Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
16.10.2017 11:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle

So schlug sich Aytekin im Hexenkessel von Dortmund

Bundesliga am achten Spieltag: Referee drei Mal im Fokus.

Aytekin_Deniz_BVBRBL
Quelle: Imago Sportfoto
Viel los in Dortmund: Hier zeigt Schiedsrichter Deniz Aytekin (m.) BVB-Keeper Roman Bürki (r.) Gelb wegen Spielverzögerung vorm Elfmeter, den Jean-Kevin Augustin (l.) zum vorentscheidenden 1:3 für RB Leipzig nutzte.

Schmähplakate auf der Dortmunder Südtribüne, höchste Sicherheitsvorkehrungen rund um die Partie Borussia Dortmund – RB Leipzig (2:3) am achten Spieltag der Fußball-Bundesliga – und mittendrin FIFA-Schiedsrichter Deniz Aytekin (39). Vor seiner Abreise nach China hatte der Referee aus Oberasbach in Bayern am Samstagabend noch einmal Schwerstarbeit zu leisten.

Drei strittige Szenen hatte die Fußball-Community WahreTabelle allein in dieser Partie ausgemacht. Auch in den Sonntagsspielen Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg (2:2) und Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) gab es Szenen, die eventuell Platzverweise nach sich ziehen mussten.

Diese Hinausstellungen gab es im Samstagabendspiel in Dortmund. Mit zehn gegen zehn lieferten sich Tabellenführer BVB und Vizemeister RBL einen packenden und bis zum Schluss spannenden Fight. Vor Dortmunds Abwehrchef Sokratis, der im Anschluss an den von Aytekin nach einem Laufduell mit Jean-Kevin Augustin (47.) vom Platz flog, hätte allerdings nach 35 Minuten mit Leipzigs Naby Keita – gerade erst nach seiner Drei-Spiele-Rotsperre zurück – noch ein anderer Spieler gehen müssen. Keita hatte, obwohl bereits mit Gelbe verwarnt, ein Foul an Weltmeister Mario Götze geleistet. „Seitdem Naby bei Kloppo unterschrieben hat, ist er nicht mehr klar in der Rübe... viertes Spiel in Folge, zwei Mal Platzverweis, zwei Mal am Rande desselben, der braucht mal zwei Wochen Tribüne“, rügte RBL-Anhänger harrisking den Mittelfeld-Allrounder aus Guinea, der im kommenden Sommer zum FC Liverpool wechseln wird.

BVB-Fan Niels110 zum Elfmeterpfiff gegen sein Team und zum Platzverweis für Sokratis: „Nach der ersten Wiederholung ist das für mich nicht mal ein Foul.“ Dem widersprach Bayern-Anhänger Waldi87: „Wenn er Elfmeter gibt, muss er auch Rot geben.“ Zum Elfmeter schrieb codyvoid, obwohl BVB-Anhänger, mit viel Objektivität: „Der clevere Grieche, der sich nur zu gerne im Graubereich des regeltechnisch Möglichen befindet, kommt diesmal zu recht nicht damit durch.“ Insgesamt zeigte Aytekin sechs Mal Gelb und zwei Mal Rot bzw. Gelb-Rot. Für RBL-Kämpe Stefan Ilsanker war nach Doppel-Gelb in der 54. und 56. Minute Schluss.

Vorzeitig gehen musste wohl auch Bremens Philipp Bargfrede. Der 28-jährige Mittelfeldspieler räumte Gladbachs Thorgan Hazard nach 38 Minuten mit offener Sohle ab. Schiedsrichter Markus Schmidt aus Stuttgart gab nicht einmal Gelb. „Ja also Gelb war das absolute Minimum. Aber wer da so reinspringt, nimmt ja eine Verletzung billigend in Kauf. Also hätte ich auch Rot gegeben“, schrieb Werder-Fan JerryJones zu dieser Szene. (cge).

Mehr zum Thema:

Elfer zurückgenommen: FC tobt nach Video-Beweis

 

 

Schmähplakate auf der Dortmunder Südtribüne, höchste Sicherheitsvorkehrungen rund um die Partie Borussia Dortmund – RB Leipzig (2:3) am achten Spieltag der Fußball-Bundesliga – und mittendrin FIFA-Schiedsrichter Deniz Aytekin (39). Vor seiner Abreise nach China hatte der Referee aus Oberasbach in Bayern am Samstagabend noch einmal Schwerstarbeit zu leisten.

Drei strittige Szenen hatte die Fußball-Community WahreTabelle allein in dieser Partie ausgemacht. Auch in den Sonntagsspielen Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg (2:2) und Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) gab es Szenen, die eventuell Platzverweise nach sich ziehen mussten.

Diese Hinausstellungen gab es im Samstagabendspiel in Dortmund. Mit zehn gegen zehn lieferten sich Tabellenführer BVB und Vizemeister RBL einen packenden und bis zum Schluss spannenden Fight. Vor Dortmunds Abwehrchef Sokratis, der im Anschluss an den von Aytekin nach einem Laufduell mit Jean-Kevin Augustin (47.) vom Platz flog, hätte allerdings nach 35 Minuten mit Leipzigs Naby Keita – gerade erst nach seiner Drei-Spiele-Rotsperre zurück – noch ein anderer Spieler gehen müssen. Keita hatte, obwohl bereits mit Gelbe verwarnt, ein Foul an Weltmeister Mario Götze geleistet. „Seitdem Naby bei Kloppo unterschrieben hat, ist er nicht mehr klar in der Rübe... viertes Spiel in Folge, zwei Mal Platzverweis, zwei Mal am Rande desselben, der braucht mal zwei Wochen Tribüne“, rügte RBL-Anhänger harrisking den Mittelfeld-Allrounder aus Guinea, der im kommenden Sommer zum FC Liverpool wechseln wird.

BVB-Fan Niels110 zum Elfmeterpfiff gegen sein Team und zum Platzverweis für Sokratis: „Nach der ersten Wiederholung ist das für mich nicht mal ein Foul.“ Dem widersprach Bayern-Anhänger Waldi87: „Wenn er Elfmeter gibt, muss er auch Rot geben.“ Zum Elfmeter schrieb codyvoid, obwohl BVB-Anhänger, mit viel Objektivität: „Der clevere Grieche, der sich nur zu gerne im Graubereich des regeltechnisch Möglichen befindet, kommt diesmal zu recht nicht damit durch.“ Insgesamt zeigte Aytekin sechs Mal Gelb und zwei Mal Rot bzw. Gelb-Rot. Für RBL-Kämpe Stefan Ilsanker war nach Doppel-Gelb in der 54. und 56. Minute Schluss.

Vorzeitig gehen musste wohl auch Bremens Philipp Bargfrede. Der 28-jährige Mittelfeldspieler räumte Gladbachs Thorgan Hazard nach 38 Minuten mit offener Sohle ab. Schiedsrichter Markus Schmidt aus Stuttgart gab nicht einmal Gelb. „Ja also Gelb war das absolute Minimum. Aber wer da so reinspringt, nimmt ja eine Verletzung billigend in Kauf. Also hätte ich auch Rot gegeben“, schrieb Werder-Fan JerryJones zu dieser Szene. (cge).

Mehr zum Thema:

Elfer zurückgenommen: FC tobt nach Video-Beweis

 

 

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Deniz Aytekin Name : Deniz Aytekin
Geburtsdatum: 21.07.1978
Ort: Oberasbach
Markus Schmidt Name : Markus Schmidt
Geburtsdatum: 31.08.1973
Ort: Stuttgart

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Deniz Aytekin
Name : Deniz Aytekin
Geburtsdatum: 21.07.1978
Ort: Oberasbach
Markus Schmidt
Name : Markus Schmidt
Geburtsdatum: 31.08.1973
Ort: Stuttgart

24.05.2019 13:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle Union Berlin muss ohne Kroos und Trimmel aufsteigen

Relegation: Zwei Gelbsperren im Rückspiel gegen den VfB Stuttgart

Trimmel_Christopher_Relegation2019

Union Berlin hat sich mit dem 2:2 (1:1) im Relegations-Hinspiel beim VfB Stuttgart am Donnerstagabend eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Montagabend in der Alten Försterei verschafft. ,,Die Eisernen" glichen in der Mercedes-Benz-Arena jeweils die Führung durch Christian Gentner (42.) und Mario Gomez (51.) durch Suleiman Abdullahi (43.) und Marvin Friedrich (68.) aus. Damit reicht dem Verein aus Berlin-Köpenick am Montag ein torloses Remis oder ein 1:1 zum ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. ,,Die Fans feiern Union, das sollen sie tun, am Montag werden wir zurückschlagen", gab sich VfB-Tor...

21.05.2019 20:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle Die wahre Tabelle der Bundesliga: Wolfsburg Fünfter

Saison-Auswertung: Frankfurt direkt in die Europa League

Haller_Sebastien_Jovic_Luka_FCBayernEFR

Das war sie, die Bundesliga-Saison 2018/2019 – zumindest die reguläre! Bevor am Donnerstag mit dem VfB Stuttgart und Union Berlin der Tabellensechzehnte und der Dritte der 2. Liga um das letzte noch freie Ticket für die neue Spielzeit kämpfen (Siehe auch WahreTabelle – Besondere Spiele), gab es die Saison-Auswertung. Der 34. Spieltag brachte nur eine, marginale Ergebniskorrektur. Fortuna Düsseldorf hätte gegen das bereits seit dem 33. Spieltag auch rechnerisch als Absteiger feststehende Hannover 96 mit 3:1 statt mit 2:1 gewonnen. Ausschlaggebend für diese letzte Korrektur in dieser Saison war ein

19.05.2019 22:23 Uhr | Quelle: WahreTabelle Gladbach schießt sich nach 0:2 gegen BVB auf Gräfe ein

Bundesliga am 34. Spieltag bei WahreTabelle

Elvedi_Nico_Reus_Marco_MGBBVB

Aus, vorbei! Die Bundesliga-Saison 2018/2019 ist Geschichte und mit Ausnahme der Relegation, die am Donnerstag und am Montag darauf zwischen dem VfB Stuttgart und dem seit Sonntag als Tabellendritten feststehenden 1. FC Union Berlin ausgetragen wird, sind alle Entscheidungen gefallen. Borussia Dortmund konnte im Meisterschaftsfinale den FC Bayern München, der seinen 29. Titelgewinn feiern durfte, nicht mehr abfangen. Dennoch verdarb der BVB mit dem Auswärtssieg Borussia Mönchengladbach die Champions-League-Teilnahme. Die rheinische Borussia muss sich mit Rang fünf und der Europa League begnügen. Dortmund sorgte für sich für einen versöhnlichen Saison-Abschluss. Die Schwarzgelben spielten trotz der vergebenen Meisterschaft mit 76 Punkt...

14.05.2019 23:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga-Auswertung: FCA gegen Hertha nur 3:3

Ein Treffer weniger beim Tor-Festival

Oxford_Reece_Köpke_Pascal_FCAHertha

Es war das einzige Match, auf das am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga niemand wirklich mit Spannung schaute. In der Begegnung FC Augsburg gegen Hertha BSC (3:4) ging es am Samstagnachmittag nur noch um die, wie man im Fußballer-Jargon sagt, „goldene Ananas“. Die bayerischen Schwaben konnten rechnerisch seit dem vergangenen Wochenende nicht mehr absteigen, Hertha BSC hat internationale Weihen längst verspielt. Dennoch erlebten die 29.307 Zuschauer in der WWK Arena zum Saison-Ausklang in Augsburg ein flottes Spiel mit sieben Toren, von denen eines jedoch in der Spieltag-Auswertung durch die Fußball-Community WahreTabelle am Dienstagabend keine Anerkennung fand. Es war

06.05.2019 22:30 Uhr | Quelle: WahreTabelle Fortuna Düsseldorf: Sieg statt 1:1 in Freiburg

WahreTabelle-Auswertung zur Bundesliga: Korrektur mit Tabellenrelevanz.

Grifo_Vincenzo_Raman_Benito_FRBF95

Es war am 32. Spieltag der Bundesliga „nur“ das Duell der Geretteten – SC Freiburg gegen Fortuna Düsseldorf (1:1). Sommerfußall boten beide Teams im Sonntagsspiel jedoch nicht. Ein 1:1 steht unter dem Strich, das bei der Fußball-Community WahreTabelle in der Auswertung des Spieltags am Montagabend aber nicht stehen bleibt. 0:2 lautet das Korrekturergebnis. Bei zahlreichen Korrekturen ist es das einzige Ergebnis mit Tabellenrelevanz.Man stelle sich nun vor, beide Teams wären noch nicht jenseits von Gut und Böse gewesen... Ausschlaggebend ist die Elfmeterszene aus der achten Minute. Den Strafstoß&nbs...