Elfmeter-Entscheidung korrekt?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  12. Min.: Foulspiel Delaney | von Potnitla
 Vorschläge der Community
  11. Min.: Handspiel Witsel | von tomaster04  VAR
  59. Min.: Elfmeter-Entscheidung korrekt? | von lexhg98  VAR
  63. Min.: Gelb Rot für Sané? | von Nastorious
 Allgemeine Themen
  Derby | von do-mz
  Handspiel Witsel ? | von Capsoni
  Kurze Frage | von Maples
  Hass-Banner der Schalke-"Fans" | von Bogdan Rosentreter

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #141


11.12.2018 23:39


Wasabi[Wolf]


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.01.2012

Aktivität:
Beiträge: 487

@Feldverweis

Zitat von Feldverweis
Zitat von codyvoid

Wenn wir jetzt die mutmaßlich parteiischeren Votes von Schalke, Bayern und Dortmundanhängern rausrechnen sind wir aber wieder bei einem 50:50-Ergebnis ;-)


Es gibt zwar eine Feinschaft zwischen Bayern und Schalke, aber ich denke, hier haben die meisten unabhängig davon abgestimmt.
Und da - wenn ich es richtig gesehen habe - sogar alle Bayernfans hier FÜR Schalke gevotet habe, kann man das wohl, auch wegen eben jener Feinschaft, als besonders objektiv sehen.

Bei den Dortmundfans, die hier für "pro" abgestimmt haben, ist das sogar noch mehr der Fall! Es gibt keinen Grund, warum deren Votes für "pro" parteiisch sein sollten.

Bleiben also die Schalke-Fans, die "pro" abgestimmt haben und die Dortmundfans, die "veto" abgestimmt haben.

Dann zieht man bei "pro" 14 Stimmen ab, bei "veto" 20 Stimmen!

Dann ist ads Verhältnis sogar noch eindeutiger als vorher....


ähm nur kurz, hier haben die meisten Bayern fans mehr gegen dortmund als gegen Schalke ich weis nicht warum das plötzlich so gesehen werden soll das diie FCB Fas hier die Dordmunder leiden können, das halte ich eher für ... naja mutig .. diese aussage

P.S. wenn du mir nicht glaubst schau dir bei dem spiel die anderen Votings an: (KT Voting 10-1 pro BVB) 

Foul Delany --> alle FCB die gevotet haben gegen BVB also pro Schalke,
"Handspiel Witsel" --> mehr pr handspiel als gegen handspiel wobei gerade mal 18,42% für handspiel gevotet haben

Willst du deine Aussage noch einmal überdenken?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #142


12.12.2018 00:01


Feldverweis


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 29.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 253

Ne, ich will sie ganz sicher nicht überdenken!
Ich glaube, es kam ziemlich eindeutig rüber, was ich damit sagen wollte: 
Man kann für jedes Fanlager Gründe finden, warum sie nicht objektiv sind. Man kann Fans aus jedem Lager in  einen Topf werfen und allen pauschal unlautere Absichten vorwerfen. Man kann....
Naja, dass das alles nicht zielführend ist, merkt, glaube ich, jeder...

Aber die Dortmundfans, die hier ein Foul sehen, als parteiisch zu bezeichnen, ist echt ein starkes Stück...

Nehmen wir mal Eure Argumentation: jeder Dortmundfan ist pro Dortmund, jeder Schalke und Bayernfan ist pro Schalke.
Dann müssten die Dortmunder, die hier ein Foul sehen, da sogar doppelt zählen. Obwohl sie pauschal nichnt objektiv sein können und eigentlich immer pro Dortmund abstimmen, sehen sie hier ein Foul!? Das muss doch dann doppeltes Gewicht haben.

Oder sind etwa nur die Schalke- und Bayernfans nicht dazu in der Lage, objektiv zu sein, die Dortmundfans hingegen schon? Gibt es deswegen so viele Dortmunder, die hier ein Foul sehen?

EDIT: Aber bevor da jetztg eine seitenlange Diskussion draus wird:

Jeder hat eine andere Meinung, wenn es darum geht, wer bei welchen Fragen wie voreingenommen ist. Vor diesem Hintergrund macht es überhaupt keinen Sinn, wenn jemand seine eigene Vorstellung als Tatsache nimmt und damit Rechenbeispiele macht, um andere zu verbessern....



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #143


12.12.2018 00:53


codyvoid


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 1342

@Feldverweis

- Veto
Zitat von Feldverweis
Ne, ich will sie ganz sicher nicht überdenken!
Ich glaube, es kam ziemlich eindeutig rüber, was ich damit sagen wollte: 
Man kann für jedes Fanlager Gründe finden, warum sie nicht objektiv sind. Man kann Fans aus jedem Lager in  einen Topf werfen und allen pauschal unlautere Absichten vorwerfen. Man kann....
Naja, dass das alles nicht zielführend ist, merkt, glaube ich, jeder...

Aber die Dortmundfans, die hier ein Foul sehen, als parteiisch zu bezeichnen, ist echt ein starkes Stück...

Nehmen wir mal Eure Argumentation: jeder Dortmundfan ist pro Dortmund, jeder Schalke und Bayernfan ist pro Schalke.
Dann müssten die Dortmunder, die hier ein Foul sehen, da sogar doppelt zählen. Obwohl sie pauschal nichnt objektiv sein können und eigentlich immer pro Dortmund abstimmen, sehen sie hier ein Foul!? Das muss doch dann doppeltes Gewicht haben.

Oder sind etwa nur die Schalke- und Bayernfans nicht dazu in der Lage, objektiv zu sein, die Dortmundfans hingegen schon? Gibt es deswegen so viele Dortmunder, die hier ein Foul sehen?


Ich will da um Himmels willen keine großen Vorwürfe drum machen. Generell ein 9:0-Voting von Bayernfans, dass bereits fünf Stunden nach Spielende zu dieser Szene hier so war, scheint mir jetzt nicht so überaus aussagekräftig. Ich will da weiß Gott nicht alle als unglaubwürdig partout abstempeln. Aber kein anderer Verein hat so dermaßen in eine Richtung gevotet.
BTW: Ich denke, dass die Dortmundfanvotes hier auch ganz anders aussehen würden wäre das Spiel jetzt 1:1 ausgegangen. Da müssen wir uns nichts vormachen. Die Fans in jedem Lager voten nicht unbedingt ausnahmslos fair. ;-)

Ich will aber auf was Anderes hinaus:
Denn das hier ist da sicherlich aussagekräftiger: Fakt ist, dass die Szene ab dem Punkt wo hier ein Video richtig drauf war mit ein bisschen Vorspann 30:70 für "Fehlentscheidung" ausging. Die Fehlentscheidungen waren ab dem Zeitpunkt also vermehrt aufgetreten. Also dass es sich ab dann genau in die andere Richtung geschoben hat. Davor war es 90:10 für "Keine Fehlentscheidung".

Soll widerum nicht heißen, dass ein Vote standardmäßig mehr zähle wenn man es später abgebe. Aber ich bin sicher dass du da ja was reinzuinterpretieren weißt.

Es gab hier schon öfters Entscheidungen, die völlig gekippt sind und gerade solche Fälle finde ich hier sehr spannend.

Meine Hypothese: Ich habe Null Zweifel daran, dass wenn das Spiel 1:1 ausgegangen wäre, die Szene die erste Szene des Spieltages gewesen wäre, die scharf gestellt worden wäre und hier von Beginn an ein 50:50 Communityvoting wäre und das hier nun die 30. Seite Diskussion zu wäre. Das steht halt immer alles im Bezug zu dem Punkt wie sehr das Spiel an der einen Szene hing.

Nun war die Szene nicht spielentscheidend und nun sieht das Topic eben so aus und es wird eben nicht ganz so kontrovers diskutiert. Dass es dann aber nicht mal mehr scharf gestellt wird, zeigt doch dass die Tendenz zum scharf stellen auch immer noch iwie am Einsatz der Community und an der Wichtigkeit der Szene im Rahmen des Spielverlaufes liegt.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #144


14.12.2018 17:38


Tremonia81


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 09.12.2018

Aktivität:
Beiträge: 37

@sebbo

Zitat von sebbo
Zitat von le_pierre
Nebenbei hab ich diese Nebenkriegsschauplätze hier nicht eröffnet und würde gerne einfach bei der Szene selbst bleiben.


Fußballbezogene Beispiele als absurd abtun, dann mit Straßenverkehrsbezogenen Beispielen kommen, zitierte Regeln damit zu kontern, gar nicht anwendbare Regeln entgegen zu halten - nein, die Nebenkriegsschauplätze kommen immer von den anderen.

Die Mehrheit empfindet den Elfmeter als gerechtfertigt.
Das stellst du in Frage, weil in den letzten Tagen Vetos dazu gekommen sind.

So funktioniert das nicht.

Zitat von Tremonia81
Fahrlässigkeit im Allgemeinen ist eine bewusst gefährliche Handlung, die den Schaden eines Anderen in Kauf nimmt - siehe Foto hohes Bein, oder bspw. nachts ohne aktivierte Scheinwerfer zu fahren.
Inwiefern vollführt Reus in dieser Szene also eine bewusst gefährliche Handlung?


Durch seine Körperdrehung. Er dreht den Körper so rein weil er weiß, das es zu einer Annäherung mit Harit kommen wird, und um den Ball abzuschirmen. Das müsste er nicht tun wenn er wüsste, das ein Körperkontakt ausgeschlossen ist. 
Durch die Bewegungsrichtung beider Spieler ist ein Kontakt sogar wahrscheinlich. Die bremsen ja nicht und stehen plötzlich, da müssten sie schon gegen eine Betonwand rennen.

Das muss er in der Situation nicht tun, er hat andere Möglichkeiten. Insofern erkenne ich das als Fahrlässigkeit durchaus an. Anstatt sich 1 Sekunde lang zu drehen die Drehung weglassen und die Pille einfach aufs Tribünendach jagen. Aber ich habe mir sagen lassen, das sei zeitlich nicht im Rahmen des Möglichen.

Eine Grätsche von hinten ist sauber, wenn man nur den Ball trifft. Verletzt man dabei aber den Gegenspieler, sieht es eben schon anders aus. Auch, wenn die Aktion dann nicht mit übermäßiger Härte stattfand.


Wie gesagt, nach der Argumentation müsste man Zweikämpfe grundsätzlich verbieten. Bälle abzuschirmen um in Ballbesitz zu bleiben, ist im Fußball alltäglich.
Eine typisch fahrlässige Szene im Fußball ist m.E. wenn sich ein Spieler entgegengesetzt zur Bewegung seines Kontrahenten mit Aussicht auf Ballgewinn in den Gegner hineinbewegt und somit eine mögliche Verletzung in Kauf nimmt.
Ich sehe hier keine gegensätzliche Bewegung. Harit und Reus bewegen sich beide in die gleiche Richtung - Harit gar mit höherer Intensität ohne die geringste Aussicht, den Ball zu kontrollieren.
Er geht volles Risiko, um Reus den Ball wegzuspitzeln, während Reus bereits in Begriff und der wesentlich besseren Aussicht ist, Kontrolle über das Spielgerät zu erlangen. Dass er statt den Ball aufs Dach zu donnern das macht, was ein Spieler seiner Klasse aus solch einer Situation macht, hältst du ihm als gefährliches Spiel vor. Damit implizierst du ja sowieso, dass Reus aus diesem Zweikampf als Sieger hervorgegangen wäre.
Abgesehen davon kann ich diese Argumentationsweise nicht nachvollziehen.
Andere wiederum behaupten, mit einer gebotenen Vorsicht, würde es im Fußball faktisch nie zu Verletzungen kommen. Da spricht mehr der Fifa-Couchhocker als jmd., der selbst mal auf dem Platz stand aus jenen; zwei unterschiedliche Universen.
Ein Ausfallschritt ist jedenfalls etwas anderes als eine draufgehaltene Sohle oder stümperhaftes Einsteigen und ein legitimes Mittel, um einen Ball zu verteidigen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #145


17.12.2018 17:49


froeb


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 09.11.2009

Aktivität:
Beiträge: 32

- Veto
Keine Fehler beim Betrachten der Spielsituation machen!!



 Melden
 Zitieren  Antworten


08.12.2018 15:30


7.
Delaney
61.
Caligiuri
74.
Sancho

Schiedsrichter

Daniel SiebertDaniel Siebert
Note
3,1
Schalke 04 4,5   3,2  Bor. Dortmund 2,4
Lasse Koslowski
Jan Seidel
Robert Schröder
Sascha Stegemann
Mark Borsch

Statistik von Daniel Siebert

Schalke 04 Bor. Dortmund Spiele
10  
  14

Siege (DFL)
5  
  11
Siege (WT)
5  
  9

Unentschieden (DFL)
1  
  1
Unentschieden (WT)
0  
  4

Niederlagen (DFL)
4  
  2
Niederlagen (WT)
5  
  1

Aufstellung

Fährmann
Caligiuri
Gelbe Karte Sané
Gelbe Karte Nastasic
Gelbe Karte Oczipka 76.
Gelbe Karte Rudy
McKennie
Schöpf
Bentaleb 55.
Harit
Burgstaller 37.
Bürki 
Piszczek  Gelbe Karte
Akanji 
Diallo 
Hakimi  Gelbe Karte
Delaney 
Witsel 
89. Sancho 
Reus  Gelbe Karte
63. Bruun Larsen 
77. Alcácer 
Serdar  55.
Konoplyanka  76.
Mendyl  37.
63. Guerreiro
77. Götze
89. Pulisic

Alle Daten zum Spiel

Schalke 04 Bor. Dortmund Schüsse auf das Tor
3  
  4

Torschüsse gesamt
3  
  8

Ecken
3  
  1

Abseits
1  
  1

Fouls
14  
  9

Ballbesitz
46%  
  54%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema