Newsarchiv

25.10.2020 18:20 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Leipzigs Sieg gegen Hertha wackelt in der Wahren Tabelle

„Lukebakio durch Trikotzieher maßgeblich gehindert“

Stieler_1603646687.jpg
Quelle: imago images

RB Leipzig konnte sich am 5. Spieltag mit 2:1 gegen Hertha BSC durchsetzen. In der Wahren Tabelle könnte aus dem Sieg allerdings ein Unentschieden werden. Grund dafür war eine Szene in der 1. Minute. Dodi Lukebakio kam direkt zu Beginn des Spiels im Zweikampf gegen Leipzigs Willi Orban zu Fall. Der Verteidiger hielt Herthas Stürmer fest, sodass dieser Schwierigkeiten hatte, zum Ball zu gehen. Wahre Tabelle-User „lufdbomb“ schrieb: „Lukebakio wird durch den Trikotzieher maßgeblich daran gehindert, zum Ball zu gehen. Derzeit für mich ein Elfmeter.“ Bislang votierten rund 97 Prozent der Community für Strafstoß. Sollte auch das Kompetenzteam über die Szene abstimmen und zu demselben Ergebnis wie die User ...

weiterlesen ...
23.10.2020 18:01 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Unfaires Rot?

Der Platzverweis gegen Braunschweigs Felix Dornebusch

Dornebusch_1603468910.jpg
Quelle: imago images

Für Eintracht Braunschweigs Felix Dornebusch nahm das Spiel gegen seinen ehemaligen Verein aus Bochum ein früheres Ende als erwartet. Der 26-jährige Torhüter wurde von Schiedsrichter Christof Günsch nach rund einer Stunde vom Platz gestellt, nachdem er den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand abgewehrt hatte. Das Bemerkenswerteste an dieser Szene war aber, was anschließend folgte: Der VfL Bochum versuchte (erfolglos), den Schiedsrichter zur Rücknahme der Roten Karte zu bewegen und gab den Freistoß als Chipball zurück zum eingewechselten Ersatzkeeper Jasmin Fejzic. Auslöser für diese Fairplay-Geste war aber nicht, dass die Entscheidung an sich falsch war, sondern die Entstehung der Szene: Die Rote Karte erwuchs ...

weiterlesen ...
22.10.2020 16:05 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Europa League: Schiri-Debütant bei Leverkusen gegen OGC Nizza

Jović pfiff Bayers U19 schon zweimal

Jovic_1603375769.jpg
Quelle: imago images

Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim sind die einzigen deutschen Klubs, die sich in diesem Jahr für die UEFA Europa League qualifizieren konnten. Zum Auftakt der Gruppenphase spielt Leverkusen zu Hause gegen OGC Nizza aus Frankreich und Hoffenheim empfängt den serbischen Vertreter Roter Stern Belgrad. Bei der „Werkself“ wird der kroatische Schiedsrichter Fran Jović sein Debüt in der Europa League geben. Der 36-Jährige geht mit der Erfahrung von 129 Einsätzen in der 1. HNL (1. Liga Kroatiens) und neun UEL-Qualifikationspartien in das Spiel. 2014 gegen St. Petersburg (1:4) und 2016 gegen Tottenham (3:1) leitete Jović bereits zwei Begegnungen von Leverkusens U19 in der UEFA Youth League. In Hoffenheim kommt mit dem Spanier ...

weiterlesen ...
20.10.2020 17:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Champions League: Diese Schiedsrichter pfeifen FC Bayern, BVB, RB & M’gladbach

Deutscher Referee leitet Ajax – Liverpool

Turpin_1603209031.jpg
Quelle: imago images

Am Dienstagabend startet die Champions League in die neue Saison. Neben Titelverteidiger Bayern München wird die Bundesliga von Borussia Dortmund, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach vertreten. Dortmund muss im ersten Gruppenspiel nach Italien zu Lazio Rom. Gepfiffen wird die Partie von dem französischen Schiedsrichter Clément Turpin. Zweimal trat der BVB unter der Leitung des 38-Jährigen in der Champions League an und ging in beiden Partien als Verlierer vom Platz: 2019 mit 1:3 gegen Barça und 2017 mit 1:2 gegen Tottenham. Ebenfalls am Dienstag trifft Leipzig zu Hause auf İstanbul Başakşehir und Schiedsrichter ist Jesús Gil Manzano. Im einzigen Spiel unter dem Spanier gelang RB in der letzten Saison ein 2:2 gegen Benfica ...

weiterlesen ...
19.10.2020 21:05 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga zum ersten Mal seit 2008 ohne strittige Szene

Keine Korrektur am 4. Spieltag

Stegemann_1603134523.jpg
Quelle: imago images

Am 4. Spieltag der Bundesliga gibt es in der Wahren Tabelle keine Korrekturen. Die Schiedsrichter blieben damit zum ersten Mal in dieser Saison ohne größere Fehler. Das haben sie auch dem Videoassistenten zu verdanken, der insgesamt drei Mal an diesem Spieltag eingriff und Wahrnehmungsfehler der Schiedsrichter korrigierte. Bei Mainz 05 – Bayer Leverkusen verhinderte der VAR eine Rote Karte für Bayers Edmond Tapsoba, wegen einer vorherigen Abseitsposition. Außerdem wurde ein Treffer des SC Freiburg gegen Werder Bremen zurückgenommen, Ádám Szalai stand bei der Torvorbereitung ebenfalls im aktiven Abseits. In Köln sah sich Schiedsrichter Sven Jablonski eine strittige Szene selbst auf dem Bildschirm an und gab ...

weiterlesen ...
17.10.2020 19:34 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Bundesliga: HSV-Profi Leistner fliegt nach Pokalsperre direkt wieder vom Platz

Nach einer Notbremse in der 53. Minute sah der Ersatzkapitän Rot

Leistner_1602956297.jpg
Quelle: imago images

Der Ersatzkapitän des Hamburger SV, Toni Leistner, durfte nach seiner vierwöchigen Sperre aus dem DFB-Pokal gegen Greuther Fürth (1:0) zum ersten Mal wieder auf dem Platz stehen. Sein Comeback war allerdings bereits nach 53 Minuten wieder zu Ende. Nach einer Notbremse gegen Fürths Havard Nielsen wurde er von Schiedsrichter Martin Petersen mit Rot vom Platz gestellt. Damit ist Leistner seit Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg in der Saison 2013/ 2014 der erste Spieler in der 1. oder 2. Bundesliga, der nach einer vorherigen Sperre, direkt wieder gesperrt werden wird. Gustavo erhielt am 3. Spieltag gegen Mainz 05 die Gelb-Rote Karte, nur um nach seiner Sperre am 5. Spieltag gegen Bayer Leverkusen direkt wieder mit der Ampelkarte vom Platz zu fliegen. (yk)

weiterlesen ...
15.10.2020 14:35 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Eintracht Braunschweigs Rekord für die Ewigkeit

Die Niedersachsen blieben elf Spielzeiten in Folge ohne Platzverweis

Braunschweig_1602765542.jpg
Quelle: imago images

Die 62. Minute im Spiel Eintracht Braunschweig gegen Werder Bremen am 30. August 1975 markiert bis heute einen historischen Moment in der Bundesliga. Braunschweigs Verteidiger Wolfgang Grzyb flog vom Platz, weil er sich bei Schiedsrichter Maertin Scheffner zu vehement über einen Elfmeterpfiff beschwerte. Grzybs einziger Platzverweis in seiner Bundesligakarriere beendete eine unglaubliche Serie der Braunschweiger: Als Gründungsmitglied 1963 in die Bundesliga gekommen, absolvierte die Eintracht elf Spielzeiten in Folge ohne Platzverweis. Insgesamt schaffte es Braunschweig, 370 Partien in Folge mit allen Spielern zu beenden. Ein Bundesligarekord, der auch nach 45 Jahren noch Bestand hat. (yk)

weiterlesen ...
13.10.2020 12:17 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Nations League: Ruddy Buquet pfeift Deutschland - Schweiz

Franzose gibt sein Debüt in der Nations League A

Baquet_1602584335.jpg
Quelle: imago images

Das vierte Spiel der deutschen Nationalmannschaft in der UEFA Nations League gegen die Schweiz (Dienstag 20:45 Uhr) wird von dem französischen Schiedsrichter Ruddy Buquet geleitet. Buquet gibt sein Debüt in der Nations League A, der höchsten der vier Spielklassen. Allerdings ist der Franzose keineswegs unerfahren: Seit 2011 ist der 43-Jährige FIFA-Schiedsrichter und geht mit der Erfahrung aus 235 Spielen in der französischen Ligue 1 in die Partie. Dazu kommen 91 Partien in der Ligue 2 und 29 in den europäischen Wettbewerben, 19 Europa-League- und 10 Champions-League-Spiele. Weder die Deutschen noch die Schweizer haben bislang Erfahrungen mit Buquet gemacht. (yk)

weiterlesen ...
12.10.2020 15:55 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga ‘93: Das Rekordspiel von Dortmund und Dresden

1993 flogen in der Begegnung beider Teams fünf Spieler vom Platz

SchmidtManfred_1602511024.jpg
Quelle: imago images

Der 4:0-Erfolg von Borussia Dortmund gegen Dynamo Dresden am 01.09.1993 ist erst auf den zweiten Blick ein Rekord in der Bundesliga. In der Partie des 5. Spieltags der Saison 1993/ 1994 flogen gleich fünf Spieler mit Rot oder Gelb-Rot vom Platz. Bis heute ist diese Marke unerreicht. Bereits nach 30 Minuten musste Schiedsrichter Manfred Schmidt Dortmunds Matthias Sammer nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot des Feldes verweisen. Fünf Minuten später erwischte es dann Nils Schmäler auf Seiten der Dresdner, der nach einer Notbremse Rot sah. Ebenfalls die Rote Karte bekam Günter Kutowski im Trikot des BVB nach einem Handspiel in der 46. Minute. Den Rekord perfekt machten danach die Ampelkarten für die Dresdner Matthias Mauksch (55.) und Markus ...

weiterlesen ...
10.10.2020 15:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Israeli Orel Grinfeld leitet Nations League Partie Deutschland – Ukraine

Nach zwei Unentschieden braucht die DFB-Elf einen Sieg

Grinfeld_1602336778.jpg
Quelle: imago images

Die deutsche Nationalmannschaft trifft am Samstagabend in Kiew auf die Ukraine. Nach zwei 1:1-Unentschieden gegen Spanien und die Schweiz ist die DFB-Elf am 3. Spieltag der UEFA Nations League bereits gefordert. Leiten wird die Partie der israelische Schiedsrichter Orel Grinfeld. Der 39-Jährige ist seit 2012 FIFA-Schiedsrichter und stand bisher bei beiden Mannschaften jeweils einmal auf dem Feld. 2016 gewann die Ukraine ein Freundschaftsspiel gegen Zypern mit 1:0. Die DFB-Elf konnte sich in der EM-Qualifikation 2019 unter Grinfeld mit 4:0 gegen Belarus durchsetzen. Kurz zuvor pfiff er außerdem den 2:0-Erfolg von RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg in der Champions League. (yk)

weiterlesen ...
08.10.2020 15:38 Uhr | Quelle: WahreTabelle

DFB-Elf: Hätte das 2:2 der Türkei gegen Deutschland zählen dürfen?

Treffer von Efecan Karaca sorgt für Diskussionen in der Community

Neuhaus_1602164447.jpg
Quelle: imago images

Nach dem 3:3 der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei sorgte besonders der Treffer der Türken zum zwischenzeitlichen 2:2 für Diskussionen in der Wahre-Tabelle-Community. Efecan Karaca nahm Florian Neuhaus, der kurz zuvor in seinem ersten Länderspiel das 2:1 erzielt hatte, mit einem beherzten Check den Ball ab und musste alleinstehend vor Torhüter Bernd Leno nur noch einschieben. „Null ballorientiert und einfach nur in den Mann reingerannt vom Türken. Das kann man durchaus mal abpfeifen“, schrieb Wahre-Tabelle-Nutzer „GladbacherFohlen“. Obwohl Karaca Neuhaus förmlich umrannte, ohne dabei den Ball zu spielen, erkannte Schiedsrichter Benoît Bastien das Tor an. Auf den Videoassistenten wird in Freundschaftsspielen ...

weiterlesen ...
07.10.2020 14:21 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Bundesliga: Fortuna Düsseldorf hätte in der Wahren Tabelle gepunktet

Elfmeter für Holstein Kiel von der Community zurückgenommen

Kiel_1602073828.jpg
Quelle: imago images

In der 2. Bundesliga gab es am 3. Spieltag lediglich eine Korrektur, die hatte allerdings folgen für die Wahre Tabelle. Im Spiel Holstein Kiel - Fortuna Düsseldorf (2:1) gab es einen unberechtigten Elfmeter für die „Störche“: Nachdem beide Teams zuvor jeweils einmal ins eigene Tor trafen, entschied Schiedsrichter Patrick Ittrich in der 86. Minute nach einem scheinbaren Handspiel von Düsseldorfs Jean Zimmer auf Elfmeter. Fin Bartels versuchte eine flache Hereingabe, die Zimmer mit einer Grätsche abwehren wollte, den Ball jedoch am Boden liegend zunächst mit der Hand und dann mit dem Kopf spielte. Bartels blieb danach sogar in Ballbesitz, konnte die Chance allerdings nicht nutzen, woraufhin es Elfmeter gab. ...

weiterlesen ...
06.10.2020 18:59 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Leverkusens Bellarabi hätte nach Tätlichkeit vom Platz fliegen müssen

Zwei Korrekturen am 3. Spieltag

BellarabiRot_1602003772.jpg
Quelle: imago images

In der Wahren Tabelle gab es am 3. Spieltag der Bundesliga zwei Korrekturen. Einfluss auf die Punkteverteilung hatten diese allerdings nicht. Im Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach (1:3) gab es in der 55. Minute Elfmeter für die Gäste. Kingsley Ehizibue brachte „Fohlen“-Stürmer Marcus Thuram im Kölner Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Marco Fritz entschied auf Elfmeter. In der Zeitlupe war allerdings zu sehen, wie Ehizibue vor dem Kontakt mit Thuram den Ball spielte und den Gladbacher bestenfalls leicht berührte. Wahre Tabelle-Nutzer „MG-Jedrick“ schrieb: „Ist für mich nicht "zu wenig für Elfer", sondern fällt in die Kategorie "Gar nichts". Wenn es da ...

weiterlesen ...
03.10.2020 13:39 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Schiri Florian Badstübner gibt sein Debüt im Topspiel

Hartmann ein schlechtes Omen für den VfB Stuttgart

Badstübner_1601725444.jpg
Quelle: imago images

Bundesliganeuling Florian Badstübner darf am 3. Spieltag zum ersten Mal ein Spiel im deutschen Oberhaus leiten. Zum Auftakt bestreitet er das Topspiel des Spieltags zwischen RB Leipzig und dem FC Schalke 04 am Samstagabend. Bereits am Nachmittag geben Guido Winkmann, Robert Schröder und Robert Hartmann ihr Saisondebüt. Hartmann leitet die Partie zwischen dem VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen. Schlecht für den VfB: In sieben Spielen unter dem 41-Jährigen gab es für den Aufsteiger lediglich einen Sieg (2:0 gegen Darmstadt in der Saison 15/16). Werder Bremen wartet dagegen noch auf den ersten Dreier unter Schröder (1 Unentschieden, 1 Niederlage). Dieser soll in der Partie gegen Arminia Bielefeld gelingen. Für Winkmann startet die Saison ...

weiterlesen ...
01.10.2020 20:51 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Aus! Das Spiel ist aus! Oder doch nicht?

Die VAR-Entscheidung nach dem Abpfiff in Brighton

Brighton_1601578460.jpg
Quelle: imago images

„Gegen die Deutschen hast Du erst gewonnen, wenn Du im Bus sitzt“. Dieses Zitat, das je nach Quelle Ronald Koeman oder Leo Beenhakker zugeschrieben wird, soll aussagen, dass manche Teams (hier: „die Deutschen“) bis zum Schluss kämpfen und man sich des Sieges erst sicher sein kann, wenn ein Spiel wirklich vorbei ist. Doch wann ist ein Spiel eigentlich vorbei? Das klingt auf den ersten Blick nach einer einfachen Frage. Ist doch logisch: Ein Spiel ist vorbei, wenn der Schiedsrichter nach 90 Minuten abpfeift. Okay, plus Nachspielzeit. Okay, vielleicht auch nach Verlängerung und gegebenenfalls Elfmeterschießen. Jedenfalls muss der Schiedsrichter abpfeifen und das tut er mit einem Dreifachpfiff oder manchmal auch mit einem Doppelpfiff, bei ...

weiterlesen ...
01.10.2020 14:25 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Vier Spiele Sperre für Kabak nach Spuck-Attacke

Wegen versuchter Tätlichkeit

kabakRot_1601641612.jpg
Quelle: imago images

S04-Profi Ozan Kabak wurde vom DFB wegen seiner Spuck-Attacke gegen Bremens Ludwig Augustinsson für vier Spiele gesperrt. Der DFB konnte Kabak nicht nachweisen, dass er den Bremer tatsächlich angespuckt hat, da auf den Bildern nicht zu erkennen war, ob Augustinsson getroffen wurde. Die Sperre muss er zusätzlich zu seiner Gelb-Roten Karte absitzen. Damit fehlt Kabak Schalke insgesamt fünf Spiele. Außerdem erhielt er eine Geldstrafe in Höhe von 15.000€. Kabak wird damit die Spiele gegen RB Leipzig, Union Berlin, sowie das Derby gegen den BVB und die Partien gegen den VfB Stuttgart und Mainz 05 verpassen. Erst gegen den VfL Wolfsburg am 21.11 darf Kabak wieder ein Bundesligaspiel bestreiten. (yk)

weiterlesen ...
30.09.2020 21:53 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Bundesliga: Eintracht Braunschweig gewinnt in der Wahren Tabelle

Foul an Kobylański hätte Elfmeter geben müssen

Kobylanski_1601495710.jpg
Quelle: imago images

Am 2. Spieltag der 2. Bundesliga gab es eine Korrektur in der Wahren Tabelle. Im Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und Holstein Kiel (0:0) gab es nach 63 Minuten eine strittige Szene im Strafraum der Kieler: Martin Kobylański bekam im Zweikampf von Aleksandar Ignjovski einen Tritt auf den Fuß und verlor dabei den Ball. Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen entschied nicht auf Elfmeter – sehr zum Unmut der Wahre-Tabelle-Community. User „SchwarzWeißBlauHSV“ schrieb: „In Berlin gab es in einem sehr ruppig geführten Spiel für sehr viel weniger einen Elfmeter. Den hätte es hier auch geben müssen.“ Auch für „Junior“ war die Szene klar: „Ich sehe einen Treffer am Fuß, durch den ...

weiterlesen ...
29.09.2020 15:10 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Zwei Platzverweise in der Wahren Tabelle

Nur einstimmige Korrekturen am 2. Spieltag

Cunha2_1601385210.jpg
Quelle: imago images

Am 2. Spieltag der Bundesliga gab es in der Wahren Tabelle keine Korrekturen der Ergebnisse. Einzig zwei Platzverweise musste das Kompetenzteam nachträglich vergeben. Den ersten erhielt Schalkes Ozan Kabak für seine Spuck-Attacke gegen Bremens Augustinsson. Community (96 Prozent) und Kompetenzteam stimmten mit 9 zu 0 pro Rot. +++ Die Diskussion um den nicht gegebenen Platzverweis für Cunha +++ Ebenfalls eine Rote Karte hätte Herthas Matheus Cunha sehen müssen. Der Brasilianer foulte im Spiel gegen Eintracht Frankfurt Martin Hinteregger nach 72 Minuten. Beim Kampf um den Ball traf er den Verteidiger mit offener Sohle unterhalb des ...

weiterlesen ...
28.09.2020 17:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Nach Spuck-Attacke: DFB ermittelt gegen Schalkes Kabak

Schiedsrichter Schmidt gab zu, die Szene nicht gesehen zu haben

DFB.jpg_1601307169.jpg
Quelle: imago images

Der Kontrollausschuss des DFB hat am Montag Ermittlungen gegen S04-Profi Ozan Kabak eingeleitet. Nachdem er in der Partie gegen Werder Bremen am Samstagabend seinen Gegenspieler Ludwig Augustinsson angespuckt hatte, wirft ihm der DFB krass sportwidriges Verhalten in Form einer Tätlichkeit vor. Die Ermittlungen werden dadurch möglich, dass Schiedsrichter Markus Schmidt auf Nachfrage des DFB sagte, die Aktion von Kabak nicht gesehen zu haben. Der Schalker hat nun Zeit, sich selbst zu den Vorwürfen zu äußern. Wenn er das getan hat, entscheidet der Ausschuss über eine mögliche Strafe. (yk)

weiterlesen ...
27.09.2020 15:10 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Nach Spuck-Attacke von Schalkes Kabak – das sagt die Community

„Hoffe, da gibt es eine ordentliche Strafe“

Kabak_1601212307.jpg
Quelle: imago images

Bei Schalkes 1:3-Niederlage gegen Werder Bremen ließ sich S04-Profi Ozan Kabak zu einer Unsportlichkeit hinreißen: In der 25. Minute spuckte der türkische Nationalspieler Werders Ludwig Augustinsson an, den er kurz zuvor mit einem Foul zu Boden gebracht hatte. Schiedsrichter Markus Schmidt und seinem Videoassistenten entging die Aktion und Kabak kam mit Gelb für sein Foulspiel davon. Die Community von Wahre Tabelle ist für ein hartes Durchgreifen. „Absolut widerliches Verhalten. Auch noch in Zeiten einer Pandemie, die über Tröpfchen weitergegeben wird. Hoffe, da gibt es eine ordentliche Strafe“, schrieb „Der Hans“. Alle User waren sich einig, dass die Aktion von Kabak ein Nachspiel haben muss. Auch ...

weiterlesen ...
25.09.2020 11:37 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Ein Handspiel ist ein Handspiel?

Wie man den Videoassistenten transparenter machen kann

VAR.jpg_1601026967.jpg
Quelle: imago images

Es war sicherlich kein einfaches Wochenende für Bibiana Steinhaus. Deutschlands Spitzenschiedsrichterin schob zum Restart eine Doppelschicht im Videoassist-Center in Köln. Zunächst unterstützte sie freitagabends Dr. Matthias Jöllenbeck bei dessen Leitung des Spiels zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem 1.FC Nürnberg, bevor Sie am Samstag als Videoassistentin von Benjamin Cortus im Schwäbisch-badischen Derby zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg fungierte. Dabei kam es in beiden Spielen zu Handspielszenen im Strafraum der jeweiligen Gästeteams, die von ihr bewertet werden mussten. In beiden Fällen war die Hand des Verteidigers – einmal Nürnbergs Enrico Valentini, einmal Freiburgs Philipp Lienhardt – jeweils weder ...

weiterlesen ...
23.09.2020 14:33 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Bundesliga: Sieg für Nürnberg in der Wahren Tabelle

Regensburg profitierte von einem unberechtigten Elfmeter

Valentini_1600866439.jpg
Quelle: imago images

Am ersten Spieltag der 2. Bundesliga gab es in der Wahren Tabelle zwei Korrekturen. Beim 2:0-Sieg von Hannover 96 gegen den Karlsruher SC hätte ein Tor des KSC in der 28. Minute zählen müssen. Schiedsrichter Tobias Stieler nahm ein Tor von Marco Djuricin zurück, da dieser seinem Gegenspieler im Zweikampf einen leichten Schubser verpasste und dadurch einen Eckball freistehend einköpfen konnte. 85 Prozent der Community waren allerdings der Meinung, dass Djuricin kein Foul begangen hat, sodass der Treffer in der Wahren Tabelle gezählt hätte. Karlsruhe verliert dennoch mit 1:2. +++ Die Diskussion um das ...

weiterlesen ...
22.09.2020 17:46 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Kein Elfmeter für Dortmunds Reyna und ein Punkt für den VfB

Drei Korrekturen zum Auftakt der Bundesligasaison

Höler_1600789966.jpg
Quelle: imago images

Am ersten Spieltag der Bundesliga gab es in der Wahren Tabelle drei Korrekturen in zwei Partien. Im Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach (3:0) kam es nach 54 Minuten zu einem Eingriff des Videoassistenten Elfmeter zugunsten des BVB. Giovanni Reyna kam im Strafraum nach einer Grätsche von Gladbachs Ramy Bensebaini zu Fall. Wahre Tabelle User „Baerchen“ schrieb dazu: „Der Kontakt war nicht ursächlich für den Sturz. Der Dortmunder lässt sich einfach fallen.“ Der gleichen Meinung waren neun Mitglieder des Kompetenzteams und 55 Prozent der Community. Der aus dem Elfmeter resultierte Treffer von Erling Haaland hätte in der Wahren Tabelle demnach nicht gezählt, Dortmund also nur mit 2:0 ...

weiterlesen ...
20.09.2020 13:23 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Brachte der Schiedsrichter den VfB Stuttgart gegen Freiburg um Punkte?

Benjamin Cortus übersah Handspiel im Strafraum der Gäste

Lienhart_1600601131.jpg
Quelle: imago images

Der VfB Stuttgart feierte am Samstag im Derby gegen den SC Freiburg nach einjähriger Abstinenz sein Comeback in der Bundesliga. Das erste Heimspiel vor Zuschauern seit Anfang des Jahres ging mit 2:3 verloren. Ein nicht gegebener Elfmeter in der 74. Minute hätte allerdings einen Punkt für den VfB bedeuten können: Schiedsrichter Benjamin Cortus übersah ein Handspiel von Freiburgs Philipp Lienhart. In der Zeitlupe war zu sehen, wie der Österreicher mit dem Arm Richtung Ball geht und diesen auch knapp unterhalb seines Trikotärmels trifft. In der Community von Wahre Tabelle wurde die Szene heiß diskutiert. Nutzer „geniesam“ schrieb: „Der Freiburger geht da aktiv mit dem Arm zum Ball. Sonst wäre er da wohl gar nicht ...

weiterlesen ...
18.09.2020 14:22 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Felix Zwayer pfeift Eröffnungsspiel zwischen Bayern und Schalke

Der Rekordmeister ist unter Zwayer seit 2018 ungeschlagen

Zwayer2_1600431895.jpg
Quelle: imago images

Schiedsrichter Felix Zwayer wird an diesem Freitag (20:30 Uhr) das Eröffnungsspiel zwischen Bayern München und Schalke 04 leiten. Der Berliner pfeift damit zum zweiten Mal nach 2014 die erste Partie der Saison (Bayern – VfL Wolfsburg 2:1). Insgesamt stand Zwayer bislang 36 Mal bei Bayern-Spielen als Schiedsrichter auf dem Platz. Dabei gab es für die Münchner vier Niederlagen, drei Unentschieden und 29 Siege. Außerdem gelang Bayern nur 2010 gegen Köln (0:0) und 2014 gegen Borussia Dortmund (0:3) kein Treffer. Auch die Bilanz der Schalker unter Zwayer kann sich durchaus sehen lassen. In 19 Spielen gab es zwölf Siege bei zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. Ein direktes Aufeinandertreffen pfiff Zwayer bislang noch nicht. ...

weiterlesen ...