Elfmeter Freiburg (Kwon)?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  52. Min.: Elfmeter korrekt? | von SCF-Dani  VAR
  88. Min.: Elfmeter Freiburg (Kwon)? | von Peachum
 Vorschläge der Community
  34. Min.: Handelfmeter Freiburg? | von SCF-Dani  VAR

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Richtig entschieden!

In der 88. Minute wird Kwon im Strafraum getroffen. Reicht das für einen Elfmeter?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 13 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 3 x Veto

 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #41


23.12.2019 11:49


ridicule
ridicule

1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 13.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 838

@John Worsfold

- richtig entschieden
Zitat von John Worsfold
Er tritt einfach in den Boden, weil er Mascarell da anrauschen sieht. Schwalbe.


Mir sieht die Aktion des rechten Fußes nach einem versuchten abstoppen aus und ist nicht der Auslöser des Fallens.

Er versucht den Strafstoß zu provozieren und fädelt mit links ein und es kommt zum Kontakt..
Würde man diese Aktion als Schwalbe werten, dann müsste man jede Aktion mit der Feststellung, " er nimmt den Kontakt dankend an" als Schwalbe mit entsprechenden Sanktionen werten.

Meines Erachtens vom Schiedsrichtergespann prima gelöst.



Es gibt nur einen CLUB -Tradition und Leidenschaft ist nur zu ersetzen durch mehr Tradition und mehr Leidenschaft - die Leiden schafft


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #42


23.12.2019 12:30


Tillynho


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 04.12.2017

Aktivität:
Beiträge: 44

Es reicht ein geschenkter Elfer durch den DFB, wollen es mal nicht übertreiben liebe Freiburger



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #43


23.12.2019 13:21


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 543

@Tillynho

- Veto
Zitat von Tillynho
Es reicht ein geschenkter Elfer durch den DFB, wollen es mal nicht übertreibzen liebe Freiburger

Guter produktiver Beitrag zum Thema!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #44


23.12.2019 13:54


DerBallIstRund


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.03.2018

Aktivität:
Beiträge: 196

@kt

@kt Bitte erklärt mir mal jemand von euch wie ein Fallen mit Körprehung nach links durch ein Hängenbleiben mit dem rechten Fuß erklärt werden kann. Das passt einfach nicht zusammen. Das ist doch reine Physik. Wenn man mit dem rechten Fuß im Rasen hängen bleibt, dann dreht sich der Körper im Fallen nach rechts.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #45


23.12.2019 14:06


shagyou


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 20.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 244

@DerBallIstRund

- richtig entschieden
Zitat von DerBallIstRund
@kt Bitte erklärt mir mal jemand von euch wie ein Fallen mit Körprehung nach links durch ein Hängenbleiben mit dem rechten Fuß erklärt werden kann. Das passt einfach nicht zusammen. Das ist doch reine Physik. Wenn man mit dem rechten Fuß im Rasen hängen bleibt, dann dreht sich der Körper im Fallen nach rechts.

Sein Körper dreht sich doch auch erst nach rechts, erst nachdem er in den Schalker reingerutscht ist, dreht er sich nach links...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #46


23.12.2019 14:10


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 543

@DerBallIstRund

- Veto
Zitat von DerBallIstRund
@kt Bitte erklärt mir mal jemand von euch wie ein Fallen mit Körprehung nach links durch ein Hängenbleiben mit dem rechten Fuß erklärt werden kann. Das passt einfach nicht zusammen. Das ist doch reine Physik. Wenn man mit dem rechten Fuß im Rasen hängen bleibt, dann dreht sich der Körper im Fallen nach rechts.

Für mich auch unverständlich. Hier wird nur spekuliert, dass er auch ohne den Kontakt zum Fallen kommt und das anhand von einer Bewegung, welche 2 ms andauert. All das was auf der Hand liegt durch Logik wird unter den Tisch gekehrt. Genauso seltsam auch die Aussage, dass es erst recht nicht für den 3. Elfmeter reicht. Hat halt nichts mit den Regeln zu tun. 
Er reißt nichtmal Gras raus aber soll deswegen nicht mehr in der Lage sein, den Ball zu spielen? Und nur darum geht es doch. Natürlich wäre er nach dem Verzögern noch in der Lage dazu, deswegen macht er es doch. Nach dem Foul halt nicht mehr.
Keiner hier kann objektiv begründen, dass Kwon durch das Verzögern den Ball nicht mehr spielen kann. Aber jeder tut es ohne Anhaltspunkte.
Und nach den Begründungen wäre es so, als wäre Kwon nach dem "in den Boden treten" meterlang gestrauchelt. Er macht halt nichtmal einen Schritt, weil er schon vor dem nächsten Aufsetzen mit links getroffen wird. Und das Wort straucheln zu nehmen, ohne überhaupt einen Schritt machen zu können, ist ehrlich gesagt gewagt.
Dass ein anderer dann sagt, dass er nur wegen dem in den Boden treten stürzt, setzt dem Ganzen eigentlich die Krone auf. Da es wie schon mehrfach genannt, physikalisch garnicht möglich ist. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #47


23.12.2019 14:11


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 543

@shagyou

- Veto
Zitat von shagyou
Zitat von DerBallIstRund
@kt Bitte erklärt mir mal jemand von euch wie ein Fallen mit Körprehung nach links durch ein Hängenbleiben mit dem rechten Fuß erklärt werden kann. Das passt einfach nicht zusammen. Das ist doch reine Physik. Wenn man mit dem rechten Fuß im Rasen hängen bleibt, dann dreht sich der Körper im Fallen nach rechts.

Sein Körper dreht sich doch auch erst nach rechts, erst nachdem er in den Schalker reingerutscht ist, dreht er sich nach links...

Ja sein linkes Bein rutscht.. während es in der Luft ist..
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #48


23.12.2019 14:30


shagyou


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 20.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 244

@Peachum

- richtig entschieden
Zitat von Peachum
Zitat von DerBallIstRund
@kt Bitte erklärt mir mal jemand von euch wie ein Fallen mit Körprehung nach links durch ein Hängenbleiben mit dem rechten Fuß erklärt werden kann. Das passt einfach nicht zusammen. Das ist doch reine Physik. Wenn man mit dem rechten Fuß im Rasen hängen bleibt, dann dreht sich der Körper im Fallen nach rechts.

Für mich auch unverständlich. Hier wird nur spekuliert, dass er auch ohne den Kontakt zum Fallen kommt und das anhand von einer Bewegung, welche 2 ms andauert. All das was auf der Hand liegt durch Logik wird unter den Tisch gekehrt. Genauso seltsam auch die Aussage, dass es erst recht nicht für den 3. Elfmeter reicht. Hat halt nichts mit den Regeln zu tun. 
Er reißt nichtmal Gras raus aber soll deswegen nicht mehr in der Lage sein, den Ball zu spielen? Und nur darum geht es doch. Natürlich wäre er nach dem Verzögern noch in der Lage dazu, deswegen macht er es doch. Nach dem Foul halt nicht mehr.
Keiner hier kann objektiv begründen, dass Kwon durch das Verzögern den Ball nicht mehr spielen kann. Aber jeder tut es ohne Anhaltspunkte.
Und nach den Begründungen wäre es so, als wäre Kwon nach dem "in den Boden treten" meterlang gestrauchelt. Er macht halt nichtmal einen Schritt, weil er schon vor dem nächsten Aufsetzen mit links getroffen wird. Und das Wort straucheln zu nehmen, ohne überhaupt einen Schritt machen zu können, ist ehrlich gesagt gewagt.
Dass ein anderer dann sagt, dass er nur wegen dem in den Boden treten stürzt, setzt dem Ganzen eigentlich die Krone auf. Da es wie schon mehrfach genannt, physikalisch garnicht möglich ist. 

Na aber weil kein Rasenfetzen fliegt, bleibt er doch im Rasen hängen. 
Wäre das Stück Rasen rausgerissen, wäre er ja nicht hängengeblieben und nicht zu Fall gekommen. 
Die Begründung "3. Elfmeter" finde ich auch hanebüchen ... 

PS: Der linke Fuß hat die ganze Zeit bodenkontakt, der schleift über den Rasen bis zum Zusammenprall.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #49


23.12.2019 14:43


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 543

@shagyou

- Veto
Zitat von shagyou
Zitat von Peachum
Zitat von DerBallIstRund
@kt Bitte erklärt mir mal jemand von euch wie ein Fallen mit Körprehung nach links durch ein Hängenbleiben mit dem rechten Fuß erklärt werden kann. Das passt einfach nicht zusammen. Das ist doch reine Physik. Wenn man mit dem rechten Fuß im Rasen hängen bleibt, dann dreht sich der Körper im Fallen nach rechts.

Für mich auch unverständlich. Hier wird nur spekuliert, dass er auch ohne den Kontakt zum Fallen kommt und das anhand von einer Bewegung, welche 2 ms andauert. All das was auf der Hand liegt durch Logik wird unter den Tisch gekehrt. Genauso seltsam auch die Aussage, dass es erst recht nicht für den 3. Elfmeter reicht. Hat halt nichts mit den Regeln zu tun. 
Er reißt nichtmal Gras raus aber soll deswegen nicht mehr in der Lage sein, den Ball zu spielen? Und nur darum geht es doch. Natürlich wäre er nach dem Verzögern noch in der Lage dazu, deswegen macht er es doch. Nach dem Foul halt nicht mehr.
Keiner hier kann objektiv begründen, dass Kwon durch das Verzögern den Ball nicht mehr spielen kann. Aber jeder tut es ohne Anhaltspunkte.
Und nach den Begründungen wäre es so, als wäre Kwon nach dem "in den Boden treten" meterlang gestrauchelt. Er macht halt nichtmal einen Schritt, weil er schon vor dem nächsten Aufsetzen mit links getroffen wird. Und das Wort straucheln zu nehmen, ohne überhaupt einen Schritt machen zu können, ist ehrlich gesagt gewagt.
Dass ein anderer dann sagt, dass er nur wegen dem in den Boden treten stürzt, setzt dem Ganzen eigentlich die Krone auf. Da es wie schon mehrfach genannt, physikalisch garnicht möglich ist. 

Na aber weil kein Rasenfetzen fliegt, bleibt er doch im Rasen hängen. 
Wäre das Stück Rasen rausgerissen, wäre er ja nicht hängengeblieben und nicht zu Fall gekommen. 
Die Begründung "3. Elfmeter" finde ich auch hanebüchen ... 

PS: Der linke Fuß hat die ganze Zeit bodenkontakt, der schleift über den Rasen bis zum Zusammenprall.
 
Aber er fällt doch garnicht wegen seinem rechten Fuß, das wäre wie gesagt in die andere Richtung. Sobald eine Rotation durch einen Kontakt zustande kommt, behält der Körper diesen in großen Teilen bei. Da würde es trotz des Fouls von Mascarell nicht dazu kommen, dass er sich plötzlich 180° in die andere Richtung dreht. Das geht schlichtweg nicht. 
Ich bin übrigens auch ein Fan, dass man keinen Elfmeter gibt, wenn jemand fällt, bevor es zu einem Kontakt kommt. Aber hier spricht einfach nichts dafür, dass er auch ohne das Foul zu Boden geht. Weder ein Einknicken, noch sonst was. Keiner kann dazu eine Aussage treffen, da erstens zu wenig Zeit vergeht, 2. Nichtmal ein Schritt getätigt werden kann, 3. Der Oberkörper nicht nach vorne geht (was das höchste Indiz beim Fallen ist) und 4. Die Rotation genau entgegen der eigentlichen Richtung geht. Niemand kann irgendetwas objektives nennen, was dafür spricht. Und dennoch tun viele so, als wäre es ein Fakt.

Und noch etwas, was bisher ignoriert wurde. Es heißt von manchen, dass er selbstständig in den Boden tritt. Aber selbst hier gab es schon den Körperkontakt mit dem Schalker, lediglich das Beinstellen erfolgte 2 ms später.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #50


23.12.2019 18:09


scffff


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 01.10.2016

Aktivität:
Beiträge: 41

- Veto
@kt Kwon verzögert weil er Mascarell anrauschen sieht und den seinen Schuss nicht geblockt haben will, das ist ein kontrolliertes Auftreten und hat nichts mit in den Rasen treten oder hängenbleiben zu tun. Das macht jeder Stürmer der etwas auf sich hält. Mascarell wiederum geht nur in den Mann ohne den Ball zu spielen, ergo Foul und somit ein glasklarer Elfer! Die Anzahl der zuvor gegebenen Elfer sollte hier auch nicht als Argument missbraucht werden, da es nur um diese Situation geht. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #51


23.12.2019 19:08


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 543

- Veto
Das ist schon super seltsam hier. Ich hab noch nie offensichtlich schlechtere und schlicht falsche Begründungen vom KT gesehen. Niemand achtet auf das Fallen sondern nimmt in die Begründung Spekulationen und stellt sie als Fakt dar.
Wenn ich lese, dass Kwon schon auf dem Weg nach unten war und nur noch den letzten Schubser bekam, dann darf ich mich schon fragen, ob die Szene überhaupt angeschaut wurde.
Und bisher hat keinen das Fallen interessiert, das halt wie "derBallistrund" mehrfach ansprach, in die andere Richtung hätte sein müssen. Das Drehen in die jetzige Richtung nach erfolgten Kontakt bedeutet übrigens, dass die Aktion mit Mascarell mindestens 3-3,5 x so viel Auswirkungen auf das Fallen hat, als das Verzögern. Sonst würde es nicht zur Richtungsänderung kommen. Wird halt komplett und durchgängig ignoriert vom KT.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #52


23.12.2019 19:24


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8759

@ Freiburger Fans
Wie erklärt ihr euch, dass Kwon nach dem Tritt in den Boden sein linkes Bein nur nachzieht? Davon ausgehend, dass er lediglich verzögern möchte, müsste er doch normalerweise seine Laufbewegung fortsetzen wollen, oder?



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #53


23.12.2019 19:35


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 543

@lufdbomp

- Veto
Zitat von lufdbomp
@ Freiburger Fans
Wie erklärt ihr euch, dass Kwon nach dem Tritt in den Boden sein linkes Bein nur nachzieht? Davon ausgehend, dass er lediglich verzögern möchte, müsste er doch normalerweise seine Laufbewegung fortsetzen wollen, oder?

Er setzt seinen Fuß ganz normal auf und wird bereits 5cm nach dem Anheben getroffen. Das nächste Aufsetzen mit links würde erst über 1 Meter später erfolgen.
Und da du dich schon meldest, warum fliegt er denn in die falsche Richrung, wenn der Tritt in den Boden ursächlich sein soll?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #54


23.12.2019 19:55


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8759

@Peachum

Zitat von Peachum
Zitat von lufdbomp
@ Freiburger Fans
Wie erklärt ihr euch, dass Kwon nach dem Tritt in den Boden sein linkes Bein nur nachzieht? Davon ausgehend, dass er lediglich verzögern möchte, müsste er doch normalerweise seine Laufbewegung fortsetzen wollen, oder?

Er setzt seinen Fuß ganz normal auf und wird bereits 5cm nach dem Anheben getroffen. Das nächste Aufsetzen mit links würde erst über 1 Meter später erfolgen.
Und da du dich schon meldest, warum fliegt er denn in die falsche Richrung, wenn der Tritt in den Boden ursächlich sein soll?

Er setzt den linken Fuß doch nicht mehr auf, sondern streift mit der Fußspitze über den Boden, bis er über den rechten Schenkel des Schalkers stellt. Das sind nur 20 oder 30 cm, aber ich kann keinerlei Versuch erkennen, hier überhaupt weiter laufen zu wollen.
Eure Fragen bzgl. der Richtung habe ich nicht so richtig verstanden. Er tritt in den Boden, zieht den linken Fuß nach und fällt dann über das Bein des Schalkers. Eine Linksbewegung kann ich bis dahin nicht erkennen oder vielleicht übersehe ich auch einfach etwas. Deswegen frage ich ja nach.



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #55


23.12.2019 20:27


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 543

@lufdbomp

- Veto
Zitat von lufdbomp
Zitat von Peachum
Zitat von lufdbomp
@ Freiburger Fans
Wie erklärt ihr euch, dass Kwon nach dem Tritt in den Boden sein linkes Bein nur nachzieht? Davon ausgehend, dass er lediglich verzögern möchte, müsste er doch normalerweise seine Laufbewegung fortsetzen wollen, oder?

Er setzt seinen Fuß ganz normal auf und wird bereits 5cm nach dem Anheben getroffen. Das nächste Aufsetzen mit links würde erst über 1 Meter später erfolgen.
Und da du dich schon meldest, warum fliegt er denn in die falsche Richrung, wenn der Tritt in den Boden ursächlich sein soll?

Er setzt den linken Fuß doch nicht mehr auf, sondern streift mit der Fußspitze über den Boden, bis er über den rechten Schenkel des Schalkers stellt. Das sind nur 20 oder 30 cm, aber ich kann keinerlei Versuch erkennen, hier überhaupt weiter laufen zu wollen.
Eure Fragen bzgl. der Richtung habe ich nicht so richtig verstanden. Er tritt in den Boden, zieht den linken Fuß nach und fällt dann über das Bein des Schalkers. Eine Linksbewegung kann ich bis dahin nicht erkennen oder vielleicht übersehe ich auch einfach etwas. Deswegen frage ich ja nach.

Ja genau das ist ja das. Es gibt keine Bewegung in die andere Richtung. Wäre es so, wie das KT es hier behauptet, müsste er sich aber in die andere Richtung drehen. Hier wird behauptet, dass dass das in den Boden treten ursächlich ist für den Sturz, was halt einfach aufgrund dessen nicht stimmen kann. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #56


23.12.2019 20:42


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8759

@Peachum

Zitat von Peachum
Zitat von lufdbomp
Zitat von Peachum
Zitat von lufdbomp
@ Freiburger Fans
Wie erklärt ihr euch, dass Kwon nach dem Tritt in den Boden sein linkes Bein nur nachzieht? Davon ausgehend, dass er lediglich verzögern möchte, müsste er doch normalerweise seine Laufbewegung fortsetzen wollen, oder?

Er setzt seinen Fuß ganz normal auf und wird bereits 5cm nach dem Anheben getroffen. Das nächste Aufsetzen mit links würde erst über 1 Meter später erfolgen.
Und da du dich schon meldest, warum fliegt er denn in die falsche Richrung, wenn der Tritt in den Boden ursächlich sein soll?

Er setzt den linken Fuß doch nicht mehr auf, sondern streift mit der Fußspitze über den Boden, bis er über den rechten Schenkel des Schalkers stellt. Das sind nur 20 oder 30 cm, aber ich kann keinerlei Versuch erkennen, hier überhaupt weiter laufen zu wollen.
Eure Fragen bzgl. der Richtung habe ich nicht so richtig verstanden. Er tritt in den Boden, zieht den linken Fuß nach und fällt dann über das Bein des Schalkers. Eine Linksbewegung kann ich bis dahin nicht erkennen oder vielleicht übersehe ich auch einfach etwas. Deswegen frage ich ja nach.

Ja genau das ist ja das. Es gibt keine Bewegung in die andere Richtung. Wäre es so, wie das KT es hier behauptet, müsste er sich aber in die andere Richtung drehen. Hier wird behauptet, dass dass das in den Boden treten ursächlich ist für den Sturz, was halt einfach aufgrund dessen nicht stimmen kann. 

Muss sich der Körper zwingend drehen?
und nochmal: weshalb zieht er den linken Fuß nach, bevor es zum Kontakt mit dem Schalker Bein kommt?



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #57


23.12.2019 20:57


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 543

@lufdbomp

- Veto
Zitat von lufdbomp
Zitat von Peachum
Zitat von lufdbomp
Zitat von Peachum
Zitat von lufdbomp
@ Freiburger Fans
Wie erklärt ihr euch, dass Kwon nach dem Tritt in den Boden sein linkes Bein nur nachzieht? Davon ausgehend, dass er lediglich verzögern möchte, müsste er doch normalerweise seine Laufbewegung fortsetzen wollen, oder?

Er setzt seinen Fuß ganz normal auf und wird bereits 5cm nach dem Anheben getroffen. Das nächste Aufsetzen mit links würde erst über 1 Meter später erfolgen.
Und da du dich schon meldest, warum fliegt er denn in die falsche Richrung, wenn der Tritt in den Boden ursächlich sein soll?

Er setzt den linken Fuß doch nicht mehr auf, sondern streift mit der Fußspitze über den Boden, bis er über den rechten Schenkel des Schalkers stellt. Das sind nur 20 oder 30 cm, aber ich kann keinerlei Versuch erkennen, hier überhaupt weiter laufen zu wollen.
Eure Fragen bzgl. der Richtung habe ich nicht so richtig verstanden. Er tritt in den Boden, zieht den linken Fuß nach und fällt dann über das Bein des Schalkers. Eine Linksbewegung kann ich bis dahin nicht erkennen oder vielleicht übersehe ich auch einfach etwas. Deswegen frage ich ja nach.

Ja genau das ist ja das. Es gibt keine Bewegung in die andere Richtung. Wäre es so, wie das KT es hier behauptet, müsste er sich aber in die andere Richtung drehen. Hier wird behauptet, dass dass das in den Boden treten ursächlich ist für den Sturz, was halt einfach aufgrund dessen nicht stimmen kann.

Muss sich der Körper zwingend drehen?
und nochmal: weshalb zieht er den linken Fuß nach, bevor es zum Kontakt mit dem Schalker Bein kommt?

Das ist für mich so zu erklären, dass das Bein von Mascarell ja schon vor dem eigentlichen Kontakt bereits behindernd im Weg steht. Ein Anheben des Beines ist für mich in der Situation garnicht mehr möglich und beim Versuch kommt es ja auch schon direkt zum Kontakt. Ein hinterherziehen wäre für mich nur gegeben, wenn es eine deutliche Distanz zwischen dem Aufsetzen und dem nächsten Schritt gegeben hätte.

Also wenn man rennt, was hier 25-30 kmh gewesen sein sollten, und du trittst ausversehen tatsächlich mit einem Fuß so stark in den Boden, dass du hinfällst, dann drehst du dich immer in die andere Richtung, da ein Teil deines Körpers noch "weiterläuft". Dass er sich aber eben nicht anfängt zu drehen, ist daran geschuldet, dass er eben, wie hier schon mehrfach beschrieben, nicht unabsichtlich in den Boden tritt, sondern einfach nur verzögert, da er glaubt, der Schalker spitzelt den Ball weg.
Hier ist das Hindernis aber eindeutig nicht das in den Boden treten, sondern der Kontakt mit dem Bein, weshalb sich der Körper daraufhin erst anfängt in die andere Richtung zu drehen. Und wie ich schon sagte: dreht sich der Körper erst mal in eine Richtung, bräuchte es eine unfassbar hohe Krafteinwirkung in die entgegengesetzte Richtung um erstens die Rotation zu stoppen und den Körper daraufhin zweitens auch noch in die andere Richtung zu drehen. Das vermeintliche in den Boden treten als Ursache zu nennen, kann einfach objektiv nicht stimmen.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #58


23.12.2019 21:05


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8759

@Peachum

Zitat von Peachum
Das ist für mich so zu erklären, dass das Bein von Mascarell ja schon vor dem eigentlichen Kontakt bereits behindernd im Weg steht. Ein Anheben des Beines ist für mich in der Situation garnicht mehr möglich und beim Versuch kommt es ja auch schon direkt zum Kontakt. Ein hinterherziehen wäre für mich nur gegeben, wenn es eine deutliche Distanz zwischen dem Aufsetzen und dem nächsten Schritt gegeben hätte.

Natürlich hätte er weiterlaufen können, anstatt den Fuß nachzuziehen. Dann wäre er am Schalker Bein hängen geblieben und die Szene wäre wohl unstrittig.

Also wenn man rennt, was hier 25-30 kmh gewesen sein sollten, und du trittst ausversehen tatsächlich mit einem Fuß so stark in den Boden, dass du hinfällst, dann drehst du dich immer in die andere Richtung, da ein Teil deines Körpers noch "weiterläuft". Dass er sich aber eben nicht anfängt zu drehen, ist daran geschuldet, dass er eben, wie hier schon mehrfach beschrieben, nicht unabsichtlich in den Boden tritt, sondern einfach nur verzögert, da er glaubt, der Schalker spitzelt den Ball weg.
Hier ist das Hindernis aber eindeutig nicht das in den Boden treten, sondern der Kontakt mit dem Bein, weshalb sich der Körper daraufhin erst anfängt in die andere Richtung zu drehen. Und wie ich schon sagte: dreht sich der Körper erst mal in eine Richtung, bräuchte es eine unfassbar hohe Krafteinwirkung in die entgegengesetzte Richtung um erstens die Rotation zu stoppen und den Körper daraufhin zweitens auch noch in die andere Richtung zu drehen. Das vermeintliche in den Boden treten als Ursache zu nennen, kann einfach objektiv nicht stimmen.

Puh, das ist mir alles arg theoretisch. Immerhin handelt es sich bei den Spielern um hochtrainierte Profis mit antrainierter Körperbeherrschung.

Wie dem auch sei: du merkst: es gibt hier jede Menge Fragezeichen, die Szene ist für mich abschließend nicht zu klären und somit lasse ich weiter laufen.



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #59


23.12.2019 21:14


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 543

@lufdbomp

- Veto
Zitat von lufdbomp
Zitat von Peachum
Das ist für mich so zu erklären, dass das Bein von Mascarell ja schon vor dem eigentlichen Kontakt bereits behindernd im Weg steht. Ein Anheben des Beines ist für mich in der Situation garnicht mehr möglich und beim Versuch kommt es ja auch schon direkt zum Kontakt. Ein hinterherziehen wäre für mich nur gegeben, wenn es eine deutliche Distanz zwischen dem Aufsetzen und dem nächsten Schritt gegeben hätte.

Natürlich hätte er weiterlaufen können, anstatt den Fuß nachzuziehen. Dann wäre er am Schalker Bein hängen geblieben und die Szene wäre wohl unstrittig.

Und genau das macht er auch meiner Meinung nach. Zwischen dem Auftreten und dem Kontakt liegen ein paar Centimenter. Da ist es objektiv nicht möglich, von einem weiterlaufen zu reden, da ein einzelner Schritt meist schon über einen Meter Reichweite hat.
Genauso wenig, wie man von einem Straucheln oder einem Fallen reden kann vor dem Kontakt mit dem Bein des Schalkers, da schlicht zu wenig Zeit vergeht.

Und dein letzter Satz stimmt absolut und darauf will ich auch die ganze Zeit hinaus. Das ist alles pure Spekulation, dass er ohne das Bein vom Schalker zu Boden geht.
Fakt ist lediglich, dass die Aktion vom Schalker ausgeht, der mit einem Tackling versucht den Ball zu spielen, verfehlt und daraufhin dem Kwon ein Bein stellt. Über das fällt dieser dann im Sprint drüber und fliegt genau auf die Seite, die so ein Kontakt zur Folge hat.

Und hier wird aber genau anders rum argumentiert. Die Spekulation, was möglicherweise passiert wäre, wird als Fakt ausgegeben und das eigentlich Offensichtliche, nämlich das nicht mögliche Fallen in die falsche Richtung, wird durch viele KT Mitglieder nichtmal erwähnt und sogar teils absichtlich ignoriert.
Dass dann natürlich auch noch andere lächerliche Begründungen genannt werden, wie das mit dem dritten Elfmeter, oder dass der Schubser des Schalkers nicht reicht, ist halt einfach irgendwie erbärmlich.
 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Freiburg (Kwon)?  - #60


23.12.2019 21:54


Adlerherz
Adlerherz

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan

Adlerherz
Mitglied seit: 07.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 5247

Der Fuß im Boden:

Der Kontakt mit Mascarell:



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

-
mehrjo
Hamburger SV-Fan

Bleibt im Rasen hängen und fällt deswegen auch nicht durch den Kontakt am Knie...kein Foul

-
Wallmersbacher
1. FC Nürnberg-Fan

Kwon ist bereits aus dem Tritt und Gleichgewicht gekommen, als der Kontakt stattfindet, daher ist der Kontakt für mich nicht ursächlich und somit für mich kein Elfmeter

-
lufdbomp
Bayern München-Fan

Die Szene ist abschließend nicht zu beurteilen, im Zweifelsfall also weiter laufen lassen (auch wenn die Tendenz zu kein Foul geht).

-
Junior
Fortuna Düsseldorf-Fan

Kwon tritt in den Rasen, bevor es einen leichten Kontakt am Knie gibt. Enges Ding, aber eher kein Foul.

-
hrub
1. FC Nürnberg-Fan

Mascarell trifft den Ball nicht, aber Kwons linkes Bein. Für mich ist das ein Elfmeter.

-
Schwarzangler
Energie Cottbus-Fan

Augenscheinlich war der Tritt in den Boden Ursache für das Fallen.

-
Stormfalco
Bayern München-Fan

Der Freiburger ist mMn noch nicht am Fallen als er mit dem Knie in das gestellte Bein des Schalkers stößt. Da der Schalker dieses provoziert und nicht den Ball trifft ist es für mich ein Foulspiel.

-
SetOnFire
Fortuna Düsseldorf-Fan

Ich kann kein strafwürdiges Verhalten erkennen. Für mich richtig entschieden.

-
Adlerherz
Eintr. Frankfurt-Fan

Kwon tritt in den Boden, ist dann schon auf dem Weg runter und bekommt von Mascarell nur den letzten Schubs quasi. Bei normalen Stand von Kwon ist das einfach Körpereinsatz - und für mich hier auch. Kein Elfmeter.

-
Dreiundnicht
FC Augsburg-Fan

Riskant von Mascarell. Zu Fall bringt Kwon aber, dass er in den Boden tritt. Damit für mich nicht klar genug für einen Elfmeter. Hätte ich also auch so entschieden

-
I bin I
Bayern München-Fan

Die Berührungen sind unstrittig und wären für mich ein ahndungswürdiges Foul. Doch bevor all dies geschieht, bleibt Kwon selbstverschuldet im Rasen hängen und kommt für mich so in allererste Linie zum Straucheln.

-
Hagi01
1. FC Nürnberg-Fan

Kwon kommt v.a. deshalb aus dem Tritt, weil er in den Boden tritt. Und dann reicht mir der anschließende Kontakt nicht für einen Strafstoß (und erst recht nicht für den dritten Strafstoß gegen ein Team).

-
Taruiezi
Werder Bremen-Fan

Für mich ein kein Elfmeter. Der Freiburger bleibt mit dem rechten Fuß erst im Rasen hängen und dann kommt es erst zum Kontakt.

-
JFB96
Hannover 96-Fan

Für mich tritt Kwon in den Rasen und fällt dann. Ich sehe hier kein Foulspiel von Mascarell. Hätte ich auch laufen lassen.

-
Gimlin
1. FC Köln-Fan

Mascarell stellt das Bein rein ohne den Ball zu berühren. Der Treffer im Anschluss am Knie des Freiburgers ist ordentlich. Für mich ist das ein Strafstoß. Ich sehe auch nicht, wo der Freiburger vorher schon im Fallen ist bzw. einfädelt.

×

21.12.2019 15:30


26.
Serdar
54.
(11er)
Petersen
67.
(11er)
Grifo
80.
Kutucu

Schiedsrichter

Dr. Felix BrychDr. Felix Brych
Note
3,7
Schalke 04 5,0   3,4  SC Freiburg 3,8
Mark Borsch
Stefan Lupp
Robert Schröder

Statistik von Dr. Felix Brych

Schalke 04 SC Freiburg Spiele
32  
  18

Siege (DFL)
13  
  5
Siege (WT)
12  
  3

Unentschieden (DFL)
10  
  5
Unentschieden (WT)
11  
  8

Niederlagen (DFL)
9  
  8
Niederlagen (WT)
9  
  7

Aufstellung

Schubert
Miranda
Mascarell
Harit
Kabak
Serdar
Matondo 70.
Oczipka
Gelbe Karte Kenny
Caligiuri
Raman 93.
Höfler  Gelbe Karte
76. Grifo 
Heintz 
Schmid 
60. Haberer 
Petersen 
Flekken 
Günter 
Koch 
93. Höler 
Gulde 
Kutucu  70.
Burgstaller  93.
76. Borrello
60. Kwon
93. Frantz

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema