Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten

Relevante Themen

 Strittige Szene
  30. Min.: Handelfmeter für Schalke? | von SCF-Dani  VAR
  81. Min.: Handelfmeter für Freiburg? | von Bogdan Rosentreter  VAR
 Vorschläge der Community
  31. Min.: Abrashi Rot ? | von Dober.
  42. Min.: Rote Karte Serdar | von lukegv
  82. Min.: Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten | von Siggi1971  VAR
 Allgemeine Themen
  Günter bekommt Gelb | von Schiri53
  Handspiel und die aktuelle Regelauslegung | von Bogdan Rosentreter
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #1


16.02.2019 18:02


siggi1971


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 14.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 62

- Veto
Ich glaube das der VAR gar nicht hätte eingreifen dürfen, das war doch eine 50-50 Entscheidung und keine 100% Fehlentscheidung.
Community-Abstimmung
richtig entschieden:
11,76 %

Veto:
88,24 %




 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #2


16.02.2019 18:45


Adler88


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 3939

Wenn er klare Sicht hatte und keine Zweifel, könnte man das so sehen



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #3


16.02.2019 19:35


MaxM
MaxM

Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 13.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 690

Mein letzter Stand war, dass Köln den Schiedsrichter an den Monitor schicken darf, wenn dieser in Echtzeit eine falsche Wahrnehmung der Situation hatte.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #4


16.02.2019 20:02


Sandy


SV Sandhausen-FanSV Sandhausen-Fan


Mitglied seit: 26.11.2017

Aktivität:
Beiträge: 352

@MaxM

Zitat von MaxM
Mein letzter Stand war, dass Köln den Schiedsrichter an den Monitor schicken darf, wenn dieser in Echtzeit eine falsche Wahrnehmung der Situation hatte.


Die Wahrnehmung war aber in der Situation ja richtig. Der Schalker berührt den Ball ja mit der Hand. Daher war es kein Wahrnehmungsfehler sondern nach Meinung des VAR ein Bewertungsfehler. Dieser müsste aber dann gravierend falsch gewesen sein. Jedoch war er das wohl nicht... Also spricht das eher dafür, dass er nicht eingreifen dürfte.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #5


16.02.2019 21:05


Bogdan Rosentreter


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 04.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 1699

Die Handreichungen des DFB dazu habe ich im anderen Beitrag bereits gepostet:

"Voraussetzung für ein Eingreifen des Video-Assistenten ist jeweils, dass nach seiner Einschätzung eine klare und offensichtliche Fehlentscheidung des Schiedsrichters auf dem Platz vorliegt. Ist eine solche, klar falsche Wahrnehmung des Schiedsrichters auf dem Platz nicht gegeben, darf der Video-Assistent nicht eingreifen. "

Es war ja ein Kontakt mit der Hand vorhanden, also war die Wahrnehmung nicht "klar falsch".
Der VAR hätte natürlich nicht eingreifen dürfen.



Et kütt, wie et kütt!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #6


16.02.2019 21:06


sunny2k1


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 09.05.2009

Aktivität:
Beiträge: 281

@MaxM

- Veto
Zitat von MaxM
Mein letzter Stand war, dass Köln den Schiedsrichter an den Monitor schicken darf, wenn dieser in Echtzeit eine falsche Wahrnehmung der Situation hatte.


Es war ja keine grobe Fehlentscheidung. Das Problem ist die Eingriffsschwelle, die beliebig ist.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #7


16.02.2019 22:09


PB1988


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 31.01.2018

Aktivität:
Beiträge: 266

Meiner Meinung nach darf er das nicht.

Aber die in Köln machen ja eh was sie wollen.

Ich war lange ein Verfechter des Videobeweis aber in der jetzigen Form ist es reine Willkür und der Kölner Keller entscheidet Spiele. Er ist definitiv nicht das Hilfsmittel das er sein soll.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #8


16.02.2019 23:24


MaxM
MaxM

Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 13.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 690

@Sandy @sunny2k1

Zitat von Sandy
Zitat von MaxM
Mein letzter Stand war, dass Köln den Schiedsrichter an den Monitor schicken darf, wenn dieser in Echtzeit eine falsche Wahrnehmung der Situation hatte.


Die Wahrnehmung war aber in der Situation ja richtig. Der Schalker berührt den Ball ja mit der Hand. Daher war es kein Wahrnehmungsfehler sondern nach Meinung des VAR ein Bewertungsfehler. Dieser müsste aber dann gravierend falsch gewesen sein. Jedoch war er das wohl nicht... Also spricht das eher dafür, dass er nicht eingreifen dürfte.


Woher willst du wissen was Frank Willenborg wahrgenommen hat? Ich halte es für vollkommen denkbar, dass er dem VAR mitgeteilt hat, dass er zum Beispiel wahrgenommen hat, dass Mascarell den Arm weit vom Körper abgespreizt nach Hinten in die Flugbahn des Ball bewegt hat. Der VAR hat ihm darauf hin gesagt, dass er es anders wahrgenommen hat und ihm geraten sich das nochmal in der Review Area anzuschauen, ohne zu widersprechen oder zu korrigieren. Soweit ich weiß, ist das die legitime Vorgehensweise bei Wahrnehmungsfehlern, auch wenn die Interpretation der falsch wahrgenommenen Situation eine "richtige" (nicht krass falsche) Entscheidung war.

Zitat von sunny2k1
Es war ja keine grobe Fehlentscheidung. Das Problem ist die Eingriffsschwelle, die beliebig ist.

Er hat nicht eine Fehlentscheidung korrigiert, grob falsch oder nicht, sondern den Schiedsrichter zum Monitor geschickt, entschieden hat der Schiedsrichter selbst.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #9


16.02.2019 23:35


Nullfünfer


Mainz 05-FanMainz 05-Fan


Mitglied seit: 29.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 900

Wenn ich das gerade im Aktuellen Sportstudio richtig verstanden habe, hat Willenborg selbst darum gebeten seine Einschätzung nochmal am Monitor überprüfen zu dürfen.



"Wir haben nicht das Recht, jede Entscheidung des Schiedsrichters zu kommentieren. Der lacht sich ja auch nicht tot, wenn wir einen Fehlpass spielen." - Ewald Lienen


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #10


17.02.2019 00:02


SetOnFire
SetOnFire

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

SetOnFire
Mitglied seit: 15.04.2013

Aktivität:
Beiträge: 1122

Zwei Dinge:
1) Willenborg hat selbst sehr spät gepfiffen und in der Mixed gesagt er hat Zweifel gehabt. Also nicht mal ein Eingriff vom VAR.
2) Wenn Willenborg gefragt worden wäre und seine Antwort wäre gewesen: "Ich hab den Kontakt am Unterarm gesehen." Logischerweise wäre dann ein Eingriff absolut gerechtfertigt. Entsprechend schon krass wie hier gegen den Videobeweis geledert wird. Faktenfrei möchte ich fast sagen, ist ja Mode gegen den Videobeweis zu sein.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #11


17.02.2019 00:02


sunny2k1


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 09.05.2009

Aktivität:
Beiträge: 281

@MaxM

- Veto
Zitat von MaxM

Zitat von sunny2k1
Es war ja keine grobe Fehlentscheidung. Das Problem ist die Eingriffsschwelle, die beliebig ist.

Er hat nicht eine Fehlentscheidung korrigiert, grob falsch oder nicht, sondern den Schiedsrichter zum Monitor geschickt, entschieden hat der Schiedsrichter selbst.


Dann macht dies den VAR noch willkürlicher die Entscheidung. Unabhängig davon hat der VAR hier nicht einzugreifen. Die gelbe Karte war too much, aber der Elfmeter vertretbar.


Zitat von SetOnFire
Zwei Dinge:
1) Willenborg hat selbst sehr spät gepfiffen und in der Mixed gesagt er hat Zweifel gehabt. Also nicht mal ein Eingriff vom VAR.


Eigentlich unfassbar, dass Willenborg den Elfmeter (und die Gelbe Karte) dann überhaupt pfeift.

Zitat von SetOnFire

2) Wenn Willenborg gefragt worden wäre und seine Antwort wäre gewesen: "Ich hab den Kontakt am Unterarm gesehen." Logischerweise wäre dann ein Eingriff absolut gerechtfertigt. Entsprechend schon krass wie hier gegen den Videobeweis geledert wird. Faktenfrei möchte ich fast sagen, ist ja Mode gegen den Videobeweis zu sein.


siehe 1.)

Dann lass ich die Szene laufen und sage dem VAR, er soll mal auf Handspiel prüfen. Allerdings gebe ich dann auch kein Gelb. Die Gelbe Karte impliziert ja absichtliches Handspiel.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #12


17.02.2019 00:19


SetOnFire
SetOnFire

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

SetOnFire
Mitglied seit: 15.04.2013

Aktivität:
Beiträge: 1122

@sunny2k1

Ein Handspiel muss immer absichtlich erfolgen, ansonsten ist es kein Handspiel. Eine Verwarnung für ein Handspiel gibt es lediglich wenn es gleichzeitig unsportlich erfolgt. Als Beispiel wird da vor Allem die Verhinderung einer Flanke oder eines Angriffes genommen.
In so einer Situation also nahezu eine Pflichtverwarnung.

Außerdem machst Du es Dir sehr einfach. Über die SRAs wird sich beschwert weil sie die Fahne bei Unsicherheit unten lassen und der SR soll das jetzt machen?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #13


17.02.2019 00:20


Sandy


SV Sandhausen-FanSV Sandhausen-Fan


Mitglied seit: 26.11.2017

Aktivität:
Beiträge: 352

@MaxM

Zitat von MaxM
Woher willst du wissen was Frank Willenborg wahrgenommen hat? Ich halte es für vollkommen denkbar, dass er dem VAR mitgeteilt hat, dass er zum Beispiel wahrgenommen hat, dass Mascarell den Arm weit vom Körper abgespreizt nach Hinten in die Flugbahn des Ball bewegt hat. Der VAR hat ihm darauf hin gesagt, dass er es anders wahrgenommen hat und ihm geraten sich das nochmal in der Review Area anzuschauen, ohne zu widersprechen oder zu korrigieren. Soweit ich weiß, ist das die legitime Vorgehensweise bei Wahrnehmungsfehlern, auch wenn die Interpretation der falsch wahrgenommenen Situation eine "richtige" (nicht krass falsche) Entscheidung war.


Weil das mit dem Wahrnehmungsfehler so nicht gemeint ist. Denn dann müsste jede Situation immer auf Wahrnehmungsfehler überprüft werden. War die Hand 5cm vom Körper, oder doch 10cm, oder nur 2,5?! Was ist überhaupt dieses "weit vom Körper"?! Ab welchem Abstand gilt das?! War der Kontakt stark, mittelstark, mittel, mittelschwach, schwach?! Wo genau?! Am Knie? minimal unterhalb vom Knie? An der Schulter? am Oberarm? an der Armbeuge?

Daher geht es bei der Sache Wahrnehmung soweit ich es verstanden habe um klare Fehler bei der Wahrnehmung. Also: Gab es einen Kontakt mit der Hand? Gab es einen Kontakt beim Foul? Wurde der Ball gespielt? Gab es eine Spielerverwechslung? War das Foul innerhalb oder außerhalb? War es Abseits?

Hier zur Szene:
Herr Willenborg nimmt ein Handspiel wahr und entscheidet auf Elfer. Der VAR stellt ebenfalls ein Handspiel fest und keinen Wahrnehmungsfehler beim Schiedsrichter. Also letzte Option: Ist die Bewertung des Schiedsrichters eine krasse Fehlentscheidung? Meiner Meinung nach ganz klar nein, damit darf der VAR eigentlich nicht eingreifen.

Noch ein Beispiel bei rot für Serdar:
Der Sky Kommentator hat z.B. von einem Treffer am Knöchel gesprochen und fand rot sehr hart. Das wäre für mich ein Wahrnehmungsfehler, da der Treffer am Knie erfolgt und von da bis zum Knöchel runterging.

So verstehe ich jedenfalls die Funktion des VAR. Da der VAR ja bei klaren Fehlentscheidungen eingreifen soll. Denn sonst müsste man jedes Mal in die Review Area gehen...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #14


17.02.2019 00:33


SetOnFire
SetOnFire

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

SetOnFire
Mitglied seit: 15.04.2013

Aktivität:
Beiträge: 1122

@Sandy
Die Kommunikation läuft immer andersrum. Der Kollege am Bildschirm beschreibt die Situation. "Hast Du gesehen das der Ball leicht gegen den Ellenbogen des rutschenden Spielers gekommen ist".
Dadurch beantwortet im Normalfall der SR auf dem Platz was passiert ist.
Ein Beispiel aus den Niederlanden:https://www.youtube.com/watch?v=JZ48sKKx8ZQ
(Auch wenn hier der SR selbst noch im laufenden Spiel den Hinweis in die Mitte gegeben hat erkennt man klar die Abfolge der Frage. Und ja, auch die Holländer arbeiten mit dem internationalen Vorgaben.)



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #15


17.02.2019 00:38


MaxM
MaxM

Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 13.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 690

@Sandy

Zitat von Sandy
Zitat von MaxM
Woher willst du wissen was Frank Willenborg wahrgenommen hat? Ich halte es für vollkommen denkbar, dass er dem VAR mitgeteilt hat, dass er zum Beispiel wahrgenommen hat, dass Mascarell den Arm weit vom Körper abgespreizt nach Hinten in die Flugbahn des Ball bewegt hat. Der VAR hat ihm darauf hin gesagt, dass er es anders wahrgenommen hat und ihm geraten sich das nochmal in der Review Area anzuschauen, ohne zu widersprechen oder zu korrigieren. Soweit ich weiß, ist das die legitime Vorgehensweise bei Wahrnehmungsfehlern, auch wenn die Interpretation der falsch wahrgenommenen Situation eine "richtige" (nicht krass falsche) Entscheidung war.


Weil das mit dem Wahrnehmungsfehler so nicht gemeint ist. Denn dann müsste jede Situation immer auf Wahrnehmungsfehler überprüft werden. War die Hand 5cm vom Körper, oder doch 10cm, oder nur 2,5?! Was ist überhaupt dieses "weit vom Körper"?! Ab welchem Abstand gilt das?! War der Kontakt stark, mittelstark, mittel, mittelschwach, schwach?! Wo genau?! Am Knie? minimal unterhalb vom Knie? An der Schulter? am Oberarm? an der Armbeuge?

Daher geht es bei der Sache Wahrnehmung soweit ich es verstanden habe um klare Fehler bei der Wahrnehmung. Also: Gab es einen Kontakt mit der Hand? Gab es einen Kontakt beim Foul? Wurde der Ball gespielt? Gab es eine Spielerverwechslung? War das Foul innerhalb oder außerhalb? War es Abseits?

Hier zur Szene:
Herr Willenborg nimmt ein Handspiel wahr und entscheidet auf Elfer. Der VAR stellt ebenfalls ein Handspiel fest und keinen Wahrnehmungsfehler beim Schiedsrichter. Also letzte Option: Ist die Bewertung des Schiedsrichters eine krasse Fehlentscheidung? Meiner Meinung nach ganz klar nein, damit darf der VAR eigentlich nicht eingreifen.

Noch ein Beispiel bei rot für Serdar:
Der Sky Kommentator hat z.B. von einem Treffer am Knöchel gesprochen und fand rot sehr hart. Das wäre für mich ein Wahrnehmungsfehler, da der Treffer am Knie erfolgt und von da bis zum Knöchel runterging.

So verstehe ich jedenfalls die Funktion des VAR. Da der VAR ja bei klaren Fehlentscheidungen eingreifen soll. Denn sonst müsste man jedes Mal in die Review Area gehen...

Du willst dich im Kreis drehen? Gut, dreh dich im Kreis.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #16


17.02.2019 08:12


Sturmgeweihter


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 18.12.2017

Aktivität:
Beiträge: 141

Jetzt mal ehrlich: Wenn es für sowas einen Handelfmeter gegeben hätte, aber für das Handspiel in der ersten Halbzeit nicht, dann kann man den Fußball doch einäschern.
Im Härtefall gibt man entweder beide oder gar keinen. Wobei ich eher der Meinung bin, dass man den in Halbzeit 1 eher geben kann als den hier. Wenn man den an Mascarell gibt, dann resultieren daraus zwei Dinge: 1) man geht am besten gar nicht mehr in die Grätsche, um eine Flanke zu blocken und 2) bindet man sich die Arme am besten hinten auf den Rücken. Wobei man den Ball selbst dann so wie Mascarell hier an den Oberarm kriegen kann. Das Ding gehört halt zur Anatomie des Menschen!

Egal, was man macht, der Oberarm wird IMMER die Körperfläche vergrößern bzw. er gehört viel mehr zum Körper dazu. Er ist halt da und selbst angelegt ist er halt da. Versucht mal euren Arm so hinter den Körper zu legen, dass er nicht die Fläche vergrößert. Mir gelingt das nur unter größter Verrenkung. Wo wir wieder bei natürlicher Körperhaltung wären...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #17


17.02.2019 09:54


siggi1971


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 14.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 62

@Sturmgeweihter

- Veto
Zitat von Sturmgeweihter
Jetzt mal ehrlich: Wenn es für sowas einen Handelfmeter gegeben hätte, aber für das Handspiel in der ersten Halbzeit nicht, dann kann man den Fußball doch einäschern.
Im Härtefall gibt man entweder beide oder gar keinen. Wobei ich eher der Meinung bin, dass man den in Halbzeit 1 eher geben kann als den hier. Wenn man den an Mascarell gibt, dann resultieren daraus zwei Dinge: 1) man geht am besten gar nicht mehr in die Grätsche, um eine Flanke zu blocken und 2) bindet man sich die Arme am besten hinten auf den Rücken. Wobei man den Ball selbst dann so wie Mascarell hier an den Oberarm kriegen kann. Das Ding gehört halt zur Anatomie des Menschen!

Egal, was man macht, der Oberarm wird IMMER die Körperfläche vergrößern bzw. er gehört viel mehr zum Körper dazu. Er ist halt da und selbst angelegt ist er halt da. Versucht mal euren Arm so hinter den Körper zu legen, dass er nicht die Fläche vergrößert. Mir gelingt das nur unter größter Verrenkung. Wo wir wieder bei natürlicher Körperhaltung wären...

Da gebe ich dir vollkommen Recht, es war kein Handspiel was zum Elfmeter hätte führen dürfen, aber der VAR hat hier nichts zu suchen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #18


17.02.2019 10:22


John Worsfold


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 10.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 96

Für einen Warnehmungsfehler kann auch sprechen, dass er Mascarell zuerst gelb gegeben hat. Und dann wäre der Eingriff des VAR auch zurecht erfolgt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #19


17.02.2019 10:27


sunny2k1


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 09.05.2009

Aktivität:
Beiträge: 281

@SetOnFire

- Veto
Zitat von SetOnFire
@sunny2k1

Ein Handspiel muss immer absichtlich erfolgen, ansonsten ist es kein Handspiel. Eine Verwarnung für ein Handspiel gibt es lediglich wenn es gleichzeitig unsportlich erfolgt. Als Beispiel wird da vor Allem die Verhinderung einer Flanke oder eines Angriffes genommen.
In so einer Situation also nahezu eine Pflichtverwarnung.

Außerdem machst Du es Dir sehr einfach. Über die SRAs wird sich beschwert weil sie die Fahne bei Unsicherheit unten lassen und der SR soll das jetzt machen?


Dass die Fahne - bei Unsicherheit - erst später gehoben wird, halte ich für richtig ( würde es sogar begrüßen, wenn die Szene überprüft wird, wenn die angreifende Mannschaft einen Vorteil daraus zieht (Ecke, Freistoß, o.ä.), da es sich um eine Schwarz/Weiß Entscheidung handelt.

Die Entscheidung ist für mich eine Entscheidung im Graubereich. Es gibt Gründe ( z.B. Fahrlässigkeit) hier auf Elfmeter zu entscheiden. Es gibt Gründe hier weiterlaufen zu lassen (Distanz, Haltung).

Die Eingriffsschwellen sind Woche für Woche anders. Mal zuckt der VAR gar nicht (Jovic gegen Grujic), mal greift er ein (Reus gegen Harit). Das nervt. Obwohl ich eigentlich ein Befürworter bin.

Meine Theorie ist eh die, dass die neue Schiedsrichter-Generation schlicht überfordert ist, aber das ist ein anderes Thema.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Darf der VAR sich in dieser Situation einschalten  - #20


17.02.2019 11:18


Yammes
Yammes

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.02.2019

Aktivität:
Beiträge: 9

- Veto
Ich glaube auch, dass der VAR nicht hätte eingreifen dürfen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


16.02.2019 15:30

Schiedsrichter

Frank WillenborgFrank Willenborg
Note
4,2
Schalke 04 5,1   3,6  SC Freiburg 5,7
Arne Aarnink
Thomas Gorniak
Marcel Pelgrim
Harm Osmers
Tobias Reichel

Statistik von Frank Willenborg

Schalke 04 SC Freiburg Spiele
6  
  7

Siege (DFL)
3  
  3
Siege (WT)
4  
  3

Unentschieden (DFL)
2  
  1
Unentschieden (WT)
1  
  1

Niederlagen (DFL)
1  
  3
Niederlagen (WT)
1  
  3

Aufstellung

Fährmann
McKennie
Sané
Nastasic
Oczipka
Rote Karte Serdar
Gelbe Karte Mascarell
Harit 66.
Uth
Matondo 89.
Kutucu 84.
Schwolow 
Kübler 
Lienhart 
Heintz  Gelbe Karte
Günter  Gelb-Rote Karte
88. Haberer 
46. Frantz 
Abrashi  Gelbe Karte
Grifo 
46. Höler 
Petersen 
Bentaleb  66.
Bruma  89.
Burgstaller  84.
46. Waldschmidt
88. Niederlechner
46. Gondorf

Alle Daten zum Spiel

Schalke 04 SC Freiburg Schüsse auf das Tor
2  
  3

Torschüsse gesamt
10  
  7

Ecken
4  
  9

Abseits
2  
  1

Fouls
10  
  15

Ballbesitz
47%  
  53%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema