Schiedsrichter-Profil von Dr. Martin Thomsen

Allgemeine Daten

Dr. Martin Thomsen

Dr. Martin Thomsen
Quelle:
imago images
Geburt: 01.10.1985
Alter: 35
Wohnort: Kleve
1. Liga-Debüt: 01.01.1970
Verein: sv donsbrüggen
ø-Note 0,0
zum
TM-Profil

0 strittige Szenen

0 richtige Entscheidungen

0 Korrekturen

VAR 0 VAR-Beteiligung

Relevante News

30.09.2020 21:53 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Bundesliga: Eintracht Braunschweig gewinnt in der Wahren Tabelle

Foul an Kobylański hätte Elfmeter geben müssen

Kobylanski_1601495710.jpg
Quelle: imago images

Am 2. Spieltag der 2. Bundesliga gab es eine Korrektur in der Wahren Tabelle. Im Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und Holstein Kiel (0:0) gab es nach 63 Minuten eine strittige Szene im Strafraum der Kieler: Martin Kobylański bekam im Zweikampf von Aleksandar Ignjovski einen Tritt auf den Fuß und verlor dabei den Ball. Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen entschied nicht auf Elfmeter – sehr zum Unmut der Wahre-Tabelle-Community. User „SchwarzWeißBlauHSV“ schrieb: „In Berlin gab es in einem sehr ruppig geführten Spiel für sehr viel weniger einen Elfmeter. Den hätte es hier auch geben müssen.“ Auch für „Junior“ war die Szene klar: „Ich sehe einen Treffer am Fuß, durch den ...

weiterlesen ...
30.12.2019 17:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Bundesliga: Gute Schiedsrichterleistungen zur Winterpause

Zwei strittige Szenen und keine Korrektur am 18. Spieltag

84FEB96A-7393-4B83-B213-50E6D901609A_1577724375.jpeg
Quelle: imago images

Am letzten Spieltag vor der Winterpause gab es in der 2. Bundesliga keine Korrekturen. Strittige Szenen gab es in den Partien 1. FC Nürnberg - Dynamo Dresden (2:0) und Erzgebirge Aue - Greuther Fürth (3:1). In Nürnberg ging es um ein vermeintliches Handspiel von Dresdens Florian Ballas. Der Verteidiger bekam eine Flanke zunächst an den Oberschenkel und dann an den Arm. Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck und der Videoassistent entschieden darauf, weiterspielen zu lassen. Wahre Tabelle-User „Junior“ sagte: „Der Arm ist angelegt und er versucht, ihn noch wegzuziehen: kein strafbares Handspiel für mich.“ Insgesamt stimmten rund 83 Prozent der Community gegen einen Strafstoß. Für die zweite strittige ...

weiterlesen ...
28.11.2019 19:03 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Keine Luft mehr?

Warum Stenderas Tor zu recht nicht gezählt hat

Stendera2.jpg_1574964256.jpg
Quelle: imago images

Am vergangenen Montag kam es im Zweitliga-Spiel zwischen Hannover 96 und dem SV Darmstadt 98 zu einer kuriosen Szene. Kurz vor Schluss traf der eingewechselte Marc Stendera traumhaft zum 2:2-Ausgleich – dachte er zumindest. Doch Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen bekam aus dem Video Operation Center (VOC) in Köln die Empfehlung, sich die Situation noch einmal in der Review Area anzuschauen. Nach Sichtung der Bilder nahm Thomsen den Treffer tatsächlich zurück – sehr zum Unmut des Traumtorschützen, der sich für Meckerns die Gelbe Karte abholte und seinen Kurzeinsatz noch kürzer machte, als er wenige Minuten später aufgrund eines Frust-Tritts gegen die Eckfahne Gelb-Rot sah. Kurioser Grund für die Rücknahme des Treffers war, dass der ...

weiterlesen ...
27.11.2019 17:41 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2.Liga: Gute Schiedsrichterleistung am 14. Spieltag

Zum dritten Mal in dieser Saison keine Korrektur

Stendera.jpg_1574873092.jpg
Quelle: imago images

Die Schiedsrichter in der 2. Bundesliga haben am 14. Spieltag in allen Partien gute Leistungen gezeigt. In der Wahren Tabelle gibt es daher zum dritten Mal in dieser Saison keine Korrekturen. Bereits am 7. und 9. Spieltag wurde an den Ergebnissen nichts nachträglich verändert. Die Szene, die am meisten Aufsehen erregte, war das aberkannte Traumtor von Hannovers Marc Stendera in der 88. Minute gegen Darmstadt 98 (1:2): Bevor der Mittelfeldmann aus rund 30 Metern zum vermeintlichen Ausgleich traf, wurde der Ball von Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen abgefälscht. Nach einem Eingriff des Videoassistenten wurde das Tor schließlich zurückgenommen und Hannover verlor die Partie. Da seit der Regeländerungen im Sommer der Schiedsrichter nicht mehr als ...

weiterlesen ...
07.06.2018 12:58 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle

Bundesliga: Video-Beweis verhinderte 64 Fehlentscheide!

DFL zieht positive Bilanz zur technischen Hilfe – mit einem Makel.

deBlasis_Pablo_MZ05FC
Quelle: Imago Sportfoto

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball-Liga (DFL) haben nach Abschluss der Premieren-Saison 2017/2018 mit dem Video-Beweis ein positives Fazit gezogen. Beide Fußball-Verbände sehen aber auch noch Optimierungsbedarf. So müssen die Akzeptanz des neuen Hilfsmittels und die Transparenz für die Fans in den Stadien verbessert werden, schreiben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutschen Fußball Liga (DFL) einer gemeinsamen Mitteilung von Donnerstag. Nach der Testphase wird der Videobeweis ab der kommenden Saison offiziell in der höchsten deutschen Spielklasse zum Einsatz kommen. Eine Neuerung gibt es auch im „Unterhaus“: In der  2. Bundesliga werde der Assistent ...

weiterlesen ...