Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
20.10.2017 12:00 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichter Marco Fritz leitet HSV gegen FC Bayern

Referee-Ansetzungen: Freitagsspiel für Bibiana Steinhaus.

Fritz_Marco_Korb
Quelle: Imago Sportfoto
In seinem dritten Einsatz in dieser Saison in der Partie FC Schalke 04 - FC Bayern (0:3) gab Schiedsrichter Marco Fritz (r.) nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten einen Elfer für die Münchner und Rafinha (m.).

An die letzte Partie gegen den FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga haben die Fans des Hamburger SV nur ungute Erinnerungen. Ein 0:1 in der 88. Minute durch Nationalspieler Joshua Kimmich kostete HSV-Coach Bruno Labbadia (50) einen Tag nach dem Spiel den Job. Am Samstag könnte es ab 18.30 Uhr im Abendspiel gegen die Münchner auch für den aktuelle HSV-Trainer Markus Gisdol (48) schon ein Endspiel werden. Die Hamburger verloren fünf der letzten sechs BL-Spiele. Ihre Bilanz gegen den deutschen Rekordmeister hält ligaweit einige Bestmarken – auf Seiten der Bayern! Der Branchenriese gewann 63 von 104 Duellen gegen den HSV und erzielte dabei 240 Tore, das ist der Rekordwert in allen 904 bislang ausgespielten Bundesliga-Paarungen. Unter der Leitung von Schiedsrichter Marco Fritz (40 / Korb) in seinem ersten Saison-Einsatz in Hamburg könnte diese Erfolgsbilanz am neunten Spieltag ausgebaut werden. Die Bayern gehen mit zwei Siegen und 8:0 Toren aus den Spielen gegen den SC Freiburg und Celtic Glasgow (Champions League / 3:0) in diese Partie. Video-Assistent in Köln ist Manuel Gräfe.

Die 905. Paarung in der Bundesliga-Historie ist das Duell RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr). Die „Roten Bullen“ und die Mannschaft mit dem roten Brustring auf dem Trikot treffen zum ersten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Leipzig kommt mit dem Selbstvertrauen des historischen ersten Erfolges in einem CL-Spiel (3:2 gegen den FC Porto) in die Liga zurück. Die Stuttgarter gewannen am vergangenen Freitag mit 2:1 in der Nachspielzeit gegen den 1. FC Köln und hatten Minuten zuvor Glück, dass Schiedsrichter Benjamin Cortus (Röthenbach) einen Elfmeter für den FC nach Konsultation des Video-Assistenten zurücknahm. In Leipzig werden Sven Jablonski aus Bremen als Referee und Wolfgang Stark als Video-Schiedsrichter das Geschehen im Blick haben.

Eröffnet wird der Bundesliga-Spieltag am Freitag (20.30 Uhr) erstmals in der Liga-Historie von einer Frau. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover wird die Begegnung FC Schalke 04 gegen den 1. FSV Mainz 05 pfeifen. Ihr Bundesliga-Debüt gab die erste Schiedsrichterin im deutschen Fußball-Oberhaus in einem Sonntagsspiel, Hertha BSC gegen Werder Bremen (1:1). Unterstützung erhält Steinhaus, die sich in SPORT BILD unter der Woche in einem Interview klar für den Video-Beweis ausgesprochen hat, aus dem DFL-Studio in Köln von Wolfgang Stark. Ein Fakt, der vor allem die Fans des FC Schalke 04 freuen wird: Trafen sich S04 und die „Null-Fünfer“ in der Vorrunde, so gewann immer Schalke – zuletzt am achten Spieltag der vergangenen Saison (3:0).

Eine Neuauflage des DFB-Pokalfinales 2017 mit Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund gibt es für 51.000 Zuschauer in der bereits als ausverkauft gemeldeten Commerzbank Arena und für Schiedsrichter Robert Hartmann (Wangen). Sein Video-Assistent in Köln wird Benjamin Brand sein. Sokratis auf Dortmunder Seite und Frankfurts Simon Falette sind gesperrt. In den letzten sieben Spielen dieser beiden Klubs gab es immer einen Heimsieg. Dennoch gewann der BVB gegen kein Bundesliga-Team häufiger als gegen die „Adler“.

Das kleine rheinische Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen steigt am Samstag (15.30 Uhr) mit Schiedsrichter Bastian Dankert aus Rostock. Video-Assistent dieser Begegnung wird Tobias Stieler sein. Bayer 04 gewann die letzten drei Derbys gegen die rheinische Borussia allesamt. Für Leverkusens Trainer Heiko Herrlich (45) ist es die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.

Ein Wiedersehen mit dem alten Klub inklusive Heimvorteil gibt es am Sonntag (13.30 Uhr) für Stürmerlegende Claudio Pizarro. Der 39 Jahre alte Peruaner trifft mit dem 1. FC Köln auf Werder Bremen. Von einer „Rache an Nouri“, wie SPORT BILD dieses Spiel in dieser Woche betitelte, will der ausländische Rekord-Torjäger der Bundesliga nichts wissen. „Werder ist in meinem Herzen“, sagte Pizarro am Mittwoch der Zeitung Fußball BILD, „am Wochenende aber nicht, da werde ich versuchen, Tore zu machen und zu gewinnen.“ Claudio Pizarros Vertrag bei Werder Bremen und Coach Alexander Nouri war im Sommer nicht verlängert worden. Nach einigen Monaten als vereinsloser Profi wurde der 191-fache Torschütze bis Saisonende vom 1. FC Köln verpflichtet. Das Mittagsspiel am Sonntag mit Pizarro gegen seinen Ex-Klub wird Dr. Robert Kampka aus Mainz leiten. Um strittige Szenen kümmert sich Video-Assistent Dr. Jochen Drees.

Alle Schiedsrichter- und Videoassistenten am neunten Spieltag: FC Augsburg – Hannover 96: Sascha Stegemann (Niederkassel) / Dr. Jochen Drees; SC Freiburg – Hertha BSC: Guido Winkmann (Kerken) / Dr. Felix Brych; VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim: Felix Zwayer (Berlin) / Günter Perl.

Alles zur Bundesliga bei WahreTabelle: Dieses Mal ab Samstagabend!

An die letzte Partie gegen den FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga haben die Fans des Hamburger SV nur ungute Erinnerungen. Ein 0:1 in der 88. Minute durch Nationalspieler Joshua Kimmich kostete HSV-Coach Bruno Labbadia (50) einen Tag nach dem Spiel den Job. Am Samstag könnte es ab 18.30 Uhr im Abendspiel gegen die Münchner auch für den aktuelle HSV-Trainer Markus Gisdol (48) schon ein Endspiel werden. Die Hamburger verloren fünf der letzten sechs BL-Spiele. Ihre Bilanz gegen den deutschen Rekordmeister hält ligaweit einige Bestmarken – auf Seiten der Bayern! Der Branchenriese gewann 63 von 104 Duellen gegen den HSV und erzielte dabei 240 Tore, das ist der Rekordwert in allen 904 bislang ausgespielten Bundesliga-Paarungen. Unter der Leitung von Schiedsrichter Marco Fritz (40 / Korb) in seinem ersten Saison-Einsatz in Hamburg könnte diese Erfolgsbilanz am neunten Spieltag ausgebaut werden. Die Bayern gehen mit zwei Siegen und 8:0 Toren aus den Spielen gegen den SC Freiburg und Celtic Glasgow (Champions League / 3:0) in diese Partie. Video-Assistent in Köln ist Manuel Gräfe.

Die 905. Paarung in der Bundesliga-Historie ist das Duell RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr). Die „Roten Bullen“ und die Mannschaft mit dem roten Brustring auf dem Trikot treffen zum ersten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Leipzig kommt mit dem Selbstvertrauen des historischen ersten Erfolges in einem CL-Spiel (3:2 gegen den FC Porto) in die Liga zurück. Die Stuttgarter gewannen am vergangenen Freitag mit 2:1 in der Nachspielzeit gegen den 1. FC Köln und hatten Minuten zuvor Glück, dass Schiedsrichter Benjamin Cortus (Röthenbach) einen Elfmeter für den FC nach Konsultation des Video-Assistenten zurücknahm. In Leipzig werden Sven Jablonski aus Bremen als Referee und Wolfgang Stark als Video-Schiedsrichter das Geschehen im Blick haben.

Eröffnet wird der Bundesliga-Spieltag am Freitag (20.30 Uhr) erstmals in der Liga-Historie von einer Frau. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover wird die Begegnung FC Schalke 04 gegen den 1. FSV Mainz 05 pfeifen. Ihr Bundesliga-Debüt gab die erste Schiedsrichterin im deutschen Fußball-Oberhaus in einem Sonntagsspiel, Hertha BSC gegen Werder Bremen (1:1). Unterstützung erhält Steinhaus, die sich in SPORT BILD unter der Woche in einem Interview klar für den Video-Beweis ausgesprochen hat, aus dem DFL-Studio in Köln von Wolfgang Stark. Ein Fakt, der vor allem die Fans des FC Schalke 04 freuen wird: Trafen sich S04 und die „Null-Fünfer“ in der Vorrunde, so gewann immer Schalke – zuletzt am achten Spieltag der vergangenen Saison (3:0).

Eine Neuauflage des DFB-Pokalfinales 2017 mit Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund gibt es für 51.000 Zuschauer in der bereits als ausverkauft gemeldeten Commerzbank Arena und für Schiedsrichter Robert Hartmann (Wangen). Sein Video-Assistent in Köln wird Benjamin Brand sein. Sokratis auf Dortmunder Seite und Frankfurts Simon Falette sind gesperrt. In den letzten sieben Spielen dieser beiden Klubs gab es immer einen Heimsieg. Dennoch gewann der BVB gegen kein Bundesliga-Team häufiger als gegen die „Adler“.

Das kleine rheinische Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen steigt am Samstag (15.30 Uhr) mit Schiedsrichter Bastian Dankert aus Rostock. Video-Assistent dieser Begegnung wird Tobias Stieler sein. Bayer 04 gewann die letzten drei Derbys gegen die rheinische Borussia allesamt. Für Leverkusens Trainer Heiko Herrlich (45) ist es die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.

Ein Wiedersehen mit dem alten Klub inklusive Heimvorteil gibt es am Sonntag (13.30 Uhr) für Stürmerlegende Claudio Pizarro. Der 39 Jahre alte Peruaner trifft mit dem 1. FC Köln auf Werder Bremen. Von einer „Rache an Nouri“, wie SPORT BILD dieses Spiel in dieser Woche betitelte, will der ausländische Rekord-Torjäger der Bundesliga nichts wissen. „Werder ist in meinem Herzen“, sagte Pizarro am Mittwoch der Zeitung Fußball BILD, „am Wochenende aber nicht, da werde ich versuchen, Tore zu machen und zu gewinnen.“ Claudio Pizarros Vertrag bei Werder Bremen und Coach Alexander Nouri war im Sommer nicht verlängert worden. Nach einigen Monaten als vereinsloser Profi wurde der 191-fache Torschütze bis Saisonende vom 1. FC Köln verpflichtet. Das Mittagsspiel am Sonntag mit Pizarro gegen seinen Ex-Klub wird Dr. Robert Kampka aus Mainz leiten. Um strittige Szenen kümmert sich Video-Assistent Dr. Jochen Drees.

Alle Schiedsrichter- und Videoassistenten am neunten Spieltag: FC Augsburg – Hannover 96: Sascha Stegemann (Niederkassel) / Dr. Jochen Drees; SC Freiburg – Hertha BSC: Guido Winkmann (Kerken) / Dr. Felix Brych; VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim: Felix Zwayer (Berlin) / Günter Perl.

Alles zur Bundesliga bei WahreTabelle: Dieses Mal ab Samstagabend!

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Robert Hartmann Name : Robert Hartmann
Geburtsdatum: 08.09.1979
Ort: Wangen
Bibiana Steinhaus-Webb Name : Bibiana Steinhaus-Webb
Geburtsdatum: 24.03.1979
Ort: Hannover
Marco Fritz Name : Marco Fritz
Geburtsdatum: 03.10.1977
Ort: Korb
Bastian Dankert Name : Bastian Dankert
Geburtsdatum: 09.06.1980
Ort: Rostock
Dr. Robert Kampka Name : Dr. Robert Kampka
Geburtsdatum: 21.02.1982
Ort: Mainz
Sven Jablonski Name : Sven Jablonski
Geburtsdatum: 13.04.1990
Ort: Bremen

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Robert Hartmann
Name : Robert Hartmann
Geburtsdatum: 08.09.1979
Ort: Wangen
Bibiana Steinhaus-Webb
Name : Bibiana Steinhaus-Webb
Geburtsdatum: 24.03.1979
Ort: Hannover
Marco Fritz
Name : Marco Fritz
Geburtsdatum: 03.10.1977
Ort: Korb
Bastian Dankert
Name : Bastian Dankert
Geburtsdatum: 09.06.1980
Ort: Rostock
Dr. Robert Kampka
Name : Dr. Robert Kampka
Geburtsdatum: 21.02.1982
Ort: Mainz
Sven Jablonski
Name : Sven Jablonski
Geburtsdatum: 13.04.1990
Ort: Bremen

16.08.2022 12:24 Uhr | Quelle: WahreTabelle 2. Spieltag: Bittencourt-Foul an Endo ungeahndet – BVB-Sieg fällt zu hoch aus

Zwei Korrekturen im Fokus

Bittencourt_Leonardo_Werder_1013798469h_1660644903.jpg

Am 2. Spieltag haben zwei Schiedsrichter-Entscheidungen zu Ergebnisänderungen geführt. Während dem BVB ein Tor aberkannt wurde, der Sieg in Freiburg aber weiterhin Bestand hatte, muss Werder Bremen ohne Punktgewinn gegen Stuttgart auskommen. Der Aufsteiger war in der 4. Minute dank Niclas Füllkrug in Führung gegangen, weil zuvor aber Leonardo Bittencourt seinen Gegenspieler Wataru Endo bei der Balleroberung auf Höhe der Mittellinie zu Fall brachte, wurde die Szene innerhalb der Community diskutiert. 2. Spieltag: Alle strittigen Szenen und Korrekturen im Überblick Während die Abstimmung innerhalb des Kompetenzteams mi...

12.08.2022 15:50 Uhr | Quelle: WahreTabelle Schiedsrichterball: Zentimeterarbeit

Hradecky-Handspiel in Dortmund im Fokus

Hradecky_Lukas_Bayer_Leverkusen_1013694300h_1660312029.jpg

Es war bereits die Nachspielzeit im Dortmunder Westfalenstadion, als Felix Brych in die „Review Area“ ging und mit einem „Geschenk“ in Form der Roten Karte für Leverkusens Torhüter Lukas Hradecky zurückkam. Was war passiert? Der Finne in den Diensten der „Werkself“ beging ein Vergehen, das verkürzt gerne als „Handspiel außerhalb des Strafraums“ bezeichnet wird und bei dem man instinktiv auch schon an eine Rote Karte denkt. Dabei war die Entstehung allerdings äußerst kurios: Ein langer Schlag auf Marco Reus geriet zu weit und war eigentlich leichte Beute für Hradecky. Doch dieser verschätzte sich etwas und fing den Ball vor dem durchgelaufenen Reus – zwar mit den Füßen inner...

09.08.2022 13:30 Uhr | Quelle: WahreTabelle/dpa 1. Spieltag: Community bei Drexler-Rot in Köln gespalten – Hradecky sieht Fehler bei sich

Eine Korrektur im Fokus

Drexler_Dominic_Schalke_1013705489h_1660044125.jpg

Die Bundesliga ist mit einer umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidung aus der Sommerpause zurückgekehrt. Am 1. Spieltag sorgte das letzte Duell zwischen dem 1. FC Köln und Schalke 04 für Gesprächsstoff, als Gäste-Profi Dominic Drexler in der ersten Halbzeit nach einem Foulspiel an Jonas Hector vom Platz gestellt wurde. Im Kampf um den Ball stieg Drexler seinem Gegenspieler auf die Wade, was Schiedsrichter Robert Schröder nach Ansicht der Bilder mit einer Roten Karte ahndete. Die Bewertung der Szene ging bei den Mitgliedern aus dem Kompetenzteam und der Community in verschiedene Richtungen. 1. Spieltag: Alle strittigen Szenen und Korrekturen im &Uu...

02.08.2022 16:12 Uhr | Quelle: dpa/Times Bericht: Premier League will Rücksprache mit Videoassistenten veröffentlichen

„Breite Unterstützung“ für Idee

Premier_League_Logo_1011697552h_1659449168.jpg

In der englischen Premier League gibt es Pläne, die Konversationen zwischen Schiedsrichtern und Videoassistenten zu veröffentlichen. Wie die Zeitung „Times“ berichtet, sollen die Gespräche, die während eines Spiels rund um Entscheidungen per Videobeweis stattfinden, nach dem Abpfiff der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Premier-League-Chef Richard Masters sagte dem Blatt, es gäbe „breite Unterstützung“ für die Idee. Community: Hier zu allen Foren bei WahreTabelle „Es gibt eine grundsätzliche Ansic...

28.07.2022 10:36 Uhr | Quelle: dpa Nach 100 Einsätzen: Aytekin beendet internationale Karriere – Mehr Zeit für Familie und Freude

Mit 44 Jahren

Aytekin_Deniz_Schiedsrichter_1013350797h_1658996796.jpg

Deutschlands „Schiedsrichter des Jahres“ Deniz Aytekin beendet nach 100 Einsätzen seine internationale Laufbahn. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag mit. Der 44-Jährige stand seit 2011 auf der FIFA-Liste und leitete seither unter anderem 23 Länderspiele, 25 Partien in der Champions League und 29 Europa-League-Spiele. „Der wesentliche Grund ist, dass ich mehr Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringen möchte“, sagte Aytekin in einem auf der DFB-Homepage veröffentlichten Interview.   Nach Gesprächen mit seinem näheren Umfeld in den vergangenen Tagen fühle sich das Ergebnis richtig an, „dass ich meine Laufbahn als FIFA-Schiedsrichter beende“, betonte er. Bei d...