Newsansicht

19.02.2013 11:10 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Tabellenrelevante Korrekturen am 22. Spieltag

Drei Spiele hatten in dieser Runde der Fußball-Bundesliga Einfluss auf die wahre Tabelle. Erneut betroffen: der FSV Mainz 05.

Mainz 05 / Schalke 04
Quelle: Getty
2:2 - der Mainzer Andreas Ivanschitz (m.) kann es nicht fassen. Der Ausgleich der Schalker fiel aus abseitsverdächtiger Position.

Der auf den ersten Blick unspektakuläre 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga hatte es am Ende in sich. In drei Partien wirkten sich Schiedsrichterentscheidungen auf das Ergebnis und damit auf die wahre Tabelle aus. Während es in sechs Spielen keine strittigen Szenen gab, waren in drei Partien die diskussionswürdigen Situationen ergebnis- und tabellenrelevant. 
 

Im Spiel Werder Bremen – SC Freiburg (2:3) hatten die Nutzer von wahretabelle.de bereits am Samstag die Hand-Elfmetersituation mit Gästespieler Fallou Diagne (68.) als strittig gewertet. Das Kompetenzteam von wahretabelle.de bestätigte die Einschätzung der Szene: Elfmeter für Bremen nach Handspiel – und Einfluss auf das Endergebnis. Korrekt dagegen die Elfmeterentscheidung zugunsten der Freiburger (54.). Aleksandar Ignjovski und Eljero Elia hatten den Freiburger Elfmeterschützen Marco Caligiuri an der Strafraumgrenze regelwidrig gestoppt. Fazit: der erste Sieg der Breisgauer gegen Werder seit 2001 wäre wohl nicht zustande gekommen - 3:3 statt 2:3, zwei Punkte weniger in der wahren Tabelle für den SC Freiburg.
 

Eine Ergebniskorrektur gab es auch in der Partie FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 (2:2). Streitpunkt in der Coface Arena: der 2:2-Ausgleich der Schalker durch Michel Bastos (82.). Der Brasilianer soll bei seinem zweiten Tor in dieser Partie im Abseits gestanden haben. Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) gab den Treffer dennoch. „Abseits, irreguläres Tor“, urteilte Kompetenzteam-Mitglied hrub. Mainz – in der wahren Tabelle auf Rang vier – gingen mit dem 2:2 erneut zwei Punkte verloren. 
 

Die dritte Korrektur des Spieltages gab es bei wahretabelle.de in der Begegnung 1. FC Nürnberg – Hannover 96 (2:2). Ausgangspunkt für diese Argumentation war ein nicht gegebener Elfmeter für die Gäste (83.) nach einem Foulspiel an Mohammed Abdellaoue. Mirko Slomka (45) sah diese strittige Szene, die sein Team wohl den Auswärtssieg kostete, nur von der Tribüne aus. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer hatte den 96-Coach (65.) aus dem Innenraum verwiesen. (cge)

15.04.2014 00:42 Uhr | Quelle: wahretabelle.de DFB-Pokal mit Gräfe und Kinhöfer

Manuel Gräfe / Ronaldo

FIFA-Schiedsrichter Manuel Gräfe (40, Foto) aus Berlin leitet am Dienstag (20.30 Uhr) das erste DFB-Pokal-Halbfinale zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg. Das zweite Halbfinale FC Bayern München - 1. FC Kaiserslautern steht dann am Mittwoch (20.30 Uhr) unter der Leitung von Thorsten Kinhöfer (45) aus Herne.

11.04.2014 14:05 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Fritz leitet Duell am Millerntor

Marco Fritz im Einsatz

Marco Fritz wird am Freitagabend die Partie FC St. Pauli - 1.FC Kaiserslauten leiten. Es geht um die letzte Chance im Rennen um den Relegationsplatz der 2.Bundesliga. Sollten die Lauterer hier keine drei Punkte mitnehmen, können sie wohl sicher für die 2.Liga planen. Fritz hat in dieser Saison von beiden Teams bisher nur einmal St. Pauli gepfiffen: Ein 2:2 in Bochum, bei dem es bei WahreTabelle.de keine strittige Szene zu diskutieren gab.

09.04.2014 14:57 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Eriksson pfeift Bayern gegen Man.United

178674928_1397055747.jpg

Das Viertelfinal-Rückspiel zwischen dem FC Bayern München und Manchester United (Hinspiel: 1:1) steht am Mittwoch (20.45 Uhr) unter der Leitung des schwedischen Schiedsrichters Jonas Eriksson (40). Er pfiff auch das Supercup-Finale der Bayern gegen den FC Chelsea am 30. August 2013 in Prag (Foto).

08.04.2014 13:45 Uhr | Quelle: wahretabelle.de CL: BVB mit Skomina

Skomina

Der slowenische Schiedsrichter Damir Skomina (37, Foto) wird am Dienstag das Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid (20.45 Uhr) leiten. Der BVB muss ein 0:3 aus dem Hinspiel aufholen, wobei die Nominierung Skominas durchaus als gutes Omen für die Borussia gesehen werden kann. Skomina pfiff im Vorjahr das Achtelfinal-Rückspiel des BVB gegen Schachtjor Donezk (3:0).

03.04.2014 23:04 Uhr | Quelle: wahretabelle.de 2.Liga: Leicher pfeift Bielefeld-Köln

174097581_1396570217.jpg

Das Zweitliga-Spiel Arminia Bielefeld - 1. FC Köln steht am Samstag (13.00 Uhr) unter der Leitung von Referee Christian Leicher (35, Foto) aus Landshut. Günter Perl (Pullach) ist am Freitag (18.30 Uhr) Schiedsrichter beim Ost-Duell FC Energie Cottbus gegen Dynamo Dresden. Martin Thomsen (Kleve) pfeift die Partie SV Sandhausen - FC St. Pauli, während Harm Osmers aus Hannover für das Montagsspiel FC Ingolstadt - SpVgg Greuther Fürth (20.15 Uhr) nominiert wurde.