Fairplay in der 45. Minute

Relevante Themen

 Strittige Szene
  34. Min.: Foul von Delaney | von Armageddon5
  34. Min.: Rote Karte für Delaney? | von Feldverweis
 Allgemeine Themen
  Fairplay in der 45. Minute | von CM_Punk
  Aus für Breitenreiter (?) | von Bogdan Rosentreter
  Thomas Doll neuer 96-Trainer | von Bogdan Rosentreter

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Fairplay in der 45. Minute  - #1


26.01.2019 16:23


CM_Punk
CM_Punk

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 2222

Es gibt Schiedsrichterball, bei dem Hannover den Ball zu Dortmund zurückspielen soll, aber stattdessen selbst behält. Völlig unnötig, da Gräfe sowieso 15 Sekunden später abpfeift.



"I'm the best in the world" - CM Punk


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #2


26.01.2019 16:27


NEOtheONE


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 02.05.2009

Aktivität:
Beiträge: 633

...

Ballbesitz Hannover war schon richtig, da zu dem Zeitpunkt Hannover den Ball auf den außen hatte. Aber Fair play wäre es gewesen erst mal zurückzuspielen. Und den Ball da nicht ins Aus zu spielen ist für mich das schlimmere. Zumal Dortmund kurz zuvor 2 Mal den Ball rausgespielt hat.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #3


26.01.2019 16:27


Rotzlöffel
Rotzlöffel

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 11.10.2009

Aktivität:
Beiträge: 1043

Und über was willst du da jetzt diskutieren? 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #4


26.01.2019 16:32






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

@NEOtheONE

Zitat von NEOtheONE
Ballbesitz Hannover war schon richtig, da zu dem Zeitpunkt Hannover den Ball auf den außen hatte. Aber Fair play wäre es gewesen erst mal zurückzuspielen. Und den Ball da nicht ins Aus zu spielen ist für mich das schlimmere. Zumal Dortmund kurz zuvor 2 Mal den Ball rausgespielt hat.


Das wäre aber auch nicht fair gewesen, weil der SR dann direkt abgepfiffen hätte. Wenn 96 vorher im Angriff war, war es nur richtig, hier weiter bei der abgelaufenen Nachspielzeit nach vorne zu spielen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #5


26.01.2019 16:33


mazz0r


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 29.10.2012

Aktivität:
Beiträge: 297

@Rotzlöffel

Zitat von Rotzlöffel
Und über was willst du da jetzt diskutieren? 


Über Fairplay, lesen hilft

Dachte auch der Schiedsrichter hatte erst nachn dem Kopfball unterbrochen, als Bürki den Ball schon hatte. Dann hätte Hannover den Ball zurückspielen sollen. So oder so unterbricht der Schiri hier für mich zu spät. Wenn zwei Spieler mit dem Kopf zusammen knallen sollte das Spiel aus Sicherheitsgründen sofort unterbrochen werden... Egal in welcher Situation. Da gab es leider schon viele üble Szenen in denen sich einer die Zunge verschluckt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #6


26.01.2019 16:35


Vio


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 06.03.2017

Aktivität:
Beiträge: 32

Ballbesitz Hannover war auch vor der Situatiuon nicht gegeben. Hannover hat den Angriff zuende gespielt, Bürki hat den Ball fest in den Händen als Gräfe abpfeift.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #7


26.01.2019 16:36


CM_Punk
CM_Punk

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 2222

@FCB2711

Zitat von FCB2711
Zitat von NEOtheONE
Ballbesitz Hannover war schon richtig, da zu dem Zeitpunkt Hannover den Ball auf den außen hatte. Aber Fair play wäre es gewesen erst mal zurückzuspielen. Und den Ball da nicht ins Aus zu spielen ist für mich das schlimmere. Zumal Dortmund kurz zuvor 2 Mal den Ball rausgespielt hat.


Das wäre aber auch nicht fair gewesen, weil der SR dann direkt abgepfiffen hätte. Wenn 96 vorher im Angriff war, war es nur richtig, hier weiter bei der abgelaufenen Nachspielzeit nach vorne zu spielen.

Das wird doch nie so gehandhabt.



"I'm the best in the world" - CM Punk


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #8


26.01.2019 16:36


NEOtheONE


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 02.05.2009

Aktivität:
Beiträge: 633

@mazz0r

Zitat von Mazz0r
Zitat von Rotzlöffel
Und über was willst du da jetzt diskutieren? 


Über Fairplay, lesen hilft

Dachte auch der Schiedsrichter hatte erst nachn dem Kopfball unterbrochen, als Bürki den Ball schon hatte. Dann hätte Hannover den Ball zurückspielen sollen. So oder so unterbricht der Schiri hier für mich zu spät. Wenn zwei Spieler mit dem Kopf zusammen knallen sollte das Spiel aus Sicherheitsgründen sofort unterbrochen werden... Egal in welcher Situation. Da gab es leider schon viele üble Szenen in denen sich einer die Zunge verschluckt.


ein einfaches ins Aus spielen wäre wünschenswerter gewesen... Am besten sollte der BVB ab jetzt dann auch weiterspielen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #9


26.01.2019 16:39


nordic


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 30.11.2014

Aktivität:
Beiträge: 494

Hannover hat sich in dieser Szene absolut korrekt verhalten. Es ist die Aufgabe des Schiedsrichters das Spiel zu unterbrechen, wenn er meint, dass Spieler behandelt werden müssen. Das hätte er hier vermutlich etwas früher tun sollen. Hannover war zum Zeitpunkt des Pfiffs in Ballbesitz, also gebietet das Fairplay, dass sie beim Schiedsrichterball auch wieder den Ball bekommen.



8  Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #10


26.01.2019 16:41


NEOtheONE


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 02.05.2009

Aktivität:
Beiträge: 633

@nordic

Zitat von nordic
Hannover hat sich in dieser Szene absolut korrekt verhalten. Es ist die Aufgabe des Schiedsrichters das Spiel zu unterbrechen, wenn er meint, dass Spieler behandelt werden müssen. Das hätte er hier vermutlich etwas früher tun sollen. Hannover war zum Zeitpunkt des Pfiffs in Ballbesitz, also gebietet das Fairplay, dass sie beim Schiedsrichterball auch wieder den Ball bekommen.


Fairplay wäre den Ball rauszuspielen



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #11


26.01.2019 16:48


nordic


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 30.11.2014

Aktivität:
Beiträge: 494

@NEOtheONE

Zitat von NEOtheONE
Zitat von nordic
Hannover hat sich in dieser Szene absolut korrekt verhalten. Es ist die Aufgabe des Schiedsrichters das Spiel zu unterbrechen, wenn er meint, dass Spieler behandelt werden müssen. Das hätte er hier vermutlich etwas früher tun sollen. Hannover war zum Zeitpunkt des Pfiffs in Ballbesitz, also gebietet das Fairplay, dass sie beim Schiedsrichterball auch wieder den Ball bekommen.


Fairplay wäre den Ball rauszuspielen


Die Spieler haben sich gemäß den Vorgaben der DFL verhalten.



5  Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #12


26.01.2019 16:54


müllerflip
müllerflip

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 05.12.2009

Aktivität:
Beiträge: 1754

@NEOtheONE

Zitat von NEOtheONE
Fairplay wäre den Ball rauszuspielen


Fairplay ist es auch, keine Fouls und Schwalbe zu machen. Es geschieht trotzdem.

„Der Schiedsrichter hat das Spiel zu unterbrechen, wenn er einen Spieler für
ernsthaft verletzt hält, und zu veranlassen, dass er vom
Spielfeld gebracht wird." FIFA-Regel #5.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #13


26.01.2019 17:03


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5592

@nordic

Zitat von nordic
Hannover hat sich in dieser Szene absolut korrekt verhalten. Es ist die Aufgabe des Schiedsrichters das Spiel zu unterbrechen, wenn er meint, dass Spieler behandelt werden müssen. Das hätte er hier vermutlich etwas früher tun sollen. Hannover war zum Zeitpunkt des Pfiffs in Ballbesitz, also gebietet das Fairplay, dass sie beim Schiedsrichterball auch wieder den Ball bekommen.


Hatte nicht Bürki schon den Ball, nachdem Hannover den Angriff zuende gespielt hatte?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #14


26.01.2019 17:04


malice


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 15.12.2013

Aktivität:
Beiträge: 280

@Neon

Zitat von Neon
Zitat von nordic
Hannover hat sich in dieser Szene absolut korrekt verhalten. Es ist die Aufgabe des Schiedsrichters das Spiel zu unterbrechen, wenn er meint, dass Spieler behandelt werden müssen. Das hätte er hier vermutlich etwas früher tun sollen. Hannover war zum Zeitpunkt des Pfiffs in Ballbesitz, also gebietet das Fairplay, dass sie beim Schiedsrichterball auch wieder den Ball bekommen.


Hatte nicht Bürki schon den Ball, nachdem Hannover den Angriff zuende gespielt hatte?


Imho wurde seitens des SR längst unterbrochen, die Spieler scheinen es nur nicht so richtig mitbekommen zu haben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #15


26.01.2019 18:48


CM_Punk
CM_Punk

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 2222

@nordic

Zitat von nordic
Zitat von NEOtheONE
Zitat von nordic
Hannover hat sich in dieser Szene absolut korrekt verhalten. Es ist die Aufgabe des Schiedsrichters das Spiel zu unterbrechen, wenn er meint, dass Spieler behandelt werden müssen. Das hätte er hier vermutlich etwas früher tun sollen. Hannover war zum Zeitpunkt des Pfiffs in Ballbesitz, also gebietet das Fairplay, dass sie beim Schiedsrichterball auch wieder den Ball bekommen.


Fairplay wäre den Ball rauszuspielen


Die Spieler haben sich gemäß den Vorgaben der DFL verhalten.

Für mich persönlich hat es halt ein Geschmäckle, wenn bei 2 vorherigen Szenen jeweils ein Hannoveraner liegen bleibt und die Spieler fordern, dass Dortmund den Ball ins Aus spielt, nur um dann bei einer Szene, wo die Rollen vertauscht sind, weiterzuspielen und den Schiedsrichterball zum eigenen Vorteil auszunutzen. Ist mMn höchst asozial.



"I'm the best in the world" - CM Punk


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #16


26.01.2019 19:24


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 880

Ich kann den Hannoveranern hier keinen Vorwurf machen. Der Schiri pfeift kurz vor der Flanke ab, sie waren also zu dem Zeitpunkt noch im Ballbesitz. Sah für mich auch so aus, als zeigt der Schiri beim Schiedsrichterball auch an, dass Hannover den Ball bekommt.
Zum Thema, dass Hannover den Ball nicht ins Aus gespielt hat: Vielleicht hat Dortmund in dieser Partie in vergleichbaren Szenen den Ball fair ins Aus gespielt, aber wir sollten nicht so tun, als ob das der Normalfall wäre. Wir spielen genauso oft weiter, wie andere Mannschaften es auch tun und das ist auch durch die Regeln so gewünscht.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #17


26.01.2019 20:21


kamikaze


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.09.2016

Aktivität:
Beiträge: 152

@nordic

Zitat von nordic
Zitat von NEOtheONE
Zitat von nordic
Hannover hat sich in dieser Szene absolut korrekt verhalten. Es ist die Aufgabe des Schiedsrichters das Spiel zu unterbrechen, wenn er meint, dass Spieler behandelt werden müssen. Das hätte er hier vermutlich etwas früher tun sollen. Hannover war zum Zeitpunkt des Pfiffs in Ballbesitz, also gebietet das Fairplay, dass sie beim Schiedsrichterball auch wieder den Ball bekommen.


Fairplay wäre den Ball rauszuspielen


Die Spieler haben sich gemäß den Vorgaben der DFL verhalten.


im prinzip hast du recht 
nur man solte sich das spiel dafür auch ansehen kurtz vorher lagen 2mal je 1 Hanoverspieler auf dem Rassen die andern Hanoverspieler haben den Dortmundern sofort angezeigt da liegt einer , spielt den Ball bitte ins aus das haben die BVB spieler gemacht.
Deswegen muss man hier doch davon reden das Hanover unfair war weil se vorher vom BVB gefordert haben den Ball ins auszuspielen .
was mann vom gegner vordert das soll mann dan auch selber machen.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Fairplay in der 45. Minute  - #18


26.01.2019 21:39


Hall


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 21.01.2013

Aktivität:
Beiträge: 189

Kein Ruhmesblatt für Hannover

In vergleichsweisen harmlosen Situationen auf ein Spielen ins Aus zu insistieren, damit sogar zweifmal Erfolg zu haben, obwohl zumindest in einem Fall kein ernsthafter Grund mehr bestand, und den Ball gerade in dieser ergaunerten Situation nicht mal fair auf gleicher Höhe zurückzugeben, sondern ihn - wie zum Hohn - weit ins gegnerische Feld zurück zu pöhlen, und dann, wenn mal eigenes Engagement für die Kollegen gefragt wäre, einen lächerlichen Vorteil nutzen zu wollen - schon arm. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

26.01.2019 15:30


24.
Hakimi
34.
(11er)
unbekannt
60.
Reus
62.
Götze
67.
Guerreiro
86.
Bakalorz
90.
Witsel

Schiedsrichter

Manuel GräfeManuel Gräfe
Note
4,7
Bor. Dortmund 3,2   4,8  Hannover 96 5,7
Benedikt Kempkes
Mike Pickel
Christian Bandurski
Daniel Siebert
Alexander Sather

Statistik von Manuel Gräfe

Bor. Dortmund Hannover 96 Spiele
38  
  21

Siege (DFL)
21  
  7
Siege (WT)
23  
  5

Unentschieden (DFL)
5  
  2
Unentschieden (WT)
3  
  5

Niederlagen (DFL)
12  
  12
Niederlagen (WT)
12  
  11

Aufstellung

Bürki
Piszczek 70.
Weigl
Diallo
Gelbe Karte Hakimi
Witsel
Delaney 79.
Sancho
Reus
Guerreiro
Götze 66.
Esser 
Wimmer 
Akpoguma  Gelbe Karte
Anton 
Albornoz 
Fossum 
Bakalorz 
43. Sarenren-Bazee 
75. Müller 
Ostrzolek 
84. Weydandt 
Schmelzer  70.
Dahoud  79.
Alcácer  66.
75. Dierßen
84. Hadzic
43. Asano

Alle Daten zum Spiel

Bor. Dortmund Hannover 96 Schüsse auf das Tor
10  
  4

Torschüsse gesamt
16  
  6

Ecken
6  
  3

Abseits
0  
  4

Fouls
8  
  9

Ballbesitz
59%  
  41%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema