Tuchel ein Weltklassetrainer?

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
 Allgemeine Themen
  Tuchel ein Weltklassetrainer? | von Javi Martinez 8

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #41


11.05.2024 09:27


Javi Martinez 8


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.05.2023

Aktivität:
Beiträge: 158

@elf

Zitat von elf


1.Deinen Argument aufgreifend, FCB, der Verein in D mit dem meisten Geld, einem Kader mit annährend dem doppelten Warktwert zum nächsten Wettbewerber, da muss ein Trainer nichts können,

2. weshalb tut man sich in der Trainersuche so schwer und generiert nicht eine günstige Lösung aus dem Verein? Es sind jetzt schon rund zwei Monate vergangen.


3. Weshalb hat Bayern zwischen 2013 und 2020 keinen CL-Titel geholt, nicht jeden Pokal?

4. Tuchel war u.a. erfolgreich bei Mainz, einem Verein mit wenig monetärem Potential.
Europapokalqualifikation ist die Meisterschaft für einen kleinen Verein.
Alles Kenner des deutschen Fußballs müsstest Du das wissen.

 


1. Die interessante Frage wäre da, warum verliert Tuchel mit dem Kader jedes 4. Spiel im Schnitt?

2. Oh das ist einfach. Nagelsmann: Nachwehen aus der Brazzozeit und der hat jetzt nen anderen Job in dem es aktuell halbwegs gut läuft. Dazu Revanchismus. Alonso ist verständlich dass der noch eine Saison bleiben will und spricht für dessen Charakter. Ragnick hat nen anderen Job mit weniger Druck, warum soll der sich den BAyernjob antun und es gab wohl auch Zweifel an ihm. Anscheinend läuft es ja auf Flick raus und mit der Lösung kann ich leben. Die anderen gehandelten Kandidaten, De Zerbi, Zidane und co, waren halt eher Zeitungsenten. Guardiola kann ich mir vorstellen, dass der nochmal wiederkommt aber eben nicht jetzt.

3. Weil man die CL nicht planen kann und auch mit einem vernünftigen Trainer gegen starke Mannschaften rausfliegen kann. Real, Atletico und co sind keine Laufkundschaft. Pokal der hat eben seine eignen Gesetze und da kann man auch mal ins Klo greifen. Allgemein wurde der Pokal aber auch öfters mal gewonnen oder nicht? In der CL sind wir teilweise skandalös rausgeflogen wie 2017 gegegn Real.

In Mainz hat Tuchel nur die Früchten von Jürgen Klopp geerntet. Er hatte quasi eine fertige Achse und konnte frech aufspielen lassen, bzw war der Underdog. Der war da schon überschätzt. Und wie lief damals die Trennung? War auc irgendwie nicht grade sauber oder?

https://www.bild.de/sport/fussball/trainer-trennungs-thomas-tuchel-darum-mache-ich-schluss-mit-mainz-5d57030c7fc3fc0001fd3b67

https://www.bild.de/sport/fussball/trainer-trennungs-thomas-tuchel-darum-mache-ich-schluss-mit-mainz-5d57030c7fc3fc0001fd3b67

Man kann eine gewisse Arroganz herauslesen die man auch heute noch sieht. Tuchel hält sich für einen besseren Trainer als er ist.



Tuchel RAUS!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #42


11.05.2024 18:51


dasheavy
dasheavy

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.11.2008

Aktivität:
Beiträge: 1397

Mann, Mann, Mann
Wahnsinn, was hier einige Experten von sich geben. Wenn Tuchel doch so schlecht war, dann erkläre mir einer die Hinrunde? Die schlechten Spiele kamen doch erst mit der verletzten Serie Du kannst, die vielen verletzen nicht über eine Saison oder Halbserie verkraften, auch nicht, wenn Du FC Bayern heißt. Es am ja noch der Asia Cup hinzu. Willst Du das ausgleichen brauchst Du einen Kader von mindestens 30 Spielern auf Augenhöhe, nicht 21 + ein paar Amateure/Jugendspieler. Sowas kann nur gut gehen, wenn die gegnerischen Mannschaften mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, oder sonst wie einen Negativlauf haben. Leider hatte in der Bundesliga Leverkusen überhaupt keine Schwächen gezeigt. Dass wir ohne Titel dastehen, hat sicher nicht Tuchel alleine verbockt, da hat oft genug die Mannschaft mit unerklärlichen individuellen Fehlern einen großen Anteil. Wenn eine Mannschaft dem Trainer nicht folgt, muss das nicht unbedingt am Trainer liegen. Man muss nur schauen, welche Trainer an dieser Mannschaft schon gescheitert sind. Warum will keiner Trainer werden? Wer will sich als nächster seinen Ruf ruinieren? Man hat doch alles, was man braucht, einen guten Kader, ideale Trainingsbedingungen und, und, und. Ich bin eh noch nie, bis auf wenige Ausnahmen, ein großer Freund von Trainerentlassungen. Man stelle sich vor, nach 2012 hätte man Heynckes hinausgeschmissen, weil er keinen Titel holte. Hitzfeld nach dem Debakel von 1999.
einfach mal etwas mehr geduld, den kader anpassen dann klappt das auch schon.



4  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #43


11.05.2024 20:31


TR


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 21.10.2023

Aktivität:
Beiträge: 186

@dasheavy

Zitat von dasheavy
Mann, Mann, Mann
Wahnsinn, was hier einige Experten von sich geben. Wenn Tuchel doch so schlecht war, dann erkläre mir einer die Hinrunde? Die schlechten Spiele kamen doch erst mit der verletzten Serie Du kannst, die vielen verletzen nicht über eine Saison oder Halbserie verkraften, auch nicht, wenn Du FC Bayern heißt. Es am ja noch der Asia Cup hinzu. Willst Du das ausgleichen brauchst Du einen Kader von mindestens 30 Spielern auf Augenhöhe, nicht 21 + ein paar Amateure/Jugendspieler. Sowas kann nur gut gehen, wenn die gegnerischen Mannschaften mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, oder sonst wie einen Negativlauf haben. Leider hatte in der Bundesliga Leverkusen überhaupt keine Schwächen gezeigt. Dass wir ohne Titel dastehen, hat sicher nicht Tuchel alleine verbockt, da hat oft genug die Mannschaft mit unerklärlichen individuellen Fehlern einen großen Anteil. Wenn eine Mannschaft dem Trainer nicht folgt, muss das nicht unbedingt am Trainer liegen. Man muss nur schauen, welche Trainer an dieser Mannschaft schon gescheitert sind. Warum will keiner Trainer werden? Wer will sich als nächster seinen Ruf ruinieren? Man hat doch alles, was man braucht, einen guten Kader, ideale Trainingsbedingungen und, und, und. Ich bin eh noch nie, bis auf wenige Ausnahmen, ein großer Freund von Trainerentlassungen. Man stelle sich vor, nach 2012 hätte man Heynckes hinausgeschmissen, weil er keinen Titel holte. Hitzfeld nach dem Debakel von 1999.
einfach mal etwas mehr geduld, den kader anpassen dann klappt das auch schon.


Ohne Harry Kane hätte Bayern zahlreiche Spiele in der Hinrunde nicht gewonnen. Nagelsmann musste letzte Saison ohne Profi-Mittelstürmer auskommen und Bayern spielte noch einigermaßen. Wenn Kane letztes Jahr schon gekommen wäre, hätte Bayern damals viel mehr erreicht.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #44


11.05.2024 20:50


Javi Martinez 8


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.05.2023

Aktivität:
Beiträge: 158

@dasheavy

Zitat von dasheavy
Mann, Mann, Mann
Wahnsinn, was hier einige Experten von sich geben. Wenn Tuchel doch so schlecht war, dann erkläre mir einer die Hinrunde? Die schlechten Spiele kamen doch erst mit der verletzten Serie Du kannst, die vielen verletzen nicht über eine Saison oder Halbserie verkraften, auch nicht, wenn Du FC Bayern heißt. Es am ja noch der Asia Cup hinzu. Willst Du das ausgleichen brauchst Du einen Kader von mindestens 30 Spielern auf Augenhöhe, nicht 21 + ein paar Amateure/Jugendspieler. Sowas kann nur gut gehen, wenn die gegnerischen Mannschaften mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, oder sonst wie einen Negativlauf haben. Leider hatte in der Bundesliga Leverkusen überhaupt keine Schwächen gezeigt. Dass wir ohne Titel dastehen, hat sicher nicht Tuchel alleine verbockt, da hat oft genug die Mannschaft mit unerklärlichen individuellen Fehlern einen großen Anteil. Wenn eine Mannschaft dem Trainer nicht folgt, muss das nicht unbedingt am Trainer liegen. Man muss nur schauen, welche Trainer an dieser Mannschaft schon gescheitert sind. Warum will keiner Trainer werden? Wer will sich als nächster seinen Ruf ruinieren? Man hat doch alles, was man braucht, einen guten Kader, ideale Trainingsbedingungen und, und, und. Ich bin eh noch nie, bis auf wenige Ausnahmen, ein großer Freund von Trainerentlassungen. Man stelle sich vor, nach 2012 hätte man Heynckes hinausgeschmissen, weil er keinen Titel holte. Hitzfeld nach dem Debakel von 1999.
einfach mal etwas mehr geduld, den kader anpassen dann klappt das auch schon.


Ähm die Hinrunde wr gut? Interessante Sichtweise.... Leverkusen 2-2, Leipzip 2-2, Frankfurt 5-1, Saarbücken 2-1, Gegen schwaches Manu zweimal schlecht ausgesehen in der CL, ansonsten nicht in einem Spiel wirklich überzeugt, bis vielleicht auf zwei Kantersiege gegen Bochum und Darmstadt und selbst da, kann sowas gegen nen Aufsteiger schon mal vorkommen.

Aber selbst wenn, wäre es besser wenn wir in der Hinrunde mit 20 Punkten vorn gewesen wären und jetzt x Punkte hinten? Das wäre genau so ein Offenbarungseid wie das aktuelle Drama. Und das ist zu 99% Tuchels Schuld. Wer hat denn die Trainingsintensitt zu verantworten? Wer die Belastungssteuerung über Rotation?
So viel zu den Verletzten. Wenn ein Tuchel in der Hinrunde stur an Upa und Kim festhielt, die Fehler am laufenden Band machten so dass der einzige Weltklasseverteidiger den wir haben, De Ligt, Wechselabsichten nachgesagt werden ist das nicht zu rechtfertigen!

25% Verlorene Spiele sind für Bayern indiskutabel. Da braucht mir keiner was über einen Umbruch zu erzählen, den Bedarf dafür sehe ich ehrlich gesagt nicht mal. Punktuell nachbessern und fertig. Ein wirklich guter Trainer holt aus dem Kader locker das Double und CL Finale raus. Einen Tuchel im selben Atemzug wie Hitzfeld oder Heynckes zu nennen ist eigentlich schon lachhaft oder Gotteslästerung

Welcher Trainer ist denn in München rezent gescheitert? Flick? Mit dem Sextuple? Nagelsmann der aus einer Saison ohne 9er noch das Beste gemacht hat? Wer? Allesamt waren sie laut Statistik besser als dieser Stümper den ihr in einer Tour verteidigt, ohne wirkliches Argument.

Auch an dich die Frage: Was sollte der Müller/Choupo Wechsel? Wo war die Weltklasse-Innovation in dieser Situation



Tuchel RAUS!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #45


11.05.2024 20:52


Javi Martinez 8


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.05.2023

Aktivität:
Beiträge: 158

@TR

Zitat von TR
Zitat von dasheavy
Mann, Mann, Mann
Wahnsinn, was hier einige Experten von sich geben. Wenn Tuchel doch so schlecht war, dann erkläre mir einer die Hinrunde? Die schlechten Spiele kamen doch erst mit der verletzten Serie Du kannst, die vielen verletzen nicht über eine Saison oder Halbserie verkraften, auch nicht, wenn Du FC Bayern heißt. Es am ja noch der Asia Cup hinzu. Willst Du das ausgleichen brauchst Du einen Kader von mindestens 30 Spielern auf Augenhöhe, nicht 21 + ein paar Amateure/Jugendspieler. Sowas kann nur gut gehen, wenn die gegnerischen Mannschaften mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, oder sonst wie einen Negativlauf haben. Leider hatte in der Bundesliga Leverkusen überhaupt keine Schwächen gezeigt. Dass wir ohne Titel dastehen, hat sicher nicht Tuchel alleine verbockt, da hat oft genug die Mannschaft mit unerklärlichen individuellen Fehlern einen großen Anteil. Wenn eine Mannschaft dem Trainer nicht folgt, muss das nicht unbedingt am Trainer liegen. Man muss nur schauen, welche Trainer an dieser Mannschaft schon gescheitert sind. Warum will keiner Trainer werden? Wer will sich als nächster seinen Ruf ruinieren? Man hat doch alles, was man braucht, einen guten Kader, ideale Trainingsbedingungen und, und, und. Ich bin eh noch nie, bis auf wenige Ausnahmen, ein großer Freund von Trainerentlassungen. Man stelle sich vor, nach 2012 hätte man Heynckes hinausgeschmissen, weil er keinen Titel holte. Hitzfeld nach dem Debakel von 1999.
einfach mal etwas mehr geduld, den kader anpassen dann klappt das auch schon.


Ohne Harry Kane hätte Bayern zahlreiche Spiele in der Hinrunde nicht gewonnen. Nagelsmann musste letzte Saison ohne Profi-Mittelstürmer auskommen und Bayern spielte noch einigermaßen. Wenn Kane letztes Jahr schon gekommen wäre, hätte Bayern damals viel mehr erreicht.


Meine Rede! Nagelsmann mit ordentlichem 9er und wir hätten uns den aktuellen Stümper nei antun müssen, weil Nagelsmann immer noch Trainer wäre.

Ich verstehe den Hype um diese Pfostenschildkröte TT nicht.



Tuchel RAUS!


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #46


12.05.2024 13:18


dasheavy
dasheavy

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.11.2008

Aktivität:
Beiträge: 1397

@Javi Martinez 8

Zitat von Javi Martinez 8
Zitat von dasheavy
Mann, Mann, Mann
Wahnsinn, was hier einige Experten von sich geben. Wenn Tuchel doch so schlecht war, dann erkläre mir einer die Hinrunde? Die schlechten Spiele kamen doch erst mit der verletzten Serie Du kannst, die vielen verletzen nicht über eine Saison oder Halbserie verkraften, auch nicht, wenn Du FC Bayern heißt. Es am ja noch der Asia Cup hinzu. Willst Du das ausgleichen brauchst Du einen Kader von mindestens 30 Spielern auf Augenhöhe, nicht 21 + ein paar Amateure/Jugendspieler. Sowas kann nur gut gehen, wenn die gegnerischen Mannschaften mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, oder sonst wie einen Negativlauf haben. Leider hatte in der Bundesliga Leverkusen überhaupt keine Schwächen gezeigt. Dass wir ohne Titel dastehen, hat sicher nicht Tuchel alleine verbockt, da hat oft genug die Mannschaft mit unerklärlichen individuellen Fehlern einen großen Anteil. Wenn eine Mannschaft dem Trainer nicht folgt, muss das nicht unbedingt am Trainer liegen. Man muss nur schauen, welche Trainer an dieser Mannschaft schon gescheitert sind. Warum will keiner Trainer werden? Wer will sich als nächster seinen Ruf ruinieren? Man hat doch alles, was man braucht, einen guten Kader, ideale Trainingsbedingungen und, und, und. Ich bin eh noch nie, bis auf wenige Ausnahmen, ein großer Freund von Trainerentlassungen. Man stelle sich vor, nach 2012 hätte man Heynckes hinausgeschmissen, weil er keinen Titel holte. Hitzfeld nach dem Debakel von 1999.
einfach mal etwas mehr geduld, den kader anpassen dann klappt das auch schon.


Ähm die Hinrunde wr gut? Interessante Sichtweise.... Leverkusen 2-2, Leipzip 2-2, Frankfurt 5-1, Saarbücken 2-1, Gegen schwaches Manu zweimal schlecht ausgesehen in der CL, ansonsten nicht in einem Spiel wirklich überzeugt, bis vielleicht auf zwei Kantersiege gegen Bochum und Darmstadt und selbst da, kann sowas gegen nen Aufsteiger schon mal vorkommen.

Aber selbst wenn, wäre es besser wenn wir in der Hinrunde mit 20 Punkten vorn gewesen wären und jetzt x Punkte hinten? Das wäre genau so ein Offenbarungseid wie das aktuelle Drama. Und das ist zu 99% Tuchels Schuld. Wer hat denn die Trainingsintensitt zu verantworten? Wer die Belastungssteuerung über Rotation?
So viel zu den Verletzten. Wenn ein Tuchel in der Hinrunde stur an Upa und Kim festhielt, die Fehler am laufenden Band machten so dass der einzige Weltklasseverteidiger den wir haben, De Ligt, Wechselabsichten nachgesagt werden ist das nicht zu rechtfertigen!

25% Verlorene Spiele sind für Bayern indiskutabel. Da braucht mir keiner was über einen Umbruch zu erzählen, den Bedarf dafür sehe ich ehrlich gesagt nicht mal. Punktuell nachbessern und fertig. Ein wirklich guter Trainer holt aus dem Kader locker das Double und CL Finale raus. Einen Tuchel im selben Atemzug wie Hitzfeld oder Heynckes zu nennen ist eigentlich schon lachhaft oder Gotteslästerung

Welcher Trainer ist denn in München rezent gescheitert? Flick? Mit dem Sextuple? Nagelsmann der aus einer Saison ohne 9er noch das Beste gemacht hat? Wer? Allesamt waren sie laut Statistik besser als dieser Stümper den ihr in einer Tour verteidigt, ohne wirkliches Argument.

Auch an dich die Frage: Was sollte der Müller/Choupo Wechsel? Wo war die Weltklasse-Innovation in dieser Situation

darf ich Dich daran erinnern, dass man gegen Leipzig und Leverkusen nicht gewonnen hatte, da trotz Überlegenheit man nur nicht gewonnen hatte durch Schiedsrichterentscheidungen? Falsche Ecken und ein geschenkter Elfmeter, die uns den verdienten Sieg gekostet haben. Einzig Frankfurt und Saarbrücken waren unterirdisch schlecht.
Wenn die Trainingseinheiten so schlecht waren, warum nur in der Rückrunde? Du unterstellst Tuchel Sabotage, kein Trainer der Welt sabotiert sein eigenes Team. Um es mal mit den Worten von Rudi Völler zu sagen, Du sitzt zu Hause auf der Couch, schiebst Dir 2–3 Weizen rein, und bist weit weg vom Trainingsplatz. Du bekommst doch gar nicht mit, wer sich wie im Training anbietet. wenn es so einfach ist das double zu gewinnen und das CL finale zu erreichen, warum macht man das dann nicht jedes jahr? Rummenigge hatte schon 2013 gewarnt, als er sagte man hat in 123 Jahren zum ersten Mal das Triple geholt, das kann man nicht jedes Jahr erwarten. Bayern sucht doch noch einen Trainer, bewirb Dich doch.
der Wechsel Müller/ Choupo machte in soweit sinn das sie für Entlastung sorgen sollten, sie sind erfahren genug um vorne den Ball zu halten, bei einer eventuellen Verlängerung brauchst du auch Offensive. das kann auch mit tell funktionieren, aber ich würde da auch eher auf erfahrung setzen.
bei vergleichen mit anderen trainern solltest du nicht vergessen das verschiedene Spielergenerationen auch verschiedene Spielsystem Generationen waren, unter Hitzfeld wurde ganz anders fußball gespielt wie heutzutage unter Tuchel. Galt Hitzfeld zu seiner zeit als jemand, der modernen Fußball spielen lässt, gilt sein Stil heutzutage als veraltet. Schlechtere Trainer gab es immer schon, auch Bayern musste schon mindestens zweimal gegen den abstieg spielen, zuletzt 1992. übrigens eingeleit von Heynckes, dann Lerby und dann Ribbeck, da hatte sich keiner mit Ruhm bekleckert. du schaust womöglich nur auf die letzten 10-15 Jahre zurück. Ich schaue da viel weiter zurück. Ja, die letzten Jahre waren sehr erfolgreich, aber Bayern darauf zu reduzieren machen nur Erfolgsfans. Echte Fans stehen zu ihrem Verein. Wie gut oder schlecht ein Trainer bei den echten Fans ankommt spürst du im Stadion, da gab es weder Tuchel rausrufe oder Plakate. Die gab es bisher nur von den sogenannten TV Experten, Medien und erfolgfans.



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #47


12.05.2024 18:00


theMGlock


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 11.09.2021

Aktivität:
Beiträge: 304

@BVBHattrick2019

Zitat von BVBHattrick2019
Zitat von rolli
Zitat von Bayernkatze
Zitat von Javi Martinez 8
Nach dem Realspiel und der katastrophalen Trainerleistung bleibt nur festzustellen dass es ein Fehler war an Tuchel festzuhalten. Jeden Wettbewerb hat er vercoacht und weggeworfen durch seine Unfähigkeit.
In welcher Welt man diesen Mann für einen auch nur kompetenten Trainer halten kann ist mir schleierhaft. Gut dass er bald weg ist, Wolfsburg hat gute Chancen auf 3 Punkte am Wochenende.


Hat Tuchel Neuer gesagt einen Fehler zu machen?

Hat er fehlerhaft den ausgleich wegepfiffen.

Also das Spiel kannst du ihn nicht ankreiden.
Doch - er hat zu früh zu falsch gewechselt. Wieso bringt er nicht Goretzka anstelle Minjae Kims, wieso nimmt er Kane raus, was sollte Müller denn für die Defensive bringen. Und wieso ist er nicht in der Lage, die Mannschaft, als Pavlovic draußen schon eine Weile in Behandlung ist, so zu ordnen, daß die linke Angriffsseite nicht offen wie ein Scheunentor ist - wo klar war, das Real nur über die linke Angriffsseite wirklich Gefahr aufbauen konnte. Nee, das Spiel hat er vor dem Ausgleich vercoacht - eine Verlängerung hätte Bayern nach diesen Wechseln sicher nicht überstanden. Da hätte es 10 Fußballgötter auf ihrer Seite gebraucht. Selten ein Spiel gesehen, wo der Trainer dermaßen alles weggeworfen hat.


Kane hatte nach eigenen Angaben Rückenschmerzen, Sane und Musiala konnten nur mit Schmerzmittel spielen, Tel und goretzka waren angeschlagen.
Der von allen "Fachleuten" hochgejazzte Monsterkader der Bayern war gestern  - wie übrigens fast in der kompletten Saison - nur noch ein geschundener Rumpfkader,
ein 20jähriger in seiner ersten Profisaison namens Pavlovic musste die Schlüsselrolle ausgerechnet in einem KO-Spiel in Madrid in der extrem wichtigen zentralen Mittelfeldrolle übernehmen, auf der linken Stürmerposition musste ein Verteidiger aushelfen, aber nee ist eh klar: geht voll auf Tuchels Kappe.

und zu deinem Fussballgott nur soviel: irgendwann kommen auch wieder andere Zeiten, das Glück fällt nicht ewig nur auf eine Seite, wenn das auch in dieser aus Bayernsicht extremen Katastrophensaison den Anschein hat.

Es mag ein paar Jahre dauern, aber es wird wieder auch mal in die andere Richtung gehen.
 


Wie kannst du es wagen mit Wahrheiten und Logik zu kommen.

Absolut peinlich wieder. Viele verwechseln einfach die Realität mit Fifa und informieren sich nichtmal. Es wurde genügend aufgezeigt, dass alle 4 wechsel sich selber ausgewechselt haben. Weil sie alle verletzt und/oder auf schmerzmittel waren. 

Wir haben diese Saison 1 Spiel gehabt, wo wir einem Lizenzspieler sagen mussten, dass dieser nicht auf die Bank darf. Das sollte eigentlich bei 34 Bundesligaspielen der Fall sein. Aber hey, da ist Tuchel auch schuld. 

Alles was uns auf die Füße gefallen ist zum schluß wurde am Anfang von Tuchel angesprochen und vorgewarnt. Alles ist eingetreten und dei Leute in diesem Forum, die schlausten der schlauen wieder, dreschen auf denjenigen ein. Anstatt das man mal dem Uli den Marsch bläst, der am Anfang der Saison noch im Interview gesagt hat, was will der eigentlich, ist doch ein Mega kader. Auf einmal war alles wahr was der Tuchel gesagt hat und Uli hat wieder nur Blödsinn gelabert. Gleiche wie sein "Wir haben verloren wegen den Fans".

Peinlich was 80 Mio Fußballtrainer in Deutschland reden. Ich lasse euch eure Meinungen, aber wenigstens einmal möchte ich sehen, dass ihr auch nur ansatzweise euch informiert und nicht nur Fifa-Logik verwendet. Eigentlich schreibe ich schon nicht mehr wenn ich bestimmte User sehe, dann wirds mir schon dadurch zu blöd, aber dieser Beitrag hat mir etwas hoffnung gegeben, dass es auch Leute in diesem Forum gibt, die auf Kontext und Logik achten.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #48


12.05.2024 18:02


Javi Martinez 8


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.05.2023

Aktivität:
Beiträge: 158

@dasheavy

Zitat von dasheavy
1. darf ich Dich daran erinnern, dass man gegen Leipzig und Leverkusen nicht gewonnen hatte, da trotz Überlegenheit man nur nicht gewonnen hatte durch Schiedsrichterentscheidungen? Falsche Ecken und ein geschenkter Elfmeter, die uns den verdienten Sieg gekostet haben. Einzig Frankfurt und Saarbrücken waren unterirdisch schlecht.

2. Wenn die Trainingseinheiten so schlecht waren, warum nur in der Rückrunde?

3. Du unterstellst Tuchel Sabotage, kein Trainer der Welt sabotiert sein eigenes Team.

4. Um es mal mit den Worten von Rudi Völler zu sagen, Du sitzt zu Hause auf der Couch, schiebst Dir 2–3 Weizen rein, und bist weit weg vom Trainingsplatz. Du bekommst doch gar nicht mit, wer sich wie im Training anbietet.

5. wenn es so einfach ist das double zu gewinnen und das CL finale zu erreichen, warum macht man das dann nicht jedes jahr? Rummenigge hatte schon 2013 gewarnt, als er sagte man hat in 123 Jahren zum ersten Mal das Triple geholt, das kann man nicht jedes Jahr erwarten. Bayern sucht doch noch einen Trainer, bewirb Dich doch.
6. der Wechsel Müller/ Choupo machte in soweit sinn das sie für Entlastung sorgen sollten, sie sind erfahren genug um vorne den Ball zu halten, bei einer eventuellen Verlängerung brauchst du auch Offensive. das kann auch mit tell funktionieren, aber ich würde da auch eher auf erfahrung setzen.
7. bei vergleichen mit anderen trainern solltest du nicht vergessen das verschiedene Spielergenerationen auch verschiedene Spielsystem Generationen waren, unter Hitzfeld wurde ganz anders fußball gespielt wie heutzutage unter Tuchel. Galt Hitzfeld zu seiner zeit als jemand, der modernen Fußball spielen lässt, gilt sein Stil heutzutage als veraltet. Schlechtere Trainer gab es immer schon, auch Bayern musste schon mindestens zweimal gegen den abstieg spielen, zuletzt 1992. übrigens eingeleit von Heynckes, dann Lerby und dann Ribbeck, da hatte sich keiner mit Ruhm bekleckert. du schaust womöglich nur auf die letzten 10-15 Jahre zurück. 8. Ich schaue da viel weiter zurück.

9. Ja, die letzten Jahre waren sehr erfolgreich, aber Bayern darauf zu reduzieren machen nur Erfolgsfans. Echte Fans stehen zu ihrem Verein. Wie gut oder schlecht ein Trainer bei den echten Fans ankommt spürst du im Stadion, da gab es weder Tuchel rausrufe oder Plakate. Die gab es bisher nur von den sogenannten TV Experten, Medien und erfolgfans.


1. Darf ich dich dran erinnern dass das völlig irrlevant ist für die Diskussion hier? Leverkusen -> ja Bayern war klar besser trotzdem fallen nur zwei Tore und sie fangen sich 2 dumme Gegentore. Regulär oder nicht. Ja ich motze immer noch wegen dem 11m den ich maximal geschenkt finde, trotzdem war gerade die Defensive nicht gerade brilliant an dem Tag. Vor allem ein De Ligt saß 85 Minuten auf der Bank, während vor allem Upa mal wieder überfordert war.
Leipzig, beide Tore fallen durh krasse Abwehrfehler der Unantastbaren Kim und Upa die in der Hinrunde spielten obwohl beide immer wieder krasse FEhler drin hatten und schreckliches Stellungsspiel hatten. Gut De Ligt war hier verletzt, trotzdem wurden aus diesem Spiel keine Lehren gezogen mal andere in der IV spielen zu lassen.
Die beiden Spiele gegen ein unterirdisches Manchester United, ein Schatten früherer Tage, lässt du ja gekonnt aussen vor. Da war auch VIEL Glück im Spiel.

Allgemein lassen sich in der Hinrunde zwei Dinge feststellen, egal ob De Ligt, der deutlich stabiler war als Upa und Kim, fit war, die anderen haben gespielt und gepatzt. Wochenlang. Warum, weiß nur der angebliche Weltklassetrainer der eigentlich nichts taugt. Ein Tel wurde konsequent übergangen obwohl es Verletzungssorgen gab und dauernd über die hohe Belastung gejammert wurde. "Sané spielt seit Monaten unter Schmerzen!" ok, lass Tel ran.

Das ging so weit dass diese beiden herausragenden Spieler, die eigentlich die Zukunft des Vereins darstellen, mit Wechselgedanken gespielt haben, weil dein unantastbarer Trainer zu blöd war die einzusetzen oder sich irgendwo Probleme bei beiden eingeredet hat die nur er sieht.

2. Ich habe nicht gesagt die Trainingseinheiten seien schlecht sondern darüber kann man die Belastung steuern. Die ganze Saison und vor allem in der Hinrunde, wird wegen der vielen Verletzten gejammert. Vielleicht sollte man sich mal hinterfragen wo diese Verletzten herkommen. Der Teilkunstrasen auf dem Trainingsgelände wurde schon mal als Problem ausgemacht, ich sage erweitern wir das um den alltäglichen Trainingsbetrieb. Wieviel Kraft und Physiotraining etc. Auch sowas muss ein Weltklassetrainer steuern können.

3. Ich unterstelle Inkompetenz und erweitere um gewollte Sabotage als Hyperbole. Aber suchs dir aus, was von beiden zutrifft. Inkompetenz oder Sabotage. Eines ist da.

4. Uhhh ein Appeal to Authority! Beeindruckend! Ich sehe vielleicht nicht das alltägliche Training das laut dem Stümper ja immer Weltklasse war. Ich sehe aber die Spiele nach denen der immer ratlos war. Ich sehe die Aufstellungen nach denen er ratlos war und die ratlosen Wechsel. Allein das ewige ratlose Rumgeeire disqualifiziert den als Weltklassetrainer. Ich sah beispielsweise eine Pannenabwehr die in der Hinrunde durch eine funktionierende Offensive übertüncht wurde, die aber nur widerwillig in der Rückrunde umgebaut wurde und prompt besser da stand, nur leider mit einer schlechteren Offensive.

5. Ich bin ganz zufrieden mit meinem Job und so eine Aussage ist mit Abstand das dümmste Pseudoargument welches man in einem solchen Forum wie dem hier machen kann, denn im Grunde kannst du das unter jeden Thread hier schreiben. "Wenn das so einfach ist mit dem Pfeifen, bewirb dich doch als Buli-Schiedsrichter!"
Was die Frauenz der Titel angeht, habe ich schon was geschrieben. Wenn ich aber mit einem solchen Kader eine solche Saison abliefere dann muss ich mich als Trainer zumindest hinterfragen, wenn nicht sogar mal ein bisschen runterkommen von dem Märchen ich sei Weltklasse. Aber wir habens verstanden.  Alle sind Schuld außer TT.

6. Die können den Ball nur "vorne halten" wenn sie vorne in Ballbesitz kommen wofür beide in der Spielsituation zu langsam sind, bzw Choupo ehrlich gesagt um Klassen zu schlecht (Einzene Spiele ausgenommen ist der einfach kein Bayernmaterial, sondern nur der Ergänzungsstürmer der hinter dem guten 9er die Klappe hällt). Geschweige denn dass sie den Knockout in einem Konter setzen können. Die Wechsel waren kompletter Käse eines taktischen Stümpers.

7. Die haben aber auch gegen andere Spielstile gespielt. Und ich habe ja in dem überprüften Meme Trainer seit Klinsmann verglichen, also schon grob diesselbe Ära. Da muss jemand aber schon seeeeehr weit nach argumenten suchen wenn die Daten schon so eine krasse Sprache sprechen.

8. ja um dir überhaupt irgendwie ein Argument zu basteln.

9. War ja klar dass der Erfolgsfanvorwurf kommt wenn man dein Idol kritisiert und dir so wenig an kohärenten Argumenten einfällt. Junge ich bin Bayernfan, kein Tuchelfan. Ich bin dem Verein treu seit ich auf dieser Welt bin. Und gerade deshalb besorgt es mich wenn da ein Trainer wurschteln gelassen wird der einfach kein Bayernformat hat und alles gegen die Wand fährt, sei es aus Unvermögen oder Absicht. Schon klar, du findest Tuchel klasse. Du würdest auch mit dem in die 2. Liga gehen. Schön. Das kann mit dem Kader aber nicht der Anspruch sein und vorher muss so ein Stümper eben fliegen, ob du da was auf der Tribüne spürst oder nicht. Und keine Tuchel raus Rufe?

https://www.sportschau.de/regional/br/br-tuchel-im-fokus-der-kritik-der-fc-bayern-und-die-trainerfrage-102.html



Tuchel RAUS!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #49


12.05.2024 18:35


Seelensammler


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 09.01.2021

Aktivität:
Beiträge: 262

@BVBHattrick2019

Zitat von BVBHattrick2019
Ich hätte mir die Bayern im Finale viel lieber gewünscht als dieses Real und ich befürchte jetzt schon den ein oder anderen kuriosen Schiedsrichterpfiff!

Wäre eine Überraschung, falls es nicht so wäre. Klingt krass, ist aber leider so.
Auf jeden Fall viel Glück. Mit Schiedsrichterleistungen wir wir sie gegen Real hatten, könnte man (abgesehen von dem unsäglichen letzten Pfiff) gut leben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #50


12.05.2024 18:37


elf
elf

FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 563

@Javi Martinez 8

Prima, es kommen sachliche Argumente statt frustrierte und hassandeutende Kakophonie.

Zitat von Javi Martinez 8

1. Die interessante Frage wäre da, warum verliert Tuchel mit dem Kader jedes 4. Spiel im Schnitt?


a)
Die alles in allem interessante Frage.
Sieht man sich die Kaderzusammenstellung an,

Zugänge: Kane, Kim, Lainer, Guerreiro
aus der eigenen Jugend Pavlovic
Abgänge: Mane, Gravenberch, Sabitzer, Pavard, Blind, Stanisic

Die treffenste Begründung lieferte Dreesen zur Kaderklage Tuchels: „Er muss ein wenig kreativer sein, das ist sein Job.“
Ein offenes Eingeständnis und ein Freibrief zugleich, oder mit anderen Worten, wir haben es verbockt, jetzt bist du dran, sei kreativ, zaubere.
So kann man bei einem Müncher Stadtturnier an die Sache gehen, wenn Obergiesing Untegiesing und den FCB einlädt. Wird der Drittligist 1860 noch mit eingeladen ist der erste Turnierplatz nicht mehr sicher.

Der Kader ist in Summe nicht ausgeglichen für die Ansprüche in drei Wettbewerben vorne mitspielen zu wollen.

b)
Verletztenliste, vor allem die hohe Zahl der muskulösen Verletzungen. Liegt es am Trainer, an der medizinischen Abteilung, Trainingssteuerung, Ernährung, den Übungsplätzen? Die Zahl der Verletzungen, gibt es eine palusible Ursache? Wer ist verantwortlich?

c)
Die ominöse Bayernkabine, sieht hat schon einige Trainer gekillt. Der Rückhalt in der Vereinsführung. Man nehme Carlo Ancelotti...

d)
Tuchel hat Fehler gemacht, indem er z.B. unnötige Konfliktherde mit der Mannschaft aufriss.

Zitat von Javi Martinez 8
2. Oh das ist einfach. Nagelsmann: Nachwehen aus der Brazzozeit und der hat jetzt nen anderen Job in dem es aktuell halbwegs gut läuft. Dazu Revanchismus. Alonso ist verständlich dass der noch eine Saison bleiben will und spricht für dessen Charakter. Ragnick hat nen anderen Job mit weniger Druck, warum soll der sich den BAyernjob antun und es gab wohl auch Zweifel an ihm. Anscheinend läuft es ja auf Flick raus und mit der Lösung kann ich leben. Die anderen gehandelten Kandidaten, De Zerbi, Zidane und co, waren halt eher Zeitungsenten. Guardiola kann ich mir vorstellen, dass der nochmal wiederkommt aber eben nicht jetzt.


Ja, es ist in diesem Fall wirklich einfach. Weshalb soll sich ein Trainer mit fester Anstellung dieses Risiko antun. Ein Verein im Umbruch, unklare Führungsstrukturen.
Ein nichtoperatives Aufsichtsratmitglied, das Führungsstrukturen regelmäßig torpediert, nicht stillhalten kann und will, regelmäßig FCB Hollywood aufs neue inszeniert.
Ein Kader, wo man heute nicht weiß, ob geeignete Spieler in ausreichendem Maße und Qualität eingekauft werden können und der im nächsten Jahr für die hohen Anforderungen und Ziele gerecht sein wird. Man erinnere sich, man hat es bereits in den letzten zwei Jahren nicht geschafft.


Zitat von Javi Martinez 8
3. Weil man die CL nicht planen kann und auch mit einem vernünftigen Trainer gegen starke Mannschaften rausfliegen kann. Real, Atletico und co sind keine Laufkundschaft. Pokal der hat eben seine eignen Gesetze und da kann man auch mal ins Klo greifen. Allgemein wurde der Pokal aber auch öfters mal gewonnen oder nicht? In der CL sind wir teilweise skandalös rausgeflogen wie 2017 gegegn Real.


In der CL sind wir teilweise skandalös rausgeflogen wie 2024 gegen Real.
Skandalös ist sicher übertrieben, der Fehler des Schiedsrichters, zusätzlich zu dem Torwartfehler ist unglücklich. Der Gegenbeweis lässt sich nciht mehr erbringen.


Zitat von Javi Martinez 8
In Mainz hat Tuchel nur die Früchten von Jürgen Klopp geerntet. Er hatte quasi eine fertige Achse und konnte frech aufspielen lassen, bzw war der Underdog. Der war da schon überschätzt. Und wie lief damals die Trennung? War auc irgendwie nicht grade sauber oder?

Diese Argument ist denke ich nicht haltbar,
zwischen Klopp, der 07/08 nicht den Aufstieg schaffte und Tuchel war noch Jörn Anderson, der in der Saison 08/09 de Aufstieg bewergkstelligte.
Schon allein aus diesem Grund ist Deine Aussage nicht haltbar. Als Fußballfachmann und Coaching-Ass sollten Dir diese Unterschiede bewusst und für Dich richtig einordenbar sein.
Tuchel hat Spieler aus dem eigenen Nachwuchs integriert, die er vorher selbst trainierte. Es gab wie oft üblich nach dem Aufstieg einen Kaderumbruch mit 13 Zugängen.


Zitat von Javi Martinez 8
https://www.bild.de/sport/fussball/trainer-trennungs-thomas-tuchel-darum-mache-ich-schluss-mit-mainz-5d57030c7fc3fc0001fd3b67

Man kann eine gewisse Arroganz herauslesen die man auch heute noch sieht. Tuchel hält sich für einen besseren Trainer als er ist.


Tuchel war immer klar in seiner Meinung. Auch deshalb ist er angeeckt. Ob es dann seine Arroganz ist oder die Ignoranz der Führungspersonen Probleme im Dialog zu lösen, darf jeder für sich bewerten.
Wenn ein Trainer sagt, es geht nicht mehr, wie  können wir das lösen ist nichts verwerfliches dran, es ist vernünftig, auch im Sinne seiner Gesundheit.
 



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #51


12.05.2024 19:24


Lieberwolf


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 24.11.2018

Aktivität:
Beiträge: 282

@Javi Martinez 8

Zitat von Javi Martinez 8
Pfostenschildkröte 
Stümper 
Arroganz 
Dummheit 
Playstationtrainer 
Mist 
inkompetent 
scheiße 


Du sprichst damit ausnahmslos von dir selbst oder?



5  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #52


12.05.2024 19:56


Web Assistant Referee


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.03.2023

Aktivität:
Beiträge: 189

@Javi Martinez 8

Zitat von Javi Martinez 8
5. Ich bin ganz zufrieden mit meinem Job und so eine Aussage ist mit Abstand das dümmste Pseudoargument welches man in einem solchen Forum wie dem hier machen kann, denn im Grunde kannst du das unter jeden Thread hier schreiben.


Die Social Media Abteilung in München?

Anders kann ich mir deine Beiträge nämlich nicht erklären. Seit längerem fällst du doch nur mit deinen beleidigenden Aussagen und der absurden Agenda gegen Tuchel auf.

Auf den inhaltlichen Schwachsinn werde ich nicht näher eingehen.
Wir hatten bereits eine "Diskussion", in welcher du deinen Namensgeber als weltbesten DM seit 2000 gesehen hattest, ungeachtet jeglicher anderer herausragender Spieler.

Dass Tuchel ein absoluter Experte auf seinem Gebiet ist, zweifelt - außer dir - in der Fachschaft so ziemlich genau niemand an. Weder Kollegen, noch Mitarbeiter noch Gegner. Ein derartiges Standing haben sehr wenige Trainer überhaupt.

Das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass ein herausragender Trainer mit jeder Mannschaft kann.
Eine Frau kann noch so umwerfend sein, die Beziehung kann dennoch scheitern (und daran wird sie höchstwahrscheinlich nichteinmal schuld sein...).

"Fans" wie du, hat weder der Verein verdient, noch hat es ein Tuchel verdient, sich von irrelevanten Personen (oder sitzt du im AR/Vorstand und versucht den Rauswurf durch Diskreditierung den Fans zu "verkaufen"?), die selbst nichts geleistet haben, außer sich derart abfällig über Andere zu äußern, derart angegangen zu werden.

Da muss man sich ja echt für schämen. Aber klar, wenn mal ein Jahr lang der Erfolg ausbleibt, muss man den Frust an jemandem auslassen. Schließlich ist "Fussball ja unser Leben", und wir definieren uns über den Erfolg unseres erwählten Vereins...

Und nein, bitte, ich will weder irgendwelche Ausreden, noch verdrehte Tatsachen als Antwort lesen. Lass es doch einfach gut sein, und behellige andere nicht mit deinem persönlichen, irrationalen Feldzug gegen einen der besten Trainer.



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #53


12.05.2024 20:06


FCB4EVER


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.05.2018

Aktivität:
Beiträge: 1390

@Javi Martinez 8

Die gesamte fussballwelt und vor allem ehemalige Spieler schätzen Tuchels Fachkenntnis.

Viele Vereine haben sich um Ihn bemüht und er hat bei diesen Vereinen nachweislich Erfolge vorzuweisen. Im übrigen Erfolge die andere vermeintlich bessere Trainer nicht erreicht haben.

Ich schlafe keineswegs in Tuchelbettwäsche oder sonstiges. Ich übe bzw sehe auch Entscheidungen die Tuchel trifft kritisch.

Was du aber machst ist nicht kritisieren, du trollst. Dieses bashing fußt auch noch auf haltlosen Thesen.

Das du Tuchel nichts magst ist völlig legitim, aber Ihm
Jegliche Fachkenntnis abzusprechen zeigt deine kleingeistigkeit.

Das schlimmste dabei ist, das man dir die faktenlage tausendfach erklärt und dir deine offensichtlichen Irrtümer mehrfach aufgezeigt hat. Das hält dich aber immer noch nicht ab, so ein idiotisches Verhalten an den Tag zu legen.

Ähnlich trifft es auf Worten Thread-Teilnehmer zu.

Ich bin echt fassungslos wie dumm manche sich hier auslassen und Verhalten.

Ich frage nochmal, warum seid ihr bzw du kein Bundesliga Trainer. Es ist doch alles Pipifax.

Die Antwort bist du/ihr Schuldig.



4  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #54


12.05.2024 20:46


elf
elf

FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 563

@SuperBayern

Zitat von SuperBayern

Tuchels Erfolge waren damit nur bei Vereinen, die über sehr viel Geld verfügen. Da muss ein Trainer auch nicht viel können.


Zitat von elf
Dein Argument aufgreifend, FCB, der Verein in D mit dem meisten Geld, einem Kader mit annährend dem doppelten Marktwert zum nächsten Wettbewerber, da muss ein Trainer nichts können, weshalb tut man sich in der Trainersuche so schwer und generiert nicht eine günstige Lösung aus dem Verein? Es sind jetzt schon rund zwei Monate vergangen.
Weshalb hat Bayern zwischen 2013 und 2020 keinen CL-Titel geholt, nicht jeden Pokal?

Tuchel war u.a. erfolgreich bei Mainz, einem Verein mit wenig monetärem Potential.
Europapokalqualifikation ist die Meisterschaft für einen kleinen Verein.
Alles Kenner des deutschen Fußballs müsstest Du das wissen.


noch ergänzend:
Seine Bilanz in Chelsea 2021/22, da gibt es nichts zu mäkeln,
von Platz 9 übernommen und Platz 4 CL Platz erreicht inkl. dem CL Titel.
Punkteschnitt von 2,1 während sein Vorgänger nur 1,5 erreichte und in der Rückrunde Tabellenplatz 2 hinter überragenden Manchester City.
Ausgaben für Spieler unter Tuchel: 0 Euro, 0 GBP

2021/22 wurde man dritter bei einem Transferüberschuss von 37 Mio. Euro.


Bei PSG:
2018/19 Transferminus von 150 Mio Euro, es wurde Mbappé für 180 Mio Euro gekauft
2019/20 Transferüberschuss von 17 Mio Euro
2020/21 Transferminus von 62 Mio Euro, wo er im Dezember gehen musste
in Summe 195 Mio Euro Transferdefizit (Mbappé kostete davon 180 Mio), 65 Mio Euro pro Jahr. Der Bayern hatte die letzten Jahre im Schnitt ein Transferdefizit von rund 40 Mio Euro.
Er schaffte es zumindest ins CL Finale 2019/20, innerhalb Frankreichs jeweils die Meisterschaft.




 



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #55


12.05.2024 21:23


Bayernkatze


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 18.02.2024

Aktivität:
Beiträge: 150

Was man Tuchel auch hochanrechnen muss das er die Saison ordentlich zuende Spielt trotz gegenwind. Der könnte sich auch einfach hinsetzen und nichts mehr machen. Die ganze Fußballwelt würde es verstehen.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #56


12.05.2024 22:04


Padro


SC Paderborn-FanSC Paderborn-Fan


Mitglied seit: 01.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 227

Der Trainer ist nicht das Hauptproblem

Ohne Lewandowski wäre in den letzten 11 Jahren wohl auch die ein oder andere Meisterschaft nicht geholt worden. So doll war die letzte Saison unter Nagelsmann aber auch nicht. Da wurde schon in der Hinrunde an seinem Stuhl gesägt, es wurde seine Abfindungssumme geleakt, gab nen Maulwurf, etc. Die letzte Saison war schon knapp mit der Meisterschaft. In diesem Chaos übernimmt Tuchel und beginnt gleich mit schweren Spielen ohne lange Vorbereitung. Daher ist die Vergleichbarkeit nicht ganz zu den Vorgängern gegeben. Jetzt mit einem recht dünnen Kader war klar, dass es viele Verletzungen gibt. Ich bezweifle, dass die Trainerposition, das wirkliche Problem ist. Die Übergabe von Hoeneß und Rummenigge an die Nachfolger hat nicht geklappt, man hat sich durch die jährlichen Meisterschaften vor größeren Veränderungen im Kader gescheut, es fehlen Leader, vor allem in der Defensive. Es sind mehr Baustellen, als nur der Trainer.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #57


13.05.2024 07:39


nixidee


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 03.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 313

@rolli

Zitat von rolli
Doch - er hat zu früh zu falsch gewechselt. Wieso bringt er nicht Goretzka anstelle Minjae Kims, wieso nimmt er Kane raus, was sollte Müller denn für die Defensive bringen. Und wieso ist er nicht in der Lage, die Mannschaft, als Pavlovic draußen schon eine Weile in Behandlung ist, so zu ordnen, daß die linke Angriffsseite nicht offen wie ein Scheunentor ist - wo klar war, das Real nur über die linke Angriffsseite wirklich Gefahr aufbauen konnte. Nee, das Spiel hat er vor dem Ausgleich vercoacht - eine Verlängerung hätte Bayern nach diesen Wechseln sicher nicht überstanden. Da hätte es 10 Fußballgötter auf ihrer Seite gebraucht. Selten ein Spiel gesehen, wo der Trainer dermaßen alles weggeworfen hat.

Es ist wunderschön wie Ahnungslos hier einige sind. Gegen Real muss er 4x reagieren, ganz ohne Option beim Zeitpunkt und wer raus muss. 

Über Kim kann man diskutieren aber die einzige andere Option wäre Tel gewesen, der ist defensiv zu schwach und arbeitet nicht so gut nach hinten, in Minute 76 als Real zwei Tore braucht ist also Kim die einzige sinnvolle Variante. 

Es ist natürlich schön, dass unsere Hellseher es nach dem Spiel besser wussten, dann hätte Tuchel sicher den letzten Slot für Pavlovic genutzt. Die selben Leute wussten es bei Gnabry damals, als er erst Sané runter nimmt, im Nachhinein auch ganz genau. 

Tuchel war, wie jeder Trainer, nicht fehlerfrei. Er sagte am Anfang der Kader ist zu dünn, jeder mit Ahnung wusste, der Kader ist zu dünn und der Kader war zu dünn. 

Damit kam Bayern in eine Spirale, die am Ende viele Spiele gekostet hat. Wenn gegen Real alle 4 Offensivspieler angeschlagen sind (bei Kane natürlich unglücklich), dann hat jeder Trainer ein Problem. 

Den Bayern und dem Trainer kann man wenig vorwerfen. Beim 1:1 macht Neuer diesen einen finsteren Fehler und Pavlovic bekommt Krämpfe. Unglücklich. 

Danach verfällt der angeblich beste Schiedsrichter der Welt ins Kreisliganiveau und er und sein Assistent vergessen elementare Regeln.

Ich muss sagen, nach ein paar Dingern wo Tuchel angeeckt ist, hat er mir weitgehend sehr gefallen. Wo der FC Bayern gerade wirklich Kreisliga ist, ist alleine das Management. Trainer Nummer 3 in Folge völlig unrühmlich demontiert, wieder und wieder die falschen Transferentscheidungen getroffen, wieder mit zu wenig Spielern in die Saison gegangen (Dreifach Belastung, 5 Wechsel und man geht erneut mit den wenigsten Spielern der Bundesliga ins Rennen, erneut mit einem weniger als die knappe Saison davor und das trotz Afrika und Asien Cup). Dann verpasst man dem Trainer öffentlich eine watschn und der Banker erklärt einem Weltklassetrainer der Kader ist doch super. Nach einem Tal, nach durchaus unglücklichen Niederlagen, schmeißt man den Trainer wieder frühzeitig raus. Hilft natürlich ungemein. Danach demontiert Uli ihn noch DIREKT vor dem CL Kracher gegen Real. Das Sahnehäubchen kam gestern, das Trainerteam wird nicht mal verabschiedet.

Es gibt gute Gründe warum wir keinen Trainer finden. Das Management hatte mindestens die B Lösung auch aktiv torpediert, weil einige verkünden mussten, sie stehen nicht hinter Nagelsmann. Ich bin gespannt ob ein Eberl das Problem zumindest in Teilen lösen kann oder auch bald sagt, macht euren scheiß doch selber. 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #58


13.05.2024 08:47


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 5446

@nixidee

Mich kümmert wenig, was in der Trainersuche bei Bayern läuft oder ob Tuchel ein WK-Trainer ist.

Den Wechselzeitpunkt Sane kann ich ja noch verstehen, obwohl der sicher auch noch die ein- oder andere Minute als Bedrohung hätte mitmachen können. Aber da hätte in meinen Augen eben das Mittelfeld eine Verstärkung gebraucht und da war Goretzka die Option. Und da kommt eben Tuchels Eigenart, Fehden in die Spielgestaltung zu tragen, ins Spiel. Ob man jetzt Tel oder Goretzka für Sane bringt, ist auch nicht so entscheidend, aber mit dem Wechsel von Kim zu signalisieren, wir ziehen uns jetzt zurück und nehmen das Messer zwischen die Zähne, war in meinen Augen nach dem, was man über Real weiß, einfach falsch.

Kane, auch mit Rücken, hätte auch noch weitergemacht und wenigstens Nacho oder Rüdiger hinten gebunden

Das Musiala raus muss, hat er selbst deutlich gezeigt - aber dann wäre Tel (oder Goretzka) die Option gewesen und man hätte zusätzlich mit Kim zu diesem Zeitpunkt nochmal defensiv nachlegen können. Und schau Dir die Pavlovic-Verletzungsphase mal an, wie sich die Spieler da auf dem Feld positionieren und wie aufmerksam die zahlenmäßige Unterlegenheit von außen gecoacht wurde.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #59


13.05.2024 08:58


nixidee


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 03.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 313

@Javi Martinez 8

Zitat von Javi Martinez 8

1. Darf ich dich dran erinnern dass das völlig irrlevant ist für die Diskussion hier? Leverkusen -> ja Bayern war klar besser trotzdem fallen nur zwei Tore und sie fangen sich 2 dumme Gegentore. Regulär oder nicht. Ja ich motze immer noch wegen dem 11m den ich maximal geschenkt finde, trotzdem war gerade die Defensive nicht gerade brilliant an dem Tag. Vor allem ein De Ligt saß 85 Minuten auf der Bank, während vor allem Upa mal wieder überfordert war.
Leipzig, beide Tore fallen durh krasse Abwehrfehler der Unantastbaren Kim und Upa die in der Hinrunde spielten obwohl beide immer wieder krasse FEhler drin hatten und schreckliches Stellungsspiel hatten. Gut De Ligt war hier verletzt, trotzdem wurden aus diesem Spiel keine Lehren gezogen mal andere in der IV spielen zu lassen.
Die beiden Spiele gegen ein unterirdisches Manchester United, ein Schatten früherer Tage, lässt du ja gekonnt aussen vor. Da war auch VIEL Glück im Spiel.

Allgemein lassen sich in der Hinrunde zwei Dinge feststellen, egal ob De Ligt, der deutlich stabiler war als Upa und Kim, fit war, die anderen haben gespielt und gepatzt. Wochenlang. Warum, weiß nur der angebliche Weltklassetrainer der eigentlich nichts taugt. Ein Tel wurde konsequent übergangen obwohl es Verletzungssorgen gab und dauernd über die hohe Belastung gejammert wurde. "Sané spielt seit Monaten unter Schmerzen!" ok, lass Tel ran.

Das ging so weit dass diese beiden herausragenden Spieler, die eigentlich die Zukunft des Vereins darstellen, mit Wechselgedanken gespielt haben, weil dein unantastbarer Trainer zu blöd war die einzusetzen oder sich irgendwo Probleme bei beiden eingeredet hat die nur er sieht.


Die Gemengelage wie es so schön heißt ist durchaus entscheidend. Bis auf Frankfurt (und eben Saarbrücken) ist das eine Super Hinrunde. In Peps Rekordsaison lassen wir sogar einen Punkt mehr liegen. Es gibt nur einen riesigen Unterschied, wir laufen quasi (bis auf 2 Spieltage) Leverkusen hinterher, hier kommt nämlich der nächste Fakor, einen solchen lauf gab es noch nie. Je nachdem wie sie es einfahren, dann hatten wir ggf. nur 1x mehr Punkte.

Dieses Jahr ging man mit Kimmich, Goretzka und Laimer in die Saison, damals sah es in etwa so aus:
6er/ZM:
Javi Martínez
Luiz Gustavo
Anatoliy Tymoshchuk
Emre Can (quasi das Pavlovic Talent)
Bastian Schweinsteiger
Toni Kroos
Xherdan Shaqiri

9er:
Mario Gómez
Mario Mandžukić
Claudio Pizarro

Das Jahr drauf mit 90 Punkten, holt man Götze (leider im nachhinein Pech) und Thiago, verdünnt dann mit Gómez und Gustavo an anderer Stelle.


Gut, dass Du da de Ligt selbst ansprichst, der ist verletzt, was soll Tuchel machen? Übrigens spielte Kim eine ganz gute Hinrunde, der stand erst nach dem Asiacup neben sich. Und wie gehen wir denn Defensiv in die Saison?

Verletzter Guerreiro, eher Backup Mazraoui, Sarr, Davies, Upa, de Ligt und Kim. Fällt Dir vielleicht was auf? Ich lehne mich mal aus dem Fenster, wenn man 2 Stammkräfte und mit Blind den Backup abgibgt, sollten mehr als ein designierter Stammspieler kommen.

Und Tel war (in der Hinrunde noch deutlich mehr als zuletzt) und ist nicht bereit für Startelf. Da lässt kein Trainer einen der besten Spieler draußen, wenn man eh hinterherläuft. Und ja, es muss so schrecklich gewesen sein, Tel hat aus Frust gleich langfristig verlängert.


Zitat von Javi Martinez 8
2. Ich habe nicht gesagt die Trainingseinheiten seien schlecht sondern darüber kann man die Belastung steuern. Die ganze Saison und vor allem in der Hinrunde, wird wegen der vielen Verletzten gejammert. Vielleicht sollte man sich mal hinterfragen wo diese Verletzten herkommen. Der Teilkunstrasen auf dem Trainingsgelände wurde schon mal als Problem ausgemacht, ich sage erweitern wir das um den alltäglichen Trainingsbetrieb. Wieviel Kraft und Physiotraining etc. Auch sowas muss ein Weltklassetrainer steuern können.


Klar muss man sich das Fragen. Ich sage mal es war Pech, hohe Belastung und man muss sich Fragen, ob die medizinische Abteilung hier den Trainer falsch/unglücklich beraten hat. Wer wann wie lange belastet werden kann, entscheiden für gewöhnlich nicht Trainer oder Spieler. Selbst das Physiotraining macht ein Weltklassetrainer nicht selbst. Stehen hier aber 3-4 vernünftige Optionen mehr zur Verfügung, lässt auch die Belastung nach.


Zitat von Javi Martinez 8
3. Ich unterstelle Inkompetenz und erweitere um gewollte Sabotage als Hyperbole. Aber suchs dir aus, was von beiden zutrifft. Inkompetenz oder Sabotage. Eines ist da.


Ich unterstelle Dir absolutes Unwissen und Polemik. Ich vermute da trifft sogar beides zu. Ironischerweise ist dein Nick genau ein Spielertyp, den ein Tuchel gefordert hatte.


Zitat von Javi Martinez 8
4. Uhhh ein Appeal to Authority! Beeindruckend! Ich sehe vielleicht nicht das alltägliche Training das laut dem Stümper ja immer Weltklasse war. Ich sehe aber die Spiele nach denen der immer ratlos war. Ich sehe die Aufstellungen nach denen er ratlos war und die ratlosen Wechsel. Allein das ewige ratlose Rumgeeire disqualifiziert den als Weltklassetrainer. Ich sah beispielsweise eine Pannenabwehr die in der Hinrunde durch eine funktionierende Offensive übertüncht wurde, die aber nur widerwillig in der Rückrunde umgebaut wurde und prompt besser da stand, nur leider mit einer schlechteren Offensive.

Hat nichts mit Autorität zu tun, er beschreibt Dich auf noch relativ charmante Art. Die Pannenabwehr war in der Hinrunde faktisch einfach deutlich stabiler. Das uns zu oft die Einstellung um einen Sieg gebracht hat, ist jetzt keine Geheimnis, auch da gab es aber eine klare Einschätzung, die Spieler wussten aus Mangel an Alternativen eh das sie Spielen. Und auch wenn man auf der Couch denkt, dass könnte ich ja auch nicht schlechter oder warum bringt der nicht einen aus der C-Jugend, man merkte halt selbst bei einem Tel oder dem ein oder anderen BackUp welchen Qualitätsunterschied es schon da gibt. Das Problem ist, ein Tel glänzte als alles gut lief, als er mitspielen musste sah man nicht viel von ihm.


Zitat von Javi Martinez 8
5. Ich bin ganz zufrieden mit meinem Job und so eine Aussage ist mit Abstand das dümmste Pseudoargument welches man in einem solchen Forum wie dem hier machen kann, denn im Grunde kannst du das unter jeden Thread hier schreiben. "Wenn das so einfach ist mit dem Pfeifen, bewirb dich doch als Buli-Schiedsrichter!"
Was die Frauenz der Titel angeht, habe ich schon was geschrieben. Wenn ich aber mit einem solchen Kader eine solche Saison abliefere dann muss ich mich als Trainer zumindest hinterfragen, wenn nicht sogar mal ein bisschen runterkommen von dem Märchen ich sei Weltklasse. Aber wir habens verstanden.  Alle sind Schuld außer TT.


Wenn Du willst können wir Dir aber dennoch erklären, dass Du von deinem Job überhaupt keine Ahnung hast und wir alles viel besser machen würden, scheint ja dein Ding zu sein. Da wärst Du auch bestimmt völlig begeistert, vor allem wenn die Fachremde Dinge um die Ohren hauen die völlig krude sind. Und es geht nicht darum ob Tuchel (völlig) unschuldig ist. Aber Du sprichst ihm ja jegliche Klasse ab und schiebst alles auf ihn. Wenn Du aber ein Muster suchst, wir haben 3 der besten deutschen Trainer völlig sinnlos verheizt, vielleicht könnte es auch andere Probleme geben. Aber sicher, ein Klopp, der einen Teufel tun wird, sich dieses Theater anzutun, hätte hier mindestens das Triple geholt. Mindestens.


Zitat von Javi Martinez 8
6. Die können den Ball nur "vorne halten" wenn sie vorne in Ballbesitz kommen wofür beide in der Spielsituation zu langsam sind, bzw Choupo ehrlich gesagt um Klassen zu schlecht (Einzene Spiele ausgenommen ist der einfach kein Bayernmaterial, sondern nur der Ergänzungsstürmer der hinter dem guten 9er die Klappe hällt). Geschweige denn dass sie den Knockout in einem Konter setzen können. Die Wechsel waren kompletter Käse eines taktischen Stümpers.


Also wo wir bei absoluten Stümper sind, ECM kommt für einen Kane der runter muss, Müller für einen Musiala der runter muss. Natürlich ist ECM "nur" der Backup aber was erwartet den die Generation Fifa? Kane will immer spielen, da kannst Du hier kein Supertalent oder Weltklassestürmer holen. Da wird es immer Probleme geben. ECM ist und war CL tauglich, war immer professionell, was will man mehr? Aber wenn ihr bissel sammelt können wir ja Mbappé und Haaland auf die Bank setzen. (Vorsicht, Stilmittel)


Zitat von Javi Martinez 8
7. Die haben aber auch gegen andere Spielstile gespielt. Und ich habe ja in dem überprüften Meme Trainer seit Klinsmann verglichen, also schon grob diesselbe Ära. Da muss jemand aber schon seeeeehr weit nach argumenten suchen wenn die Daten schon so eine krasse Sprache sprechen.

8. ja um dir überhaupt irgendwie ein Argument zu basteln.


Ohje. Wenn Du echte Argumente willst, schau Dir mal an was aus der Mannschaft geworden ist. Daran ist nicht Tuchel, nicht Nagelsmann oder ein Flick schuld.


Zitat von Javi Martinez 8
9. War ja klar dass der Erfolgsfanvorwurf kommt wenn man dein Idol kritisiert und dir so wenig an kohärenten Argumenten einfällt. Junge ich bin Bayernfan, kein Tuchelfan. Ich bin dem Verein treu seit ich auf dieser Welt bin. Und gerade deshalb besorgt es mich wenn da ein Trainer wurschteln gelassen wird der einfach kein Bayernformat hat und alles gegen die Wand fährt, sei es aus Unvermögen oder Absicht. Schon klar, du findest Tuchel klasse. Du würdest auch mit dem in die 2. Liga gehen. Schön. Das kann mit dem Kader aber nicht der Anspruch sein und vorher muss so ein Stümper eben fliegen, ob du da was auf der Tribüne spürst oder nicht. Und keine Tuchel raus Rufe?

https://www.sportschau.de/regional/br/br-tuchel-im-fokus-der-kritik-der-fc-bayern-und-die-trainerfrage-102.html

Gut, "Fan" der Bayern erklärt vieles. Den FC Bayern fährt nicht der Trainer vor die Wand. Und danke für den Link, natürlich sind Erfolgs"fans" wie Du unzufrieden wenn der FC Bayern 3x verliert, die Umstände waren auch durchaus spannend. Aber eins ist sicher, mit Erfolgs"fans" muss man nicht in die 2. Liga gehen, die kaufen sich halt bissel Leverkusen Merch und heulen dort irgendwann herum.



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Tuchel ein Weltklassetrainer?  - #60


13.05.2024 10:48


elf
elf

FC Würzburger Kickers-FanFC Würzburger Kickers-Fan


Mitglied seit: 10.07.2016

Aktivität:
Beiträge: 563

@rolli

Zitat von rolli
...
Kane, auch mit Rücken, hätte auch noch weitergemacht und wenigstens Nacho oder Rüdiger hinten gebunden
...


Es fällt Dir schwer die Realität zu akzeptieren. Ich glaube wirklich kein Trainer der Welt tauscht einen Kane gegen ECM im wichtigsten Spiel des Jahres, wenn es nicht zu 100 % entschieden ist, selbst Tuchel nicht.
Wir wissen nicht, wie lange Kane schon auf die Zähne gebissen hat, um so lange durchzuhalten. Dein hartnäckiges Festhalten an der Aussage belegt eher, dass Dir die Gesundheit der Spieler egal ist.

Man muss Tuchel als Person nicht mögen - auf der Sympathieliste liegt er bei mir auch eher weit hinten. Er braucht für mich noch die Heynckes'sche Transformation, der erst ab seinem Engagement bei Leverkusen der in sich gelassene und souveräne Trainer war. Es hindert mich nicht seine Leistungen und Erfolge zu akzeptieren und  zu respektieren, seine Fehler zu kritisieren.

Dass Du und andere User im Forum Wechsel anders vollzogen hättest, vollkommen in Ordnung, dafür ist dieses Forum hier. Und alles was danach kommt bleibt im Konjunktiv, den Gegenbeweis gibt es nicht. Die völlerschen Weißbier geben dazu viel Schmierstoff.

Übrigens, ich kann nicht verstehen, dass er nicht Neuer auswechselte beim letzten Wechsel zuammen mit Kane. Ulreich hätte diese beiden Fehler, Abwurf und Abpraller in diesem Spiel nicht gemacht. Das war der Kanckpunkt im Spiel, nachdem man schon fast durch war.
 



„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. ... Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, .... Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Wahretabelle und für die Gerechtigkeit das Kompetenzteam. ... Das Leben geht weiter, ob Freispruch oder Zuchthaus, auch in der guten, alten Zeit – und auf die Guillotin' hat unser alter Herr Rat eh' niemanden geschickt… Eine liebe Zeit, trotz der Vorkommnisse - menschlich halt. Und darum kommt es immer wieder zu diesen Szenen..."


3  Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

12.05.2024 17:30


4.
Zvonarek
13.
Goretzka

Schiedsrichter

Bastian DankertBastian Dankert
Note
3,1
Bayern München 2,7   3,3  VfL Wolfsburg 3,0
René Rohde
Marcel Unger
Robert Hartmann
Sören Storks
Thorben Siewer

Statistik von Bastian Dankert

Bayern München VfL Wolfsburg Spiele
21  
  22

Siege (DFL)
17  
  9
Siege (WT)
17  
  9

Unentschieden (DFL)
4  
  3
Unentschieden (WT)
4  
  3

Niederlagen (DFL)
0  
  10
Niederlagen (WT)
0  
  10

Aufstellung

Tel
Neuer 74.
Davies
Pavlović
Müller
Upamecano
Goretzka 74.
Zaragoza 75.
Min-Jae 75.
Kimmich
Zvonarek 90.
Bornauw 
Arnold 
79. Paredes 
46. Jenz 
46. Wimmer 
79. Baku 
85. Wind 
Casteels 
Lacroix  Gelbe Karte
Mæhle 
Majer  Gelbe Karte
Peretz  74.
Vinlöf  75.
de Ligt  75.
Laimer  74.
Jensen  90.
46. Zesiger
85. Pejčinović
46. Kamiński
79. Černý
79. Tomás

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema