Newsletter abonnieren

Unseren wöchentlichen Newsletter können nur registrierte Nutzer abonnieren. Einfach einloggen oder neu registrieren und erneut auf den Button klicken.
×

Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
19.02.2013 11:10 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Tabellenrelevante Korrekturen am 22. Spieltag

Drei Spiele hatten in dieser Runde der Fußball-Bundesliga Einfluss auf die wahre Tabelle. Erneut betroffen: der FSV Mainz 05.

Mainz 05 / Schalke 04
Quelle: GettyImages
2:2 - der Mainzer Andreas Ivanschitz (m.) kann es nicht fassen. Der Ausgleich der Schalker fiel aus abseitsverdächtiger Position.

Der auf den ersten Blick unspektakuläre 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga hatte es am Ende in sich. In drei Partien wirkten sich Schiedsrichterentscheidungen auf das Ergebnis und damit auf die wahre Tabelle aus. Während es in sechs Spielen keine strittigen Szenen gab, waren in drei Partien die diskussionswürdigen Situationen ergebnis- und tabellenrelevant. 
 

Im Spiel Werder Bremen – SC Freiburg (2:3) hatten die Nutzer von wahretabelle.de bereits am Samstag die Hand-Elfmetersituation mit Gästespieler Fallou Diagne (68.) als strittig gewertet. Das Kompetenzteam von wahretabelle.de bestätigte die Einschätzung der Szene: Elfmeter für Bremen nach Handspiel – und Einfluss auf das Endergebnis. Korrekt dagegen die Elfmeterentscheidung zugunsten der Freiburger (54.). Aleksandar Ignjovski und Eljero Elia hatten den Freiburger Elfmeterschützen Marco Caligiuri an der Strafraumgrenze regelwidrig gestoppt. Fazit: der erste Sieg der Breisgauer gegen Werder seit 2001 wäre wohl nicht zustande gekommen - 3:3 statt 2:3, zwei Punkte weniger in der wahren Tabelle für den SC Freiburg.
 

Eine Ergebniskorrektur gab es auch in der Partie FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 (2:2). Streitpunkt in der Coface Arena: der 2:2-Ausgleich der Schalker durch Michel Bastos (82.). Der Brasilianer soll bei seinem zweiten Tor in dieser Partie im Abseits gestanden haben. Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) gab den Treffer dennoch. „Abseits, irreguläres Tor“, urteilte Kompetenzteam-Mitglied hrub. Mainz – in der wahren Tabelle auf Rang vier – gingen mit dem 2:2 erneut zwei Punkte verloren. 
 

Die dritte Korrektur des Spieltages gab es bei wahretabelle.de in der Begegnung 1. FC Nürnberg – Hannover 96 (2:2). Ausgangspunkt für diese Argumentation war ein nicht gegebener Elfmeter für die Gäste (83.) nach einem Foulspiel an Mohammed Abdellaoue. Mirko Slomka (45) sah diese strittige Szene, die sein Team wohl den Auswärtssieg kostete, nur von der Tribüne aus. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer hatte den 96-Coach (65.) aus dem Innenraum verwiesen. (cge)

22.03.2015 22:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle Note 2 für Brych und Drees

Dr_Brych_imago11973172h_1427064378.jpg

Die Gesamtnote ,,Gut" bei der Zeitung Bild am Sonntag verdienten sich in den Bundesliga-Spielen am Freitag und Samstag die Referees Dr. Felix Brych (München, Foto) bei Hannover 96 gegen Borussia Dortmund (2:3) und Dr. Jochen Drees in der Partie VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt (3:1). 

20.03.2015 10:59 Uhr | Quelle: WahreTabelle 2. Liga: Derby ein Fall für Kircher

Knut Kircher_imago18387807h_1426849337.jpg

Schiedsrichter Knut Kircher (46, Foto) aus Rottenburg leitet am Sonntag (13.30 Uhr) das brisante und wohl vorentscheidende Baden-Pfalz-Derby um den Aufstieg zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Kaiserslautern. Beim 2:0 der Lauterer im Hinspiel Anfang Oktober hatte es Ausschreitungen im Fritz-Walter-Stadion gegeben. Referee im Montagsspiel (20.15 Uhr) mit dem 1. FC Nürnberg und dem VfL Bochum ist Harm Osmers (Hannover), Günter Perl aus Pullach leitet am Freitagabend ab 18.30 Uhr die Partie 1. FC Union Berlin – FC St. Pauli.

12.03.2015 20:17 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Rot: Ibrahimovic wehrt sich

Ibrahimovic

PSG-Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic (33, Foto) will nach seinem Platzverweis im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Chelsea (2:2 n. V. / WahreTabelle berichtete) nicht als „Bösewicht“ dastehen. Der Schwede kritisierte nach der Partie an der Stamford Bridge bei Sky Sports in gewohnt markigen Worten sowohl Schiedsrichter Björn Kuipers (Niederlande) als auch den Gegner vom FC Chelsa : „Als ich die Rote Karte sah, dachte ich nur: 'Der Typ weiß nicht, was er da macht'. Das Schlimmste daran war aber, wie alle Chelsea-Spieler mich umkreisten. Ich fühlte mich, als ob ich elf Babys um mich herum hätte.“

08.03.2015 22:11 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Torlinientechnik im Pokalfinale?

HawkEye_Premier_League_imago15804668h_1425849442.jpg

Die Fußball-Bundesliga wird die Torlinientechnik HawkEye zur Saison 2015/2016 einführen. Möglicherweise gibt es allerdings beim DFB-Pokalfinale am 30. Mai in Berlin eine Art Testlauf. Das berichtete die ARD-Sportschau im Rahmen der Auslosung zum Viertelfinale am Sonntagabend. Das nicht anerkannte Tor von Mats Hummels im letztjährigen Finale zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München (0:2 n. V.) hatte damals den Anstoß für den zweiten und erfolgreichen Entscheid zur Torlinientechnik geliefert. DFB-Präsidiumsmitglied Peter Frymuth dazu im Kölner Express: ,,Die DFB-Orga-Abteilung kümmert sich nun mit dem Berliner Stadion-Betreiber um die technische Umsetzung."

03.03.2015 13:09 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle.de IFAB: Dreifachbestrafung bleibt

imago19044076h_1425471102.jpg

Die acht britischen Mitglieder des International Football Association Boards (IFAB) konnten sich auf ihrer 129. Jahrestagung in Belfast/Nordirland nicht auf eine Änderung der Regel 12 einigen. Das IFAB sieht beim automatischen Platzverweis allerdings Handlungsbedarf und nannte die Dreifachbestrafung (Rote Karte, Elfmeter, Sperre / Archivfoto aus Paderborn) explizit ,,zu hart". Eine weitere Überprüfung soll seitens der FIFA erfolgen, die ihrem Exekutivkomitee im März einen Vorschlag für mögliche Änderungen vorlegen soll.