War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden?

Relevante Themen

 Allgemeine Themen
  Regelfrage | von Zawax
  War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden? | von rey200

Neues Thema zum Spiel erstellen

 War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden?  - #1


25.11.2019 15:29


rey200


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 14.12.2017

Aktivität:
Beiträge: 188

Es geht um die Szene aus der 2. Minute. Ich war im Stadion und hab sie dank 5-jähriger Begleitung nicht mitbekommen

Jetzt hab ich's gesehen in der Zusammenfassung... und frage mich: War es wirklich richtig Leverkusen einen indirekten Freistoß zuzusprechen?
Ich weiß, es ist nicht relevant, aber was mich interessiert: Flekken spielt den Ball mit dem Knie und nicht mit dem Fuß. Oder ist hier tatsächlich das gesamte Bein gemeint? Im Prinzip ist sowas ja nicht im Sinne der neuen Regel, oder?
Was sagen die Experten?

https://www.youtube.com/watch?v=j1UaOQyd7dA

die Szene kommt ab Sekunde 21

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden?  - #2


25.11.2019 15:41


rey200


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 14.12.2017

Aktivität:
Beiträge: 188

Und noch etwas: Bellarabi ist im Moment, wo der Ball gespielt wird bereits im Strafraum.
Dh der Abstoß müsste so oder so wiederholt werden.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden?  - #3


25.11.2019 15:42


Fireball21


Rot-Weiß Erfurt-FanRot-Weiß Erfurt-Fan


Mitglied seit: 20.10.2019

Aktivität:
Beiträge: 11

Der Kicker meint nein.
Allerdings halte ich es zumindest für diskussionswürdig ob der Kontakt von Flekken als Ausführung zählen sollte oder nicht. 
Sollte Bellarabi sich allerdings tatsächlich im Strafraum aufgehalten haben, hätte man den Abstoß auf jeden Fall wiederholen lassen müssen. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden?  - #4


25.11.2019 15:52






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

@rey200

In der deutschen Übersetzung der Regeln heißt es
Der Ball ist im Spiel, wenn er mit dem Fuß gespielt wurde und sich eindeutig bewegt.

Und weiter:
Wenn der ausführende Spieler den Ball, nachdem dieser wieder im Spiel ist,erneut berührt, bevor ein anderer Spieler ihn berührt hat, wird ein indirekter Freistoß verhängt.

Man könnte also durchaus zum Schluss kommen, dass der Ball noch gar nicht im Spiel war und er den Abstoß wiederholen hätte können.

Im englischen Orignal heißt es:
The ball is in play when it is kicked and clearly moves

Und ein "Kick" ist folgendermaßen definiert:
Kick: The ball is kicked when a player makes contact with the foot and/or the ankle

Das Knie zählt also nicht dazu.

Aus meiner Ansicht, hätte der Abstoß daher wiederholt werden müssen, denn der Abstoß wurde nicht korrekt ausgeführt und
Bei jedem anderen Vergehen wird der Abstoß wiederholt.

Strenggenommen ist das also aus meiner Sicht ein Regelverstoß des Schiedsrichters (wäre aus dem Freistoß ein Tor entstanden, hätte Freiburg also auch durchaus gute Chancen auf ein Wiederholungsspiel gehabt).



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden?  - #5


25.11.2019 16:55


rey200


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 14.12.2017

Aktivität:
Beiträge: 188

@Potnitla
Ich habe tatsächlich beide Versionen aufgerufen, allerdings die Definition von kick nicht. Danke für die Klarstellung



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden?  - #6


25.11.2019 20:41


DerBallIstRund


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.03.2018

Aktivität:
Beiträge: 221

@Potnitla

Zitat von Potnitla
Strenggenommen ist das also aus meiner Sicht ein Regelverstoß des Schiedsrichters (wäre aus dem Freistoß ein Tor entstanden, hätte Freiburg also auch durchaus gute Chancen auf ein Wiederholungsspiel gehabt).
Das glaub ich jetzt nicht. Außer der Schiedsrichter hätte sich hinstellt und gesagt er habe gesehen, dass der Ball zuerst mit dem Knie berührt wurde. Vermutlich hat das Schiedsrichterteam gedacht, dass der Ball mit dem Fuß gespielt wurde und Bellarabi sich zu dem Zeitpunkt außerhalb des 16ers befand. Das sind dann Wahrnehmungsfehler/Tatsachenentscheidungen, wegen denen kein Wiederholungsspiel möglich ist.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden?  - #7


25.11.2019 21:41






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

@DerBallIstRund

Zitat von DerBallIstRund
Zitat von Potnitla
Strenggenommen ist das also aus meiner Sicht ein Regelverstoß des Schiedsrichters (wäre aus dem Freistoß ein Tor entstanden, hätte Freiburg also auch durchaus gute Chancen auf ein Wiederholungsspiel gehabt).
Das glaub ich jetzt nicht. Außer der Schiedsrichter hätte sich hinstellt und gesagt er habe gesehen, dass der Ball zuerst mit dem Knie berührt wurde. Vermutlich hat das Schiedsrichterteam gedacht, dass der Ball mit dem Fuß gespielt wurde und Bellarabi sich zu dem Zeitpunkt außerhalb des 16ers befand. Das sind dann Wahrnehmungsfehler/Tatsachenentscheidungen, wegen denen kein Wiederholungsspiel möglich ist.
 


Zumindest der Linienrichter muss das eigentlich gesehen haben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 War es richtig auf indirekten Freistoß zu entscheiden?  - #8


26.11.2019 09:54


Fireball21


Rot-Weiß Erfurt-FanRot-Weiß Erfurt-Fan


Mitglied seit: 20.10.2019

Aktivität:
Beiträge: 11

@Potnitla

Zitat von Potnitla
Zitat von DerBallIstRund
Zitat von Potnitla
Strenggenommen ist das also aus meiner Sicht ein Regelverstoß des Schiedsrichters (wäre aus dem Freistoß ein Tor entstanden, hätte Freiburg also auch durchaus gute Chancen auf ein Wiederholungsspiel gehabt).
Das glaub ich jetzt nicht. Außer der Schiedsrichter hätte sich hinstellt und gesagt er habe gesehen, dass der Ball zuerst mit dem Knie berührt wurde. Vermutlich hat das Schiedsrichterteam gedacht, dass der Ball mit dem Fuß gespielt wurde und Bellarabi sich zu dem Zeitpunkt außerhalb des 16ers befand. Das sind dann Wahrnehmungsfehler/Tatsachenentscheidungen, wegen denen kein Wiederholungsspiel möglich ist.
 


Zumindest der Linienrichter muss das eigentlich gesehen haben.


Ich musste mir mehrfach die Wiederholung in Zeitlupe ansehen, um zu schauen ob Flecken den Ball nicht vielleicht doch schon mit dem rechten Fuß beim vorbeischwingen streift. Es sieht nämlich so aus, als würde der Ball sich schon vor dem Kontakt mit dem Knie leicht bewegen. Das kann aber auch an dem Stück Rasen liegen, das sich anhebt weil Flecken wegrutscht.
So ganz einfach war die Situation für das Schiedsrichtergespann auf jeden Fall nicht. 
Aber im Zweifel hätte ich den Abstoß auch eher wiederholen lassen. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

23.11.2019 15:30


5.
Höler
36.
Diaby

Schiedsrichter

Deniz AytekinDeniz Aytekin
Note
2,6
Bayer Leverkusen 2,3   2,4  SC Freiburg 3,4
Christian Dietz
Eduard Beitinger
Patrick Ittrich
Robert Hartmann
Nicolas Winter

Statistik von Deniz Aytekin

Bayer Leverkusen SC Freiburg Spiele
32  
  21

Siege (DFL)
13  
  9
Siege (WT)
13  
  7

Unentschieden (DFL)
7  
  9
Unentschieden (WT)
10  
  11

Niederlagen (DFL)
12  
  3
Niederlagen (WT)
9  
  3

Aufstellung

Hradecky
Weiser 26.
Tah
Bender
Wendell
Aránguiz
Demirbay
Bellarabi
Amiri 89.
Diaby
Volland 74.
Flekken 
Schmid 
Lienhart 
Heintz 
Günter 
58. Borrello 
Koch 
Höfler 
Haberer 
92. Höler 
93. Petersen 
Bender  26.
Paulinho  89.
Alario  74.
58. Sallai
93. Schlotterbeck
92. Frantz

Alle Daten zum Spiel

keine Daten
zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema