Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
28.12.2018 14:20 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Wahre Vorrunden-Tabelle: Hertha BSC als Profiteur

Bundesliga: Gewinner und Verlierer der Hinserie.

BVBHertha
Quelle: Imago Sportfoto / Archivfoto
Hertha BSC hatte in der Bundesliga-Vorrunde so manches Mal das Glück auf seiner Seite...

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Am 17. Spieltag, der letzten Runde vor der Winterpause, gab es in der Fußball-Bundesliga bei WahreTabelle keine relevanten Ergebnisänderungen.

Der bevorstehende Jahreswechsel ist die Zeit, um Bilanz zu ziehen. Wer sind die Gewinner und die Verlierer bei den Schiedsrichterentscheidungen in der abgelaufenen Hinserie? Welche Teams stünden in Wahrheit besser da, als dies in der DFL-Tabelle der Fall ist? Die WahreTabelle-Redaktion hat sich alle 18 Klubs angesehen.

Signifikant: Auf den ersten sieben Tabellenplätzen gäbe es keine Veränderungen. Lediglich der Vorsprung von Tabellenführer Borussia Dortmund auf den Dritten aus Mönchengladbach läge bei acht statt neun Zählern. Auch die Plätze 14 bis 18 bleiben unverändert.

Interessant wird es auf Rang acht. Hier findet sich mit Bayer 04 Leverkusen der erste Verein, der bei WahreTabelle besser steht als im DFL-Klassement. Die Leverkusener, die einen Tag vor Heiligabend Trainer Heiko Herrlich (47) feuerten und den früher selbst unterm Bayer-Kreuz aktiven Profi durch den in Dortmund nicht eben durch Erfolgsserien glänzenden Peter Bosz ersetzten, hätten sich diesen Schritt möglicherweise noch einmal überlegt. Ob Achter (wie bei WahreTabelle) oder Neunter: Die Stilfrage stellt sich beim letzten Trainerwechsel des Jahres 2018 so oder so…

Ein anderer Verlierer der Hinrunde ist der FC Schalke 04. Der Vizemeister von 2018, in der vergangenen Saison nach 17 Spieltagen mit satten 30 Punkten, dümpelt mit nur 18 Zählern im grauen Tabellenmittelfeld. Nach WahreTabelle-Wertung hätten die Schalker zwei Punkte mehr. Sie wurden sechs Mal von den Schiedsrichtern benachteiligt, dabei am 13. Spieltag mit Relevanz. Die Partie gegen Schalke wäre nicht 1:1, sondern 0:2 aus Sicht der Kraichgauer ausgegangen.

FC Schalke 04 in der Einzelstatistik bei WahreTabelle

Besser bei WahreTabelle als bei der DFL stehen auch Werder Bremen und der 1. FSV Mainz 05 da. Bremen springt von Rang 10 auf neun, Mainz mit einem Punkt mehr zwei Plätze hoch – von 12 auf 10. Die Mannschaft aus Rheinhessen hatte beim 1:1 gegen Hannover 96 (0:1 bei WahreTabelle) zwar Glück, sie wäre aber im Duell mit Eintracht Frankfurt (3:2 statt 2:2) als Sieger aus der Opel Arena gegangen und hätte 22 statt 21 Punkte.

Mainz 05 in der Einzelstatistik bei WahreTabelle

Größter Profiteur der Schiedsrichterentscheidungen ist jedoch Hertha BSC. Die Berliner finden sich bei WahreTabelle auf Rang 13 wieder – in der DFL-Tabelle stehen sie auf dem achten Platz und dürfen sich bei nur drei Zählern Rückstand auf Platz sechs und Eintracht Frankfurt sehr wohl Hoffnungen auf die Europa League machen. Insgesamt sammelte die Mannschaft von Trainer Pal Dardai (42) vier Punkte mehr ein. Unter anderem hätte es gegen Frankfurt (0:0 statt 1:0) nicht zum Sieg und gegen 1899 Hoffenheim (3:4 statt 3:3) nicht zu einem Punktgewinn gereicht. (cge)

Hertha BSC in der Einzelstatistik bei WahreTabelle

 

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Am 17. Spieltag, der letzten Runde vor der Winterpause, gab es in der Fußball-Bundesliga bei WahreTabelle keine relevanten Ergebnisänderungen.

Der bevorstehende Jahreswechsel ist die Zeit, um Bilanz zu ziehen. Wer sind die Gewinner und die Verlierer bei den Schiedsrichterentscheidungen in der abgelaufenen Hinserie? Welche Teams stünden in Wahrheit besser da, als dies in der DFL-Tabelle der Fall ist? Die WahreTabelle-Redaktion hat sich alle 18 Klubs angesehen.

Signifikant: Auf den ersten sieben Tabellenplätzen gäbe es keine Veränderungen. Lediglich der Vorsprung von Tabellenführer Borussia Dortmund auf den Dritten aus Mönchengladbach läge bei acht statt neun Zählern. Auch die Plätze 14 bis 18 bleiben unverändert.

Interessant wird es auf Rang acht. Hier findet sich mit Bayer 04 Leverkusen der erste Verein, der bei WahreTabelle besser steht als im DFL-Klassement. Die Leverkusener, die einen Tag vor Heiligabend Trainer Heiko Herrlich (47) feuerten und den früher selbst unterm Bayer-Kreuz aktiven Profi durch den in Dortmund nicht eben durch Erfolgsserien glänzenden Peter Bosz ersetzten, hätten sich diesen Schritt möglicherweise noch einmal überlegt. Ob Achter (wie bei WahreTabelle) oder Neunter: Die Stilfrage stellt sich beim letzten Trainerwechsel des Jahres 2018 so oder so…

Ein anderer Verlierer der Hinrunde ist der FC Schalke 04. Der Vizemeister von 2018, in der vergangenen Saison nach 17 Spieltagen mit satten 30 Punkten, dümpelt mit nur 18 Zählern im grauen Tabellenmittelfeld. Nach WahreTabelle-Wertung hätten die Schalker zwei Punkte mehr. Sie wurden sechs Mal von den Schiedsrichtern benachteiligt, dabei am 13. Spieltag mit Relevanz. Die Partie gegen Schalke wäre nicht 1:1, sondern 0:2 aus Sicht der Kraichgauer ausgegangen.

FC Schalke 04 in der Einzelstatistik bei WahreTabelle

Besser bei WahreTabelle als bei der DFL stehen auch Werder Bremen und der 1. FSV Mainz 05 da. Bremen springt von Rang 10 auf neun, Mainz mit einem Punkt mehr zwei Plätze hoch – von 12 auf 10. Die Mannschaft aus Rheinhessen hatte beim 1:1 gegen Hannover 96 (0:1 bei WahreTabelle) zwar Glück, sie wäre aber im Duell mit Eintracht Frankfurt (3:2 statt 2:2) als Sieger aus der Opel Arena gegangen und hätte 22 statt 21 Punkte.

Mainz 05 in der Einzelstatistik bei WahreTabelle

Größter Profiteur der Schiedsrichterentscheidungen ist jedoch Hertha BSC. Die Berliner finden sich bei WahreTabelle auf Rang 13 wieder – in der DFL-Tabelle stehen sie auf dem achten Platz und dürfen sich bei nur drei Zählern Rückstand auf Platz sechs und Eintracht Frankfurt sehr wohl Hoffnungen auf die Europa League machen. Insgesamt sammelte die Mannschaft von Trainer Pal Dardai (42) vier Punkte mehr ein. Unter anderem hätte es gegen Frankfurt (0:0 statt 1:0) nicht zum Sieg und gegen 1899 Hoffenheim (3:4 statt 3:3) nicht zu einem Punktgewinn gereicht. (cge)

Hertha BSC in der Einzelstatistik bei WahreTabelle

 

12.01.2019 12:27


Lukas


VfL Wolfsburg-FanVfL Wolfsburg-Fan


Mitglied seit: 04.11.2018

Aktivität:
Beiträge: 102

Ich habe die Beiträge von unserem Spiel gegen die Berliner durchgelesen, da beschweren sie sich so extrem bei der Szene Arne Maier vs. Maxi Arnold. Dabei sind sie der größte Profiteur und wir wurde am meisten benachteiligt. Mir würde die wahretabelle deutlich besser gefallen. Ich denke das würde den Berliner auch gerechter werden, wenn ich an deren Spiel gegen uns denke als sie praktisch nur hinten drin standen und wir das Spiel schon zur Halbzeit entschieden hätten könnte. 


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


08.01.2019 00:03


Nike


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 04.07.2018

Aktivität:
Beiträge: 521

Zuerst einmal kann ich sagen, dass man nie eine ganz 'wahre Tabelle' haben wird-dann dürfte es nämlich überhaupt keine Fehlentscheidungen(also auch Kleinigkeiten wie Einwürfe etc.) geben.
Dennoch sehe ich uns nicht zwingend als Hinrunden-Profiteur. Ich diskutiere, stimme hier ab und verfolge auch die KT-Abstimmungen. Dennoch bleibt der letztendliche Eindruck der Entscheidungen immer von meiner eigenen Meinung. Ich sehe manche Sachen, die bei einer KT-Abstimmung als Fehler gewertet werden, wo ich anderer Meinung bin und umgekehrt. So war beispielsweise der Elfmeter gegen uns in Wolfsburg für mich eine Fehlentscheidung, und auch beim Spiel gegen Hoffenheim hätte ich nicht auf Strafstoß für Hoffenheim entschieden(zumindest nicht laut Stadioneindruck, andere Bilder habe ich danach nicht mehr gesehen).
Weiterhin gibt es auch laut WT eine Korrektur zugunsten der Hertha, welche sich nicht auf das Ergebnis auswirkt. Am 11. Spieltag wurde eine der laut KT-Bewertung der Szene unberechtigte gelb-rote Karte gegen Maximilian Mittelstädt gezeigt-und das bereits in der 40 Minute. Eine Korrektur im Sinne des Ergebnisses wurde nicht vorgenommen(wie auch!?), dennoch bin ich der Meinung, dass der SR das Spiel in dieser Szene unberechtigtermaßen massiv zu unseren Ungunsten beeinflusst hat. Es stand zu diesem Zeitpunkt übrigens 0:0 - ein zu dem Zeitpunkt imho gerechter Spielstand.
Weiterhin gab es auch Szenen, in denen wir vom SR-sowohl meiner Meinung nach als auch laut KT- benachteiligt wurden, das aber irrelevant ist, da wir trotzdem gewonnen haben. Als Beispiel nehme ich das Heimspiel gegen Gladbach. Der Elfer hätte laut KT nicht gegeben werden dürfen, den Gladbachern wurde somit ein Tor 'geschenkt'- in der Endabrechnung aber irrelevant, da es für die 3 Punkte egal ist, ob das Spiel 4:1 oder 4:2 endet.
Weiterhin habe ich mich schon oft über schwache Entscheidungen aufgeregt, welche im Sinne der wahren Tabelle gar nicht betrachtet werden, so beispielsweise über eine allgemein schwache Zweikampfberwertung. Diese legten die SR meiner Meinung nach z.B gegen Freiburg und (auch abgesehen von der Ampelkarte) auch in Düsseldorf an den Tag. Es wurden sogar Threads eröffnet, in denen die SR kritisiert wurden-aber laut der Wahren Tabelle erfolgt keine Korrektur.
Zu guter letzt möchte ich auch noch auf den Handelfmeter im Heimspiel gegen Nürnberg hinweisen, der meiner Meinung nach unberechtigt war. Da er verschossen wurde, kam es hier auf dieser Seite zu keiner Korrektur. Dennoch wurde in meinen Augen eine potenziell spielentscheidende Situation hier falsch entschieden-der grobe Fehler bleibt also bestehen, auch wenn er zum Glück folgenlos war.
Profitiert haben wir meiner Meinung nach bei den Spielen in Mainz und gegen Frankfurt, bei denen dem Gegener jeweils ein klarer Elfmeter versagt wurde. Diese beiden Fehlentscheidungen zugunsten der Hertha haben auf das Punktekonto natürlich einen großen Einfluss-die anderen , welche ich hier aufgezählt habe, hingegen eher nicht.
Meiner Meinung nach wurden wir insgesamt gesehen über die Hinrunde gesehen sogar mehr benachteiligt als bevorzugt. Natürlich kann das jetzt jeder sehen, wie er will und es auch nicht ausgeschlossen, dass ich das ganze auch ein wenig durch die Fanbrille sehe. Nichtsdestotrotz wollte ich einfach mal schildern, dass ich mich nicht als Hinrunden-Profiteur sehe.


In Berlin kannst du alles sein. Außer Rassist. I take pride in the words: Ich bin ein Herthaner!


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


05.01.2019 16:50


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8303

@Neon

Zitat von Neon
Der Name ist auch der einzige Grund warum man sich so an die Tabelle klammert. Ansonsten ist sie ziemlich unnötig und eigentlich nur negativ

Unnötig ja
Negativ nur dann, wenn man die Tabelle selbst zu ernst nimmt.


www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


21.03.2019 16:34 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle Amtlich: 2. Liga ab 2019/2020 mit Video-Beweis

Entscheidung in Frankfurt pro Video-Assistent - 1. FC Magdeburg lehnt ab

HSVKoeln

Seit Donnerstag steht es fest: Der Video-Beweis kommt ab der neuen Saison 2019/2020 auch in der 2. Bundesliga. Das entschieden die Vertreter der 18 Zweitliga-Klubs bei iher Versammlung in Frankfurt am Main. Von 2019/2020 an können strittige Szenen im Unterhaus auf TV-Bildern vom Video-Assistenten in Köln überprüft werden. Bei den 306 Spielen kommt dabei die gleiche Technik wie in der ersten Liga zur Anwendung. Dort gibt es sie - aber auch viele Diskussionen - seit 2017/2018. In der laufenden Spielzeit konnten nach DFL-Angaben bisher mehr als 60 Fehlentscheidungen durch den Einsatz des Video-Assistenten verhindert werden. Bereits seit dieser Spielzeit werden die Video-Schiedsrichter für die 2. Liga in der Off-Phase geschult, zudem 70 Personen au...

19.03.2019 22:37 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle Video-Beweis: Was macht die 2. Liga?

„Fokus 2. Liga“: Abstimmung am Donnerstag – Wie ist die Tendenz?

Videobeweis_WOB

Der 26. Spieltag der 2. Liga blieb bei der Fußball-Community WahreTabelle ohne Korrekturen – unter anderem hatte Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) im Ost-Derby Dynamo Dresden gegen 1. FC Magdeburg (1:1) richtig gesehen, dass vor dem vermeintlichen 0:2 (50.) ein Handspiel von Marius Bülter vorlag. Möglicherweise wird die Zahl der Fehlentscheidungen auch künftig niedrig bleiben. Das deutsche „Fußball-Unterhaus“ stimmt am Donnerstag in Frankfurt am Main über die Einführung des Video-Assistenten in der 2. Liga ab. Die erste Bundesliga hat den Video-Beweis in der Saison ...

18.03.2019 22:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle BVB-Sieg in Berlin bleibt: Zu wenig für einen Elfmeter!

Bundesliga-Auswertung: Gladbach besiegt SC Freiburg.

Diallo_Abdou_Duda_Ondrej_HerthaBVB

Der 26. Spieltag der Bundesliga brachte in der Auswertung am Montagabend durch die Fußball-Community WahreTabelle eine Ergebniskorrektur mit Relevanz. Diese gibt es bereits im Freitagsspiel Borussia Mönchengladbach gegen den SC Freiburg (1:1). Nach 23 Minuten hätte Schiedsrichter Dr. Robert Kampka (Mainz) einen Foulelfmeter zugunsten der Gladbacher verhängen müssen. Denis Zakaria wurde von SC-Keeper Alexander Schwolow gehalten. Dem Kompetenzteam reichte dies mehrheitlich für einen Elfmeter aus. 10:4 pro „Veto“ lautete das Abstimmungsergebnis – damit Korrektur und 2:1 für Gladbach. &bdqu...

15.03.2019 13:19 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle Entscheidet die 2. Liga nächste Woche pro Video-Beweis?

,,Fokus 2. Liga": Abstimmung über Video-Assistent im ,,Fußball-Unterhaus".

Voglsammer_Andreas_ARMHSV

In gut einer Woche ist es soweit! Dann könnten Korrektur-Szenen wie die Korrekturen am 25. Spieltag bei den Partien 1. FC Union Berlin gegen den FC Ingolstadt (1:0 statt 2:0), VfL Bochum gegen 1. FC Heidenheim (2:0 statt 1:0) und Darmstadt 98 gegen Holstein Kiel (3:1 statt 3:2) im ,,Fußball-Unterhaus" der Vergangenheit angehören. Die 2. Liga entscheidet nach einem Bericht der SPORT BILD am 21. März über die...

12.03.2019 23:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle WahreTabelle: Kein Sieg für 1899 Hoffenheim gegen FCN!

Bundesliga-Auswertung: Frankfurts 3:0 bei F95 bleibt.

Erras_Patrick_HOFFFCN

Der 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga brachte in der wegen des Montagsspiels Fortuna Düsseldorf gegen Eintracht Frankfurt (0:3) erst am Dienstagabend vollzogenen Auswertung durch die Community WahreTabelle eine Ergebniskorrektur mit Relevanz. Die TSG 1899 Hoffenheim wäre gegen den 1. FC Nürnberg (2:1) nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Das Kompetenzteam sah den von Nürnbergs Patrick Erras verursachten Hand-Elfmeter, den Vize-Weltmeister Andrej Kramaric (25.) zum 1:0 für Hoffenheim nutzte, als ungerechtfertigt an. „Für mich ist deutlich zu erkennen, dass Erras den Ball nicht mit dem Arm ...