Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
27.02.2017 22:58 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Elfmeter und Remis für „Wölfe“

Bundesliga-Auswertung: Stindl-Tor bleibt stehen, Ibisevics Treffer nicht.

Bauer_Robert_WBremen
Quelle: Imago Sportfoto
Diese Szene führte zur einzigen tabellenrelevanten Korrektur am 22. Spieltag: Bremens Robert Bauer foult den Wolfsburger Robin Knoche (m.) elfmeterreif im Strafraum.

Für Wolfsburgs Trainer Valerien Ismael (41) war am Sonntagabend Schluss. Die 1:2-Pleite gegen Werder Bremen, die vierte Niederlage im sechsten Spiel in der Fußball-Bundesliga im Kalenderjahr 2017, kostete den Franzosen den Job. Am Montag gaben die „Wölfe“ bereits die Verpflichtung des früheren Bayern-Assistenztrainers Andries Jonker (54) bekannt.

Vermutlich hätte Valerien Ismael noch eine Chance bekommen. Die Auswertung des 22. Spieltages durch die Fußball-Community WahreTabelle sah in der Freitagspartie in Wolfsburg die einzige tabellenrelevante Korrektur: 2:2 statt 1:2. Nach drei Treffern in den ersten 20 Minuten musste Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) den Wolfsburgern nach 56 Minuten einen Elfmeter zusprechen. Robert Bauer hatte Robin Knoche nach Tor-Abschluss noch zu Fall gebracht. „Für mich ist es unerheblich, ob Knoche jetzt dadurch fällt oder nicht. Der Kontakt ist ein Foul und damit für mich ein Elfmeter“, schrieb Kompetenzteam-Mitglied GladbacherFohlen in der Auswertung. „Für mich ein Elfmeter - der Treffer sorgt dafür, dass Knoche nicht weiterspielen kann“, so I bin I.

Der 3:1-Erfolg für RB Leipzig gegen den 1. FC Köln wäre wohl knapper ausgefallen. Nur sechs Minuten nach dem RBL-Führungstreffer durch Emil Forsberg (5.) fiel Kölns Torschütze zum 2:1, Yuya Osako, elfmeterreif gegen Willi Orban. „Klarer Check von Orban gegen Osako, dies auch noch von hinten. Das ist in meinen Augen ein zwingender Elfmeter“, sah Lufdbomp diese Szene klar strafstoßwürdig, 3:2 statt 3:1.

Top-Thema in der Bundesliga-Zusammenfassung am Samstag: Der 1:0-Führungstreffer für Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt durch Vedad Ibisevic (51.) Dem Torabschluss des Bosniers ging eine aktive Abseitsstellung des zuvor von Bastian Oczipka zu Fall gebrachten Ivorers Salomon Kalou voraus. „Grätsche gegen Kalou: Kein Foulspiel, da sauber der Ball und nicht überhart; Torschuss: Kalou liegt im Abseits, während der Keeper gerade über ihn springen muss. Das ist dann aktiv“, erklärte dreiundnicht diese nicht einfach aufzulösende Spielsituation. Der in der Auswertung abgezogene Treffer änderte nichts an der Ergebnistendenz: 1:0 für Hertha BSC.

Stehen blieb auch der seit Sonntagabend in ganz Fußball-Deutschland heiß diskutierte Hand-Treffer von Mönchengladbachs Kapitän Daniel Stindl (61.) beim 2:0-Erfolg der „Fohlen“ beim FC Ingolstadt. Neun Mal „Daumen hoch“ für „richtig entschieden“, so lautete das Abstimmungsergebnis. „Handspiel ja, aber keine Absicht und damit nicht strafbar", so Hagi01. (cge).

Der Stand der Dinge: Die WahreTabelle der Fußball-Bundesliga nach 22 Spieltagen.

 

Mehr zum Thema:

Kein Erfolg für FC Ingolstadt in Frankfurt

Rot für Bellarabi und zwei Wolfsburger

Strafstoß für SVD, kein Elfmeter für SGE – 1:1 im Derby!

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

Vier neue Schiedsrichter starteten in der Saison 2016/2017 in das ,,Abenteuer“ Bundesliga. Welcher der zu Saisonbeginn nominierten Bundesliga-Referees konnte Euch bisher am meisten überzeugen?

Für Wolfsburgs Trainer Valerien Ismael (41) war am Sonntagabend Schluss. Die 1:2-Pleite gegen Werder Bremen, die vierte Niederlage im sechsten Spiel in der Fußball-Bundesliga im Kalenderjahr 2017, kostete den Franzosen den Job. Am Montag gaben die „Wölfe“ bereits die Verpflichtung des früheren Bayern-Assistenztrainers Andries Jonker (54) bekannt.

Vermutlich hätte Valerien Ismael noch eine Chance bekommen. Die Auswertung des 22. Spieltages durch die Fußball-Community WahreTabelle sah in der Freitagspartie in Wolfsburg die einzige tabellenrelevante Korrektur: 2:2 statt 1:2. Nach drei Treffern in den ersten 20 Minuten musste Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) den Wolfsburgern nach 56 Minuten einen Elfmeter zusprechen. Robert Bauer hatte Robin Knoche nach Tor-Abschluss noch zu Fall gebracht. „Für mich ist es unerheblich, ob Knoche jetzt dadurch fällt oder nicht. Der Kontakt ist ein Foul und damit für mich ein Elfmeter“, schrieb Kompetenzteam-Mitglied GladbacherFohlen in der Auswertung. „Für mich ein Elfmeter - der Treffer sorgt dafür, dass Knoche nicht weiterspielen kann“, so I bin I.

Der 3:1-Erfolg für RB Leipzig gegen den 1. FC Köln wäre wohl knapper ausgefallen. Nur sechs Minuten nach dem RBL-Führungstreffer durch Emil Forsberg (5.) fiel Kölns Torschütze zum 2:1, Yuya Osako, elfmeterreif gegen Willi Orban. „Klarer Check von Orban gegen Osako, dies auch noch von hinten. Das ist in meinen Augen ein zwingender Elfmeter“, sah Lufdbomp diese Szene klar strafstoßwürdig, 3:2 statt 3:1.

Top-Thema in der Bundesliga-Zusammenfassung am Samstag: Der 1:0-Führungstreffer für Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt durch Vedad Ibisevic (51.) Dem Torabschluss des Bosniers ging eine aktive Abseitsstellung des zuvor von Bastian Oczipka zu Fall gebrachten Ivorers Salomon Kalou voraus. „Grätsche gegen Kalou: Kein Foulspiel, da sauber der Ball und nicht überhart; Torschuss: Kalou liegt im Abseits, während der Keeper gerade über ihn springen muss. Das ist dann aktiv“, erklärte dreiundnicht diese nicht einfach aufzulösende Spielsituation. Der in der Auswertung abgezogene Treffer änderte nichts an der Ergebnistendenz: 1:0 für Hertha BSC.

Stehen blieb auch der seit Sonntagabend in ganz Fußball-Deutschland heiß diskutierte Hand-Treffer von Mönchengladbachs Kapitän Daniel Stindl (61.) beim 2:0-Erfolg der „Fohlen“ beim FC Ingolstadt. Neun Mal „Daumen hoch“ für „richtig entschieden“, so lautete das Abstimmungsergebnis. „Handspiel ja, aber keine Absicht und damit nicht strafbar", so Hagi01. (cge).

Der Stand der Dinge: Die WahreTabelle der Fußball-Bundesliga nach 22 Spieltagen.

 

Mehr zum Thema:

Kein Erfolg für FC Ingolstadt in Frankfurt

Rot für Bellarabi und zwei Wolfsburger

Strafstoß für SVD, kein Elfmeter für SGE – 1:1 im Derby!

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

Vier neue Schiedsrichter starteten in der Saison 2016/2017 in das ,,Abenteuer“ Bundesliga. Welcher der zu Saisonbeginn nominierten Bundesliga-Referees konnte Euch bisher am meisten überzeugen?

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Christian Dingert Name : Christian Dingert
Geburtsdatum: 14.07.1980
Ort: Lebecksmühle
Wolfgang Stark Name : Wolfgang Stark
Geburtsdatum: 20.11.1969
Ort: Ergolding
Marco Fritz Name : Marco Fritz
Geburtsdatum: 03.10.1977
Ort: Korb
Sascha Stegemann Name : Sascha Stegemann
Geburtsdatum: 06.12.1984
Ort: Niederkassel

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Christian Dingert
Name : Christian Dingert
Geburtsdatum: 14.07.1980
Ort: Lebecksmühle
Wolfgang Stark
Name : Wolfgang Stark
Geburtsdatum: 20.11.1969
Ort: Ergolding
Marco Fritz
Name : Marco Fritz
Geburtsdatum: 03.10.1977
Ort: Korb
Sascha Stegemann
Name : Sascha Stegemann
Geburtsdatum: 06.12.1984
Ort: Niederkassel

19.05.2019 22:23 Uhr | Quelle: WahreTabelle Gladbach schießt sich nach 0:2 gegen BVB auf Gräfe ein

Bundesliga am 34. Spieltag bei WahreTabelle

Elvedi_Nico_Reus_Marco_MGBBVB

Aus, vorbei! Die Bundesliga-Saison 2018/2019 ist Geschichte und mit Ausnahme der Relegation, die am Donnerstag und am Montag darauf zwischen dem VfB Stuttgart und dem seit Sonntag als Tabellendritten feststehenden 1. FC Union Berlin ausgetragen wird, sind alle Entscheidungen gefallen. Borussia Dortmund konnte im Meisterschaftsfinale den FC Bayern München, der seinen 29. Titelgewinn feiern durfte, nicht mehr abfangen. Dennoch verdarb der BVB mit dem Auswärtssieg Borussia Mönchengladbach die Champions-League-Teilnahme. Die rheinische Borussia muss sich mit Rang fünf und der Europa League begnügen. Dortmund sorgte für sich für einen versöhnlichen Saison-Abschluss. Die Schwarzgelben spielten trotz der vergebenen Meisterschaft mit 76 Punkt...

14.05.2019 23:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga-Auswertung: FCA gegen Hertha nur 3:3

Ein Treffer weniger beim Tor-Festival

Oxford_Reece_Köpke_Pascal_FCAHertha

Es war das einzige Match, auf das am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga niemand wirklich mit Spannung schaute. In der Begegnung FC Augsburg gegen Hertha BSC (3:4) ging es am Samstagnachmittag nur noch um die, wie man im Fußballer-Jargon sagt, „goldene Ananas“. Die bayerischen Schwaben konnten rechnerisch seit dem vergangenen Wochenende nicht mehr absteigen, Hertha BSC hat internationale Weihen längst verspielt. Dennoch erlebten die 29.307 Zuschauer in der WWK Arena zum Saison-Ausklang in Augsburg ein flottes Spiel mit sieben Toren, von denen eines jedoch in der Spieltag-Auswertung durch die Fußball-Community WahreTabelle am Dienstagabend keine Anerkennung fand. Es war

06.05.2019 22:30 Uhr | Quelle: WahreTabelle Fortuna Düsseldorf: Sieg statt 1:1 in Freiburg

WahreTabelle-Auswertung zur Bundesliga: Korrektur mit Tabellenrelevanz.

Grifo_Vincenzo_Raman_Benito_FRBF95

Es war am 32. Spieltag der Bundesliga „nur“ das Duell der Geretteten – SC Freiburg gegen Fortuna Düsseldorf (1:1). Sommerfußall boten beide Teams im Sonntagsspiel jedoch nicht. Ein 1:1 steht unter dem Strich, das bei der Fußball-Community WahreTabelle in der Auswertung des Spieltags am Montagabend aber nicht stehen bleibt. 0:2 lautet das Korrekturergebnis. Bei zahlreichen Korrekturen ist es das einzige Ergebnis mit Tabellenrelevanz.Man stelle sich nun vor, beide Teams wären noch nicht jenseits von Gut und Böse gewesen... Ausschlaggebend ist die Elfmeterszene aus der achten Minute. Den Strafstoß&nbs...

03.05.2019 23:09 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga: Sammer rüffelt Schiedsrichterin

,,Da muss ich als Bibiana Steinhaus an den Monitor"

Orban_Willi_Onisiwo_Karim_MZ05RBL

Knifflige Szene im letzten Freitagsspiel dieser Bundesliga-Saison zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und RB Leipzig (3:3)! In der 31. Minute stellt Lukas Klostermann für die „Roten Bullen“ auf 0:2. Die Frage, die sich auch die User der Fußball-Community WahreTabelle stellten: Ging diesem Treffer nicht ein Foulspiel von RBL-Kapitän Willi Orban am Mainzer Karim Onisiwo voraus? „Doch“, schrieb Mainz-Fan Ferrero, „Treffer von seitlich hinten mit dem Knie gegen den Oberschenkel + Ball nicht gespielt. Für mich klares Foul. Ich finde es auch relevant, weil Onisiwo deshalb das Zuspiel massiv miss...

29.04.2019 23:10 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga-Auswertung: FC Bayern gewinnt bei FCN

Kein Handelfmeter und „nur“ 2:3 für BVB gegen S04.

Kimmich_Joshua_Ewerton_FCNFCBayern

Der 31. Spieltag der Bundesliga brachte in der Auswertung durch die Fußball-Community WahreTabelle am Montagabend in den Spielen der beiden Titel-Kandidaten, FC Bayern München und Borussia Dortmund, zwei Ergebniskorrekturen. Davon war eine mit Relevanz. Der FC Bayern hätte das Sonntagsspiel beim 1. FC Nürnberg (1:1) mit 2:1 gewonnen. In der 38. Minute musste Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg), der in der 89. Minute auch einen Strafstoß für die Nürnberger verhängte, zugunsten der Münchner auf den ominösen Punkt zeigen. Nationalspieler Joshua Kimmich (24) war im Strafraum nach Ansicht de...