Weit weg von einem Spitzenteam

Relevante Themen

 Strittige Szene
  74. Min.: Gelbrot Upamecano | von Myling
 Vorschläge der Community
  50. Min.: Tätlichkeit an Davies? | von Humankapital
 Allgemeine Themen
  Mögliches Abseitstor | von Basuseel
  Ecke zum 2-0 | von Cavani9
  Fritz | von Hertha81
  Marco Fritz | von Jadon42
  Gelbe Karte für Upamecano | von BayernForum.com
  Schiedsrichter VAR usw | von Basuseel
  Red Bull verleiht Flügel | von talahassie
  Trotz des ganzen Ärgers... | von i bin i
  54. Gelbe Karte Simakan | von Florian-S3
  Weit weg von einem Spitzenteam | von Stern des Südens

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Weit weg von einem Spitzenteam  - #1


01.10.2023 09:04


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 1350

Es ist sehr schwer zu erklären, aber es zieht sich durch wie ein roter Faden durch und offensichtlich können die diversen Trainer dem Team den Schlendrian nicht austreiben.
 
Neu verpflichtete Spieler reihen sich da bis auf wenige Ausnahmen direkt mit ein:
 
Diese unerklärlichen, häufigen und teilweise schockierenden Blackouts und extremen Fehler in nahezu jedem Spiel, welche man bei einem souveränen, abgeklärten Topteam einfach so gut wie nie sieht.
 
Das zieht sich durch alle Mannschaftsteile. Mal wird die Anfangsphase verpennt, mal sind es die fünf Minuten vor der Pause oder nach der Pause, häufig sind es aber gerade auch die letzten Spielminuten.
 
Da lässt Musiala gegen Leverkusen in sehr naiver Weise den Sieg liegen, gestern lässt er wieder eine 100% Chance zur Führung liegen. Unsere Chancenverwertung ist unterdurchschnittlich. Es fehlt die Konzentration und die Abgezocktheit.
 
Ein simpler Allerwelts-Einwurf in des Gegners Hälfte löst plötzlich eine Fehlerwelle und Chaos aus und wird mit drei Ballkontakten zum Traumtor für den Gegner.
Nicht erklärbares, vollkommen schläfriges Abwehrverhalten.
 
Bereits nach wenigen Spielen haben wir schon wieder sechs Gegentore auf dem Konto – größtenteils hauen wir uns die selber ins Tor, so wie das 2:0 für Leipzig.
Selten im Profibereich sieht man so einen krassen Torwartfehler wie leider Ulreich gestern, bei der völlig falsch eingeschätzten Flugbahn der Flanke.
 
Gefühlt musst du als Fan schon bei jeder Ecke des Gegners zittern, während du bei eigenen Ecken getrost zum Bier holen gehen kannst, denn da passiert garantiert eh nichts, außer es gibt daraus vielleicht einen gefährlichen Konter.
 
Grausame Fehler im Spielaufbau, Fehlpässe zuhauf, Stellungsfehler, Laufwege und Positionsspiel mangelhaft. Stockfehler und technische Fehler anstatt schöne schnelle und präzise Pässe in den Lauf – man kann offensichtlich mit schönem schnellem flachen Passspiel Ball und Gegner nicht mehr laufen lassen.
 
Es fehlt die letzte Gier auf das gegnerische Tor und es fehlt die letzte Gier das eigene Tor zu verteidigen. Viele Spieler ducken sich weg und schieben die Verantwortung ab.
 
Coman gestern in HZ 1 einfach nur grausam!
 
Da ist keine Verbindlichkeit auf dem Platz, keine Verlässlichkeit.
Wir haben gegen Leverkusen den Sieg verschenkt und gestern schon wieder. Gegen ManU hat es so gerade noch gereicht, war aber mit drei Gegentoren vor heimischer Kulisse auch sehr ernüchternd.
 
Ja es mag vielleicht jammern auf hohem Niveau sein – die letzten elf Jahre waren mit elf Meisterschaften und zwei Triple-Jahren extrem erfolgreich und vielleicht ist man als Fan schon zu sehr erfolgsverwöhnt.
 
Aber so wie sich das Team selbst um den Erfolg bringt ist es aktuell nicht schön mit anzusehen.
Sie kämpfen und wollen ja und sind ja fleißig, aber durch ständige Fehler bringen sie sich immer wieder selbst um den Erfolg.

Leider ist der Kader zu dünn, um dem ein oder anderen Spieler mal eine Verschnaufpause zu geben, bzw. insbesondere im Mittelfeld oder in der Abwehr Alternativen zu bringen.
Das ist ebenfalls ein großes Handicap dieser Mannschaft.

Angesichts der großen Probleme ist es absolut unrealistisch von irgendwelchen CL-Titel zu träumen.
Wir stehen gerade mal auf Platz 4 in der BL !!
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weit weg von einem Spitzenteam  - #2


01.10.2023 11:08


dasheavy
dasheavy

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.11.2008

Aktivität:
Beiträge: 1343

@Stern des Südens

Zitat von Stern des Südens
Es ist sehr schwer zu erklären, aber es zieht sich durch wie ein roter Faden durch und offensichtlich können die diversen Trainer dem Team den Schlendrian nicht austreiben.
 
Neu verpflichtete Spieler reihen sich da bis auf wenige Ausnahmen direkt mit ein:
 
Diese unerklärlichen, häufigen und teilweise schockierenden Blackouts und extremen Fehler in nahezu jedem Spiel, welche man bei einem souveränen, abgeklärten Topteam einfach so gut wie nie sieht.
 
Das zieht sich durch alle Mannschaftsteile. Mal wird die Anfangsphase verpennt, mal sind es die fünf Minuten vor der Pause oder nach der Pause, häufig sind es aber gerade auch die letzten Spielminuten.
 
Da lässt Musiala gegen Leverkusen in sehr naiver Weise den Sieg liegen, gestern lässt er wieder eine 100% Chance zur Führung liegen. Unsere Chancenverwertung ist unterdurchschnittlich. Es fehlt die Konzentration und die Abgezocktheit.
 
Ein simpler Allerwelts-Einwurf in des Gegners Hälfte löst plötzlich eine Fehlerwelle und Chaos aus und wird mit drei Ballkontakten zum Traumtor für den Gegner.
Nicht erklärbares, vollkommen schläfriges Abwehrverhalten.
 
Bereits nach wenigen Spielen haben wir schon wieder sechs Gegentore auf dem Konto – größtenteils hauen wir uns die selber ins Tor, so wie das 2:0 für Leipzig.
Selten im Profibereich sieht man so einen krassen Torwartfehler wie leider Ulreich gestern, bei der völlig falsch eingeschätzten Flugbahn der Flanke.
 
Gefühlt musst du als Fan schon bei jeder Ecke des Gegners zittern, während du bei eigenen Ecken getrost zum Bier holen gehen kannst, denn da passiert garantiert eh nichts, außer es gibt daraus vielleicht einen gefährlichen Konter.
 
Grausame Fehler im Spielaufbau, Fehlpässe zuhauf, Stellungsfehler, Laufwege und Positionsspiel mangelhaft. Stockfehler und technische Fehler anstatt schöne schnelle und präzise Pässe in den Lauf – man kann offensichtlich mit schönem schnellem flachen Passspiel Ball und Gegner nicht mehr laufen lassen.
 
Es fehlt die letzte Gier auf das gegnerische Tor und es fehlt die letzte Gier das eigene Tor zu verteidigen. Viele Spieler ducken sich weg und schieben die Verantwortung ab.
 
Coman gestern in HZ 1 einfach nur grausam!
 
Da ist keine Verbindlichkeit auf dem Platz, keine Verlässlichkeit.
Wir haben gegen Leverkusen den Sieg verschenkt und gestern schon wieder. Gegen ManU hat es so gerade noch gereicht, war aber mit drei Gegentoren vor heimischer Kulisse auch sehr ernüchternd.
 
Ja es mag vielleicht jammern auf hohem Niveau sein – die letzten elf Jahre waren mit elf Meisterschaften und zwei Triple-Jahren extrem erfolgreich und vielleicht ist man als Fan schon zu sehr erfolgsverwöhnt.
 
Aber so wie sich das Team selbst um den Erfolg bringt ist es aktuell nicht schön mit anzusehen.
Sie kämpfen und wollen ja und sind ja fleißig, aber durch ständige Fehler bringen sie sich immer wieder selbst um den Erfolg.

Leider ist der Kader zu dünn, um dem ein oder anderen Spieler mal eine Verschnaufpause zu geben, bzw. insbesondere im Mittelfeld oder in der Abwehr Alternativen zu bringen.
Das ist ebenfalls ein großes Handicap dieser Mannschaft.

Angesichts der großen Probleme ist es absolut unrealistisch von irgendwelchen CL-Titel zu träumen.
Wir stehen gerade mal auf Platz 4 in der BL !!
 

ruhig brauner, es ist erst Spieltag 6. am Ende musst du stark sein



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weit weg von einem Spitzenteam  - #3


01.10.2023 11:17


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 1350

Ach was, am Ende ist es vielleicht zu spät!
Ich bin ein roter, hab aber keinen Bock mehr sich das alles schön zu reden!

Nur ein Vergleich: der BVB hat in noch keinem spiel überzeugt - gefühlt jedes Spiel ein Unentschieden. Aber schau auf die Tabelle: punktgleich mit dem FCB, da wesentlich effektiver!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weit weg von einem Spitzenteam  - #4


01.10.2023 11:45


Ball


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 15.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 998

@Stern des Südens

Zitat von Stern des Südens
Ach was, am Ende ist es vielleicht zu spät!
Ich bin ein roter, hab aber keinen Bock mehr sich das alles schön zu reden!

Nur ein Vergleich: der BVB hat in noch keinem spiel überzeugt - gefühlt jedes Spiel ein Unentschieden. Aber schau auf die Tabelle: punktgleich mit dem FCB, da wesentlich effektiver!


Der BVB ist dadurch auch ein sehr ernster Verfolger des FCB. Spielerisch schlechter, aber das was an Qualität fehlt, wird durch Motivation kompensiert. Wie schon in der letzten Saison.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weit weg von einem Spitzenteam  - #5


01.10.2023 12:41


FCB2711


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.03.2021

Aktivität:
Beiträge: 538

Ich fand die Bayern wie auch gegen Lerverkusen richtig gut. Am Ende stehen 3 mehr oder weniger umstrittene Tore nach Standarts und zugleich eine zu schwache Chancenverwertung.

Ich habe vollstres Vertrauen dass unsere Defensive sich mit einem Neuer oder einer anderen Nummer 1 deutlich stabilisiert, weil die eine ganz andere Ruhe ausstrahlen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weit weg von einem Spitzenteam  - #6


01.10.2023 14:09


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1703

@FCB2711

Zitat von FCB2711
Ich fand die Bayern wie auch gegen Lerverkusen richtig gut. Am Ende stehen 3 mehr oder weniger umstrittene Tore nach Standarts und zugleich eine zu schwache Chancenverwertung.

Ich habe vollstres Vertrauen dass unsere Defensive sich mit einem Neuer oder einer anderen Nummer 1 deutlich stabilisiert, weil die eine ganz andere Ruhe ausstrahlen.


Ich bin da ganz bei dir.
Meiner Meinung nach sind nicht die Bayern schwach sondern spielen wie jede Mannschaft auch. Früher war man nur so "überlegen", dass es lediglich nicht aufgefallen ist, bzw. erst in der CL später offenbart wurde.  Blackouts und Schlendrian kommen zustande, bzw. wirken so, wiel sie von Mannschaften, die sich extrem verstärkt haben und eine Wahnsinnsmotitvation haben (Leverkusen und Leipzig) offengelegt werden.



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben." Trotz Plakette, kein Teil des KTs mehr, diesem aber im Herzen verbunden.


2  Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

30.09.2023 18:30


20.
Openda
26.
Lukeba
57.
(11er)
Kane
70.
Sané

Schiedsrichter

Marco FritzMarco Fritz
Note
4,9
RB Leipzig 5,5   4,6  Bayern München 5,7
Dominik Schaal
Marcel Pelgrim
Florian Lechner

Statistik von Marco Fritz

RB Leipzig Bayern München Spiele
15  
  37

Siege (DFL)
9  
  27
Siege (WT)
8  
  27

Unentschieden (DFL)
5  
  5
Unentschieden (WT)
5  
  3

Niederlagen (DFL)
1  
  5
Niederlagen (WT)
2  
  7

Aufstellung

Poulsen 72.
Blaswich
Raum
Schlager
Openda 86.
Gelbe Karte Simakan
Kampl 64.
Simons
Gelbe Karte Lukeba
Henrichs 87.
Forsberg 72.
Upamecano  Gelbe Karte
46. Goretzka 
46. Coman 
Min-Jae 
Laimer 
Sané 
Kane  Gelbe Karte
Ulreich  Gelbe Karte
Davies 
Kimmich 
87. Musiala  Gelbe Karte
Seiwald  64.
Carvalho  86.
Šeško  72.
Baumgartner  72.
Klostermann  87.
46. Guerreiro
46. Tel Gelbe Karte
87. Choupo-Moting

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema