Geht's noch?

 Geht's noch?  - #1


04.08.2020 09:01


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 60

Gerade in nt-v gesehen: U. Hoeness kritisiert die Transferpolitik vom BVB. Dort würden Spieler nur gekauft, um aus Ihnen Verkaufsobket zu machen. Beim FCB würde man Spieler kaufen, um den Geist des Vereins zu stärlken, beim BVB hingegen um ein Geschäft zu machen. also ausgerechnete der Mann, der wei keien anderer aus Fussball ein Riesengeschäft gemacht hat, und das sehr gut und sehr erfolgreich, ausgerehcnet der kritisiert, dass andere Vereine sich am Geschäft beteiligen wollen?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #2


04.08.2020 10:27


Do-Mz


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 29.10.2011

Aktivität:
Beiträge: 2499

Naja er hat ja nicht ganz unrecht. Wir können unsere (jungen) Topspieler einfach nicht halten. Diese sehe uns halt als Durchgangsstation und der BVB weiß das auch. 

Überleg mal, wer nach 2-3 guten Jahren gegangen ist:
- Pulisic
- Dembele
- Micki
- Gündogan
- Aubameyang
- Sancho wird wohl gehen
- Haaland in 1-2 Jahren ebenfalls

Dazu Lewi, Hummels, Götze

Ich hab bestimmt noch welche vergessen. Wir haben mehr Abgänge als die Bayern zu verzeichnen. 
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #3


04.08.2020 11:50


don_riddle
don_riddle

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan

don_riddle
Mitglied seit: 22.02.2010

Aktivität:
Beiträge: 4651

Das ganze ist für mich so ein Sommerlochthema

Der böse Uli H. schießt gegen den BVB und dieser schießt zurück. Super. 

Ab Freitag ist CL, da sollte es etwas ruhiger werden



Früher dachte man: ich denke, also bin ich! Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #4


04.08.2020 11:54


Harrygator


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.02.2012

Aktivität:
Beiträge: 4106

@Victor

Zitat von victor
also ausgerechnete der Mann, der wei keien anderer aus Fussball ein Riesengeschäft gemacht hat, und das sehr gut und sehr erfolgreich, ausgerehcnet der kritisiert, dass andere Vereine sich am Geschäft beteiligen wollen?


Nein, das macht er nicht. Er kritisiert die vermeintliche Intention von Dortmunder Transfers. Und da wohl im Bezug auf Titelambitionen. Wenn ich mich recht erinnere lobt er Dortmunds Transfererlöse sogar.

Es ist natürlich wie immer unnötig, sich über andere Vereine auszulassen. Egal ob zu Recht oder nicht. Aber so haben wir zumindest ein wenig Unterhaltung, bis am Samstag die CL weitergeht. A Hund is a scho, da Uli



Gott mit dir, du Land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben seines Himmels - Weiß und Blau!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #5


04.08.2020 12:56


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1032

@Do-Mz

Zitat von do-mz
Naja er hat ja nicht ganz unrecht. Wir können unsere (jungen) Topspieler einfach nicht halten. Diese sehe uns halt als Durchgangsstation und der BVB weiß das auch. 

Überleg mal, wer nach 2-3 guten Jahren gegangen ist:
- Pulisic
- Dembele
- Micki
- Gündogan
- Aubameyang
- Sancho wird wohl gehen
- Haaland in 1-2 Jahren ebenfalls

Dazu Lewi, Hummels, Götze
Ich hab bestimmt noch welche vergessen. Wir haben mehr Abgänge als die Bayern zu verzeichnen. 
 

Daran besteht auch kein Zweifel, aber der BVB gehört halt nicht zu den ganz großen Klubs. Ich verstehe die Kritik daher überhaupt nicht, zumal sie von jemandem kommt, unter dem der ein oder andere Spieler mit Geld vom BVB weggelockt wurde. Will Hoeneß ernsthaft behaupten, Götze sei zu Bayern gewechselt, weil er beim BVB nur als Verkaufsobjekt gehandelt wurde? Und was soll sein Beispiel mit Lewy? Ich denke der BVB hat damals genau das Gegenteil bewiesen, in dem er auf eine Ablöse verzichtet hat, um ihn ein Jahr länger zu halten. 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #6


08.08.2020 08:16


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 60

@Do-Mz

Zitat von do-mz
Naja er hat ja nicht ganz unrecht. Wir können unsere (jungen) Topspieler einfach nicht halten. Diese sehe uns halt als Durchgangsstation und der BVB weiß das auch. 

Überleg mal, wer nach 2-3 guten Jahren gegangen ist:
- Pulisic
- Dembele
- Micki
- Gündogan
- Aubameyang
- Sancho wird wohl gehen
- Haaland in 1-2 Jahren ebenfalls

Dazu Lewi, Hummels, Götze

Ich hab bestimmt noch welche vergessen. Wir haben mehr Abgänge als die Bayern zu verzeichnen. 
 



Das liegt aber nicht daran, dass die Spieler nur als Verkaufsobjekte geholt werden, sondern das liegt daran, dass ein Verein wie BVB spieler nicht mehr halten kann, wenn Vereine wie Manchester, Barca, Madrid, Juve oder Inter rufen. Da hat der BvB nun mal einfach nicht den Namen für. Natürlich ist auch der BvB als Aktiengesellschaft in erster Linie an Gewinnmaximierung interessiert. Aber nenn mir einen Verein bei dem das nicht so ist - nun gut Bayern natürlich, da wollen sie 11 Freunde sein, aber ansonsten ist Fussball ein Geschäft. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #7


08.08.2020 10:42


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 9016

@Do-Mz

Zitat von do-mz
Naja er hat ja nicht ganz unrecht. Wir können unsere (jungen) Topspieler einfach nicht halten. Diese sehe uns halt als Durchgangsstation und der BVB weiß das auch. 

Überleg mal, wer nach 2-3 guten Jahren gegangen ist:
- Pulisic
- Dembele
- Micki
- Gündogan
- Aubameyang
- Sancho wird wohl gehen
- Haaland in 1-2 Jahren ebenfalls

Dazu Lewi, Hummels, Götze
Ich hab bestimmt noch welche vergessen. Wir haben mehr Abgänge als die Bayern zu verzeichnen. 

Ich glaube, Hoeness konnte dem BVB gar kein größeres Lob für die Scouting-Abteilung des BVB aussprechen. Was dort in den letzten Jahren an Super-Talenten verpflichtet wurde, ist tatsächlich aller Ehren wert.

Aber ist seine Kritik tatsächlich unberechtigt, wenn man einen Schritt weiter denkt?
Wieso gelingt es dem BVB nicht, solche Ausnahme-Spieler langfristig an den Verein zu binden?
Geiles Stadion
Geile Fans
Zweithöchste Einnahmen an Fensehgeldern
Top-Werbeverträge

Ich erwarte ja nicht, dass der BVB kurzfristig in die Vermögenssphären des FCB eintritt, aber zumindest annähernd sollte dies doch möglich sein, oder?

 



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #8


08.08.2020 12:57


GladbacherFohlen
GladbacherFohlen

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan

GladbacherFohlen
Mitglied seit: 04.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 5852

@lufdbomp

Zitat von lufdbomp
Ich glaube, Hoeness konnte dem BVB gar kein größeres Lob für die Scouting-Abteilung des BVB aussprechen. Was dort in den letzten Jahren an Super-Talenten verpflichtet wurde, ist tatsächlich aller Ehren wert.

Aber ist seine Kritik tatsächlich unberechtigt, wenn man einen Schritt weiter denkt?
Wieso gelingt es dem BVB nicht, solche Ausnahme-Spieler langfristig an den Verein zu binden?
Geiles Stadion
Geile Fans
Zweithöchste Einnahmen an Fensehgeldern
Top-Werbeverträge

Ich erwarte ja nicht, dass der BVB kurzfristig in die Vermögenssphären des FCB eintritt, aber zumindest annähernd sollte dies doch möglich sein, oder?

 


Die genannten Argumente sind zwar (zumindest aus meiner Sicht) sehr gute, aber am Ende zählt doch die dicke Kohle und da gibt es in England einfach mehr zu holen. Die wenigsten Supertalente scheinen doch noch zu wissen, was Vereinsliebe und Atmosphäre ist. Zudem bekommst du die in England auch, da ist aber eben mehr Geld im Spiel



"Das ist der ganz normale Wahnsinn hier im Borussia-Park!" - 100,5-Kommentator Andreas Küppers nach Igor de Camargos Last-Minute-Tor in der Relegation 2011 gegen Bochum


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #9


08.08.2020 14:35


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 9016

@GladbacherFohlen

Zitat von GladbacherFohlen
Zitat von lufdbomp
Ich glaube, Hoeness konnte dem BVB gar kein größeres Lob für die Scouting-Abteilung des BVB aussprechen. Was dort in den letzten Jahren an Super-Talenten verpflichtet wurde, ist tatsächlich aller Ehren wert.

Aber ist seine Kritik tatsächlich unberechtigt, wenn man einen Schritt weiter denkt?
Wieso gelingt es dem BVB nicht, solche Ausnahme-Spieler langfristig an den Verein zu binden?
Geiles Stadion
Geile Fans
Zweithöchste Einnahmen an Fensehgeldern
Top-Werbeverträge

Ich erwarte ja nicht, dass der BVB kurzfristig in die Vermögenssphären des FCB eintritt, aber zumindest annähernd sollte dies doch möglich sein, oder?

Die genannten Argumente sind zwar (zumindest aus meiner Sicht) sehr gute, aber am Ende zählt doch die dicke Kohle und da gibt es in England einfach mehr zu holen. Die wenigsten Supertalente scheinen doch noch zu wissen, was Vereinsliebe und Atmosphäre ist. Zudem bekommst du die in England auch, da ist aber eben mehr Geld im Spiel

Ich beziehe das nur auf die Bundesliga. Bayern schafft es regelmäßig, Spieler in München zu halten. Das geht (leider) natürlich nur mit hohen Gehältern und ein bisschen "Mia san Mia".
Dortmund ist ja nun schon lange nicht mehr die Ruhrpottstadt. Seit Klopp hat man dort enorm aufgeholt, was das internationale Renommee betrifft. Sollte es da nicht möglich sein, auch mal den ein oder anderen Superstar langfristig an den Verein zu binden?



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #10


08.08.2020 15:14


GladbacherFohlen
GladbacherFohlen

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan

GladbacherFohlen
Mitglied seit: 04.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 5852

@lufdbomp

Zitat von lufdbomp
Ich beziehe das nur auf die Bundesliga. Bayern schafft es regelmäßig, Spieler in München zu halten. Das geht (leider) natürlich nur mit hohen Gehältern und ein bisschen "Mia san Mia".
Dortmund ist ja nun schon lange nicht mehr die Ruhrpottstadt. Seit Klopp hat man dort enorm aufgeholt, was das internationale Renommee betrifft. Sollte es da nicht möglich sein, auch mal den ein oder anderen Superstar langfristig an den Verein zu binden?


Dann ist das Stichwort "Titel". Nimmt man Bayern die Dauermeisterschaften und den ein oder anderen Pokalsieg weg, dann sprechen nur noch die höheren Gehälter explizit für Bayern. Auch das ist für manchen sicherlich gut genug aber in der Situation hätte Dortmund sicher höhere Chancen.



"Das ist der ganz normale Wahnsinn hier im Borussia-Park!" - 100,5-Kommentator Andreas Küppers nach Igor de Camargos Last-Minute-Tor in der Relegation 2011 gegen Bochum


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #11


08.08.2020 15:32


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 9016

@GladbacherFohlen

Zitat von GladbacherFohlen
Zitat von lufdbomp
Ich beziehe das nur auf die Bundesliga. Bayern schafft es regelmäßig, Spieler in München zu halten. Das geht (leider) natürlich nur mit hohen Gehältern und ein bisschen "Mia san Mia".
Dortmund ist ja nun schon lange nicht mehr die Ruhrpottstadt. Seit Klopp hat man dort enorm aufgeholt, was das internationale Renommee betrifft. Sollte es da nicht möglich sein, auch mal den ein oder anderen Superstar langfristig an den Verein zu binden?


Dann ist das Stichwort "Titel". Nimmt man Bayern die Dauermeisterschaften und den ein oder anderen Pokalsieg weg, dann sprechen nur noch die höheren Gehälter explizit für Bayern. Auch das ist für manchen sicherlich gut genug aber in der Situation hätte Dortmund sicher höhere Chancen.

Naja, das eine impliziert das andere. Wenn ich immer mein Tafelsilber verkaufe(n muss?), dann wird es schwierig, Titel zu gewinnen.



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #12


08.08.2020 17:03


GladbacherFohlen
GladbacherFohlen

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan

GladbacherFohlen
Mitglied seit: 04.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 5852

@lufdbomp

Zitat von lufdbomp
Naja, das eine impliziert das andere. Wenn ich immer mein Tafelsilber verkaufe(n muss?), dann wird es schwierig, Titel zu gewinnen.


Das ist eben auch leider ein bisschen ein Teufelskreis. Hast du zwar ein gutes Team, gewinnst aber trotzdem keine Titel verselbstständigt sich das irgendwann. Gladbach hat ja ein durchaus ähnlich gelagertes Problem. Wir geben auch andauernd einige unserer besten Spieler an große Vereine in Deutschland oder Europa ab, weil das beste was wir jungen aufstrebenden Spielern auf lange Sicht bieten können genau das ist: Hier können sie sich beweisen und dann irgendwann zu den Top-Klubs gehen.

Ich habe die Tage noch zu einem guten Kumpel Folgendes gesagt: "Ist dir eigentlich mal aufgefallen, dass wir zum ersten Mal seit wir wieder relativ gute Ergebnisse erzielen unsere Mannschaft zusammenhalten konnten?" Ich war selbst ein bisschen verblüfft, aber wenn man so darüber nachdenkt ist das schon bemerkenswert für eine Mannschaft mit unserem Standing



"Das ist der ganz normale Wahnsinn hier im Borussia-Park!" - 100,5-Kommentator Andreas Küppers nach Igor de Camargos Last-Minute-Tor in der Relegation 2011 gegen Bochum


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #13


08.08.2020 23:32


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 9016

@GladbacherFohlen

Zitat von GladbacherFohlen
Zitat von lufdbomp
Naja, das eine impliziert das andere. Wenn ich immer mein Tafelsilber verkaufe(n muss?), dann wird es schwierig, Titel zu gewinnen.


Das ist eben auch leider ein bisschen ein Teufelskreis. Hast du zwar ein gutes Team, gewinnst aber trotzdem keine Titel verselbstständigt sich das irgendwann. Gladbach hat ja ein durchaus ähnlich gelagertes Problem. Wir geben auch andauernd einige unserer besten Spieler an große Vereine in Deutschland oder Europa ab, weil das beste was wir jungen aufstrebenden Spielern auf lange Sicht bieten können genau das ist: Hier können sie sich beweisen und dann irgendwann zu den Top-Klubs gehen.


Nun gut, diese Phase hat der BVB aber doch schon hinter sich.
Meisterschaft, Pokal, CL-Finale, immer oben mit dabei.
Es ist nicht despektierlich gemeint, aber die Situation deiner Gladbacher kannst du mit dem BVB derzeit nicht vergleichen.



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #14


09.08.2020 20:18


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1032

Ich sehe nicht, wie Dortmund kurz- bis mittelfristig dahin kommen sollte, sich als Topclub zu etablieren, der für junge Spieler nicht nur eine Entwicklungsstation ist sondern eine langfristige Lösung. Auch ein Meistertitel würde daran nichts ändern, dafür ist das internationale Standing der BuLi im Vergleich zur Premier League einfach zu gering. Sieht man ja auch daran, wie viele ehemalige BVB Spieler statt der regelmäßigen CL-Teilnahme lieber mit Arsenal um die Euro League Quali zittern. Und auch Spieler mit langer BVB Geschichte wie Pulisic bevorzugen dann den Wechsel zu einem Verein, der gegen Bayern sang- und klanglos ausscheidet.
Ich sehe den BVB auf einem guten Weg, denn die Qualität der Spieler, für die der BVB mehr als nur eine Zwischenstation ist (Hummels, Can, Witsel, Meunier etc.) steigt.
Ziel muss es sein, sich als Top 8 Mannschaft in Europa zu etablieren, aber wie oben schon aufgezeigt hilft das nicht dagegen, dass vielversprechende Spieler trotzdem zu einer besser bezahlenden und größeren Namen habenden Top 20 Mannschaft wechseln.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #15


09.08.2020 21:04


FCB4EVER


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.05.2018

Aktivität:
Beiträge: 613

@Toothroot

Zitat von Toothroot
Ich sehe nicht, wie Dortmund kurz- bis mittelfristig dahin kommen sollte, sich als Topclub zu etablieren, der für junge Spieler nicht nur eine Entwicklungsstation ist sondern eine langfristige Lösung. Auch ein Meistertitel würde daran nichts ändern, dafür ist das internationale Standing der BuLi im Vergleich zur Premier League einfach zu gering. Sieht man ja auch daran, wie viele ehemalige BVB Spieler statt der regelmäßigen CL-Teilnahme lieber mit Arsenal um die Euro League Quali zittern. Und auch Spieler mit langer BVB Geschichte wie Pulisic bevorzugen dann den Wechsel zu einem Verein, der gegen Bayern sang- und klanglos ausscheidet.
Ich sehe den BVB auf einem guten Weg, denn die Qualität der Spieler, für die der BVB mehr als nur eine Zwischenstation ist (Hummels, Can, Witsel, Meunier etc.) steigt.
Ziel muss es sein, sich als Top 8 Mannschaft in Europa zu etablieren, aber wie oben schon aufgezeigt hilft das nicht dagegen, dass vielversprechende Spieler trotzdem zu einer besser bezahlenden und größeren Namen habenden Top 20 Mannschaft wechseln.


Stimme ich fast zu 100% zu.

Das Standing der PL ist aber für meine Begriffe nicht mehr unbedingt das Beste. Als Spieler sicherlich, weil wie ja schon andeutest, es reinweg um Kohle verdienen geht (was ich absolut nachvollziehen kann).

Zur Zeit sehen wir in der PL aber auch eine zwei Klassengesellschaft. Man City und Liverpool dominieren ziemlich die Liga. Das rein sportliche Standing ist für meine Begriffe nicht mehr das selbe wie vor ein paar Jahren. Wenn das so weiter geht, wird auch diese Liga vielleicht ihren sportlichen Reiz verlieren. 6 Mannschaften die auf dem Papier Meister werden können, sind eigentlich (aktuell) vorbei.

International sieht’s für mich eigentlich noch „schlimmer“ aus. Die Große Ausnahme war der CL Sieg von Liverpool. Selbst das rein englische Finale von letzter Saison, ändert da nicht viel.

Sportlich gib’s zur Zeit eigentlich nicht viele Gründe zu Arsenal oder Bsp Chelsea zu wechseln. Wenn Spieler wie Werner sagen, das sie wegen Lampard zu Chelsea wechseln, dann kommt da auch die Naivität durch. Lampard mag rhetorisch überzeugt haben, aber sportlich ist der wechseln für meine Begriffe ein Rückschritt.

Ähnlich wäre ein Wechsel von Sancho zu ManU oder einem
anderen der nicht Liverpool oder City ist.

An der Aussage von Uli ist zwar ein Stückweit Wahrheit drin, aber was sollte der BVB auch anderes machen. Auch wenn’s nicht gefällt, aber Fußball ist nunmal ein Geschäft. Wenn der BVB so Kohle macht ist das respektabel. Ich finds nicht unbedingt schlecht. Auch wenn der BVB teilweise schwach aussah, siehe die Aktionen von Dembele oder Auba. Trotzdem hat der BVB immer schön Kohle rausgeholt. Ein für
mich gutes Zeichen an die Internationalen Vereine. Ich erinnere mich noch an die lächerlichen Ablöse-Summen von Özil. Da haben ausländische Vereine mal richtig Kohle gemacht, siehe Bsp A. Madrid.

Die Aussage von Zorc ist zwar auch nicht gänzlich falsch, aber er hätte auch sagen können das man so eine Talentschmiede (im Ansatz ist) und Geldtechnisch so richtig Kohle macht. Das ist für mich ein stückweit ehrlicher, als wieder auf die spitzfindige Aussage von Hoeneß einzugehen.
Zudem er keine (gefühlt) Stunde vorher sagt, das der BVB keine Ziele für die neue Saison ausgibt. Zur sprichwörtlichen Schlachtbank hat er bzw der BVB da irgendwie sich selbst hingebracht und im Grunde noch das Messer dem Schlachter gereicht.





 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #16


10.08.2020 19:39


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 60

@lufdbomp

Zitat von lufdbomp
Zitat von GladbacherFohlen
Zitat von lufdbomp
Ich glaube, Hoeness konnte dem BVB gar kein größeres Lob für die Scouting-Abteilung des BVB aussprechen. Was dort in den letzten Jahren an Super-Talenten verpflichtet wurde, ist tatsächlich aller Ehren wert.

Aber ist seine Kritik tatsächlich unberechtigt, wenn man einen Schritt weiter denkt?
Wieso gelingt es dem BVB nicht, solche Ausnahme-Spieler langfristig an den Verein zu binden?
Geiles Stadion
Geile Fans
Zweithöchste Einnahmen an Fensehgeldern
Top-Werbeverträge

Ich erwarte ja nicht, dass der BVB kurzfristig in die Vermögenssphären des FCB eintritt, aber zumindest annähernd sollte dies doch möglich sein, oder?

Die genannten Argumente sind zwar (zumindest aus meiner Sicht) sehr gute, aber am Ende zählt doch die dicke Kohle und da gibt es in England einfach mehr zu holen. Die wenigsten Supertalente scheinen doch noch zu wissen, was Vereinsliebe und Atmosphäre ist. Zudem bekommst du die in England auch, da ist aber eben mehr Geld im Spiel

Ich beziehe das nur auf die Bundesliga. Bayern schafft es regelmäßig, Spieler in München zu halten. Das geht (leider) natürlich nur mit hohen Gehältern und ein bisschen "Mia san Mia".
Dortmund ist ja nun schon lange nicht mehr die Ruhrpottstadt. Seit Klopp hat man dort enorm aufgeholt, was das internationale Renommee betrifft. Sollte es da nicht möglich sein, auch mal den ein oder anderen Superstar langfristig an den Verein zu binden?



Also die Gehälter die Bayern zahlt bzw zahlen kann, sind b er im bvb offensichtlich nicht nicht machbar. Die Spieler wechseln ja nicht vom bvb nach Paderborn sondern zu vereinen mit dtl besseren Renommees oder gehaltsgefüge! Wegen Mia san Mia würde ein Sanchos sicher nicht bei Bayern bleiben, aber er hat auch schon vor langem langfristig an bvb gebunden, weil er erkannt hat, dort such entwickeln zu können. Da hätte er es beim FCB sicher schwerer gehabt. Und deswegen sollte UH sich mal in schweigen hüllen



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #17


10.08.2020 21:35


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 9016

@Victor

Zitat von victor
Also die Gehälter die Bayern zahlt bzw zahlen kann, sind b er im bvb offensichtlich nicht nicht machbar. Die Spieler wechseln ja nicht vom bvb nach Paderborn sondern zu vereinen mit dtl besseren Renommees oder gehaltsgefüge! Wegen Mia san Mia würde ein Sanchos sicher nicht bei Bayern bleiben, aber er hat auch schon vor langem langfristig an bvb gebunden, weil er erkannt hat, dort such entwickeln zu können. Da hätte er es beim FCB sicher schwerer gehabt. Und deswegen sollte UH sich mal in schweigen hüllen

Dortmund hat doch toll reagiert und den Vertrag mich Sancho verlängern können, ganz nach dem Motto: "Siehst du Uli, wir könnens doch"



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #18


10.08.2020 23:28


Walbert


RB Leipzig-FanRB Leipzig-Fan


Mitglied seit: 29.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 38

Unterschiede

Wer´s noch nicht gelesen hat, hier sieht man mal, wie deutlich der Unterschied von Bayern zum Rest der Liga ist:

https://www.zeit.de/sport/2020-06/finanzkennzahlen-bundesliga-dfl-fussball/seite-2

Da wird recht schnell klar, warum Dortmund, Leipzig, Gladbach ihre Spieler nicht halten können. Wenn man dann hört, dass z.B. Alaba mutmaßlich 17Mio Jahresgehalt möchte, und noch nicht mal Bayerns Topstar ist, wie sollen sich das andere Vereine leisten können?
Das geht vielleicht mit 2-3 Spielern. Aber ein ganzes Team? Und selbst den Top-Spielern kann man diese Summen nicht zugestehen, weil sonst die Anderen unzufrieden werden und logischerweise auch mehr wollen.
Also bleiben die Spieler nur so lange, bis jemand die Summe auf den Tisch legt. Oder man verknüpft die Gehälter mit eigentlich utopischen Ablöse-Summen, um das Gehalt wieder rein zu bekommen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #19


11.08.2020 09:05


Funkemariesche


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 18.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 437

@lufdbomp

Zitat von lufdbomp
Zitat von GladbacherFohlen
Zitat von lufdbomp
Naja, das eine impliziert das andere. Wenn ich immer mein Tafelsilber verkaufe(n muss?), dann wird es schwierig, Titel zu gewinnen.


Das ist eben auch leider ein bisschen ein Teufelskreis. Hast du zwar ein gutes Team, gewinnst aber trotzdem keine Titel verselbstständigt sich das irgendwann. Gladbach hat ja ein durchaus ähnlich gelagertes Problem. Wir geben auch andauernd einige unserer besten Spieler an große Vereine in Deutschland oder Europa ab, weil das beste was wir jungen aufstrebenden Spielern auf lange Sicht bieten können genau das ist: Hier können sie sich beweisen und dann irgendwann zu den Top-Klubs gehen.


Nun gut, diese Phase hat der BVB aber doch schon hinter sich.
Meisterschaft, Pokal, CL-Finale, immer oben mit dabei.
Es ist nicht despektierlich gemeint, aber die Situation deiner Gladbacher kannst du mit dem BVB derzeit nicht vergleichen.


Der BVB war sicher auf einem anderen Niveau als Gladbach. Mit Meisterschaft, Pokal und auf dem Weg ins CL-Finale - und genau dann (oder deshalb) kam der Angriff aus München, auch dank ganz anderer finanzieller Möglichkeiten. 12 Mio. Euro Gehalt für Götze (so wurde es zumindest in der Münchner Presse veröffentlicht) waren für den BVB damals nicht ansatzweise möglich (man muss auch das Gehaltsgefüge in der Mannschaft im Auge haben).

Da wurde nicht nur ein wichtiger Spieler aus der Dortmunder Mannschaft rausgebrochen, das war auch ein Stich ins Herz einer Mannschaft, die teils von einer gewissen Euphorie lebte (Jürgen Klopp sagte z.B. in einem Interview, dass er sich nach der Nachricht ins Bett legen musste, weil es so ein Schlag war). Geld wird bei den meisten Spielern ein sehr wichtiges Entscheidungskritierium sein. Da kann man eine Erfolgsmannschaft kaum zusammenhalten, wenn die Konkurrenz mit sehr viel mehr Geld locken kann. Lewandowski war der nächste Stein.

Gladbach kann man sicher nicht direkt mit dem BVB vergleichen, aber das Prinzip, wie man die besten Spieler an die reichere Konkurrenz verliert, ist dasselbe. Der BVB hat das akzeptiert und sich sehr gut damit arrangiert. Für junge Spitzentalente scheint er die erste Adresse zu sein. Das Seltsame an Hoeneß' Aussage ist, dass er so tut, als würde der BVB diese jungen Spieler fahrlässigerweise gehen lassen. Denn man muss nicht viel vom Fußballgeschäft verstehen, um zu sehen, dass der BVB es nur so machen kann, wenn er Spitzentalente wie Sancho oder Bellingham bekommen will.  



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Geht's noch?  - #20


11.08.2020 16:22


BVBHattrick2019


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 18.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 72

Ja alles richtig, aber ganz alleine kann das Geld auch nicht siegen, sonst müsste man gegen englische oder spanische Teams erst gar nicht mehr antreten.

Ich bin ganz ehrlich begeistert von der Nachricht mit Sancho! Chapeau BVB. :-))

Was Lewandovsky für die Bayern ist, ist Sancho für uns - der Junge hebt uns auf ein ganz anderes Level.
Ich war mir in den letzten beiden Jahren ziemlich sicher, dass wir am Ende die Schale hochheben - das hat leider nicht geklappt, aber weit weg war der BVB nun wirklich nicht.
Im vergangenen Jahr spielte der FCB eine überragende Rückrunde, so was geht nicht alle Jahre!

Kommende Saison werden wir mit Haarland und Sancho Meister!
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


Jetzt Registrieren

Noch keinen Account?
Jetzt registrieren und alle Vorteile der Mitgliedschaft erhalten: Mitdiskutieren, über strittige Szenen abstimmen, Schiedsrichter benoten und vieles mehr!
» Jetzt registrieren
Nutzungsbedingungen
» Jetzt lesen

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema