Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
20.12.2018 23:28 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Entscheidende Korrektur im Rhein-Main-Duell

Bundesliga-Auswertung: Elfer und Sieg für Mainz 05

Salcedo_Carlos_MZ05SGE
Quelle: Imago Sportfoto / Archivfoto
Carlos Salcedos strafbares Handspiel in Mainz wurde nicht geahndet, führte aber bei WahreTabelle zur Korrekturentscheidung.

Die Partie 1. FSV Mainz 05 gegen Eintracht Frankfurt (2:2) brachte am Donnerstag in der Auswertung des 16. Spieltags in der Bundesliga durch die Fußball-Community WahreTabelle die einzige Ergebniskorrektur mit Relevanz.

Die „Adler“ hätten in der Opel Arena nicht gepunktet. In der 75. Minute musste Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) einen Handelfmeter zugunsten der Mainzer verhängen. Carlos Salcedo (25, Foto) leistete sich ein strafbares Handspiel im SGE-Strafraum. Eine Entscheidung mittels Video-Beweis und Signal von Felix Zwayer aus Köln gab es nicht.

„Der Arm ist zwar angelegt, geht aber eindeutig zum Ball hin. Das war klare Absicht und somit ein zwingender Elfmeter“, schrieb Kompetenzteam-Mitglied hrub in seiner Begründung in der Auswertung. (cge)

Mehr zum Thema:

Auswertung: Elfmeter und höherer Sieg für Düsseldorf!

Frankfurt mit Remis in Berlin, 96 siegt in Mainz!

Auswertung: Schalke und Leverkusen siegen!

 

Die Partie 1. FSV Mainz 05 gegen Eintracht Frankfurt (2:2) brachte am Donnerstag in der Auswertung des 16. Spieltags in der Bundesliga durch die Fußball-Community WahreTabelle die einzige Ergebniskorrektur mit Relevanz.

Die „Adler“ hätten in der Opel Arena nicht gepunktet. In der 75. Minute musste Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) einen Handelfmeter zugunsten der Mainzer verhängen. Carlos Salcedo (25, Foto) leistete sich ein strafbares Handspiel im SGE-Strafraum. Eine Entscheidung mittels Video-Beweis und Signal von Felix Zwayer aus Köln gab es nicht.

„Der Arm ist zwar angelegt, geht aber eindeutig zum Ball hin. Das war klare Absicht und somit ein zwingender Elfmeter“, schrieb Kompetenzteam-Mitglied hrub in seiner Begründung in der Auswertung. (cge)

Mehr zum Thema:

Auswertung: Elfmeter und höherer Sieg für Düsseldorf!

Frankfurt mit Remis in Berlin, 96 siegt in Mainz!

Auswertung: Schalke und Leverkusen siegen!

 

Diese News betrifft folgende Spiele:




Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Daniel Siebert Name : Daniel Siebert
Geburtsdatum: 04.05.1984
Ort: Berlin

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Daniel Siebert
Name : Daniel Siebert
Geburtsdatum: 04.05.1984
Ort: Berlin

07.02.2023 11:49 Uhr | Quelle: WahreTabelle 19. Spieltag: Werder gewinnt in Stuttgart zu hoch – Gelb-Rot für Kimmich überzogen

Zwei Korrekturen im Fokus

Fuellkrug_Niclas_Werder_1023832520h_1675767079.jpg

Zum zweiten Mal in Serie wurden an einem Bundesliga-Spieltag zwei Schiedsrichter-Entscheidungen korrigiert. Minimale Auswirkung auf die WahreTabelle hatte dabei das Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Werder Bremen, das die Gäste für sich entschieden (2:0) – nach Ansicht der WT-Community aber um ein Tor zu viel. 19. Spieltag: Alle Korrekturen und strittigen Szenen im Überblick Beim 1:0 von Jens Stage in der 59. Minute rückte die Frage, ob in der Entstehung ein Foulspiel vorlag, in den Fokus. Konkret ging es um ein Einsteigen von Niclas Füllkrug gegen Atakan Karazor, das von Schiedsrichter Frank Willenborg ungeahndet blieb. ...

27.01.2023 11:49 Uhr | Quelle: WahreTabelle 17. Spieltag: Armeinsatz gegen VfB-Profi Ahamada hätte geahndet werden müssen

Eine Korrektur im Fokus

Badstuebner-Florian-Schiedsrichter-1022838055h_1674814815.jpg

Am 17. Spieltag hat es eine Korrektur an einer Schiedsrichter-Entscheidung gegeben, die zugleich zu einer Änderung am Ergebnis führte. Nach Ansicht der Community und der KT-Mitglieder lag Schiedsrichter Florian Badstübner mit seiner Bewertung der Szene in der 60. Minute, als VfB-Mittelfeldspieler Naouirou Ahamada im gegnerischen Strafraum zu Fall kam, daneben. Der Unparteiische ließ weiterlaufen – ganz zum Unverständnis der User.  17. Spieltag: Alle Korrekturen und strittigen Szenen im Überblick TSG-Verteidiger Stanley Nsoki und Ahamada setzten zum Luftzweikampf an, ehe Nsoki seinen Gegenspieler beiseiteschob un...

26.01.2023 16:40 Uhr | Quelle: dpa Streitfall Altersgrenze: Ex-Schiedsrichter Gräfe erhält Schadensersatz vom DFB

Urteil gefällt

Graefe-Manuel-Schiedsrichter-1018785174h_1674746906.jpg

Das Landgericht Frankfurt/Main hat im Streitfall von Manuel Gräfe geurteilt, dass die Altersgrenze von 47 Jahren für Schiedsrichter beim Deutschen Fußball-Bund nicht rechtmäßig ist. Der frühere Bundesliga-Referee aus Berlin erhält eine Entschädigung in Höhe von 48.500 Euro aufgrund von Altersdiskriminierung. Dennoch hat der inzwischen 49 Jahre alte Gräfe keinen Anspruch darauf, wieder auf die Liste der Spielleiter beim DFB zu kommen. Dieser Feststellungsantrag sei zu Unrecht gestellt worden, sagte Landgerichts-Präsident Wilhelm Wolf bei der Urteilsverkündung am Mittwoch. Community: Hier im Forum bei WahreTabelle mitdiskutieren Gräfe selbst, der 80 Pro...

24.01.2023 15:39 Uhr | Quelle: dpa Brych will nach Altersgrenze von 47 weitermachen: „Grundsätzliche Bereitschaft signalisiert“

13 Einsätze 2022/23

Brych-Felix-Schiedsrichter-1022602418h_1674557164.jpg

Schiedsrichter Felix Brych will über die beim DFB gängige Altersgrenze von 47 Jahren hinaus in der Bundesliga pfeifen. „Ich habe im Rahmen des Winter-Trainingslagers in Lagos gegenüber der sportlichen Leitung meine grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, auch über die laufende Bundesliga-Spielzeit hinaus als Schiedsrichter zur Verfügung zu stehen“, sagte der Münchner, der am 3. August 48 wird, am Dienstag der „dpa“. Community: Hier im Forum bei WahreTabelle mitdiskutieren „Wir begrüßen diese Bereitschaft von Felix Brych und sind da bezüglich der Kaderplanung für die nächste Saison 2023/2024 weiterhin sehr offen“, hei&sz...

24.01.2023 10:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle 16. Spieltag: Schiedsrichter ohne Korrektur – Diskussion über mögliches Moukoko-Abseits

4 Szenen im Fokus

Moukoko-Youssoufa-2022-2023-BVB-1022645753h_1674552957.jpg

Bei der Rückkehr der Bundesliga aus der Winterpause haben die Schiedsrichter einen guten Job gemacht: keine einzige Entscheidung der Unparteiischen wurde im Nachhinein in der WahrenTabelle korrigiert. Stattdessen wurden insgesamt vier Szenen strittig gestellt und bei einer davon waren sich die Mitglieder des Kompetenzteams und die Community uneinig. 16. Spieltag: Alle strittigen Szenen im Überblick Beim Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg kam in der 41. Minute die Frage auf, ob BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko bei der Hereingabe vor dem 2:1 von Nico Schlotterbeck im passiven Abseits stand. Während zehn der elf KT-Mitglieder ...