Handelfmeter für Leipzig korrekt?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  19. Min.: Abseits beim 1:0 | von DerBallIstRund
  78. Min.: Handelfmeter für Leipzig korrekt? | von DerBallIstRund  VAR
 Allgemeine Themen
  Gelb Mukiele | von Peachum
  Was geht mit dem Schiri? | von rey200
  Freistoß zum 1:1 | von RleBnisfan
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Zu Unrecht gegebener Elfmeter für RB Leipzig

Nachdem ein Kopfball Schlotterbeck gg. den Arm prallt gibt es Elfmeter. Zu recht?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 0 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 1 x Veto

 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #81


30.04.2019 23:38


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 8653

@woscsnh

Zitat von woscsnh
Zitat von ArchieGreen
Zitat von woscsnh
Zitat von Nike
Und wieder einer dieser fast schon krankhaften Handelfmeter. Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf, klar dass die Arme da nicht angelegt sind. Dann wird ihm der Ball aus kurzer Distanz an die Hand geköpft. Wo ist da denn bitte Absicht zu erkennen?

Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf,?
Genauer: er will lediglich den zu erwartenden Kopfball mit dem Körper abblocken. Da muss er die Hände schon wegnehmen. 


Wo hin soll er sie den nehmen- abhacken ? Da wo der Ball den Arm berührt ist der Arm genau an der Brust - falls er den Arm überhaupt berührt.

Me.E. ist das Wesentliche an dieser Situation, dass Schlotterbeck 
- in den Ball geht-.
Er wird hier nicht angeschossen, sondern er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern.
 

Trifft 1:1 alles ich auf den Dortmunder zu, wo du seitenlang versuchst, jedes mögliche Argument gegen einen Elfmeter zu finden - starke und objektive Leistung

"er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern."



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #82


30.04.2019 23:46


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1591

@SCF-Dani

- richtig entschieden
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von ArchieGreen
Zitat von woscsnh
Zitat von Nike
Und wieder einer dieser fast schon krankhaften Handelfmeter. Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf, klar dass die Arme da nicht angelegt sind. Dann wird ihm der Ball aus kurzer Distanz an die Hand geköpft. Wo ist da denn bitte Absicht zu erkennen?

Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf,?
Genauer: er will lediglich den zu erwartenden Kopfball mit dem Körper abblocken. Da muss er die Hände schon wegnehmen. 


Wo hin soll er sie den nehmen- abhacken ? Da wo der Ball den Arm berührt ist der Arm genau an der Brust - falls er den Arm überhaupt berührt.

Me.E. ist das Wesentliche an dieser Situation, dass Schlotterbeck 
- in den Ball geht-.
Er wird hier nicht angeschossen, sondern er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern.
 

Trifft 1:1 alles ich auf den Dortmunder zu, wo du seitenlang versuchst, jedes mögliche Argument gegen einen Elfmeter zu finden - starke und objektive Leistung

"er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern."

Nein. Weigl geht gegen den Pass/die Flanke. Die ist weit von seinen Armen weg.
Schlotterbeck geht gegen die Flanke und blockt sie mit seinem Körper.
Das ist der Unterschied.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #83


30.04.2019 23:47


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 8653

@woscsnh

Zitat von woscsnh
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von ArchieGreen
Zitat von woscsnh
Zitat von Nike
Und wieder einer dieser fast schon krankhaften Handelfmeter. Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf, klar dass die Arme da nicht angelegt sind. Dann wird ihm der Ball aus kurzer Distanz an die Hand geköpft. Wo ist da denn bitte Absicht zu erkennen?

Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf,?
Genauer: er will lediglich den zu erwartenden Kopfball mit dem Körper abblocken. Da muss er die Hände schon wegnehmen. 


Wo hin soll er sie den nehmen- abhacken ? Da wo der Ball den Arm berührt ist der Arm genau an der Brust - falls er den Arm überhaupt berührt.

Me.E. ist das Wesentliche an dieser Situation, dass Schlotterbeck 
- in den Ball geht-.
Er wird hier nicht angeschossen, sondern er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern.
 

Trifft 1:1 alles ich auf den Dortmunder zu, wo du seitenlang versuchst, jedes mögliche Argument gegen einen Elfmeter zu finden - starke und objektive Leistung

"er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern."

Nein. Weigl geht gegen den Pass/die Flanke. Die ist weit von seinen Armen weg.
Schlotterbeck geht gegen die Flanke und blockt sie mit seinem Körper.
Das ist der Unterschied.

 

Also denkst du, Weigl kann in der Szene keinen Torschuss erwarten sondern er rechnet mit einem Pass zurück, wo kein Abnehmer ist?

Deinen Äußerungen nach hast du die Szene von Dortmund garnicht gesehen. Weder geht es dort um einen Pass oder eine Flanke, noch ist er weit weg

Jetzt ist also das strafbare, dass Schlotterbeck den Ball mit dem Körper blockt - wow! 



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #84


30.04.2019 23:55


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1591

@SCF-Dani

- richtig entschieden
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von ArchieGreen
Zitat von woscsnh
Zitat von Nike
Und wieder einer dieser fast schon krankhaften Handelfmeter. Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf, klar dass die Arme da nicht angelegt sind. Dann wird ihm der Ball aus kurzer Distanz an die Hand geköpft. Wo ist da denn bitte Absicht zu erkennen?

Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf,?
Genauer: er will lediglich den zu erwartenden Kopfball mit dem Körper abblocken. Da muss er die Hände schon wegnehmen. 


Wo hin soll er sie den nehmen- abhacken ? Da wo der Ball den Arm berührt ist der Arm genau an der Brust - falls er den Arm überhaupt berührt.

Me.E. ist das Wesentliche an dieser Situation, dass Schlotterbeck 
- in den Ball geht-.
Er wird hier nicht angeschossen, sondern er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern.
 

Trifft 1:1 alles ich auf den Dortmunder zu, wo du seitenlang versuchst, jedes mögliche Argument gegen einen Elfmeter zu finden - starke und objektive Leistung

"er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern."

Nein. Weigl geht gegen den Pass/die Flanke. Die ist weit von seinen Armen weg.
Schlotterbeck geht gegen die Flanke und blockt sie mit seinem Körper.
Das ist der Unterschied.

 

Also denkst du, Weigl kann in der Szene keinen Torschuss erwarten sondern er rechnet mit einem Pass zurück, wo kein Abnehmer ist?

Deinen Äußerungen nach hast du die Szene von Dortmund garnicht gesehen. Weder geht es dort um einen Pass oder eine Flanke, noch ist er weit weg

Jetzt ist also das strafbare, dass Schlotterbeck den Ball mit dem Körper blockt - wow! 


Mir geht es in beiden Fällen darum, ob Absicht vorliegt. 
Weigl ist da nach m.E. raus.
Schlotterbeck geht gegen den Ball und nimmt das m.E. in Kauf.

Der Unterschied ist  offensichtlich und für die Beurteilung wesentlich.

Das Tanzen des Balles zw. Hand-Brust-Hand halte ich für nicht wichtig. 
Das Hand-Brust-Hand Thema ist eher für den Fall der 'angeschossenen Hand' wichtig. 

Er ist ein zu großes Risiko eingegangen. 

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #85


01.05.2019 00:00


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 8653

@woscsnh

Zitat von woscsnh
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von ArchieGreen
Zitat von woscsnh
Zitat von Nike
Und wieder einer dieser fast schon krankhaften Handelfmeter. Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf, klar dass die Arme da nicht angelegt sind. Dann wird ihm der Ball aus kurzer Distanz an die Hand geköpft. Wo ist da denn bitte Absicht zu erkennen?

Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf,?
Genauer: er will lediglich den zu erwartenden Kopfball mit dem Körper abblocken. Da muss er die Hände schon wegnehmen. 


Wo hin soll er sie den nehmen- abhacken ? Da wo der Ball den Arm berührt ist der Arm genau an der Brust - falls er den Arm überhaupt berührt.

Me.E. ist das Wesentliche an dieser Situation, dass Schlotterbeck 
- in den Ball geht-.
Er wird hier nicht angeschossen, sondern er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern.
 

Trifft 1:1 alles ich auf den Dortmunder zu, wo du seitenlang versuchst, jedes mögliche Argument gegen einen Elfmeter zu finden - starke und objektive Leistung

"er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern."

Nein. Weigl geht gegen den Pass/die Flanke. Die ist weit von seinen Armen weg.
Schlotterbeck geht gegen die Flanke und blockt sie mit seinem Körper.
Das ist der Unterschied.

 

Also denkst du, Weigl kann in der Szene keinen Torschuss erwarten sondern er rechnet mit einem Pass zurück, wo kein Abnehmer ist?

Deinen Äußerungen nach hast du die Szene von Dortmund garnicht gesehen. Weder geht es dort um einen Pass oder eine Flanke, noch ist er weit weg

Jetzt ist also das strafbare, dass Schlotterbeck den Ball mit dem Körper blockt - wow! 


Mir geht es in beiden Fällen darum, ob Absicht vorliegt. 
Weigl ist da nach m.E. raus.
Schlotterbeck geht gegen den Ball und nimmt das m.E. in Kauf.

Der Unterschied ist  offensichtlich und für die Beurteilung wesentlich.

Das Tanzen des Balles zw. Hand-Brust-Hand halte ich für nicht wichtig. 
Das Hand-Brust-Hand Thema ist eher für den Fall der 'angeschossenen Hand' wichtig. 

Er ist ein zu großes Risiko eingegangen. 

 

Also nimmt man es nicht in Kauf, wenn man den Arm zwischen den erwartbaren Ball in Richtung Tor streckt, wenn der Ball vom eigenen Körper abprallt ist es aber erwartbar und absichtlich?

Ich weise nochmal darauf hin: Dir geht es darum, ob Absicht vorliegt. Du sagst also, er haut den Ball mit seinem Bein absichtlich gegen seinen Arm nach oben, wogegen Weigl seinen Arm unabsichtlich in die Schussbahn hält 



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #86


01.05.2019 00:03


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1591

@SCF-Dani

- richtig entschieden
Zitat von SCF-Dani

Also denkst du, Weigl kann in der Szene keinen Torschuss erwarten sondern er rechnet mit einem Pass zurück, wo kein Abnehmer ist?

Deinen Äußerungen nach hast du die Szene von Dortmund garnicht gesehen. Weder geht es dort um einen Pass oder eine Flanke, noch ist er weit weg

Jetzt ist also das strafbare, dass Schlotterbeck den Ball mit dem Körper blockt - wow! 


Puh, jetzt wird es aber schwierig.

Nochmal: Weigl geht in die Flanke. Verfehlt den Ball. Und ab dann reagiert er doch garnicht mehr.

Die Haltung seiner Hände hat doch mit dem von Embolo gespielten Ball nichts zu tun.
Dass der dann in seine Richtung schießen wird, kann er nur schwerlich während/vor seinem Tackling ahnen.

Ganz sicher kann man sagen, dass Weigl 'nicht in den Ball' geht. 

Wir reden doch im Dortmunder Fall von angeschossenem Handspiel und darüber diskutieren wir (zumindest ich) schon Jahrzehnte. 




 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #87


01.05.2019 00:05


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1591

@SCF-Dani

- richtig entschieden
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von ArchieGreen
Zitat von woscsnh
Zitat von Nike
Und wieder einer dieser fast schon krankhaften Handelfmeter. Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf, klar dass die Arme da nicht angelegt sind. Dann wird ihm der Ball aus kurzer Distanz an die Hand geköpft. Wo ist da denn bitte Absicht zu erkennen?

Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf,?
Genauer: er will lediglich den zu erwartenden Kopfball mit dem Körper abblocken. Da muss er die Hände schon wegnehmen. 


Wo hin soll er sie den nehmen- abhacken ? Da wo der Ball den Arm berührt ist der Arm genau an der Brust - falls er den Arm überhaupt berührt.

Me.E. ist das Wesentliche an dieser Situation, dass Schlotterbeck 
- in den Ball geht-.
Er wird hier nicht angeschossen, sondern er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern.
 

Trifft 1:1 alles ich auf den Dortmunder zu, wo du seitenlang versuchst, jedes mögliche Argument gegen einen Elfmeter zu finden - starke und objektive Leistung

"er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern."

Nein. Weigl geht gegen den Pass/die Flanke. Die ist weit von seinen Armen weg.
Schlotterbeck geht gegen die Flanke und blockt sie mit seinem Körper.
Das ist der Unterschied.

 

Also denkst du, Weigl kann in der Szene keinen Torschuss erwarten sondern er rechnet mit einem Pass zurück, wo kein Abnehmer ist?

Deinen Äußerungen nach hast du die Szene von Dortmund garnicht gesehen. Weder geht es dort um einen Pass oder eine Flanke, noch ist er weit weg

Jetzt ist also das strafbare, dass Schlotterbeck den Ball mit dem Körper blockt - wow! 


Mir geht es in beiden Fällen darum, ob Absicht vorliegt. 
Weigl ist da nach m.E. raus.
Schlotterbeck geht gegen den Ball und nimmt das m.E. in Kauf.

Der Unterschied ist  offensichtlich und für die Beurteilung wesentlich.

Das Tanzen des Balles zw. Hand-Brust-Hand halte ich für nicht wichtig. 
Das Hand-Brust-Hand Thema ist eher für den Fall der 'angeschossenen Hand' wichtig. 

Er ist ein zu großes Risiko eingegangen. 

 

Also nimmt man es nicht in Kauf, wenn man den Arm zwischen den erwartbaren Ball in Richtung Tor streckt, wenn der Ball vom eigenen Körper abprallt ist es aber erwartbar und absichtlich?

Ich weise nochmal darauf hin: Dir geht es darum, ob Absicht vorliegt. Du sagst also, er haut den Ball mit seinem Bein absichtlich gegen seinen Arm nach oben, wogegen Weigl seinen Arm unabsichtlich in die Schussbahn hält 


Nein. Hier geht es darum, ob er ein Handspiel 'absichtlich in Kauf nimmt'.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #88


01.05.2019 00:12


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 8653

@woscsnh

Zitat von woscsnh
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von SCF-Dani
Zitat von woscsnh
Zitat von ArchieGreen
Zitat von woscsnh
Zitat von Nike
Und wieder einer dieser fast schon krankhaften Handelfmeter. Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf, klar dass die Arme da nicht angelegt sind. Dann wird ihm der Ball aus kurzer Distanz an die Hand geköpft. Wo ist da denn bitte Absicht zu erkennen?

Schlotterbeck geht mit Schwung in den Zweikampf,?
Genauer: er will lediglich den zu erwartenden Kopfball mit dem Körper abblocken. Da muss er die Hände schon wegnehmen. 


Wo hin soll er sie den nehmen- abhacken ? Da wo der Ball den Arm berührt ist der Arm genau an der Brust - falls er den Arm überhaupt berührt.

Me.E. ist das Wesentliche an dieser Situation, dass Schlotterbeck 
- in den Ball geht-.
Er wird hier nicht angeschossen, sondern er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern.
 

Trifft 1:1 alles ich auf den Dortmunder zu, wo du seitenlang versuchst, jedes mögliche Argument gegen einen Elfmeter zu finden - starke und objektive Leistung

"er geht in Richtung des Balles, mit der Absicht, ihn zu spielen/zu blockieren/abzulenken.
Und dabei muss er m.E. seine Arme anlegen. Durch die Vergrößerung der 'Angriffsfläche' verschafft er sich sonst einen Vorteil (weil Handspiel nicht erlaubt ist).

In diesem Sinne meine ich, um seine Arme muss er sich hier kümmern."

Nein. Weigl geht gegen den Pass/die Flanke. Die ist weit von seinen Armen weg.
Schlotterbeck geht gegen die Flanke und blockt sie mit seinem Körper.
Das ist der Unterschied.

 

Also denkst du, Weigl kann in der Szene keinen Torschuss erwarten sondern er rechnet mit einem Pass zurück, wo kein Abnehmer ist?

Deinen Äußerungen nach hast du die Szene von Dortmund garnicht gesehen. Weder geht es dort um einen Pass oder eine Flanke, noch ist er weit weg

Jetzt ist also das strafbare, dass Schlotterbeck den Ball mit dem Körper blockt - wow! 


Mir geht es in beiden Fällen darum, ob Absicht vorliegt. 
Weigl ist da nach m.E. raus.
Schlotterbeck geht gegen den Ball und nimmt das m.E. in Kauf.

Der Unterschied ist  offensichtlich und für die Beurteilung wesentlich.

Das Tanzen des Balles zw. Hand-Brust-Hand halte ich für nicht wichtig. 
Das Hand-Brust-Hand Thema ist eher für den Fall der 'angeschossenen Hand' wichtig. 

Er ist ein zu großes Risiko eingegangen. 

 

Also nimmt man es nicht in Kauf, wenn man den Arm zwischen den erwartbaren Ball in Richtung Tor streckt, wenn der Ball vom eigenen Körper abprallt ist es aber erwartbar und absichtlich?

Ich weise nochmal darauf hin: Dir geht es darum, ob Absicht vorliegt. Du sagst also, er haut den Ball mit seinem Bein absichtlich gegen seinen Arm nach oben, wogegen Weigl seinen Arm unabsichtlich in die Schussbahn hält 


Nein. Hier geht es darum, ob er ein Handspiel 'absichtlich in Kauf nimmt'.

 

Es wird nicht besser

Der eine nimmt es absichtlich in Kauf, dass der Ball von seinem Körper an seinen Arm prallen könnte.. Der andere nimmt es nicht absichtlich in Kauf, dass der Gegenspieler einen Schuss aufs Tor abgeben könnte.. Widerspricht sich stark, wenn man die Szenen sieht



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #89


01.05.2019 00:24


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1591

@SCF-Dani

- richtig entschieden
Zitat von SCF-Dani
Es wird nicht besser

Der eine nimmt es absichtlich in Kauf, dass der Ball von seinem Körper an seinen Arm prallen könnte.. Der andere nimmt es nicht absichtlich in Kauf, dass der Gegenspieler einen Schuss aufs Tor abgeben könnte.. Widerspricht sich stark, wenn man die Szenen sieht


Dann versuche doch mal in Wahrscheinlichkeite auszudrücken, wer eher damit rechnen konnte:
Weigl, der nur erahnen kann, dass der Ball in seine Richtung kommen wird.
- Weigls Ballkontakt soll der Flankenball sein. Weitab seiner Arme.
Und Schlotterbeck der sehenden Auges in den Ball springt.
- Schlotterbecks Ballkontakt soll der Flankenball sein, den er schon kommen sieht. Dass er den an den Arm bekommt, ist natürlich unglücklich.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handelfmeter für Leipzig korrekt?  - #90


05.05.2019 23:18


Wasabi[Wolf]


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.01.2012

Aktivität:
Beiträge: 634

@Hagi01

Kurze Frage, da sin geschätzt 3/4 des armes immer (anatomisch sicher) ovehalb der Hüfte befinden und die IFAB immer nur von Schulter redet, wie kommst du da auf "über hüfte = strafbar"?



 Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

×

27.04.2019 15:30


19.
Werner
66.
Grifo
78.
Forsberg

Schiedsrichter

Robert SchröderRobert Schröder
Note
5,2
RB Leipzig 4,4   5,0  SC Freiburg 5,9
Tobias Christ
Jan Neitzel-Petersen
Benedikt Kempkes
Marco Fritz
Arne Aarnink

Statistik von Robert Schröder

RB Leipzig SC Freiburg Spiele
3  
  6

Siege (DFL)
3  
  3
Siege (WT)
3  
  3

Unentschieden (DFL)
0  
  2
Unentschieden (WT)
0  
  2

Niederlagen (DFL)
0  
  1
Niederlagen (WT)
0  
  1

Aufstellung

Gulácsi
Mukiele 75.
Konaté
Orban
Gelbe Karte Laimer
Gelbe Karte Sabitzer
Gelbe Karte Kampl
Haidara 71.
Gelbe Karte Halstenberg
Poulsen
Werner 84.
Schwolow 
Schlotterbeck 
Schlotterbeck  Gelbe Karte
Heintz  Gelbe Karte
79. Frantz 
Haberer  Gelbe Karte
Höfler  Gelbe Karte
58. Abrashi  Gelbe Karte
Günter 
87. Höler 
Grifo 
Ilsanker  84.
Klostermann  75.
Forsberg  71.
58. Gondorf
79. Stenzel
87. Niederlechner

Alle Daten zum Spiel

RB Leipzig SC Freiburg Schüsse auf das Tor
3  
  7

Torschüsse gesamt
10  
  11

Ecken
5  
  4

Abseits
0  
  3

Fouls
15  
  16

Ballbesitz
47%  
  53%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema