Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
12.04.2023 12:59 Uhr | Quelle: WahreTabelle

27. Spieltag: Höherer VfB-Sieg in Bochum – Unberechtigter Elfmeter für den VfL

Eine Korrektur im Fokus

Millot-Enzo-VfB-Stuttgart-1027562901h_1681296784.jpg
Quelle: IMAGO
Enzo Millot (l.) gegen Philipp Förster.

Am 27. Spieltag hat es eine Korrektur an einer Schiedsrichter-Entscheidung gegeben, die zudem zu einer Änderung am Ergebnis führte. Beim Duell zwischen dem VfL Bochum und dem VfB Stuttgart (2:3) wurde darüber diskutiert, ob der Elfmeter in der 57. Minute für die Hausherren, der das zwischenzeitliche 1:1 brachte, berechtigt war oder nicht.

27. Spieltag: Alle Korrekturen und strittigen Szenen im Überblick

Der Stuttgarter Enzo Millot hatte Gegenspieler Philipp Förster im eigenen Strafraum zu Fall gebracht, Schiedsrichter Frank Willenborg ahndete das Vergehen als Foulspiel und zeigte auf den Punkt. Kevin Stöger verwertete den Strafstoß, den es nach Ansicht der WT-Community und den Mitgliedern des Kompetenzteams nicht hätte geben dürfen. Während 84 Prozent der User gegen einen Elfmeter waren, votierten die sieben KT-Mitglieder einstimmig für eine Fehlentscheidung. „Förster springt ein paar Mal auf, spürt oben den Kontakt und lässt sich ohne große Not in den Kontakt hineinfallen. Das ist zu einfach und verdient daher auch keinen Elfmeter“, kommentierte „Wallmersbacher“ die Szene.

Willenborg war zuletzt in den Fokus geraten, als sich Kölns Trainer Steffen Baumgart am 44-Jährigen abgearbeitet hatte. Beim 0:2 gegen VfL Wolfsburg am 22. Spieltag habe ihn „alles“ an Willenborg gestört. „Da waren schon einige Sachen, die mich geärgert haben“, meinte Baumgart. Für Willenborg war der Einsatz in Bochum der elfte in der laufenden Bundesliga-Saison.

Am 27. Spieltag hat es eine Korrektur an einer Schiedsrichter-Entscheidung gegeben, die zudem zu einer Änderung am Ergebnis führte. Beim Duell zwischen dem VfL Bochum und dem VfB Stuttgart (2:3) wurde darüber diskutiert, ob der Elfmeter in der 57. Minute für die Hausherren, der das zwischenzeitliche 1:1 brachte, berechtigt war oder nicht.

27. Spieltag: Alle Korrekturen und strittigen Szenen im Überblick

Der Stuttgarter Enzo Millot hatte Gegenspieler Philipp Förster im eigenen Strafraum zu Fall gebracht, Schiedsrichter Frank Willenborg ahndete das Vergehen als Foulspiel und zeigte auf den Punkt. Kevin Stöger verwertete den Strafstoß, den es nach Ansicht der WT-Community und den Mitgliedern des Kompetenzteams nicht hätte geben dürfen. Während 84 Prozent der User gegen einen Elfmeter waren, votierten die sieben KT-Mitglieder einstimmig für eine Fehlentscheidung. „Förster springt ein paar Mal auf, spürt oben den Kontakt und lässt sich ohne große Not in den Kontakt hineinfallen. Das ist zu einfach und verdient daher auch keinen Elfmeter“, kommentierte „Wallmersbacher“ die Szene.

Willenborg war zuletzt in den Fokus geraten, als sich Kölns Trainer Steffen Baumgart am 44-Jährigen abgearbeitet hatte. Beim 0:2 gegen VfL Wolfsburg am 22. Spieltag habe ihn „alles“ an Willenborg gestört. „Da waren schon einige Sachen, die mich geärgert haben“, meinte Baumgart. Für Willenborg war der Einsatz in Bochum der elfte in der laufenden Bundesliga-Saison.

Diese News betrifft folgende Spiele:




Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Frank Willenborg Name : Frank Willenborg
Geburtsdatum: 10.02.1979
Ort: Osnabrück

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Frank Willenborg
Name : Frank Willenborg
Geburtsdatum: 10.02.1979
Ort: Osnabrück

16.07.2024 11:22 Uhr | Quelle: dpa DFB bestätigt: Mecker-Regel künftig auch im deutschen Fußball

Gilt ab sofort

Kane-Harry-England-1047449765h_1721121826.jpg

Die Mecker-Regel wird auch im deutschen Fußball eingeführt und gilt ab sofort. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, wird die bei der zurückliegenden EM erprobte sogenannte Kapitänsregelung einheitlich in allen Spielklassen angewendet werden. Sie gilt auch in Freundschaftsspielen. Diese Entscheidung haben die DFB Schiri GmbH, der DFB und die Deutsche Fußball Liga (DFL) getroffen. Community: Im Forum über Schiedsrichter-Themen mitdiskutieren Die Vorgabe besagt, dass sich nur noch die Spielführer beider Mannschaften bei den Unparteiischen über deren Entscheidungen beschweren dürfen. Bei Kommentaren oder Reaktionen anderer Spieler drohen schnell Gelbe K...

12.07.2024 09:23 Uhr | Quelle: dpa „Sport Bild“: Mecker-Regel kommt auch in der Bundesliga – Nur Kapitäne dürfen diskutieren

Nach UEFA-Vorbild

gelbe-karte-1581283784-31455_1720769111.jpg

Auch auf den Plätzen der Bundesliga dürfen einem Bericht zufolge künftig nur noch die Kapitäne mit den Schiedsrichtern diskutieren. Dies berichtet die „Sport Bild“ unter Berufung auf eine Sitzung desDeutschen Fußball-Bundes (DFB) vom Donnerstag. An dem Treffen soll neben DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann auch der neue Schiedsrichter-Chef Knut Kircher teilgenommen haben. Community: Im Forum über Schiedsrichter-Themen mitdiskutieren Der Verband war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen, hatte aber einen solchen Schritt schon während der EM-Vorrunde angedeutet. „Die Frage, ob und inwieweit die UEFA-Anweisung künftig a...

11.07.2024 12:37 Uhr | Quelle: dpa Franzose Letexier leitet EM-Finale zwischen Spanien und England

Vierter Einsatz

Letexier-Francois-2023-1026130535h_1720694367.jpg

Schiedsrichter François Letexier aus Frankreich leitet das EM-Finale zwischen England und Spanien am Sonntag (21 Uhr/ARD und MagentaTV) im Berliner Olympiastadion. Das gab die Europäische Fußball-Union UEFA am Donnerstag bekannt. Der 35-Jährige pfiff bislang drei Turnierspiele, darunter das Achtelfinale der Spanier gegen Georgien (4:1). Community: Im Forum über Schiedsrichter-Themen mitdiskutieren Letexier, der seit 2017 Spiele auf internationaler Bühne leitet, wirkt im zweiten großen Endspiel in dieser Saison mit – beim Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund (2:0) war er Vierter Offizieller. In Berlin assistieren ihm nun seine beiden Land...

08.07.2024 11:36 Uhr | Quelle: dpa Zwayer pfeift Halbfinale zwischen Niederlande und England – Wiedersehen mit Bellingham

Vierter EM-Einsatz

Felix-Zwayer-2024-1047062845h_1720431494.jpg

Der deutsche Schiedsrichter Felix Zwayer leitet das EM-Halbfinale an diesem Mittwoch (21 Uhr/ARD und MagentaTV) in Dortmund zwischen den Niederlanden und England. Das gaben die Europäische Fußball-Union und der Deutsche Fußball-Bund am Montag bekannt. Ein Einsatz im Finale am kommenden Sonntag ist für Zwayer damit höchst unwahrscheinlich. Community: Im Forum über Schiedsrichter-Themen mitdiskutieren Für den 43-jährigen Zwayer ist es bereits der vierte Einsatz bei der Heim-Europameisterschaft. Zuvor hatte der Berliner auch das Achtelfinale der Niederländer gegen Rumänien (3:0) sowie die Gruppenspiele Italien gegen Albanien (2:1) und Türkei gegen Portugal (...

26.06.2024 10:31 Uhr | Quelle: dpa Mecker-Regel bald in der Bundesliga? „Verfolgen die EM-Auftritte der Schiedsrichter sehr genau“

DFB prüft

imago1046654266h_1719393828.jpg

Auch in der Bundesliga dürfen künftig möglicherweise nur noch die Kapitäne mit den Schiedsrichtern diskutieren. Die Leitung der Spitzenreferees beim Deutschen Fußball-Bund bewertet während der Europameisterschaft diese neue Anweisung der UEFA und will sich nach dem Turnier dazu äußern. Community: Im Forum über Schiedsrichter-Themen mitdiskutieren „Die Frage, ob und inwieweit die UEFA-Anweisung künftig auch im deutschen Profifußball zum Tragen kommen soll und wird, besprechen wir intensiv auch gemeinsam mit der DFL und den Zuständigen im DFB für den Spielbetrieb in der 3. Liga und dem DFB-Pokal“, hieß es vonseiten des DFB auf e...