eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
  45. Min.: eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt? | von Playmobilas  VAR

Neues Thema zum Spiel erstellen

 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #1


02.03.2024 13:58


Playmobilas


Greuther Fürth-FanGreuther Fürth-Fan


Mitglied seit: 10.11.2015

Aktivität:
Beiträge: 126

Ball trifft den Brauschweiger Donkor erst an die Brust, dann vermeintlich die Hand. 
Community-Abstimmung
richtig entschieden:
37,5 %

Veto:
62,5 %




 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #2


02.03.2024 15:00


funny_piet


Braunschweig-FanBraunschweig-Fan


Mitglied seit: 21.09.2020

Aktivität:
Beiträge: 149

- Veto
Brutal hier auf strafbares Handspiel zu erkennen, insbesondere da der Ball sogar aufs eigene Tor befördert wird und sogar beinahe ins selbige reingeht.
DIe Hand ist auf Kopfhöhe, aber in einer natürlichen Bewegung und überhaupt nicht "steif"...

Um es mit dem Kommentator zu sagen, eigentlich weiß keiner mehr was strafbar ist und was nicht.

Nebenbei: im Hinspiel gab es eine ähnliche Szene gegen Nürnberg die nicht noch einmal angeschaut wurde bzw zum Strafstoß geführt hat.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #3


02.03.2024 15:56


bränntbarn


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 19.01.2010

Aktivität:
Beiträge: 2863

da gerät meine Regelkunde an die Grenzen. In der Tendenz für mich aber eher einer, den man nicht gibt, als einer, den man gibt.



contractio eunt domus


 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #4


02.03.2024 19:20


Renakles


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 15.08.2009

Aktivität:
Beiträge: 148

- Veto
Ich kann irgendwie bis jetzt nicht sagen, ob der Ball gegen die Brust oder die Hand geht. So wie der Ball abgelenkt wird, gehe ich eigentlich eher von Brust aus. Daher hätte ich ihn auch nicht gegeben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #5


02.03.2024 20:03


RambaZamba


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 18.07.2022

Aktivität:
Beiträge: 11

- Veto
Das ist so willkürlich wann Hand und wann nicht gepfiffen wird. Ich glaube sogar, dass er mit der Hand am Ball war, aber das nicht mit Absicht und ohne jeden Vorteil. Leider findet ds aber keine Bewerung mehr. Ich hätte diesen Elfer nicht gegeben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #6


02.03.2024 20:34


funny_piet


Braunschweig-FanBraunschweig-Fan


Mitglied seit: 21.09.2020

Aktivität:
Beiträge: 149

@RambaZamba

- Veto
Zitat von RambaZamba
Das ist so willkürlich wann Hand und wann nicht gepfiffen wird. Ich glaube sogar, dass er mit der Hand am Ball war, aber das nicht mit Absicht und ohne jeden Vorteil. Leider findet ds aber keine Bewerung mehr. Ich hätte diesen Elfer nicht gegeben.


Nicht nur ohne jeden Vorteil, sondern beinahe zum eigenen Nachteil. Es hätte nicht viel gefehlt, dann wäre daraus ein anständiges Eigentor geworden...

Ich habe die Szene nur am Handy gesehen, da ist ein Kontakt deutlich schwerer zu "konstruieren". Ich meine aber, die Hand/Arm schlägt zurück, was normalerweise ein Indiz für ein unabsichtliches Handspiel ist (der arm ist nicht steif/kontrolliert).



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #7


03.03.2024 11:31


MoBurg26


Braunschweig-FanBraunschweig-Fan


Mitglied seit: 02.03.2024

Aktivität:
Beiträge: 1

- Veto
Schwer zu sehen. Für mich geht der Ball erst gegen die Brust, dann gegen den Arm. Ich frage mich warum der VAR da eingreifen bei so einer engen Nummer wo es sich ganz klar um keine Klare Fehlentscheidung handelt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #8


03.03.2024 17:56


bränntbarn


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 19.01.2010

Aktivität:
Beiträge: 2863

nach den jetzigen Bildern kaum aufzulösen, das reicht mir nicht für einen Beweis, den man für rot haben müsste. Dem Bewegungsablauf nach bleib ich dabei dass es wohl eher keiner ist, also auf jeden Fall Glück für den Club.



contractio eunt domus


 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #9


04.03.2024 08:46


bränntbarn


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 19.01.2010

Aktivität:
Beiträge: 2863

@kt kommt hier Upgrade zur strittigen Szene in Betracht?



contractio eunt domus


 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #10


04.03.2024 10:08


Lilien80


SV Darmstadt 98-FanSV Darmstadt 98-Fan


Mitglied seit: 19.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 254

- richtig entschieden
Mich wundert doch ziemlich, wie hier bisher abgestimmt wurde, sogar von einigen FCN-Fans. Für mich ist dieser Elfmeter ziemlich alternativlos und sogar recht deutlich. Die Armbewegung ist total unnötig und daher auch unnatürlich. Die Hand hat dort oben nichts zu suchen und das Handspiel ist absolut vermeidbar (Entfernung nicht nah, Ball erwartbar). Daher eine völlig nachvollziehbare Entscheidung und auch ein komplett nachvollziehbares Eingreifen des VAR.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #11


04.03.2024 10:57


Kleeblatt1903


Greuther Fürth-FanGreuther Fürth-Fan


Mitglied seit: 11.11.2022

Aktivität:
Beiträge: 72

schwierige Entscheidung... den kann man grds schon geben. Klar der Arm ist angelegt und der Spieler dreht sich weg ABER der Ball wird halt trotzdem mit dem Arm geblockt und wäre Richtung Tor gegangen. 

Mein Problem an der Szene ist, dass die letzten Wochen/Monate viel klarere Handelfmeter nicht gegeben wurden. Der DFB und die Schiedsrichter schaffen es einfach nicht eine klare Linie zu finden und damit werden immer wieder Spiele entschieden. 

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #12


04.03.2024 10:57


Kleeblatt1903


Greuther Fürth-FanGreuther Fürth-Fan


Mitglied seit: 11.11.2022

Aktivität:
Beiträge: 72

schwierige Entscheidung... den kann man grds schon geben. Klar der Arm ist angelegt und der Spieler dreht sich weg ABER der Ball wird halt trotzdem mit dem Arm geblockt und wäre Richtung Tor gegangen. 

Mein Problem an der Szene ist, dass die letzten Wochen/Monate viel klarere Handelfmeter nicht gegeben wurden. Der DFB und die Schiedsrichter schaffen es einfach nicht eine klare Linie zu finden und damit werden immer wieder Spiele entschieden. 

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #13


04.03.2024 10:59


Hagi01
Hagi01

1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan

Hagi01
Mitglied seit: 24.09.2012

Aktivität:
Beiträge: 6310

@Lilien80

- richtig entschieden
Zitat von lilien80
Mich wundert doch ziemlich, wie hier bisher abgestimmt wurde, sogar von einigen FCN-Fans. Für mich ist dieser Elfmeter ziemlich alternativlos und sogar recht deutlich. Die Armbewegung ist total unnötig und daher auch unnatürlich. Die Hand hat dort oben nichts zu suchen und das Handspiel ist absolut vermeidbar (Entfernung nicht nah, Ball erwartbar). Daher eine völlig nachvollziehbare Entscheidung und auch ein komplett nachvollziehbares Eingreifen des VAR.

Dito. Der Arm bewegt sich aktiv in die vorhersehbare Flugrichtung des Balles und ist dabei unnatürlich in dieser Drehbewegung. Ich bin zwar überhaupt kein Freund von solchen Handelfmetern, zumal, wie hier richtig angemerkt wurde, das Handspiel die Situation sogar erst gefährlich gemacht hat, aber nach der aktuellen Handspielauslegung sehe ich nicht, warum das kein Strafstoß sein soll.



Ceterum censeo bellum esse finiendum ☮️


 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #14


04.03.2024 13:00


funny_piet


Braunschweig-FanBraunschweig-Fan


Mitglied seit: 21.09.2020

Aktivität:
Beiträge: 149

- Veto
Spannend ist, warum wurde ähnliches (in meinen Augen sogar "schwereres") in Hamburg nicht gecheckt? Generell sollte aber eine Zeitbegrenzung für Checks eingeführt werden. Es war ja offensichtlich nicht so eindeutig, dass nach kurzer betrachtung sofort entschieden werden konnte. https://www.wahretabelle.de/forum/handelfmeter-hsv/29/3992?page=1&spieltag=24&saisonId=331

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #15


04.03.2024 15:25


Yogi1983


Karlsruher SC-FanKarlsruher SC-Fan


Mitglied seit: 29.01.2024

Aktivität:
Beiträge: 2

- Veto
Für mich ist hier schlichtweg nicht bewiesen, ob der Ball überhaupt von der Hand berührt wird. Meiner Meinung (und meinen eigentlich recht guten Augen) nach, ist das Brust und sonst nichts. Der Spieler reckt die Brust ja auch auffallend heraus um den Ball zu spielen. Zumindest den Kameraeinstellungen nach zu urteilen die gezeigt wurden.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #16


05.03.2024 07:35


Fresendelf


Braunschweig-FanBraunschweig-Fan


Mitglied seit: 29.05.2023

Aktivität:
Beiträge: 14

Ich habe bezüglich der Frage natürliche oder unnatürliche Armhaltung mal eine ganz einfache Aufgabe für die Runde: Stellt euch vor, ein Ball fliegt mit hoher Geschwindigkeit auf euren Oberkörper zu und ihr dreht euch weg. Welche Haltung nehmt ihr ein? Führt die Bewegung schnell aus, nicht in Zeitlupe.

Ich habe es selbst probiert und mein Urteil zur Armhaltung ist danach eindeutig. Meine Haltung zur aktuellen Regel ebenso.

Ich „verstehe“ aber, weshalb Schiris heutzutage meinen, dass diese Szene mit einem Elfer bestraft werden muss. Ist das noch im Sinne des Sports? Ich denke nicht, dafür ist die mögliche Tragweite eines Elfmeters im Fußball einfach viel zu hoch. Viel zu oft werden z.T. spielentscheidende Elfer durch solche „Handspiele“ im wahrsten Sinne des Wortes zufällig „verschenkt“, weil jemand das Pech hatte, unnatürlicher Weise mit zwei Armen auf die Welt gekommen zu sein.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 eingreifen des VRA und Strafstoß berechtigt?  - #17


05.03.2024 12:05


funny_piet


Braunschweig-FanBraunschweig-Fan


Mitglied seit: 21.09.2020

Aktivität:
Beiträge: 149

- Veto
Das große Problem bleibt, dass zuviel Interpretationsspielraum besteht. Ich könnte wahrscheinlich auf den Punkt zehn ähnliche Handspiele benennen, die ohne Strafstoß/VAR ausgekommen sind (alleine in Hamburg vs. Osnabrück an dem Spieltag).

Vielleicht sollte Hand rigoroser bestraft werden (jedes Handspiel ist strafbar, wenn nicht offensichtlich böswillig herbeigeführt wurde). Es schafft Klarheit und nimmt Interpretationsmöglichkeiten die letztlich auch für unfairness sorgen. Dazu: es braucht dringend ein Zeitlimit für den VAR. So eine Szene darf nicht gefühlt minutenlang seziert werden, sondern muss, wie alle anderen Entscheidungen des SR auch, "augenblicklich" (vlt VAR Eingriff höchstens 10 Sekunden nach der Tat, höchstens 10 Sekunden betrachten der Bilder durch den SR?). Würde dem ganzen wieder etwas Dynamik geben... Andererseits reicht manch eine VAR Pause auch für den Gang zur Toilette



 Melden
 Zitieren  Antworten


02.03.2024 13:00


23.
Andersson
45+1.
(11er)
Uzun
57.
Philippe

Schiedsrichter

Wolfgang HaslbergerWolfgang Haslberger
Lars Erbst
Tobias Endriß
Martin Speckner
Daniel Schlager
Robert Wessel

Statistik von Wolfgang Haslberger

1. FC Nürnberg Braunschweig Spiele
4  
  3

Siege (DFL)
2  
  1
Siege (WT)
2  
  1

Unentschieden (DFL)
1  
  0
Unentschieden (WT)
1  
  0

Niederlagen (DFL)
1  
  2
Niederlagen (WT)
1  
  2

Aufstellung

Andersson
Klaus
Brown
Goller 85.
Gelbe Karte Uzun 90.
Gelbe Karte Jeltsch
Flick
Duman 68.
Horn
Gelbe Karte Valentini
Wekesser 68.
Bicakcic  Gelbe Karte
81. Rittmüller 
Kaufmann  Gelbe Karte
81. Decarli 
46. Krauße 
Helgason 
Philippe 
Hoffmann 
Ivanov 
46. Donkor 
46. Gómez 
Okunuki  68.
Márquez  90.
Hungbo  85.
Schleimer  68.
46. Ujah
46. Tauer
81. Finndell
46. Lucoqui
81. Krüger

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema