BVB Trainerentlassung

 BVB Trainerentlassung  - #1


14.12.2020 09:16


BVBHattrick2019


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 18.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 93

Ich bin mir nicht ganz sicher, was ich von der Entscheidung halten soll.

Es zeigt die konsequente Inkonsequenz unserer Hauptverantwortlichen:

Favre hat in der CL souverän den Gruppensieg geschafft und ist auch in den anderen Wettbewerben auf der Spur, in der Meisterschaft nur zwei Punkte hinter Platz vier, Platz zwei und drei nur vier Punkte vor uns und selbst der Spitzenreiter nur 5 Punkte und es sind noch 23 Spieltage zu gehen.

So und wenn ständig von der Vereinsführung vom Jahresziel CL -Quali gefaselt wird, dann wäre Favre doch voll im Lot gewesen!?
Was ist der Grund für die offensichtliche Panik hinter dieser Entscheidung?

Offensichtlich wurde mit Favre intern als Zielvorgabe anders kommuniziert als es die Vereinsführung nach aussen kommuniziert!


In Dortmund herrscht enoremer Titelhunger, ich merke es nicht nur bei mir, sondern egal mit wem man spricht. Der nächste Titel ist längst überfällig und wird sehnsüchtigst erwartet!

Nur was ich der Führung vorwerfe:
das muss man dann aber auch von Beginn an klar und offensiv kommunizieren. Nur das macht niemand beim BVB und das ist die Inkonsequenz die da nicht zusammen passt und deshalb tut sich da auch jeder Trainer schwer!

Was wird überhaupt erwartet?

Ich erinnere an Trainer Bosz ! Auch der war den Herren Vorstand nicht gut genug, man hat ihm keine Zeit gegeben!
Und wo steht jetzt Leverkusen mit Bosz - auf Platz eins, trotz der Abgänge von Volland und Havertz!

Irgendwann muss jetzt mal unser Management Klartext reden, sonst kennt sich weder das Team noch die Fans oder irgendein Trainer mehr aus!
Was wollen wir und woran muss sich gemessen werden! 

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 BVB Trainerentlassung  - #2


14.12.2020 09:32


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 6020

Das Problem wird wohl kaum das Zwischenfazit gewesen sein sondern die Leistungen seit dem Spiel gegen Köln.

An Platz 2 und CL Gruppe überstehen wird sich nicht viel ändern, daran dass die Medien versuchen jede Saison ohne Titel schlecht zu machen halt auch nichts. Titel sind halt in Deutschland auf Jahre erst mal nicht realistisch zu holen und soll die Zielsetzung dann sein, die CL zu gewinnen?

Aber das Ziel muss es schon sein, aus Spielen gegen Köln, Frankfurt und Stuttgart, auch wenn die jeweils gute Spiele gemacht haben, mehr als einen Punkt zu holen. Platz 5 ist meines Wissens auch kein CL Platz mehr und auf Platz 2 haben wir schon 5 Punkte Rückstand, 6 wenn man sieht wer grad auf 2 steht



 Melden
 Zitieren  Antworten


 BVB Trainerentlassung  - #3


14.12.2020 12:05


BVBHattrick2019


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 18.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 93

Die CL als Titel ausgeben wäre natürlich vermessen, kein Team der Welt gibt offensiv als Ziel den CL - Titel aus.
Viel zu eng ist da die Leistungsdichte, gut und gerne 12 Teams können den Titel holen und betrachtet man sich die Halbfinalteilnehmer vom Vorjahr, war da schon die ein oder andere große Überraschung dabei. 

Aber die Meisterschaft hätte man gerade in diesem Jahr schon offen kommunizieren sollen. Gerade jetzt wo der größte Konkurrent titelmüde und sich auch vom Kader her im Umbruch befindet, noch dazu kaum eine Vorbereitung hauf die Saison hatte.

Das ist jedenfalls meine Meinung. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


Jetzt Registrieren

Noch keinen Account?
Jetzt registrieren und alle Vorteile der Mitgliedschaft erhalten: Mitdiskutieren, über strittige Szenen abstimmen, Schiedsrichter benoten und vieles mehr!
» Jetzt registrieren
Nutzungsbedingungen
» Jetzt lesen

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema