Schiedsrichter-Profil von Markus Schmidt

Allgemeine Daten

Markus Schmidt

Markus Schmidt
Quelle:
imago images
Geburt: 31.08.1973
Alter: 48
Wohnort: Stuttgart
Beruf: Referent für Personalentwicklung
Schiedsrichter seit: 1990
1. Liga-Debüt: 16.08.2003
Verein: sv sillenbuch
ø-Note 0,0
zum
TM-Profil

0 strittige Szenen

0 richtige Entscheidungen

0 Korrekturen

VAR 0 VAR-Beteiligung

Relevante News

28.09.2020 17:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Nach Spuck-Attacke: DFB ermittelt gegen Schalkes Kabak

Schiedsrichter Schmidt gab zu, die Szene nicht gesehen zu haben

DFB.jpg_1601307169.jpg
Quelle: imago images

Der Kontrollausschuss des DFB hat am Montag Ermittlungen gegen S04-Profi Ozan Kabak eingeleitet. Nachdem er in der Partie gegen Werder Bremen am Samstagabend seinen Gegenspieler Ludwig Augustinsson angespuckt hatte, wirft ihm der DFB krass sportwidriges Verhalten in Form einer Tätlichkeit vor. Die Ermittlungen werden dadurch möglich, dass Schiedsrichter Markus Schmidt auf Nachfrage des DFB sagte, die Aktion von Kabak nicht gesehen zu haben. Der Schalker hat nun Zeit, sich selbst zu den Vorwürfen zu äußern. Wenn er das getan hat, entscheidet der Ausschuss über eine mögliche Strafe. (yk)

weiterlesen ...
27.09.2020 15:10 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Nach Spuck-Attacke von Schalkes Kabak – das sagt die Community

„Hoffe, da gibt es eine ordentliche Strafe“

Kabak_1601212307.jpg
Quelle: imago images

Bei Schalkes 1:3-Niederlage gegen Werder Bremen ließ sich S04-Profi Ozan Kabak zu einer Unsportlichkeit hinreißen: In der 25. Minute spuckte der türkische Nationalspieler Werders Ludwig Augustinsson an, den er kurz zuvor mit einem Foul zu Boden gebracht hatte. Schiedsrichter Markus Schmidt und seinem Videoassistenten entging die Aktion und Kabak kam mit Gelb für sein Foulspiel davon. Die Community von Wahre Tabelle ist für ein hartes Durchgreifen. „Absolut widerliches Verhalten. Auch noch in Zeiten einer Pandemie, die über Tröpfchen weitergegeben wird. Hoffe, da gibt es eine ordentliche Strafe“, schrieb „Der Hans“. Alle User waren sich einig, dass die Aktion von Kabak ein Nachspiel haben muss. Auch ...

weiterlesen ...
16.07.2020 10:19 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Höchste Torquote: Schiedsrichter Markus Schmidt an der Spitze

58 Tore in 13 Einsätzen

SchmidtMarkus_1594887779.jpg
Quelle: imago images

Markus Schmidt war in der vergangenen Saison der Schiedsrichter, in dessen Partien die meisten Tore geschossen wurden. In den 13 Partien unter Schmidts Leitung fielen 58 Treffer, also im Schnitt 4,46 pro Spiel. Auf dem zweiten Platz liegen Sören Storks und Robert Schröder gleich auf. Beide kommen auf 4,25 Treffer pro Partie (34 Tore in acht Einsätzen). Durchschnittlich nur halb so viele Treffer wie bei Schmidt fielen in Partien von Dr. Felix Brych. Der Münchner Schiedsrichter liegt mit einem Wert von 2,22 auf dem letzten Platz (40 Tore in 18 Einsätzen). Auch bei Marco Fritz und Sven Jablonski vielen mit 2,67 nicht viel mehr Tore pro Spiel. Im Schnitt fielen in der Saison 2019/ 2020 3,21 Treffer. Mehr Tore waren es zuletzt 1986/87 (3,24). Zum ...

weiterlesen ...
28.01.2020 21:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Hertha hätte deutlicher gegen Wolfsburg gewonnen

Nur eine Korrektur am 19. Spieltag

1274FD8B-2653-410C-9B14-624E5060F7CA_1580243660.jpeg
Quelle: imago images

Der 2:1-Sieg von Hertha BSC gegen den VfL Wolfsburg fällt in der Wahren Tabelle deutlicher aus. Das zurückgenommene Tor der „Wölfe“ ist die einzige Korrektur des 19. Spieltags.  Bei Admir Mehmedis Führungstreffer in der 68. Minute standMitspieler Wout Weghorst knapp im Abseits. Wahre-Tabelle-User „Antarex“ sagte: „Sollte es eine Abseitsstellung gewesen sein, dann ist die für mich aktiv. Der Torwart würde ganz anders reagieren, wenn der Wolfsburger nicht derart zum Ball gehen.“ Der Rest der Community entschied mit 90 Prozent für Abseits und das Kompetenzteam war sich ebenfalls mit 14 zu 0 Stimmen einig. Damit gewinnt die Hertha in der Wahren Tabelle mit ...

weiterlesen ...
10.12.2019 13:41 Uhr | Quelle: WahreTabelle

1. Liga: Mainz 05 holt Punkt in der Wahren Tabelle

Fünf Korrekturen am 14. Spieltag

Malong.jpg_1575982006.jpg
Quelle: imago images

Am 14. Spieltag gab es für Mainz 05 ein 1:2 beim FC Augsburg. In der Wahren Tabelle punkten die Mainzer dennoch, denn der Siegtreffer für Augsburg in der 65. Minute hätte nicht zählen dürfen. Im Zweikampf mit Pierre Kunde Malong kam Augsburgs Ruben Vargas nach einem leichten Kontakt zu Fall. Schiedsrichter Markus Schmidt entschied zunächst auf Freistoß, da er das Foul außerhalb des Strafraums gesehen hatte. Nach Eingriff des Videoassistenten korrigierte er seine ursprüngliche Entscheidung und es gab Strafstoß für Augsburg, den Florian Niederlechner zum Siegtreffer nutzte. Die Community von Wahre Tabelle stimmte allerdings mit rund 85 Prozent gegen die Entscheidung Schmidts. User „Navigator1202“ ...

weiterlesen ...