Schwierige Situation für die DFL

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
 Allgemeine Themen
  Jugend-/Amateurspieler | von Jadon42
  Fallsucht | von TripleBayern94
  Musicals Trikot | von Wahrsager2019
  "Foul an Sommer" | von fairlierer
  Typisches Spiel Bayern gegen Gladbach | von Nikonstrukter
  Nagelsmann | von Fohlenfan1900
  Schwierige Situation für die DFL | von mshhb
  Ginter wird im Gesicht getroffen | von Spreeborusse

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Schwierige Situation für die DFL  - #1


08.01.2022 01:27


Mshhb


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 02.02.2019

Aktivität:
Beiträge: 94

Ich denke, die DFL hat sich heute keinen Gefallen getan, das Spiel stattfinden zu lassen.
Bitte glaubt mir, dass es mir hier nicht um das Ergebnis geht.
Was macht man, wenn in 2 Wochen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller ähnliche Probleme hat und lediglich 9 oder 10 Profis zusammen bekommt?
Es kann ja nicht danach beurteilt werden, wer einen breiteren Kader hat.
Für mich wurde versucht, eine künstliche Spannung in die Liga zu bekommen, was leider auch gelungen ist. Ich müsste allerdings lachen, wenn die Konkurrenz das morgen verbockt…



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #2


08.01.2022 01:42


Jadon42


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 18.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 773

@Mshhb

Die DFL hat klipp und klar gemacht. dass gespielt werden muss wenn einer Mannschaft 9 Profis zur Verfügung stehen (die tatsächlich gar nicht spielfähig sein müssen, sondern auch verletzt sein können) sofern aus der 2. Mannschaft oder aus der Jugend (Mindestalter 16 Jahre) aufgefüllt werden kann, sodass man mindestens auf 14 Spieler und einen Torwart kommt. Daran muss sie sich nun halten. Richtig lustig könnte das auch für Teams werden, die viele Langzeitverletzte haben (Schmelzer beim BVB fällt mir da ein - der hätte auch als spielfähig gegolten obwohl er seit Mitte 2020 kein Spiel mehr bestritten hat und nur noch auf dem Papier im Kader steht).
Das ganze gilt natürlich ebenfalls für die 2. Liga, denn da sind die Regeln identisch.

Vielleicht verliert der BVB ja so seinen 0:12 Rekord gegen Gladbach wenn mal bei einem Verein nahezu die komplette A-Jugend auflaufen muss und der Gegner in voller Montur antritt.

Möglich wäre dann natürlich auch nicht anzutreten. Würde 2:0 für den Gegner gewertet werden, gäbe eine ordentliche Geldstrafe und im Wiederholungsfall kann es weitere Sanktionen bis hin zum Zwangsabstieg und Verlust der Lizenz führen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #3


08.01.2022 02:03


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1615

Hätte man die Partie abgesagt, würden wir doch die selbe Diskussion andersherum führen. Dann hieße es, der DFB habe sich keinen Gefallen getan, weil sie bei Bayern eine Ausnahme gemacht haben ("Sonderrolle", "Bayern-Bonus").
Die Regelung, dass selbst verletzte Spieler mitgezählt werden, muss man definitiv hinterfragen. Das ist der eigentliche Fehler. Aber solange es die Regelung gibt, ist es richtig, dass die Partie stattgefunden hat.
Dass es bitter für Bayern ist, steht außer Frage. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Startelf aus meiner Sicht nicht schlechter besetzt war, als das, was beispielsweise dem BVB über weite Strecken der Hinrunde zur Verfügung stand. Und auch wenn man hintenraus nicht mehr nachlegen konnte bei den Wechseln, war es letztlich die Startelf, die das Spiel verloren hat. Und zur Wahrheit gehört auch, dass man das Spiel auch locker hätte gewinnen können, letztlich war es Pech mit den Aluminium-Treffern und ein Abwehrverhalten abgeschaut beim BVB bei den Gegentoren.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #4


08.01.2022 02:10


Mshhb


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 02.02.2019

Aktivität:
Beiträge: 94

Nun, du musst aber zugeben, dass einige Spieler nicht auf Ihren Positionen spielen konnten. Somit denke ich nicht, dass man die Startelf wirklich als Wettbewerbsfähig bezeichnen konnte.
Dass man das Spiel trotzdem hätte gewinnen können, liegt am Gegner. Mit dieser Leistung ist Gladbach noch lange nicht gerettet.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #5


08.01.2022 04:26


John Doe


FC St. Pauli-FanFC St. Pauli-Fan


Mitglied seit: 26.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 982

@Mshhb

Zitat von mshhb
...
Für mich wurde versucht, eine künstliche Spannung in die Liga zu bekommen, was leider auch gelungen ist. Ich müsste allerdings lachen, wenn die Konkurrenz das morgen verbockt…


Nimm mal die Bayern Brille ab und denke nach.

Die DFL entscheidet auf Basis der Spielordnung, die übrigens von den Vereinen abgesegnet wurde.
https://www.dfl.de/de/aktuelles/unter-welchen-umstaenden-werden-spiele-in-der-bundesliga-und-2-bundesliga-abgesetzt/

Hätte die DFL anders entschieden, hätte es mit Sicherheit entsprechende Schritte von der einen oder anderen Seite gegeben.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #6


08.01.2022 08:02


Patrick


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 8

Ich meine gelesen zu haben dass es die Regel dass 9 Profispieler zur Verfügung stehen müssen damit man spielen muss bereits vor Corona gab, bin ich damit richtig? Wenn dann die verletzten und gesperrten ebenfalls als zur Verfügung stehen gelten, unter welchem Szenario kann dann ein Spieler als nicht zur Verfügung gelten? Ausgenommen einer Corona Erkrankung



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #7


08.01.2022 08:37


quallenbomber


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 22.02.2014

Aktivität:
Beiträge: 349

Eigentlich haben sie alles richtig gemacht.

Sonst wirst du jedes Mal die Diskussion haben „Warum müssen wir spielen und Bayern durfte verschieben?“ Ich mein beim VfB fehlt halt teilweise die halbe Mannschaft….

Außerdem haben sich ja viele Bayern Spieler im sirloin angesteckt, wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Hätten sie sich im letzten BuLi Spiel angesteckt, könnte man vlt nochmal drüber reden



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #8


08.01.2022 09:06


Daarin1980


1. FC K´lautern-Fan1. FC K´lautern-Fan


Mitglied seit: 29.01.2011

Aktivität:
Beiträge: 670

Dass die verletzten mitgezählt werden hat den einfachen Grund der Schauspielerei. Man stelle sich vor, man hat noch 9 Profis über, die Besten fehlen aber... Ich vermute die Verletzungsrate im Training würde sprunghaft ansteigen. 

Die Regeln standen vorher fest. Und seien wir mal ehrlich: Jeder hat darauf gehofft, dass es den Gegner trifft. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #9


08.01.2022 09:18


Hagi01
Hagi01

1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan

Hagi01
Mitglied seit: 24.09.2012

Aktivität:
Beiträge: 6313

@Mshhb

Zitat von mshhb
Ich denke, die DFL hat sich heute keinen Gefallen getan, das Spiel stattfinden zu lassen.
Bitte glaubt mir, dass es mir hier nicht um das Ergebnis geht.
Was macht man, wenn in 2 Wochen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller ähnliche Probleme hat und lediglich 9 oder 10 Profis zusammen bekommt?
Es kann ja nicht danach beurteilt werden, wer einen breiteren Kader hat.
Für mich wurde versucht, eine künstliche Spannung in die Liga zu bekommen, was leider auch gelungen ist. Ich müsste allerdings lachen, wenn die Konkurrenz das morgen verbockt…

Ich sehe es genau umgekehrt: Mit der Entscheidung hat man sich einen Gefallen getan, gerade wenn es in zwei Wochen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller trifft. Dann kann man nämlich auf diesen Fall verweisen und sagen, dass man das auch gegen die Großen so entscheidet. Und es ist mit dem Regelwerk nicht nur vereinbar, sondern die gewollte Folge dieser Regelung. Wenn die DFL das Spiel verlegt hätte, hätte es in meinen Augen größere Diskussionen gegeben. Und wenn die DFL künftig ein Spiel verlegt, bei dem die Mindestanzahl an Spielern fehlt, aber das sehe ich nicht kommen, im Gegenteil: Aufgrund des Organisationsaufwands und eventueller Probleme mit den Fernsehrechteinhabern ist die Bereitschaft zu einer Spielverlegung im Profifußball ohnehin ziemlich gering.



Ceterum censeo bellum esse finiendum ☮️


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #10


08.01.2022 10:52


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 1400

@Daarin1980

Zitat von Daarin1980
Dass die verletzten mitgezählt werden hat den einfachen Grund der Schauspielerei. Man stelle sich vor, man hat noch 9 Profis über, die Besten fehlen aber... Ich vermute die Verletzungsrate im Training würde sprunghaft ansteigen. 

Die Regeln standen vorher fest. Und seien wir mal ehrlich: Jeder hat darauf gehofft, dass es den Gegner trifft. 


Das von dir angesprochene Problem mit den verletzten Spielern sehe ich ähnlich wie du.

Was aber ist denn eigentlich mit den Corona - Fällen?
Wer macht welche Tests wie oft usw..?
Wenn ich richtig informiert bin, wird in Sachen Corona ja genauso blind auf die Vereine vertraut wie es bei der Angabe von Verletzungen ja auch ist.
Wobei es schon im Eigeninteresse jedes Vereins sein sollte, nur gesunde Spieler auflaufen zu lassen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #11


08.01.2022 10:58


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 1400

@Hagi01

Zitat von Hagi01
Zitat von mshhb
Ich denke, die DFL hat sich heute keinen Gefallen getan, das Spiel stattfinden zu lassen.
Bitte glaubt mir, dass es mir hier nicht um das Ergebnis geht.
Was macht man, wenn in 2 Wochen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller ähnliche Probleme hat und lediglich 9 oder 10 Profis zusammen bekommt?
Es kann ja nicht danach beurteilt werden, wer einen breiteren Kader hat.
Für mich wurde versucht, eine künstliche Spannung in die Liga zu bekommen, was leider auch gelungen ist. Ich müsste allerdings lachen, wenn die Konkurrenz das morgen verbockt…

Ich sehe es genau umgekehrt: Mit der Entscheidung hat man sich einen Gefallen getan, gerade wenn es in zwei Wochen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller trifft. Dann kann man nämlich auf diesen Fall verweisen und sagen, dass man das auch gegen die Großen so entscheidet. Und es ist mit dem Regelwerk nicht nur vereinbar, sondern die gewollte Folge dieser Regelung. Wenn die DFL das Spiel verlegt hätte, hätte es in meinen Augen größere Diskussionen gegeben. Und wenn die DFL künftig ein Spiel verlegt, bei dem die Mindestanzahl an Spielern fehlt, aber das sehe ich nicht kommen, im Gegenteil: Aufgrund des Organisationsaufwands und eventueller Probleme mit den Fernsehrechteinhabern ist die Bereitschaft zu einer Spielverlegung im Profifußball ohnehin ziemlich gering.


Ja auch wenn jetzt die DFL einmal mehr so rüberkommt, als würde sie sich unbarmherzig hinter veralteten Regelstatuten verstecken, glaube ich auch, dass hier kaum eine andere Entscheidung ernsthaft zu erwarten war.
Und wie du schon sagst, muss sie jetzt in nachfolgenden ähnlichen Konstelationen konsequent bleiben. Die Rückrunde dürfte angesichts der Pandemie unberechenbar bleiben.

Es bleibt zu hoffen, dass jetzt wenigstens für ein paar Wochen (die prekäre Personalsituation beim FCB wird sich noch einige Wochen ziehen) das wehleidige Lamntieren vom ewigen "Bayernbonus" und "Bayerndusel" und der ach "soooo langweiligen Meisterschaft" verstummt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #12


08.01.2022 11:15


John Doe


FC St. Pauli-FanFC St. Pauli-Fan


Mitglied seit: 26.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 982

@Stern des Südens

Zitat von Stern des Südens
Zitat von Hagi01
Zitat von mshhb
Ich denke, die DFL hat sich heute keinen Gefallen getan, das Spiel stattfinden zu lassen.
Bitte glaubt mir, dass es mir hier nicht um das Ergebnis geht.
Was macht man, wenn in 2 Wochen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller ähnliche Probleme hat und lediglich 9 oder 10 Profis zusammen bekommt?
Es kann ja nicht danach beurteilt werden, wer einen breiteren Kader hat.
Für mich wurde versucht, eine künstliche Spannung in die Liga zu bekommen, was leider auch gelungen ist. Ich müsste allerdings lachen, wenn die Konkurrenz das morgen verbockt…

Ich sehe es genau umgekehrt: Mit der Entscheidung hat man sich einen Gefallen getan, gerade wenn es in zwei Wochen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller trifft. Dann kann man nämlich auf diesen Fall verweisen und sagen, dass man das auch gegen die Großen so entscheidet. Und es ist mit dem Regelwerk nicht nur vereinbar, sondern die gewollte Folge dieser Regelung. Wenn die DFL das Spiel verlegt hätte, hätte es in meinen Augen größere Diskussionen gegeben. Und wenn die DFL künftig ein Spiel verlegt, bei dem die Mindestanzahl an Spielern fehlt, aber das sehe ich nicht kommen, im Gegenteil: Aufgrund des Organisationsaufwands und eventueller Probleme mit den Fernsehrechteinhabern ist die Bereitschaft zu einer Spielverlegung im Profifußball ohnehin ziemlich gering.


Ja auch wenn jetzt die DFL einmal mehr so rüberkommt, als würde sie sich unbarmherzig hinter veralteten Regelstatuten verstecken, glaube ich auch, dass hier kaum eine andere Entscheidung ernsthaft zu erwarten war.
Und wie du schon sagst, muss sie jetzt in nachfolgenden ähnlichen Konstelationen konsequent bleiben. Die Rückrunde dürfte angesichts der Pandemie unberechenbar bleiben.

Es bleibt zu hoffen, dass jetzt wenigstens für ein paar Wochen (die prekäre Personalsituation beim FCB wird sich noch einige Wochen ziehen) das wehleidige Lamntieren vom ewigen "Bayernbonus" und "Bayerndusel" und der ach "soooo langweiligen Meisterschaft" verstummt.


Das von der DFL festgelegte und von den Vereinen akzeptierte Hygienekonzept
bestimmt Tests, etc.

Wie du auf die Idee kommst, die DFL würde sich hinter "veralteten Regelstatuten verstecken"?

Die aktuelle Spielordnung stammt vom 16.07.2021, also deutlich während der Pandemie. Das Hygienekonzept wurde auf der DFL Mitgliederversammlung im September 2020 beschlossen und im Juli 2021 für die Saison 21/22 aktualisiert.

Mich wundert, dass niemand das Verhalten der Spieler infrage stellt, die es mit dem Hygienekonzept offenbar nicht so genau genommen haben. Letztlich trägt der Verein die Konsequenzen aus den Handlungen bzw. Verhalten seiner Angestellten.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #13


08.01.2022 11:34


Pfingstochse
Pfingstochse

Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 1037

Ich habe da eine komplett andere Sichtweise.
Mir stellt sich die Frage, weshalb man vom Gesetzgeber da keinen Riegel vorgeschoben hat?
Auf Grund der vielen Coronafälle, was für mich weit weg von eigentlich "Verletzen" ist und somit wenig mit der DFL Richtlinie zu tun hat, hätte da das Bundesland reagieren müssen.
Ständig gibt es neue Regelungen und gerade weil es hier hauptsächlich um Corona Ausfälle ging, bin ich darüber sehr verwundert, dass gespielt werden musste.
Geimpfte mit geringen Symptomen, die eher auf eine leichte Erkältung hinweisen, wären früher mit diesen Symptomen auf dem Platz gestanden, um es mal verständlich auszudrücken, wo ich hin will.
Für mich hat das gestern wenig mit den DFL Vorgaben zu tun, da haben ganz andere versagt!

Zum Spiel: Ich war erstaunt, dass eine doch recht gut gestaffelte Borussia da nicht mehr daraus machen konnte, 2 relativ glückliche Tor hinbekommen hatte, sich mehrmals bei Sommer bedanken darf und auch bei Lewandowski, dem gestern wenigstens 2 Tore "abhanden" gekommen waren.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #14


08.01.2022 11:34


Van Bel
Van Bel

VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 04.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1268

@Mshhb

Zitat von mshhb
Ich denke, die DFL hat sich heute keinen Gefallen getan, das Spiel stattfinden zu lassen.
Bitte glaubt mir, dass es mir hier nicht um das Ergebnis geht.
Was macht man, wenn in 2 Wochen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller ähnliche Probleme hat und lediglich 9 oder 10 Profis zusammen bekommt?
Es kann ja nicht danach beurteilt werden, wer einen breiteren Kader hat.
Für mich wurde versucht, eine künstliche Spannung in die Liga zu bekommen, was leider auch gelungen ist. Ich müsste allerdings lachen, wenn die Konkurrenz das morgen verbockt…


Worüber man eigentlich diskutieren müsste, ist fehlende Bodenständigkeit. Man muss an Weihnachten nicht auf die Malediven oder nach Dubai fliegen. Immer dieses virtue signaling Gequatsche, man will Vorbild sein, Fußball muss demütig bleiben, dankbar, dass man spielen darf etc... Nichts als abgedroschene Phrasen, bla bla bla aber genau an solchen Beispielen sieht man dann eben, dass es nichts als Phrasenmeierei ist. 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #15


08.01.2022 11:37


Pfingstochse
Pfingstochse

Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 1037

@Van Bel

Zitat von van bel
Zitat von mshhb
Ich denke, die DFL hat sich heute keinen Gefallen getan, das Spiel stattfinden zu lassen.
Bitte glaubt mir, dass es mir hier nicht um das Ergebnis geht.
Was macht man, wenn in 2 Wochen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller ähnliche Probleme hat und lediglich 9 oder 10 Profis zusammen bekommt?
Es kann ja nicht danach beurteilt werden, wer einen breiteren Kader hat.
Für mich wurde versucht, eine künstliche Spannung in die Liga zu bekommen, was leider auch gelungen ist. Ich müsste allerdings lachen, wenn die Konkurrenz das morgen verbockt…


Worüber man eigentlich diskutieren müsste, ist fehlende Bodenständigkeit. Man muss an Weihnachten nicht auf die Malediven oder nach Dubai fliegen. Immer dieses virtue signaling Gequatsche, man will Vorbild sein, Fußball muss demütig bleiben, dankbar, dass man spielen darf etc... Nichts als abgedroschene Phrasen, bla bla bla aber genau an solchen Beispielen sieht man dann eben, dass es nichts als Phrasenmeierei ist. 


Der Arbeitgeber soll dem Mitarbeiter die Freizeit vorschreiben, wenn es der Gesetzgeber nicht regelt?
Den Gesetzgeber hat gestern die hohe Infektionsrate auch nicht gekümmert, worauf willst du hinaus?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #16


08.01.2022 12:18


Jadon42


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 18.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 773

@Van Bel

Laut dem tollen Hygienekonzept der DFL hätte kein einziger Bayern-Spieler getestet werden müssen, da alle Spieler geimpft oder genesen sind (und die allermeisten sogar geboostert).
Es wird schon gar kein PCR-Test gefordert. Den hat Bayern bei allen Spielern freiwillig durchgeführt, andere Vereine nach eigenem Bekunden lediglich Schnelltests (bei manchen ist gar nicht bekannt, ob geimpfte Spieler überhaupt getestet wurden).
Diese erkennen Omikron laut mehreren Studien nur bei hoher Virenlast, die bei geimpften eher unwahrscheinlich ist. Heißt: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass einige Spieler mit Omikron auf den Platz stehen.
Zuletzt sollte man vielleicht auch mal in andere Länder oder andere Sportarten schauen, da fallen aktuell reihenweise Spiele aus, weil es überall massive Ausbrüche gibt. Auch ohne Urlaubsreisen oder dergleichen. Und trotz hoher Impfquote (bei dem meisten betroffenen Teams sind sogar alle geimpft), denn die Wahrscheinlichkeit sich mit Omikron zu infizieren ist auch mit Impfung extrem hoch. Ohne Impfung ist es allerdings über 30 Mal wahrscheinlicher einen schweren Verlauf zu haben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #17


08.01.2022 12:35


Pfingstochse
Pfingstochse

Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 1037

@Jadon42

Zitat von Jadon42
Laut dem tollen Hygienekonzept der DFL hätte kein einziger Bayern-Spieler getestet werden müssen, da alle Spieler geimpft oder genesen sind (und die allermeisten sogar geboostert).


Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass sich wohl Bobic dahingehend geäußert hat, dass Hertha, RB und Bayern die 3 Vereine wären, die PCR Tests machen. Wenn dem so ist, erklärt es auch die Anmerkung von Nagelsmann  "Warum wir jetzt mehr Infizierte haben als andere Clubs, kann ich ihnen nicht sagen. Ich weiß, dass wir die Stäbchen relativ weit reinrammen, vielleicht ist das ein Punkt".

Wie ich schon beschrieben habe, sehe ich hier keine Verletzten, sondern vom Gesetzgeber gesperrte Spieler. Von daher verstehe ich die strikte Anwendung der DFL Vorgaben hier nicht. Ein Musiala konnte kürzlich mit einer Manchette, trotz gebrochener Hand spielen, mit einer Coronainfektion undenkbar.
Von daher, Fairness gab es da gestern definitiv nicht bei der Ansetzung des Spiels.

Jetzt wünsche ich mir, dass es wirklich jeden Verein erwischt, damit es doch noch ausgeglichen wird.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #18


08.01.2022 12:38


FCB4EVER


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.05.2018

Aktivität:
Beiträge: 1390

Ich bin gespannt was passiert wenn es mehrere Vereine betrifft.

Ich würde mich nicht wundern wenn der DFB auf einmal einlenkt. Trotzdem würde ich da als FCB massiv gegensteuern. Das wäre eine klare ungleichbehandlung. Aber beim DFB würde mich nichts mehr überraschen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #19


08.01.2022 12:39


Jadon42


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 18.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 773

@Pfingstochse

Zitat von Pfingstochse
Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass sich wohl Bobic dahingehend geäußert hat, dass Hertha, RB und Bayern die 3 Vereine wären, die PCR Tests machen. Wenn dem so ist, erklärt es auch die Anmerkung von Nagelsmann  "Warum wir jetzt mehr Infizierte haben als andere Clubs, kann ich ihnen nicht sagen. Ich weiß, dass wir die Stäbchen relativ weit reinrammen, vielleicht ist das ein Punkt".


Völlig überraschend sind das die Vereine mit den aktuell meisten Positivfällen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schwierige Situation für die DFL  - #20


08.01.2022 12:41


Pfingstochse
Pfingstochse

Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 1037

@Jadon42

Zitat von Jadon42

Völlig überraschend sind das die Vereine mit den aktuell meisten Positivfällen.


Eben, was für ein Zufall.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

07.01.2022 20:30


18.
Lewandowski
27.
Neuhaus
31.
Lainer

Schiedsrichter

Daniel SiebertDaniel Siebert
Note
4,1
Bayern München 4,8   4,0  Bor. M'Gladbach 4,0
Lasse Koslowski
Jan Seidel
Robert Hartmann

Statistik von Daniel Siebert

Bayern München Bor. M'Gladbach Spiele
27  
  15

Siege (DFL)
15  
  9
Siege (WT)
17  
  9

Unentschieden (DFL)
8  
  2
Unentschieden (WT)
7  
  3

Niederlagen (DFL)
4  
  4
Niederlagen (WT)
3  
  3

Aufstellung

Ulreich
Sabitzer
Roca 75.
Müller
Pavard
Musiala
Tillman 75.
Süle
Kimmich
Gnabry
Lewandowski
79. Lainer 
67. Neuhaus 
67. Jantschke 
79. Kramer 
Koné 
90. Stindl  Gelbe Karte
Sommer 
Ginter 
Netz 
Embolo 
Elvedi 
Wanner  75.
Copado  75.
67. Pléa
90. Thuram
67. Beyer
79. Bénes
79. Herrmann

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema