Foul vor 1:1?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  90. Min.: Foul vor 1:1? | von Junior

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Foul vor 1:1?  - #1


16.02.2020 15:23


Junior
Junior

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

Junior
Mitglied seit: 06.05.2015

Aktivität:
Beiträge: 1809

- richtig entschieden
Girth mit leichtem Rempler gegen Gordon unmittelbar vor dem 1:1. War das ein Foul und liegt Relevanz für die Wahre Tabelle vor?
Community-Abstimmung
richtig entschieden:
81,25 %

Veto:
18,75 %




 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #2


16.02.2020 15:27


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 7631

Relevanz ja, Foul nein



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #3


16.02.2020 16:04


emilpie02


Karlsruher SC-FanKarlsruher SC-Fan


Mitglied seit: 20.10.2019

Aktivität:
Beiträge: 13

- Veto
Ja! In "normalen" Spielen hätte es da gar keine Diskusionen drüber geben dürfen, es wäre kein foul. Aber nicht in diesem. Es kann sein, dass ich alles nur durch die Vereinsbrille sehe, aber was der Schidsrichter aber der 2.Halbzeit alles gepfiffen hat, war mehr als ungwöhnlich. Bei Fouls am Osnabrücker, gab es nicht nur Freistoß für den VfL sonderen auch oft mal's eine Gelbe Karte. Was mir da sofort in den Sinn kommt ist die aktion von Gordon (mitte zweite Hälfte). Auf der anderen Seite wurde fast gar nichts für Karlsruhe gepfiffen. Bis auf den zwingenden Elfmeter und den Platzverweis (mindestens vier Spiele sperre) konnte ich mir nur an den Kopf fassen. Ein Beispiel wäre ein taktisches Foul vom Osnabrücker um die 80 Minute. Das Spiel lief aufgrund des Vorteils weiter. Eine gelbe Karte gab es im Nachhinein nicht.
Allgemein frage ich mich, warum bei solchen Situationen nicht der Videobewies eigestzt wird. Beim ersten Tor von Osnabrück (welches wegen Abseits nicht gegeben wurde) wurde die Situation zumindest überprüft.
Man merkt schon, es kocht in mir. Das der Schidsrichter deutlich mehr für Osnabrück gepfiffen hat, lasse ich mir nicht ausschlagen. Dass das 1:1 zu Recht gegben wurde eventuell schon.
Wenn nicht wären das Punkt 7 und 8, welche dem KSC aufgrund der Schidsrichterentscheidungen nicht gegben wurden. Warum immer wir?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #4


16.02.2020 18:15


JRger


VfL Wolfsburg-FanVfL Wolfsburg-Fan


Mitglied seit: 16.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 1

@emilpie02

- richtig entschieden
Zitat von emilpie02
"Ja! In "normalen" Spielen hätte es da gar keine Diskusionen drüber geben dürfen, es wäre kein foul. Aber nicht in diesem. Es kann sein, dass ich alles nur durch die Vereinsbrille sehe, aber was der Schidsrichter aber der 2.Halbzeit alles gepfiffen hat, war mehr als ungwöhnlich."

Als Zuschauer im Stadion glaube ich, dass du das sogar ausnahmslos durch die Vereinsbrille siehst. Die Pfiffe waren für mich ausnahmslos vertretbar; die Leistung im guten bis sehr guten Bereich.

 "Fouls am Osnabrücker, gab es nicht nur Freistoß für den VfL sonderen auch oft mal's eine Gelbe Karte. Was mir da sofort in den Sinn kommt ist die aktion von Gordon (mitte zweite Hälfte)."

Die VWs wurden akzeptiert und waren alle vertretbar.

"Auf der anderen Seite wurde fast gar nichts für Karlsruhe gepfiffen."

Badstübner hatte eine relativ großzügige Linie, weshalb er auch zweimal Osnabrücker hochwinkte und diesen den Pfiff verweigerte, davon einmal in relativ zentraler Position vor dem Tor. Dass KSC Spieler das gegen Ende mehrere Male probierten und der SR nicht darauf reinfiel, ist nicht die Schuld oder das Problem des Schiedsrichters.

B"auf den zwingenden Elfmeter und den Platzverweis (mindestens vier Spiele sperre) konnte ich mir nur an den Kopf fassen. Ein Beispiel wäre ein taktisches Foul vom Osnabrücker um die 80 Minute. Das Spiel lief aufgrund des Vorteils weiter. Eine gelbe Karte gab es im Nachhinein nicht."

Was auch absolut regelkonform ist. Vielleicht solltest du dir noch einmal vor Augen führen, wann Spieler verwarnt werden.

"Allgemein frage ich mich, warum bei solchen Situationen nicht der Videobewies eigestzt wird. Beim ersten Tor von Osnabrück (welches wegen Abseits nicht gegeben wurde) wurde die Situation zumindest überprüft."

Bei VWs? Weil dann noch einmal mehr Spielfluss genommen und Zeit verschwendet wird.

"Man merkt schon, es kocht in mir."

Nicht aufgefallen

"Das der Schidsrichter deutlich mehr für Osnabrück gepfiffen hat, lasse ich mir nicht ausschlagen."

Ist aber meines Empfindens nicht haltbar. Das mag durch den Crowd Noice Effekt als Fan schwierig sein, das anders zu bewerten. Heute gab es aber weder Ausschläge zu Gast, noch zu Heim. Ich fand ihn sogar sehr berechenbar.

"das 1:1 zu Recht gegben wurde eventuell schon."

Schön, dass du dir das dann auch zurecht ausschlagen lässt, denn ein Foul war das nicht. Ein leichter Kontakt und ein zu Boden gegen, was unabhängig vom Kontakt ist. Und das, obwohl die Spieler fast 100 Minuten Zeit hätten, sich an die Linie des SRs zu gewöhnen.

"Wenn nicht wären das Punkt 7 und 8, welche dem KSC aufgrund der Schidsrichterentscheidungen nicht gegben wurden. Warum immer wir?"

Die Punkte wären, selbst wenn die Entscheidung falsch gewesen wäre, nicht aufgrund von SR Entscheidungen, sondern aufgrund mangelndem Kampfgeist, grottenschlechter Leistung im Aufbauspiel und der Verwertung, sowie miserabler Defensive nicht gegeben. Eigentlich hatte hat KSC Glück, dass das Tor nicht früher gefallen ist. Schade, ich hätte es dem KSC gegönnt, den Sieg über die Runden zu bringen.

 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #5


16.02.2020 18:47


JulianTuri


VfL Osnabrück-FanVfL Osnabrück-Fan


Mitglied seit: 09.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 13

@emilpie02

- richtig entschieden
Zitat von emilpie02
Ja! In "normalen" Spielen hätte es da gar keine Diskusionen drüber geben dürfen, es wäre kein foul. Aber nicht in diesem. Es kann sein, dass ich alles nur durch die Vereinsbrille sehe, aber was der Schidsrichter aber der 2.Halbzeit alles gepfiffen hat, war mehr als ungwöhnlich. Bei Fouls am Osnabrücker, gab es nicht nur Freistoß für den VfL sonderen auch oft mal's eine Gelbe Karte. Was mir da sofort in den Sinn kommt ist die aktion von Gordon (mitte zweite Hälfte). Auf der anderen Seite wurde fast gar nichts für Karlsruhe gepfiffen. Bis auf den zwingenden Elfmeter und den Platzverweis (mindestens vier Spiele sperre) konnte ich mir nur an den Kopf fassen. Ein Beispiel wäre ein taktisches Foul vom Osnabrücker um die 80 Minute. Das Spiel lief aufgrund des Vorteils weiter. Eine gelbe Karte gab es im Nachhinein nicht.
Allgemein frage ich mich, warum bei solchen Situationen nicht der Videobewies eigestzt wird. Beim ersten Tor von Osnabrück (welches wegen Abseits nicht gegeben wurde) wurde die Situation zumindest überprüft.
Man merkt schon, es kocht in mir. Das der Schidsrichter deutlich mehr für Osnabrück gepfiffen hat, lasse ich mir nicht ausschlagen. Dass das 1:1 zu Recht gegben wurde eventuell schon.
Wenn nicht wären das Punkt 7 und 8, welche dem KSC aufgrund der Schidsrichterentscheidungen nicht gegben wurden. Warum immer wir?

Dir ist schon bewusst, dass Gordon nachdem der Ball im Aus war absichtlich Heider auf den Knöchel getreten ist? Da war er mit Gelb noch sehr gut bedient. Die rote Karte hätte man auch nicht unbedingt geben müssen, da Cessay ihn nicht kommen sieht, und der Kopf sehr weit unten ist. 4 Spiele Sperre wäre übertrieben. 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #6


16.02.2020 19:19


Rumo19


VfL Osnabrück-FanVfL Osnabrück-Fan


Mitglied seit: 18.05.2019

Aktivität:
Beiträge: 84

@emilpie02

- richtig entschieden
Zitat von emilpie02
Ja! In "normalen" Spielen hätte es da gar keine Diskusionen drüber geben dürfen, es wäre kein foul. Aber nicht in diesem. Es kann sein, dass ich alles nur durch die Vereinsbrille sehe, aber was der Schidsrichter aber der 2.Halbzeit alles gepfiffen hat, war mehr als ungwöhnlich. Bei Fouls am Osnabrücker, gab es nicht nur Freistoß für den VfL sonderen auch oft mal's eine Gelbe Karte. Was mir da sofort in den Sinn kommt ist die aktion von Gordon (mitte zweite Hälfte). Auf der anderen Seite wurde fast gar nichts für Karlsruhe gepfiffen. Bis auf den zwingenden Elfmeter und den Platzverweis (mindestens vier Spiele sperre) konnte ich mir nur an den Kopf fassen. Ein Beispiel wäre ein taktisches Foul vom Osnabrücker um die 80 Minute. Das Spiel lief aufgrund des Vorteils weiter. Eine gelbe Karte gab es im Nachhinein nicht.
Allgemein frage ich mich, warum bei solchen Situationen nicht der Videobewies eigestzt wird. Beim ersten Tor von Osnabrück (welches wegen Abseits nicht gegeben wurde) wurde die Situation zumindest überprüft.
Man merkt schon, es kocht in mir. Das der Schidsrichter deutlich mehr für Osnabrück gepfiffen hat, lasse ich mir nicht ausschlagen. Dass das 1:1 zu Recht gegben wurde eventuell schon.
Wenn nicht wären das Punkt 7 und 8, welche dem KSC aufgrund der Schidsrichterentscheidungen nicht gegben wurden. Warum immer wir?


Vielleicht schläfst du noch mal drüber. Aus meiner Sicht hat Badstübner ein richtg gutes Spiel abgeliefert. Hat eine großzügige Linie in einem nicht einfachen Spiel konsequent durchgezogen und immer dann, wenn es nötig war zur Karte gegriffen. Und gerade die gelbe Karte gegen Gordon als Argument anzuführen hat schon was.
Zur Szene: kein Foul. Wenn Badstübner konsequent eine kleinliche Linie durchgezogen hätte, könnte man darüber diskutieren, aber selbst dann aus meiner Sicht eher kein Foul.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #7


16.02.2020 19:36


emilpie02


Karlsruher SC-FanKarlsruher SC-Fan


Mitglied seit: 20.10.2019

Aktivität:
Beiträge: 13

- Veto
Das mit Gordon kann sein. Vielleicht war das eine gelbe Karte. Aber bei der Roten Karte, kann ich dich gar nicht verstehen. Ja, der Spieler sieht ihn nicht. Das ist doof gelaufen. Aber für mich gilt die Regel: Stollen im Kopf = Rot. Vielleicht kannst du das nachvollziehen. Du hättest bei der gleichen Aktion gegen Osnabrück auch die Rote Karte gefordert.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #8


16.02.2020 19:39


emilpie02


Karlsruher SC-FanKarlsruher SC-Fan


Mitglied seit: 20.10.2019

Aktivität:
Beiträge: 13

- Veto
Nehme ich gerne an! Es ist grad nicht leicht. Und vielleicht kann man es nachvollziehen, warum man sich ausgerechnet als Karlsruher über Schiri-Kleinkram aufregt. Wahrscheinlich gibt es keinen anderen deutschen Verein, der in den letzten Jahren durch eine Fehlentscheidung mehr Schden genommen hat als der Karlsruher SC.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #9


16.02.2020 20:31


Basti87HH


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 10.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 698

- richtig entschieden
Hier abzupfeiffen wäre unverschämt. KSC ist es selbst Schuld da sie viel verwaltet haben ohne wirklich die Überlegenheit von einem Mann mehr ausspielen zu wollen.
Ein Kontakt ist da, um abzupfeiffen reicht es meiner Meinung nicht. Diese theatralischen Einlagen bei vermeintlichen Stürmerfouls nerven genauso wie die Versuche Elfer zu schinden.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #10


17.02.2020 14:44


Junior
Junior

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

Junior
Mitglied seit: 06.05.2015

Aktivität:
Beiträge: 1809

- richtig entschieden





 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #11


17.02.2020 15:54


kallinski


SV Darmstadt 98-FanSV Darmstadt 98-Fan


Mitglied seit: 25.09.2017

Aktivität:
Beiträge: 183

Puh, die Bilder machen es kaum leichter. Es sieht schon so aus, als ob der Karlsruher ordentlich weggecheckt wird, andererseits bremst er augenscheinlich seinen Lauf ab und lässt den Gegner somit auflaufen.
Denke es war eher richtig, das so weiter laufen zu lassen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #12


18.02.2020 08:22


gyro


SV Darmstadt 98-FanSV Darmstadt 98-Fan


Mitglied seit: 26.11.2019

Aktivität:
Beiträge: 43

- richtig entschieden
Für mich in Ordnung. Der Angreifer ist in der Rückwärtsbewegung, ich sehe keine Abssicht in der Armbewegung. Der Karlsruher scheint abzubremsen (macht ja für den Kopfball auch Sinn), was der Angreifer in seinem Rücken nicht sehen kann. Ich hätte hier weder Stürmerfoul noch (bei umgekehrten Vorzeichen) Elfmeter gepfiffen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #13


18.02.2020 10:08


Anakin9673


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 19.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 418

- Veto
Puh, wenn ich das in den Bildern richtig erkenne, dann steigt der Osnabrücker dem Karlsruher (unabsichtlich) hinten auf den Hacken und schiebt gleichzeitig mit dem Arm. In dieser Kombination sehe ich da durchaus ein Stürmerfoul (Fouls gibts auch bei Fahrlässigkeit). Ohne die Berührung am Fuß bleibt der Karlsruher stehen und hat die Möglichkeit, regelkonform einzugreifen anstatt auf dem Bauch zu liegen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor 1:1?  - #14


18.02.2020 11:38


Junior
Junior

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

Junior
Mitglied seit: 06.05.2015

Aktivität:
Beiträge: 1809

- richtig entschieden
Für mich kein Foul. Leichter Körperkontakt, das reicht mir nicht. Kontakt am Fuß sehe ich erst, als Gordon schon im Fallen ist.



 Melden
 Zitieren  Antworten


16.02.2020 13:30


49.
Hofmann
93.
Alvarez

Schiedsrichter

Florian BadstübnerFlorian Badstübner
Patrick Hanslbauer
Roman Potemkin
Tobias Schultes
Christian Dietz
Eric Müller

Statistik von Florian Badstübner

Karlsruher SC VfL Osnabrück Spiele
2  
  3

Siege (DFL)
0  
  1
Siege (WT)
0  
  1

Unentschieden (DFL)
2  
  2
Unentschieden (WT)
2  
  2

Niederlagen (DFL)
0  
  0
Niederlagen (WT)
0  
  0

Aufstellung

Uphoff
Carlson 33.
Gelbe Karte Gondorf
Hofmann
Gelbe Karte Gordon
Wanitzek
Gelbe Karte Camoglu
Pisot
Stiefler
Lorenz 13.
Gueye 64.
Taffertshofer 
Schmidt  Gelbe Karte
70. van Aken 
Heyer 
Ajdini 
Ceesay  Rote Karte
Kühn 
Agu 
85. Heider 
89. Blacha 
Gugganig  Gelbe Karte
Gelbe Karte Grozurek  13.
Fink  64.
Kobald  33.
70. Alvarez
89. Farrona Pulido
85. Girth

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema