FCBayern Reloaded

Relevante Themen

 Strittige Szene
 Allgemeine Themen
  Zur Lage der Nation | von Stern des Südens
  Regelfrage / Videoschriri | von devollvo
  Spieglein, Spieglein an der Wand.... | von Javi Martinez 8
  Stanisic | von Roadrunner
  Casemiro | von francis43
  Fluch | von tammy
  Tuchel | von TR
  FCBayern Reloaded | von Stern des Südens

Neues Thema zum Spiel erstellen

 FCBayern Reloaded  - #1


11.02.2024 11:15


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 1254

Diese Saison müssen wir abhaken und schnellstmöglich hoffentlich die richtigen Lehren daraus ziehen.

Seit der Triple-Saison hat der FCBayern an Leistungsfähigkeit und Strahlkraft verloren.
Die Niederlage gestern war ernüchternd und wohl nur noch Fantasten glauben ernsthaft an einen Titel in dieser Saison.

Der FCBayern muss sich neu erfinden, das Mia-san-Mia muss wieder Einkehr halten in die Köpfe der Spieler.
Wir müssen weg von irgendwelchen "Last-Minute-Notlösungs-Transfers" , teils mit Spielern, welche sich mit noch keiner einzigen Minute Bundesligaerfahrung bewähren konnten und in anderen Ligan auch keine Führungspositionen bekleideten.

Vielmehr sollte man ernstahsft wieder Spielern vertrauen, die sich mit dem Verein 100 % identifizieren und definieren.
Back to the roots - wieder mal ein paar Jungs aus Oberbayern, Schwaben, Niederbayern, der Oberpfalz und Franken eine Chance geben und nicht mit 15 Spielern in eine lange Saison starten, sondern viel mehr mit 30. Natürlich braucht es dazu Ergänzungen mit internationalen Weltklassespieler wie zum Beispiel Kane, aber aktuell haben wir viel zu viel Bundesliga - Durchschnitt auf dem Feld.

Das braucht natürlich Zeit, aber wenn da wieder was zusammen wächst, werden Fans eine titellose Übergangszeit verzeihen.

Wir brauchen wieder eine verlässliche Achse auf dem Feld, welche andere Spieler wieder begeistern, integrieren und zu einem eingeschweißten Team formen kann.

Wir brauchen mehr Spieler mit Mut, Spielintelligenz, Verlässlichkeit, Konstanz und Selbständigkeit.
Ich bin bei meiner Analyse da ganz nahe bei Müllers Aussagen gestern im Interview.
Sicher hat der Trainer die Verantwortung und gerne kann man da heute draufhauen, aber letztendlich haben wir in kurzer Zeit zu viele gute Trainer verschlossen, während das Team bestenfalls stagniert.

Immer wieder leistet sich diese Mannschaften unfassbare Aussetzer, wie gestern bei den drei äusserst billigen Gegentoren. Solch krasse individuellen Fehler immer nur auf irgendwelche Trainer abzuwälzen ist auf Dauer nicht mehr vermittelbar.

Vielleicht wird es auch Zeit, ehemaliga FCB - Fussballer wie Schweinsteiger, Müller und Lahm in die strategischen Zukunftsentscheidungen mit ein zu bauen.

Das Jahr 2025 wird aus vielen Gründen für den FCBayern eine größtmögliche Herausforderung.
Und falls man da international wenisgstens einigermaßen mithalten möchte - und zwar ernsthaft und glaubwürdig und nicht nur mit blosen Lippenbekenntnissen - braucht es eine immense Steigerung in allen Belangen.



 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #2


11.02.2024 12:16


Pfingstochse
Pfingstochse

Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 998

Den FC Bayern würde ich nie und vor allem so Früh in der Saison schon abschreiben.
Das was bei Bayer aktuell noch gut läuft, heißt nicht, dass dies bis zum Ende der Saison so bleiben wird.
Es ist nicht so, dass es noch kein anderes Team geschafft hätte, in der Fülle und Präsenz vielleicht nicht zu 100% gleich, aber auch die haben dann wieder Federn gelassen.
Aber und das sollte man nicht außer Acht lassen, muss auch der FC Bayern ganz viele Hausaufgaben machen, um da zu sein, wenn sich die Möglichkeit bietet. Momentan sieht es halt nicht danach aus.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #3


11.02.2024 14:18


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1560

Unzufriedenheit und Kritik kann ich verstehen, aber ich bemitleide Fans - und das meine ich in keinster Weise beleidigend noch verächtlich - die so früh in der Saison schon so schwarz malen, obwohl der Verein 11 Titel in Folge gewonnen hat und aktuell bester 2. Platzierter der Ligageschichte ist.
Auch wenn ich mit meiner Einschätzung zu Leverkusen zu Beginn der Saison sicherlich sehr falsch lag, würde ich aktuell weiterhin auf Bayern setzen.
Aber zurück: Warum Mitleid? Weil ich mich Frage, wie man sich an Fußball erfreuen kann, wenn man so komplett garnicht mit Rückschlägen umgehen kann. Diese Erfolgsverwöhntheit würde mir den Spaß nehmen.
Man sagt immer, es sei sehr leicht Bayernfan zu sein ("Erfolgfans"), aber so leicht ist es vermutlich garnicht.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #4


11.02.2024 15:03


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 1254

@Toothroot

Zitat von Toothroot
Unzufriedenheit und Kritik kann ich verstehen, aber ich bemitleide Fans - und das meine ich in keinster Weise beleidigend noch verächtlich - die so früh in der Saison schon so schwarz malen, obwohl der Verein 11 Titel in Folge gewonnen hat und aktuell bester 2. Platzierter der Ligageschichte ist.
Auch wenn ich mit meiner Einschätzung zu Leverkusen zu Beginn der Saison sicherlich sehr falsch lag, würde ich aktuell weiterhin auf Bayern setzen.
Aber zurück: Warum Mitleid? Weil ich mich Frage, wie man sich an Fußball erfreuen kann, wenn man so komplett garnicht mit Rückschlägen umgehen kann. Diese Erfolgsverwöhntheit würde mir den Spaß nehmen.
Man sagt immer, es sei sehr leicht Bayernfan zu sein ("Erfolgfans"), aber so leicht ist es vermutlich garnicht.


Es geht doch hier nicht um schwarzmalen und jammern als "Erfolgsfan", nein es geht darum, dass sich der FCB ein Stück weit neu zu erfinden, neu auszurichten, begangene Fehler als Chance  begreifen muss und versuchen sollte in Zukunft wieder attraktiven Fussball auf hohem Niveau bieten zu können. Niemand  in München wird eine titellose Saison als Weltuntergang betrachten, aber man muss halt schon eine möglichst langfristige Strategie haben, welche mir in den letzten beiden Jahren völlig fehlte.
Und eben nicht "weil man mit Rückschlägen nicht umgehen kann und sich an Fussball an sich nicht erfreuen kann" sondern gerade weil man sich an schönen, attraktiven erfreuen kann. Der Erfolg stellt sich dann in aller Regel von selbst ein.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #5


11.02.2024 19:35


Hiro


Ukraine-FanUkraine-Fan


Mitglied seit: 05.04.2022

Aktivität:
Beiträge: 97

7 Punkte mehr als letzte Saison zu dem Zeitpunkt. Man kann auch einfach mal akzeptieren, dass Leverkusen aktuell einfach immens stark ist. Würde Bayern mit 50 Punkten auf Platz 1 stehen, würde niemand etwas sagen.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #6


12.02.2024 00:10


syntex00


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 30.01.2014

Aktivität:
Beiträge: 1554

@Hiro

Zitat von Hiro
7 Punkte mehr als letzte Saison zu dem Zeitpunkt. Man kann auch einfach mal akzeptieren, dass Leverkusen aktuell einfach immens stark ist. Würde Bayern mit 50 Punkten auf Platz 1 stehen, würde niemand etwas sagen.


Genau das denke ich auch.
Stand Samstag war es der 3. beste Tabellenerste gegen den besten Tabellenzweiten zu dem Zeitpunkt, das kann man ja auch einfach mal sehen.
Was ich schon finde ist, dass Bayern diese Mia san Mia diese Saison zu fehlen scheint, aber die spielen eine riesen Saison, ist nur  aktuell noch ein Team riesiger



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #7


12.02.2024 00:30


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1690

@Toothroot

Zitat von Toothroot
Unzufriedenheit und Kritik kann ich verstehen, aber ich bemitleide Fans - und das meine ich in keinster Weise beleidigend noch verächtlich - die so früh in der Saison schon so schwarz malen, obwohl der Verein 11 Titel in Folge gewonnen hat und aktuell bester 2. Platzierter der Ligageschichte ist.
Auch wenn ich mit meiner Einschätzung zu Leverkusen zu Beginn der Saison sicherlich sehr falsch lag, würde ich aktuell weiterhin auf Bayern setzen.
Aber zurück: Warum Mitleid? Weil ich mich Frage, wie man sich an Fußball erfreuen kann, wenn man so komplett garnicht mit Rückschlägen umgehen kann. Diese Erfolgsverwöhntheit würde mir den Spaß nehmen.
Man sagt immer, es sei sehr leicht Bayernfan zu sein ("Erfolgfans"), aber so leicht ist es vermutlich garnicht.


Volle Zustimmung!
 



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben." Trotz Plakette, kein Teil des KTs mehr, diesem aber im Herzen verbunden.


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #8


12.02.2024 07:55


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1560

@Stern des Südens

Ich kann deine Art der Kritik ja bestens nachvollziehen, ich lass auch alle paar Wochen mal so eine Kritik beim BVB raus. Mich stört lediglich die Einleitung "Saison können wir abhaken". Hättest du geschrieben "Man muss sich mit dem Gedanken anfreunden, dass es diesmal tatsächlich nicht für Bayern reichen könnte", hätte dein Beitrag von mir wahrscheinlich volle Zustimmung. 
So schwingt halt mit "lieber gleich aufgeben und auf eine dominante nächste Saison warten", als grade in der jetzigen harten Situation mitzufiebern. Stichwort LEIDENschaft.
​​​​Inhaltlich zur Situation bei Bayern: Ich sehe es zumindest auch so, dass "bester Zweitplatzierter" ähnlich wie "bestes Team des Jahres 2023" beim BVB nicht über gewisse Missstände hinwegtäuschen sollte. Es scheint bei der Punkteausbeute völlig widersprüchlich, aber ich habe bei jedem Gegner das Gefühl, dass er Bayern besiegen könnte, weil die Defensive einfach nicht sattelfest wirkt. Wenn ich vor Jahren mal bei Augsburg Bayern 10min vor Schluss reingeschaltet hätte beim Spielstand von 3:1, hätte ich danach gleich zum nächsten Spiel geschaltet, weil es für mich bereits entschieden gewesen wäre. Diesmal habe ich zurecht bis zum Ende geschaut. 
Worans liegt, weiß ich nicht, und der Erfolg ist ja trotzdem auch da. Aber in der CL traue ich Bayern dadurch wenig zu. 
Auch wenn Bayern über Jahre der beste Verein der BuLi bleiben wird, der Großmacht Status bröckelt. Beispiel, warum ich das so sehe: Vor ein paar Jahren wäre es wahrscheinlich außer Frage gewesen, dass Alonso nach der Saison zu Bayern wechselt. Auch wenn das nachwievor möglich ist, glaube ich jedoch weniger daran
​​​​​​



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #9


12.02.2024 08:12


Pfingstochse
Pfingstochse

Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 998

@Toothroot

Zitat von Toothroot
Unzufriedenheit und Kritik kann ich verstehen, aber ich bemitleide Fans - und das meine ich in keinster Weise beleidigend noch verächtlich - die so früh in der Saison schon so schwarz malen, obwohl der Verein 11 Titel in Folge gewonnen hat und aktuell bester 2. Platzierter der Ligageschichte ist.
Auch wenn ich mit meiner Einschätzung zu Leverkusen zu Beginn der Saison sicherlich sehr falsch lag, würde ich aktuell weiterhin auf Bayern setzen.
Aber zurück: Warum Mitleid? Weil ich mich Frage, wie man sich an Fußball erfreuen kann, wenn man so komplett garnicht mit Rückschlägen umgehen kann. Diese Erfolgsverwöhntheit würde mir den Spaß nehmen.
Man sagt immer, es sei sehr leicht Bayernfan zu sein ("Erfolgfans"), aber so leicht ist es vermutlich garnicht.


Ich sehe/lese oft, wie sich die Fans, obwohl es unterschiedliche Einflüsse gibt, dann doch gleichen.
So wie es ein (Groß-) Teil der Bayernfans mit den Niederlagen hält oder schlechterer Performance, so ist es gegenteilig bei den Fans der Vereine, die sich eine Weile im Aufwind befinden. Man ist auf beiden Seiten teils überschwänglich, teils außer sich und für mein Empfinden gleichen sich diese Reaktionen.
Wahrscheinlich ist es das ungewohnte Gefühl, ob positiv oder negativ.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #10


12.02.2024 08:37


Hiro


Ukraine-FanUkraine-Fan


Mitglied seit: 05.04.2022

Aktivität:
Beiträge: 97

@Pfingstochse

Zitat von Pfingstochse
Zitat von Toothroot
Unzufriedenheit und Kritik kann ich verstehen, aber ich bemitleide Fans - und das meine ich in keinster Weise beleidigend noch verächtlich - die so früh in der Saison schon so schwarz malen, obwohl der Verein 11 Titel in Folge gewonnen hat und aktuell bester 2. Platzierter der Ligageschichte ist.
Auch wenn ich mit meiner Einschätzung zu Leverkusen zu Beginn der Saison sicherlich sehr falsch lag, würde ich aktuell weiterhin auf Bayern setzen.
Aber zurück: Warum Mitleid? Weil ich mich Frage, wie man sich an Fußball erfreuen kann, wenn man so komplett garnicht mit Rückschlägen umgehen kann. Diese Erfolgsverwöhntheit würde mir den Spaß nehmen.
Man sagt immer, es sei sehr leicht Bayernfan zu sein ("Erfolgfans"), aber so leicht ist es vermutlich garnicht.


Ich sehe/lese oft, wie sich die Fans, obwohl es unterschiedliche Einflüsse gibt, dann doch gleichen.
So wie es ein (Groß-) Teil der Bayernfans mit den Niederlagen hält oder schlechterer Performance, so ist es gegenteilig bei den Fans der Vereine, die sich eine Weile im Aufwind befinden. Man ist auf beiden Seiten teils überschwänglich, teils außer sich und für mein Empfinden gleichen sich diese Reaktionen.
Wahrscheinlich ist es das ungewohnte Gefühl, ob positiv oder negativ.
 


Dann können diese Personen aber noch nicht sooo lange Bayern Fans sein. Denn vor der dominanten Dekade sah es ja schon etwas anders aus.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #11


12.02.2024 10:27


Pfingstochse
Pfingstochse

Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 998

@Hiro

Zitat von Hiro

Dann können diese Personen aber noch nicht sooo lange Bayern Fans sein. Denn vor der dominanten Dekade sah es ja schon etwas anders aus.


Ich bin mir sicher, ohne jetzt Statistiken oder Wahrscheinlichkeitsrechnungen zu bemühen, dass seit Jahrzehnten die Erfolgschance bei den Bayern schon recht hoch ist, mehr als bei anderen auf Dauer.
Die 11 Meisterschaften in Folge würde ich nicht einmal als Maßstab nehmen, sondern mich dabei mehr auf die Erfolgschancen in den einzelnen Spielen bezeihen.
Die Meisterschaften sind lediglich das Ergebnis des Turniers, aber das daily business ist doch Woche für Woche die Spiele zu seinen Gunsten zu entscheiden. Da dies oft gelingt, ist es für mich nachvollziehbar, dass da eine Erwartungshaltung entsteht. Bei den eigenen Fans und auch bei anderen. Weshalb ist die Freude sonst so groß bei den gegnerischen Fans, wenn Bayern verliert? Da werden sie doch mit Häme überschüttet, da wird sich Luft gemacht gemacht, weil es eben eher seltener, als bei anderen Vereinen passiert.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCBayern Reloaded  - #12


12.02.2024 12:46


Hiro


Ukraine-FanUkraine-Fan


Mitglied seit: 05.04.2022

Aktivität:
Beiträge: 97

@Pfingstochse

Zitat von Pfingstochse
Zitat von Hiro

Dann können diese Personen aber noch nicht sooo lange Bayern Fans sein. Denn vor der dominanten Dekade sah es ja schon etwas anders aus.


Ich bin mir sicher, ohne jetzt Statistiken oder Wahrscheinlichkeitsrechnungen zu bemühen, dass seit Jahrzehnten die Erfolgschance bei den Bayern schon recht hoch ist, mehr als bei anderen auf Dauer.
Die 11 Meisterschaften in Folge würde ich nicht einmal als Maßstab nehmen, sondern mich dabei mehr auf die Erfolgschancen in den einzelnen Spielen bezeihen.
Die Meisterschaften sind lediglich das Ergebnis des Turniers, aber das daily business ist doch Woche für Woche die Spiele zu seinen Gunsten zu entscheiden. Da dies oft gelingt, ist es für mich nachvollziehbar, dass da eine Erwartungshaltung entsteht. Bei den eigenen Fans und auch bei anderen. Weshalb ist die Freude sonst so groß bei den gegnerischen Fans, wenn Bayern verliert? Da werden sie doch mit Häme überschüttet, da wird sich Luft gemacht gemacht, weil es eben eher seltener, als bei anderen Vereinen passiert.


Platzierungen und Siege/Niederlagen sind ja leicht einsehbar
https://www.transfermarkt.de/fc-bayern-munchen/platzierungen/verein/27

Geht mir nicht darum, dass Bayern nicht seit jeher eine Macht in der Bundesliga war. Die letzte Dekade sticht dennoch sehr immens heraus. Sowohl bei Anzahl der Siege als auch beim Torverhältnis.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

10.02.2024 18:30


18.
Stanišić
50.
Grimaldo
90+5.
Frimpong

Schiedsrichter

Felix ZwayerFelix Zwayer
Note
2,7
Bayer Leverkusen 1,0   2,7  Bayern München 3,2
Stefan Lupp
Marco Achmüller
Florian Badstübner
Benjamin Cortus
Thorsten Schiffner

Statistik von Felix Zwayer

Bayer Leverkusen Bayern München Spiele
31  
  38

Siege (DFL)
17  
  28
Siege (WT)
17  
  28

Unentschieden (DFL)
6  
  3
Unentschieden (WT)
7  
  4

Niederlagen (DFL)
8  
  7
Niederlagen (WT)
7  
  6

Aufstellung

Gelbe Karte Hradecky
Gelbe Karte Tapsoba
Stanišić
Tella 65.
Tah
Xhaka
Wirtz 90.
Hincapié
Andrich
Grimaldo 90.
Gelbe Karte Adli 82.
60. Pavlović 
81. Musiala 
Min-Jae 
71. Goretzka  Gelbe Karte
81. Boey  Gelbe Karte
Kane 
Neuer 
60. Upamecano 
Mazraoui 
Sané 
Dier 
Frimpong  65.
Hložek  90.
Puerta  90.
Hofmann  82.
71. Tel
60. Müller
81. Guerreiro
60. Kimmich
81. Choupo-Moting

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema