Unscharfe Regel 9/Ball im und aus dem Spiel

 Unscharfe Regel 9/Ball im und aus dem Spiel   - #1


02.02.2020 10:34


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1604

Die Regel 9  wurde 19/20 angepasst:
Ball aus dem Spiel
Der Ball ist aus dem Spiel, wenn:
• er auf dem Boden oder in der Luft eine der Tor- oder Seitenlinien vollständig überquert hat,
• das Spiel vom Schiedsrichter unterbrochen wurde,
•  er einen Spieloffiziellen berührt, aber auf dem Spielfeld bleibt und:
    •  ein Team einen aussichtsreichen Angriff auslöst,

• der Ball direkt ins Tor geht oder
• der Ballbesitz wechselt.
In all diesen Fällen wird das Spiel mit einem Schiedsrichterball fortgesetzt.

Der Vorfall: 
Konter, Steilpass, SR touchiert den Ball ohne ihn abzulenken. Pass kommt an.
SR pfeift ab.
Der Angriff wurde vorher bereits 'ausgelöst'. 
Wurde hier die Regel unscharf formuliert?

Im Original steht 'starts a promising attack'.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Unscharfe Regel 9/Ball im und aus dem Spiel   - #2


04.02.2020 10:40


BUFU1610


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 04.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 175

Klingt eindeutig

Ich stimme zu, dass es eindeutiger wäre, wenn es hieße, dass *hierdurch* ein Angriff ausgelöst wird, halte aber auch so die Intention der Regel für eindeutig.

Es sollte im Beispiel also nicht abgepfiffen werden, da der Angriff bereits lief und ja kein Angriff ausgelöst wurde.

Ich bin mir auch nicht sicher, warum diese Zeile überhaupt nötig ist.. (okay, sicher ist sicher)
Denn ein schneller Angriff nach einer Schiedsrichterberührung ist doch fast zwangsläufig mit einem Ballbesitzwechsel verbunden, oder nicht? Ich kann mir so spontan keine Situation ausdenken, bei der meine Mannschaft einen Schiedsrichter anspielt und dadurch der Angriff höhere Erfolgschancen hat...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Unscharfe Regel 9/Ball im und aus dem Spiel   - #3


04.02.2020 10:50


Esox


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.11.2010

Aktivität:
Beiträge: 2417

@BUFU1610

Zitat von BUFU1610
Ich stimme zu, dass es eindeutiger wäre, wenn es hieße, dass *hierdurch* ein Angriff ausgelöst wird, halte aber auch so die Intention der Regel für eindeutig.

Es sollte im Beispiel also nicht abgepfiffen werden, da der Angriff bereits lief und ja kein Angriff ausgelöst wurde.

Ich bin mir auch nicht sicher, warum diese Zeile überhaupt nötig ist.. (okay, sicher ist sicher)
Denn ein schneller Angriff nach einer Schiedsrichterberührung ist doch fast zwangsläufig mit einem Ballbesitzwechsel verbunden, oder nicht? Ich kann mir so spontan keine Situation ausdenken, bei der meine Mannschaft einen Schiedsrichter anspielt und dadurch der Angriff höhere Erfolgschancen hat...

Einfaches Beispiel, Angreifer hat links an der Seitenauslinie den Ball und möchte eine Seitenverlagerung durchführen. Hierbei trifft er den Schiedsrichter, der Ball wird so abgefälscht, das er dem Stürmer vor die Füße fällt, der direkt eine gute Schussmöglichkeit hat. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Unscharfe Regel 9/Ball im und aus dem Spiel   - #4


04.02.2020 17:39


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1604

@BUFU1610

Zitat von BUFU1610
Ich stimme zu, dass es eindeutiger wäre, wenn es hieße, dass *hierdurch* ein Angriff ausgelöst wird, halte aber auch so die Intention der Regel für eindeutig.

Es sollte im Beispiel also nicht abgepfiffen werden, da der Angriff bereits lief und ja kein Angriff ausgelöst wurde.

Ich bin mir auch nicht sicher, warum diese Zeile überhaupt nötig ist.. (okay, sicher ist sicher)
Denn ein schneller Angriff nach einer Schiedsrichterberührung ist doch fast zwangsläufig mit einem Ballbesitzwechsel verbunden, oder nicht? Ich kann mir so spontan keine Situation ausdenken, bei der meine Mannschaft einen Schiedsrichter anspielt und dadurch der Angriff höhere Erfolgschancen hat...

Nein, der SR kann ja 'touchiert' werden und der Ball gelangt genau da hin, wohin er sollte und ohne Berührung hingegangen wäre.

Insgesamt eine gute Idee (mit der neuen Regel), zum Teil aber unscharf formuliert.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Unscharfe Regel 9/Ball im und aus dem Spiel   - #5


06.02.2020 10:22


BUFU1610


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 04.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 175

@Esox

Zitat von Esox
Einfaches Beispiel, Angreifer hat links an der Seitenauslinie den Ball und möchte eine Seitenverlagerung durchführen. Hierbei trifft er den Schiedsrichter, der Ball wird so abgefälscht, das er dem Stürmer vor die Füße fällt, der direkt eine gute Schussmöglichkeit hat. 


In dem Fall ist ja offenbar die Mannschaft bereits im Angriff, daher nicht abpfeifen.
Aber einfache Frage: Wie oft siehst du den Schiedsrichter an der Seitenauslinie bei Angreifern?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Unscharfe Regel 9/Ball im und aus dem Spiel   - #6


06.02.2020 10:24


BUFU1610


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 04.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 175

@woscsnh

Zitat von woscsnh
Nein, der SR kann ja 'touchiert' werden und der Ball gelangt genau da hin, wohin er sollte und ohne Berührung hingegangen wäre.


Dann wurde der Angriff ja aber auch nicht durch die "Touchierung" ausgelöst, sondern durch den unbeeinflussten Pass. Ist ja dann tatsächlich wie früher "Luft". Wäre der Pass genau gleich gekommen ohne Schiedsrichter, dann hat er ja auch keinen Einfluss genommen und damit kann die Berührung den Angriff nicht ausgelöst haben.


Edit: Mir ist aber gerade eine Situation eingefallen, die ohne Ballwechsel abläuft: Angreifer A1 hat den Ball, Verteidiger V1 und V2 stehen gut für die Defensive. A1 will zu A2 passen, schießt den Schiri an, ist schnell da und geht selbst nach vorne. V1 dachte, er könnte den Pass abfangen und war auf dem Weg nach vorne, kann nicht so schnell umschwenken/abstoppen und ist effektiv aus der Verteidigung raus. V2 steht jetzt dem bereits gestarteten A2 und dem immer noch Ball führenden A1 entgegen.

Da muss natürlich abgepfiffen werden. (Die Formulierung ist also bei Weitem nicht unnötig, wie ich weiter oben angedeutet habe.)



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Unscharfe Regel 9/Ball im und aus dem Spiel   - #7


06.02.2020 10:38


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1604

@BUFU1610

Zitat von BUFU1610
Zitat von woscsnh
Nein, der SR kann ja 'touchiert' werden und der Ball gelangt genau da hin, wohin er sollte und ohne Berührung hingegangen wäre.


Dann wurde der Angriff ja aber auch nicht durch die "Touchierung" ausgelöst, sondern durch den unbeeinflussten Pass. Ist ja dann tatsächlich wie früher "Luft". Wäre der Pass genau gleich gekommen ohne Schiedsrichter, dann hat er ja auch keinen Einfluss genommen und damit kann die Berührung den Angriff nicht ausgelöst haben.


Edit: Mir ist aber gerade eine Situation eingefallen, die ohne Ballwechsel abläuft: Angreifer A1 hat den Ball, Verteidiger V1 und V2 stehen gut für die Defensive. A1 will zu A2 passen, schießt den Schiri an, ist schnell da und geht selbst nach vorne. V1 dachte, er könnte den Pass abfangen und war auf dem Weg nach vorne, kann nicht so schnell umschwenken/abstoppen und ist effektiv aus der Verteidigung raus. V2 steht jetzt dem bereits gestarteten A2 und dem immer noch Ball führenden A1 entgegen.

Da muss natürlich abgepfiffen werden. (Die Formulierung ist also bei Weitem nicht unnötig, wie ich weiter oben angedeutet habe.)


Da habe ich mich etwas 'unscharf' und dadurch missverständlich ausgedrückt: Ich sprach von 'unscharf'.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Unscharfe Regel 9/Ball im und aus dem Spiel   - #8


11.02.2020 10:49


Esox


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.11.2010

Aktivität:
Beiträge: 2417

@BUFU1610

Zitat von BUFU1610
Zitat von Esox
Einfaches Beispiel, Angreifer hat links an der Seitenauslinie den Ball und möchte eine Seitenverlagerung durchführen. Hierbei trifft er den Schiedsrichter, der Ball wird so abgefälscht, das er dem Stürmer vor die Füße fällt, der direkt eine gute Schussmöglichkeit hat. 


In dem Fall ist ja offenbar die Mannschaft bereits im Angriff, daher nicht abpfeifen.
Aber einfache Frage: Wie oft siehst du den Schiedsrichter an der Seitenauslinie bei Angreifern?

zuerst geht es nicht um das auslösen eines Angriffs, sondern um das auslösen eines aussichtsreichen Angriffs. Ein Angriff liegt vor, doch ein Seitenwechsel ist kein aussichtsreicher Angriff. Dieser entstünde erst durch die Berührung des SR, genau diese Situationen möchte man unterbinden.
Dann erfolgt ein Seitenwechsel nicht längs übers Feld vom Torhüter zum Torhüter, sondern quer über das Feld. Der SR kann also auch mittig stehen und getroffen werden. 
Zum Schluss, schaue dir einfach das vermeintliche 2:2 bei Darmstadt gegen Hannover an,  da hast du eine ähnliche Situation, nur wurde die Verlagerung noch leicht abgefälscht. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


Jetzt Registrieren

Noch keinen Account?
Jetzt registrieren und alle Vorteile der Mitgliedschaft erhalten: Mitdiskutieren, über strittige Szenen abstimmen, Schiedsrichter benoten und vieles mehr!
» Jetzt registrieren
Nutzungsbedingungen
» Jetzt lesen

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema