Julian Nagelsmann

Relevante Themen

 Allgemeine Themen
  Nachspielzeit Bundesliga | von K43bm
  Julian Nagelsmann | von mshhb

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Julian Nagelsmann  - #1


25.01.2023 11:36


Mshhb


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 02.02.2019

Aktivität:
Beiträge: 94

Muss schon wieder damit anfangen. Für mich ist der Trainer das Problem und einfach noch nicht bereit so eine Mannschaft zu kontrollieren. Mit JN wird es keinen nachhaltigen Erfolg

Es gibt keinen Plan B. Alles stur durch die Mitte. Das haben unsere Gegner längst erkannt und machen das Zentrum dicht. Was nützen 90% Ballbesitz, wenn wir nicht in den 16er kommen? Der Aufwand, den wir für ein Tor betreiben müssen ist irrsinnig...  Das zentrale Mittelfeld funktioniert so definitiv nicht.

Spieler total ausser Form (Kimmich, Gnabry, Davies, Goretzka, etc...), andere haben nicht die Klasse für Bayern (Upa, Pavard, etc...).

Kimmich für mich (trotz Tor) über zwei Spiele gesehen ein Totalausfall und hat dann noch eine grosse Schnauze am Mikrofon...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #2


25.01.2023 11:47


Rot-Grün-Weiß


FC Augsburg-FanFC Augsburg-Fan


Mitglied seit: 09.03.2014

Aktivität:
Beiträge: 346

Es ist immer leicht zu sagen der Trainer ist schuld ...

Mit deinen eigenen Aussagen zeigst du doch selber, dass es nicht unbedingt am Trainer liegt (zu viele Spieler außer Form oder generell nicht auf dem vernünfitigen Niveau und dann noch ne zu große Fresse - vielleicht einfach zu arrogant?).
Klar kann da ein anderer Trainer vielleicht mehr aus den Spielern wieder rausholen, oder sie mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen - aber da brauchst du mMn schon was anderes, als nen neuen Trainer.

Aber eins bitte nicht vergessen:
Das ist aktuell jammern auf hohem Niveau - die Bayern haben diese Saison genau ein Spiel verloren



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #3


25.01.2023 11:56


Mshhb


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 02.02.2019

Aktivität:
Beiträge: 94

Es geht mir um die Art und Weise.

Sobald der Gegner das Zentrum dicht macht, fällt uns nichts mehr ein. Für mich Trainersache

Spieler ausser Form und spielen trotzdem. Trainersache

Spielsystem passt nicht zur Mannschaft. Wir berauben uns unsere Stärken in dem wir die Aussenbahnen nicht nutzen und nicht zur Grundlinie durchbrechen. Aussenverteidiger überlaufen nicht. Alles zieht in die Mitte. Trainersache

Wechsel verpuffen, da die Grundprobleme nicht gelöst werden (Ausnahme gestern, wo Gnabry und Goretzke bereits zur Halbzeit raus sind). Trainersache



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #4


25.01.2023 12:44


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1743

Ich halte Nagelsmann nach wie vor für die krasseste Fehlbesetzung, die der FCB sich jemals erlaubt hat.
Ich habe einen super Kommentar gelesen, den ich komplett unterstütze und der ging in etwa so, dass "zwei Dinge in den letzten beiden Spielen massiv aufgefallen ist: Die absolut krasse individuelle Klasse jeden Spielers und die absolute Planlosigkeit, was damit anzufangen". Und das ist für mich Trainersache. 
Sobald der Gegner sich nicht an den einen (einzigen vorhandenen ) Plan hält, den Nagelsmann sich ausgedacht hat, ist er vollkommen hilflos und planlos.
Für mich spricht es Bände, dass sich selbst Kommentatoren der Spiele schon jetzt drüber lustig machen, dass Nagelsmann nur 5 bis 7 Minuten der Halbzeit bei der Mannschaft ist. Ob sie ihn da nicht haben wollen oder er ihnen einfach nichts zu sagen hat (weder motivierend, noch taktisch), kann ich nicht beurteilen, aber ich kenne keinen Trainer des FCB, der bei der bevorstehenden Heimniederlage nicht jede Sekunde zum Einpeitschen oder Taktikfuchsen genutzt hätte.

Für mich gilt nach wie vor, dass man nicht "dank" Nagelsmann, sondern "trotz" Nagelsmann gewinnt und das ist streckenweise eingespielten Mechanismen und der oben angesprochenen Klasse der Spieler zu verdanken und ganz sicher nicht einem Matchplan.
Letzten Endes ist es wie Oliver Kahn schon sagte: Nagelsmann ist nur ein Trainertalent. Eines das reifen kann und sollte und das jedem Verein in einigen Jahren noch viel Freude bringen wird - aber jetzt im Moment beim FC Bayern halte ich die Fußstapfen einfach noch für viel zu groß.



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben." Trotz Plakette, kein Teil des KTs mehr, diesem aber im Herzen verbunden.


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #5


25.01.2023 13:24






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

Naja was willst du machen Nagelmann ist halt ein Tacticer. Doch nach der **** WM bräuchtest du eigentlich ein Motivator. Sehr viele Schlüsselspieler stehen inmoment neben der Spur. Nicht nur die Deutschen. Pavard und co hatte ja eine ähnlich frustrierende WM.
Ich bin der überzeugung das Nagelsmann Spielern etwas beibringen kann. Die Frage ist wie empfänglich sie inmoment dafür sind.

Oder anders gesagt. Nagelsmann bräuchte einen Ted Lasso als Partner^^
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #6


25.01.2023 18:35


SportfanRob


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 875

Kommt jetzt zu jedem Spieltag so ein Thread, da ich nicht glaube, dass sich da irgendwas ändern wird. Vor allem bei den ganzen englischen Wochen kann man kaum was anderes einstudieren.

Über die Aussen wurde ja gestern auch was versucht, nur die Flanken sind ja katastrophal 

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #7


25.01.2023 18:59


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1743

Nagelsmann ist nicht erst seit gestern da und auch nach dem Aus in Russland hat man schnell in die Spur zurück gefunden. Dass Nagelsmann ein Taktiker ist, muss er zumindest mir erst noch beweisen.



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben." Trotz Plakette, kein Teil des KTs mehr, diesem aber im Herzen verbunden.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #8


25.01.2023 20:26


müllerflip
müllerflip

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 05.12.2009

Aktivität:
Beiträge: 2242

Bei aller Nagelsmann-Kritik muss man aber auch sagen, dass er nicht wie bspw. Guardiola, van Gaal oder Ancelotti bereits internationale Topclubs trainiert hat. Es ist halt ein Klassenunterschied (hinsichtlich des Standings der Vereine) zwischen Hoffenheim und Bayern. Ich hoffe, man gibt ihm die Zeit, sich zurechtzufinden und ein Großer zu werden.
Hinsichtlich der Form-Debatte: Gestern haben ALLE in den ersten ... 15 (?) Minuten komplett geschlafen. Da kann man niemanden raus nehmen. Der Rest der ersten Halbzeit war dann immer noch dürftig. Nun aber zu sagen, dass fast die Hälfte aller Startspieler außer Form sind, finde ich falsch. Kimmich wurde vor allem gegen Leipzig sehr stark aus dem Spiel genommen. Davies hat in der zweiten Hälfte recht ordentlich gespielt. Gnabry hat in 25 Pflichtspielen für den FCB 21 Scorer, Sané in 21 Spielen 16 Torbeteiligungen. Das sind jetzt keine schlechten Werte.
Auch das Argument, Spieler wie Upamecano oder Pavard seien nicht gut genug für die Bayern ... Upamecano spielt vor allem im Vergleich zur letzten Saison ganz stark und ist bezüglich der Noten sogar besser als de Ligt. Pavard spielt schlichtweg die falsche Position: In einer (hypothetischen) Dreierkette mit LIV Hernandez und IV Upamecano/de Ligt wäre er eine starke Option als RIV.

Meiner Meinung nach ist das Hauptproblem einfach die hohe Belastung unter Beachtung des Kaders.
Im Tor ist man mit Neuer/Sommer und Ulreich als Ersatz gut aufgestellt; da muss man sich nicht beschweren. (Nach der Saison wirds spannend. Ich glaube kaum, dass man alle drei behalten wird. Und Nübel wird meines Erachtens nicht DIE Zukunftslösung sein. Dazu besitzt er nicht das geforderte 1a-Topniveau bzw. besitzt nicht mehr allzu viel Entwicklungspotenzial.)
Die IV ist eigentlich ziemlich gut besetzt mit Hernandez, Upamecano und de Ligt. Pavard kann diese Position eigentlich noch besser spielen als auf der RV-Position. Dort hat man mit Mazraoui einen starken Kontrahenten. Als LV ist Davies halt gesetzt, Hernandez der Ersatz (Hier braucht man aber einen RICHTIGEN LV-Ersatz und keinen LV/IV-Notnagel). Stanisic ist irgendwie BU auf allen Positionen. Es liest sich zwar gut, dass alles doppelt besetzt ist. Aber wenn du beispielsweise bei einer Sperre von Davies und Verletzung von de Ligt dann Hernandez als LV, neben Upamecano Pavard als IV verschiebst und Mazraoui dann als RV spielen lässt, wird es dahinter wahnsinnig eng. Es ist gut, dass man nun Blind verpflichtet hat. Aber durch die stark gestiegene Belastungen reicht ein Kader wie vor ca. 7 Jahren nicht mehr aus. Man braucht mehr BUs. Und dann gerne Jugendspieler (Hier MUSS ganz stark nachgebessert werden.)
Auf den Flügeln sieht es zwar besser aus, aber dafür sind Sané, Gnabry und Coman nicht die verletzungsunanfälligsten. Tel braucht Zeit und Müller (ähnlich wie Musiala) eine zentrale Position.
Im ZM finde ich es unverständlich, dass man nicht mehr Gravenberch bringt. Der hat keine WM in den Beinen und könnte Goretzka oder Kimmich gut entlasten. (Sabitzer könnte man auch mehr Vertrauen schenken.)
Im Zentrum ist Mané verschenkt und EMCM einfach nur ein BU. Als Strafraumspieler ist er ja ganz nett. Aber außer Bälle festmachen sind seine taktischen/spielerischen Stärken im Kombinationsspiel doch arg limitiert.
Und da liegt ein weiteres Problem: Wenn man zurückliegt, ist man gegen defensiv tief stehende und gut kämpfende Gegner aufgeschmissen. Es helfen dir keine guten Flanken, wenn du kaum kopfballstarke Spieler hast. Für solche Situationen bräuchte man einen Spielertypen wie beispielsweise Giroud (oder den Neuen von Mainz).
 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #9


25.01.2023 23:25


dasheavy
dasheavy

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.11.2008

Aktivität:
Beiträge: 1412

Mir ist das zu billig, den Trainer zu kritisieren, ohne die Umstände dabei zu berücksichtigen. Die etwas schlechtere Rückrunde der letzten Saison hat wohl viel den ganzen Coronakranken während der Winterpause zu tun gehabt. Fast die ganze Mannschaft hatte Corona und, kam danach nur schleppend wieder in fahrt. Für die, die kein Corona hatten bzw. die Rückkehrer gab es kaum Entlastung. Man darf auch nicht vergessen, dass man im Grunde seit 2020 fast ohne (ausreichende) Pause durchspielt.
In diesem Jahr sollte man berücksichtigen, dass aufgrund der WM fast der komplette Kader unterschiedlich lange nicht zur Verfügung stand. Man hatte nur eine kurze Vorbereitung mit nur einem Testspiel, für mich zu wenig um sich wieder einzuspielen. Zumal es auch noch verletzungsbedingt ein paar personelle Umstellung gab z.b. Torwart, Rechtsaußen bzw. die rechte Abwehrseite. Wenn ich die Medien richtig verfolgt habe, dann hatte Köln weit weniger Nationalspieler abstellen müssen und ein paar Freundschaftsspiele mehr machen können. Sie wirkten, für mich, viel eingespielter, auch wenn ihnen am Ende deutlich die Puste ausging. Lediglich beim Zusammenspiel mit Selke merkte man, dass der noch nicht komplet eingebunden ist.
Wartet noch 2–3 Spiele, dann sollte auch die alte Routine wieder da sein. Man hat doch auch schon am Freitag gesehen, dass die Dominanz eigentlich schon wieder da ist, es fehlt halt nur die Feinabstimmung und die kommt automatisch, es braucht halt noch ein paar Spiele.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #10


26.01.2023 08:57


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 1443

Nagelsmann muss mit argen Problemen kämpfen:

Es würde mich eine Statistik der geleisteten Spielminuten aller Spieler in Summe aller Wettbewerbe brennend interessieren - und zwar inklusive der Triple-Saison, also die letzten drei Jahre betrachtet.
Falls es soetwas gibt bitte her damit!

Ich denke, dass da einige FCB-Spieler gut auf das Doppelte von dem einiger anderer BL-Profis kommen würden.

Die Jungs sind überspielt und der Kader wird immer wieder von herben Verleztzungen gebeutelt und hat sich wohl in den meisten Spielen deswegen ja von selbst aufgestellt.

Außerdem: je länger die Meisterserie wurde, desto stärker wurde der Gegenwind in der Liga. 

Trotzdem :

ja Nagelsmann braucht einen Plan B. aber alleine an ihm liegt es nicht:
Das Hauptproblem liegt im Sturm.
Sane rechts und Gnabry links funktioniert nicht. Sane fühlt sich dort sichtlich unwohl. Ich würde die beiden tauschen, oder gleich Tell und Gravenberg von Beginn an bringen.
Tell links und Gravenberch rechts. Schlechter kann es ja kaum noch werden.
Sane und Gnabry sind zudem aktuell in einem schweren Formtief, entscheiden sich fast immer falsch und spielen unglücklich. Coman wirkt kraftlos und ebenfalls ausser Form.
Vor der WM hat das im Sturm und im gesamten Positionsspiel wesentlich besser geklappt - wie befürchtet kommen jetzt die wichtigen Spiele der Saison leider zur Unzeit.

Kimmich und Goretzka spielen eine unterdurchschnittliche Saison, ebenso Davies - der nie mehr an seine Topleistungen aus der Triple-Saison anschließen konnte.
Defensiv ist er fehleranfällig und ofensiv kommt nicht eine Flanke oder ein Pass an.

Mazuraoui hat mir als RV am besten gefallen - nun fehlt der auch an allen Ecken und Enden.

Meine Erwartungshaltung an diese Saison war aber von Beginn an sehr zurückhaltend. Ein 11. Meistertitel wäre für mich schon eine große Genugtuung.
An ein Weiterkommen gegen PSG denken wohl nur einige Optimisten und in den Pokal - KO - Runden entscheidet oft genug das Spielglück, was wir diese Saison aber bisher nun wirklich kaum hatten.

Helfen würde in jedem Fall mehr Konzentration, mehr Motivation und mehr Siegeswillen - aber das Ganze leidet weil, wie es aussieht im Moment vor allem kräftemäßig ein Problem da zu sein scheint.

Mal werden die ersten fünf Minuten verpennt, mal die ersten nach der Halbzeit, mal die letzten fünf Minuten, mal die erste HZ, mal die zweite HZ usw.. - allerdings ist das nun auch Baustelle eines Trainers.
Konstant Vollgas mit Top-Konzentration, habe ich bisher in dieser Saison nur in zwei, drei CL-Spielen des FCB gesehen.



 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #11


26.01.2023 20:06


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1743

Mir ist es wiederum zu "einfach", nicht den Trainer mit in die Pflicht zu nehmen.
Andere erfolgreiche Trainer haben und hatten dasselbe Problem und es auch bewältigen können.
Zudem sehe ich es als Aufgabe des Trainers, genau diesen Problemen zu begegnen.
Zumal ich den immergleichen erfolglosen Spielzug und fehlende Abwechslung im Aufbau, bzw. viele andere taktische Probleme nicht unbedingt an einem krassen Spielplan festmachen würde.
Ich sehe einfach "keine Handschrift" und nichts, was Nagelsmann der Mannschaft mitgibt. Ich erkenne keine Taktik, keinen Spielplan, kein Einpeitschen, keine Motivation. Auch hier: Wie auch - wenn man nur 5 Minuten mit der Mannschaft spricht.

Long story short:  Ich denke, dass man in ein oder zwei Jahren Nagelsmann in einem Atemzug mit Klinsmann nennen wird. (Nur halt ohne Buddhas, da Nagelsmann keine anderen Götter neben sich duldet )



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben." Trotz Plakette, kein Teil des KTs mehr, diesem aber im Herzen verbunden.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #12


26.01.2023 23:10


dasheavy
dasheavy

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.11.2008

Aktivität:
Beiträge: 1412

@I bin I

Zitat von i bin i
Mir ist es wiederum zu "einfach", nicht den Trainer mit in die Pflicht zu nehmen.
Andere erfolgreiche Trainer haben und hatten dasselbe Problem und es auch bewältigen können.
Zudem sehe ich es als Aufgabe des Trainers, genau diesen Problemen zu begegnen.
Zumal ich den immergleichen erfolglosen Spielzug und fehlende Abwechslung im Aufbau, bzw. viele andere taktische Probleme nicht unbedingt an einem krassen Spielplan festmachen würde.
Ich sehe einfach "keine Handschrift" und nichts, was Nagelsmann der Mannschaft mitgibt. Ich erkenne keine Taktik, keinen Spielplan, kein Einpeitschen, keine Motivation. Auch hier: Wie auch - wenn man nur 5 Minuten mit der Mannschaft spricht.

Long story short:  Ich denke, dass man in ein oder zwei Jahren Nagelsmann in einem Atemzug mit Klinsmann nennen wird. (Nur halt ohne Buddhas, da Nagelsmann keine anderen Götter neben sich duldet )

Welche anderen Trainer, Vereine meinst du? Meinst du ehemalige Bayerntrainer? Meinst du Trainer anderer Vereine? Wenn ja, aus Deutschland oder international? Ehemalige Bayerntrainer hatten bis auf Flick keine Coronazeit gehabt und selbst Flick hatte, vor allem in seinem letzten Jahr, erhebliche Probleme damit gehabt.
International hat man viel Geld in die Hand genommen, um sich den Kader gut aufzufüllen, das hat hier in Deutschland nicht einmal der FCB gemacht. Man hat sich vielmehr mit B-Ware Spielern und Spielern aus dem Nachwuchs begnügt. Erst zu dieser Saison hat man sich erst wieder getraut, Geld in die Hand zunehmen. Dass es bei einem Kaderumbau immer wieder zu Formschwankungen kommen kann, finde ich normal, ist aber bei bisher nur einer Niederlage noch überschaubar. Man ist mit 5 Punkten Vorsprung Herbstmeister geworden, man überwintert im Pokal und ist souverän durch die CL marschiert. Also Saisonziel Nummer 1 ist erreicht. Nun folgt der Pokal und die CL plus das eine oder andere Topspiel in der Liga. Nach der CL kann man sich nochmal hinsetzen, zurückschauen und analysieren wie man die nächste Hürde genommen hat und ob es was zu kritisieren gibt. Stand jetzt ist es mir zu früh, nach der langen WM pause, alles negativ zu sehen. Man ist nicht ohne Grund 10-mal in Folge Meister geworden, man wusste mit solchen Situationen umzugehen.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #13


27.01.2023 18:18


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1743

Worauf ich hinauswollte ist, dass wir uns doch einig darin sind, dass es Aufgabe des Trainers ist, mit dem vorhandenen Material an Spielern zu arbeiten. Meiner Meinung nach ist das Material absolut ausreichend, gut aufgestellt (im Moment noch nicht) überspielt und von großer Klasse.
Hier sehe ich keinen Nachholbedarf.

Nochmal: Mir geht es darum, dass mir der Matchplan fehlt oder mehr als eine Taktik und auch der Versuch, aus den Einzelkämpfern ein Team zu formen (Beispiel: Müller-Zitat: "Streiten uns drum, wer den Fehler des Anderen ausbügeln darf"). Also das, was der Trainer gemeinhein übernimmt.
Auch fehlt mir die Einstellung - etwas Biss oder "den Willen", den Spieler immer wieder monieren aber augenscheinlich nicht instrinsisch abrufen können und daher wohl auch auf den Trainer angewiesen zu sein scheinen.
Dass ich denke, dass der Kader absolute Klasse hat, habe ich schon geschrieben und symptomatisch sehe ich das Zaubertor von Kimmich, dass für mich deutlich mehr individuelle Klasse und keine Taktikleistung war als das ähnliche Tor gegen den BVB bei dem Kimmich direkt sagte, dass es Anweisung vom Trainer war, "da Bürki immer relativ hoch steht".

Die Meisterschaft sehe ich als relativ sicher an, nicht auch zuletzt durch besagte Klasse des Kaders und dass superschwierige Konkurrenten immer wieder straucheln. Aber hier bin ich eher auf Seiten der Kritiker, dass zur Meisterschaft alleine auch der Platzwart reicht als Trainer bei dem Kader.

Bei den KO-Spielen zeigt sich die Fähigkeit, den Gegner zu analysieren, Gegentaktiken zu erarbeiten und die Mannschaft heiß zu machen. Das fehlt mir. Ich lasse mich gerne überzeugen, doch im Moment sehe ich diese Fähigkeiten persönlich nicht bei Nagelsmann.

 



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben." Trotz Plakette, kein Teil des KTs mehr, diesem aber im Herzen verbunden.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #14


27.01.2023 22:06


Ball


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 15.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 1013

Upamecano ist Nagelsmann zu verdanken, Leipzig wird froh sein ,dass er bei Bayern ist, jetzt können sie sich dadurch einigermaßen Chancen auf den Meistertitel errechnen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #15


28.01.2023 07:41


dasheavy
dasheavy

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.11.2008

Aktivität:
Beiträge: 1412

@I bin I

Zitat von i bin i
Worauf ich hinauswollte ist, dass wir uns doch einig darin sind, dass es Aufgabe des Trainers ist, mit dem vorhandenen Material an Spielern zu arbeiten. Meiner Meinung nach ist das Material absolut ausreichend, gut aufgestellt (im Moment noch nicht) überspielt und von großer Klasse.
Hier sehe ich keinen Nachholbedarf.

Nochmal: Mir geht es darum, dass mir der Matchplan fehlt oder mehr als eine Taktik und auch der Versuch, aus den Einzelkämpfern ein Team zu formen (Beispiel: Müller-Zitat: "Streiten uns drum, wer den Fehler des Anderen ausbügeln darf"). Also das, was der Trainer gemeinhein übernimmt.
Auch fehlt mir die Einstellung - etwas Biss oder "den Willen", den Spieler immer wieder monieren aber augenscheinlich nicht instrinsisch abrufen können und daher wohl auch auf den Trainer angewiesen zu sein scheinen.
Dass ich denke, dass der Kader absolute Klasse hat, habe ich schon geschrieben und symptomatisch sehe ich das Zaubertor von Kimmich, dass für mich deutlich mehr individuelle Klasse und keine Taktikleistung war als das ähnliche Tor gegen den BVB bei dem Kimmich direkt sagte, dass es Anweisung vom Trainer war, "da Bürki immer relativ hoch steht".

Die Meisterschaft sehe ich als relativ sicher an, nicht auch zuletzt durch besagte Klasse des Kaders und dass superschwierige Konkurrenten immer wieder straucheln. Aber hier bin ich eher auf Seiten der Kritiker, dass zur Meisterschaft alleine auch der Platzwart reicht als Trainer bei dem Kader.

Bei den KO-Spielen zeigt sich die Fähigkeit, den Gegner zu analysieren, Gegentaktiken zu erarbeiten und die Mannschaft heiß zu machen. Das fehlt mir. Ich lasse mich gerne überzeugen, doch im Moment sehe ich diese Fähigkeiten persönlich nicht bei Nagelsmann.

 
also hat man in der CL Topteams wie Barça und Mailand mal eben ohne Matchplan und Taktik geschlagen? Im Supercup Leipzig weg geklatscht? Die Vorrunde als erster mit nur einer Niederlage abgeschlossen? Man darf nicht vergessen, dass es bei einigen der vielen Unentschieden, die es gab, auch Gründe, hatte, auf die kein Trainer der Welt Einfluss nehmen kann. z. B. bei Union fängt man sich ein Tor nach einem Freistoß, den es nie hätte geben dürfen, plus einem sehr einseitig pfeifenden Schiedsrichter. Gegen Gladbach ist man an einem überragendem Sommer gescheitert, kann passieren. Mannschaften wie Gladbach und nun mehr auch Augsburg mausern sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Angstgegner, egal welcher Trainer an der Außenlinie steht. Da haben wir auch schon mit viel größeren Namen als Trainer verloren. Gegen Dortmund, ich glaube, da ist sich die gesamte Fußball-Gemeinde einig, hätte man nie unentschieden gespielt, hätte Bellingham seine verdiente Rote Karte bekommen. Eigentlich hatte man nur gegen Stuttgart, Leipzig und jetzt gegen Köln so schlampig und fahrlässig gespielt, was ich aber mehr auf das Personal auf dem Feld zuschreibe, was man wirklich kritisieren könnte.
Man hat sich bei Bayern für diese Saison einen wirklich guten Kader zusammengestellt und auch gedanklich, eine Traum elf im Hinterkopf die spielen soll. Leider klapp das, vor allem, verletzungsbedingt nicht immer. Diese elf musste sehr viel zusammenspielen, damit sie sich einspielt. Deshalb hat der eine oder andere bedauerlicherweise nicht immer die Spielzeit bekommen, die er gebraucht/verdient hätte. z.b. Sabitzer, Gravenberch oder auch Stanišić. Kommen sie dann rein, merkt man denen ihre fehlende Spielpraxis auch oft an, aber es können halt immer er nur 11 spielen. Es sind halt Härtefälle.
Man hat die mit Abstand beste Offensive und Abwehr, ich denke nicht das man das ohne entsprechende Taktik hinbekommt. Wenn ich richtig gerechnet habe, hat man Wettbewerb übergreifend 26 Pflichtspiele bei 19 siegen, 6 unentschieden und nur die eine Niederlage. Ich denke, das ist eine Bilanz, die kann sich sehen lassen, hat irgendein europäischer Topclub eine bessere Bilanz? Ich bin mir da nicht so sicher.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #16


28.01.2023 08:12


1wurf


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 25.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 3152

@I bin I

Zitat von i bin i
Bei den KO-Spielen zeigt sich die Fähigkeit, den Gegner zu analysieren, Gegentaktiken zu erarbeiten und die Mannschaft heiß zu machen. Das fehlt mir. Ich lasse mich gerne überzeugen, doch im Moment sehe ich diese Fähigkeiten persönlich nicht bei Nagelsmann.


Bei spielverlagerung.de hat seinerzeit jemand während Guardiolas Zeit die kühne Behauptung aufgestellt:

Bayern gweinnt die Meisterschaft auch mit einem Hamster auf Koks als Trainer...

Pflichte da nicht bei, aber mit dem Kader MUSS die Meisterschaft das Ziel sein.

Naja, ... man wird sehen.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #17


28.01.2023 10:18


Pfingstochse
Pfingstochse

Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 1037

@1wurf

Zitat von 1wurf
Zitat von i bin i
Bei den KO-Spielen zeigt sich die Fähigkeit, den Gegner zu analysieren, Gegentaktiken zu erarbeiten und die Mannschaft heiß zu machen. Das fehlt mir. Ich lasse mich gerne überzeugen, doch im Moment sehe ich diese Fähigkeiten persönlich nicht bei Nagelsmann.


Bei spielverlagerung.de hat seinerzeit jemand während Guardiolas Zeit die kühne Behauptung aufgestellt:

Bayern gweinnt die Meisterschaft auch mit einem Hamster auf Koks als Trainer...

Pflichte da nicht bei, aber mit dem Kader MUSS die Meisterschaft das Ziel sein.

Naja, ... man wird sehen.

 


So einfach wird man nicht Meister, auch nicht der Hamster. Da gehört schon ein wenig mehr dazu.
Anderseits muss man auch immer wieder feststellen, dass der Druck aus der Bundesliga fehlt, dass es da gefühlt zu einfach ist Meister zu werden, zumindest für Bayern München. Da zahlt sich dann wohl doch immer wieder die Klasse und Stabilität des Kaders aus, dass Leistungsträger über viele Jahre gehalten wurden.
Das hat man weder beim BVB, noch bei anderen Vereinen auf Dauer und vom Petential her.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #18


28.01.2023 13:52


FCB4EVER


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.05.2018

Aktivität:
Beiträge: 1390

Ich finde bei der Diskussion eines ganz klar vernachlässigt.

Neben der Form, gibt es auf einigen Positionen keine echte Entwicklung.

Pavard, war und ist niemals Weltklasse gewesen. Alleine seine Bewertungen auf der RAV ist Wahnsinn. Seinerzeit hat es Kimmich in die Top 10 der Liga geschafft. Pavard landet nicht mal in den Top50. Entwicklung gleich 0. das Spiel gegen Köln war ein Offenbarungseid. Offensiv fragt man sich da schon, was er eigentlich trainiert. Flanken sind es offensichtlich nicht. In der N11 ist auch degradiert wurden. Das spricht alles nicht für seine Klasse, wo auch immer die jemals gesehen wurde.

Coman und Gnabry sind mMn auch ebenfalls keine Weltklasse Spieler. Coman rechtfertigte noch nie seine Gehaltsforderung. Seit Jahren wartet man da auf einen Durchbruch. Vermutlich war selbst Franck in seinem
Schlechtestes Jahr nicht so ineffektiv wie er.

Gnabrys Ausflug nach Paris hatte mMn auch keinen Einfluss. Er ist maximal ein Spieler für die zweite Reihe. Zu oft wird die falsche Entscheidung getroffen. Zudem sieht man bei seinen Pässen und dribblings keinerlei Entwicklung. Ganz zu schweigen von seinem abwehrverhalten und ballkontrolle, was es bei ihm überhaupt Teilw. nicht gibt.
Sane läuft wenigstens nach hinten. Gnabry macht das so gut wie nie. Die ballkontrolle war auch im
Köln spiel wieder mal unterirdisch.

Wenn man sich dann anschaut was dann am Ende auf den Flügel vergeudet wird ist schon verrückt. Einst war war die flügelzange gefürchtet, jetzt muss man schon froh sein wenn von gefühlt 100 Flanken eine gut ist. gegen Köln war die beste von de ligt. Und das glaube in der 80 min.

Alles im allen ist mMn das größte Problem die fehlende Entwicklung auf diesen Schlüsselpositionen. Kimmich u goretzka mögen schlecht in Form sein. Aber wenn ich mir manche Bälle auch gerade aus dem Köln spiel gerade von Kimmich anschaue. Dann ist da wenig Formschwäche feststellbar. Da waren teilw wieder geniale Bälle dabei. Alleine an der mangelnden Qualitäten in der Offensive ist es geschuldet das die Bälle nicht verwertet werden.

Bei 25 Torschüssen und 7 alleine dabei aufs Tor, Sprechen nicht gegen den Trainer sondern für fehlende Qualität. Chancen werden ja nun genügend herausgespielt.

Das man einen Lewa nicht ersetzt, ist mir klar. Trotzdessen sollte sich schon der ein oder andere og Spieler hinterfragen ob er das richtige Training macht oder ob’s nur Dienst nach Vorschrift ist.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #19


28.01.2023 15:10


1wurf


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 25.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 3152

@Pfingstochse

Zitat von Pfingstochse
Anderseits muss man auch immer wieder feststellen, dass der Druck aus der Bundesliga fehlt, dass es da gefühlt zu einfach ist Meister zu werden, zumindest für Bayern München. Da zahlt sich dann wohl doch immer wieder die Klasse und Stabilität des Kaders aus, dass Leistungsträger über viele Jahre gehalten wurden.
Das hat man weder beim BVB, noch bei anderen Vereinen auf Dauer und vom Petential her.


Ich vermute das waren mit die Gründe für die Aussage.

Und wenn mal ein Verein Spieler aufbaut und den Bayern gefährlich werden könnte, so landen seine Spieler dort. Einzig die monetäre Potenz der PL ist da dieser Tage vor, sonst würden Gündogan, Havertz, Sancho und Haarland ebenfalls im Bayerntrikot rumlaufen. Da hab ich wenig Zweifel.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Julian Nagelsmann  - #20


28.01.2023 15:10


1wurf


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 25.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 3152

@Pfingstochse

doppelt



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

24.01.2023 20:30


4.
Skhiri
90.
Kimmich

Schiedsrichter

Tobias StielerTobias Stieler
Note
2,6
Bayern München 5,5   2,3  1. FC Köln 3,1
Christian Gittelmann
Sascha Thielert
Robert Hartmann

Statistik von Tobias Stieler

Bayern München 1. FC Köln Spiele
32  
  22

Siege (DFL)
24  
  3
Siege (WT)
23  
  4

Unentschieden (DFL)
4  
  9
Unentschieden (WT)
6  
  7

Niederlagen (DFL)
4  
  10
Niederlagen (WT)
3  
  11

Aufstellung

Choupo-Moting
Sommer
Davies 82.
Kimmich
Musiala 68.
Upamecano
Goretzka 46.
Gnabry 46.
de Ligt
Pavard
Sané
Soldo 
Skhiri 
58. Kainz 
Chabot 
Schmitz 
71. Maina 
58. Tigges 
Schwäbe 
Hector 
46. Huseinbašić  Gelbe Karte
46. Olesen 
Coman  46.
Tel  82.
Müller  68.
Gravenberch  46.
58. Selke
46. Martel
71. Lemperle
46. Ljubičić
58. Schindler

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema