Foul vor dem 1:0?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  23. Min.: Foul vor dem 1:0? | von TripleBayern94
 Vorschläge der Community
 Allgemeine Themen
  Siebert überfordert? | von Nerazzurri27
  Lewandowski | von Ferrero
  Kommentator | von TripleBayern94

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- keine Relevanz/Unentschieden

Ein Bayern-Spieler fällt in der Augsburger Hälfte, im Gegenzug trifft Pedersen zum 1:0. Vorher Foul oder alles sauber?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 4 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 6 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 3 x Veto

 Foul vor dem 1:0?  - #1


19.11.2021 20:58


TripleBayern94
TripleBayern94

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 26.04.2014

Aktivität:
Beiträge: 411

Ein Bayern-Spieler fällt in der Augsburger Hälfte, im direkten Gegenzug das 1:0

Vorher Foul oder alles sauber?
Community-Abstimmung
richtig entschieden:
41,46 %

Veto:
58,54 %




 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #2


19.11.2021 21:06


ShaneOMac


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2012

Aktivität:
Beiträge: 231

Den Zusammenprall, bei welchem der Ballbesitz wechselt, fand ich okay, den kann man laufen lassen. Unmittemlbar davor hatte ich aber das Gefühl, dass es ein Halten gab, welches ich aus dieser Wahrnehmung nachträglich abgepfiffen hätte (da es ja kein Vorteil wurde).
Letztendlich nicht relevant für die Wahre Tabelle, höchstens für den VAR. Dass dieser in so einer Situation nicht eingreift, ist aber für mich nachvollziehbar (keine Schwarz-Weiß-Entscheidung und wenn überhaupt dann niemals eine 100% Fehlentscheidung).
 



4  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #3


19.11.2021 21:23


Raymond B.


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 04.07.2020

Aktivität:
Beiträge: 108

Vorteil?

- Veto
Wegen Vorteil laufen lassen und dann kommt der gefoulte Spieler nicht mehr an den Ball? Ich sehe da den Vorteil nicht, von daher klare Fehlentscheidung bei der Balleroberung vor dem Tor. 



4  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #4


19.11.2021 21:23


DasBaschti1887


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 21.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 169

- richtig entschieden
Für mich ist das ein robuster aber absolut fair geführter Zweikampf , er spielt lediglich den Ball und kommt so in Ballbesitz.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #5


19.11.2021 21:26


Nikonstrukter


VfL Bochum-FanVfL Bochum-Fan


Mitglied seit: 03.02.2018

Aktivität:
Beiträge: 484

@DasBaschti1887

- Veto
Zitat von DasBaschti1887
Für mich ist das ein robuster aber absolut fair geführter Zweikampf , er spielt lediglich den Ball und kommt so in Ballbesitz.

das Foul ist direkt vor diesem "Zusammenprall"
Ganz klar gehalten und dadurch aus dem Tritt gekommen und den Ball verloren. Warum Dazn das nicht zeigt wissen die wahrscheinlich auch nicht



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #6


19.11.2021 21:29


fairlierer


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 13.05.2019

Aktivität:
Beiträge: 380

- Veto
Super DAZN, da wird natürlich in der Halbzeit nur die zweite Situation gezeigt, die man ja auch nicht pfeifen muss. Aber zu diesem Zweikampf kommt es eben nur, weil Gnabry vorher von dem anderen Augsburger gefoult wird und dann einen Schritt später am Ball ist.

Natürlich bezeichnend, dass es für deutlich weniger (und ein bisschen gute Schauspielkunst) einige Freistöße für Augsburg gab.

Der VAR darf den Schiedsrichter in so einer Situation aus meiner Sicht auch ruhig zum Bildschirm schicken, um die Szene selbst zu entscheiden. Da ist diese "klare Fehlentscheidung"-Bedingung echt Quatsch. 



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #7


19.11.2021 21:31


LoXXe


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 352

- Veto
Das Foul ist für mich klar und deutlich die erste Aktion gegen Gnabry, wo der Augsburger den Fuß rein hält und Gnabry ins Straucheln kommt. Den Vorteil laufen lassen ist ok, bis er dann im zweiten Zweikampf durch das Straucheln nen Schritt zu spät kommt. Da ist es dann natürlich kein Foul, der Vorteil ist damit aber zunichte und der Siebert muss dann den Freistoß geben.

DAZN analysiert die Szene auch "sehr unabhängig" indem sie aus jeder erdenklichen Perspektive nur die zweite Aktion in x-facher Wiederholung zeigen. Einfach nur schlecht...
Die ganze Zweikampfbewertung erneut sehr abhängig der Trikotfarbe.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #8


19.11.2021 21:51


Raymond B.


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 04.07.2020

Aktivität:
Beiträge: 108

- Veto
Um diesen Zweikampf geht es gar nicht so sehr, sondern um das Foul beim Kreuzwn davor. 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #9


19.11.2021 22:37


Fabio11


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.06.2020

Aktivität:
Beiträge: 222

- richtig entschieden
Da war gar nichts. Nicht jede kleine Berührung ist ein Foulspiel. Wer hier gesehen haben will dass der SR Vorteil angezeigt hat sollte die Szene einfach nochmal angucken. Davon abgesehen war danach lange genug Zeit die Situation zu verteidigen. Ich sehe hier weder Relevanz für die WT noch für den VAR.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #10


19.11.2021 22:41


Nikonstrukter


VfL Bochum-FanVfL Bochum-Fan


Mitglied seit: 03.02.2018

Aktivität:
Beiträge: 484

- Veto
Müller erklärt gerade beim Interview, der Schiri hatte auf Vorteil für Bayern entschieden. Nur wo der Vorteil sein soll müsste mir noch mal jemand erklären. Da wird man wieder dafür bestraft, dass man nicht immer hinfällt wenn man gefoult wird. Wenn gnabry sich da fallen lässt muss der Schiri das abpfeifen



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #11


19.11.2021 22:42


FCB2711


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.03.2021

Aktivität:
Beiträge: 318

@Fabio11

Zitat von Fabio11
Da war gar nichts. Nicht jede kleine Berührung ist ein Foulspiel. Wer hier gesehen haben will dass der SR Vorteil angezeigt hat sollte die Szene einfach nochmal angucken. Davon abgesehen war danach lange genug Zeit die Situation zu verteidigen. Ich sehe hier weder Relevanz für die WT noch für den VAR.


Wie jetzt? Gar nichts oder doch eine Berührung?

Wenn er hier Vorteil für die Bayern angezeigt haben sollte, dann ist das eine aberwitzige Fehlentscheidung, dann nicht abzupfeifen. Da mangelt es bei Siebert schon an den Grundlagen für seinen Beruf.
Ich habe generell häufiger das Gefühl, dass die SR gar nicht wirklich wissen, was aus fußballerischer Sicht ein Vorteil(!) ist.



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #12


19.11.2021 22:43


fairlierer


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 13.05.2019

Aktivität:
Beiträge: 380

@Fabio11

- Veto
Zitat von Fabio11
Da war gar nichts. Nicht jede kleine Berührung ist ein Foulspiel. Wer hier gesehen haben will dass der SR Vorteil angezeigt hat sollte die Szene einfach nochmal angucken. Davon abgesehen war danach lange genug Zeit die Situation zu verteidigen. Ich sehe hier weder Relevanz für die WT noch für den VAR.

Wie lange Zeit zum Verteidigen war, spielt für einen VAR-Eingriff keine Rolle, solange der Ballbesitz nicht nochmal wechselt.
Laut Thomas Müller hat der Schiedsrichter selbst gesagt, dass er Vorteil gegeben hat. Damit, dass er den Ballverlust unmittelbar danach nicht abpfeift, disqualifiziert er sich sogar für die Kreisklasse. 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #13


19.11.2021 22:50


Jadon42


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 18.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 545

Siebert hat hier auf Vorteil entschieden. Hätte sich Gnabry fallen gelassen, hätte er den Freistoß bekommen. Hat Siebert offenbar sogar so gesagt.  Bei solchen Entscheidung braucht sich dann halt keiner wundern, wenn sich Spieler bei jeder Kleinigkeit sofort fallen lassen, denn wenn du versuchst weiterzuspielen bist du ja ganz offensichtlich der Dumme. Ein Vorteil kam hier eindeutig nicht zu Stande und dann muss man das eigentlich zurückpfeifen.

Natürlich aber nicht relevant.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #14


19.11.2021 22:51


Counterstrike


FC Augsburg-FanFC Augsburg-Fan


Mitglied seit: 23.09.2019

Aktivität:
Beiträge: 566

Den ersten Rempler kann man vielleicht pfeifen, muss man doch aber nicht. Gnabry bleibt sogar in Ballbesitz, bevor er ihn später verliert.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #15


19.11.2021 22:55


Pauli-Hannes


FC St. Pauli-FanFC St. Pauli-Fan


Mitglied seit: 07.06.2020

Aktivität:
Beiträge: 457

@Counterstrike

- Veto
Zitat von Counterstrike
Den ersten Rempler kann man vielleicht pfeifen, muss man doch aber nicht. Gnabry bleibt sogar in Ballbesitz, bevor er ihn später verliert.


Durch den Rempler kommt er allerdings aus dem Trott, weshalb kein kontrolliertes weiterspielen möglich ist.
Also hier muss man schon auf Foul entscheiden



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #16


19.11.2021 23:05


SportfanRob


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 461

@Jadon42

Zitat von Jadon42
Siebert hat hier auf Vorteil entschieden. Hätte sich Gnabry fallen gelassen, hätte er den Freistoß bekommen. Hat Siebert offenbar sogar so gesagt. 


Wenn das wirklich so stimmen sollte, dann wäre dies einfach nur traurig.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #17


19.11.2021 23:17


müllerflip
müllerflip

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 05.12.2009

Aktivität:
Beiträge: 2095

Habs mir gerade nochmal angeschaut: Siebert zeigt kein Vorteil an.

Für ist es ein normales Foulspiel, was in der Regel ohne großes Lamentieren gepfiffen wird. Bei einer sehr großzügigen Linie kann man die Akion aber auch durchwinken. Finde ich jedoch nicht gut, dass der Verteidiger den Stürmer deutlich regelwidrig beeinträchtigt.
Aber zwischen Foul und Tor lag viel Zeit und Platz; ein Münchner war sogar (wenn auch nicht kontrolliert) den Ball, sodass es sowohl für den VAR als auch hier nicht relevant ist.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #18


19.11.2021 23:29


Didi1965
Didi1965

1. FC Union Berlin-Fan1. FC Union Berlin-Fan


Mitglied seit: 28.01.2018

Aktivität:
Beiträge: 1221

@Jadon42

Zitat von Jadon42
Siebert hat hier auf Vorteil entschieden. Hätte sich Gnabry fallen gelassen, hätte er den Freistoß bekommen. Hat Siebert offenbar sogar so gesagt.  ......


Es wird kein Vorteil von Siebert angezeigt! Woher hast du die Info, dass Siebert das offenbar sogar so gesagt hat?
Ob Gnabry in der Szene vor dem Ballverlust überhaupt gehalten wird habe ich nicht genau erkennen können. Er wird auf jeden Fall gestört in seiner Aktion. Nach meinem ersten Eindruck reicht auch das nicht für ein Foul. Es liegen dann nur 7 Stationen und ca. 20 Sekunden zwischen Ballverlust und Tor. Ich denke das hier doch alles korrekt war und weiterspielen die richtige Entscheidung ist.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #19


19.11.2021 23:48


fairlierer


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 13.05.2019

Aktivität:
Beiträge: 380

@Didi1965

- Veto
Thomas Müller wurde im Interview gefragt, was nach dem Tor mit dem Schiedsrichter besprochen wurde. Sinngemäß soll der gesagt haben, dass er auf Vorteil entschieden hat und Gnabry für einen Pfiff hätte fallen müssen.
Kann mir nicht vorstellen, dass sich Müller sowas ausdenkt.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Foul vor dem 1:0?  - #20


19.11.2021 23:57


LouBega93


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 06.10.2019

Aktivität:
Beiträge: 20

Wenn das stimmt, was Müller sagt, wäre das an Lächerlichkeit ja kaum zu überbieten. Unabhängig davon, ob es tatsächlich ein Foul war oder nicht - da kann man mMn durchaus streiten -, Siebert hätte dann ja ein Foul gesehen und einfach die Regel falsch angewandt. Das wäre nicht schiedsrichtertauglich, egal in welcher Spielklasse.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

-
yannick811
Bor. M'Gladbach-Fan

MMn ist es nicht relevant. Aber auch so ist das in meinen Augen ein robuster Zweikampf, in dem der Augsburger aber klar den Ball spielt. Natürlich ist ein Kontakt da, der ist aber handelsüblich für einen Zweikampf und niemals Foul.

-
I bin I
Bayern München-Fan

Für mich durch die Vielzahl an Stationen keine Relevanz gegeben.

-
Taru
Werder Bremen-Fan

Auf all den Bildern kann ich kein Foul erkennen, sondern nur, dass der Augsburger den Ball spielt. Daher ein ganz normaler Zweikampf.

-
foebis04
Schalke 04-Fan

Harter und robuster Einsatz aber meiner Meinung kein Foul der der Ball gespielt. Relevanz für mich nicht gegeben der die Szene tief in der Augsburger Hälfte stattfand und kein klarer Konter war.

-
Gimlin
1. FC Köln-Fan

Für mich keine Relevanz. Die Aktion ist tief in der Hälfte der Augsburger, es sind auch noch diverse Querpässe bis der Angriff wirklich "Fahrt" aufnimmt. Die Aktion ist im Grenzbereich. Weiterspielen ist für mich nach den Bildern in Ordnung.

-
lexhg98
Hertha BSC-Fan

Der Augbsurger spielt hier den Ball. Gnabry ist gewissermaßen selbst Schuld, dass der Zusammenprall stattfindet, da er diesen Trick (erfolglos) probiert. Davor ist es für mich ebenfalls kein klar erkennbares Foulspiel.

-
Junior
Fortuna Düsseldorf-Fan

Für mich weder ein Foul (Ball gespielt) noch relevant (doch ordentlicher zeitlicher Abstand, zunächst ruhiger Spielaufbau).

-
GladbacherFohlen
Bor. M'Gladbach-Fan

Für mich ein robuster aber letztlich ballorientierter Zweikampf der den Angriff einleitet. Ich hätte das ebenfalls laufen lassen

-
Adlerherz
Eintr. Frankfurt-Fan

Für mich ein Foulspiel, aber keine Relevanz. Der Ball wird über mehrere Stationen ruhig bis in den Bayern-16er getragen, die stehen auch gut sortiert. Kein zwingender Zusammenhang vorhanden.

-
Hagi01
1. FC Nürnberg-Fan

Sieht heftig aus, aber aus meiner Sicht ist das Ball gespielt und ich hätte weiterlaufen lassen. Davon abgesehen sehe ich hier aber auch keine Relevanz i.S.d. WT

-
Stormfalco
Bayern München-Fan

Durch die erste Aktion kommt Gnabry schon leicht ins Straucheln, bzw. verliert etwas die Kontrolle über den Ball. Nur dadurch kommt es so zum Zusammenstoß. In der Kombination der beiden Szenen für mich ein Foulspiel. Keine Relevanz i.S.d.w.t. VAR ja!

-
Wallmersbacher
1. FC Nürnberg-Fan

Für mich sieht der Einsatz robust, aber ballorientiert aus. Er spielt dann letztendlich auch den Ball, während Gnabry in der Luft stehend in den Gegenspieler eindreht und dann aufgrund des Körpereinsatzes fällt. Aber für mich kein Foul.

×

19.11.2021 20:30


23.
Pedersen
35.
Hahn
38.
Lewandowski

Schiedsrichter

Daniel SiebertDaniel Siebert
Note
5,2
FC Augsburg 4,9   5,2  Bayern München 5,3
Lasse Koslowski
Guido Kleve
Benedikt Kempkes

Statistik von Daniel Siebert

FC Augsburg Bayern München Spiele
20  
  24

Siege (DFL)
9  
  13
Siege (WT)
7  
  15

Unentschieden (DFL)
2  
  7
Unentschieden (WT)
5  
  6

Niederlagen (DFL)
9  
  4
Niederlagen (WT)
8  
  3

Aufstellung

Zeqiri 82.
Gikiewicz
Iago
Maier
Gelbe Karte Hahn 82.
Gouweleeuw
Dorsch 74.
Caligiuri 58.
Oxford
Gumny
Pedersen 74.
Upamecano 
52. Sabitzer 
69. Sané 
Hernández  Gelbe Karte
Goretzka 
52. Richards 
Lewandowski 
Neuer 
87. Pavard 
Gnabry 
Müller 
Gelbe Karte Framberger  58.
Córdova  82.
Morávek  74.
Gruezo  74.
Jensen  82.
52. Musiala
52. Davies
87. Kouassi
69. Choupo-Moting

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema