Schiedsrichter-Profil von Bastian Dankert

Allgemeine Daten

Bastian Dankert

Bastian Dankert
Quelle:
imago images
Geburt: 09.06.1980
Alter: 41
Wohnort: Rostock
Beruf: Sportwissenschaftler
Schiedsrichter seit: 1996
1. Liga-Debüt: 22.09.2012
FIFA Schiedsrichter seit: 2014
Verein: brüsewitzer sv
ø-Note 3,6
zum
TM-Profil

2 strittige Szenen

1 richtige Entscheidung

1 Korrektur

VAR 0 VAR-Beteiligung

Relevante News

15.06.2018 10:58 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle

Zweiter WM-Tag: Premiere für Felix Zwayer

Deutscher Referee als Video-Assistent bei Marokko gegen Iran.

Zwayer_Felix_Kane_Harry
Quelle: Imago Sportfoto

Die Fußball-WM 2018 blieb im Eröffnungsspiel mit Gastgeber Russland und Saudi-Arabien (5:0) ohne Einsatz des Video-Assistenten. Schiedsrichter Nestor Pitana (42) aus Argentinien erwies sich in Moskau am Donnerstag als souveräner Spielleiter. Am Freitag stehen drei Partien auf dem Spielplan – und am zweiten WM-Tag greift der deutsche Schiedsrichter Felix Zwayer (37, Berlin) ins Geschehen ein. Der Final-Referee des diesjährigen DFB-Pokalfinales zwischen dem FC Bayern ...

weiterlesen ...
30.05.2018 17:07 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichter Dankert und die Codewörter des VAR

WM 2018: Deutscher Video-Assistent im Interview.

Dankert_Bastian_Rostock
Quelle: Imago Sportfoto

Er ist einer von zwölf Schiedsrichtern, die bei der Weltmeisterschaft in Russland als Video-Assistent zum Einsatz kommen werden. Bastian Dankert (37) aus Rostock vertritt die Bundesliga gemeinsam mit seinem 37-jährigen Kollegen Felix Zwayer aus Berlin. Auf dem Feld wird - wie 2014 - Dr. Felix Brych aus München agieren. In einem Interview mit SPORT BILD (aktuelle Ausgabe) hat Dankert die insgesamt sechs Codewörter der Video-Assistant-Referees (VAR) erklärt. An ein ähnliches Chaos wie beim Testlauf des Video-Beweises 2017 beim Confederations-Cup in Russland sieht Dankert nicht auf die Fans zurollen. „Nach dem Confed-Cup hat die FIFA ...

weiterlesen ...
30.04.2018 23:47 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Drei Korrekturen, aber Mainzer Sieg gegen RBL steht!

Bundesliga in der Auswertung: 3:3 zwischen Freiburg und Köln.

deBlasis_Pablo_MZ05RBL
Quelle: Imago Sportfoto

Die Fußball-Bundesliga auf der Zielgeraden! Der 1. FSV Mainz 05 landete am 32. Spieltag beim 3:0 gegen RB Leipzig am Sonntag einen überlebenswichtigen Sieg im Abstiegskampf – und dieser Erfolg blieb rein von der Tendenz auch nach der Auswertung durch die Fußball-Community WahreTabelle und ungeachtet von drei vorgenommenen Korrekturen stehen – 2:1 statt 3:0. Ausschlaggebend hierfür war zunächst der von Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) nach 27 Minuten zu Unrecht zugunsten des 1. FSV Mainz 05 verhängte ...

weiterlesen ...
29.04.2018 23:16 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Wieder umstrittener Elfmeter in Mainz!

Bundesliga bei WahreTabelle: Wäre FC-Abstieg vertagt worden?

Upamecano_Dayot_Muto_Yoshinori
Quelle: Imago Sportfoto

„Abstieg mit Anstand“, so titelte BILD am SONNTAG zur Partie SC Freiburg gegen den 1. FC Köln (3:2) und dem dadurch besiegelten, sechsten Abstieg der Domstädter aus der Fußball-Bundesliga. Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach) musste den aufgelösten Kölnern um Dominique Heintz am Ende sogar Trost spenden. Möglicherweise hätte die hochdramatische Partie im Schwarzwaldstadion einen anderen Verlauf genommen – und den seit Wochen drohenden Abstieg der Rheinländer weiter hinauszögern und die rechnerische Chance auf den Liga-Verbleib wahren können. In der

weiterlesen ...
02.04.2018 23:41 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga-Auswertung: Gladbach siegt in Mainz!

FC Bayern „nur“ 4:0 gegen Borussia Dortmund.

Bell_Stefan_Ginter_Matthias_MZ05MGB
Quelle: Imago Sportfoto

Am 28. Spieltag der Bundesliga sah die Fußball-Community Wahre Tabelle nur eine Ergebniskorrektur mit Relevanz. Borussia Mönchengladbach hätte das zweite Sonntagsspiel beim 1. FSV Mainz 05 (0:0) mit 1:0 gewonnen. Entscheidend hierfür war ein von Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) in der vierten Minute der Nachspielzeit nicht geahndeter Ellenbogencheck von Stefan Bell gegen Weltmeister Matthias Ginter. Hier hätte es nach der Abstimmung des Kompetenzteams Elfmeter für Borussia Mönchengladbach geben müssen. ...

weiterlesen ...