War's das schon wieder für Kohfeldt?

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
  74. Min.: Rot für Lukebakio? | von FussGottes
 Allgemeine Themen
  War's das schon wieder für Kohfeldt? | von Jadon42
  Grobes Foulspiel ohne Folgen | von Exilbock_13

Neues Thema zum Spiel erstellen

 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #1


14.12.2021 22:51


Jadon42


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 18.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 619

Aus den letzten 7 Spielen wettbewerbsübergreifend gerade mal einen Punkt geholt (beim 2:2 in Bielefeld) und das bei einem Torverhältnis von 6:18.
Aus der Champions League als Gruppenletzter ausgeschieden und in der Bundesliga-Tabelle nur noch auf Platz 11 mit gerade einmal 4 Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz 16 (sollte Augsburg morgen punkten wären es sogar nur noch 3 Punkte).
Bei dieser Bilanz dürfte es durchaus fraglich sein, ob Kohfeldt im neuen Jahr überhaupt noch an der Seitenlinie der Wölfe steht.
Am Freitag geht es zum Hinrundenabschluss jedenfalls nochmal in die Allianz-Arena, wo Wolfsburg bisher noch nie gewinnen konnte.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #2


14.12.2021 22:58


Sergio Amanatidis


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 03.05.2019

Aktivität:
Beiträge: 63

Ich sage es mal so: Mit van Bommel stünden sie jetzt zumindest nicht schlechter dar…



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #3


14.12.2021 22:59


Hertha81


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 03.11.2019

Aktivität:
Beiträge: 739

Wenn man ehrlich ist, habe ich die Verpflichtung von Kohfeldt eh nie verstanden. Für mich hat er einfach taktische Defizite (und eventuell auch charakterliche, wenn er in einer Trainerfortbildung erzählt, dass er in Bremen nie das Spielermaterial für „seinen“ Fußball hatte).
Dafür wirkt der Wolfsburger Fußball auf mich aber dann doch sehr ähnlich zum Bremer aus der Absteigssasaison.
Ganz gefällig in einigen Fällen nach vorne, aber in der Defensive keinen Zugriff und eher einem Hühnerhaufen gleich.
Aber Schmadtke wird ihn nicht entlassen, da es dann auch um seinen Job geht



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #4


14.12.2021 23:05


FussGottes


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 27.08.2016

Aktivität:
Beiträge: 208

Fände ich schade, wenn es das schon wieder war für ihn.

Ich glaube, er ist nicht das Problem, sondern Wolfsburg hat ein anderes grundlegendes Problem (Schmadtke?).

Ich vermute, bis zur Winterpause darf Kohfeldt noch weitermachen und dann wird so einiges aufgearbeitet und Wolfsburg stellt sich neu auf.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #5


14.12.2021 23:49


Adler88


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 5821

Es ist jetzt schon der zweite Trainer, der fulminant mit diesem Team startet und dann komplett im Stich gelassen wird.

Ist halt schwierig die 16 verantwortlichen Spieler allesamt zu tauschen…



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #6


15.12.2021 08:24


1948


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 28.09.2020

Aktivität:
Beiträge: 175

Ich hab mir das Spiel gestern angeschaut und als ich im Vorlauf gesehen habe, dass bei Wolfsburg Micheal Frontzeck und Florian Kohfeldt auf der Bank sitzen, hab ich mich an den Kopf gepackt. Ich verstehe nicht, wie man solche Leute im Profifussball beschäftigen kann. Ich muss es aber auch nicht verstehen, Wolfsburg ist nicht "mein" Verein.

Schmadtke halte ich grundsätzlich für einen sehr begabten Manager. Er hat Aachen, Hannover und Köln nacheinander in den Europapokal geführt. Wolfsburg war vor ihm auch schon international vertreten, aber als Schmadtke kam, hatten die gerade den Abstieg über die Relegation verhindert. Mit Schmadtke ging es auch direkt in den Europapokal.
 Das ist schon sehr beachtlich, was Schmadtke leistet.
Zur Wahrheit gehört aber auch, dass es in Aachen, Hannover und Köln zu einem unschönen Ende kam. Alle drei Vereine sind abgestiegen, es blieb jeweils ein Scherbenhaufen. Köln ist der einzige Verein, der sich wieder erholt hat.

Wie die Geschichte Schmadtke bei den jeweiligen Vereinen zuende geht, stimmt mich nachdenklich. Ich als Funktionär würde Schmadtke maximal für 2 Saisons einstellen und - so hart es klingt - nach dem Einzug in den Europapokal entlassen. Danach folgt stets der Absturz.

Kohfeldt hat mich in Bremen alles andere als überzeugt. Da wurde mit so viel Anlauf gegen die Wand gefahren, dass man sich echt wundert, dass niemand gebremst hat.
Als Bremen letztes Jahr runter ging, hatten sie aus den letzten 11 Spielen (das letzte Spiel war unter Schaaf) 2 Unentschieden und 11 Niederlagen. Die letzten Spiele von Kohfeldt waren also 8 Niederlagen und 2 Unentschieden. 7 Niederlagen am Stück.

Mit so einer "Empfehlung" kommt er dann und wird in Wolfsburg angestellt. Ich frage mich, warum. Ist das Klüngelei oder was?

Michael Frontzeck hat den Abstieg mit Aachen hinter sich, war dann Trainer in Bielefeld und ist dort auch abgestiegen.
Weiter ging es als Trainer in Gladbach. Die haben ihn nach 22 Spielen auf dem letzten Platz entlassen (16 Punkte nach 22 Spielen). Das Fass zum Überlaufen brachte eine Niederlage gegen St. Pauli. Dort wurde er dann als nächstes Trainer...
Bei Pauli blieb er ein Jahr und schaffte den Klassenerhalt in Liga 2. Er wurde dann trotzdem entlassen.
Nächste Station war Hannover. Die waren absteigsgefährdet, blieben mit Frontzeck aber in der Liga und in der Folgesaison war Weihnachten zurück. 17 Spiele, 14 Punkte.
Er war dann Trainer in Kaiserslautern, die er auf Anhieb in Liga drei geführt hat. In Liga 2 wurde er nach 17 Spielen entlassen. 4 Punkte vor einem Abstiegsplatz.
Jetzt ist er in Wolfsburg.

Ich frage mich hier - genauso wie bei Kohfeldt - wie man auf die Idee kommt, so jemanden als Arbeitnehmer einzustellen.

Hier kann ich nur einen Grund vermuten: Schmadtke und Frontzeck haben ab Sommer 2006 zusammen in Aachen gearbeitet. Vielleicht ist der eine dem anderen was schuldig oder einer hat ein Druckmittel.


Zusammengefasst kann ich die Anstellung von Schmadtke verstehen. Das Ende ist aber klar. Es wird kein schönes.
Für Kohfeldt und Frontzeck fehlt mir jegliches Verständnis.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #7


15.12.2021 09:07


toni21


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 14.12.2009

Aktivität:
Beiträge: 1185

Ähnliche Bilanz

Van Bommel wurde nach einem Unentschieden, gefolgt von 4 Niederlagen entlassen. Kohfeld hat aktuell die gleiche Statistik. Aber van Bommel hatte zum Start 2 Siege mehr. Ohne die sähe es in der Tabelle gar nicht gut aus für den VfL....



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #8


15.12.2021 11:55


Harrygator


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.02.2012

Aktivität:
Beiträge: 4755

@1948

Zitat von 1948
Zusammengefasst kann ich die Anstellung von Schmadtke verstehen. Das Ende ist aber klar. Es wird kein schönes.
Für Kohfeldt und Frontzeck fehlt mir jegliches Verständnis.


Frontzeck ist bisher überall gescheitert mit meist verheerenden Bilanzen. Für mich der schlechteste Trainer den ich kenne. Ich würde daher jedem Manager, der auch nur in Erwägung zieht den notorisch erfolglosen Frontzeck einzustellen jegliche Kompetenz absprechen.

Das Schmadtke das dennoch macht und zusätzlich noch den Dampfplauderer Kohfeldt in die Verantwortung holt ist für mich auch komplett unverständlich. Man könnte das Gefühl bekommen Schmadtke möchte mit aller Macht entlassen werden.



Gott mit dir, du Land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben seines Himmels - Weiß und Blau!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #9


15.12.2021 12:45


Jadon42


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 18.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 619

@Harrygator

Zitat von Harrygator
Zitat von 1948
Zusammengefasst kann ich die Anstellung von Schmadtke verstehen. Das Ende ist aber klar. Es wird kein schönes.
Für Kohfeldt und Frontzeck fehlt mir jegliches Verständnis.


Frontzeck ist bisher überall gescheitert mit meist verheerenden Bilanzen. Für mich der schlechteste Trainer den ich kenne. Ich würde daher jedem Manager, der auch nur in Erwägung zieht den notorisch erfolglosen Frontzeck einzustellen jegliche Kompetenz absprechen.

Das Schmadtke das dennoch macht und zusätzlich noch den Dampfplauderer Kohfeldt in die Verantwortung holt ist für mich auch komplett unverständlich. Man könnte das Gefühl bekommen Schmadtke möchte mit aller Macht entlassen werden.


14/15 hat er Hannover vorm Abstieg gerettet. In der Saison darauf mussten sie dann aber doch runter (wobei sie da nach seinem Abgang in der Winterpause noch schlechter waren)

Sein Punkteschnitt ist natürlich mies, aber das relativiert sich, wenn man sieht welche Mannschaften er in welchen Situationen trainiert hat.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #10


15.12.2021 13:05


serj667


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 03.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 90

@Hertha81

Zitat von Hertha81
 (und eventuell auch charakterliche, wenn er in einer Trainerfortbildung erzählt, dass er in Bremen nie das Spielermaterial für „seinen“ Fußball hatte).


Ich kenne das Zitat nicht und glaube auch, dass er es anders formuliert hat, aber ganz falsch ist das sicherlich nicht...  Werder ist nicht abgestiegen, weil es in Geld schwimmt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #11


15.12.2021 13:12


serj667


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 03.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 90

@1948

Zitat von 1948

Kohfeldt hat mich in Bremen alles andere als überzeugt. Da wurde mit so viel Anlauf gegen die Wand gefahren, dass man sich echt wundert, dass niemand gebremst hat.
Als Bremen letztes Jahr runter ging, hatten sie aus den letzten 11 Spielen (das letzte Spiel war unter Schaaf) 2 Unentschieden und 11 Niederlagen. Die letzten Spiele von Kohfeldt waren also 8 Niederlagen und 2 Unentschieden. 7 Niederlagen am Stück.


Da hast du aber schön unterschlagen, dass Kohfeldt Werder 2017 übernommen hat, als man ohne Sieg nach 10 Spieltagen auf einem Abstiegsplatz stand... in der Folgesaison fehlte dann ein Punkt für Europa.

PS: Hat Kohfeldt nicht Einzigartiges vollbracht, wenn Bremen tatsächlich aus 11 Spielen 2 Unentschieden und 11 Niederlagen geholt hat? 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #12


15.12.2021 13:24


Counterstrike


FC Augsburg-FanFC Augsburg-Fan


Mitglied seit: 23.09.2019

Aktivität:
Beiträge: 583

Spötter behaupten, dass Kohfeldt die Wolfsburger Mannschaft jetzt endlich dorthin gebracht hat, wo er als Trainer auch zuahuse ist - im Mittelfeld.

Sympathischer Kerl, aber völlig ohne Fortune.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #13


15.12.2021 15:39


mahlzeit


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 11.04.2012

Aktivität:
Beiträge: 904

@Counterstrike

Zitat von Counterstrike
Sympathischer Kerl


Da gehen die Meinungen anscheinend stark auseinander



Du wuerdest gern alle Bilder einer Diskussion auf einmal sehen? Dann lies den folgenden Beitrag im WahreTabelle Forum: https://www.wahretabelle.de/forum/1/1/2159


2  Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #14


15.12.2021 19:49


Hertha81


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 03.11.2019

Aktivität:
Beiträge: 739

@serj667

Zitat von serj667
Zitat von Hertha81
 (und eventuell auch charakterliche, wenn er in einer Trainerfortbildung erzählt, dass er in Bremen nie das Spielermaterial für „seinen“ Fußball hatte).


Ich kenne das Zitat nicht und glaube auch, dass er es anders formuliert hat, aber ganz falsch ist das sicherlich nicht...  Werder ist nicht abgestiegen, weil es in Geld schwimmt.


Das Zitat stammt aus einem Live-Interview auf Sky. Er wurde mit der Aussage konfrontiert und hat sie auch noch, dämlicherweise indirekt bestätigt, in dem er gesagt hat: habt ihr jetzt schon Spione in den Trainerfortbildungen? Und auf die Antwort, dass man eventuell ja auch Teilnehmer kennt sagte: ja, dann darf ich dort eben nicht mehr so offen sprechen.

Aber für mich zeigt genau DAS seine taktischen Defizite. 1) hat er selbst bei der Zusammenstellung des Kaders mitgearbeitet. 2) musst du als Trainee dann eben auch so flexibel sein, dich auf deine Spieler einzustellen. Ein guter Trainee schaut, was er zur Verfügung hat, stellt sein System danach auf und versucht trotzdem seine Philosophie einzubringen (hohes pressing kann ich im 3-5-2 ebenso wie im 5-3-2 oder 4-3-2-1 spielen) .

Was erwartet Kohfeldt? Einen Kader wie Bayern, Dortmund oder Liverpool?
In der Bundesliga schwimmen die wenigsten Vereine im Geld, und leisten trotzdem einiges (Freiburg, Mainz, Union).

Für mich ist Bremen nicht nur, aber auch wegen Kohfeldt abgestiegen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War's das schon wieder für Kohfeldt?  - #15


16.12.2021 11:02


1948


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 28.09.2020

Aktivität:
Beiträge: 175

@Jadon42

Zitat von Jadon42
Zitat von Harrygator
Zitat von 1948
Zusammengefasst kann ich die Anstellung von Schmadtke verstehen. Das Ende ist aber klar. Es wird kein schönes.
Für Kohfeldt und Frontzeck fehlt mir jegliches Verständnis.


Frontzeck ist bisher überall gescheitert mit meist verheerenden Bilanzen. Für mich der schlechteste Trainer den ich kenne. Ich würde daher jedem Manager, der auch nur in Erwägung zieht den notorisch erfolglosen Frontzeck einzustellen jegliche Kompetenz absprechen.

Das Schmadtke das dennoch macht und zusätzlich noch den Dampfplauderer Kohfeldt in die Verantwortung holt ist für mich auch komplett unverständlich. Man könnte das Gefühl bekommen Schmadtke möchte mit aller Macht entlassen werden.


14/15 hat er Hannover vorm Abstieg gerettet. In der Saison darauf mussten sie dann aber doch runter (wobei sie da nach seinem Abgang in der Winterpause noch schlechter waren)

Sein Punkteschnitt ist natürlich mies, aber das relativiert sich, wenn man sieht welche Mannschaften er in welchen Situationen trainiert hat.



14/15 war Hannover (als Frontzeck kam) 15ter. Also nicht auf einem Abstiegsplatz.
In dne letzten 5 Spielen hat er es nicht verkackt. Das hat Frotzeck dann direkt nach der Sommerpause nachgeholt...

Ich halte gar nichts von ihm.
Von mir aus kann Wolfsburg gerne absteigen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

14.12.2021 20:30


8.
Nmecha
34.
Modeste
51.
Weghorst
73.
Uth
89.
Modeste

Schiedsrichter

Robert HartmannRobert Hartmann
Note
3,3
VfL Wolfsburg 4,0   3,1  1. FC Köln 3,6
Marco Achmüller
Stefan Lupp
Dr. Arne Aarnink

Statistik von Robert Hartmann

VfL Wolfsburg 1. FC Köln Spiele
21  
  14

Siege (DFL)
6  
  6
Siege (WT)
6  
  6

Unentschieden (DFL)
5  
  3
Unentschieden (WT)
5  
  2

Niederlagen (DFL)
10  
  5
Niederlagen (WT)
10  
  6

Aufstellung

Weghorst
Casteels
Gelbe Karte Roussillon
Gelbe Karte Arnold
Nmecha 65.
Lacroix
Vranckx
Gelbe Karte Nmecha 59.
Bornauw
Baku
Lukebakio
Hübers 
46. Özcan 
72. Schaub 
Czichos  Gelbe Karte
Schmitz  Gelbe Karte
72. Kainz 
Andersson 
Schwäbe 
Hector 
72. Duda 
Modeste 
Steffen  59.
Gerhardt  65.
72. Uth
95. Kilian
46. Horn
72. Schindler
72. Thielmann

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema