Schiedsrichter-Profil von Manuel Gräfe

Allgemeine Daten

Manuel Gräfe

Manuel Gräfe
Quelle:
imago images
Geburt: 21.09.1973
Alter: 46
Wohnort: Berlin
Beruf: Sportwissenschaftler
Schiedsrichter seit: 1990
1. Liga-Debüt: 20.09.2012
FIFA Schiedsrichter seit: 2007
Verein: FC Hertha 03 Zehlendorf
ø-Note 3,7
zum
TM-Profil

2 strittige Szenen

2 richtige Entscheidungen

0 Korrekturen

VAR 1 VAR-Beteiligung

Relevante News

13.09.2019 14:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Aytekin und Gräfe geben Saisondebüt in der Bundesliga

Nach bestandener Nachprüfung dürfen die beiden Top-Schiedsrichter wieder ran

Aytekin.jpg_1569662098.jpg
Quelle: imago images

Deniz Aytekin und Manuel Gräfe geben am vierten Spieltag ihr Saisondebüt. Beide hatten den Fitnesstest im Sommer nicht bestanden und verpassten daher den Start der Bundesliga. Während Gräfe bereits Ende August die Nachprüfung ablegen konnte und vor der Länderspielpause in der zweiten Liga pfeifen durfte (VfB Stuttgart – VfL Bochum 2:1), hat sich Aytekin in der vergangenen Woche bei der UEFA prüfen lassen und leitete das EM-Qualifikationsspiel zwischen Spanien und Rumänien (2:1). Gräfes erstes Saisonspiel wird die Partie Fortuna Düsseldorf – VfL Wolfsburg am Freitagabend. Die „Wölfe“ wollen an ihren guten Saisonstart anknüpfen und mit einem Sieg in der Spitzengruppe bleiben. Auf Aytekin wartet ...

weiterlesen ...
01.09.2019 15:34 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Fitnesstest bestanden: Gräfe gibt Saisondebüt

Aytekin und Steinhaus müssen sich weiterhin gedulden

GnG.jpg_1567345141.jpg
Quelle: imago images

Anfang Juli fielen mit Deniz Aytekin, Bibiana Steinhaus und Manuel Gräfe gleich drei Bundesliga-Schiedsrichter durch den Fitnesstest. Zumindest für Gräfe startet die Saison an diesem Spieltag. Nachdem er in der vergangenen Woche die Nachprüfung bestehen konnte, leitet der 45-jährige Berliner das Montagsspiel der 2. Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und dem VfL Bochum (20.30 Uhr). Steinhaus und Aytekin konnten den Fitnesstest derweil noch immer nicht absolvieren. Die einzige Schiedsrichterin in der Bundesliga leidet an einer Muskelverletzung, Aytekin absolviert nach einer Rippen-OP den Test bei der UEFA in der kommenden Woche. (yk)

weiterlesen ...
19.05.2019 22:23 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Gladbach schießt sich nach 0:2 gegen BVB auf Gräfe ein

Bundesliga am 34. Spieltag bei WahreTabelle

Elvedi_Nico_Reus_Marco_MGBBVB
Quelle: Imago Sportfoto

Aus, vorbei! Die Bundesliga-Saison 2018/2019 ist Geschichte und mit Ausnahme der Relegation, die am Donnerstag und am Montag darauf zwischen dem VfB Stuttgart und dem seit Sonntag als Tabellendritten feststehenden 1. FC Union Berlin ausgetragen wird, sind alle Entscheidungen gefallen. Borussia Dortmund konnte im Meisterschaftsfinale den FC Bayern München, der seinen 29. Titelgewinn feiern durfte, nicht mehr abfangen. Dennoch verdarb der BVB mit dem Auswärtssieg Borussia Mönchengladbach die Champions-League-Teilnahme. Die rheinische Borussia muss sich mit Rang fünf und der Europa League begnügen. Dortmund sorgte für sich für einen versöhnlichen Saison-Abschluss. Die Schwarzgelben spielten trotz der vergebenen Meisterschaft mit 76 Punkten ...

weiterlesen ...
02.04.2019 22:40 Uhr | Quelle: WahreTabelle

„Fokus 2. Liga“: Kein Sieg für SV Sandhausen!

2:1 von Wooten in Ingolstadt aus dem Abseits.

Wooten_Andrew_FCISVS
Quelle: Imago Sportfoto

Der SV Sandhausen hat am 27. Spieltag der 2. Liga durch einen 2:1-(0:1)-Erfolg beim FC Ingolstadt wertvolle Punkte im Abstiegskampf geholt. Die „Schanzer“ hingegen haben nach der Last-Minute-Pleite als Tabellenletzter bereits sieben Zähler Rückstand auf die Kurpfälzer, die auf Platz 15 bleiben. Ingolstadt reagierte am Dienstag auf die Niederlage – und trennte sich nach nur 12 Spielen (drei Siege) von Trainer Jens Keller (48).  Der Schwabe wäre möglicherweise im Amt geblieben, denn, wie die Auswertung „Fokus 2. Liga“ bei WahreTabelle am Dienstagabend ergab,

weiterlesen ...
11.11.2018 20:41 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Handspiel von VfB-Torschütze Thommy vor dem 0:2?

Bundesliga bei WahreTabelle: Elfmeterszene in Freiburg. Und was war eigentlich bei BVB-Bayern?

Thommy_Erik_FCNVfB
Quelle: Imago Sportfoto

Der 11. Spieltag der Fußball-Bundesliga stand am Wochenende fast ausschließlich im Zeichen des Spitzenduells Borussia Dortmund – FC Bayern München (3:2). Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) hatte in Dortmund alles richtig eingeschätzt. Auch die hauchdünne, aber korrekte Abseitsstellung von Bayerns zweifachem Torschützen Robert Lewandowski (30) nach dem vermeintlichen 3:3 in der vierten Minute der Nachspielzeit. „Ich ziehe meinen Hut vor Gräfe“, befand Ex-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) in einer Kolumne in BILD am SONNTAG, „Manuel hat das sensationell gemacht. Wer so ein Spiel noch nicht gepfiffen hat, kann sich kaum vorstellen, was für ein Druck auch auf dem Unparteiischen ...

weiterlesen ...