Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
04.03.2020 16:53 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Liga: Unentschieden für Karlsruher SC in der Wahren Tabelle

„Ich habe jetzt nichts gesehen, was gegen einen Strafstoß gesprochen hätte“

Stiefler.jpg_1583338286.jpg
Quelle: imago images
Hack im Zweikampf mit Stiefler, der kurz darauf zu Fall gebracht wird

In der 2. Bundesliga gibt es am 24. Spieltag gleich drei Korrekturen in der Wahren Tabelle. Davon hat allerdings nur die aus der Partie Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg (0:1) einen Einfluss auf die Punkteverteilung.

Der KSC hätte in der 82. Minute einen Strafstoß bekommen müssen. Nürnbergs Robin Hack traf beim Versuch, den Ball aus dem Strafraum zu schlagen, den dazwischen gehenden Manuel Stiefler. WT-User und Mitglied des Kompetenzteams „Hagi01“ schrieb: „Kein Ball gespielt, den Gegner mit ordentlicher Intensität an der Wade erwischt. Ich habe jetzt nichts gesehen, was gegen einen Strafstoß gesprochen hätte.“ Der Meinung waren am Ende 90 Prozent der User und so gab es nachträglich Strafstoß und einen Punkt in der Wahren Tabelle für den KSC (1:1).

+++ Die Diskussion um das Foul von Hack +++

Ebenfalls einen nachträglichen Elfmeter gab es für den VfB Stuttgart im Spiel gegen Greuther Fürth (0:2). Der Strafstoß für Gonzalo Castro hat aber keinen Einfluss auf die Punkte in der Wahren Tabelle, da der VfB trotzdem mit 1:2 verloren hätte. Ohne Folgen bleibt auch der nicht gegebene Elfmeter in der Partie FC St. Pauli - VfL Osnabrück (3:1). Osnabrücks Felix Agu wurde beim Torschuss von hinten umgelaufen, doch die Pfeife von Schiedsrichter Daniel Siebert blieb stumm. Das 3:2 in der Wahren Tabelle genügte für den VfL nicht für einen Punktgewinn in der Wahren Tabelle. (yk)

+++ Die Wahre Tabelle nach dem 24. Spieltag +++

In der 2. Bundesliga gibt es am 24. Spieltag gleich drei Korrekturen in der Wahren Tabelle. Davon hat allerdings nur die aus der Partie Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg (0:1) einen Einfluss auf die Punkteverteilung.

Der KSC hätte in der 82. Minute einen Strafstoß bekommen müssen. Nürnbergs Robin Hack traf beim Versuch, den Ball aus dem Strafraum zu schlagen, den dazwischen gehenden Manuel Stiefler. WT-User und Mitglied des Kompetenzteams „Hagi01“ schrieb: „Kein Ball gespielt, den Gegner mit ordentlicher Intensität an der Wade erwischt. Ich habe jetzt nichts gesehen, was gegen einen Strafstoß gesprochen hätte.“ Der Meinung waren am Ende 90 Prozent der User und so gab es nachträglich Strafstoß und einen Punkt in der Wahren Tabelle für den KSC (1:1).

+++ Die Diskussion um das Foul von Hack +++

Ebenfalls einen nachträglichen Elfmeter gab es für den VfB Stuttgart im Spiel gegen Greuther Fürth (0:2). Der Strafstoß für Gonzalo Castro hat aber keinen Einfluss auf die Punkte in der Wahren Tabelle, da der VfB trotzdem mit 1:2 verloren hätte. Ohne Folgen bleibt auch der nicht gegebene Elfmeter in der Partie FC St. Pauli - VfL Osnabrück (3:1). Osnabrücks Felix Agu wurde beim Torschuss von hinten umgelaufen, doch die Pfeife von Schiedsrichter Daniel Siebert blieb stumm. Das 3:2 in der Wahren Tabelle genügte für den VfL nicht für einen Punktgewinn in der Wahren Tabelle. (yk)

+++ Die Wahre Tabelle nach dem 24. Spieltag +++

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Daniel Siebert Name : Daniel Siebert
Geburtsdatum: 04.05.1984
Ort: Berlin

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Daniel Siebert
Name : Daniel Siebert
Geburtsdatum: 04.05.1984
Ort: Berlin

01.07.2020 21:22 Uhr | Quelle: WahreTabelle 2. Bundesliga: KSC verpasst Sieg gegen Greuther Fürth

Darmstadts Abseitstor gegen Stuttgart ebenfalls aberkannt

Wanitzek_1593631559.jpg

Auch die 2. Bundesliga ging am vergangenen Wochenende mit dem 34. Spieltag zu Ende. Dabei gab es noch einmal zwei Korrekturen, wovon eine maßgeblich in den Abstiegskampf eingriff. Der Karlsruher SC konnte sich mit einem 2:1- Sieg gegen Greuther Fürth retten und schickte den 1. FC Nürnberg dank zweier Gegentore weniger in die Relegation. Allerdings hätte es den Elfmeter zum Siegtreffer nicht geben dürfen. Karlsruhes Marvin Wanitzek ging in der 61. Minute nach einem Zweikampf mit Sebastian Ernst zu Boden. Schiedsrichter Marco Fritz und der VAR entschieden auf Elfmeter. Das Foul fand allerdings außerhalb des Fürther Strafraums statt, fanden zumindest rund 82 Prozent der Community von Wahre Tabelle. User „yannick811“ schrieb: &bd...

30.06.2020 15:39 Uhr | Quelle: WahreTabelle Kramarić verpasst den Viererpack gegen den BVB in der Wahren Tabelle

Elfmeter zum 4:0 hätte nicht gegeben werden dürfen

Kramaric_1593524598.jpg

Am letzten Spieltag der Saison 2019/20 gab es noch einmal vier Korrekturen in der Wahren Tabelle. Borussia Dortmund ging gegen 1899 Hoffenheim zu Hause mit 0:4 unter. Überragender Mann auf dem Platz war dabei Andrej Kramarić, der alle vier Treffer für Hoffenheim erzielte. Sein Elfmeter zum 4:0-Endstand hätte allerdings nicht zählen dürfen. Dortmunds Innenverteidiger Mats Hummels brachte Munas Dabbur in der 50. Minute im Zweikampf um den Ball mit beherztem Körpereinsatz zu Fall. Schiedsrichter Guido Winkmann zeigte sofort auf den Punkt. Die Community von Wahre Tabelle hatte da allerdings eine andere Meinung. User „SCF-Dani“ schrieb: „Für mich eine verheerend falsche Entscheidung. Das darf niemals ein Elfmeter sein.“ ...

28.06.2020 22:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga: Der SC Freiburg und Borussia Dortmund sind Meister in der Fairness-Tabelle

Nur ein Verein blieb während der Saison ohne Platzverweis

Heintz_1593418191.jpg

Der SC Freiburg und Borussia Dortmund stehen nach der Bundesligasaison 2019/2020 als Sieger in der Fairness-Tabelle fest. Dort werden die Karten gewertet, die die Klubs in dieser Spielzeit erhalten haben. Dabei gibt es einen Negativ-Punkt für Gelbe Karten, drei für Gelb-Rote und fünf für Rote Karten. Dortmund (47 G/ 1 GR/ 0 R) und Freiburg (42 G/ 1 GR/ 1 R) erhielten im Laufe der Saison beide 50 Punkte. Damit landeten beide Klubs mit sechs Punkten Vorsprung vor RB Leipzig (47 G/ 3 GR/ 0 R) auf Platz drei. Das unfairste Team der Saison war der SC Paderborn mit insgesamt 97 Punkten. Der Absteiger kassierte mit 86 Gelben Karten beinahe so viele, wie Dortmund und Freiburg zusammen (89). Dazu kamen 2 Gelb-Rote und eine Rote Karte. Insgesamt blieben ...

27.06.2020 07:35 Uhr | Quelle: dpa Schiedsrichter Dankert fühlte sich an Kreisliga-Zeiten erinnert

«In der ersten Viertelstunde war es willkommen zurück in der Kreisliga»

DankertVAR_1593236316.jpg

Fußball-Schiedsrichter Bastian Dankert hat sich bei seiner Geisterspiel-Premiere nach der Corona-Pause in die Kreisliga zurückversetzt gefühlt. «Als ich das erste Spiel gepfiffen habe, ging es mir so, als wäre ich 20 Jahre zurückversetzt worden, als wenn ich in der Kreisliga B wieder vor 20 Zuschauern pfeife», sagte Dankert der Deutschen Presse-Agentur in Rostock. Sein erstes Spiel nach der Zwangspause war der 2:0-Sieg des FC Bayern München beim 1. FC  Union Berlin. Er nehme die Zweikämpfe intensiver wahr, wenn einem Spieler etwa auf den Fuß getreten werde. «In den Stadien hallt es dann auch sehr nach, wenn man die Anweisungen der Trainer oder Offiziellen lautstark hört. In der ersten Vie...

24.06.2020 14:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle 2. Bundesliga: Elfmeter für Karlsruhe hätte nicht zählen dürfen

Keine Punkte für den KSC  bei Wahre Tabelle

Bielefeld_1593002244.jpg

Am 33. Spieltag der 2. Bundesliga gab es lediglich in der dramatischen Partie zwischen dem Karlsruher SC und Arminia Bielefeld (3:3) eine Korrektur. Nachdem Bielefeld in der 20. Minute bereits mit 3:0 vorne lag, traf Philipp Hofmann noch vor der Pause zum vermeintlichen 1:3, ehe er in der zweiten Halbzeit zweimal vom Elfmeterpunkt nachlegte und somit dem KSC einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf bescherte. Der Strafstoß in der 70. Minute wurde bei Wahre Tabelle allerdings zurückgenommen. Hofmann kam nach einer Grätsche von Anderson Lucoqui im Bielefelder Strafraum zu Fall. Wahre Tabelle-Nutzer „kallinski“ schrieb: „Also mir fällt es schwer, anhand der Bilder überhaupt eine Berührung zu erkennen.“ Am Ende stimmten rund ...