl in Köln. Bei der Fußball-Community WahreTabelle sahen es die User ähnlich. „Aktiver kann der Arm nicht zum Ball gehen“, schrieb Bielfeld-Fan JFraser. Der Frankfurt-Anhänger Werner86 wähnte den „Video-Schiedsrichter noch im Mittagsschlaf.“ (cge)

Mehr zum Thema:

Volles Programm in Mainz: Pyro, Elfer, Videobeweis

Videobeweis und Elfmeter in Bremen

 

Fortuna Düsseldorf hat sich am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit einem 2:0-Erfolg über den SC Freiburg auf Rang 16 gehangelt und erwartet am Dienstag den frisch gebackenen Herbstmeister Borussia Dortmund.

Die Düsseldorfer profitierten dabei von den Patzern der Konkurrenten 1. FC Nürnberg beim 0:2 gegen den VfL Wolfsburg und Hannover 96, das dem FC Bayern München klar mit 0:4 unterlag. Kein Fortune hatten die Düsseldorfer bei einer Elfmeter-Szene aus der siebten Spielminute. Freiburgs Kapitän Mike Frantz leistete sich ein klares Handspiel bei einem Freistoß von Kevin Stöger – Schiedsrichter Harm Osmers (Hannover) pfiff jedoch nicht.

„Solche Fehler sind verheerend“, schrieb der frühere Bundesliga-Referee Thorsten Kinhöfer (Herne) in einer Kolumne in BILD am SONNTAG zu dieser Szene, „wozu haben wir denn den Video-Schiedsrichter, der muss automatisch alle Vorfälle im Strafraum prüfen. Und in diesem Fall sehen, dass der Chef im Stadion falsch liegt.“ Klare Kritik am Video-Assistenten Günter Perl in Köln. Bei der Fußball-Community WahreTabelle sahen es die User ähnlich. „Aktiver kann der Arm nicht zum Ball gehen“, schrieb Bielfeld-Fan JFraser. Der Frankfurt-Anhänger Werner86 wähnte den „Video-Schiedsrichter noch im Mittagsschlaf.“ (cge)

Mehr zum Thema:

Volles Programm in Mainz: Pyro, Elfer, Videobeweis

Videobeweis und Elfmeter in Bremen

 

Diese News betrifft folgende Spiele:




Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Harm Osmers Name : Harm Osmers
Geburtsdatum: 28.01.1985
Ort: Hannover

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Harm Osmers
Name : Harm Osmers
Geburtsdatum: 28.01.1985
Ort: Hannover

20.01.2019 21:46 Uhr | Quelle: WahreTabelle Ein viertes Tor für Eintracht Frankfurt?

Bundesliga-Rückrundenstart bei WahreTabelle

Willems_Jetro_Jablonski_Sven

Die Bundesliga ist wieder da! Und am 18. Spieltag gab es bis zum Redaktionsschluss am Sonntagabend nur eine strittige Szene, die von der Fußball-Community WahreTabelle thematisiert wurde. Eintracht Frankfurt hat mit dem 3:1 (3:0)-Erfolg gegen den SC Freiburg seine gute Form aus der Hinrunde bestätigt. Der Europa-League-Teilnehmer verbesserte sich auf Rang 5 und darf auch im neuen Jahr vom internationalen Fußballgeschäft träumen. Der Sieg der Hessen wäre vor 49.000 Zuschauern wohl noch höher ausgefallen. In der 78. Minute nahm Schiedsrichter Sven Jablonski (Bremen) eine...

18.01.2019 18:40 Uhr | Quelle: WahreTabelle Neu bei WahreTabelle: Die Community-Stimme

Zum Rückrundenstart: User sind nun das Zünglein an der Waage...

Kramer_Christoph_BVBMGB

Ab sofort wird der Fußball-Community WahreTabelle die Möglichkeit zuteil, auf die Entscheidungen in den Abstimmungen zur Fußball-Bundesliga Einfluss zu nehmen. Dies geschieht mit der neuen Community-Stimme, die mit dem ersten Rückrunden-Spieltag am 18. Januar 2019 eingeführt wird. Der Ablauf: Ihr als Community erhaltet eine eigene Stimme, die die gleiche Gewichtung bekommt, wie die Stimme eines Kompetenzteam-Mitgliedes. Eure Stimme entspricht dabei dem Mehrheitsergebnis der Community-Abstimmung. Das Ergebnis wird – wie auch die Kompetenzteam-Abstimmung zur jeweils festgelegten Deadline ermittelt. Bei einer Community-Abstimmung mit einem 50:50-Ergebnis, wird das Ergebnis wie ein Patt und somit wie eine „richtig entschie...

16.01.2019 22:14 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga-Umfrage: Video-Beweis bleibt umstritten

Vor dem Rückrundenstart: „Kicker“-Leser klar für Profi-Schiedsrichter.

Videobeweis_WOB

Zwei Tage noch – dann wird Schiedsrichter Tobias Welz aus Wiesbaden mit der Partie 1899 Hoffenheim gegen FC Bayern München die Rückrunde der Fußball-Bundesliga anpfeifen. WahreTabelle blickt vorab auf die wichtigsten Tendenzen und Meinungen rund um die Schiedsrichter. Aufschluss über die Meinung der Fußball-Zuschauer geben vor dem Rückrundenstart immer auch Umfragen. Wie das Kicker-Sportmagazin in einer repräsentativen Leser-Umfrage (aktuelle Ausgabe) ermittelt hat, bleibt vor Beginn der Rückrunde vor allem der Video-Beweis umstritten. Nur 19,3 Prozent der Umfrageteilnehmer zeigten sich „zufrieden“ mit der Anwendung der technischen Hilfe aus Köln für die Referees. Dass die Umsetz...

14.01.2019 21:41 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle Referee Osmers sicher: „Profi-Schiedsrichter wird kommen“

Bundesliga vor dem Rückrundenstart.

Osmers_Harm_1899_BVB

Der Bundesliga-Schiedsrichter Harm Osmers rechnet in Zukunft mit Profi-Schiedsrichtern im deutschen Fußball. „Das ist auf jeden Fall der nächste logische Schritt, und ich denke schon, dass es spätestens in zehn Jahren umgesetzt wird“, sagte der 33-Jährige aus Hannover in einem Interview der Düsseldorfer Zeitung Rheinische Post. Er sei „da dann glücklicherweise noch im entsprechenden Alter. Ehrlich gesagt ist es ja jetzt schon eine Übergangsphase. In vielen Bereichen sind wir wie Profis unterwegs“, sagte Osmers. Er gehe davon aus, dass Aspekte wie Training, Schulungen und medizinische Behandlung immer weiter ausgebaut würden. „Wir sind da schon auf einem guten Weg. Ich verspreche mir vi...

10.01.2019 20:35 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga: Videobeweis verhinderte 37 Fehlentscheide

Schiedsrichter-Boss Fröhlich zieht positives Zwischenfazit.

Kampka_Robert_HOFFS04

Acht Tage sind es noch bis zum Rückrundenstart in der Fußball-Bundesliga mit dem Auftaktspiel 1899 Hoffenheim gegen den FC Bayern München. Mit dem Videobeweis sind in der abgelaufenen Hinrunde der Fußball-Bundesliga insgesamt 37 Schiedsrichter-Entscheidungen korrigiert worden. Das sagte Lutz Fröhlich, Leiter der Elite-Schiedsrichter beim Deutschen Fußball-Bund, bei SPORT BILD Online vor der abschließenden Beurteilung der Szenen zum Start des Trainingslagers der Unparteiischen am Dienstag in Portugal. Damit ist die Zahl der korrigierten Schiedsrichterentscheide gleich geblieben. In der Hinrunde der Saison 2017/18 waren ebenfalls 37 Fehlentscheidungen durch den Videobeweis verhindert worden. Die Anzahl der Nachprü...