Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
27.01.2017 14:12 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichter Wolfgang Stark pfeift RBL - 1899

Bundesliga-Referees: Hartmann auf Schalke, Stegemann in Bremen.

Stark / Lpzg.
Quelle: Imago Sportfoto
Zweiter Saison-Einsatz in der Red Bull Arena: Wolfgang Stark aus Ergolding.

„El Plastico“, diese Verballhornung des „El Clasico“, des großen spanischen Fußball-Klassikers zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid, wurde im Vorfeld des 18. Spieltages und des Verfolgerduells RB Leipzig – 1899 Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr) vielfach verwendet. Für die Trainer der beiden Emporkömmlinge waren diese Lästereien kein Thema: „Ob es El Plastico oder El Gigantisimo heißt, ist mir völlig wurscht“, sagte 1899-Trainer Julian Nagelsmann (29) am Donnerstag in der Pressekonferenz zum Spiel. RBL-Coach Ralph Hasenhüttl (49) im Mediengespräch in Leipzig: „El Plastico? Egal, bei so einem Spiel ist die Luft heiß.“ Das Duell steigt in der Fußball-Bundesliga zum zweiten Mal, im Hinspiel holte Leipzig beim 2:2 zwei Mal einen Rückstand auf. Schiedsrichter ist der erfahrene Spielleiter Wolfgang Stark (47) aus Ergolding. Er leitete auch die Leipziger Bundesliga-Heimpremiere am zweiten Spieltag gegen Borussia Dortmund (1:0).

Zur Eröffnung des 18. Spieltages ist am Freitagabend (20.30 Uhr) mit Eintracht Frankfurt direkt ein weiteres Überraschungsteam dieser Saison im Einsatz. Die Hessen müssen, wie am 17. Spieltag, erneut reisen und treten beim FC Schalke 04 an. Robert Hartmann aus Wangen im Allgäu wird die Partie in der Veltins Arena leiten. Die Statistik spricht klar für „Königsblau“. Vor heimischer Kulisse sind die Schalker seit 13 Spielen gegen die „Adlerträger“ ungeschlagen, nirgendwo wartet Eintracht Frankfurt länger auf einen Auswärtssieg als beim Revierklub. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac muss auf Torhüter Lukas Hradecky (Rotsperre) und Ante Rebic (5. Gelbe Karte) verzichten.

Ein richtungweisendes Duell im Abstiegskampf steigt am Samstag (15.30 Uhr) im Audi Sportpark: Der FC Ingolstadt empfängt den Hamburger SV. Die „Schanzer“ könnten die Hanseaten mit einem Sieg wieder auf einen direkten Abstiegsplatz verweisen. Der HSV verlor allerdings noch nie ein Pflichtspiel gegen die Ingolstädter, setzte sich 2008 auch im DFB-Pokal (3:1) durch. Albin Ekdal wird den Hamburgern nach Sperre fehlen, Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) wurde für die Partie nominiert.

Der FC Bayern München peilt am Samstag (15.30 Uhr) bei Werder Bremen einen neuen und historischen Rekord an. Gewinnen die Münchner im Weserstadion, würden sie den 13. Sieg in Folge in einer Bundesliga-Paarung landen, das gab es in der Geschichte der deutschen Fußball-Eliteklasse noch nie. Kann Bremen die Negativ-Serie von zwölf Niederlagen in Serie gegen den FC Bayern unter der Leitung von Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel) stoppen?

Das rheinische Duell Bayer 04 Leverkusen – Borussia Mönchengladbach steht am Samstagabend (18.30 Uhr) im Fokus – mit Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach), der am vergangenen Samstag ebenfalls das Abendspiel pfiff und mit der Roten Karte für Frankfurts Hradecky für den schnellsten Torhüter-Platzverweis der Liga-Geschichte sorgte. Die Bilanz im kleinen rheinischen Derby: Drei der letzten vier Duelle gegen die „Werkself“ gingen an die Gladbacher, die seit 1996 in Leverkusen nie ohne Gegentor blieben.

Abgerundet wird der Spieltag mit dem Wiedersehen von BVB-Coach Thomas Tuchel (43) mit seinem Ex-Klub 1. FSV Mainz 05. Borussia Dortmund tritt am Sonntag (17.30 Uhr) in der Opel Arena an und verteidigt unter FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin eine Serie von vier Siegen in Folge gegen die Rheinhessen. Jhon Cordoba fehlt den „Null-Fünfern“ gesperrt. (cge).

Alle Schiedsrichteransetzungen: SV Darmstadt 98 – 1. FC Köln: Dr. Robert Kampka (Mainz); VfL Wolfsburg – FC Augsburg: Bastian Dankert (Rostock); SC Freiburg – Hertha BSC: Günter Perl (Pullach).

Alles zur Bundesliga bei WahreTabelle: Immer am Samstagabend!

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

16 Spiele sind absolviert – wie seht Ihr die Leistungen der Bundesliga-Schiedsrichter in der Vorrunde 2016/2017 bislang?

„El Plastico“, diese Verballhornung des „El Clasico“, des großen spanischen Fußball-Klassikers zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid, wurde im Vorfeld des 18. Spieltages und des Verfolgerduells RB Leipzig – 1899 Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr) vielfach verwendet. Für die Trainer der beiden Emporkömmlinge waren diese Lästereien kein Thema: „Ob es El Plastico oder El Gigantisimo heißt, ist mir völlig wurscht“, sagte 1899-Trainer Julian Nagelsmann (29) am Donnerstag in der Pressekonferenz zum Spiel. RBL-Coach Ralph Hasenhüttl (49) im Mediengespräch in Leipzig: „El Plastico? Egal, bei so einem Spiel ist die Luft heiß.“ Das Duell steigt in der Fußball-Bundesliga zum zweiten Mal, im Hinspiel holte Leipzig beim 2:2 zwei Mal einen Rückstand auf. Schiedsrichter ist der erfahrene Spielleiter Wolfgang Stark (47) aus Ergolding. Er leitete auch die Leipziger Bundesliga-Heimpremiere am zweiten Spieltag gegen Borussia Dortmund (1:0).

Zur Eröffnung des 18. Spieltages ist am Freitagabend (20.30 Uhr) mit Eintracht Frankfurt direkt ein weiteres Überraschungsteam dieser Saison im Einsatz. Die Hessen müssen, wie am 17. Spieltag, erneut reisen und treten beim FC Schalke 04 an. Robert Hartmann aus Wangen im Allgäu wird die Partie in der Veltins Arena leiten. Die Statistik spricht klar für „Königsblau“. Vor heimischer Kulisse sind die Schalker seit 13 Spielen gegen die „Adlerträger“ ungeschlagen, nirgendwo wartet Eintracht Frankfurt länger auf einen Auswärtssieg als beim Revierklub. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac muss auf Torhüter Lukas Hradecky (Rotsperre) und Ante Rebic (5. Gelbe Karte) verzichten.

Ein richtungweisendes Duell im Abstiegskampf steigt am Samstag (15.30 Uhr) im Audi Sportpark: Der FC Ingolstadt empfängt den Hamburger SV. Die „Schanzer“ könnten die Hanseaten mit einem Sieg wieder auf einen direkten Abstiegsplatz verweisen. Der HSV verlor allerdings noch nie ein Pflichtspiel gegen die Ingolstädter, setzte sich 2008 auch im DFB-Pokal (3:1) durch. Albin Ekdal wird den Hamburgern nach Sperre fehlen, Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) wurde für die Partie nominiert.

Der FC Bayern München peilt am Samstag (15.30 Uhr) bei Werder Bremen einen neuen und historischen Rekord an. Gewinnen die Münchner im Weserstadion, würden sie den 13. Sieg in Folge in einer Bundesliga-Paarung landen, das gab es in der Geschichte der deutschen Fußball-Eliteklasse noch nie. Kann Bremen die Negativ-Serie von zwölf Niederlagen in Serie gegen den FC Bayern unter der Leitung von Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel) stoppen?

Das rheinische Duell Bayer 04 Leverkusen – Borussia Mönchengladbach steht am Samstagabend (18.30 Uhr) im Fokus – mit Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach), der am vergangenen Samstag ebenfalls das Abendspiel pfiff und mit der Roten Karte für Frankfurts Hradecky für den schnellsten Torhüter-Platzverweis der Liga-Geschichte sorgte. Die Bilanz im kleinen rheinischen Derby: Drei der letzten vier Duelle gegen die „Werkself“ gingen an die Gladbacher, die seit 1996 in Leverkusen nie ohne Gegentor blieben.

Abgerundet wird der Spieltag mit dem Wiedersehen von BVB-Coach Thomas Tuchel (43) mit seinem Ex-Klub 1. FSV Mainz 05. Borussia Dortmund tritt am Sonntag (17.30 Uhr) in der Opel Arena an und verteidigt unter FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin eine Serie von vier Siegen in Folge gegen die Rheinhessen. Jhon Cordoba fehlt den „Null-Fünfern“ gesperrt. (cge).

Alle Schiedsrichteransetzungen: SV Darmstadt 98 – 1. FC Köln: Dr. Robert Kampka (Mainz); VfL Wolfsburg – FC Augsburg: Bastian Dankert (Rostock); SC Freiburg – Hertha BSC: Günter Perl (Pullach).

Alles zur Bundesliga bei WahreTabelle: Immer am Samstagabend!

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

16 Spiele sind absolviert – wie seht Ihr die Leistungen der Bundesliga-Schiedsrichter in der Vorrunde 2016/2017 bislang?

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Deniz Aytekin Name : Deniz Aytekin
Geburtsdatum: 21.07.1978
Ort: Oberasbach
Robert Hartmann Name : Robert Hartmann
Geburtsdatum: 08.09.1979
Ort: Wangen
Markus Schmidt Name : Markus Schmidt
Geburtsdatum: 31.08.1973
Ort: Stuttgart
Wolfgang Stark Name : Wolfgang Stark
Geburtsdatum: 20.11.1969
Ort: Ergolding
Felix Zwayer Name : Felix Zwayer
Geburtsdatum: 19.05.1981
Ort: Berlin
Sascha Stegemann Name : Sascha Stegemann
Geburtsdatum: 06.12.1984
Ort: Niederkassel

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Deniz Aytekin
Name : Deniz Aytekin
Geburtsdatum: 21.07.1978
Ort: Oberasbach
Robert Hartmann
Name : Robert Hartmann
Geburtsdatum: 08.09.1979
Ort: Wangen
Markus Schmidt
Name : Markus Schmidt
Geburtsdatum: 31.08.1973
Ort: Stuttgart
Wolfgang Stark
Name : Wolfgang Stark
Geburtsdatum: 20.11.1969
Ort: Ergolding
Felix Zwayer
Name : Felix Zwayer
Geburtsdatum: 19.05.1981
Ort: Berlin
Sascha Stegemann
Name : Sascha Stegemann
Geburtsdatum: 06.12.1984
Ort: Niederkassel

24.05.2019 13:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle Union Berlin muss ohne Kroos und Trimmel aufsteigen

Relegation: Zwei Gelbsperren im Rückspiel gegen den VfB Stuttgart

Trimmel_Christopher_Relegation2019

Union Berlin hat sich mit dem 2:2 (1:1) im Relegations-Hinspiel beim VfB Stuttgart am Donnerstagabend eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Montagabend in der Alten Försterei verschafft. ,,Die Eisernen" glichen in der Mercedes-Benz-Arena jeweils die Führung durch Christian Gentner (42.) und Mario Gomez (51.) durch Suleiman Abdullahi (43.) und Marvin Friedrich (68.) aus. Damit reicht dem Verein aus Berlin-Köpenick am Montag ein torloses Remis oder ein 1:1 zum ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. ,,Die Fans feiern Union, das sollen sie tun, am Montag werden wir zurückschlagen", gab sich VfB-Tor...

21.05.2019 20:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle Die wahre Tabelle der Bundesliga: Wolfsburg Fünfter

Saison-Auswertung: Frankfurt direkt in die Europa League

Haller_Sebastien_Jovic_Luka_FCBayernEFR

Das war sie, die Bundesliga-Saison 2018/2019 – zumindest die reguläre! Bevor am Donnerstag mit dem VfB Stuttgart und Union Berlin der Tabellensechzehnte und der Dritte der 2. Liga um das letzte noch freie Ticket für die neue Spielzeit kämpfen (Siehe auch WahreTabelle – Besondere Spiele), gab es die Saison-Auswertung. Der 34. Spieltag brachte nur eine, marginale Ergebniskorrektur. Fortuna Düsseldorf hätte gegen das bereits seit dem 33. Spieltag auch rechnerisch als Absteiger feststehende Hannover 96 mit 3:1 statt mit 2:1 gewonnen. Ausschlaggebend für diese letzte Korrektur in dieser Saison war ein

19.05.2019 22:23 Uhr | Quelle: WahreTabelle Gladbach schießt sich nach 0:2 gegen BVB auf Gräfe ein

Bundesliga am 34. Spieltag bei WahreTabelle

Elvedi_Nico_Reus_Marco_MGBBVB

Aus, vorbei! Die Bundesliga-Saison 2018/2019 ist Geschichte und mit Ausnahme der Relegation, die am Donnerstag und am Montag darauf zwischen dem VfB Stuttgart und dem seit Sonntag als Tabellendritten feststehenden 1. FC Union Berlin ausgetragen wird, sind alle Entscheidungen gefallen. Borussia Dortmund konnte im Meisterschaftsfinale den FC Bayern München, der seinen 29. Titelgewinn feiern durfte, nicht mehr abfangen. Dennoch verdarb der BVB mit dem Auswärtssieg Borussia Mönchengladbach die Champions-League-Teilnahme. Die rheinische Borussia muss sich mit Rang fünf und der Europa League begnügen. Dortmund sorgte für sich für einen versöhnlichen Saison-Abschluss. Die Schwarzgelben spielten trotz der vergebenen Meisterschaft mit 76 Punkt...

14.05.2019 23:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga-Auswertung: FCA gegen Hertha nur 3:3

Ein Treffer weniger beim Tor-Festival

Oxford_Reece_Köpke_Pascal_FCAHertha

Es war das einzige Match, auf das am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga niemand wirklich mit Spannung schaute. In der Begegnung FC Augsburg gegen Hertha BSC (3:4) ging es am Samstagnachmittag nur noch um die, wie man im Fußballer-Jargon sagt, „goldene Ananas“. Die bayerischen Schwaben konnten rechnerisch seit dem vergangenen Wochenende nicht mehr absteigen, Hertha BSC hat internationale Weihen längst verspielt. Dennoch erlebten die 29.307 Zuschauer in der WWK Arena zum Saison-Ausklang in Augsburg ein flottes Spiel mit sieben Toren, von denen eines jedoch in der Spieltag-Auswertung durch die Fußball-Community WahreTabelle am Dienstagabend keine Anerkennung fand. Es war

06.05.2019 22:30 Uhr | Quelle: WahreTabelle Fortuna Düsseldorf: Sieg statt 1:1 in Freiburg

WahreTabelle-Auswertung zur Bundesliga: Korrektur mit Tabellenrelevanz.

Grifo_Vincenzo_Raman_Benito_FRBF95

Es war am 32. Spieltag der Bundesliga „nur“ das Duell der Geretteten – SC Freiburg gegen Fortuna Düsseldorf (1:1). Sommerfußall boten beide Teams im Sonntagsspiel jedoch nicht. Ein 1:1 steht unter dem Strich, das bei der Fußball-Community WahreTabelle in der Auswertung des Spieltags am Montagabend aber nicht stehen bleibt. 0:2 lautet das Korrekturergebnis. Bei zahlreichen Korrekturen ist es das einzige Ergebnis mit Tabellenrelevanz.Man stelle sich nun vor, beide Teams wären noch nicht jenseits von Gut und Böse gewesen... Ausschlaggebend ist die Elfmeterszene aus der achten Minute. Den Strafstoß&nbs...