50/50 alles für Bayern

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
 Allgemeine Themen
  Freifahrtschein für Süle? | von Gnauchy
  50/50 alles für Bayern | von Jd95VfB
  Platzverhältnisse | von Jadon42
  Vogelzeigen Cuisance | von Polanski

Neues Thema zum Spiel erstellen

 50/50 alles für Bayern   - #1


14.12.2021 19:34


JD95VfB


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 14.12.2021

Aktivität:
Beiträge: 36

Wie immer werden alle 50/50 Entscheidungen für Bayern gepfiffen bzw. gegeben.
Beste Szene müller und Ito im duell um den ball , müller spitzelt diesen ins aus (in der Wiederholung eindeutig zu sehen) schiri keine Reaktion Linienrichter genauso wenig, Ito regt sich auf moniert wir haben den Ball müller wirft einfach ein ohne das es iwi angezeigt wurde für Bayern…
Ref lässt laufen wird schon stimmen



3  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #2


14.12.2021 19:38


Ball


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 15.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 579

@JD95VfB

Zitat von Jd95VfB
Wie immer werden alle 50/50 Entscheidungen für Bayern gepfiffen bzw. gegeben.
Beste Szene müller und Ito im duell um den ball , müller spitzelt diesen ins aus (in der Wiederholung eindeutig zu sehen) schiri keine Reaktion Linienrichter genauso wenig, Ito regt sich auf moniert wir haben den Ball müller wirft einfach ein ohne das es iwi angezeigt wurde für Bayern…
Ref lässt laufen wird schon stimmen


Das Gegenteil - wie immer - ist der Fall.



8  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #3


14.12.2021 19:40


Talahassie
Talahassie

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 31.01.2014

Aktivität:
Beiträge: 221

@JD95VfB

Zitat von Jd95VfB
Wie immer werden alle 50/50 Entscheidungen für Bayern gepfiffen bzw. gegeben.
Beste Szene müller und Ito im duell um den ball , müller spitzelt diesen ins aus (in der Wiederholung eindeutig zu sehen) schiri keine Reaktion Linienrichter genauso wenig, Ito regt sich auf moniert wir haben den Ball müller wirft einfach ein ohne das es iwi angezeigt wurde für Bayern…
Ref lässt laufen wird schon stimmen


@mods, bitte schließen, Sachlichkeit?



7  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #4


14.12.2021 19:42


creative
creative

VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 25.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 7028

@Talahassie

Zitat von talahassie
Zitat von Jd95VfB
Wie immer werden alle 50/50 Entscheidungen für Bayern gepfiffen bzw. gegeben.
Beste Szene müller und Ito im duell um den ball , müller spitzelt diesen ins aus (in der Wiederholung eindeutig zu sehen) schiri keine Reaktion Linienrichter genauso wenig, Ito regt sich auf moniert wir haben den Ball müller wirft einfach ein ohne das es iwi angezeigt wurde für Bayern…
Ref lässt laufen wird schon stimmen


@mods, bitte schließen, Sachlichkeit?


Abgesehen davon das ein Thread reicht und man den daher schließen kann. 
Aber das du hier mit Sachlichkeit kommst finde ich schon witzig



Kämpfen und Siegen! #Wehrle Raus! #Adrion Raus! #Raus mit Claus!!!!!!!!!!! #FCFairPlay Raus!


3  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #5


14.12.2021 20:10


snickerynuts


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 20.10.2020

Aktivität:
Beiträge: 73

Nunja, dass generell pro Bayern gepfiffen wird, ist ja nichts Neues.



3  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #6


14.12.2021 20:14


Ball


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 15.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 579

@snickerynuts

Zitat von snickerynuts
Nunja, dass generell pro Bayern gepfiffen wird, ist ja nichts Neues.


Ändere pro in contra, dann verdient dein Kommentar ein Lesenswert-Sternchen.



2  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #7


14.12.2021 20:16


Dio


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 15.10.2016

Aktivität:
Beiträge: 511

Wenn der Stuttgarter Anhang jetzt da weiter macht wo der Dortmunder und der Mainzer aufgehört haben, sind bald statt der Klopapier- die Taschentuchregale leer.



Beim Thema Handspiel sollte einzig und alleine entscheidend sein, ob es für den Spieler zumutbar war das Handspiel zu vermeiden.


7  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #8


14.12.2021 20:24


Harrygator


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.02.2012

Aktivität:
Beiträge: 4755

Meine Güte. Es ödet nur noch an. Das bei einem solchen Spiel gleich zwei Threads erstellt werden, die nur Jammern als Intention haben ist schon bezeichnend.

Und dann noch die bösen Bayernfans schimpfen, weil sie darauf mit Sarkasmus reagieren. Was soll man denn sonst machen? Die Threads waren doch gar nicht zum diskutieren gedacht.



Gott mit dir, du Land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben seines Himmels - Weiß und Blau!


5  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #9


14.12.2021 20:32


Tom1981


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 17.01.2021

Aktivität:
Beiträge: 131

@JD95VfB

Zitat von Jd95VfB
Wie immer werden alle 50/50 Entscheidungen für Bayern gepfiffen bzw. gegeben.
Beste Szene müller und Ito im duell um den ball , müller spitzelt diesen ins aus (in der Wiederholung eindeutig zu sehen) schiri keine Reaktion Linienrichter genauso wenig, Ito regt sich auf moniert wir haben den Ball müller wirft einfach ein ohne das es iwi angezeigt wurde für Bayern…
Ref lässt laufen wird schon stimmen


Schlaf drüber und beruhig dich. Alles gut.



2  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #10


14.12.2021 20:38


LouBega93


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 06.10.2019

Aktivität:
Beiträge: 20

Sich über ne Verschwörung aufregen und als Beispiel dann ne Einwurfentscheidung heranziehen und sonst nichts. Mega. Das passiert jedes Spiel in beide Richtungen.



3  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #11


14.12.2021 20:38


Ceirus


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 19.12.2020

Aktivität:
Beiträge: 49

@Ball

Zitat von Ball
Zitat von snickerynuts
Nunja, dass generell pro Bayern gepfiffen wird, ist ja nichts Neues.


Ändere pro in contra, dann verdient dein Kommentar ein Lesenswert-Sternchen.


Deine Art etwas zu schreiben, ohne auch nur den Funken von Inhalt darin unterzubringen ist erstaunlich.

Nebenbei:
https://www.wiwi.uni-muenster.de/orga/de/forschung/publikationen/119043

„Existiert der FC Bayern München Bonus? – Empirische Analyse über die Imagewirkung in kritischen Schiedsrichterentscheidungen“ der Universität Münster

Ich zitiere einige Ausschnitte, damit nicht die ganze Studie gelesen werden muss. Oben befindet sich dennoch der Link zur Orginalquelle.

„Die Problematik der Fehlentscheidungen des vermeintlich unparteiischen Schiedsrichters (bezüglich des Bayern Bonuses - Anmerkung von mir) steht bereits seit längerer Zeit bei den nationalen und internationalen Verbänden zur Diskussion.“

„ Diese Untersuchung stellt einen ersten wissenschaftlichen Schritt zur Beantwortung der Frage nach einer möglichen imageinduzierten Bevorteilung des FCB von Seiten der Schiedsrichter dar. Als Vergleichsmannschaften dienen der VfB Stuttgart (VfB) sowie Hertha BSC Berlin (BSC).“

„ Die Begegnungen der gesamten Stichprobe wurden mittels einer Videoanalyse auf Bevorteilungen der jeweiligen Mannschaft durch Fehlurteile in kritischen Situationen untersucht. Konkret handelte es sich dabei um Freistöße, Eckstöße, Gelbe Karten, Gelb-(Rote) Karten, Dauer der Nachspielzeit sowie Strafstöße.“

„ Die Profildarstellung zeigt deutliche Unterschiede zwischen den Mannschaften. Insb. die Differenz zwischen dem Profilbild des FCB und dem des VfB ist besonders auffällig. Lediglich beim Freistoßkriterium weisen diese identische Ausprägungen auf, während bei allen anderen kritischen Entscheidungen der FCB höhere Werte offenbart.“

„ Ähnliche Ergebnisse zeigen sich bei dem Vergleich des FCB und des BSC. Zwar kann der BSC im Hinblick auf die Nachspielzeit eine höhere Ausprägung aufweisen, jedoch fallen alle weiteren Kriterien deutlich geringer aus. Diese Unterschiede spiegeln sich im Vergleich der Scores der drei Mannschaften wider. Mit einem Score von 7,50 weist der FCB einen Wert deutlich über dem des BSC (6) und dem des VfB (4,40) auf. Dieser Unterschied deutet auf eine Bevorteilung des FCB gegenüber den beiden Vergleichsmannschaften hin.“

Es gibt anscheinend noch weitere Studien, die zum selben Ergebnis kommen:

„ "Spielt der FC Bayern München gegen eine Mannschaft, die in der 'ewigen Tabelle' keinen Spitzenplatz einnimmt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Elfmeter dem schwachen Team fälschlicherweise nicht gegeben wird, drei Mal größer als im statischen Mittel", heißt es in einer Studie, die Professor Eberhard Feess (Frankfurt School of Finance & Management), Dr. Helge Müller (Philipps-Universität Marburg) und der Frankfurt-School-Absolvent Paul Bose verfasst haben.“

„ Und das Material, das die Wissenschaftler in den vergangenen zwölf Monaten analysiert haben, ist umfangreich – genauer gesagt: Es umfasst Daten aus allen 4284 Bundesliga-Spielen zwischen 2000 und 2014.“
-https://www.stern.de/amp/sport/fussball/fc-bayern-muenchen--bayern-bonus-ist-realitaet--besagt-eine-studie-6803902.html

https://www.weser-kurier.de/sport/fussball/der-fc-bayern-wird-bevorzugt-doc7e3ppz4g84x7hnurkt8-amp.html

———

Mir ist bewusst, dass der VAR (die Studien sind aus der Vorzeit) sicherlich für eine fairere Bewertung sorgt (sofern er denn mal funktioniert). Aber bei vielen der untersuchten Situationen darf der VAR sowieso nicht eingreifen.

Zu guter Letzt: ich möchte hiermit nicht ausdrücklich sagen, dass Bayern immer oder gar in diesem Spiel bevorzugt wurde, aber dass diese Meinung immer wieder auftaucht, wird zu mindestens auch in zwei Studien aufgegriffen und empirisch belegt. Auch glaube ich nicht, dass Schiedsrichter absichtlich pro Bayern pfeifen, sondern dahinter unterbewusste oder psychologische Entscheidungen stecken, und auch nicht jede Bevorzugung muss spielentscheidend sein.

In dem Sinne: so sieht Inhalt aus (auch wenn dieser mir jetzt sicherlich um die Ohren fliegen wird - bleibt sachlich.)



3  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #12


14.12.2021 20:45


gerngeschehen


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 06.11.2021

Aktivität:
Beiträge: 17

@Harrygator

Zitat von Harrygator
Meine Güte. Es ödet nur noch an. Das bei einem solchen Spiel gleich zwei Threads erstellt werden, die nur Jammern als Intention haben ist schon bezeichnend.

Und dann noch die bösen Bayernfans schimpfen, weil sie darauf mit Sarkasmus reagieren. Was soll man denn sonst machen? Die Threads waren doch gar nicht zum diskutieren gedacht.


also wie in diesem thread:
https://www.wahretabelle.de/forum/siebert-uberfordert-/23/19071?page=1&spieltag=12&saisonId=324

oder diesem:
https://www.wahretabelle.de/forum/siebert-als-bundesligaschiedsrichter-ungeeignet-/23/19105?page=1&spieltag=12&saisonId=324

oder auch diesem?:
https://www.wahretabelle.de/forum/schroder-wird-nicht-besser-/23/18851?page=1&spieltag=6&saisonId=324

wenn es von dir und deinesgleichen kommt, stört dich das irgendwie gar nicht so sehr, komisch aber auch



3  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #13


14.12.2021 20:59


Harrygator


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.02.2012

Aktivität:
Beiträge: 4755

@gerngeschehen

Von "meinesgleichen"? Woher weißt du eigentlich, dass mich das dann nicht stört?

Die von dir verlinkten Threads taugen übrigens nur bedingt als Referenz. Die ersten beiden wurden vom selben User erstellt und erfuhren kaum Resonanz und der dritte wurde zu einem Spiel erstellt, wo es zumindest strittige Szenen gab.

In diesem Spiel hier waren so wenige strittige Szenen gegeben, dass schon ein falscher Einwurf als Aufreger dienen muss.

Deinen Einwurf kann ich also nicht ganz nachvollziehen.



Gott mit dir, du Land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben seines Himmels - Weiß und Blau!


2  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #14


14.12.2021 21:03


SportfanRob


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 491

Zum Thema 50/50 Entscheidungen - also so viele kann es ja doch nicht zugunsten von Bayern gegeben haben, da aktuell auch die neutralen Fans (ich geh mal davon aus, dass doch die meisten neutral sind) den Schiedsrichter eine durchweg positives Feedback gegeben haben (aktuell Note 2,4).

 



 Melden


 50/50 alles für Bayern   - #15


14.12.2021 21:04


Maxi31


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 07.08.2020

Aktivität:
Beiträge: 30

ernsthaft ??

man verliert zu Hause 0:5 und macht das an einer falschen Einwurfentscheidung fest.

Zudem verlinkt man eine mehr als 10 Jahre alte  "Studie" einer Universität in Nordrhein- Westfalen in der für eine(!) Saison der 2. der Abschlusstabelle (Bayern) mit dem 3. und 4. verglichen wurde. 
Warum wurde der 1. (Wolfsburg) weggelassen???

Dazu lässt man weg, dass die Verfasserin der Studie bekennender BVB Fan ist...
Rot auf weiß - Mythos „Bayern-Bonus“ – 11FREUNDE
https://11freunde.de/articel/rot-auf-weiss/573163



2  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #16


14.12.2021 21:21


Skippi


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 05.05.2009

Aktivität:
Beiträge: 524

@Ceirus

Zitat von Ceirus
Zitat von Ball
Zitat von snickerynuts
Nunja, dass generell pro Bayern gepfiffen wird, ist ja nichts Neues.


Ändere pro in contra, dann verdient dein Kommentar ein Lesenswert-Sternchen.


Deine Art etwas zu schreiben, ohne auch nur den Funken von Inhalt darin unterzubringen ist erstaunlich.

Nebenbei:
https://www.wiwi.uni-muenster.de/orga/de/forschung/publikationen/119043

„Existiert der FC Bayern München Bonus? – Empirische Analyse über die Imagewirkung in kritischen Schiedsrichterentscheidungen“ der Universität Münster

Ich zitiere einige Ausschnitte, damit nicht die ganze Studie gelesen werden muss. Oben befindet sich dennoch der Link zur Orginalquelle.

„Die Problematik der Fehlentscheidungen des vermeintlich unparteiischen Schiedsrichters (bezüglich des Bayern Bonuses - Anmerkung von mir) steht bereits seit längerer Zeit bei den nationalen und internationalen Verbänden zur Diskussion.“

„ Diese Untersuchung stellt einen ersten wissenschaftlichen Schritt zur Beantwortung der Frage nach einer möglichen imageinduzierten Bevorteilung des FCB von Seiten der Schiedsrichter dar. Als Vergleichsmannschaften dienen der VfB Stuttgart (VfB) sowie Hertha BSC Berlin (BSC).“

„ Die Begegnungen der gesamten Stichprobe wurden mittels einer Videoanalyse auf Bevorteilungen der jeweiligen Mannschaft durch Fehlurteile in kritischen Situationen untersucht. Konkret handelte es sich dabei um Freistöße, Eckstöße, Gelbe Karten, Gelb-(Rote) Karten, Dauer der Nachspielzeit sowie Strafstöße.“

„ Die Profildarstellung zeigt deutliche Unterschiede zwischen den Mannschaften. Insb. die Differenz zwischen dem Profilbild des FCB und dem des VfB ist besonders auffällig. Lediglich beim Freistoßkriterium weisen diese identische Ausprägungen auf, während bei allen anderen kritischen Entscheidungen der FCB höhere Werte offenbart.“

„ Ähnliche Ergebnisse zeigen sich bei dem Vergleich des FCB und des BSC. Zwar kann der BSC im Hinblick auf die Nachspielzeit eine höhere Ausprägung aufweisen, jedoch fallen alle weiteren Kriterien deutlich geringer aus. Diese Unterschiede spiegeln sich im Vergleich der Scores der drei Mannschaften wider. Mit einem Score von 7,50 weist der FCB einen Wert deutlich über dem des BSC (6) und dem des VfB (4,40) auf. Dieser Unterschied deutet auf eine Bevorteilung des FCB gegenüber den beiden Vergleichsmannschaften hin.“

Es gibt anscheinend noch weitere Studien, die zum selben Ergebnis kommen:

„ "Spielt der FC Bayern München gegen eine Mannschaft, die in der 'ewigen Tabelle' keinen Spitzenplatz einnimmt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Elfmeter dem schwachen Team fälschlicherweise nicht gegeben wird, drei Mal größer als im statischen Mittel", heißt es in einer Studie, die Professor Eberhard Feess (Frankfurt School of Finance & Management), Dr. Helge Müller (Philipps-Universität Marburg) und der Frankfurt-School-Absolvent Paul Bose verfasst haben.“

„ Und das Material, das die Wissenschaftler in den vergangenen zwölf Monaten analysiert haben, ist umfangreich – genauer gesagt: Es umfasst Daten aus allen 4284 Bundesliga-Spielen zwischen 2000 und 2014.“
-https://www.stern.de/amp/sport/fussball/fc-bayern-muenchen--bayern-bonus-ist-realitaet--besagt-eine-studie-6803902.html

https://www.weser-kurier.de/sport/fussball/der-fc-bayern-wird-bevorzugt-doc7e3ppz4g84x7hnurkt8-amp.html

———

Mir ist bewusst, dass der VAR (die Studien sind aus der Vorzeit) sicherlich für eine fairere Bewertung sorgt (sofern er denn mal funktioniert). Aber bei vielen der untersuchten Situationen darf der VAR sowieso nicht eingreifen.

Zu guter Letzt: ich möchte hiermit nicht ausdrücklich sagen, dass Bayern immer oder gar in diesem Spiel bevorzugt wurde, aber dass diese Meinung immer wieder auftaucht, wird zu mindestens auch in zwei Studien aufgegriffen und empirisch belegt. Auch glaube ich nicht, dass Schiedsrichter absichtlich pro Bayern pfeifen, sondern dahinter unterbewusste oder psychologische Entscheidungen stecken, und auch nicht jede Bevorzugung muss spielentscheidend sein.

In dem Sinne: so sieht Inhalt aus (auch wenn dieser mir jetzt sicherlich um die Ohren fliegen wird - bleibt sachlich.)


Es ist leider ein absoluter Irrglaube, dass der VAR das Spiel fairer macht, sondern das Gegenteil ist der Fall so lange es trotz VAR noch Fehlentscheidungen gibt. Warum? Je weniger Fehlentscheidungen es gibt, desto weniger gleichen sich diese über die Saison aus. d.h. Jede Fehlentscheidung wiegt schwerer. Rein statistisch wäre es gut es gäbe möglichst viele Fehlentscheidungen.



 Melden


 50/50 alles für Bayern   - #17


14.12.2021 21:21


Raymond B.


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 04.07.2020

Aktivität:
Beiträge: 140

Einfach nur albern

Man sieht das auffällig oft bei Bayern Spielen. Bewertung des Schiedsrichters von Bayern Fans und neutralen Fans in etwa gleich, im Moment 2,0 und 2,3.
Und die anderen Fans laufen Amok, hier gerundet eine Fünf. Warum? Das ging 0:5 aus und der Schiedsrichter hatte nichts damit zu tun. Es gab keine spielententscheidenden Szenen, die falsch beurteilt wurden und ansonsten nur die üblichen, strittigen Pfiffe auf beiden Seiten. Auf diese Weise wird es auf wahtetabelle nur noch albern und lächerlich, man kann das nicht mehr ernst nehmen. 



5  Melden


 50/50 alles für Bayern   - #18


14.12.2021 21:29


Ceirus


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 19.12.2020

Aktivität:
Beiträge: 49

@Maxi31

Zitat von Maxi31
man verliert zu Hause 0:5 und macht das an einer falschen Einwurfentscheidung fest.

Zudem verlinkt man eine mehr als 10 Jahre alte  "Studie" einer Universität in Nordrhein- Westfalen in der für eine(!) Saison der 2. der Abschlusstabelle (Bayern) mit dem 3. und 4. verglichen wurde. 
Warum wurde der 1. (Wolfsburg) weggelassen???

Dazu lässt man weg, dass die Verfasserin der Studie bekennender BVB Fan ist...
Rot auf weiß - Mythos „Bayern-Bonus“ – 11FREUNDE
https://11freunde.de/articel/rot-auf-weiss/573163


Ich habe mit einer hohen Niederlage für den VfB gerechnet - und auch im anderen Thread eine klare Haltung dazu gezeigt, dass der Schiedsrichter hier nicht ausschlaggebend war - UND es auch hier noch einmal niedergeschrieben.

Warum due die Studie als "Studie" deklinierst, erschließt sich mir nicht - schließlich ist sie einfach eine Studie. Weiterhin kritisierst du, dass es eine Universität in NRW untersucht hat - hättest du lieber eine Uni in München, Stuttgart oder Berlin? Sei doch froh, dass sie potenziell unabhängig ist.
Dass sie BVB-Fan ist, stimmt - ihr Partner in der Studie jedoch war ihr Professor und dieser ist Bayern-Fan. Unabhängig davon sollte eine professionelle akedemische Studie über einen Fan-Status hinweg zu untersuchen sein - auch weil man mit mehreren Personen Videomarterial auswertete.

Aber unabhängig davon..

.. lässt du außer Acht, dass ich eine zweite Studie verlinkt habe, die ähnliche Ergebnisse hervorbringt(Frankfurt School of Finance & Management). Bei dieser wurden 14 (!) Saisons untersucht und die Ergebnisse waren ähnlich. 

Warum Wolfsburg weggelassen worden ist, kann ich dir nicht auf Anhieb sagen - das fände ich auch interessant.



 Melden


 50/50 alles für Bayern   - #19


14.12.2021 21:35


dasheavy
dasheavy

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.11.2008

Aktivität:
Beiträge: 836

@Ceirus

Zitat von Ceirus
Zitat von Ball
Zitat von snickerynuts
Nunja, dass generell pro Bayern gepfiffen wird, ist ja nichts Neues.


Ändere pro in contra, dann verdient dein Kommentar ein Lesenswert-Sternchen.


Deine Art etwas zu schreiben, ohne auch nur den Funken von Inhalt darin unterzubringen ist erstaunlich.

Nebenbei:
https://www.wiwi.uni-muenster.de/orga/de/forschung/publikationen/119043

„Existiert der FC Bayern München Bonus? – Empirische Analyse über die Imagewirkung in kritischen Schiedsrichterentscheidungen“ der Universität Münster

Ich zitiere einige Ausschnitte, damit nicht die ganze Studie gelesen werden muss. Oben befindet sich dennoch der Link zur Orginalquelle.

„Die Problematik der Fehlentscheidungen des vermeintlich unparteiischen Schiedsrichters (bezüglich des Bayern Bonuses - Anmerkung von mir) steht bereits seit längerer Zeit bei den nationalen und internationalen Verbänden zur Diskussion.“

„ Diese Untersuchung stellt einen ersten wissenschaftlichen Schritt zur Beantwortung der Frage nach einer möglichen imageinduzierten Bevorteilung des FCB von Seiten der Schiedsrichter dar. Als Vergleichsmannschaften dienen der VfB Stuttgart (VfB) sowie Hertha BSC Berlin (BSC).“

„ Die Begegnungen der gesamten Stichprobe wurden mittels einer Videoanalyse auf Bevorteilungen der jeweiligen Mannschaft durch Fehlurteile in kritischen Situationen untersucht. Konkret handelte es sich dabei um Freistöße, Eckstöße, Gelbe Karten, Gelb-(Rote) Karten, Dauer der Nachspielzeit sowie Strafstöße.“

„ Die Profildarstellung zeigt deutliche Unterschiede zwischen den Mannschaften. Insb. die Differenz zwischen dem Profilbild des FCB und dem des VfB ist besonders auffällig. Lediglich beim Freistoßkriterium weisen diese identische Ausprägungen auf, während bei allen anderen kritischen Entscheidungen der FCB höhere Werte offenbart.“

„ Ähnliche Ergebnisse zeigen sich bei dem Vergleich des FCB und des BSC. Zwar kann der BSC im Hinblick auf die Nachspielzeit eine höhere Ausprägung aufweisen, jedoch fallen alle weiteren Kriterien deutlich geringer aus. Diese Unterschiede spiegeln sich im Vergleich der Scores der drei Mannschaften wider. Mit einem Score von 7,50 weist der FCB einen Wert deutlich über dem des BSC (6) und dem des VfB (4,40) auf. Dieser Unterschied deutet auf eine Bevorteilung des FCB gegenüber den beiden Vergleichsmannschaften hin.“

Es gibt anscheinend noch weitere Studien, die zum selben Ergebnis kommen:

„ "Spielt der FC Bayern München gegen eine Mannschaft, die in der 'ewigen Tabelle' keinen Spitzenplatz einnimmt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Elfmeter dem schwachen Team fälschlicherweise nicht gegeben wird, drei Mal größer als im statischen Mittel", heißt es in einer Studie, die Professor Eberhard Feess (Frankfurt School of Finance & Management), Dr. Helge Müller (Philipps-Universität Marburg) und der Frankfurt-School-Absolvent Paul Bose verfasst haben.“

„ Und das Material, das die Wissenschaftler in den vergangenen zwölf Monaten analysiert haben, ist umfangreich – genauer gesagt: Es umfasst Daten aus allen 4284 Bundesliga-Spielen zwischen 2000 und 2014.“
-https://www.stern.de/amp/sport/fussball/fc-bayern-muenchen--bayern-bonus-ist-realitaet--besagt-eine-studie-6803902.html

https://www.weser-kurier.de/sport/fussball/der-fc-bayern-wird-bevorzugt-doc7e3ppz4g84x7hnurkt8-amp.html

———

Mir ist bewusst, dass der VAR (die Studien sind aus der Vorzeit) sicherlich für eine fairere Bewertung sorgt (sofern er denn mal funktioniert). Aber bei vielen der untersuchten Situationen darf der VAR sowieso nicht eingreifen.

Zu guter Letzt: ich möchte hiermit nicht ausdrücklich sagen, dass Bayern immer oder gar in diesem Spiel bevorzugt wurde, aber dass diese Meinung immer wieder auftaucht, wird zu mindestens auch in zwei Studien aufgegriffen und empirisch belegt. Auch glaube ich nicht, dass Schiedsrichter absichtlich pro Bayern pfeifen, sondern dahinter unterbewusste oder psychologische Entscheidungen stecken, und auch nicht jede Bevorzugung muss spielentscheidend sein.

In dem Sinne: so sieht Inhalt aus (auch wenn dieser mir jetzt sicherlich um die Ohren fliegen wird - bleibt sachlich.)

die Studie ist doch sowas von unsinnig, Gegner der Bayern stehen größtenteils nur hinten drin, sie stehen rund um den 16er und feiern sich nachher als Sieger, wenn sie dann nur 2:0 verloren haben, ein unentschieden wird dem Einzug im Europapokal gleichgestellt und ein Sieg gegen Bayern ist wie die Meisterschaft.
Wenn ich nur hinten drin stehe und mit enger Manndeckung verteidige, sind Freistöße und Elfmeter gegen mich doch schon vorprogrammiert, einmal nicht aufgepasst und ich habe den gegnerischen Stürmer frei vorm Tor, siehe heute.
Wenn ich im Spiel innerhalb von 90 Minuten nur 3-4mal  in gefährliche Tornähe komme, hast du immer einen grenzwertigen Zweikampf dabei, Bayern dagegen kommt
10-15mal gefährlich vors Tor, wenn du mehr vorm Tor bist, wirst du auch mehr grenzwertige Szenen haben. Also, weil Bayern mehr fürs Spiel macht, öfters, im Strafraum ist, öfters im eins gegen eins im Tor gefährlichen Zweikämpfen ist als andere Mannschaften darfst du dich auch nicht wundern, wenn sie mehr Freistöße bekommen bzw. Elfmeter.
Ich würde sogar behaupten, wenn du die gleiche Studie über den BVB machst, bekommst du  ein ähnliches Ergebnis.
Wer  die Studie gemacht hat, hat vergessen das Verhalten der Bayern Gegner dabei zu berücksichtigen.



 Melden


 50/50 alles für Bayern   - #20


14.12.2021 21:48


Ceirus


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 19.12.2020

Aktivität:
Beiträge: 49

@dasheavy

Zitat von dasheavy
Zitat von Ceirus
Zitat von Ball
Zitat von snickerynuts
Nunja, dass generell pro Bayern gepfiffen wird, ist ja nichts Neues.


Ändere pro in contra, dann verdient dein Kommentar ein Lesenswert-Sternchen.


Deine Art etwas zu schreiben, ohne auch nur den Funken von Inhalt darin unterzubringen ist erstaunlich.

Nebenbei:
https://www.wiwi.uni-muenster.de/orga/de/forschung/publikationen/119043

„Existiert der FC Bayern München Bonus? – Empirische Analyse über die Imagewirkung in kritischen Schiedsrichterentscheidungen“ der Universität Münster

Ich zitiere einige Ausschnitte, damit nicht die ganze Studie gelesen werden muss. Oben befindet sich dennoch der Link zur Orginalquelle.

„Die Problematik der Fehlentscheidungen des vermeintlich unparteiischen Schiedsrichters (bezüglich des Bayern Bonuses - Anmerkung von mir) steht bereits seit längerer Zeit bei den nationalen und internationalen Verbänden zur Diskussion.“

„ Diese Untersuchung stellt einen ersten wissenschaftlichen Schritt zur Beantwortung der Frage nach einer möglichen imageinduzierten Bevorteilung des FCB von Seiten der Schiedsrichter dar. Als Vergleichsmannschaften dienen der VfB Stuttgart (VfB) sowie Hertha BSC Berlin (BSC).“

„ Die Begegnungen der gesamten Stichprobe wurden mittels einer Videoanalyse auf Bevorteilungen der jeweiligen Mannschaft durch Fehlurteile in kritischen Situationen untersucht. Konkret handelte es sich dabei um Freistöße, Eckstöße, Gelbe Karten, Gelb-(Rote) Karten, Dauer der Nachspielzeit sowie Strafstöße.“

„ Die Profildarstellung zeigt deutliche Unterschiede zwischen den Mannschaften. Insb. die Differenz zwischen dem Profilbild des FCB und dem des VfB ist besonders auffällig. Lediglich beim Freistoßkriterium weisen diese identische Ausprägungen auf, während bei allen anderen kritischen Entscheidungen der FCB höhere Werte offenbart.“

„ Ähnliche Ergebnisse zeigen sich bei dem Vergleich des FCB und des BSC. Zwar kann der BSC im Hinblick auf die Nachspielzeit eine höhere Ausprägung aufweisen, jedoch fallen alle weiteren Kriterien deutlich geringer aus. Diese Unterschiede spiegeln sich im Vergleich der Scores der drei Mannschaften wider. Mit einem Score von 7,50 weist der FCB einen Wert deutlich über dem des BSC (6) und dem des VfB (4,40) auf. Dieser Unterschied deutet auf eine Bevorteilung des FCB gegenüber den beiden Vergleichsmannschaften hin.“

Es gibt anscheinend noch weitere Studien, die zum selben Ergebnis kommen:

„ "Spielt der FC Bayern München gegen eine Mannschaft, die in der 'ewigen Tabelle' keinen Spitzenplatz einnimmt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Elfmeter dem schwachen Team fälschlicherweise nicht gegeben wird, drei Mal größer als im statischen Mittel", heißt es in einer Studie, die Professor Eberhard Feess (Frankfurt School of Finance & Management), Dr. Helge Müller (Philipps-Universität Marburg) und der Frankfurt-School-Absolvent Paul Bose verfasst haben.“

„ Und das Material, das die Wissenschaftler in den vergangenen zwölf Monaten analysiert haben, ist umfangreich – genauer gesagt: Es umfasst Daten aus allen 4284 Bundesliga-Spielen zwischen 2000 und 2014.“
-https://www.stern.de/amp/sport/fussball/fc-bayern-muenchen--bayern-bonus-ist-realitaet--besagt-eine-studie-6803902.html

https://www.weser-kurier.de/sport/fussball/der-fc-bayern-wird-bevorzugt-doc7e3ppz4g84x7hnurkt8-amp.html

———

Mir ist bewusst, dass der VAR (die Studien sind aus der Vorzeit) sicherlich für eine fairere Bewertung sorgt (sofern er denn mal funktioniert). Aber bei vielen der untersuchten Situationen darf der VAR sowieso nicht eingreifen.

Zu guter Letzt: ich möchte hiermit nicht ausdrücklich sagen, dass Bayern immer oder gar in diesem Spiel bevorzugt wurde, aber dass diese Meinung immer wieder auftaucht, wird zu mindestens auch in zwei Studien aufgegriffen und empirisch belegt. Auch glaube ich nicht, dass Schiedsrichter absichtlich pro Bayern pfeifen, sondern dahinter unterbewusste oder psychologische Entscheidungen stecken, und auch nicht jede Bevorzugung muss spielentscheidend sein.

In dem Sinne: so sieht Inhalt aus (auch wenn dieser mir jetzt sicherlich um die Ohren fliegen wird - bleibt sachlich.)

die Studie ist doch sowas von unsinnig, Gegner der Bayern stehen größtenteils nur hinten drin, sie stehen rund um den 16er und feiern sich nachher als Sieger, wenn sie dann nur 2:0 verloren haben, ein unentschieden wird dem Einzug im Europapokal gleichgestellt und ein Sieg gegen Bayern ist wie die Meisterschaft.
Wenn ich nur hinten drin stehe und mit enger Manndeckung verteidige, sind Freistöße und Elfmeter gegen mich doch schon vorprogrammiert, einmal nicht aufgepasst und ich habe den gegnerischen Stürmer frei vorm Tor, siehe heute.
Wenn ich im Spiel innerhalb von 90 Minuten nur 3-4mal  in gefährliche Tornähe komme, hast du immer einen grenzwertigen Zweikampf dabei, Bayern dagegen kommt
10-15mal gefährlich vors Tor, wenn du mehr vorm Tor bist, wirst du auch mehr grenzwertige Szenen haben. Also, weil Bayern mehr fürs Spiel macht, öfters, im Strafraum ist, öfters im eins gegen eins im Tor gefährlichen Zweikämpfen ist als andere Mannschaften darfst du dich auch nicht wundern, wenn sie mehr Freistöße bekommen bzw. Elfmeter.
Ich würde sogar behaupten, wenn du die gleiche Studie über den BVB machst, bekommst du  ein ähnliches Ergebnis.
Wer  die Studie gemacht hat, hat vergessen das Verhalten der Bayern Gegner dabei zu berücksichtigen.


Ich gebe Dir insofern Recht, dass Bayern deutlich mehr kritische Situationen haben wird - aber es werden ja anteilig die Fehlentscheidungen wahrgenommen. Dadurch gleicht sich das aus, wir reden ja nicht von absoluten zahlen in den Studien. 

Weiterhin dreht sich die längere Studie ja über den Zeitraum von 2000 - bis 2014. Eine Zeit, in der die Vormachtstellung der Bayern bei weitem nicht so gefestigt war wie die letzten 10 Jahre. Immerhin wurde  in diesem Zeitraum noch Dortmund (3x), Bremen (1x), Stuttgart (1x) und Wolfsburg (1x) Meister. Auch in der einjährigen Studie wurde Bayern zeitgleich nur Zweiter.

Ich wollte mit den Studien auch nicht ausdrücken, dass Bayern defintiv bevorzugt wird, das sagen ja nicht mal die Studien selbst (sie mutmaßen das nur aus den Ergebnissen). Ich wollte nur sagen, dass es durchaus berechtigte Gründe für Fans geben kann, an den Mythos zu glauben und diesen aufzugreifen. Einfach weil es sogar akademische Studien gibt. Natürlich sind die Studien in manchen Punkten angreifbar, und das ist auch gut so und das Recht der Bayern-Fans, aber im Endeffekt haben wir zwei Studien die den Mythos unterstützen aber keine Studien, die Bayern entlasten. Es ist nicht geklärt, ob es den Bayern-Mythos gibt, aber zumindestens hat die eine Seite akademischen Beistand, der den Mythos befeuert.



 Melden


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

14.12.2021 18:30


40.
Gnabry
53.
Gnabry
69.
Lewandowski
72.
Lewandowski
74.
Gnabry

Schiedsrichter

Robert SchröderRobert Schröder
Note
3,0
VfB Stuttgart 4,3   3,2  Bayern München 2,0
Jan Neitzel-Petersen
René Rohde
Patrick Alt

Statistik von Robert Schröder

VfB Stuttgart Bayern München Spiele
9  
  7

Siege (DFL)
2  
  4
Siege (WT)
2  
  4

Unentschieden (DFL)
2  
  1
Unentschieden (WT)
2  
  2

Niederlagen (DFL)
5  
  2
Niederlagen (WT)
5  
  1

Aufstellung

Förster 63.
Müller
Mavropanos
Ito
Marmoush 84.
Anton
Coulibaly 63.
Endo
Kempf
Gelbe Karte Karazor
Mangala 75.
Süle 
Musiala 
27. Coman 
Hernández 
Pavard 
75. Gnabry 
Lewandowski 
Neuer 
78. Davies  Gelbe Karte
75. Roca 
78. Müller 
Führich  63.
Tibidi  84.
Faghir  75.
Katompa Mvumpa  63.
75. Kouassi
75. Tillman
78. Richards
27. Sané
78. Cuisance

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema