INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
  26. Min.: Foul an Kinsombi | von creative
 Allgemeine Themen
  Topspiel oder Rohrkrepierer | von GladbacherFohlen
  INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga | von Franz Schön
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #1


22.07.2021 21:13


Franz Schön
Franz Schön

Franz Schön
Mitglied seit: 04.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 281

Liebe Community,

in Zukunft werden Szenen grundsätzlich in eine KT-Abstimmung umgewandelt, die mindestens einem der folgenden Kriterien entsprechen:

a) Starke Diskrepanz im Abstimmungsverhalten der Fanlager

b) Communityabstimmungen mit sehr geringen Beteiligungen

c) Komplexe Spielsituationen, wo mehrere Regeln greifen könnten

d) Sonstiges (entsprechend dem Punkt 8 der Entscheidungskritierien)


Am Ende ist es immer eine Einzelfall-Entscheidung, und nicht immer sind Szenen und Abstimmungsergebnisse gut vergleichbar. Wir hoffen aber, euch mit dieser Kriterienformulierung ein Stück weit transparenter machen zu können, wie wir mit strittigen Szenen in der 2. Bundesliga umgehen möchten.

Beste Grüße,
Taskforce 2. Bundesliga & Franz Schön
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #2


23.07.2021 09:49


Lilien80


SV Darmstadt 98-FanSV Darmstadt 98-Fan


Mitglied seit: 19.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 38

@Franz Schön

Zitat von Franz Schön
Wir hoffen aber, euch mit dieser Kriterienformulierung ein Stück weit transparenter machen zu können, wie wir mit strittigen Szenen in der 2. Bundesliga umgehen möchten.

Was hat sich denn nun geändert? Die Punkte, welche du hier nennst, waren doch allesamt auch schon in der vorigen Saison aktuell und wurden angewandt, oder?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #3


23.07.2021 09:57


GladbacherFohlen
GladbacherFohlen

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan

GladbacherFohlen
Mitglied seit: 04.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 6545

@Lilien80

Zitat von lilien80
Zitat von Franz Schön
Wir hoffen aber, euch mit dieser Kriterienformulierung ein Stück weit transparenter machen zu können, wie wir mit strittigen Szenen in der 2. Bundesliga umgehen möchten.

Was hat sich denn nun geändert? Die Punkte, welche du hier nennst, waren doch allesamt auch schon in der vorigen Saison aktuell und wurden angewandt, oder?


Ja das ist grundsätzlich richtig, aber es kam besonders zum Saisonende immer wieder der Wunsch nach mehr Transparenz auf, weswegen wir bei unserem Meeting vor der Saison nochmal entschieden haben das Verfahren nochmal öffentlich zu kommunizieren um Verwirrung zu vermeiden



"Das ist der ganz normale Wahnsinn hier im Borussia-Park!" - 100,5-Kommentator Andreas Küppers nach Igor de Camargos Last-Minute-Tor in der Relegation 2011 gegen Bochum


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #4


23.07.2021 11:09


elf


FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 359

@Franz Schön

Zitat von Franz Schön
Liebe Community,
in Zukunft werden Szenen grundsätzlich in eine KT-Abstimmung umgewandelt, die mindestens einem der folgenden Kriterien entsprechen:

a) Starke Diskrepanz im Abstimmungsverhalten der Fanlager

b) Communityabstimmungen mit sehr geringen Beteiligungen

c) Komplexe Spielsituationen, wo mehrere Regeln greifen könnten

d) Sonstiges (entsprechend dem Punkt 8 der Entscheidungskritierien)


Am Ende ist es immer eine Einzelfall-Entscheidung, und nicht immer sind Szenen und Abstimmungsergebnisse gut vergleichbar. Wir hoffen aber, euch mit dieser Kriterienformulierung ein Stück weit transparenter machen zu können, wie wir mit strittigen Szenen in der 2. Bundesliga umgehen möchten.

Beste Grüße,
Taskforce 2. Bundesliga & Franz Schön
 

Zunächst mal vielen Dank für die Kommunikation zwecks Transparenz.

Bei a) und b) stimme ich den Kriterien unbedingt zu. Es bleibt mit Spannung zu sehen, wie sich das Abstimmungsverhalten durch die Neuzugänge in der 2. Liga entwickeln.

Zum Argument c) muss ich mich einem vorherigen Thread wiederholen und ablehnen.
Die Darstellung sieht wie folgt aus, bei eindeutiger Spiellage ist das Fußvolk in der Lage eine Situation zu bewerten. Bei komplexeren Spielsituationen wird unterstellt, sie sind nicht in der Lage diese zu erfassen.
Im Widerspruch steht dazu, dass es selbst bei klarer Lage kein einstimmiges Abstimungsverhalten gibt und zweitens es selbst im Kompetenzteam (weder erste noch zweite Liga) dieses Abstimmungsergebnis gibt. Besonders hervorzuheben die KTler mit Anhängschaft F95 die gefühlt zu 80 % unterschiedlich abstimmen - und ich finde diese beiden trotzdem gut, obwohl ich meist nur auf der Linie des einen bin. Weshalb lässt man Selbiges im KT zu, jedoch das Fußvolk nimmt man heraus.
Es fehlt die Stingenz in der Leitlinie.

Besser ist es, wenn sich KTler in der Diskussion beteiligen, um damit weitere Anstöße zu gewähren, die zu beurteilenden Kriterien in der Abfolge erklären - auch hier u.a. die beiden F95er absolut vorbildlich - damit bleibt es ein Mehrheitsentscheid auf der gleichen Grundlage, nämlich dem des schlichten Users und nicht exporniert der Mehrheitsentscheid der KTler. Unbefriedigend fad ist es, wenn dann drei Tage später die alleingültige Abstimmung des KTs vorliegt mit den genannten Bewertungsgrundlagen, aber dennoch divergierend in beide Richtungen, nur vielleicht zufällig in die andere Richtung.

d) ist im Prinzip wie c), wobei noch nicht klar ist, was dabei auf uns zukommt.

Auch im KT sind oder waren Mitglieder vertreten, beim einen "musste Blut fließen", bevor es ein Foul war, beim anderen war bereits eine leichte Berührung ausreichend.
Meines Erachtens darf man dem Votum des gemienen Users, sofern es auf Basis ausgewogener Anzahl und Verteilung der Anhängerschaft erfolgt vertrauen.
Weshalb nicht den freien Kräften des Marktes (der User) Vertrauen...



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #5


23.07.2021 12:13


Lilien80


SV Darmstadt 98-FanSV Darmstadt 98-Fan


Mitglied seit: 19.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 38

@GladbacherFohlen

Zitat von GladbacherFohlen
Ja das ist grundsätzlich richtig, aber es kam besonders zum Saisonende immer wieder der Wunsch nach mehr Transparenz auf

Punkt d) nimmt jedoch jede Transparenz wieder weg. Ein Punkt "Sonstiges" als transparent zu bezeichnen, ist sehr gewagt. Nach dem Motto "Wenn wir es für richtig halten und keines der drei Punkte trifft zu, berufen wir uns auf den vierten". Damit habt ihr euer Ziel jedenfalls bei mir deutlich verfehlt.

Zu Punkt c): Komplexe Situationen kann man wunderbar über die Diskussionsschiene klären. Manche im KT denken anscheinend wirklich, dass sie im Gesamten regelfester sind als die Userschaft außerhalb des KT. Nehme dich doch mal als Beispiel: Du hast in der vorigen Saison drei Mal total daneben gelegen, was Regeln betrifft und jedes Mal (und davor habe ich Respekt!) hattest du in den jeweiligen Foren zugegeben, dass du komplett daneben lagst und bist zurückgerudert. Richtig regelfest sind i.d.R. Schiedsrichter und da habt ihr (wenn ich richtig informiert bin) zwei im KT. Eine Quote von etwa 10% kann man bestimmt auch in der No-KT-Community finden. 

So wie ihr es handhabt, wäre es besser, wenn gleich jede strittige Szene analog Bundesliga vom KT entschieden wird. Denn ihr müsst ja sowieso jede Szene nach Komplexität und Fanlagerschaft überprüfen. Mehr Zeitaufwand wäre es also nicht.
Das was ihr mit eurer 4-Punkte-"Transparenz" hier mMn macht, ist nichts anderes wie eine "wir-lassen-der-Community-pseudomäßig-eine-Mitentscheidung".



 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #6


23.07.2021 13:36


GladbacherFohlen
GladbacherFohlen

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan

GladbacherFohlen
Mitglied seit: 04.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 6545

@Lilien80

Zitat von lilien80
Punkt d) nimmt jedoch jede Transparenz wieder weg. Ein Punkt "Sonstiges" als transparent zu bezeichnen, ist sehr gewagt. Nach dem Motto "Wenn wir es für richtig halten und keines der drei Punkte trifft zu, berufen wir uns auf den vierten". Damit habt ihr euer Ziel jedenfalls bei mir deutlich verfehlt.
Daher ja das Addendum mit Hinweis auf Punkt 8 unserer Entscheidungskriterien, hier auch nochmal als direktes Zitat:
8.) Sonstige
Hier lassen wir uns von neuen Spielsituationen überraschen und legen uns im Kompetenzteam fest: z.B. falsche Vorteilsauslegung: Anstatt ein reguläres Tor zu geben, entscheidet der Schiedsrichter — ohne Vorteilauslegung — auf die Ausführung eines Freistoßes.

Hier wollen wir erstmal nur sichergehen, dass Spielsituationen, die vielleicht nicht hundertprozentig durch unsere WT-Kriterien gedeckt oder einen neuen Präzedenzfall schaffen entsprechend vom KT bewertet werden und nicht durch eine Userabstimmung ein unerfreuliches Ergebnis für beide Seiten herauskommt. Das soll aber kein Freifahrtschein sein jede dritte Szene am Ende doch wieder umzuwandeln.

Zu Punkt c): Komplexe Situationen kann man wunderbar über die Diskussionsschiene klären. Manche im KT denken anscheinend wirklich, dass sie im Gesamten regelfester sind als die Userschaft außerhalb des KT. Nehme dich doch mal als Beispiel: Du hast in der vorigen Saison drei Mal total daneben gelegen, was Regeln betrifft und jedes Mal (und davor habe ich Respekt!) hattest du in den jeweiligen Foren zugegeben, dass du komplett daneben lagst und bist zurückgerudert. Richtig regelfest sind i.d.R. Schiedsrichter und da habt ihr (wenn ich richtig informiert bin) zwei im KT. Eine Quote von etwa 10% kann man bestimmt auch in der No-KT-Community finden. 

So wie ihr es handhabt, wäre es besser, wenn gleich jede strittige Szene analog Bundesliga vom KT entschieden wird. Denn ihr müsst ja sowieso jede Szene nach Komplexität und Fanlagerschaft überprüfen. Mehr Zeitaufwand wäre es also nicht.
Das was ihr mit eurer 4-Punkte-"Transparenz" hier mMn macht, ist nichts anderes wie eine "wir-lassen-der-Community-pseudomäßig-eine-Mitentscheidung".


Es ist auch nicht unser Ansinninen regeltechnisch komplexe Situationen hier grundsätzlich den Usern wegzunehmen. Das sollte aus meiner Sicht lediglich Szenen betreffen wo offensichtlich wird, dass eine sehr komplexe oder missverständliche Regelsituation vorliegt und daraus ein falsches Bewertungsmuster entsteht. Wie du schon sagst (und da bin ich ein gutes Beispiel) sind auch wir nicht immer hundertpozentig regelfest und daher ist gerade bei solchen Szene eine Diskussion (sofern sie den vernünftig geführt wird) auf jeden Fall zielführender, als euch die Szene direkt wieder KT-exklusiv zu schalten.

Generell haben wir auch entschieden, dass wir mit dem Umwandeln auf KT-Abstimmung in dieser Saison etwas weniger strikt sein wollen, daher gelten diese Kriterien auch erstmal nur als Absicherung für uns und um Transparenz für euch zu schaffen wenn ihr euch ungerecht behandelt fühlt.



"Das ist der ganz normale Wahnsinn hier im Borussia-Park!" - 100,5-Kommentator Andreas Küppers nach Igor de Camargos Last-Minute-Tor in der Relegation 2011 gegen Bochum


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #7


23.07.2021 14:13


SetOnFire
SetOnFire

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

SetOnFire
Mitglied seit: 15.04.2013

Aktivität:
Beiträge: 1839

@Lilien80 @elf

Moin zusammen,

erstmal vielen Dank für euer Feedback. Auf die wesentlichen Dinge möchte ich aus meiner Sicht gerne eingehen.

Punkt c)
Diesen Punkt halte ich für absolut unabdingbar, da wir in der Vergangenheit schon vielfältige Situationen in beiden Ligen hatten, in denen ein Teil der Userschaft seine Bewertung auf eine einzige Situation gestützt hat, obwohl an sich mehrere Bewertungen notwendig gewesen wären.
Hiermit soll also vermieden werden, dass User Teile einer Szene außer Acht lassen.
In den meisten Fällen lassen sich diese User übrigens nicht über eine Diskussion einfangen. Viele Stimmen gehen nach oder während des Spiels ein und der User beschäftigt sich danach nicht mehr mit dem Thread.

Punkt d)
Hier halten wir uns nur die Tür offen für Situationen von denen wir jetzt noch nichts ahnen können. Vielleicht müssen wir den Punkt nie gebrauchen, vielleicht schon. In jedem Fall würden die Kriterien dann erweitert werden. So handhaben wir es übrigens mit unseren Abstimmungskriterien auch.
Vielleicht haben wir bald eine Szene in der alle User Veto stimmen und der DFB Dienstag nachmittag Bildmaterial veröffentlicht, das klar beweist, dass die Entscheidung korrekt ist.
Für solche ungewöhnlichen Situationen oder Ereignisse, die wir nicht bedacht haben, wollen wir einfach gewappnet sein.

Das soll aber keinen Freifahrtschein darstellen zu machen, worauf wir Lust haben.
Ich gehe nicht davon aus, dass c) oder d) mehrmals in einer Saison relevant werden.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #8


23.07.2021 15:06


Lilien80


SV Darmstadt 98-FanSV Darmstadt 98-Fan


Mitglied seit: 19.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 38

@SetOnFire

Hier entwickelt sich gerade eine interessante und ausgesprochen sachliche Diskussion, auch ich danke dafür.

Gerne gehe ich mal auf deine Begründungen / Thesen ein.

Zitat von SetOnFire
Punkt c)
Diesen Punkt halte ich für absolut unabdingbar, da wir in der Vergangenheit schon vielfältige Situationen in beiden Ligen hatten, in denen ein Teil der Userschaft seine Bewertung auf eine einzige Situation gestützt hat, obwohl an sich mehrere Bewertungen notwendig gewesen wären.

Ja, da gebe ich dir recht. Aber es kam sicherlich nicht weniger oft vor, dass Teile des KT keine komplette Bewertung vorgenommen haben. Das weißt du genauso gut wie ich. Und genau darum geht es doch. Man sollte auch Meinungen oder Bewertungen revidieren können. Das gilt aber für alle und es kommt pro Saison nicht nur ein Mal vor, dass ein Mitglied bei euch von anderen Bedingungen ausgegangen ist und bis zur Deadline nicht mehr reagierte. Wo ist da jetzt genau der Unterschied?

Zudem: Es obligt doch der Beschreibung einer strittigen Szene, die ja von euch auch angepasst werden können (oder von den Admins). Das heißt im Klartext: Wenn ich chronologisch auf zwei oder gar drei Regelfragen eingehen muss oder in einer Szene mehrere Fragen entstehen, so kann man beziehungsweise muss man das auch in der Fragestellung einer strittigen Szene erläutern. So spart ihr euch im Übrigen frühzeitig jede Menge Arbeit.

Zitat von SetOnFire
Hiermit soll also vermieden werden, dass User Teile einer Szene außer Acht lassen.
In den meisten Fällen lassen sich diese User übrigens nicht über eine Diskussion einfangen. Viele Stimmen gehen nach oder während des Spiels ein und der User beschäftigt sich danach nicht mehr mit dem Thread.

Wenn eine Szene viel beachtet wird und sehr viele User teils tagelang abstimmen, wird das sehr wohl in den meisten Fällen in einer Diskussion eingefangen. Nur in den wenigsten Fällen, so zum Beispiel wenn Tatsachen oder neue Kameraperspektiven erst fünf Stunden vor einer Deadline bekannt werden, ist das nicht der Fall. Das ist ja auch in erster Linie ein Diskussionsforum und es wäre schade und ziemlich grotesk, wenn man, so wie du es gerade machst, den Diskussionen so wenig Wert beimisst.

Und wenn eine Szene wenig beachtet wird, habt ihr doch zwei Möglichkeiten: Die KTler stimmen bei der Userschaft mit ab (da wären 16 oder 17 Stimmen wohl ausschlaggebend für die gewünschte Richtung) oder ihr beruft euch auf den zweiten Punkt.

Im Übrigen für dich als Schiedsrichter:
Es gab bei der EM mindestens eine Situation, welche nach dem Spiel von wirklich allen vor dem Fernseher als "richtig entschieden" bewertet wurde. Zuerst der SR mit samten Gespann auf dem Platz, dann auch keine Einmischung des VAR. Weiter ging es mit den Reportern, Moderatoren und TV-Experten. Und das i-Tüpfelchen von den SR-Experten der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten. Am nächsten Tag nahm die UEFA offiziell Stellung und sah es mal komplett anders, nämlich als Fehlentscheidung.

Was ich damit sagen möchte:
Es ist immer gefährlich, wenn man der Masse etwas unterstellt und es Menschen vom Fach besser wissen. Ich würde ja nix sagen, wenn ihr wirklich aus 18 aktiven oder ehemaligen Schiedsrichtern bestehen würdet, welche auch noch alle selbst aktiv Fußball gespielt habt, so dass ihr beide Seiten (Praxis und Theorie) kennt. Aber selbst bei dir und Hagi muss ich feststellen, dass ihr halt gerne die SR verteidigt und dadurch ein Stück weit Objektivität flöten geht. Ist ein ganz normaler psychischer Vorgang. Und genau deshalb hat die Masse häufiger recht als dass sie einen Irrweg geht. Wäre auch unlogisch, wenn dem nicht so wäre.


 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #9


23.07.2021 19:30


elf


FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 359

@SetOnFire

Zitat von SetOnFire
...
Punkt d)
Hier halten wir uns nur die Tür offen für Situationen von denen wir jetzt noch nichts ahnen können. Vielleicht müssen wir den Punkt nie gebrauchen, vielleicht schon. In jedem Fall würden die Kriterien dann erweitert werden. So handhaben wir es übrigens mit unseren Abstimmungskriterien auch.
Vielleicht haben wir bald eine Szene in der alle User Veto stimmen und der DFB Dienstag nachmittag Bildmaterial veröffentlicht, das klar beweist, dass die Entscheidung korrekt ist.
Für solche ungewöhnlichen Situationen oder Ereignisse, die wir nicht bedacht haben, wollen wir einfach gewappnet sein.

Dann wäre es richtiger die Entscheidungskriterien zu korrigieren.


Zitat von SetOnFire
...
Punkt c)
Diesen Punkt halte ich für absolut unabdingbar, da wir in der Vergangenheit schon vielfältige Situationen in beiden Ligen hatten, in denen ein Teil der Userschaft seine Bewertung auf eine einzige Situation gestützt hat, obwohl an sich mehrere Bewertungen notwendig gewesen wären.
Hiermit soll also vermieden werden, dass User Teile einer Szene außer Acht lassen.
In den meisten Fällen lassen sich diese User übrigens nicht über eine Diskussion einfangen. Viele Stimmen gehen nach oder während des Spiels ein und der User beschäftigt sich danach nicht mehr mit dem Thread.
...

ich verstehe Deine gut gemeinte Absicht.
Mal ganz trocken gefragt, für wie unfähig (ich wollte zunächst dämlich schreiben, aber das wäre dann doch zu hart) hälst Du den gemeinen User, dass er aus der spätestens aus der Diskussion heraus die gesamte Situation erfasst. ICh gehe davon aus, das i.d.R. der Normaluser es sofort erkennt.

Aus meiner Sicht ist nicht das größte Problem das Regelverständnis des Users, sondern die gefärbte Vereinsbrille. Das ist mit Punkt a) abgedeckt.

Ich unterstelle dem normalen User, dass er genauso fehlerfrei geradeauslaufen kann wie in Summe die Mitglieder des KT-Teams. Verwerfungen gibt es auf beiden Seiten.
Um es auf den Punkt zu bringen, wenn ich für unfähig betrachtet werde eine Situation zu erkennen, dann halte ich mich ganz heraus und melde mich ab - es geht mir sprichwörtlich auf den Sack.
Seid konsequent und werft Punkt c) raus. Oder lasst alle am Trunk der ewigen Weisheit teilhaben. ;-)

Und abschließend man beachte, auch schiedsrichter und Experten haben unterschiedliche Meinungen - das muss der Fußball einfach aushalten!



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #10


23.07.2021 20:05


Junior
Junior

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

Junior
Mitglied seit: 06.05.2015

Aktivität:
Beiträge: 2888

@elf

Zitat von elf
ich verstehe Deine gut gemeinte Absicht.
Mal ganz trocken gefragt, für wie unfähig (ich wollte zunächst dämlich schreiben, aber das wäre dann doch zu hart) hälst Du den gemeinen User, dass er aus der spätestens aus der Diskussion heraus die gesamte Situation erfasst. ICh gehe davon aus, das i.d.R. der Normaluser es sofort erkennt.

Aus meiner Sicht ist nicht das größte Problem das Regelverständnis des Users, sondern die gefärbte Vereinsbrille. Das ist mit Punkt a) abgedeckt.


Zum letzteren: Punkt a) wird auch weiterhin der Regelfall sein, das andere werden - wie auch bisher - absolute Einzelfälle sein. Es ging nicht darum, neue Regeln aufzustellen oder öfter eingreifen zu wollen/zu können, sondern unser bisher schon vorhandenes Vorgehen transparent zu machen.

Zum ersten zitierten: Es kommt sehr oft vor, dass User während des Spiels oder unmittelbar danach abstimmen, bevor Bilder da sind, und später ihre Stimme nicht ändern (weil sie z.B. gar nicht mehr reinschauen), auch wenn die Bilder sogar klar anderes zeigen. Und da die Beteiligung in Liga 2 leider oft eher mau ist, können solche Stimmen eine Entscheidung bringen. Diesen Fall darf man nicht vergessen. 

Zu guter Letzt: Man darf nicht vergessen, dass das alles eine Art Kompromiss ist. Der Regelfall, wie er noch in Liga 1 besteht und bis vor ein paar Jahren auch in Liga 2, ist, dass das KT abstimmt, inzwischen ergänzt durch die Community-Stimme. In Liga 2 bekommen wir das zur Zeit nach wie vor nicht gestemmt, daher stimmt die Community ab, und nur in einigen, hier nun näher definierten Fällen, stellen wir den Regelzustand wieder her.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #11


23.07.2021 20:19


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 9442

@elf

Zitat von elf
ich verstehe Deine gut gemeinte Absicht.
Mal ganz trocken gefragt, für wie unfähig (ich wollte zunächst dämlich schreiben, aber das wäre dann doch zu hart) hälst Du den gemeinen User, dass er aus der spätestens aus der Diskussion heraus die gesamte Situation erfasst. ICh gehe davon aus, das i.d.R. der Normaluser es sofort erkennt.

Ich denke, das hat weniger mit unfähig zu tun sondern mit dem absolut nachvollziehbaren Umstand, dass so mancher User nach einem Spiel hier reinschaut, abstimmt und sich dann die folgende Diskussion einfach nicht mehr anschaut. Diese User kann man dann auch nicht mehr einfangen, die Stimme steht aber. Wir vom KT können ja auch intern kommunzieren, wenn es erforderlich ist.

Ich denke, dass dieses Thema auch heißer gekocht als gegessen wird. Letzten Endes kommt dies ja nur zum Tragen, wenn die Abstimmung aus dem Ruder zu laufen droht, so wie auch bei Punkt a). Lassen wir uns überraschen, wie oft überhaupt zu dieser Maßnahme gegriffen werden muss.


 



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #12


24.07.2021 14:02


SetOnFire
SetOnFire

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

SetOnFire
Mitglied seit: 15.04.2013

Aktivität:
Beiträge: 1839

@elf

Zitat von elf
Zitat von SetOnFire
...
Punkt c)
Diesen Punkt halte ich für absolut unabdingbar, da wir in der Vergangenheit schon vielfältige Situationen in beiden Ligen hatten, in denen ein Teil der Userschaft seine Bewertung auf eine einzige Situation gestützt hat, obwohl an sich mehrere Bewertungen notwendig gewesen wären.
Hiermit soll also vermieden werden, dass User Teile einer Szene außer Acht lassen.
In den meisten Fällen lassen sich diese User übrigens nicht über eine Diskussion einfangen. Viele Stimmen gehen nach oder während des Spiels ein und der User beschäftigt sich danach nicht mehr mit dem Thread.
...

ich verstehe Deine gut gemeinte Absicht.
Mal ganz trocken gefragt, für wie unfähig (ich wollte zunächst dämlich schreiben, aber das wäre dann doch zu hart) hälst Du den gemeinen User, dass er aus der spätestens aus der Diskussion heraus die gesamte Situation erfasst. ICh gehe davon aus, das i.d.R. der Normaluser es sofort erkennt.

Aus meiner Sicht ist nicht das größte Problem das Regelverständnis des Users, sondern die gefärbte Vereinsbrille. Das ist mit Punkt a) abgedeckt.

Ich unterstelle dem normalen User, dass er genauso fehlerfrei geradeauslaufen kann wie in Summe die Mitglieder des KT-Teams. Verwerfungen gibt es auf beiden Seiten.
Um es auf den Punkt zu bringen, wenn ich für unfähig betrachtet werde eine Situation zu erkennen, dann halte ich mich ganz heraus und melde mich ab - es geht mir sprichwörtlich auf den Sack.
Seid konsequent und werft Punkt c) raus. Oder lasst alle am Trunk der ewigen Weisheit teilhaben. ;-)

Und abschließend man beachte, auch schiedsrichter und Experten haben unterschiedliche Meinungen - das muss der Fußball einfach aushalten!


Deine Prämisse für die Kriterien passt in meinen Augen einfach nicht. Wir können nicht vom "Normalfall" ausgehen. Klar hoffe ich, dass alles immer glatt ausgeht.
Wir müssen aber immer im "worst case" denken. Wenn es mal passiert brauchen wir die Regel einfach.
Gestrichen werden die Punkte c) und d) auch nicht, weil wir sonst garantiert in Windeseile Situationen haben werden in denen wir laut unserer Regeln nicht handeln dürfen. Das gilt es schlicht zu verhindern.

Ansonsten gilt das was die Luftpumpe geschrieben hat - abwarten wie häufig wir das überhaupt brauchen.
Nagelt uns gerne fest, wenn ihr bei einer Umstellung unzufrieden seid.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #13


26.07.2021 19:48


elf


FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 359

@lufdbomp

Zitat von Lufdbomp
Ich denke, das hat weniger mit unfähig zu tun sondern mit dem absolut nachvollziehbaren Umstand, dass so mancher User nach einem Spiel hier reinschaut, abstimmt und sich dann die folgende Diskussion einfach nicht mehr anschaut. Diese User kann man dann auch nicht mehr einfangen, die Stimme steht aber. Wir vom KT können ja auch intern kommunzieren, wenn es erforderlich ist.

Ich denke, dass dieses Thema auch heißer gekocht als gegessen wird. Letzten Endes kommt dies ja nur zum Tragen, wenn die Abstimmung aus dem Ruder zu laufen droht, so wie auch bei Punkt a). Lassen wir uns überraschen, wie oft überhaupt zu dieser Maßnahme gegriffen werden muss.


Zitat von Junior
...
Zum ersten zitierten: Es kommt sehr oft vor, dass User während des Spiels oder unmittelbar danach abstimmen, bevor Bilder da sind, und später ihre Stimme nicht ändern (weil sie z.B. gar nicht mehr reinschauen), auch wenn die Bilder sogar klar anderes zeigen. Und da die Beteiligung in Liga 2 leider oft eher mau ist, können solche Stimmen eine Entscheidung bringen. Diesen Fall darf man nicht vergessen. 

Zu guter Letzt: Man darf nicht vergessen, dass das alles eine Art Kompromiss ist. Der Regelfall, wie er noch in Liga 1 besteht und bis vor ein paar Jahren auch in Liga 2, ist, dass das KT abstimmt, inzwischen ergänzt durch die Community-Stimme. In Liga 2 bekommen wir das zur Zeit nach wie vor nicht gestemmt, daher stimmt die Community ab, und nur in einigen, hier nun näher definierten Fällen, stellen wir den Regelzustand wieder her.


Zitat von SetOnFire
Deine Prämisse für die Kriterien passt in meinen Augen einfach nicht. Wir können nicht vom "Normalfall" ausgehen. Klar hoffe ich, dass alles immer glatt ausgeht.
Wir müssen aber immer im "worst case" denken. Wenn es mal passiert brauchen wir die Regel einfach.
Gestrichen werden die Punkte c) und d) auch nicht, weil wir sonst garantiert in Windeseile Situationen haben werden in denen wir laut unserer Regeln nicht handeln dürfen. Das gilt es schlicht zu verhindern.

Ansonsten gilt das was die Luftpumpe geschrieben hat - abwarten wie häufig wir das überhaupt brauchen.
Nagelt uns gerne fest, wenn ihr bei einer Umstellung unzufrieden seid.


Es würde mich einmal interessieren, wie viele aus dem KT aktive Schiedsrichter sind.
Meines Wissens Hagi und SetOnFire. Noch weitere?

Nehmen wir ein Beispiel aus der Praxis:
2. Liga, Saison 20/21
Spvgg Greuther Fürth vs SV Sandhausen


Collinas Erben on Twitter haben sich dazu wie folgt geäußert und anlaog der beide Schiedsrichter gestimmt:
Weil zwischen Handspiel und Torschuss mehrere Ballkontakte lagen, bestand nach derzeit geltender Regelauslegung kein unmittelbarer Zusammenhang zwischen beiden. Deshalb war das Handspiel nicht schon per se strafbar. Es lag aber in der Angriffsphase die im Tor mündete, deshalb wäre zu fragen: War es aufgrund der Arm-/Handhaltung und -bewegung unbedingt strafbar? Das wurde verneint, ebenso die Frage, ob der Angreifer den Torwart gerempelt oder gestoßen hat (einen besonderen Schutz im Torraum gibt es nicht mehr).
Regeltechnisch eine ziemlich vielschichtige Szene, die zudem etwas unübersichtlich ist. Man muss aus meiner Sicht keinen Bestandteil davon als klaren und offensichtlichen Fehler bewerten, aber womöglich wäre ein Review schon aufgrund der Komplexität sinnvoll gewesen. 

Die User-Abstimmung ergab 88% veto zu 12 % Pro.
http://www.wahretabelle.de/forum/tor-zum-1-1-regular-/29/2918?spieltag=28&saisonId=320

Die Anstimmung des Kompetenzteams 7 Veto zu 2 Pro
http://www.wahretabelle.de/forum/tor-zum-1-1-regular-/29/2918?page=3#b25527
von den neun KT'lern haben 3 ihr Statement im Thread geäußert (das finde ich klasse)
Die Argumente gingen kreuz und quer wie beim Hornberger Schießen.

Die Mehrheit der User sowie des KTs entsprachen nicht den Vorgaben von Colinas Erben - und das ist auch ok so.
Das Ergebnis zeigt, drei Spezialisten, vier Meinungen und Wahrheiten.

Die User haben bunt gemischt sachlich abgestimmt, d.h. a) und b) trafen nicht zu.
Die KT hat übereinstimmend der User gestimmt, d.h. c) traf auch nicht zu.

Der Kompromiss in der 2.Liga weitestgehend aufs KT zu verzichten und nur überordnend regulierend einzusetzen (darf gerne als Lob angenommen werden) ist kein Manko, da weitestgehend sachlich.
Bestimmte Entscheidungen sind eben auch zu einem gewissen Prozentsatz subjektiv, z.B. hier in dem genannten Fall, ob es ein Foul an den Torhüter war oder nicht. So lange die Entscheidung nicht dem Diktat einer dominierenden Fan-Base beeinflusst wird ist das akzeptabel.
Nach mein Dafürhalten wäre es besser gewesen und ist es im Allgemeinen besser, das KT hätte als User abgestimmt und in der laufenden Diskussion ihre Kriterien kundgetan.
Es ist ein Beispiel mit KT-Abstimmung und viele Beispiele während der Saison, wo es ohne KT-Votum funktioniert, Komplexität hin oder her.

Sachlich gibt es keine Rechtfertigung für Punkt c, nur persönlich.
 



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #14


26.07.2021 19:54


elf


FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 359

@Junior

Zitat von Junior
Zum letzteren: Punkt a) wird auch weiterhin der Regelfall sein, das andere werden - wie auch bisher - absolute Einzelfälle sein. Es ging nicht darum, neue Regeln aufzustellen oder öfter eingreifen zu wollen/zu können, sondern unser bisher schon vorhandenes Vorgehen transparent zu machen.

das wird sehr gerne so angenommen

Zitat von Junior
Zum ersten zitierten: Es kommt sehr oft vor, dass User während des Spiels oder unmittelbar danach abstimmen, bevor Bilder da sind, und später ihre Stimme nicht ändern (weil sie z.B. gar nicht mehr reinschauen), auch wenn die Bilder sogar klar anderes zeigen. Und da die Beteiligung in Liga 2 leider oft eher mau ist, können solche Stimmen eine Entscheidung bringen. Diesen Fall darf man nicht vergessen. 

Das würde nach der reinen Lehre einen ständigen Einsatz des KT hervorrufen. Will man das? Aus Aufwandsgründen: Nein.
Das wird bedingungslos akzeptiert.

Zitat von Junior
Zu guter Letzt: Man darf nicht vergessen, dass das alles eine Art Kompromiss ist. Der Regelfall, wie er noch in Liga 1 besteht und bis vor ein paar Jahren auch in Liga 2, ist, dass das KT abstimmt, inzwischen ergänzt durch die Community-Stimme. In Liga 2 bekommen wir das zur Zeit nach wie vor nicht gestemmt, daher stimmt die Community ab, und nur in einigen, hier nun näher definierten Fällen, stellen wir den Regelzustand wieder her.


Der Kompromiss ist für die 2. Liga (die unverbesserlichen User von Hardcorefanlager sind vorwiegend in Liga 1 zu finden, Namen zähle ich jetzt ncicht auf) bisher gut und ohne Punkt c) noch besser und transparenter.



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #15


26.07.2021 19:58


elf


FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 359

@lufdbomp

Zitat von Lufdbomp
Ich denke, das hat weniger mit unfähig zu tun sondern mit dem absolut nachvollziehbaren Umstand, dass so mancher User nach einem Spiel hier reinschaut, abstimmt und sich dann die folgende Diskussion einfach nicht mehr anschaut. Diese User kann man dann auch nicht mehr einfangen, die Stimme steht aber. Wir vom KT können ja auch intern kommunzieren, wenn es erforderlich ist.


Auch hier: Das würde nach der reinen Lehre einen ständigen Einsatz des KT hervorrufen. Will man das? Aus Aufwandsgründen: Nein.
Das wird bedingungslos akzeptiert.


Zitat von Lufdbomp
Ich denke, dass dieses Thema auch heißer gekocht als gegessen wird. Letzten Endes kommt dies ja nur zum Tragen, wenn die Abstimmung aus dem Ruder zu laufen droht, so wie auch bei Punkt a). Lassen wir uns überraschen, wie oft überhaupt zu dieser Maßnahme gegriffen werden muss.


Siehe am Beispiel SpVgg Greuther Fürth vs. SV Sandhausen, es bleibt bei einer Entscheidung durch Menschen. Die Gesamt-Fehlerquote wird damit nur erhöht.
Und es wird doch nur um Fußball gehen...



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #16


26.07.2021 20:03


Junior
Junior

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

Junior
Mitglied seit: 06.05.2015

Aktivität:
Beiträge: 2888

@elf

Zitat von elf
Die KT hat übereinstimmend der User gestimmt, d.h. c) traf auch nicht zu.
 


Ich stimme dir durchaus in vielen Punkten zu, aber an dieser Stelle muss ich widersprechen. Ob eine KT-Abstimmung der Community-Abstimmung widerspricht oder zustimmt, weiß man ja vorher nicht und kann kein Kriterium für eine Umstellung auf KT-Abstimmung sein. Wenn wir das Gefühl haben, eine Szene ist regeltechnisch sehr komplex, haben wir zur Sicherheit (und nicht um zwingend die Community zu überstimmen) die Möglichkeit einzugreifen und das KT abstimmen zu lassen. Was dabei rauskommt, zeigt sich erst dann. Dazu kommt (und kam meiner Erinnerung nach auch in diesem Fall) , dass insbesondere bei komplexen Szenen Stimmen stehenbleiben und den Ausschlag geben können, die während des Spiels oder unmittelbar danach abgegeben wurden, ohne nochmal Bilder gesehen zu haben und ohne verschiedene Facetten (hier verschiedene Ereignisse und Regeln) berücksichtigt zu haben. (Das hatten wir ja schon.) Insofern spricht eine Bestätigung der Community-Abstimmung durch die KT-Abstimmung in meinen Augen keinesfalls gegen das Umstellen und insbesondere nicht gegen die Notwendigkeit des Punktes c).



 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #17


26.07.2021 20:07


elf


FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 359

@SetOnFire

Zitat von SetOnFire
Deine Prämisse für die Kriterien passt in meinen Augen einfach nicht. Wir können nicht vom "Normalfall" ausgehen. Klar hoffe ich, dass alles immer glatt ausgeht.
Wir müssen aber immer im "worst case" denken. Wenn es mal passiert brauchen wir die Regel einfach.


Klassisch geht man vom Normalfall aus und schafft Lösungen für Abweichung inkl. "worst case".
Was ist der "worst case"? KT und User stimmen anders als dei Erben Collinas?
Nein, definitiv nicht - auch die können sich irren.

Woran will man "Worst Case" festmachen bei so vielen Subjektiven Einflussparametern? Damit verkommt "Worst Case" zur subjektiven Lotterie.
Punkte a) und b) kann man an harten Kriterien festmachen, d.h. "Worst Case" objektiv defninieren.

Zitat von SetOnFire
Gestrichen werden die Punkte c) und d) auch nicht, weil wir sonst garantiert in Windeseile Situationen haben werden in denen wir laut unserer Regeln nicht handeln dürfen. Das gilt es schlicht zu verhindern.


Ich weiß. Das macht es aber nicht besser.


Zitat von SetOnFire
...
Nagelt uns gerne fest, wenn ihr bei einer Umstellung unzufrieden seid.


Ich bin unzufrieden und nicht der Einzige. Der Nagel ist gesetzt.



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #18


26.07.2021 20:23


elf


FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 359

@Junior

Zitat von Junior
... aber an dieser Stelle muss ich widersprechen. Ob eine KT-Abstimmung der Community-Abstimmung widerspricht oder zustimmt, weiß man ja vorher nicht und kann kein Kriterium für eine Umstellung auf KT-Abstimmung sein.


Wenn das so wäre, es wäre fatal.


Zitat von Junior
Wenn wir das Gefühl haben, eine Szene ist regeltechnisch sehr komplex,

Woran will man das "Gefühl" festmachen bei so vielen subjektiven Einflussparametern? Damit verkommt das "Gefühl" zur subjektiven Lotterie.
Wir drehen uns im Kreis und sind wieder bei dem Punkt,
trocken ausgedrückt signalisiert: Der User ist nicht fähig, das KT macht es besser.

Zitat von Junior
Dazu kommt (und kam meiner Erinnerung nach auch in diesem Fall) , dass insbesondere bei komplexen Szenen Stimmen stehenbleiben und den Ausschlag geben können, die während des Spiels oder unmittelbar danach abgegeben wurden, ohne nochmal Bilder gesehen zu haben und ohne verschiedene Facetten (hier verschiedene Ereignisse und Regeln) berücksichtigt zu haben. (Das hatten wir ja schon.) Insofern spricht eine Bestätigung der Community-Abstimmung durch die KT-Abstimmung in meinen Augen keinesfalls gegen das Umstellen und insbesondere nicht gegen die Notwendigkeit des Punktes c).


Wir wissen nicht, ob in diesem Fall Voten stehen geblieben sind, oder die Meinung bestand blieb. Es war eine Szene wo beides nicht gänzlich falsch war. Grundsätzlich sind in der 2.Liga die strittigen Szenen überschaubarer und selten mehr als 5 Seiten.

Aber insgesamt sind wir damit wieder bei: Das würde nach der reinen Lehre einen ständigen Einsatz des KT hervorrufen. Will man das? Aus Aufwandsgründen: Nein.
Das wird bedingungslos akzeptiert.


Fazit:
Ihr könnt mit bestem Gewissen etwas loslassen.
Es hat für Euch keinen Nachteil, außer weniger Kriterien zu beobachten  und mehr Zeit.



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #19


26.07.2021 20:27


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 9442

@elf

Zitat von elf
Zitat von Lufdbomp
Ich denke, das hat weniger mit unfähig zu tun sondern mit dem absolut nachvollziehbaren Umstand, dass so mancher User nach einem Spiel hier reinschaut, abstimmt und sich dann die folgende Diskussion einfach nicht mehr anschaut. Diese User kann man dann auch nicht mehr einfangen, die Stimme steht aber. Wir vom KT können ja auch intern kommunzieren, wenn es erforderlich ist.

Auch hier: Das würde nach der reinen Lehre einen ständigen Einsatz des KT hervorrufen. Will man das? Aus Aufwandsgründen: Nein.
Das wird bedingungslos akzeptiert.

Nein, da das KT nur dann eingreift, wenn eine Szene offensichtlich in eine falsche Richtung läuft, eben z. B. bei komplexeren Sachverhalten oder wenn nachträglich Bilder kommen, die eine andere Beurteilung als ursprünglich zulassen.

Zitat von Lufdbomp
Ich denke, dass dieses Thema auch heißer gekocht als gegessen wird. Letzten Endes kommt dies ja nur zum Tragen, wenn die Abstimmung aus dem Ruder zu laufen droht, so wie auch bei Punkt a). Lassen wir uns überraschen, wie oft überhaupt zu dieser Maßnahme gegriffen werden muss.


Siehe am Beispiel SpVgg Greuther Fürth vs. SV Sandhausen, es bleibt bei einer Entscheidung durch Menschen. Die Gesamt-Fehlerquote wird damit nur erhöht.
Und es wird doch nur um Fußball gehen...


Durchaus ein interessanter Fall, aber ich wage mal zu behaupten (ohne es zu wissen), dass dies ein Ausnahmefall ist/war.
Und genau: es geht nur um Fußball.

Lasst uns fragliche Szene weiterhin hier aufgreifen. Vielleicht kommen wir tatsächlich zu dem von dir genannten Ergebnis. Ich bin gespannt
 



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 INFOPOST: Zukünftiges Abstimmungsverfahren in der 2. Bundesliga  - #20


26.07.2021 20:49


elf


FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 359

@lufdbomp

Zitat von Lufdbomp

Nein, da das KT nur dann eingreift, wenn eine Szene offensichtlich in eine falsche Richtung läuft, eben z. B. bei komplexeren Sachverhalten oder wenn nachträglich Bilder kommen, die eine andere Beurteilung als ursprünglich zulassen.


Woran willst die "falsche Richtung" festmachen bei so vielen subjektiven Einflussparametern? Siehe Spiel SpVgg vs SVS, eine sehr komplexe Situation, die im Forum auf ihre einezlnen Momente zerlegt wurde.

Wir drehen uns im Kreis. Indirekt unterstellst Du dem User, dass er unreflektiert abstimmt. Es gibt eine geringe Prozentzahl, diese fallen unter a) oder b) und es ist durchaus schon vorgekommen, dass in der ersten Liga sich neue User kreierten, nur um das Ergebnis zu manipulieren (das ist ebenfalls a)...). Damit hast Du zweifelsfrei nicht gänzlich unrecht, aber es tritt nicht wegen einer komplexen Spielsituation auf.
So weit ich mich erinnern kann wurden bisher auch alle komplexere Situationen von den Usern gründlich in Einzelsegmente zerlegt, damit sie jeder erfassen konnte und i.d.R auch hat. Die Bewertung dagenen ist, wenn auch nach obejektiven Kriterien, subjektiv unterschiedlich - das kriegst Du nicht raus. Weder bei Schiedsrichtern, bei KTlern, noch bei Usern - auch wenn man manchmal anderer Auffassung ist, man kann ein anderes Votum aktzeptieren.

Man ist mittlerweile dazu übergegangen den VAR zu reduzieren und einzuschränken. Das hat dem VAR gut getan - siehe EM. Wieder
Seht es als Anregung.

 



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

23.07.2021 20:30


7.
Terodde
53.
Glatzel
86.
Heyer
90.
Jatta

Schiedsrichter

Timo GerachTimo Gerach
Patrick Kessel
Tobias Endriß
Dr. Robin Braun
Günter Perl
Markus Wollenweber

Statistik von Timo Gerach

Schalke 04 Hamburger SV Spiele
1  
  4

Siege (DFL)
0  
  4
Siege (WT)
0  
  3

Unentschieden (DFL)
0  
  0
Unentschieden (WT)
0  
  1

Niederlagen (DFL)
1  
  0
Niederlagen (WT)
1  
  0

Aufstellung

Terodde
Langer
Thiaw
Ranftl
Gelbe Karte Bülter
Gelbe Karte Flick 56.
Latza 32.
Pálsson
Kaminski
Drexler 73.
Ouwejan
David 
Meffert  Gelbe Karte
78. Glatzel 
Schonlau 
Gyamerah 
71. Kinsombi 
78. Wintzheimer 
Heuer Fernandes 
Leibold 
67. Reis 
Jatta 
Idrizi  32.
Krasniqi  73.
Becker  56.
67. Heyer Gelbe Karte
78. Kittel
78. Kaufmann
71. Rohr

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema