Newsarchiv

20.08.2019 14:56 Uhr | Quelle: WahreTabelle

FC Bayern mit Sieg gegen Hertha – Coman hätte Elfmeter bekommen müssen

„Der Stoß kommt genau zum richtigen Zeitpunkt…“

Coman.jpg_1566313473.jpg
Quelle: imago images

Am 1. Bundesliga-Spieltag gab es zwei Korrekturen, die Einfluss auf die Wahre Tabelle haben. Der Der FC Bayern hätte einen weiteren Elfmeter bekommen müssen – neue Wertung des Eröffnungsspiels gegen Hertha BSC: 3:2 statt 2:2 für die Münchner. Auch in Wolfsburg wurde ein Strafstoß-würdiges Vergehen nicht geahndet, der 1. FC Köln hätte beim VfL nicht verloren. Im Eröffnungsspiel zwischen Bayern und Hertha kam es in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zu einer strittigen Situation im Berliner Strafraum. Niklas Stark schubste Bayerns Kingsley Coman im Zweikampf leicht von hinten, der Franzose lief ...

weiterlesen ...
16.08.2019 13:02 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichter-Ansetzungen am 1. Spieltag: Osmers pfeift Eröffnungsspiel

In der Vorsaison brachte es Bayern Glück...

Osmers.jpg_1565953421.jpg
Quelle: imago images

Zum Start der Bundesliga begegnen sich am Freitagabend Bayern München und Hertha BSC Berlin. Schiedsrichter der Partie ist Harm Osmers, der zum ersten Mal das Auftaktspiel leiten wird. Bereits in der abgelaufenen Saison pfiff Osmers die Begegnung zwischen Bayern und Hertha (1:0). Auch für Daniel Siebert gibt es in Frankfurt ein Wiedersehen. Dort empfängt die Eintracht 1899 Hoffenheim. Im letzten Jahr gewannen die Hessen unter Siebert mit 2:1. Ein gutes Omen ist ebenfalls die Ansetzung in Leverkusen, wo Bayer auf Aufsteiger Paderborn trifft. Der Mann an der Pfeife ist Tobias Stieler, mit dem die Werkself in der letzten Saison bereits gute Erfahrung gemacht hat. Insgesamt pfiff der Hamburger vier Spiele, von denen Leverkusen drei gewinnen konnte. ...

weiterlesen ...
12.08.2019 13:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle

DFB-Pokal: Horn und Heuer Fernandes brechen neue Elfer-Regel

„… hatte keinen Fuß mehr auf der Linie“

Horn.jpg_1565610370.jpg
Quelle: imago images

Die Sonntagsspiele der 1. Runde im DFB-Pokal waren geprägt von spannenden Elfmeterschießen. Gleich vier Teams schafften es auch nach 120 Minuten nicht, gegen ihre unterklassigen Gegner zu gewinnen. +++ Hier geht's zur Diskussion über den DFB-Pokal +++ Thema im WT-Forum waren vor allem die Partien des 1. FC Köln in Wiesbaden (5:6n.E.) und des Hamburger SV gegen Chemnitz (7:8n.E.). In Wiesbaden konnte FC-Torwart Timo Horn gleich drei Elfmeter parieren, allerdings ist User „yannick811“ dabei etwas aufgefallen: „Bei jedem Elfmeter, den Horn gehalten hat, ist er mit beiden Beinen vorgesprungen und hatte keinen Fuß mehr ...

weiterlesen ...
10.08.2019 17:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle

DFB-Pokal: Treffer von Reus hätte nicht zählen dürfen

„Wenn es in der Bundesliga gewesen wäre, wäre das Tor nicht gegeben worden“

Reus.jpg_1565453011.jpg
Quelle: imago images

Borussia Dortmund hat den KFC Uerdingen am Freitagabend in der ersten Runde des DFB-Pokals mit 2:0 besiegt. Allerdings sorgte das Führungstor von Marco Reus in der 48. Minute für Aufregung. Was war passiert? Der Dortmunder versuchte im Zweikampf mit seinem ehemaligen Teamkollegen Kevin Großkreutz an eine Flanke von Manuel Akanji zu kommen. Dabei sprang Reus der Ball unabsichtlich an die Hand und der Stürmer konnte zum 1:0 treffen. Nach dem Spiel gab er im „ZDF“ zu: „Wenn es in der Bundesliga gewesen wäre, wäre das Tor nicht gegeben worden.“ Während der Partie habe er das Handspiel nicht bemerkt, so Reus. Nach den neuen Regeln werden Treffer, die nach einem Handspiel fallen, immer aberkannt. Die Frage nach der Absicht ...

weiterlesen ...
09.08.2019 16:17 Uhr | Quelle: WahreTabelle

DFB-Pokal: Gräfe, Aytekin und Steinhaus fehlen in Runde 1

Diese Schiedsrichter pfeifen die Bundesligisten…

Gräfe.jpg_1565360806.jpg
Quelle: imago images

Am Freitag beginnt die erste Runde des DFB-Pokals. Bei den Schiedsrichteransetzungen gibt es keine kaum Überraschungen, alle Spiele werden von Erst- oder Zweitliga-Schiris geleitet. Lediglich Bibiana Steinhaus, Deniz Aytekin und Manuel Gräfe fehlen im Erstrunden-Aufgebot des DFB. Alle drei konnten bisher keinen Leistungstest absolvieren. Nachdem im Juli mehrere Referees durch die Prüfungen gefallen sind, mussten Aytekin und Gräfe auch die Nachprüfung in der vergangenen Woche verletzt absagen, während Steinhaus wegen Krankheit nicht teilnehmen konnte. Damit verpassen sie nicht nur die erste Runde im DFB Pokal, sondern auch den Saisonstart der Bundesliga. (yk)   Freitag 20:45 ...

weiterlesen ...
07.08.2019 13:40 Uhr | Quelle: WahreTabelle

HSV übernimmt Tabellenführung

2.Liga: Vier Korrekturen am 2. Spieltag

Dursun.jpg_1565178541.jpg
Quelle: imago images

Die Auswertung des Spieltags der 2. Bundesliga ergibt ganze vier Korrekturen, allerdings ändert sich dadurch nichts an der Punkteverteilung. Bei den Spielen von Freitag werden gleich zwei Ergebnisse korrigiert. Der VfL Osnabrück gewinnt nach einem nicht gegebenen Elfmeter in der 65. Minute mit 2:0 in Sandhausen. St. Pauli bekommt durch den nicht gegebenen Strafstoß nach einem Handspiel von Fürths Maximilian Wittek zwar einen Treffer gutgeschrieben, unterliegt im ersten Heimspiel der Saison aber dennoch mit 2:3 gegen Greuther ...

weiterlesen ...
05.08.2019 15:38 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Kimmich-Tritt gegen Sancho: „Das war eine glasklare Rote Karte“

Supercup: Die Stimmen zur vermeintlichen Tätlichkeit

Sancho_Jadon_BVB_Kimmich_Joshua_Bayern_Foul_imago41508717h_1565012665.jpg
Quelle: imago images

Der Tritt von Bayerns Joshua Kimmich gegen Jadon Sancho während des Supercups bei Borussia Dortmund (0:2) sorgte für große Diskussion. BVB-Sportdirektor Michael Zorc sagte gegenüber „Funke Sport“ über den Bayern-Profi: „Das ist eine glasklare Rote Karte. Der Ball war im Aus, das Spiel war unterbrochen. Dann war es eine deutliche Tätlichkeit von Joshua Kimmich.“ Außerdem kritisierte Zorc den Videoschiedsrichter, der die Szene überprüfte und lediglich auf Gelb entschied. „Da kann man 35 Seminare bekommen, in dem Moment, in dem das so bewertet wird, braucht man den Videoschiedsrichter nicht“, so der Manager. Kimmich selbst fand die Aktion nicht so dramatisch. „Ich wollte beim Einwurf den ...

weiterlesen ...
02.08.2019 15:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2.Liga: Schiedsrichteransetzungen versprechen torreiche Spiele

Schlechtes Omen für Dynamo Dresden?

Willenborg_Frank_Schiedsrichter_Berko_Erich_Dresden_imago34558369h_1564754191.jpg
Quelle: imago images

Die Schiedsrichteransetzungen für den zweiten Spieltag der 2. Bundesliga lesen sich vielversprechend. Mit Daniel Schlager und Florian Badstübner sind gleich zwei Schiris im Einsatz, in deren Spielen im letzten Jahr immer mindestens vier Tore gefallen sind. Für Daniel Schlager geht es nach Hannover, der Absteiger empfängt in seinem ersten Heimspiel der Saison Jahn Regensburg. Florian Badstübner leitet das Spiel zwischen dem SV Sandhausen und dem VfL Osnabrück. Für Dynamo Dresden geht es zum Karlsruher SC. Nach der Auftaktniederlage gegen den 1.FC Nürnberg braucht Dynamo unbedingt einen Sieg. Die Spielleitung übernimmt Frank Willenborg. Der Osnabrücker pfiff seit der Saison 2013/14 insgesamt vier Spiele der Dresdner. Dreimal gab ...

weiterlesen ...
01.08.2019 17:49 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Regeländerungen 2019/20 III: Abstöße, Mauerstellen und Seitenwahl im Fokus

Neue Form des Zeitspiels und Unterschiede beim Trinken…

marcelo.jpg_1564675296.jpg
Quelle: imago images

Die Handspielregel und die grundlegenden Umwälzungen waren nicht die einzigen Neuerungen in diesem Sommer. Manche der weiteren Regeländerungen sind eher marginal, andere werden das Spiel merklich verändern. Doch der Reihe nach:   Änderungen bei Auswechslungen Wie schon in Teil 1 angekündigt, war eines der Ziele der Regeländerungen, das Spiel attraktiver, also dynamischer und fairer, zu machen. Hierfür müssen ausgewechselte Spieler das Feld am nächstmöglichen Punkt verlassen, es sei denn der Schiedsrichter erteilt – beispielsweise wegen einer Verletzung ...

weiterlesen ...
31.07.2019 15:20 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Sieg für den HSV und ein bitterer Platzverweis für Stuttgart

2.Liga: Nur eine Korrektur am ersten Spieltag

Leibold.jpg_1564580649.jpg
Quelle: imago images

Der Hamburger SV startete die Mission Wiederaufstieg am Sonntag mit einem 1:1 gegen Darmstadt 98. Besonders ärgerlich für den HSV ist die Tatsache, dass ihm in der 26. Minute nach einem Foul an Tim Leibold ein Elfmeter verwehrt wurde. „Klares Foul und für mich nach bisherigen Bildern recht genau auf der Linie, damit Elfmeter“, sagt User „Junior“. Das ungewöhnliche an der Szene: Ob Foul oder nicht, ist gar nicht besprochen worden, hier waren sich alle einig, dass die Grätsche gegen Leibold definitiv regelwidrig war. Diskussionswürdig war allerdings, wo genau das Foulspiel stattgefunden hat. ...

weiterlesen ...
30.07.2019 16:37 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Regeländerungen 2019/20 Teil II: Strafenkatalog für Trainer im Fokus

…Treten von Gegenständen, schnelle Freistoßausführung etc.

Nagelsmann_Julian_Schlager_Daniel_Schiedsrichter_Hoffenheimimago32455280..._1564498122.jpg
Quelle: imago images

Die Regeländerungen zur Saison 2019/20 brechen mit einigen althergebrachten Grundsätzen. In Teil I wurde die Schwächung der mentalen Komponente und die damit verbundene Abkehr von der Absicht als einziges Kriterium beim Handspiel, schon angedeutet (zu Teil I). Doch auch andere Regeländerungen, gerade im Zusammenhang mit persönlichen Strafen, erscheinen für traditionalistische Regeldogmatiker schon beinahe ketzerisch. Dabei erfüllen die Regeln mir persönlich einen seit Jahren gehegten Wunsch: Persönliche Strafen in Form von Karten sind nun auch gegen Teamoffizielle möglich. Schlägt ein Trainer also ...

weiterlesen ...
29.07.2019 17:21 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Darmstadt wütend über Elfmeter: „Was eine Verarsche“

Strafstoß nach VAR-Eingriff kostet „Lilien“ den Sieg zum Saisonauftakt

Elfmeter.jpg_1564420517.jpg
Quelle: imago images

Darmstadt Profi Felix Platte kommentierte am Sonntag direkt nach Abpfiff des Spiels zwischen dem Hamburger SV und dem SV Darmstadt 98 auf Twitter nur: „Jetzt schon wieder genug vom Videobeweis! Was eine Verarsche.“ Was war passiert? In der 94. Minute kommt Hamburgs Manuel Wintzheimer nach einem Zweikampf mit Verteidiger Dario Dumic zu Fall. Schiedsrichter Daniel Hartmann entscheidet zunächst auf Abstoß. Die TV-Bilder zeigen allerdings, wie Darmstadts Verteidiger von der Seite in den Zweikampf geht und mit dem Fuß Wintzheimers Laufweg kreuzt. Ob es tatsächlich zu einem Kontakt kommt oder der Hamburger vorher schon fällt, lässt sich anhand der Bilder aber nicht zu 100 Prozent sagen. Auf Anraten von Videoschiedsrichterin Bibiana ...

weiterlesen ...
26.07.2019 21:30 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Regeländerungen 2019/20 I – Handspiel im Fokus

Immer strafbar, in der Regel strafbar & nicht strafbar…

Kramer_Tor_BVB_1564147830.png
Quelle: imago images

Bis zum vergangenen Jahrzehnt waren nennenswerte Regeländerungen im Fußball noch eine absolute Seltenheit. Vor zehn Jahren beispielsweise diskutierte ich mit meinem damaligen Lehrwart nur über die Neuregelung des Falles, dass der Ball beim Strafstoß platzt. Doch das änderte sich im Jahr 2013: Hier wurde – neben zwei klarstellenden Änderungen – die Abseitsregel neugefasst (zur News). Die größten Änderungen gab es aber im Jahr 2016, als eine große Revision 95 Stellen des Regelwerks modifizierte. Und auch im Jahr 2019 kommen große Änderungen auf die Fußballfans zu. Diese neuen Regeln dienen ...

weiterlesen ...
24.07.2019 11:03 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Videobeweis, Freistoß-Regelung, Schiedsrichterball

Was sich zum Start der 2.Bundesliga ändert

Mauer.jpg_1563959421.jpg
Quelle: imago images

Die Partie zwischen dem VfB Stuttgart und Hannover 96 eröffnet am Freitag die Saison in der 2.Liga. Dabei stehen nicht nur die neu zusammengestellten Kader der Klubs im Fokus – auch bei den Regeln gibt es einige Änderungen. Die wohl wichtigste ist die Einführung des Videobeweises. Zwei Jahre nach dem Start im deutschen Oberhaus können die Schiedsrichter nun auch in Liga 2 auf die Hilfe des VAR zurückgreifen und strittige Situationen am Bildschirm noch einmal ansehen. Einen Unterschied zur Bundesliga gibt es dennoch: Statt den gewohnten 20 Kameras stehen nur acht zur Verfügung. Neben dieser wohl größten Änderung zur neuen Saison wurde auch die Regelung bei Freistößen angepasst: Künftig dürfen diese ...

weiterlesen ...
19.07.2019 19:09 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Gewalt gegen Schiris nimmt zu: „Soziale Konflikte brechen auf dem Platz durch“

DFB registriert fast 3.000 Vorfälle in der letzten Saison

Schiri__1563556326.png
Quelle: imago images

2.906 Angriffe auf Schiedsrichter zählte der Deutsche Fußball Bund in der Saison 2018/2019, das ist im Vergleich zum Vorjahr ein leichter Anstieg (2.866). DFB-Vizepräsident Schiedsrichter Ronny Zimmermann nannte in einem Interview bei „dfb.de“ mögliche Gründe: „Soziale Konflikte brechen hier auf dem Fußballplatz durch. In der Gesellschaft müssen wir insgesamt registrieren, dass vermehrt Ordnungsinstanzen angegriffen werden, man denke etwa an Rettungskräfte oder Polizeibeamte.“ Erst im Juni wurde während eines Kreisligaspiels in Duisburg ein Schiedsrichterteam von mehreren Akteuren und Betreuern angegriffen. Ein Sportgericht verurteilte einen Spieler zu fünfeinhalb Jahren Sperre. Außerdem darf ...

weiterlesen ...
18.07.2019 17:36 Uhr | Quelle: WahreTabelle/ Sport Bild

VAR: Weiterhin keine Bilder für die Fans

Drees begründet die Entscheidung des DFB

Dankert_Bastian_Schiedsrichter_Videobeweis_VAR_imago40280174h_1564746539.jpg
Quelle: imago images

Der Vorschlag kam vor der letzten Saison noch von DFB-Videochef Jochen Drees selbst: Bei Eingriffen des Videoassistenten sollen die Wiederholungen für die Schiedsrichter auch auf den Leinwänden in den Stadien gezeigt werden. Ein Plan, der auch weiterhin nicht umgesetzt wird. Was noch immer gegen die Einführung der Videobilder im Stadion spricht, erklärte Drees nun anhand von zwei Gründen: „Zum einen, dass die Qualität der Videowände in den Stadien und damit die Auflösung der Bilder extrem unterschiedlich ist. In manchen Stadien kann der Fan auf der Videowand alles erkennen, in anderen eher weniger“, sagte der 49-Jährige im Interview mit der „Sport Bild“. Es müssten also in allen Stadien die gleichen ...

weiterlesen ...
16.07.2019 12:43 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Stark schlägt Merk und Meyer

Die Schiedsrichterrekorde der Bundesliga

Stark_Wolfgang_Hannover_Schiedsrichter_imago28418823h_1563274289.jpg
Quelle: imago images

Fußballspieler werden oft an Rekorden gemessen. Wenig präsent sind dagegen die Statistiken für Schiedsrichter. Dabei gibt es natürlich auch unter den Spielleitern Bestmarken. In der Bundesliga stechen die Namen Wolfgang Stark und Markus Merk hervor. Nicht immer sind Laufbahnen als Schiedsrichter von Erfolg gekrönt. Einige schaffen es nur auf ein einziges Spiel im deutschen Oberhaus. Der letzte Schiedsrichter mit nur einem Einsatz war Volker Wezel. Er leitete 2000 das Spiel zwischen dem Hamburger SV und der SpVgg Unterhaching (3:0) und wurde danach nur noch in der 2. Liga oder als Assistent eingesetzt. +++ Hier geht‘s zum Schiedsrichterprofil ...

weiterlesen ...
10.07.2019 15:35 Uhr | Quelle: WahreTabelle/ DFB

DFB kürt die besten Unparteiischen der Saison

Aytekin und Wozniak ausgezeichnet

Aytekin_1562765824.png
Quelle: imago images

Der Deutsche Fußball Bund (DFB) hat Deniz Aytekin zum ersten Mal in seiner Karriere als Schiedsrichter des Jahres ausgezeichnet. Der 40-jährige Franke ist seit 2008 in der Bundesliga aktiv. Seit 2011 ist er außerdem FIFA-Schiedsrichter. Insgesamt leitete Aytekin in der abgelaufenen Saison 17 Ligaspiele und erhielt von der WT-Community eine Durchschnittsnote von 2,9. +++ Leistungsdaten von Deniz Aytekin +++ Als Schiedsrichterin des Jahres ehrte der DFB Marina Wozniak. Sie wurde 2004 DFB-Schiedsrichterin und pfeift seit 2005 in der Frauen-Bundesliga. Außerdem war Wozniak bei je zwei WM- und EM-Endrunden der Frauen als Assistentin aktiv. Zur neuen ...

weiterlesen ...
09.07.2019 17:38 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Strafstoß nach Rückpass und ABBA-System

Diese Änderungen schafften es nicht ins Regelwerk

Trapp_Kevin_Eintracht_Frankfurt_39273951h_1562686947.jpg
Quelle: imago images

Zur neuen Saison hat das International Football Association Board (IFAB) einige bestehende Regeln geändert, um das Spiel zu verbessern. Aber nicht jeder Vorschlag schafft es am Ende auch in das neue Reglement. Drei Ideen, die das IFAB bei den diesjährigen Änderungen nicht berücksichtigt hat: 1. Bei Rückpässen gab es die Überlegung, bei einem Vergehen Elfmeter zu geben und nicht wie bisher indirekten Freistoß. Bei einem Zuspiel von einem Mitspieler sollten die Sonderrechte des Torwarts aufgehoben werden, wodurch er wie ein normaler Feldspieler behandelt worden wäre. Das Aufnehmen des Balles hätte dann also wie ein Handspiel bewertet und demnach auch mit einem Platzverweis bestraft werden müssen. 2. Auch an der ...

weiterlesen ...
08.07.2019 15:17 Uhr | Quelle: WahreTabelle/ dpa

Gabriel Jesus: Assist, Tor, Platzverweis

Im Finale der Copa América wird Jesus erst zum Helden und fliegt dann vom Platz

Gabriel.jpg_1562592770.jpg
Quelle: imago images

Brasilien gewinnt zum neunten Mal die Copa América – In einem spannenden Finale konnte sich der Gastgeber mit 3:1 gegen Peru durchsetzen. Die Treffer für Brasilien erzielten Everton (15.), Gabriel Jesus (45.+3) und Richarlison (90.) per Strafstoß, Paolo Guerrero konnte in der 44. Minute vom Punkt zwischenzeitlich ausgleichen. Bester Mann auf dem Platz war bis zur 70. Minute Gabriel Jesus. In der ersten Halbzeit glänzte der Stürmer von Manchester City mit einer Vorlage und einem Tor. Dann springt der Brasilianer im Kopfballduell leicht in den Rücken von Ex-Bundesliga-Profi Carlos Zambrano. Der Peruaner bleibt am Boden liegen und hält sich das Gesicht. Schiedsrichter Roberto Tobar interpretiert die eigentlich harmlose Szene als ...

weiterlesen ...
05.07.2019 17:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Regelmythen: „Im Zweifel für den Angreifer“

„Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift“

Linienrichter.jpg_1562342663.jpg
Quelle: imago images

Kaum eine Regel wird im Fußball so diskutiert wie das Abseits. Bei besonders knappen Entscheidungen, in denen der Stürmer nur mit der Fußspitze im Abseits steht, fällt schnell der Satz: „Im Zweifel für den Angreifer.“ Aber woher stammt die Annahme, dass Schiris in engen Abseitssituationen nicht pfeifen und stattdessen lieber ein möglicherweise irreguläres Tor zulassen sollen? Die Herkunft des Ansatzes „Im Zweifel für den Angreifer“ lässt sich nicht genau ermitteln, aber er ist zweifelsohne mittlerweile in den Sprachgebrauch von Experten und Fans übergegangen. Für die Schiedsrichter gilt die Definition der Regel. Diese besagt ganz klar, dass eine Abseitsstellung vorliegt, wenn ein Spieler ...

weiterlesen ...
01.07.2019 17:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Vallejo gegen Waldschmidt: „Klarer geht es nicht“

U21-EM: Deutschland verliert im Finale gegen Spanien, ein möglicher Platzverweis sorgt für Diskussionen

Vallejo.jpg_1561993827.jpg
Quelle: imago images

Im Finale der U21-EM verliert Deutschland nach großem Kampf mit 1:2 gegen Spanien. Fabián Ruiz brachte den Favoriten bereits in der 7. Minute in Führung. Ein Fehler vom deutschen Torwart Alexander Nübel konnte Daniel Olmo in der 69. Spielminute zum 2:0 nutzen. Der Anschlusstreffer von Nadiem Amiri, zwei Minuten vor dem Ende, kam zu spät. Eine Szene aus Minute 33 hätte den Verlauf des Spiels allerdings noch einmal verändern können: Spaniens Kapitän Jesús Vallejo probiert mit einer Grätsche vor dem heran laufenden Luca Waldschmidt an den Ball zu kommen. Waldschmidt ist knapp vor Vallejo am Ball, der Spanier reißt das linke Bein nach oben und trifft den Topstürmer des deutschen Teams mit offener Sohle. ...

weiterlesen ...
30.06.2019 19:35 Uhr | Quelle: WahreTabelle/dfb.de

Der Pfostenbruch vom Bökelberg: „Ein Bundesligaklub ist eben kein Dorfverein“

Das erste Mal in der Bundesliga (20): Ein Spielabbruch, aufgrund eines kaputten Tores

072B3B11-11FD-479A-A94C-BFF5244504A1_1561916267.jpeg
Quelle: imago images

Am 3. April 1971 empfängt der damalige Tabellenführer Borussia Mönchengladbach Werder Bremen. Die Borussen liegen zu diesem Zeitpunkt punktgleich und lediglich vier Tore vor dem FC Bayern München. Horst Klöppel erzielte in der 7. Minute den Führungstreffer für Gladbach, allerdings konnte Bremens Heinz-Dieter Hasebrink schon in der 17. Minute ausgleichen. Danach sahen die 14.000 Fans im ausverkauften Bökelbergstadion ein Spiel ohne weitere große Geschehnisse. Bis zur 88. Minute:  Gladbachs Günther Netzer bringt einen Freistoß in den Bremer Strafraum. Beim Versuch den Ball zu erreichen rennt, „Fohlen“-Stürmer Herbert Laumen mit Schwung ins Tor. Als er sich dann am Tornetz wieder hochziehen will, ...

weiterlesen ...
28.06.2019 20:03 Uhr | Quelle: WahreTabelle

U-21 EM: Strittige Elfmeterszene gegen Deutschland

Warum der Strafstoß für Rumänien berechtigt war 

Waldschmidt.jpg_1561746297.jpg
Quelle: imago images

Nach einem packenden 4:2 gegen Rumänien steht die deutsche U-21 Nationalmannschaft im Finale der Europameisterschaft in Italien und San Marino. Hier kommt es zum Wiedersehen mit Spanien, das im Endspiel 2017 mit 1:0 besiegt werden konnte. Im Spiel der Deutschen gab es gleich zwei Elfmeter und einen Platzverweis in der Nachspielzeit. Für Diskussionen hat der Strafstoß zum zwischenzeitlichen 1:1 der Rumänen gesorgt. Nach einem Pfostentreffer von George Puscas und einer nachträglichen Kontrolle der Videobilder, entschied Schiedsrichter Orel Grinfeld auf Elfmeter für Rumänien. Grund hierfür war ein Foul von Timo Baumgartl, der seinem Gegenspieler auf den Fuß getreten ist und dadurch die Schuss-Chance für Puscas erst ...

weiterlesen ...
26.06.2019 15:57 Uhr | Quelle: WahreTabelle

IFAB will die Elfmeterregel dauerhaft lockern

Nach Anpassung bei der Frauen-WM und Copa América

Nübel_1561557701.jpg
Quelle: imago images

Zum 1. Juni wurde die Regel für Torhüter bei Elfmetern verändert. Vorher mussten beide Füße des Keepers auf der Torlinie stehen, bis der Schütze den Strafstoß ausgeführt hat. Jetzt reicht bereits ein Fuß aus. Allerdings überprüft der VAR jeden Elfmeter, was dafür gesorgt hat, dass bei der Frauen-WM mehrere Strafstöße wiederholt werden mussten und die Torhüterinnen mit einer Gelben Karte bestraft wurden. Diese Auslegung führte dazu, dass Keeper/ -innen Angst haben mussten, in einem möglichen Elfmeterschießen des Feldes verwiesen zu werden. „Es ist eine Situation entstanden, die keiner auf dem Schirm hatte“, sagt Lukas Brud, Geschäftsführer des International Football ...

weiterlesen ...