Newsansicht

19.02.2013 11:10 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Tabellenrelevante Korrekturen am 22. Spieltag

Drei Spiele hatten in dieser Runde der Fußball-Bundesliga Einfluss auf die wahre Tabelle. Erneut betroffen: der FSV Mainz 05.

Mainz 05 / Schalke 04
Quelle: GettyImages
2:2 - der Mainzer Andreas Ivanschitz (m.) kann es nicht fassen. Der Ausgleich der Schalker fiel aus abseitsverdächtiger Position.

Der auf den ersten Blick unspektakuläre 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga hatte es am Ende in sich. In drei Partien wirkten sich Schiedsrichterentscheidungen auf das Ergebnis und damit auf die wahre Tabelle aus. Während es in sechs Spielen keine strittigen Szenen gab, waren in drei Partien die diskussionswürdigen Situationen ergebnis- und tabellenrelevant. 
 

Im Spiel Werder Bremen – SC Freiburg (2:3) hatten die Nutzer von wahretabelle.de bereits am Samstag die Hand-Elfmetersituation mit Gästespieler Fallou Diagne (68.) als strittig gewertet. Das Kompetenzteam von wahretabelle.de bestätigte die Einschätzung der Szene: Elfmeter für Bremen nach Handspiel – und Einfluss auf das Endergebnis. Korrekt dagegen die Elfmeterentscheidung zugunsten der Freiburger (54.). Aleksandar Ignjovski und Eljero Elia hatten den Freiburger Elfmeterschützen Marco Caligiuri an der Strafraumgrenze regelwidrig gestoppt. Fazit: der erste Sieg der Breisgauer gegen Werder seit 2001 wäre wohl nicht zustande gekommen - 3:3 statt 2:3, zwei Punkte weniger in der wahren Tabelle für den SC Freiburg.
 

Eine Ergebniskorrektur gab es auch in der Partie FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 (2:2). Streitpunkt in der Coface Arena: der 2:2-Ausgleich der Schalker durch Michel Bastos (82.). Der Brasilianer soll bei seinem zweiten Tor in dieser Partie im Abseits gestanden haben. Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) gab den Treffer dennoch. „Abseits, irreguläres Tor“, urteilte Kompetenzteam-Mitglied hrub. Mainz – in der wahren Tabelle auf Rang vier – gingen mit dem 2:2 erneut zwei Punkte verloren. 
 

Die dritte Korrektur des Spieltages gab es bei wahretabelle.de in der Begegnung 1. FC Nürnberg – Hannover 96 (2:2). Ausgangspunkt für diese Argumentation war ein nicht gegebener Elfmeter für die Gäste (83.) nach einem Foulspiel an Mohammed Abdellaoue. Mirko Slomka (45) sah diese strittige Szene, die sein Team wohl den Auswärtssieg kostete, nur von der Tribüne aus. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer hatte den 96-Coach (65.) aus dem Innenraum verwiesen. (cge)

18.08.2014 23:47 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de CL-Quali: Bayer mit Carballo

451705800_1408398703.jpg

WM-Schiedsricher Carlos Velasco Carballo (43, Foto) aus Spanien leitet am Dientagabend ab 20.45 Uhr im Stadion PARKEN die Champions-League-Playoff-Partie zwischen dem FC Kopenhagen und Bayer 04 Leverkusen. Final-Schiedsrichter Nicola Rizzoli (42) aus Italien wurde die Partie RB Salzburg gegen Malmö FF zugeteilt.

12.08.2014 16:05 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de / dpa Kein Freistoßspray bei Saisoneröffnung

Freistoßspray im Einsatz

Die Schiedsrichter-Kommission des DFB teilte am Dienstag mit, dass eine Einführung des Freistoßsprays zur Saisoneröffnung der Bundesliga zu kurzfristig sei, zumal es nicht Bestandteil des Schiedsrichter-Vorbereitungslehrgangs vor wenigen Wochen gewesen sei. Damit bleibt die kurzfristige Wende, die sich am Montag noch durch eine Mitteilung der DFL abzeichnete, aus. Der Vorstand der DFL hatte zu Wochenbeginn verkündet, dass in der Bundesliga schon in der neuen Saison 2014/2015 das bei der WM bewährte Freistoßspray eingesetzt werden soll. Zuvor müsse der DFB noch letzte Detailfragen abschließend lösen. Im Ergebnis wird das Spray nun nicht zum Saisonstart eingeführt. Wann der selbstauflösende Schaum das erste Mal im Bundesliga-Einsatz zu sehen sein wird, bleibt weiterhin offen.

11.08.2014 15:41 Uhr | Quelle: dpa Gagelmann pfeift Supercup BVB - FC Bayern

Schiedsrichter Peter Gagelmann aus Bremen leitet das Spiel um den DFL-Supercup (Mittwoch, 18 Uhr, live im ZDF)

Gagelmann pfeift

Schiedsrichter Peter Gagelmann aus Bremen leitet das Spiel um den DFL-Supercup zwischen dem Bundesliga-Zweiten Borussia Dortmund und Double-Gewinner FC Bayern München. Assistenten sind Sven Jablonski und Thomas Gorniak, vierter Offizieller ist Marco Fritz, teilte der DFB mit. Seit 2010 wird der DFL-Supercup jährlich zwischen dem deutschen Meister und dem Pokalsieger ausgetragen.

09.08.2014 13:30 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 2. Liga: Stark pfeift Franken-Derby

156895470_1407584225.jpg

Das 257. Duell zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg (Foto: Archiv) steht am Montag ab 20.15 Uhr unter der Leitung von Schiedsrichter Wolfgang Stark (44) aus Ergolding. Seine Assistenten sind Mike Pickel und Martin Petersen, Marcel Göpferich ist der vierte Offizielle. Aufgrund der großen Rivalität der beiden fränkischen Klubs wurden für die Partie besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Gästefans werden das Stadion nur aus südlicher Richtung betreten können. 

06.08.2014 19:29 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle.de Webb beendet Karriere

Webb

Der britische Schiedsrichter Howard Webb (43, Foto) beendet seine aktive Laufbahn und wird nach 25 Jahren als Referee Technischer Direktor bei der englischen Schiedsrichter-Vereinigung (PGMOL). ,,Ich freue mich sehr, dieses neue Kapitel in meiner Karriere zu
starten", sagte Webb dem britischen Sender BBC. Webb gehörte zu den besten Schiedsrichtern der Welt. Er leitete mehr als 500 Partien in der englischen Premier League. Höhepunkt seiner Laufbahn war das WM-Finale 2010 Spanien - Niederlande (1:0 n. V.).