Das wars endgültig

Relevante Themen

 Strittige Szene
  78. Min.: Handspiel Götze? | von Mammutjäger  VAR
 Vorschläge der Community
  33. Min.: Rot Klaassen | von problembär
  41. Min.: Freistoß zum 0:2 | von SCF-Dani
 Allgemeine Themen
  Linie von Marco Fritz | von JerryJones
  Dortmunds Einbrüche | von Hallowicked
  Das wars endgültig | von do-mz
  Reus auf / neben der Bank | von Potnitla

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Das wars endgültig  - #1


04.05.2019 20:30


Do-Mz


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 29.10.2011

Aktivität:
Beiträge: 2503

Glückwunsch an Bayern.
So wird man auch kein Meister und hat es auch nicht verdient.

Ich bin kein Erfolgsfan. Komme aus Dortmund und bin seit ich denken kann BVB Fan. Aber das heute war erbärmlich und peinlich in Halbzeit 2...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #2


04.05.2019 20:31


padlord


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 09.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 24

So wie Bayern heute und letzte Woche gespielt hat, können die auch gegen Leipzig und gegen Frankfurt verlieren.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #3


04.05.2019 20:33


Do-Mz


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 29.10.2011

Aktivität:
Beiträge: 2503

@padlord

Zitat von padlord
So wie Bayern heute und letzte Woche gespielt hat, können die auch gegen Leipzig und gegen Frankfurt verlieren.


Wir aber nicht gegen Düsseldorf und Gladbach gewinnen



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #4


04.05.2019 20:34


Boxer2626
Boxer2626

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.04.2012

Aktivität:
Beiträge: 497

@padlord

Zitat von padlord
So wie Bayern heute und letzte Woche gespielt hat, können die auch gegen Leipzig und gegen Frankfurt verlieren.

So wie Dortmund heute und letzte Woche gespielt hat könne  sie auch gegen Düsseldorf und Mönchengladbach nicht gewinnen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #5


04.05.2019 20:35


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1038

Dem schließe ich mich an. Dass wir alle drei Spiele gewinnen, war sowieso eher Wunschdenken, aber das ist echt erbärmlich, was wir für zweite Halbzeiten spielen. Bremen war 60 Minuten lang relativ schwach (für ihre Verhältnisse), aber es ist nicht der erste Verein, der lange Zeit völlig harmlos auftritt und trotzdem gegen uns punktet.
Gegen Hoffenheim (3:3 nach 3:1) habe ich geschrieben, dass es das Spiel ist, bei dem die Meisterschaft kippt. Leider habe ich recht behalten, denn danach lief gefühlt jedes zweite Spiel so, nur dass wir öfters den Lucky Punch hatten oder Glück, nicht den Ausgleich zu fangen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #6


04.05.2019 20:37


Boxer2626
Boxer2626

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.04.2012

Aktivität:
Beiträge: 497

@Toothroot
nein bereits beim 5:1 zu hause gegen Hannover konnte man sehen das etwas nicht stimmt. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #7


04.05.2019 20:38


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5826

@Toothroot

Zitat von Toothroot
Dem schließe ich mich an. Dass wir alle drei Spiele gewinnen, war sowieso eher Wunschdenken, aber das ist echt erbärmlich, was wir für zweite Halbzeiten spielen. Bremen war 60 Minuten lang relativ schwach (für ihre Verhältnisse), aber es ist nicht der erste Verein, der lange Zeit völlig harmlos auftritt und trotzdem gegen uns punktet.
Gegen Hoffenheim (3:3 nach 3:1) habe ich geschrieben, dass es das Spiel ist, bei dem die Meisterschaft kippt. Leider habe ich recht behalten, denn danach lief gefühlt jedes zweite Spiel so, nur dass wir öfters den Lucky Punch hatten oder Glück, nicht den Ausgleich zu fangen.


Ich würd sogar sagen, es war das Pokalspiel gegen Bremen, als man nach 2 Führungen in der Verlängerung noch verloren hat. Das Spiel gegen Hoffenheim war dann noch die Krönung oben drauf. Seitdem war es doch nur noch warten, bis Bayern uns endlich überholt und Meister wird



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #8


04.05.2019 20:39


Ball


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 15.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 286

Der FC Bayern kann sich 2 Remis erlauben, schon bei Punktgleichheit, hat der BVB keine Chance mehr Meister zu werden, denn Bayern hat die klar bessere Tordifferenz.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #9


04.05.2019 20:49


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1038

@Neon

Zitat von Neon
Zitat von Toothroot
Dem schließe ich mich an. Dass wir alle drei Spiele gewinnen, war sowieso eher Wunschdenken, aber das ist echt erbärmlich, was wir für zweite Halbzeiten spielen. Bremen war 60 Minuten lang relativ schwach (für ihre Verhältnisse), aber es ist nicht der erste Verein, der lange Zeit völlig harmlos auftritt und trotzdem gegen uns punktet.
Gegen Hoffenheim (3:3 nach 3:1) habe ich geschrieben, dass es das Spiel ist, bei dem die Meisterschaft kippt. Leider habe ich recht behalten, denn danach lief gefühlt jedes zweite Spiel so, nur dass wir öfters den Lucky Punch hatten oder Glück, nicht den Ausgleich zu fangen.


Ich würd sogar sagen, es war das Pokalspiel gegen Bremen, als man nach 2 Führungen in der Verlängerung noch verloren hat. Das Spiel gegen Hoffenheim war dann noch die Krönung oben drauf. Seitdem war es doch nur noch warten, bis Bayern uns endlich überholt und Meister wird


Dass es nicht mehr rundläuft, war wohl schon gegen Bremen zu erkennen, da hast du recht. Aber so eine Niederlage kann neuen Kampfgeist hervorrufen. Die Reaktion darauf, nämlich das Verspielen einer 3:1 Führung, war dann für mich der Knackpunkt, ab dem absehbar war, dass wir die Meisterschaft verspielen. Hätten wir das Spiel souverän gewonnen, wie es der Spielverlauf über weite Strecken angedeutet hat, wäre glaube ich die ganze Rückrunde anders verlaufen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #10


04.05.2019 20:54


Hans-Gerd


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 13.02.2011

Aktivität:
Beiträge: 713

Ich glaube nicht, dass Bayern noch soviel Punkte liegen lässt, aber mit ein wenig mehr Glück ballert Dortmund die Bremer heute 5-0 weg.
Alcacer trotz klasse Freistoßtor unterirdisch. Wie viel hat er versemmelt?
Bürki bringt die Bremer wieder ins Spiel.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #11


04.05.2019 21:34


sefro


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 29.03.2014

Aktivität:
Beiträge: 143

@Hans-Gerd

Zitat von Hans-Gerd
Ich glaube nicht, dass Bayern noch soviel Punkte liegen lässt, aber mit ein wenig mehr Glück ballert Dortmund die Bremer heute 5-0 weg.
Alcacer trotz klasse Freistoßtor unterirdisch. Wie viel hat er versemmelt?
Bürki bringt die Bremer wieder ins Spiel.


Ich kann mich jetzt nur an den Kopfball nach dem Sancho Freistoß erinnern, den er hätte machen dürfen. Die andere Szene war knapp Abseits. Hat immer gut den Sprint richtung kurzem Pfosten angezogen und seine Gegenspieler mitgezogen, sodass Platz am langen Pfosten war, haben wir nur schlecht genutzt.

Den Sieg haben wir aber auch klar hinten verloren.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #12


04.05.2019 21:55


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1038

Ich will den Teufel ja nicht an die Wand malen, aber: In den letzten Wochen hieß es immer, dass wir auf Leipzig am vorletzten Spieltag hoffen müssen, weil es unsere größte Chance ist für einen Punktverlust der Bayern. Und auch wenn die Meisterschaft theoretisch noch drin ist, sollten wir vielleicht eher mal nach hinten schauen und auf Bayern hoffen, denn in der aktuellen Form ist der 2. Tabellenplatz durchaus noch in Gefahr.
Aber natürlich hoffe ich auf einen Sieg nächste Woche bei gleichzeitiger Niederlage der Bayern. Nur halte ich in der aktuellen Form Platz 3 realistischer als Platz 1...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #13


04.05.2019 21:59


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1354

So sehr ich hoffe, dass wir dieses Jahr Meister werden und sich der Thread bewahrheitet, so sehr muss ich sagen, dass ich es schade finde, dass die Fans des BVB "aufgeben".
Schon Favre letzte Woche sorgt mit seinen Aussagen bei mir für Verwunderung - deswegen ruderte er auch nach Bayern Vorstellung gegen Nürnberg wieder zurück.

Ich würde bei der Gelegenheit gerne mal auf das bayerische Mia-san-Mia zurück kommen, ein Ausspruch, der häufig mit Arroganz verbunden wird und das ist fraglos auch nicht immer von der Hand zu weisen.
Aber das Mia-san-Mia, dieses Bayern-Gen, das ist genau die Art von trotzigem (arrogantem?) Selbstverständnis, erst dann aufgeben und hinwerfen zu wollen wenn rechnerisch nichts mehr möglich ist.

Für den BVB, der auch wirklich klasse spielen kann und der einen tollen Kader hat, ist noch alles drin. So sehr, dass ich die letzten Spiele ohne Frage echt schwitzend und hoffend ansehen werde.

Das ist das gleiche wie das häufig zitierte "Ach gegen Bayern, da haben wir nichts zu verlieren, wir sind der Außenseiter, der David."
Das ist aber genau die Einstellung, die ein Porfisportler meiner Meinung nach nicht haben sollte, denn viel zu oft schlägt sich das dann eben auch in einer zu entspannten Spielweise nieder.

Ich bin ein Bayernfan und wenn ich als Bayer, der im Norden wohnt, in die Allianz-Arena gehen könnte, dann wäre ich ohne Frage auch einer der "Opernfans", wie die eher stillen Genießer bezeichnet werden. Daher klingt das aus meinem Mund natürlich blöd, soll aber 100% fair und neutral gemeint sein: Habt Vertrauen in eure Mannschaft, hofft und jubelt. Noch ist alles drin und wir haben die Saison schon verrücktere Ergebnisse und Spiele gesehen.
Wenn Bayern gegen Leipzig gewinnt und Dortmund noch einmal verliert, dann nehmen wir Glückwünsche gerne entgegen, aber davor müssen grad wir Bayern uns hüten, selbstgefällig zu werden.



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben."


3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #14


04.05.2019 22:22


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1038

@I bin I

Zitat von i bin i
So sehr ich hoffe, dass wir dieses Jahr Meister werden und sich der Thread bewahrheitet, so sehr muss ich sagen, dass ich es schade finde, dass die Fans des BVB "aufgeben".
Schon Favre letzte Woche sorgt mit seinen Aussagen bei mir für Verwunderung - deswegen ruderte er auch nach Bayern Vorstellung gegen Nürnberg wieder zurück.

Ich würde bei der Gelegenheit gerne mal auf das bayerische Mia-san-Mia zurück kommen, ein Ausspruch, der häufig mit Arroganz verbunden wird und das ist fraglos auch nicht immer von der Hand zu weisen.
Aber das Mia-san-Mia, dieses Bayern-Gen, das ist genau die Art von trotzigem (arrogantem?) Selbstverständnis, erst dann aufgeben und hinwerfen zu wollen wenn rechnerisch nichts mehr möglich ist.

Für den BVB, der auch wirklich klasse spielen kann und der einen tollen Kader hat, ist noch alles drin. So sehr, dass ich die letzten Spiele ohne Frage echt schwitzend und hoffend ansehen werde.

Das ist das gleiche wie das häufig zitierte "Ach gegen Bayern, da haben wir nichts zu verlieren, wir sind der Außenseiter, der David."
Das ist aber genau die Einstellung, die ein Porfisportler meiner Meinung nach nicht haben sollte, denn viel zu oft schlägt sich das dann eben auch in einer zu entspannten Spielweise nieder.

Ich bin ein Bayernfan und wenn ich als Bayer, der im Norden wohnt, in die Allianz-Arena gehen könnte, dann wäre ich ohne Frage auch einer der "Opernfans", wie die eher stillen Genießer bezeichnet werden. Daher klingt das aus meinem Mund natürlich blöd, soll aber 100% fair und neutral gemeint sein: Habt Vertrauen in eure Mannschaft, hofft und jubelt. Noch ist alles drin und wir haben die Saison schon verrücktere Ergebnisse und Spiele gesehen.
Wenn Bayern gegen Leipzig gewinnt und Dortmund noch einmal verliert, dann nehmen wir Glückwünsche gerne entgegen, aber davor müssen grad wir Bayern uns hüten, selbstgefällig zu werden.


Toller Beitrag, dennoch sehe ich die Sache etwas pessimistischer - vielleicht auch realistischer. Arroganz - im positiven Sinne - muss man sich erarbeiten. Eine "jetzt erst recht"-Mentalität ist meiner Meinung nach nicht zu erwarten, nachdem man nun 15 Spiele in Folge (Freiburg vielleicht mal ausgeklammert) genau das Gegenteil davon gezeigt hat.

Gehen wir die Spiel mal durch:
BVB - Bremen: 3:3 (5:2): 3mal Führung verspielt (Edit: 2 mal)
BVB - Hoffenheim: 3:3, gegen lange Zeit harmlose Hoffenheimer 3:1 Führung verspielt
BVB - Tottenham: 0:3
BVB - Nürnberg: 0:0
BVB - Leverkusen: 3:2, 3:1 Führung über die Zeit gezittert
BVB - Augsburg: 1:2
BVB - Tottenham: 0:1, selbst überragendes Pressing reicht nicht zum Erfolg
BVB - Stuttgart: 3:1, 1:0 Führung verspielt und erst kurz vor Schluss noch gewonnen
BVB - Hertha: 3:2, Lucky Punch kurz vor Schluss
BVB - Wolfsburg 2:0, gleich zwei Tore in der Nachspielzeit
BVB - Bayern: 0:5, Klassenunterschied gegen den direkten Konkurrenten
BVB - Mainz: 2:1, nach 2:0 Führung riesiges Glück
BVB - Schalke: 2:4
BVB - Bremen: 2:2 nach 2:0 Führung

Klar, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber woher soll man hier das Selbstbewusstsein nehmen für Kampfansagen? Es gab in der Rückrunde nicht einen Rückschlag, aus dem man im folgenden Spiel Kraft ziehen konnte.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #15


05.05.2019 13:01


Robery250513


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.04.2019

Aktivität:
Beiträge: 504

@padlord

Zitat von padlord
So wie Bayern heute und letzte Woche gespielt hat, können die auch gegen Leipzig und gegen Frankfurt verlieren.


Letzte Woche ja. Aber gestern war Bayern einfach hoch überlegen und voll konzentriert.

Alleine Goretzka hatte Chancen für 4 Tore.

Ich geb dir recht, Bayern kann in beiden Spielen verlieren. Gerade Leipzig ist echt defensiv eine macht. Hat aber auch gezeigt das die Defensive auch gut für Tore ist.

Frankfurt hat auch schon fast 50 Spiele in den Knochen. Die beiden Spiele gegen Chelsea werden richtig Kraft kosten. Ich denke ein Sieg ist drin.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #16


05.05.2019 13:09


Stesspela Seminaisär
Stesspela Seminaisär

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 2781

@Toothroot

Zitat von Toothroot
Zitat von i bin i
So sehr ich hoffe, dass wir dieses Jahr Meister werden und sich der Thread bewahrheitet, so sehr muss ich sagen, dass ich es schade finde, dass die Fans des BVB "aufgeben".
Schon Favre letzte Woche sorgt mit seinen Aussagen bei mir für Verwunderung - deswegen ruderte er auch nach Bayern Vorstellung gegen Nürnberg wieder zurück.

Ich würde bei der Gelegenheit gerne mal auf das bayerische Mia-san-Mia zurück kommen, ein Ausspruch, der häufig mit Arroganz verbunden wird und das ist fraglos auch nicht immer von der Hand zu weisen.
Aber das Mia-san-Mia, dieses Bayern-Gen, das ist genau die Art von trotzigem (arrogantem?) Selbstverständnis, erst dann aufgeben und hinwerfen zu wollen wenn rechnerisch nichts mehr möglich ist.

Für den BVB, der auch wirklich klasse spielen kann und der einen tollen Kader hat, ist noch alles drin. So sehr, dass ich die letzten Spiele ohne Frage echt schwitzend und hoffend ansehen werde.

Das ist das gleiche wie das häufig zitierte "Ach gegen Bayern, da haben wir nichts zu verlieren, wir sind der Außenseiter, der David."
Das ist aber genau die Einstellung, die ein Porfisportler meiner Meinung nach nicht haben sollte, denn viel zu oft schlägt sich das dann eben auch in einer zu entspannten Spielweise nieder.

Ich bin ein Bayernfan und wenn ich als Bayer, der im Norden wohnt, in die Allianz-Arena gehen könnte, dann wäre ich ohne Frage auch einer der "Opernfans", wie die eher stillen Genießer bezeichnet werden. Daher klingt das aus meinem Mund natürlich blöd, soll aber 100% fair und neutral gemeint sein: Habt Vertrauen in eure Mannschaft, hofft und jubelt. Noch ist alles drin und wir haben die Saison schon verrücktere Ergebnisse und Spiele gesehen.
Wenn Bayern gegen Leipzig gewinnt und Dortmund noch einmal verliert, dann nehmen wir Glückwünsche gerne entgegen, aber davor müssen grad wir Bayern uns hüten, selbstgefällig zu werden.


Toller Beitrag, dennoch sehe ich die Sache etwas pessimistischer - vielleicht auch realistischer. Arroganz - im positiven Sinne - muss man sich erarbeiten. Eine "jetzt erst recht"-Mentalität ist meiner Meinung nach nicht zu erwarten, nachdem man nun 15 Spiele in Folge (Freiburg vielleicht mal ausgeklammert) genau das Gegenteil davon gezeigt hat.

Gehen wir die Spiel mal durch:
BVB - Bremen: 3:3 (5:2): 3mal Führung verspielt (Edit: 2 mal)
BVB - Hoffenheim: 3:3, gegen lange Zeit harmlose Hoffenheimer 3:1 Führung verspielt
BVB - Tottenham: 0:3
BVB - Nürnberg: 0:0
BVB - Leverkusen: 3:2, 3:1 Führung über die Zeit gezittert
BVB - Augsburg: 1:2
BVB - Tottenham: 0:1, selbst überragendes Pressing reicht nicht zum Erfolg
BVB - Stuttgart: 3:1, 1:0 Führung verspielt und erst kurz vor Schluss noch gewonnen
BVB - Hertha: 3:2, Lucky Punch kurz vor Schluss
BVB - Wolfsburg 2:0, gleich zwei Tore in der Nachspielzeit
BVB - Bayern: 0:5, Klassenunterschied gegen den direkten Konkurrenten
BVB - Mainz: 2:1, nach 2:0 Führung riesiges Glück
BVB - Schalke: 2:4
BVB - Bremen: 2:2 nach 2:0 Führung

Klar, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber woher soll man hier das Selbstbewusstsein nehmen für Kampfansagen? Es gab in der Rückrunde nicht einen Rückschlag, aus dem man im folgenden Spiel Kraft ziehen konnte.


In der Statistik sieht man aber doch gut, dass Dortmund dieses Jahr von glück verfolgt wird. Wenn das Glück noch nicht erloschen ist, kann man allein deswegen noch darauf hoffen, das Bayern beide Matchbälle vergibt. Es würde sogar sehr gut in Saisons verlauf der Bayern passen. Den während Dortmund regelmäßig knappe Spiele noch über das Ziel gezittert hat, haben die Gegner von Bayern in knappen spielen meistens jede noch so kleine Chance zum Tor genutzt.



Der Grund warum Schiedsrichter entscheidungen noch nicht von einer KI gefällt werden können, ist der, dass sämmtliche KI beim durchrechnen der Handspiel Regel einen total absturz erleiden.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #17


05.05.2019 13:49


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1038

@Stesspela Seminaisär

Zitat von stesspela seminaisär
In der Statistik sieht man aber doch gut, dass Dortmund dieses Jahr von glück verfolgt wird. Wenn das Glück noch nicht erloschen ist, kann man allein deswegen noch darauf hoffen, das Bayern beide Matchbälle vergibt. Es würde sogar sehr gut in Saisons verlauf der Bayern passen. Den während Dortmund regelmäßig knappe Spiele noch über das Ziel gezittert hat, haben die Gegner von Bayern in knappen spielen meistens jede noch so kleine Chance zum Tor genutzt.


Ich finde eben die ganze Diskussion überflüssig. Es steht doch außer Frage, dass Dortmund in die letzten zwei Spiele mit dem Ziel reingehen muss, 6 Punkte zu holen. Selbst wenn es für den BVB um nichts mehr ginge, sind sie das den Fans und der Liga schuldig. Genauso steht es außer Frage, dass der BVB keinerlei Einfluss hat auf die Ergebnisse der Bayern. Da muss doch ein gewisser Realitätssinn erlaubt sein zu sagen: Ich glaube nicht mehr dran. Nach dem 4:0 Pausenrückstand in Bayern habe ich auch nicht mehr an einen Sieg geglaubt, obwohl es theoretisch noch möglich war.
Mit "die Meisterschaft ist durch" erhebe ich (oder Favre letzte Woche) ja keinen Anspruch darauf, dass das Wunder komplett ausgeschlossen ist. Es ist lediglich eine realitische Einschätzung der Situation. Das heißt ja nicht, dass man in den letzten Spielen nicht alles dafür tut, die Punkte zu holen. Entsprechend ist Kritik für mich erst und nur dann berechtigt, wenn der Eindruck entsteht, die Mannschaft lässt es in den letzten Spielen aufgrund dieser Einschätzung schleifen. Aber meine Auflistung zeigt ja, dass es schon die ganze Rückrunde so läuft wie gestern und fast kein Spiel durch Souveränität entschieden wurde sondern durch Glück oder kein Glück.

Was da auf jeder Aussage rumgehackt wird, versteh ich einfach nicht. Wir hatten 9 Punkte Vorsprung. 6 Punkte davon haben wir laut selbsternannter Experten (Beispiel Doppelpass) verloren, weil wir nicht gesagt haben "Bei dem Vorsprung werden wir jetzt auch Meister", die restlichen Punkte haben wir verloren, weil wir gesagt "Bei der Ausgangssituation wollen wir natürlich auch Meister werden" und dadurch der Druck auf die Mannschaft so groß war. Es wird sich doch alles so gedreht wie mans grad braucht. Und bezweifelt irgendwer ernsthaft, dass nicht dieselben Experten bei gleichem Saisonverlauf aber Ankündigung der Meisterschaft im Dezember behaupten würden "Sie haben die Meisterschaft verspielt, weil sie von ihrer bescheidenen Herangehensweise, nur von Spiel zu Spiel zu schauen, mit der sie in der Hinrunde so erfolgreich waren, abgerückt sind".



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #18


06.05.2019 09:19


don_riddle
don_riddle

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan

don_riddle
Mitglied seit: 22.02.2010

Aktivität:
Beiträge: 4651

@Toothroot

Zitat von Toothroot
Was da auf jeder Aussage rumgehackt wird, versteh ich einfach nicht. Wir hatten 9 Punkte Vorsprung. 6 Punkte davon haben wir laut selbsternannter Experten (Beispiel Doppelpass) verloren, weil wir nicht gesagt haben "Bei dem Vorsprung werden wir jetzt auch Meister", die restlichen Punkte haben wir verloren, weil wir gesagt "Bei der Ausgangssituation wollen wir natürlich auch Meister werden" und dadurch der Druck auf die Mannschaft so groß war. Es wird sich doch alles so gedreht wie mans grad braucht. Und bezweifelt irgendwer ernsthaft, dass nicht dieselben Experten bei gleichem Saisonverlauf aber Ankündigung der Meisterschaft im Dezember behaupten würden "Sie haben die Meisterschaft verspielt, weil sie von ihrer bescheidenen Herangehensweise, nur von Spiel zu Spiel zu schauen, mit der sie in der Hinrunde so erfolgreich waren, abgerückt sind".


Ich verstehe nicht, warum ständig auf diesen 9 Punkten rumgeritten wird. Ja, wir hatten diesen Vorsprung, aber vor wem?

Vorm FC Bayern!

Die haben nach dem unentschieden gegen Düsseldorf genau ein Spiel verloren. Bis jetzt. Dazu noch 2 unentschieden. Von Spieltag 13 bis 32 also 53 von 60 möglichen Punkten.

Wir spielen dagegen eine fast normale Rückrunde, wenn man die Umstände betrachtet (Umbruch, junge Spieler etc.). Spätestens seit dem Spiel in München kam dann noch der ungewohnte Druck dazu. 

Natürlich war die Chance in dieser Saison da. Und natürlich ärgert einen die verpasste Chance. Keine Frage. Aber wer jetzt die Flinte ins Korn werfen will, ist doch an der falschen Stelle. Unsere Aufgabe muss jetzt sein, den Großteil der Mannschaft soweit wie möglich zusammenzuhalten, so dass wir in den kommenden Jahren dem FCB und Leipzig paroli bieten können. Haben die dann wieder eine etwas schwächere Phase, müssen wir es dann halt ausnutzen.

Und jetzt kommt mir bitte niemand mit "Understatement". Natürlich wollen wir Meister werden - das will jeder, auch Freiburg und Mainz. Wir müssen aber einfach realistisch sein. Wir spielen in einer Liga mit dem FC Bayern. Da muss halt alles passen - und nicht nur eine Halbserie. In Frankreich erwartet auch niemand  von Lyon oder Lille dass sie Meister werden. 

Ansonsten empfehle ich, sich die Aussagen von Ewald Lienen gestern bei Wontorra anzusehen. Er hat dort nämlich mal eine realistische Einschätzung getroffen. 



Früher dachte man: ich denke, also bin ich! Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #19


06.05.2019 10:00


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5826

Ich find 70+ Punkte sind eine super Saison, das man inzwischen mit unter 80 Punkten nicht mehr Meister wird ist halt so, aber das kann man doch nicht als Maßstab nehmen.

Natürlich ist die Verteilung der Punkte auf Hin- und Rückrunde sehr unterschiedlich, aber in der Summe ist es eine sehr gute Saison. Die Meisterschaft sah primär lange machbar aus, weil Bayern mal seine Schwächephase nicht erst hatte, als der Titel schon sicher war. Ansonsten haben sie halt auch nicht viel weniger Punkte geholt als bei den letzten 5 Titeln. Nur die beiden Jahre unter Pep mit 90+91 Punkten waren noch ne Ecke krasser.

Am Ende ist es in der Summe immer noch die 2. beste Saison seit der letzten Meisterschaft (wenn wir noch 1 Punkt holen aus 2 Spielen, sonst ist es nur die 3. beste)



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Das wars endgültig  - #20


06.05.2019 13:13


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1038

@don_riddle

Möglicherweise kamen meine Beiträge falsch rüber.
a)  Ich bin weit weg davon, die Saison schlecht zu sehen. Ich teile die Auffassung von Watzke, dass man sich eine Saison, die alle Erwartungen übertroffen hat, nicht schlecht reden lassen darf, nur weil man zwischenzeitlich einen größeren Vorsprung, den man verspielt hat. 
b) Die Flinte werfe ich nur ins Korn, was die Meisterschaft dieses Jahr angeht, weil ich nicht glaube, dass Bayern aus 2 Spielen max. 1 Punkt holt. 

Man sollte nichts schlecht reden, aber auch nichts beschönigen. Deswegen sollte man auch kritisch anmerken (dürfen), dass wir in der Rückrunde in nahezu jedem Spiel die Kontrolle verloren haben. Das scheint mir in erster Linie eine mentale Sache zu sein, gegen die Favre anscheinend machtlos war. Nach meiner Einschätzung als Laie, bringt er die Mannschaft sportlich auf ein neues Level, kann aber auf der psychologischen Ebene womöglich nicht die letzten Prozente rauskitzeln. Da wir aus finanziellen Gründen in der Kaderqualität aber nicht auf die Topteams aufschließen können, muss das durch Kampfgeist kompensiert werden. Dass er den wecken kann, muss er noch beweisen. Und auch, wenn ich ihn für einen hervorragenden Trainer halte, werfe ich einfach die Frage in den Raum, ob man sich mittelfristig nicht die Option auf einen Trainer, der mehr auf der emotionalen Ebene arbeitet, behalten sollte. Deswegen würde ich Favres Vertrag erstmal maximal ein Jahr verlängern. Das ist absolut nicht undankbar gemeint, ich halte Favre aktuell für den perfekten Trainer für uns.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

04.05.2019 18:30


6.
Pulisic
41.
Alcácer
70.
Möhwald
75.
Pizarro

Schiedsrichter

Marco FritzMarco Fritz
Note
4,5
Werder Bremen 5,1   4,3  Bor. Dortmund 4,4
Dominik Schaal
Marcel Pelgrim
Johann Pfeifer
Frank Willenborg
Arne Aarnink

Statistik von Marco Fritz

Werder Bremen Bor. Dortmund Spiele
15  
  21

Siege (DFL)
6  
  12
Siege (WT)
5  
  12

Unentschieden (DFL)
2  
  3
Unentschieden (WT)
3  
  3

Niederlagen (DFL)
7  
  6
Niederlagen (WT)
7  
  6

Aufstellung

Pavlenka
Gelbe Karte Friedl
Veljkovic
Langkamp
Augustinsson
Eggestein
Sahin 60.
Gelbe Karte Klaassen
Kruse
Osako 61.
Rashica
Bürki 
90. Diallo 
Weigl  Gelbe Karte
Akanji 
Guerreiro 
Witsel 
83. Delaney 
Sancho 
82. Götze 
Pulisic 
Alcácer 
Pizarro  61.
Möhwald  60.
83. Dahoud
90. Philipp
82. Bruun Larsen

Alle Daten zum Spiel

Werder Bremen Bor. Dortmund Schüsse auf das Tor
4  
  8

Torschüsse gesamt
8  
  13

Ecken
4  
  8

Abseits
3  
  2

Fouls
17  
  7

Ballbesitz
44%  
  56%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema