Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
09.03.2019 12:28 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Werder Bremen: Abseits vor dem 1:1 gegen Schalke?

Freitagsspiel: Strittige Szene und Videobeweis im Weserstadion.

Rashica_Milot_BremenS04
Quelle: Imago Sportfoto
Der kontroverse Treffer gegen Schalke 04: Werder Bremen bejubelt das 1:1 von Milot Rashica (Nr. 11).

Werder Bremen hat die Krise beim FC Schalke 04 weiter verschärft. Das 2:4 (1:1) der „Knappen“ im Freitagsmatch am 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga war für den Vizemeister aus dem Ruhrpott bereits die siebte Partie in Serie ohne Sieg.

 „Trendwende, ganz klar Trendwende“, befand Experte Matthias Sammer (51) zur Pause bei Eurosport – mit Blick auf die deutlich verbesserte Spielweise von „Königsblau“ – und er ging auch auf die strittige Szene der Partie ein, den 1:1-Ausgleich durch Milot Rashica. Dieser ging nach 31 Minuten mit einer aktiven Abseitsposition des ebenfalls in der Offensivposition auftauchenden Claudio Pizarro einher. „Das ist ganz deutlich aktiv. Wenn du dich zum Ball bewegst, bist du Eingreifender. Aus meiner Sicht ist es kein korrektes Tor“, sagte der Europameister von 1996 in seiner Eurosport-Halbzeitanalyse. Nach einer Flanke von Max Kruse traf Rashica per Dropkick, Pizarro griff in dieser Szene aber wohl aktiv ins Geschehen ein. „Absolut sprachlos wie das Tor zählen darf. Pizarro geht klar – abseitsstehend – zum Ball, behindert und beeinflusst den Verteidiger.... Passives/Aktives Abseits ist das neue Handspiel?“, hatte der User Sunny2k1 bei WahreTabelle kein Verständnis dafür, dass Schiedsrichter Martin Petersen (Stuttgart) hier nicht seinen Video-Assistenten Günter Perl in Köln konsultierte. „Pizarro geht klar zum Ball, hat Körperkontakt zum Gegenspieler und blockt ihn klar beim Versuch zum Ball zu gehen. Die Interpretation dieser Regel ist ein einziges Chaos in dieser und in der letzten Saison“, schrieb Freiburg-Fan Gandie. „Nächster VAR-Irrsinn! Über diese Szene regen S04-Fans sich mächtig auf“, hieß es dazu am Samstagmittag bei DER WESTEN.

Nach der Pause griff Petersen dann auf die Unterstützung aus Köln zurück. Nach Rücksprache mit dem Video-Schiedsrichter pfiff er in der 51. Minute einen Foulelfmeter für Werder Bremen, nach einem Zupfer von Bruma gegen Bremens Max Kruse. „Ich bin im vollen Lauf. Wer mich kennt, der weiß, für mich ist es ziemlich schwierig hinzufallen. Deswegen falle ich eher selten. Der Kontakt ist da und daher ist es für mich ein klarer Elfmeter“, sagte Max Kruse anschließend bei Eurosport. (cge)

Mehr zum Thema:

So funken Video-Assistent und Schiedsrichter

Bundesliga: Was nützt der Video-Beweis beim Abseits?

Werder Bremen hat die Krise beim FC Schalke 04 weiter verschärft. Das 2:4 (1:1) der „Knappen“ im Freitagsmatch am 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga war für den Vizemeister aus dem Ruhrpott bereits die siebte Partie in Serie ohne Sieg.

 „Trendwende, ganz klar Trendwende“, befand Experte Matthias Sammer (51) zur Pause bei Eurosport – mit Blick auf die deutlich verbesserte Spielweise von „Königsblau“ – und er ging auch auf die strittige Szene der Partie ein, den 1:1-Ausgleich durch Milot Rashica. Dieser ging nach 31 Minuten mit einer aktiven Abseitsposition des ebenfalls in der Offensivposition auftauchenden Claudio Pizarro einher. „Das ist ganz deutlich aktiv. Wenn du dich zum Ball bewegst, bist du Eingreifender. Aus meiner Sicht ist es kein korrektes Tor“, sagte der Europameister von 1996 in seiner Eurosport-Halbzeitanalyse. Nach einer Flanke von Max Kruse traf Rashica per Dropkick, Pizarro griff in dieser Szene aber wohl aktiv ins Geschehen ein. „Absolut sprachlos wie das Tor zählen darf. Pizarro geht klar – abseitsstehend – zum Ball, behindert und beeinflusst den Verteidiger.... Passives/Aktives Abseits ist das neue Handspiel?“, hatte der User Sunny2k1 bei WahreTabelle kein Verständnis dafür, dass Schiedsrichter Martin Petersen (Stuttgart) hier nicht seinen Video-Assistenten Günter Perl in Köln konsultierte. „Pizarro geht klar zum Ball, hat Körperkontakt zum Gegenspieler und blockt ihn klar beim Versuch zum Ball zu gehen. Die Interpretation dieser Regel ist ein einziges Chaos in dieser und in der letzten Saison“, schrieb Freiburg-Fan Gandie. „Nächster VAR-Irrsinn! Über diese Szene regen S04-Fans sich mächtig auf“, hieß es dazu am Samstagmittag bei DER WESTEN.

Nach der Pause griff Petersen dann auf die Unterstützung aus Köln zurück. Nach Rücksprache mit dem Video-Schiedsrichter pfiff er in der 51. Minute einen Foulelfmeter für Werder Bremen, nach einem Zupfer von Bruma gegen Bremens Max Kruse. „Ich bin im vollen Lauf. Wer mich kennt, der weiß, für mich ist es ziemlich schwierig hinzufallen. Deswegen falle ich eher selten. Der Kontakt ist da und daher ist es für mich ein klarer Elfmeter“, sagte Max Kruse anschließend bei Eurosport. (cge)

Mehr zum Thema:

So funken Video-Assistent und Schiedsrichter

Bundesliga: Was nützt der Video-Beweis beim Abseits?

Diese News betrifft folgende Spiele:




Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Martin Petersen Name : Martin Petersen
Geburtsdatum: 28.02.1985
Ort: Stuttgart

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Martin Petersen
Name : Martin Petersen
Geburtsdatum: 28.02.1985
Ort: Stuttgart

24.05.2019 13:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle Union Berlin muss ohne Kroos und Trimmel aufsteigen

Relegation: Zwei Gelbsperren im Rückspiel gegen den VfB Stuttgart

Trimmel_Christopher_Relegation2019

Union Berlin hat sich mit dem 2:2 (1:1) im Relegations-Hinspiel beim VfB Stuttgart am Donnerstagabend eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Montagabend in der Alten Försterei verschafft. ,,Die Eisernen" glichen in der Mercedes-Benz-Arena jeweils die Führung durch Christian Gentner (42.) und Mario Gomez (51.) durch Suleiman Abdullahi (43.) und Marvin Friedrich (68.) aus. Damit reicht dem Verein aus Berlin-Köpenick am Montag ein torloses Remis oder ein 1:1 zum ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. ,,Die Fans feiern Union, das sollen sie tun, am Montag werden wir zurückschlagen", gab sich VfB-Tor...

21.05.2019 20:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle Die wahre Tabelle der Bundesliga: Wolfsburg Fünfter

Saison-Auswertung: Frankfurt direkt in die Europa League

Haller_Sebastien_Jovic_Luka_FCBayernEFR

Das war sie, die Bundesliga-Saison 2018/2019 – zumindest die reguläre! Bevor am Donnerstag mit dem VfB Stuttgart und Union Berlin der Tabellensechzehnte und der Dritte der 2. Liga um das letzte noch freie Ticket für die neue Spielzeit kämpfen (Siehe auch WahreTabelle – Besondere Spiele), gab es die Saison-Auswertung. Der 34. Spieltag brachte nur eine, marginale Ergebniskorrektur. Fortuna Düsseldorf hätte gegen das bereits seit dem 33. Spieltag auch rechnerisch als Absteiger feststehende Hannover 96 mit 3:1 statt mit 2:1 gewonnen. Ausschlaggebend für diese letzte Korrektur in dieser Saison war ein

19.05.2019 22:23 Uhr | Quelle: WahreTabelle Gladbach schießt sich nach 0:2 gegen BVB auf Gräfe ein

Bundesliga am 34. Spieltag bei WahreTabelle

Elvedi_Nico_Reus_Marco_MGBBVB

Aus, vorbei! Die Bundesliga-Saison 2018/2019 ist Geschichte und mit Ausnahme der Relegation, die am Donnerstag und am Montag darauf zwischen dem VfB Stuttgart und dem seit Sonntag als Tabellendritten feststehenden 1. FC Union Berlin ausgetragen wird, sind alle Entscheidungen gefallen. Borussia Dortmund konnte im Meisterschaftsfinale den FC Bayern München, der seinen 29. Titelgewinn feiern durfte, nicht mehr abfangen. Dennoch verdarb der BVB mit dem Auswärtssieg Borussia Mönchengladbach die Champions-League-Teilnahme. Die rheinische Borussia muss sich mit Rang fünf und der Europa League begnügen. Dortmund sorgte für sich für einen versöhnlichen Saison-Abschluss. Die Schwarzgelben spielten trotz der vergebenen Meisterschaft mit 76 Punkt...

14.05.2019 23:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga-Auswertung: FCA gegen Hertha nur 3:3

Ein Treffer weniger beim Tor-Festival

Oxford_Reece_Köpke_Pascal_FCAHertha

Es war das einzige Match, auf das am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga niemand wirklich mit Spannung schaute. In der Begegnung FC Augsburg gegen Hertha BSC (3:4) ging es am Samstagnachmittag nur noch um die, wie man im Fußballer-Jargon sagt, „goldene Ananas“. Die bayerischen Schwaben konnten rechnerisch seit dem vergangenen Wochenende nicht mehr absteigen, Hertha BSC hat internationale Weihen längst verspielt. Dennoch erlebten die 29.307 Zuschauer in der WWK Arena zum Saison-Ausklang in Augsburg ein flottes Spiel mit sieben Toren, von denen eines jedoch in der Spieltag-Auswertung durch die Fußball-Community WahreTabelle am Dienstagabend keine Anerkennung fand. Es war

06.05.2019 22:30 Uhr | Quelle: WahreTabelle Fortuna Düsseldorf: Sieg statt 1:1 in Freiburg

WahreTabelle-Auswertung zur Bundesliga: Korrektur mit Tabellenrelevanz.

Grifo_Vincenzo_Raman_Benito_FRBF95

Es war am 32. Spieltag der Bundesliga „nur“ das Duell der Geretteten – SC Freiburg gegen Fortuna Düsseldorf (1:1). Sommerfußall boten beide Teams im Sonntagsspiel jedoch nicht. Ein 1:1 steht unter dem Strich, das bei der Fußball-Community WahreTabelle in der Auswertung des Spieltags am Montagabend aber nicht stehen bleibt. 0:2 lautet das Korrekturergebnis. Bei zahlreichen Korrekturen ist es das einzige Ergebnis mit Tabellenrelevanz.Man stelle sich nun vor, beide Teams wären noch nicht jenseits von Gut und Böse gewesen... Ausschlaggebend ist die Elfmeterszene aus der achten Minute. Den Strafstoß&nbs...