Schiedsrichter-Profil von Felix Zwayer

Allgemeine Daten

Felix Zwayer

Felix Zwayer
Quelle:
imago images
Geburt: 19.05.1981
Alter: 39
Wohnort: Berlin
Beruf: Immobilienkaufmann
1. Liga-Debüt: 15.08.2009
FIFA Schiedsrichter seit: 2012
Verein: SC Charlottenburg
ø-Note 3,9
zum
TM-Profil

7 strittige Szenen

2 richtige Entscheidungen

2 Korrekturen

VAR 0 VAR-Beteiligung

Relevante News

20.05.2020 18:31 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Drei Korrekturen ohne Einfluss auf die Wahre Tabelle

Gleich zwei nachträgliche Platzverweise am 26. Spieltag

Gladbach_1589992516.jpg
Quelle: imago images

Zum Restart der Bundesliga gab es in der Wahren Tabelle keine Veränderungen der Punkteverteilung. Trotzdem gab es drei Korrekturen: Gladbach wird ein Tor aberkannt und Bremens Kevin Vogt sowie Kölns Ellyse Skhiri bekommen nachträglich eine Rote Karte. Beim 3:1-Sieg von Borussia Mönchengladbach gegen Eintracht Frankfurt erhielt Gladbach zu Unrecht einen Elfmeter von Schiedsrichter Felix Zwayer. Das Kompetenzteam entschied mit 11 zu 6 Stimmen, dass Frankfurts Evan N’Dicka kein Foul an Breel Embolo begangen hatte. Gladbach gewinnt in der Wahren Tabelle trotzdem mit 2:1. +++ Artikel zur Szene in Frankfurt ...

weiterlesen ...
17.05.2020 15:13 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Machen Schiedsrichter weniger Fehler ohne Fans?

Nur eine strittige Szene am Samstag

Embolo_1589721271.jpg
Quelle: imago images

Nachdem der Sportpsychologe Georg Froese bereits am Mittwoch mutmaßte, dass Schiedsrichter bei Geisterspielen weniger Fehler machen, scheint sich die Theorie am ersten Spieltag nach der Corona-Pause zu bewahrheiten. In der Bundesliga gab es am Samstag in sechs Spielen lediglich eine strittige Szene. +++ Zur Diskussion um den Elfmeter für Embolo +++ Im Topspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach (1:3) entschied Schiedsrichter Felix Zwayer in der 73. Minute auf Elfmeter für Gladbach. Breel Embolo kam im Zweikampf mit Frankfurts Evan N’Dicka zu Fall. „Aus der Totalen ...

weiterlesen ...
17.12.2019 18:16 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Gladbach und Frankfurt punkten in der Wahren Tabelle

Drei Korrekturen am 15. Spieltag

Gacinovic.jpg_1576603008.jpg
Quelle: imago images

Für Borussia Mönchengladbach gab es nach der Niederlage gegen den VfL Wolfsburg zumindest in der Wahren Tabelle einen Punkt. Auch Eintracht Frankfurt holte dank eines nicht gegebenen Elfmeters gegen Schalke 04 ein Untentschieden. In der 28. Minute kam Frankfurts Mijat Gaćinović im Zweikampf mit Ozan Kabak nach einem Halten am Trikot zu Fall. Wahre Tabelle-User „Master“ sagte: „Sah von hinten unspektakulär aus. Aber von vorne ein klares reißen am Trikot, was Gaćinović zu Fall bringt und somit eindeutig Elfmeter.“ Schiedsrichter Felix Zwayer ließ die Szene dennoch weiterlaufen und auch der Videoassistent griff nicht ein. Das Kompetenzteam überstimmte den Schiri allerdings mit 12 zu 5 Stimmen pro Strafstoß. Damit ...

weiterlesen ...
28.08.2019 15:46 Uhr | Quelle: WahreTabelle

VfB nach nicht gegebenem Strafstoß auf Platz zwei

„Das ist ein glasklarer Elfmeter“

Gonzalez2.jpg_1567000319.jpg
Quelle: imago images

Der VfB Stuttgart hätte beim 0:0 gegen Erzgebirge Aue einen Elfmeter von Schiedsrichter Felix Zwayer bekommen müssen. Nach der Korrektur steht für Stuttgart ein 1:0 zu buche, wodurch der VfB auf den zweiten Platz in der Wahren Tabelle vorrückt. Nach 31 Minuten kam Nicolás González im Zweikampf mit Aues Calogero Rizzuto zu Fall. Zwayer entschied nicht auf Elfmeter und auch der VAR sah keinen Grund für einen Eingriff. User „geniesam“ sagt: „Der Auer hält den Fuß drüber und trifft mit gestreckten Bein nur González.“ „Nari“ schließt sich an und meint: „Klar gehen beide zum Ball, González aber vor dem Aue-Spieler und wird dann komplett umgeräumt. Das ist ein ...

weiterlesen ...
24.08.2019 14:30 Uhr | Quelle: WahreTabelle

VfB-Trainer Walter wütend über Schiedsrichter

„Ich habe gedacht meine Frau pfeift heute“

Gonzales.jpg_1566650046.jpg
Quelle: imago images

Nach dem 0:0 vom VfB Stuttgart bei Erzgebirge Aue war Stuttgarts Trainer Tim Walter nicht zufrieden mit der Leistung von Schiedsrichter Felix Zwayer. Für Walter war der Unparteiische ein ausschlaggebender Punkt dafür, dass sein Team keinen Sieg aus dem Erzgebirge mitnehmen konnte. „Ich habe gedacht, meine Frau pfeift heute, weil die auch immer für die pfeift, die die schönsten Trikots haben. Und was die im Videokeller machen, weiß auch keiner. Vielleicht hat er gerade sein Pausenbrot gegessen“, sagte Walter nach dem Spiel auf der Pressekonferenz. Grund für die Aufregung war eine Aktion aus der 31. Minute: Stuttgarts Nicolás González kam im Zweikampf mit Calogero Rizzuto zu Fall. Zwayer ließ die Szene weiterlaufen ...

weiterlesen ...