Verhalten Marco Fritz

Relevante Themen

 Strittige Szene
  90. Min.: Sanches Gelb-Rot? | von stesspela seminaisär
  90. Min.: Rot Ribery | von TheFumaku
 Vorschläge der Community
  90. Min.: Rückpass | von Nikonstrukter
 Allgemeine Themen
  RaBa hat die Hosen voll | von CM_Punk
  Verhalten Marco Fritz | von Stempel

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Verhalten Marco Fritz  - #1


20.12.2018 11:27


Stempel


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.11.2018

Aktivität:
Beiträge: 394

Was mir in der Berichterstattung etwas untergegangen ist, ist das Verhalten von Marco Fritz in der Szene Poulsen vs. Hummels/Neuer.
Poulsen schubst Hummels in den springenden Neuer. Durch den Schubser knallt Hummels mit dem Kopf gegen das Knie von Neuer. Ich finde es schon abenteuerlich, hier gar nicht zu pfeifen - das war ein klares Foulspiel (und aufgrund der Gefährdung des Gegenspielers eine klare gelbe Karte), welches zumindest der Assistent hätte sehen müssen.
Was Fritz aber danach noch macht, hat mich fast sprachlos gemacht. Wenn er schon kein Foul erkennen kann, dann aber doch zumindest den Zusammenprall von Neuer und Hummels. Hummels bleibt mitten im Strafraum liegen und trotzdem unterbricht er die Partie nicht. Schiedsrichter sind doch angewiesen, das Spiel zu unterbrechen, wenn eine potenzielle Kopfverletzung vorliegt?!
Damit aber nicht genug: als der Ball im Aus ist, "kümmert" er sich keinesfalls um den am Boden liegenden Spieler - er fordert ihn sogar noch vehement auf, aufzustehen. Sowas habe ich noch nie gesehen
Als Schiedsrichter-Chef würde Fritz von mir so dermaßen die Leviten gelesen bekommen, dass er erstmal freiwillig darauf verzichtet, ein Spiel zu leiten. Das ging mal überhaupt nicht...



5  Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #2


20.12.2018 12:27


Mammutjäger


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 10.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1042

Fand die Beurteilung hier auch mehr als erschreckend.
Hier hat er die Situation völlig falsch eingeschätzt und ging vermutlich von einer "Schwalbe" aus (wird ja gerne gemacht, um die eigene Unfähigkeit zu kaschieren, gerade als Verteidiger).

Gestern hatte Herr Fritz jedoch ganz andere Probleme.
Die roten Karten hat nur er zu verschulden. Ab ca. der 60 Minute hatte er das Spiel völlig verloren. Da ging es teilweise vogelwild zu - von beiden Mannschaften.
Dass das Spiel nicht mit 11vs11 ausgeht war mehr als abzusehen (ähnlich der katastrophalen Spielleitung gegen Ajax).

Die gute SR-Note durch die neutralen Zuschauer kann ich daher absolut nicht nachvollziehen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #3


20.12.2018 12:32


Feldverweis


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 29.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 545

Jap, das Verhalten war voll daneben!

Aber wart ab, die meisten werde mit "Hummels stand doch am Ende wieder, folglich hat der SR alles richtig gemacht, da Hummels nur gespielt hat" kommen



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #4


20.12.2018 12:42


Ja93kob


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 22.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 229

@Feldverweis

Zitat von Feldverweis
Jap, das Verhalten war voll daneben!

Aber wart ab, die meisten werde mit "Hummels stand doch am Ende wieder, folglich hat der SR alles richtig gemacht, da Hummels nur gespielt hat" kommen


Das war schon übel von Poulsen dazu auch unnötig, Hummels in Neuer zu schubsen. Beide hätten sich verletzen können, er nimmt das komplett in Kauf, zum Glück hat sich keiner verletzt. Gelb mindestens, Tendenz zu Rot(bei Verletzung aufjedenfall Rot).



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #5


20.12.2018 13:50


Stempel


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.11.2018

Aktivität:
Beiträge: 394

Ich fand auch die Nachspielzeit durchaus diskussionswürdig. Die 3 Minuten ansich gingen schon in Ordnung - keine großen Verletzungsunterbrechungen, kaum Spielverzögerung, zügige Wechsel und nur ein Tor.
Wenn es dann aber innerhalb (!) dieser 3 Minuten zu so einer Situation wie gestern kommt, die alleine schon 2 Minuten von der Uhr nimmt, kann ich doch nicht allen Ernstes nach ca. 3:30 Minuten abpfeifen.
Da würde ich mir endlich auch mal ein konsequentes Vorgehen bei den Schiedsrichtern wünschen...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #6


20.12.2018 13:54


Feldverweis


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 29.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 545

@Stempel

Zitat von Stempel
Ich fand auch die Nachspielzeit durchaus diskussionswürdig. Die 3 Minuten ansich gingen schon in Ordnung - keine großen Verletzungsunterbrechungen, kaum Spielverzögerung, zügige Wechsel und nur ein Tor.
Wenn es dann aber innerhalb (!) dieser 3 Minuten zu so einer Situation wie gestern kommt, die alleine schon 2 Minuten von der Uhr nimmt, kann ich doch nicht allen Ernstes nach ca. 3:30 Minuten abpfeifen.
Da würde ich mir endlich auch mal ein konsequentes Vorgehen bei den Schiedsrichtern wünschen...


Jap, ich saß da auch erstmal mit offenem Mund da, aber dann überwog doch die Freude...
Grundsätzlich aber ein absolutes no-go! Die Nachspielzeit gibt es ja aus einem guten Grund und sowas ist für die Leipziger dann ehct scheiße!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #7


20.12.2018 14:06


FCB4EVER


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.05.2018

Aktivität:
Beiträge: 717

Aktuell hab ich das Gefühl, das die Schiedsrichter echt schlecht drauf sind. Mal davon ab was der var so teilw verzapft.

Was halt auffällt speziell in Bayernspielen wird vermehrt nicht oder falsch entschieden. War ja früher schon teilw so man siehe nur alleine die Statistik an wie viele 11er vorletzte Saison Bayern verwehrt blieben.

Teilw sind die Schiris ziemlich abgehoben. Zwayer ist so ein Bsp. Ich weiß gar nicht wieviele 11er der alleine Bayern verwehrt hat. Und gestern dann Fritz so als i-Tüpfelchen.

Gestern hat Fritz alleine das Spiel verloren. Und da frag ich mich wo bleibt da die Schutzmaßnahme der Schiri gilde. Und da gibs weiß Gott noch mehr spiele und Schiris die eigentlich ziemlich schlecht pfeifen. Der einzige der mal geschützt werden musste war einer der für Bayern mal was gepfiffen hat.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #8


20.12.2018 14:20


Lester


RB Leipzig-FanRB Leipzig-Fan


Mitglied seit: 06.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 336

Also zuerst einmal schaut Poulsen auf den Ball, der noch einmal sehr hoch springt und für ihn noch erreichbar scheint. Hummels blickt kurz zu Neuer und versucht in dem Moment Poulsen mit seinem Körper abzuschirmen und verlagert sein Gewicht auch sichtbar nach hinten. Durch Poulsens Geschwindigkeitsüberschuss und die Gegenbewegung von Hummels kommt jetzt der Schubser zu stande. Das kann man als Foul abpfeifen oder als Zweikampf um den Ball, wie es oft genug auf dem Platz passiert, wenn zwei Spieler einen hohen Ball erreichen wollen.

Aber erst jetzt, während Hummels schon nach vorne stolpert, springt Neuer ab. Das heißt Poulsen hat Hummels hier nicht in das Knie von Neuer geschubst, sondern es war einfach eine unglückliche Verkettung. Neuer und Poulsen schauen beide nur auf den Ball. Man sieht auch wie erschrocken Poulsen nach dem Zusammenprall ist und wie angewurzelt stehen bleibt, während das Spiel weiter läuft.
Man kann ihm viel unterstellen aber Absicht und ein Schubsen in das Knie von Neuer gewiss nicht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #9


20.12.2018 14:27


Stempel


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.11.2018

Aktivität:
Beiträge: 394

@Lester

Zitat von Lester
Also zuerst einmal schaut Poulsen auf den Ball, der noch einmal sehr hoch springt und für ihn noch erreichbar scheint. Hummels blickt kurz zu Neuer und versucht in dem Moment Poulsen mit seinem Körper abzuschirmen und verlagert sein Gewicht auch sichtbar nach hinten. Durch Poulsens Geschwindigkeitsüberschuss und die Gegenbewegung von Hummels kommt jetzt der Schubser zu stande. Das kann man als Foul abpfeifen oder als Zweikampf um den Ball, wie es oft genug auf dem Platz passiert, wenn zwei Spieler einen hohen Ball erreichen wollen.

Aber erst jetzt, während Hummels schon nach vorne stolpert, springt Neuer ab. Das heißt Poulsen hat Hummels hier nicht in das Knie von Neuer geschubst, sondern es war einfach eine unglückliche Verkettung. Neuer und Poulsen schauen beide nur auf den Ball. Man sieht auch wie erschrocken Poulsen nach dem Zusammenprall ist und wie angewurzelt stehen bleibt, während das Spiel weiter läuft.
Man kann ihm viel unterstellen aber Absicht und ein Schubsen in das Knie von Neuer gewiss nicht.


Zumindest ich wollte hier Poulsen gar nichts unterstellen. Für mich ist das ein absichtlicher Schubser, somit ein klares Foul und situativ auch eine gelbe Karte - nicht mehr und nicht weniger. Ich bin auch absolut nicht der Meinung, dass Poulsen hier jemanden absichtlich verletzen wollte - ganz im Gegenteil...

Aber darum ging es in dem Post auch gar nicht - sondern viel mehr um das unsägliche Verhalten von Marco Fritz, welches ich in dieser Form in so einer Situation noch nie erlebt habe...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #10


20.12.2018 16:19


Maxam89


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 03.12.2018

Aktivität:
Beiträge: 7

@Lester

Zitat von Lester
Also zuerst einmal schaut Poulsen auf den Ball, der noch einmal sehr hoch springt und für ihn noch erreichbar scheint. Hummels blickt kurz zu Neuer und versucht in dem Moment Poulsen mit seinem Körper abzuschirmen und verlagert sein Gewicht auch sichtbar nach hinten. Durch Poulsens Geschwindigkeitsüberschuss und die Gegenbewegung von Hummels kommt jetzt der Schubser zu stande. Das kann man als Foul abpfeifen oder als Zweikampf um den Ball, wie es oft genug auf dem Platz passiert, wenn zwei Spieler einen hohen Ball erreichen wollen.

Aber erst jetzt, während Hummels schon nach vorne stolpert, springt Neuer ab. Das heißt Poulsen hat Hummels hier nicht in das Knie von Neuer geschubst, sondern es war einfach eine unglückliche Verkettung. Neuer und Poulsen schauen beide nur auf den Ball. Man sieht auch wie erschrocken Poulsen nach dem Zusammenprall ist und wie angewurzelt stehen bleibt, während das Spiel weiter läuft.
Man kann ihm viel unterstellen aber Absicht und ein Schubsen in das Knie von Neuer gewiss nicht.
#

Schon klar das es keine Absicht war. Aber wenn man so argumentiert hätte man Müller gegen Arjax auch keine rote Karte geben dürfen.  Also hier im Spiel wäre gelb für Poulsen angebracht gewesen. Der SR stand aber es gesamte Spiel irgendwie neben sich. Ganz schlechte Leistung.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #11


20.12.2018 19:46


Dream_liner


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 25.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 1107

@Stempel

Zitat von Stempel
Zitat von Lester
Also zuerst einmal schaut Poulsen auf den Ball, der noch einmal sehr hoch springt und für ihn noch erreichbar scheint. Hummels blickt kurz zu Neuer und versucht in dem Moment Poulsen mit seinem Körper abzuschirmen und verlagert sein Gewicht auch sichtbar nach hinten. Durch Poulsens Geschwindigkeitsüberschuss und die Gegenbewegung von Hummels kommt jetzt der Schubser zu stande. Das kann man als Foul abpfeifen oder als Zweikampf um den Ball, wie es oft genug auf dem Platz passiert, wenn zwei Spieler einen hohen Ball erreichen wollen.

Aber erst jetzt, während Hummels schon nach vorne stolpert, springt Neuer ab. Das heißt Poulsen hat Hummels hier nicht in das Knie von Neuer geschubst, sondern es war einfach eine unglückliche Verkettung. Neuer und Poulsen schauen beide nur auf den Ball. Man sieht auch wie erschrocken Poulsen nach dem Zusammenprall ist und wie angewurzelt stehen bleibt, während das Spiel weiter läuft.
Man kann ihm viel unterstellen aber Absicht und ein Schubsen in das Knie von Neuer gewiss nicht.


Zumindest ich wollte hier Poulsen gar nichts unterstellen. Für mich ist das ein absichtlicher Schubser, somit ein klares Foul und situativ auch eine gelbe Karte - nicht mehr und nicht weniger. Ich bin auch absolut nicht der Meinung, dass Poulsen hier jemanden absichtlich verletzen wollte - ganz im Gegenteil...

Aber darum ging es in dem Post auch gar nicht - sondern viel mehr um das unsägliche Verhalten von Marco Fritz, welches ich in dieser Form in so einer Situation noch nie erlebt habe...

Ich vermute mal das Fritz den Zusammenprall als solches Wahrgenommen hat aber davon ausgegangen das Hummels sich "nur" langgelegt hat und jetzt so tut als wäre was passiert um nicht doof da zu stehen. Und das wollte Fritz wohl mit der steh auf Bewegung verdeutlichen.  Natürlich wenn man sich die Wiederholung ansieht knallen die Beiden da schon übel zusammen und zurecht bleibt Hummels da mit Schmerzen liegen. Poulsen ist da nicht wirklich ein Vorwurf zu machen er schaut nicht hin Hummels bleibt stehen(Paulsen bekommt das nicht mal richtig mit und rammt/schubst ihn nach vorne in den heranspringenden Neuer... unglücklich und schmerzhaft



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #12


20.12.2018 22:40


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1366

Ich fand auch dass er hier eher falsch lag, aber er hat es wohl als nicht so schlimm wahrgenommen. Das ist zwar blöd, aaaber jetzt auch kein Grund, den Schiri komplett zu verdammen.



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #13


20.12.2018 23:35


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1044

Ich wollte gestern kein extra Thema zum Schiedsrichter aufmachen (nimmt mittlerweile inflationäre Gestalt an) und hatte daher in einem anderen Thema schonmal kurz die Schirileistung kritisiert. Schön dass ich mit der Meinung offensichtlich nicht allein stehe.

Mir hat gestern absolut die klare Linie gefehlt, worunter das Spiel auch sehr gelitten hat. Ich hatte das Gefühl, dass die Zweikämpfe, bei denen eine großzügige LInie für Attraktivität gesorgt hätte, abgepfiffen wurden und dafür die unwichtigen Zweikämpfe extrem großzügig ausgelegt wurden. Ums mal an einem Beispiel zu verdeutlichen: Die Hummels/Poulsen-Szene wird weiterlaufen gelassen. Da war Fritz mega großzügig (positiv formuliert, ich sehe das ähnlich kritisch wie im Eröffnungspost beschrieben), aber für das Spiel war es komplett irrelevant, ob an dieser Stelle eine Unterbrechung erfolgt oder nicht (Ball war ja geklärt). Kurze Zeit später wird ein Leipziger Angriff abgepfiffen wegen eines Checks gleicher Intensität, wo es ohne den Pfiff zumindest mal zu einer Strafraumszene hätte kommen können. Und an solchen hat es dem Spiel ja eh schon gemangelt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Verhalten Marco Fritz  - #14


21.12.2018 09:34


Stempel


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.11.2018

Aktivität:
Beiträge: 394

Sicherlich kann man Begründungen "konstruieren", warum Fritz in der Situation so gehandelt hat. Das macht die Sache aber einfach nicht besser.
Das ist ein Bundesliga-Schiedsrichter. Er hätte zumindest sehen müssen, dass ein springender Torwart mit ordentlich Tempo in einen "stehenden" Abwehrspieler rauscht. Da ist die Wahrscheinlichkeit exorbitant hoch, dass da der Kopf des Abwehrspielers involviert ist. Und in so einem Fall haben die Schiedsrichter eine Fürsorgepflicht und das Spiel sofort zu unterbrechen. Insbesondere ist Hummels ja nun wirklich nicht als "Schwalbe" bekannt und beim Spielstand von 0:0 gab es auch keinen Grund auf Zeit zu spielen. Zusätzlich war der Ball halbwegs geklärt.
Fritz' Verhalten war vollkommen daneben - und seine Aufforderung aufzustehen geradezu anmaßend.
In dem Spiel gab es eine Szene zwischen Ribery und Demme, bei der beide im Kampf um den Ball ein wenig "gecheckt" haben - Demme, lediglich an der Schulter getroffen, ging zu Boden und hielt sich den Kopf. Es gab Freistoß für RB und einen sich rührend um Demme kümmernden Marco Fritz.
Das soll jetzt keine Diskussion um Schwalben oder Theatralik sein - es ist nur äußerst fragwürdig, dass ein Schiedsrichter bei einer Lapalie seiner Fürsorgepflicht nachkommt, um kurz später bei so einem offensichtlich harten Zusammenprall ein Zeichen zu setzen - und das auf höchst anmaßende und arrogante Art und Weise. Ich an Hummels' Stelle wäre da nicht so ruhig geblieben...

 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

19.12.2018 20:30

Schiedsrichter

Marco FritzMarco Fritz
Note
3,6
Bayern München 3,9   3,1  RB Leipzig 5,0
Dominik Schaal
Marcel Pelgrim
Daniel Schlager
Guido Winkmann
Dr. Martin Thomsen

Statistik von Marco Fritz

Bayern München RB Leipzig Spiele
27  
  10

Siege (DFL)
21  
  5
Siege (WT)
21  
  5

Unentschieden (DFL)
3  
  4
Unentschieden (WT)
2  
  3

Niederlagen (DFL)
3  
  1
Niederlagen (WT)
4  
  2

Aufstellung

Neuer
Kimmich
Süle
Hummels
Alaba
Alcántara
Goretzka
Gnabry 28.
Müller 90.
Coman 61.
Lewandowski
Gulácsi 
Klostermann 
Upamecano 
Konaté 
Halstenberg 
87. Laimer  Gelbe Karte
Kampl 
Demme  Gelbe Karte
81. Bruma 
Werner 
89. Poulsen 
Ribéry  28.
Gelb-Rote Karte Sanches  61.
Javi Martinez  90.
81. Ilsanker Rote Karte
87. Cunha
89. Augustin

Alle Daten zum Spiel

Bayern München RB Leipzig Schüsse auf das Tor
3  
  2

Torschüsse gesamt
7  
  6

Ecken
5  
  5

Abseits
2  
  3

Fouls
9  
  19

Ballbesitz
60%  
  40%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema