Newsarchiv Bundesliga aktuell

17.12.2017 22:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle

RBL – Hertha: Timo Werner und Torunarigha im Fokus

Bundesliga bei WahreTabelle: Elfmeter für Gladbach?

RBLHertha
Quelle: Imago Sportfoto

Was für eine Dramatik am 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga! RB Leipzig verpasste in einer packenden Partie gegen Hertha BSC (2:3) den Sprung zurück auf Platz zwei und muss sich zur Winterpause mit Rang fünf begnügen. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl (50) blieb erstmals seit 2014/2015, damals noch in der 2. Liga, in fünf Pflichtspielen in Folge ohne Sieg und stellte damit ihre klub-interne Negativ-Serie ein. Die „Roten Bullen“ konnten am Sonntagabend eine mehr als 80-minütige Überzahl nicht nutzen. Sie agierten kraftlos und uninspiriert. Nach sieben Minuten war RBL-Stürmer Timo Werner Herthas Innenverteidiger Jordan ...

weiterlesen ...
13.12.2017 22:58 Uhr | Quelle: WahreTabelle

HSV-Drama: „Relegator“ Dennis Diekmeier im Abseits?

Bundesliga bei WahreTabelle: Diskussion um Oczipka auf Schalke.

Diekmeier_Dennis_HSVSGE
Quelle: Imago Sportfoto

Das Portal BWIN Fußball taufte HSV-Außenverteidiger Dennis Diekmeier nach vier erfolgreichen Relegationsduellen  in der Bundesliga nur den „Relegator“. Doch der vom 1. FC Nürnberg nach Hamburg gewechselte Abwehrspieler hält noch einen anderen Rekord. Seit dem zweiten Spieltag und dem 3:1-Erfolg mit dem 1. FC Köln, seinem 183. Bundesliga-Spiel, ist Dennis Diekmeier der Profi mit den meisten Einsätzen in der deutschen Fußball-Eliteliga ohne eigenes Tor. Am Dienstag schien der „Relegator“ alle Kritiker verstummen zu lassen. Im Heimspiel

weiterlesen ...
10.12.2017 21:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichter Dr. Kampka schreitet Elfmeterpunkt ab

Bundesliga: Schnee und drei Elfer in Köln, Videobeweis-Ärger in Leipzig.

Kampka_Robert_FCFRB
Quelle: Imago Sportfoto

Die Partie 1. FC Köln gegen den SC Freiburg (3:4) stand am Sonntag als erstes Spiel in der aktuellen Saison der Fußball-Bundesliga vor der Absage. Starker Schneefall in Köln machte den Rasen im RheinEnergie-Stadion erst spät bespielbar. Die Begegnung konnte mit 30-minütiger Verspätung dann doch von Schiedsrichter Dr. Robert Kampka (Mainz) angepfiffen werden. Der Referee stand nach etwas mehr als 15 Minuten zum ersten, aber wahrlich nicht zum letzten Mal an diesem Nachmittag im Mittelpunkt. Im Stile eines Kreisklassen-Schiedsrichters und aufgrund der durch den Schnee verwehten Spielfeldmarkierung schritt er die Distanz zum Elfmeterpunkt ab. Eine kuriose Szene in einer ...

weiterlesen ...
08.12.2017 11:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Frankfurt gegen FC Bayern mit Schiedsrichter Osmers

Bundesliga-Referees: Gräfe in Dortmund – Aytekin im Freitagsspiel.

Osmers_Harm_Hannover
Quelle: Imago Sportfoto

Seit sieben Jahren wartet Eintracht Frankfurt in der Fußball-Bundesliga auf einen Sieg gegen den FC Bayern München. Am Samstag (15.30 Uhr) versuchen die Hessen, die zuletzt auswärts bei Hertha BSC (2:1) gefielen, einen neuerlichen Anlauf – unter der Leitung von Schiedsrichter Harm Osmers aus Hannover. In Köln blicken Frank Willenborg und Robert Schröder auf die Partie in der Commerzbank Arena. Hier schrieben die Bayern schon mehrfach Geschichte, u. a. holten sie sich am 6. April 2013 durch ein 1:0 in Frankfurt die bis dahin schnellste Meisterschaft der Bundesliga-Historie. Nun kann FCB-Torjäger Robert Lewandowski (29) eine Bestmarke schaffen: Erzielt der polnische ...

weiterlesen ...
03.12.2017 22:26 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Viel Wirbel um den 1. FC Köln…

Bundesliga bei WahreTabelle: Vier strittige Szenen auf Schalke.

Stieler_Tobias_S04FC
Quelle: Imago Sportfoto

Das war’s! Das 2:2 (0:1) beim FC Schalke 04 konnte FC-Trainer Peter Stöger (51) am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga nicht mehr im Amt halten. Der Österreicher gab am späten Sonntag nach einer wahren medialen Verfolgungsjagd und einigen Dementis auf. Nachfolger wird mit dem früheren Aalen-Coach Stefan Ruthenbeck (45) ein gebürtiger Kölner. Mit nur drei Zählern bleiben die „Geißböcke“ weiter abgeschlagener Tabellenletzter der deutschen Fußball-Eliteliga – trotz einer engagierten und ansprechenden Leistung in der Veltins Arena. Größter Streitfall in Gelsenkirchen war der von Schiedsrichter Tobias Stieler ...

weiterlesen ...
25.11.2017 22:51 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Derby-Wahnsinn: Heiße Szenen bei BVB – Schalke 4:4

Bundesliga am Samstag: Auch FCA – Wolfsburg im Fokus.

Aubmeyang_PierreEmerick_BVBS04
Quelle: Imago Sportfoto

Ein Spiel für die Geschichtsbücher der Fußball-Bundesliga! Borussia Dortmund verspielte am 13. Spieltag im Revier-Derby gegen den FC Schalke 04 eine 4:0-Pausenführung und kam in einer unglaublichen Partie mit siebenminütiger Nachspielzeit nur zu einem 4:4-Unentschieden. Schiedsrichter Deniz Aytekin (39) aus Oberasbach musste sogar nach dem Spiel, als Nuri Sahin und S04-Keeper Ralf Fährmann vor der brodelnden Dortmunder Südtribüne eine Rangelei mit Rudelbildung verursachten, eingreifen. Er gab beiden Streithähnen Gelb. Zuvor war es in Dortmund nicht minder turbulent zugegangen. Bereits nach 25 Minuten (!) stand es 4:0 für den BVB, der ...

weiterlesen ...
24.11.2017 14:16 Uhr | Quelle: WahreTabelle

BVB - Schalke ein Fall für Schiedsrichter Deniz Aytekin

Bundesliga-Referees: Dingert in Hannover – Gräfe pfeift Gladbach.

Aytekin_Deniz_BVBRBL
Quelle: Imago Sportfoto

Erstmals seit 911 Tagen geht der FC Schalke 04 in der Tabelle vor Borussia Dortmund in das Revier-Derby. Die Partie am Samstag (15.30 Uhr) im Signal Iduna Park ist ein Highlight des 13. Spieltages in der Fußball-Bundesliga. Sie steht schon allein deshalb unter besonderer Beobachtung, weil eine Niederlage für den enorm unter Druck stehenden BVB-Trainer Peter Bosz (54) gleichbedeutend mit dem „Aus“ beim Pokalsieger sein könnte. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat für dieses brisante Spiel FIFA-Schiedsrichter Deniz Aytekin (39) aus Oberasbach nominiert. Seine ...

weiterlesen ...
22.11.2017 15:27 Uhr | Quelle: WahreTabelle

FC-Coach Stöger: Kein Verständnis für Fan-Anzeige

Kölner Anhänger gegen Schiedsrichter Welz

Rausch_Konstantin_MZ05FC
Quelle: Imago Sportfoto / Archivbild

Es war der Aufreger des zwölften Spieltages in der Fußball-Bundesliga. Der 1. FC Köln verlor nach einer Schwalbe von Pablo de Blasis gegen Konstantin Rausch und einem daraus resultierenden Elfmeter mit 0:1 (0:1) beim 1. FSV Mainz 05. Die Elfmeterentscheidung von Schiedsrichter Dr. Felix Brych (München) wurde von dessen Video-Assistent Tobias Welz trotz erfolgter Rückfrage nicht zurückgenommen. Nun hat ein glühender Anhänger des 1. FC Köln gegen den Video-Assistenten geklagt. Das berichtet die Zeitung Kölner Stadt-Anzeiger (Mittwochsausgabe). Der Gründer eines Kölner Fan-Clubs hatte Welz nach der 0:1-Niederlage des FC am ...

weiterlesen ...
18.11.2017 21:26 Uhr | Quelle: WahreTabelle

1. FC Köln am Boden: „Jungs fühlen sich betrogen“

Bundesliga: Video-Beweis-Chaos sorgt für Ärger in Mainz.

Rausch_Konstantin_MZ05FC
Quelle: Imago Sportfoto

Der 1. FC Köln befindet sich nach dem zwölften Spieltag der Fußball-Bundesliga im freien Fall. Mit zwei Punkten bleiben die Rheinländer auch nach dem 0:1 (0:1) am Samstagnachmittag beim 1. FSV Mainz 05 Tabellenletzter. Mit alarmierenden Zahlen: Zwei Zähler aus zwölf Partien bedeuteten in der BL-Historie 1964 und 1978 für den 1. FC Saarbrücken und 1860 München jeweils den Abstieg und stellen zudem die schlechteste Ausbeute des zweimaligen Bundesliga-Meisters dar. Im Vorjahr belegten die Kölner zum gleichen Zeitpunkt mit 22 Punkten den fünften Rang. Ausschlaggebend für die zehnte Niederlage der Mannschaft von Trainer Peter Stöger ...

weiterlesen ...
17.11.2017 22:57 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle

Erster Bundesliga-Coach pro Challenge zum Video-Beweis

RBL-Trainer: „Schiedsrichter besser schützen“.

Hasenhuettl_Ralph_RBL
Quelle: Imago Sportfoto

In der hitzigen Diskussion um den umstrittenen, mit Beginn dieser Saison in der Fußball-Bundesliga eingeführten Video-Beweis plädiert RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl (50) für die Einführung einer „Challenge“-Methode wie im Tennis. „Da entscheidet auch nicht der Schiedsrichter, weil er denkt, der Ball ist aus, sondern immer der betroffene Spieler. Ich glaube, dass man die Schiedsrichter am besten schützen könnte, in dem man sie nicht selber entscheiden lässt, wann man den Videobeweis einsetzt und wann nicht“, sagte der Österreicher am Freitag in der offiziellen Pressekonferenz zur Partie der „Roten Bullen“ ...

weiterlesen ...
16.11.2017 23:35 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichter Willenborg bei VfB Stuttgart gegen BVB

Bundesliga: Markus Schmidt pfeift FC Bayern gegen FCA - Dr. Brych in Mainz. 

Willenborg_Frank_Osnabrueck
Quelle: Imago Sportfoto

Die Fußball-Bundesliga meldet sich aus der letzten Länderspielpause des Jahres zurück – und mit der Partie VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund greift im Freitagsspiel (20.30 Uhr) des zwölften Spieltages erstmals die in der vorvergangenen Woche beschlossene Modifikation des Video-Beweises. Zwei Schiedsrichter werden in Köln auf die Partie in der Mercedes-Benz-Arena blicken. Als erster Video-Assistent eingeteilt ist Tobias Welz. Frank Willenborg aus Osnabrück wird die Partie leiten. Der VfB Stuttgart wartet gegen den BVB, bei dem Coach Peter Bosz am Donnerstag ...

weiterlesen ...
15.11.2017 16:42 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle

Bundesliga: So will die DFL den Video-Beweis retten

Künftig zwei Assistenten pro Spiel – Kommt die Challenge?

Video_Beweis_WOB
Quelle: Imago Sportfoto / Archivbild

Nach dem Schiedsrichter-Beben und der Demission von Hellmut Krug als Supervisor des umstrittenen Projektes „Video-Assistent“ in der Fußball-Bundesliga hat auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nachjustiert. Kernstück der „Rettung“ zum Video-Beweis: Eine Intensivierung des Vier-Augen-Prinzips an den Kontrollmonitoren. Künftig sollen die beiden Video-Assistenten bei jedem Bundesligaspiel noch enger zusammenarbeiten, um die Fehlerquote zu minimieren. Dies kündigte der neue Projektleiter Lutz Michael Fröhlich (60, Berlin) in einem Interview ...

weiterlesen ...
08.11.2017 12:07 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle

DFB: Künftig zwei Video-Assistenten in der Bundesliga

Nach Krug-Entmachtung: Deutscher Fußball-Bund reagiert auf Probleme mit Video-Beweis.

Froehlich_Lutz_Videobeweis
Quelle: Imago Sportfoto

Video-Beweis und kein Ende... Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat auf die massiven Probleme mit dem Video-Beweis in der Fußball-Bundesliga reagiert und setzt künftig bei jedem Spiel zwei Video-Assistenten ein. Dies kündigte der neue Projektleiter Lutz Michael Fröhlich (60, Berlin) in einem Interview der BILD-Zeitung (Mittwochsausgabe) an. „Einer, der sich strittige Szenen ansieht, und einer, der den weiteren Spielverlauf im Auge hält, während der erste eine strittige Szene checkt“, erläuterte der Schiedsrichter-Boss. Der Supervisor, so Fröhlich ...

weiterlesen ...
06.11.2017 16:37 Uhr | Quelle: WahreTabelle / dpa

„Aus“ für Hellmut Krug: Video-Beweis kennt nur Verlierer

Bundesliga: Ex-FIFA-Schiedsrichter nicht mehr Supervisor

Krug_Hellmut_Gelsenkirchen
Quelle: Imago Sportfoto

BILD am SONNTAG hatte bereits vor dem Ende des elften Spieltages in der Fußball-Bundesliga mit einem Report über einen möglichen Manipulationsverdacht gegen DFL-Supervisor Hellmut Krug (61, Gelsenkirchen) beim Spiel FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg (1:1 / 10. Spieltag) aufgewartet – und damit den Stein ins Rollen gebracht. Am Montag wurden beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) Fakten geschaffen. In einer Krisensitzung mit DFB-Präsident Reinhard Grindel (Hamburg) und Schiedsrichter-Kommissionschef Lutz Michael Fröhlich (Berlin) wurde ...

weiterlesen ...
04.11.2017 21:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Platzverweis für Burnic entzürnt VfB Stuttgart

Bundesliga am Samstag: Strittiges in Augsburg und Gladbach.

Burnic_Dzenis_Hunt_Aaron_HSVVfB
Quelle: Imago Sportfoto

Der Hamburger SV hat den Bann gebrochen. Die Hanseaten gewannen am elften Spieltag der Fußball-Bundesliga erstmals seit acht Spielen wieder und verließen damit den Relegationsplatz. Der Mannschaft von Trainer Markus Gisdol (48) spielte dabei der frühe Platzverweis von Stuttgarts defensivem Mittelfeldspieler Dzenis Burnic (12.) in die Karten. Der Neuzugang von Borussia Dortmund sah nach einem Foul an Aaron Hunt nach nicht einmal einer Viertelstunde Spielzeit die Gelb-Rote Karte von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken), der in dieser Situation ohne seinen Video-Assistenten in ...

weiterlesen ...
03.11.2017 14:08 Uhr | Quelle: WahreTabelle

BVB gegen FC Bayern geht wieder an… Tobias Stieler!

Bundesliga-Schiedsrichter: Petersen in Leipzig, HSV mit Winkmann.

Stieler_Tobias_BVBFCB
Quelle: Imago Sportfoto

Die Nominierung des Schiedsrichters für den von vielen Medien als „deutschen Klassiker“ bezeichneten Bundesliga-Hit zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München am elften Spieltag gehört für Fans, Verantwortliche und Referee-Szene zu den spannendsten Personalien einer jeden Saison. Wie im Vorjahr teilten DFB und DFL für diese brisante Partie Schiedsrichter Tobias Stieler (36) aus Hamburg ein. Er wird am Samstag um 18.30 Uhr die 25. Begegnung zwischen dem BVB und dem FC Bayern seit 2011, also seit dem Meister-Comeback der Dortmunder, anpfeifen. Harm Osmers wird die ebenfalls nicht unbedeutende Rolle als Video-Assistent zukommen. Dan-Axel Zagadou ist ...

weiterlesen ...
01.11.2017 12:24 Uhr | Quelle: WahreTabelle / dpa

Bayer Leverkusen kritisiert Video-Beweis

Bundesliga: Völler und Leno äußern große Bedenken beim Video-Schiedsrichter.

Videobeweis_LEV
Quelle: Imago Sportfoto

Tor oder kein Tor, Elfmeter oder nicht? – Die Einführung des Video-Schiedsrichters als Test in der Bundesliga polarisiert in der deutschen Fußball-Eliteliga auch nach zehn Spieltagen wie kein anderes technisches Hilfsmittel für die Schiedsrichter. „Der Video-Beweis geht mir auf die Nerven“, kritisierte Bayer Leverkusens Torhüter Bernd Leno (25) bereits am vergangenen Donnerstag in einem längeren Kicker-Interview, „die Emotionen, die diesen Sport ausmachen, gehen dadurch zum Teil verloren. Außerdem leidet der Spielfluss darunter.“ Leno weiter: ...

weiterlesen ...
28.10.2017 21:56 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Strittiger Elfer gegen BVB – Bayern siegt in Überzahl

Bundesliga: Zwei Mal Video-Beweis auf Schalke.

Bürki_Roman_Klaus_Felix_H96BVB
Quelle: Imago Sportfoto

Titelverteidiger FC Bayern München hat am zehnten Spieltag der Fußball-Bundesliga erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze erobert. Die Münchner gewannen im Samstagabendspiel mit 2:0 (2:0) gegen RB Leipzig und überflügelten damit Borussia Dortmund. Der BVB hatte am Samstagnachmittag in einem turbulenten Spiel mit 2:4 (1:2) bei Hannover 96 verloren. Die Bayern profitierten im Spitzenduell in der Allianz Arena von einem frühen, aber wohl korrekten Platzverweis für RBL-Kapitän Willi Orban. Der Ex-Lauterer hatte gegen Arjen Robben nach ...

weiterlesen ...
27.10.2017 13:47 Uhr | Quelle: WahreTabelle

FC Bayern – RB Leipzig dieses Mal mit… Daniel Siebert

Bundesliga-Schiedsrichter: Dr. Brych in Berlin – BVB mit Ittrich.

Siebert_Daniel_Hummels_Mats_1899FCB
Quelle: Imago Sportfoto

Der Pokal-Krimi RB Leipzig – FC Bayern München (5:6 n. E.) mit Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) beschäftigte auch am Donnerstag ganz Fußball-Deutschland. „Wer dachte, dass die Hauptrolle an diesem Abend bei den spielenden Stars lag, sah sich getäuscht“, schrieb das Kicker-Sportmagazin über das Pokalspiel RBL – FC Bayern, „es war Schiedsrichter Felix Zwayer, der im Zentrum der Aufmerksamkeit stand und mit einer katastrophalen Leistung das rassige Pokalspiel überschattete.“ Auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) trat auf den Plan und ermittelte gegen RB-Sportdirektor Ralf Rangnick (59). Dieser war ...

weiterlesen ...
25.10.2017 15:28 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Ex-Schiedsrichter Rafati: „Ich würde gerne helfen“

Ehemaliger FIFA-Referee attackiert DFB.

Rafati_Babak_Hannover
Quelle: Imago Sportfoto

Dem DFB droht ein neues „Schiedsrichtergate“, eine weitere Affäre rund um die führenden Schiedsrichter-Funktionäre um Herbert Fandel (53, Kyllburg) und Hellmut Krug (61, Gelsenkirchen). Seit Wochen attackieren Schiedsrichter den früheren Vorsitzenden des DFB-Schiedsrichterausschusses aus Rheinland-Pfalz und den DFB-Schiedsrichtermanager Krug. Medienberichten zufolge soll es auf Lehrgängen vorgekommen sein, dass Referees regelrecht gemobbt wurden. Zuletzt hatten die Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) und Dr. Felix Brych (München), beide auch Sprecher der DFB-Schiedsrichter, Krug und Fandel „Vetternwirtschaft“ und „fehlende Transparenz“ vorgeworfen. „Das, was Manuel Gräfe berichtet hat, ist ein ...

weiterlesen ...
22.10.2017 20:02 Uhr | Quelle: WahreTabelle

HSV gegen FC Bayern: Hamburg hadert nach Platzverweis

Bundesliga bei WahreTabelle: Drei strittige Szenen in Frankfurt.

Jung_Gideon_HSV
Quelle: Imago Sportfoto

Die Situation für den Hamburger SV hat sich nach dem neunten Spieltag in der Fußball-Bundesliga verschärft. Durch das 1:1 des SC Freiburg gegen 1899 Hoffenheim fielen die Hamburger nach ihrem unglücklichen 0:1 gegen den FC Bayern München im Samstagabendspiel auf den Relegationsplatz zurück. Die Heimpleite gegen den deutschen Rekordmeister war die sechste Niederlage in den letzten sieben Liga-Spielen für den HSV. Entscheidend aus Hamburger Sicht: Die Rote Karte für Gideon Jung durch Schiedsrichter Marco Fritz (Korb) in der 39. ...

weiterlesen ...
20.10.2017 12:00 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichter Marco Fritz leitet HSV gegen FC Bayern

Referee-Ansetzungen: Freitagsspiel für Bibiana Steinhaus.

Fritz_Marco_Korb
Quelle: Imago Sportfoto

An die letzte Partie gegen den FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga haben die Fans des Hamburger SV nur ungute Erinnerungen. Ein 0:1 in der 88. Minute durch Nationalspieler Joshua Kimmich kostete HSV-Coach Bruno Labbadia (50) einen Tag nach dem Spiel den Job. Am Samstag könnte es ab 18.30 Uhr im Abendspiel gegen die Münchner auch für den aktuelle HSV-Trainer Markus Gisdol (48) schon ein Endspiel werden. Die Hamburger verloren fünf der letzten sechs BL-Spiele. Ihre Bilanz gegen den deutschen Rekordmeister hält ligaweit einige Bestmarken – auf Seiten der Bayern! Der Branchenriese gewann 63 von 104 Duellen gegen den HSV und erzielte dabei 240 Tore, das ...

weiterlesen ...
16.10.2017 11:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle

So schlug sich Aytekin im Hexenkessel von Dortmund

Bundesliga am achten Spieltag: Referee drei Mal im Fokus.

Aytekin_Deniz_BVBRBL
Quelle: Imago Sportfoto

Schmähplakate auf der Dortmunder Südtribüne, höchste Sicherheitsvorkehrungen rund um die Partie Borussia Dortmund – RB Leipzig (2:3) am achten Spieltag der Fußball-Bundesliga – und mittendrin FIFA-Schiedsrichter Deniz Aytekin (39). Vor seiner Abreise nach China hatte der Referee aus Oberasbach in Bayern am Samstagabend noch einmal Schwerstarbeit zu leisten. Drei strittige Szenen hatte die Fußball-Community WahreTabelle allein in dieser Partie ausgemacht. Auch in den Sonntagsspielen Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg (2:2) und Werder Bremen gegen ...

weiterlesen ...
14.10.2017 09:59 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Elfer zurückgenommen: FC tobt nach Video-Beweis

Bundesliga am Freitag: Viel los bei VfB Stuttgart – 1. FC Köln..

Cortus_Benjamin_VfBFC
Quelle: Imago Sportfoto

„Kölns bitterste Pleite“, so der Aufmacher von Fußball BILD am Samstag zum Auftaktmatch des achten Spieltags in der Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln (2:1). „Drama in der Schlussphase“, hieß es bei Kicker.de. Was war passiert? In der 88. Minute pfiff Schiedsrichter Benjamin Cortus (Röthenbach) nach einer Aktion mit dem Neu-Stuttgarter Dennis Aogo und Kölns Sehrou Guirassy zunächst Elfmeter für die „Geißböcke“. Der Referee konsultierte dann seinen Video-Assistenten Harm ...

weiterlesen ...
13.10.2017 14:36 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Vor China: Reise: Aytekin pfeift BVB gegen Leipzig

Bundesliga-Referees: Freitagsspiel mit Cortus.

Aytekin_Deniz_Pokalfinale
Quelle: Imago Sportfoto

Der Hit zwischen Tabellenführer Borussia Dortmund und Vizemeister RB Leipzig wird am achten Spieltag kurzzeitig das letzte Spiel in der Fußball-Bundesliga für Schiedsrichter Deniz Aytekin (39) aus Oberasbach sein. Der FIFA-Referee wird ab dem 22. Oktober 2017 mehrere Spiele in der Chinese Super League leiten. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) unter der Woche auf seiner Homepage bekannt. Aytekin wird dann am 22. Oktober in der chinesischen Erstliga-Begegnung Chongqing Lifan gegen Shanghai Shenhua im Einsatz sein. Drei Tage später pfeift der deutsche Referee dann Beijing Fuoan mit dem ...

weiterlesen ...
15.12.2017 14:23 Uhr Auswertung: Höhere Siege für FC Bayern und Bayer 04

Elfmeter gegen Köln und Werder Bremen am 16. Spieltag.

Lewandowski_Robert_FCBayern

Werder Bremen konnte am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga den Auswärtserfolg bei Borussia Dortmund (2:1) nicht vergolden. Die Hanseaten unterlagen am Mittwoch mit 0:1 bei Bayer 04 Leverkusen. Die „Werks-Elf“ steht am Ende des Spieltags auf Rang vier, hätte die Partie gegen Bremen wohl noch höher gewonnen. Das ergab die Auswertung durch die Fußball-Community WahreTabelle am Donnerstagabend.

In der 66. Minute der Partie in der BayArena hätte Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg) einen Elfmeter zugunsten der ...

13.12.2017 09:52 Uhr Pleite für Pauli bei Kauczinski-Debüt

Auch Jahn Regensburg im „Fokus 2. Liga“.

FCSTPMSV

Das Debüt von Markus Kauczinski (47) als neuem Trainer des FC St. Pauli gelang am 17. Spieltag der 2. Liga nur halb. Gegen den MSV Duisburg kamen die Kiez-Kicker vor heimischer Kulisse lediglich zu einem 2:2.

Dieses Ergebnis, aber auch drei weitere Partien standen am Dienstagabend bei der Fußball-Community WahreTabelle im „Fokus 2. Liga“. Das Spiel am Millerntor, aber auch die Partie in der Continental Arena in Regensburg wurden am Ende mit tabellenrelevanter Ergebniskorrektur versehen.

Der FC St. Pauli hätte nämlich den Kauczinski-Einstand komplett verpatzt. Der

11.12.2017 23:15 Uhr 1. FC Köln gegen SC Freiburg 2:4 – Die totale Blamage

Bundesliga-Auswertung: Sieg für Gladbach gegen Schalke.

Guirassy_Sehrou_Schuster_Julian

Korrekturen über Korrekturen – am 15. Spieltag der Bundesliga blieben bei der Fußball-Community WahreTabellenur zwei Spiele – Borussia Dortmund gegen Werder Bremen (1:2) und Hamburger SV – VfL Wolfsburg (0:0) – ohne Änderungen. Ob Ergebniskorrektur, ob Platzverweis, es war kein gutes Wochenende für die Schiedsrichter.

Die denkwürdigste Partie war das 3:4 des 1. FC Köln gegen den SC Freiburg am Sonntagmittag. Aus dieser fulminanten Aufholjagd der Breisgauer um den dreifachen Torschützen Nils Petersen (29) wurde sogar ein 4:2 aus Sicht des Sport-Club – und die totale Blamage für den 1. FC Köln. „Was ...

06.12.2017 09:46 Uhr „Fokus 2. Liga“: Holstein – Fortuna 2:2 bleibt

Kieler Elfmeter zum 2:1 war berechtigt

Drexler_Dominick_Holstein_Kiel

Holstein Kiel bleibt auch nach dem 16. Spieltag Tabellenführer der 2. Liga und damit die Überraschung der Saison im deutschen „Fußball-Unterhaus“. Das 2:2 der „Störche“ im Spitzenduell gegen Fortuna Düsseldorf rückte bei der Fußball-Community WahreTabelle in den „Fokus 2. Liga.“

Die einzige strittige Szene des Tages: War der Elfmeter, den Kiels Torjäger Dominick Drexler (27 / acht Saisontreffer) im Nachschuss zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung für die Gastgeber verwandelte, wirklich berechtigt? Lag in dieser Situation wirklich ein Foulspiel von Fortuna-Neuzugang Nico Gießelmann an Kiels ...

04.12.2017 23:55 Uhr Auswertung: Elfer und wohl 2:1-Erfolg für BVB

Bundesliga: Anschlusstreffer für Mönchengladbach in Wolfsburg.

Tah_Jonathan_Schuerrle_Andre

Borussia Dortmund kommt nicht zur Ruhe. Der achtmalige deutsche Fußballmeister kam am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga trotz mehr als 40-minütigem Überzahlspiel nur zu einem 1:1 (0:1) bei Bayer 04 Leverkusen, blieb damit seit sieben Liga-Spielen ohne Sieg und musste mit Gonzalo Castro und Maximilian Philipp zudem zwei weitere verletzte Spieler beklagen.

Wie die Zeitung Fußball BILD am Montag berichtete, wird dem angezählten BVB-Coach Peter Bosz (54) eine „Galgenfrist“ eingeräumt. Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc: „Wir möchten weiter den Turnaround mit Peter Bosz schaffen.“ Klubchef Hans-Joachim Watzke betonte: „Wir ...