Regelfrage: „Fucking idiot“

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
  93. Min.: Gelb-Rot Borre | von Fabio11
 Allgemeine Themen
  Can | von SGE-Bub
  Immer nur Offensive? | von Skjaldar
  90+3 Gelb/Rot Borré | von Behnitzerjung
  Regelfrage: „Fucking idiot“ | von snickerynuts

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #1


08.01.2022 21:09


snickerynuts


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 20.10.2020

Aktivität:
Beiträge: 73

Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #2


08.01.2022 21:12


BlinderHesse


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 23.04.2017

Aktivität:
Beiträge: 372

Sei vorsichtig. Wenn man hier den "Audiobeweis" fordert, kriegt man das vielleicht nicht wieder eingefangen

Aber mal ernsthaft: Im Grunde sehe ich es wie du. Im Moment haben wir aber die außergewöhnliche Situation, dass wir Dinge hören, die das Schiedsrichtergespann vielleicht gar nicht wahrnehmen (und folglich nicht bewerten) kann. Scheinbar gehört das ja leider zum allgemeinen Umgangston, von daher wird wohl auch jeder Ref abstreiten, sowas wahrgenommen zu haben, um dem Problem der Bewertung aus dem Weg zu gehen.

Interessant ist sowas m.M.n. vor allem in Szenen wie dem Zidane-Kopfstoß, wo eine Tätlichkeit auf eine Beleidigung hin erfolgt. Sowas behandeln wir ja im Strafrecht auch anders, als wenn man einfach auf die Straße geht und jemanden umboxt.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #3


08.01.2022 21:13


xSancezz


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 14.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 25

@snickerynuts

Zitat von snickerynuts
Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?


Rot für Hinteregger wegen Tätlichkeit, nichts für Haaland. Was sonst?



6  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #4


08.01.2022 21:15


Jadon42


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 18.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 518

@snickerynuts

Gelb für beide war da angemessen. Hinteregger sollte nicht schubsen, Haaland hat eigentlich nix am Ball zu suchen, da der nach dem Tor Frankfurt gehört und hinzu kommt dann noch diese Beleidigung.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #5


08.01.2022 21:20


Funkemariesche


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 18.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 621

@BlinderHesse

Zitat von BlinderHesse
Interessant ist sowas m.M.n. vor allem in Szenen wie dem Zidane-Kopfstoß, wo eine Tätlichkeit auf eine Beleidigung hin erfolgt. Sowas behandeln wir ja im Strafrecht auch anders, als wenn man einfach auf die Straße geht und jemanden umboxt.

Wobei es hier genau umgekehrt war: Die Beleidiung folgte auf das mehrmalige Schubsen. Wer bei sowas mit einer Beleidiungsklage käme, hätte schlechte Karten.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #6


08.01.2022 21:23


snickerynuts


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 20.10.2020

Aktivität:
Beiträge: 73

@xSancezz

Zitat von xSancezz
Zitat von snickerynuts
Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?


Rot für Hinteregger wegen Tätlichkeit, nichts für Haaland. Was sonst?


Freiheitsstrafe für Uli Hoeneß.



4  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #7


08.01.2022 21:23


Zimbo


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 23.11.2013

Aktivität:
Beiträge: 1184

@xSancezz

Zitat von xSancezz
Zitat von snickerynuts
Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?


Rot für Hinteregger wegen Tätlichkeit, nichts für Haaland. Was sonst?
.

Ich sehe schon mit dir kann man auf hohem Niveau diskutieren.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #8


08.01.2022 21:27


xSancezz


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 14.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 25

@Zimbo

Zitat von zimbo
Zitat von xSancezz
Zitat von snickerynuts
Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?


Rot für Hinteregger wegen Tätlichkeit, nichts für Haaland. Was sonst?
.

Ich sehe schon mit dir kann man auf hohem Niveau diskutieren.


Wenn es denn wenigstens Szenen zum diskutieren geben würde. Man versucht jetzt mit allen Mitteln Haaland einen Platzverweis anzudichten. Wenn der Schiri nicht unbedingt ohne gelbe durchkommen möchte, haben Haaland und Hinteregger schon vorher gelb und es kommt wahrscheinlich garnicht zu dieser Situation.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #9


08.01.2022 21:36


snickerynuts


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 20.10.2020

Aktivität:
Beiträge: 73

Da hier niemand auf meine generelle(!) Frage eingehen wollte und man sich lieber mit Verschwörungstheorien und der WM 2006 beschäftigt, habe ich mich durch das schlecht formatierte Regelwerk der DFL gewühlt und die korrekte Entscheidung wäre ein Feldverweis gewesen. Wenn das Spiel während der Beleidigung läuft, gibt es übrigens einen indirekten Freistoß. 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #10


08.01.2022 21:36


BlinderHesse


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 23.04.2017

Aktivität:
Beiträge: 372

@Funkemariesche

Zitat von Funkemariesche
Wobei es hier genau umgekehrt war: Die Beleidiung folgte auf das mehrmalige Schubsen. Wer bei sowas mit einer Beleidiungsklage käme, hätte schlechte Karten.


Dem kann ich nur zustimmen. Aus meinem persönlichen Gerechtigkeitsempfinen hätte ich gesagt, wenn die Beleidigung zur Tätlichkeit führt und die schwere der Beleidung auch entsprechend hoch ist, sollten beide Rot kriegen. Wenn einer für eine Schubserei gelb bekommt, dann kann man jemanden der daraufhin beleidigt nicht vom Platz stellen.

Aber ich warte leider noch auf den Rückruf vom DFB, um mein Wertebild ins Fußballregelwerk einfließen zu lassen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #11


08.01.2022 21:40


Master
Master

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 27.10.2019

Aktivität:
Beiträge: 668

@xSancezz

Zitat von xSancezz
Zitat von zimbo
Zitat von xSancezz
Zitat von snickerynuts
Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?


Rot für Hinteregger wegen Tätlichkeit, nichts für Haaland. Was sonst?
.

Ich sehe schon mit dir kann man auf hohem Niveau diskutieren.


Wenn es denn wenigstens Szenen zum diskutieren geben würde. Man versucht jetzt mit allen Mitteln Haaland einen Platzverweis anzudichten. Wenn der Schiri nicht unbedingt ohne gelbe durchkommen möchte, haben Haaland und Hinteregger schon vorher gelb und es kommt wahrscheinlich garnicht zu dieser Situation.


Szenen zum diskutieren gab es schon. Manche mehr, manche weniger diskutabel. Das hat auch nichts mit Frust zu tun. Wer in der zweiten Hälfte so sehr nach Gegentoren bettelt, verliert verdient.
Haaland hat sich nunmal zu oft zu viel erlaubt und hätte den Schlusspfiff nicht auf dem Platz erleben dürfen.

Für Hinteregger in der Szene rot zu fordern ist schon sehr abwegig. Ich versuche Mal ein abstruses Gegenbeispiel: Haaland hat da nichts zu suchen und schubst Hinteregger zur Seite um sich den Ball zu schnappen = erste gelbe für Haaland. Dann die Beleidigung = zweite gelbe und Haaland geht duschen... Ich hoffe, du verstehst die überspitzte Darstellung.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #12


08.01.2022 21:46


xSancezz


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 14.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 25

@Master

Zitat von Master
Zitat von xSancezz
Zitat von zimbo
Zitat von xSancezz
Zitat von snickerynuts
Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?


Rot für Hinteregger wegen Tätlichkeit, nichts für Haaland. Was sonst?
.

Ich sehe schon mit dir kann man auf hohem Niveau diskutieren.


Wenn es denn wenigstens Szenen zum diskutieren geben würde. Man versucht jetzt mit allen Mitteln Haaland einen Platzverweis anzudichten. Wenn der Schiri nicht unbedingt ohne gelbe durchkommen möchte, haben Haaland und Hinteregger schon vorher gelb und es kommt wahrscheinlich garnicht zu dieser Situation.


Haaland hat sich nunmal zu oft zu viel erlaubt und hätte den Schlusspfiff nicht auf dem Platz erleben dürfen.

 


#modedit: Beitrag aufgrund der Richtlinien der WT entfernt



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #13


08.01.2022 22:06


SGE-Bub
SGE-Bub

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.02.2021

Aktivität:
Beiträge: 779

@snickerynuts

Zitat von snickerynuts
Da hier niemand auf meine generelle(!) Frage eingehen wollte und man sich lieber mit Verschwörungstheorien und der WM 2006 beschäftigt, habe ich mich durch das schlecht formatierte Regelwerk der DFL gewühlt und die korrekte Entscheidung wäre ein Feldverweis gewesen. Wenn das Spiel während der Beleidigung läuft, gibt es übrigens einen indirekten Freistoß. 


Bist du dir mit dem indirekten Freistoß sicher?

Ich hatte in meinem letzten Assi-Einsatz in der Hessenliga die Situation, dass ein Spieler einen Elferpfiff für seine Mannschaft haben wollte. Der Schiri auf dem Platz hat es nicht gepfiffen und aus meiner Position an der Linie konnte ich keinen Zweikampf erkennen, da dieser in der Innenseite der Spieler stattgefunden hätte. Ergo kein Elfer von uns beiden. 

Ball geht in die eigene Hälfte zurück und eigentlich wäre die Spielfortsetzung: Einwurf Heim (Mannschaft des erwähnten Spielers) gewesen. Der Spieler hatte sich aber wohl zu einem Kommentar zu den Gegnern hinreißen lassen. Ich konnte es nicht wahrnehmen, aber in der Kabine wurde mir dann gesagt, dass es irgendwas mit: "Das sind doch richtige Spasten" (Richtung Gegner) gekommen wäre. Schiri schickt den Sünder sofort vom Platz und es gibt direkten Freistoß. Die Situation war auf der fernen Seite von mir, aber es sah recht deutlich nach direktem Freistoß aus - wäre dann nach deiner Auslegung ja anscheinend falsch gewesen. Kannst du den Regeltext mal fix posten, wenn du ihn noch zur Hand hast?

Und generell: "idiot" alleine, wäre mir zu wenig für einen Feldverweis. Fucking idiot ist da schon wieder was anderes und für mein subjektives Verständnis schon deutlich härter und beleidigender. Ich glaube aber auch, dass sich kein BuLi Schiri den Stress machen möchte und jemanden wegen sowas vom Platz stellt...ob das richtig ist, ist dann wieder eine andere Sache.

Achso und wäre wäre Fahrradkette. Nur weil Hinti gegen Haaland schubst, so stellt das noch keine Grundlage oder Entschuldigung für sein Verhalten dar. Keine Ahnung wie ihr darauf kommt - nur mal als Beispiel: Hinti schubst Haaland und der geht ihm danach an die Gurgel. Da werden wohl kaum beide Rot für kriegen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #14


08.01.2022 22:08


Master
Master

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 27.10.2019

Aktivität:
Beiträge: 668

@xSancezz

Zitat von xSancezz
Zitat von Master
Zitat von xSancezz
Zitat von zimbo
Zitat von xSancezz
Zitat von snickerynuts
Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?


Rot für Hinteregger wegen Tätlichkeit, nichts für Haaland. Was sonst?
.

Ich sehe schon mit dir kann man auf hohem Niveau diskutieren.


Wenn es denn wenigstens Szenen zum diskutieren geben würde. Man versucht jetzt mit allen Mitteln Haaland einen Platzverweis anzudichten. Wenn der Schiri nicht unbedingt ohne gelbe durchkommen möchte, haben Haaland und Hinteregger schon vorher gelb und es kommt wahrscheinlich garnicht zu dieser Situation.


Haaland hat sich nunmal zu oft zu viel erlaubt und hätte den Schlusspfiff nicht auf dem Platz erleben dürfen.

 


#modedit: Beitrag aufgrund der Richtlinien der WT entfernt


Und damit hast du dich für anständiges diskutieren leider selbst disqualifiziert...



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #15


08.01.2022 22:16


xSancezz


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 14.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 25

@Master

Zitat von Master
Zitat von xSancezz
Zitat von Master
Zitat von xSancezz
Zitat von zimbo
Zitat von xSancezz
Zitat von snickerynuts
Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?


Rot für Hinteregger wegen Tätlichkeit, nichts für Haaland. Was sonst?
.

Ich sehe schon mit dir kann man auf hohem Niveau diskutieren.


Wenn es denn wenigstens Szenen zum diskutieren geben würde. Man versucht jetzt mit allen Mitteln Haaland einen Platzverweis anzudichten. Wenn der Schiri nicht unbedingt ohne gelbe durchkommen möchte, haben Haaland und Hinteregger schon vorher gelb und es kommt wahrscheinlich garnicht zu dieser Situation.


Haaland hat sich nunmal zu oft zu viel erlaubt und hätte den Schlusspfiff nicht auf dem Platz erleben dürfen.

 


#modedit: Beitrag aufgrund der Richtlinien der WT entfernt


Und damit hast du dich für anständiges diskutieren leider selbst disqualifiziert...


Damit kann ich leben. Dann noch einen schönen Abend. Bleib gesund und ich hoffe der Frust über die Pleite legt sich am Sonntag. 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #16


08.01.2022 23:49


nick_user


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 20.09.2017

Aktivität:
Beiträge: 3044

@Funkemariesche

Zitat von Funkemariesche
Zitat von BlinderHesse
Interessant ist sowas m.M.n. vor allem in Szenen wie dem Zidane-Kopfstoß, wo eine Tätlichkeit auf eine Beleidigung hin erfolgt. Sowas behandeln wir ja im Strafrecht auch anders, als wenn man einfach auf die Straße geht und jemanden umboxt.

Wobei es hier genau umgekehrt war: Die Beleidiung folgte auf das mehrmalige Schubsen. Wer bei sowas mit einer Beleidiungsklage käme, hätte schlechte Karten.


Schau dir die Szene noch mal genau an, achte auf die Füße, bevor das erste Wort fällt.
Dann weißt du, warum Haaland hier einen Schubser bekommt. (Der natürlich dennoch mit Gelb korrekt bewertet war. Eigentlich hätte Haaland zu dem Zeitpunkt auch schon Gelb haben müssen, aber egal.)



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #17


09.01.2022 13:02


Van Bel
Van Bel

VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 04.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1186

"Fucking idiot" ist sicher rot, wenn man es zum Schiedsrichter sagt, aber unter Spielern und Wettkämpfern finde ich, dass man über Gelb diskutieren kann aber Gelb-Rot wäre auch schon wieder zu hart. 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #18


09.01.2022 13:30


bränntbarn


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 19.01.2010

Aktivität:
Beiträge: 2679

mal ganz ehrlich, ich will jetzt nicht das Klischee vom "Männersport" bemühen, gibt genug toughe Frauen die das Spiel beherrschen, aber: Schubser des Frankfurters weil er verhindern will dass der Ball schnell wieder rausgeholt wird, dafür kriegt er vom Dortmunder nen Spruch, big deal. Von beiden Seiten aus aus der Emotion heraus, ja na klar, sind Profis, müssen sie sich auch beide sparen, aber so bös schlimm find ich die Szene von beiden nicht.

Weshalb ich das in der "Schlussszene" anders beurteile, liegt an der für mich relativ offensichtlichen "Emotionslage". Während solche Sachen wie in dieser Szene einfach aus der Emotion raus passieren können, sieht es in der Schlussszene schon recht gewollt aus von Haaland- er zieht das Foul, der Frankfurter tut ihm den Gefallen, er kriegt's (zu Recht) gepfiffen, aber dann verhält er sich ziel- und zweckgerichtet so, dass möglichst viel Zeit von der Uhr kommt. Aus der Emotion raus kann ich mehr nachvollziehen bzw. auch nachsehen, aber aus der Berechnung/dem Kalkül heraus, da würd ich schon einen anderen Maßstab bei den persönlichen Strafen angelegt wissen wollen.



contractio eunt domus


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #19


09.01.2022 13:38


SGEBoy91


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 09.01.2022

Aktivität:
Beiträge: 58

Klare rot

F***Ing Idiot ist eine klare beleidigung und somit mit einer rot zu bestrafen, egal was vorgefallen ist.
Und die Aktion nach Borrés Foul an Haaland zeigt, dass er charakterlich auch miserabel ist.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #20


09.01.2022 13:43


SGEBoy91


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 09.01.2022

Aktivität:
Beiträge: 58

@xSancezz

Zitat von xSancezz
Zitat von Master
Zitat von xSancezz
Zitat von zimbo
Zitat von xSancezz
Zitat von snickerynuts
Generelle Frage: Was ist die korrekte Bestrafung im Fußball für eine Beleidigung?

Nach dem 2:2 schubst Hinteregger Haarland ins Tornetz. Daraufhin gibt es ein "bisschen Stress" und Haarland nennt Hinteregger einen "fucking idiot". In anderen Corona-Spielen hab ich auch schon schlimmeres gehört, da wurde es allerdings nicht geahndet. Hier gab es nun gelb für Haarland. 

Meine Meinung: "Gefühlt" sollte es rot geben? Allerdings wurden Beleidigungen in anderen Spielen gar nicht geahndet. Ist das überhaupt eine Beleidigung oder gehört das einfach dazu?

Was wäre hier die korrekte Entscheidung?


Rot für Hinteregger wegen Tätlichkeit, nichts für Haaland. Was sonst?
.

Ich sehe schon mit dir kann man auf hohem Niveau diskutieren.


Wenn es denn wenigstens Szenen zum diskutieren geben würde. Man versucht jetzt mit allen Mitteln Haaland einen Platzverweis anzudichten. Wenn der Schiri nicht unbedingt ohne gelbe durchkommen möchte, haben Haaland und Hinteregger schon vorher gelb und es kommt wahrscheinlich garnicht zu dieser Situation.


Haaland hat sich nunmal zu oft zu viel erlaubt und hätte den Schlusspfiff nicht auf dem Platz erleben dürfen.

 


#modedit: Beitrag aufgrund der Richtlinien der WT entfernt


Warum Schwachsinn?
Wenn ein Profi Aussagen wie "F*** you" oder "F***Ing idiot" von sich gibt, hat auf dem Platz nichts zu suchen.
Haaland kann von Glück reden, dass er das Spiel zu Ende spielen durfte.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

08.01.2022 18:30


15.
Borré
24.
Borré
71.
Hazard
87.
Bellingham
89.
Dahoud

Schiedsrichter

Robert SchröderRobert Schröder
Note
4,2
Eintr. Frankfurt 5,7   4,2  Bor. Dortmund 3,9
Jan Neitzel-Petersen
René Rohde
Christian Dingert

Statistik von Robert Schröder

Eintr. Frankfurt Bor. Dortmund Spiele
5  
  5

Siege (DFL)
2  
  4
Siege (WT)
2  
  4

Unentschieden (DFL)
2  
  0
Unentschieden (WT)
2  
  0

Niederlagen (DFL)
1  
  1
Niederlagen (WT)
1  
  1

Aufstellung

Gelbe Karte Borré
Trapp
Tuta
Gelbe Karte Chandler
Lindstrøm 66.
Gelbe Karte Hinteregger
Rode 66.
Kamada 79.
N'Dicka
Hrustic 92.
Kostic
Can 
Dahoud 
92. Reus 
Hummels 
Meunier 
65. Brandt 
Håland  Gelbe Karte
Kobel 
Guerreiro 
Bellingham 
Malen 
Lammers  66.
Paciencia  92.
Hasebe  79.
Jakić  66.
92. Witsel
65. Hazard Gelbe Karte

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema