Elfmeter für Mainz?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  94. Min.: Elfmeter für Mainz? | von lexhg98
 Vorschläge der Community
  30. Min.: Barreiro gegen Piatek | von schwarzWeißBlauHSV
  94. Min.: Rote Karte für Boyata? | von Feldverweis
 Allgemeine Themen
  Berliner Freiwild | von Herthaner_-_1892
  Schiri Leistung | von lexhg98
  Herthas Heimgesicht | von Uwe0366

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Richtig entschieden!

Boyata bringt im Strafraum Onisiwo zu Fall, der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter. Lag zuvor eine aktive Abseitsstellung von Quaison vor?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 12 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 1 x Veto

 Elfmeter für Mainz?  - #121


10.02.2020 13:17


fl04


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 07.11.2019

Aktivität:
Beiträge: 94

- richtig entschieden
Also ich finde es einfach gut gemacht. Er geht kurz in Richtung Ball, bleibt dann aber stehen. Die Hertha Spieler laufen dennoch weiter. Keiner wurde beeinflusst.

Finde es smart. Der ballführende Mainzer war aus meiner Sicht nicht im Abseits.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #122


10.02.2020 15:26


blottok


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 22.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 278

@fl04

Zitat von fl04
 Er geht kurz in Richtung Ball, bleibt dann aber stehen.

Finde es smart. 


Er läuft nicht kurz, sondern 10-15 Meter in Richtung Ball und bleibt dann direkt dort wo der Ball aufkommt stehen. Ich kann mich an keine Situation in der Bundesliga erinnern, wo sowas kein Abseits war. Der Pass ist direkt zu ihm, es ist kein anderer Spieler in der Nähe. Eigentlich rennen alle erst los als er den Ball durchlässt. Ab jetzt darf sowas nicht mehr abgepfiffen werden. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #123


10.02.2020 15:44


Hagi01
Hagi01

1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan

Hagi01
Mitglied seit: 24.09.2012

Aktivität:
Beiträge: 5589

@blottok

Zitat von blottok
Zitat von fl04
 Er geht kurz in Richtung Ball, bleibt dann aber stehen.

Finde es smart. 


Er läuft nicht kurz, sondern 10-15 Meter in Richtung Ball und bleibt dann direkt dort wo der Ball aufkommt stehen. Ich kann mich an keine Situation in der Bundesliga erinnern, wo sowas kein Abseits war. Der Pass ist direkt zu ihm, es ist kein anderer Spieler in der Nähe. Eigentlich rennen alle erst los als er den Ball durchlässt. Ab jetzt darf sowas nicht mehr abgepfiffen werden. 

Durfte es schon vorher nicht mehr, wenn keine eindeutige Behinderung eines Gegenspielers (in der Praxis: v.a. des Torhüters, der bei einem aufs Tor gezogenen Freistoß mit der Reaktion warten muss, ob der Spieler den Ball noch berührt oder nicht) vorlag. Das ist hier eine ganz klassisches "Wait and See"-Situation. Man muss schauen, ob der Spieler zum Ball geht oder nicht und hebt erst dann die Fahne, weil nicht von Anfang an klar ist, dass nur dieser eine Spieler den Ball berühren wird.



Fußballzerstörer (Zitat von em-ti auf Transfermarkt.de)


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #124


10.02.2020 17:15


blottok


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 22.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 278

@Hagi01

Zitat von Hagi01
Zitat von blottok
Zitat von fl04
 Er geht kurz in Richtung Ball, bleibt dann aber stehen.

Finde es smart. 


Er läuft nicht kurz, sondern 10-15 Meter in Richtung Ball und bleibt dann direkt dort wo der Ball aufkommt stehen. Ich kann mich an keine Situation in der Bundesliga erinnern, wo sowas kein Abseits war. Der Pass ist direkt zu ihm, es ist kein anderer Spieler in der Nähe. Eigentlich rennen alle erst los als er den Ball durchlässt. Ab jetzt darf sowas nicht mehr abgepfiffen werden. 

Durfte es schon vorher nicht mehr, wenn keine eindeutige Behinderung eines Gegenspielers (in der Praxis: v.a. des Torhüters, der bei einem aufs Tor gezogenen Freistoß mit der Reaktion warten muss, ob der Spieler den Ball noch berührt oder nicht) vorlag. Das ist hier eine ganz klassisches "Wait and See"-Situation. Man muss schauen, ob der Spieler zum Ball geht oder nicht und hebt erst dann die Fahne, weil nicht von Anfang an klar ist, dass nur dieser eine Spieler den Ball berühren wird.


Er geht eindeutig zum Ball und genauso wie der Torhüter muss der Spieler abwarten was er mit dem Ball macht. Was du meinst ist, dass der Spieler vorher wissen soll, dass der Spieler im Abseits ist und deshalb so tun soll als ob der Spieler nicht da wäre. Gleiches gilt aber auch für den Torhüter. Wäre der Spieler einfach stehen geblieben wäre das auch hier gar keine Diskussion, er rennt aber nach dem Abspiel 10-15 Meter und macht eindeutig Anstalten den Ball zu spielen. Er steht beim Abspiel auf Höhe des Mittelkreises und ist dann 15Meter weiter wo der Pass ankommt und zieht erst kurz vorher zurück. Natürlich greift er dadurch aktiv ein, denn der Abwehrspieler muss natürlich einberechnen, dass er den Ball spielt oder soll der Abwehrspieler vorher erkennen, das der im Abseits ist und den Ball nicht spielen darf. Ist das gleiche Problem wie beim Torhüter. Wäre er jetzt 3 Meter gelaufen und hätte dann abgestoppt, wäre alles ok. Aber 10-15 Meter zum Ball rennen und dann kurz vorher den Kopf wegziehen ist das Paradebeispiel für aktives Abseits.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #125


10.02.2020 18:02


Capsoni


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 06.12.2008

Aktivität:
Beiträge: 851

Vom Moment des Abspiels aus der eigenen Hälfte bis zum abdrehen läuft der Spieler ca. 16m dem Ball aktiv hinterher.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #126


10.02.2020 18:09


Naturian


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 29.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 287

Also ne.

- Veto
Mir sind die Argumentationen hier eindeutig zu abenteurlich, als dass das hier kein Abseits wäre. Er bewegt sich eindeutig zum Ball und verschiebt einfach die ganze Linie. Das Ding wird überall abgepfiffen, warum das hier nur passives Abseits sein soll, wird wahrscheinlichd as Geheimnis vieler bleiben. Eindeutiges zum Ball bewegen und Spieler binden. Ne.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #127


10.02.2020 18:34


Taruiezi
Taruiezi

Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan

Taruiezi
Mitglied seit: 08.02.2011

Aktivität:
Beiträge: 1753

@Naturian

Zitat von naturian
Mir sind die Argumentationen hier eindeutig zu abenteurlich, als dass das hier kein Abseits wäre. Er bewegt sich eindeutig zum Ball und verschiebt einfach die ganze Linie. Das Ding wird überall abgepfiffen, warum das hier nur passives Abseits sein soll, wird wahrscheinlichd as Geheimnis vieler bleiben. Eindeutiges zum Ball bewegen und Spieler binden. Ne.


Das Problem ist, dass er eben keinen Spieler bindet, da er keinen Berliner hindert, den Ball zu spielen. Genau daher ist es im Sinne der Regel, hier kein Abseits zu geben.
Ich würde persönlich auch lieber Abseits für solches sehen, aber ich kann ja nicht gegen eine Regel, die eben genau so funktioniert, entscheiden.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #128


10.02.2020 18:41


Naturian


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 29.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 287

- Veto
Okay, dann formulier ich mal anders. Quaison löst sich von Boyata, der ignoriert ihn, weil der weiß, dass Quaison im Abseits steht. Quaison wird angespielt, bewegt sich in Richtung Fluglinie des Balls und lässt dann im letzten Moment von diesem ab. Onisiwo sieht, dass Quaison im Abseits steht und lässt Toru stehen, der übrigens auch davon ausgegangen ist, dass das Abseits ist. Wenn hier schon kein Binden vorliegt, dann zumindest eine Irritierung der Abwehr.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #129


10.02.2020 19:12


blottok


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 22.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 278

@Taruiezi

Zitat von Taruiezi
Zitat von naturian
Mir sind die Argumentationen hier eindeutig zu abenteurlich, als dass das hier kein Abseits wäre. Er bewegt sich eindeutig zum Ball und verschiebt einfach die ganze Linie. Das Ding wird überall abgepfiffen, warum das hier nur passives Abseits sein soll, wird wahrscheinlichd as Geheimnis vieler bleiben. Eindeutiges zum Ball bewegen und Spieler binden. Ne.


Das Problem ist, dass er eben keinen Spieler bindet, da er keinen Berliner hindert, den Ball zu spielen. Genau daher ist es im Sinne der Regel, hier kein Abseits zu geben.
Ich würde persönlich auch lieber Abseits für solches sehen, aber ich kann ja nicht gegen eine Regel, die eben genau so funktioniert, entscheiden.
  

Wie sieht es denn damit aus, dass der Spieler direkt nach dem er den Ball durchgelassen hat in den 5 Meter-Raum rennt und dort als Anspielstation einen Spieler bindet? Willst du das als neue Spielsituation deklarieren? Dann könnten wir jetzt immer irgendwen Abseits stellen, der dann später einen Querpass annimmt. Die Situation ist sowas von Abseit, mehr Abseits geht einfach nicht. Beim VAR und Schiedsrichter kann ich das noch nachvollziehen, da sieht man halt ausgwählte Bilder kalibriert rum und muss schnell entscheiden, aber oft habe ich hier beim @kt das Gefühl, dass die meisten auf die Situation nur mal kurz drauf schauen (generell, nicht jetzt hier), ohne wirklich alles im Detail zu betrachten. Das der Spieler 15 Meter rennt, sieht man nämlich auf den ersten Blick gar nicht, weil der Bildausschnittet nur zeigt wie er den Ball an seinem Körper vorbeirauschen lässt. Die Leute kucken da halt drauf, sehen oh der lässt den Ball durch, alles ok. Das er aber aktiv 15 Meter da hin rennt sieht man nur, wenn man beide Bilder betrachtet und die Position des Spielers in beiden Perspektiven. Das führt dann zu abenteuerlichen Begründungen, die in der Diskussion im Forum längst entkräftet wurden. Es sollte doch auffallen, wenn man nicht die üblichen Frasen wie "orientiert sich nicht zum Ball" oder "Irritiert keinen Gegenspieler" benutzen kann, weil beide Sachen hier einfach mal klar zutreffen.  



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #130


10.02.2020 19:28


yannick811


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 21.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 1105

@blottok

- richtig entschieden
Zitat von blottok
Zitat von Taruiezi
Zitat von naturian
Mir sind die Argumentationen hier eindeutig zu abenteurlich, als dass das hier kein Abseits wäre. Er bewegt sich eindeutig zum Ball und verschiebt einfach die ganze Linie. Das Ding wird überall abgepfiffen, warum das hier nur passives Abseits sein soll, wird wahrscheinlichd as Geheimnis vieler bleiben. Eindeutiges zum Ball bewegen und Spieler binden. Ne.


Das Problem ist, dass er eben keinen Spieler bindet, da er keinen Berliner hindert, den Ball zu spielen. Genau daher ist es im Sinne der Regel, hier kein Abseits zu geben.
Ich würde persönlich auch lieber Abseits für solches sehen, aber ich kann ja nicht gegen eine Regel, die eben genau so funktioniert, entscheiden.
  

Wie sieht es denn damit aus, dass der Spieler direkt nach dem er den Ball durchgelassen hat in den 5 Meter-Raum rennt und dort als Anspielstation einen Spieler bindet?Willst du das als neue Spielsituation deklarieren? Dann könnten wir jetzt immer irgendwen Abseits stellen, der dann später einen Querpass annimmt. Die Situation ist sowas von Abseit, mehr Abseits geht einfach nicht. Beim VAR und Schiedsrichter kann ich das noch nachvollziehen, da sieht man halt ausgwählte Bilder kalibriert rum und muss schnell entscheiden, aber oft habe ich hier beim @kt das Gefühl, dass die meisten auf die Situation nur mal kurz drauf schauen (generell, nicht jetzt hier), ohne wirklich alles im Detail zu betrachten. Das führt dann zu abenteuerlichen Begründungen, die in der Diskussion im Forum längst entkräftet wurden. Es sollte doch auffallen, wenn man nicht die üblichen Frasen wie "orientiert sich nicht zum Ball" oder "Irritiert keinen Gegenspieler" benutzen kann, weil beide Sachen hier einfach mal klar zutreffen.  


Ja, ist es und ja, könnte man. 



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #131


10.02.2020 19:40


blottok


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 22.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 278

@yannick811

Zitat von yannick811
Zitat von blottok
Zitat von Taruiezi
Zitat von naturian
Mir sind die Argumentationen hier eindeutig zu abenteurlich, als dass das hier kein Abseits wäre. Er bewegt sich eindeutig zum Ball und verschiebt einfach die ganze Linie. Das Ding wird überall abgepfiffen, warum das hier nur passives Abseits sein soll, wird wahrscheinlichd as Geheimnis vieler bleiben. Eindeutiges zum Ball bewegen und Spieler binden. Ne.


Das Problem ist, dass er eben keinen Spieler bindet, da er keinen Berliner hindert, den Ball zu spielen. Genau daher ist es im Sinne der Regel, hier kein Abseits zu geben.
Ich würde persönlich auch lieber Abseits für solches sehen, aber ich kann ja nicht gegen eine Regel, die eben genau so funktioniert, entscheiden.
  

Wie sieht es denn damit aus, dass der Spieler direkt nach dem er den Ball durchgelassen hat in den 5 Meter-Raum rennt und dort als Anspielstation einen Spieler bindet?Willst du das als neue Spielsituation deklarieren? Dann könnten wir jetzt immer irgendwen Abseits stellen, der dann später einen Querpass annimmt. Die Situation ist sowas von Abseit, mehr Abseits geht einfach nicht. Beim VAR und Schiedsrichter kann ich das noch nachvollziehen, da sieht man halt ausgwählte Bilder kalibriert rum und muss schnell entscheiden, aber oft habe ich hier beim @kt das Gefühl, dass die meisten auf die Situation nur mal kurz drauf schauen (generell, nicht jetzt hier), ohne wirklich alles im Detail zu betrachten. Das führt dann zu abenteuerlichen Begründungen, die in der Diskussion im Forum längst entkräftet wurden. Es sollte doch auffallen, wenn man nicht die üblichen Frasen wie "orientiert sich nicht zum Ball" oder "Irritiert keinen Gegenspieler" benutzen kann, weil beide Sachen hier einfach mal klar zutreffen.  


Ja, ist es und ja, könnte man. 
  

Nein, könnte man nicht, weil der Spieler hier klar ein Vorteil aus seiner Position zieht und nur weil ein Spieler mit dem Ball 5 Meter läuft ist es noch keine neue Spielsituation. Das würde Abseits ad absurdum führen und jede Manschaft würde immer jemand im Zentrum ins Abseits stellen und dann über die Außen kommen. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #132


10.02.2020 19:44


yannick811


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 21.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 1105

@blottok

- richtig entschieden
Zitat von blottok
Zitat von yannick811
Zitat von blottok
Zitat von Taruiezi
Zitat von naturian
Mir sind die Argumentationen hier eindeutig zu abenteurlich, als dass das hier kein Abseits wäre. Er bewegt sich eindeutig zum Ball und verschiebt einfach die ganze Linie. Das Ding wird überall abgepfiffen, warum das hier nur passives Abseits sein soll, wird wahrscheinlichd as Geheimnis vieler bleiben. Eindeutiges zum Ball bewegen und Spieler binden. Ne.


Das Problem ist, dass er eben keinen Spieler bindet, da er keinen Berliner hindert, den Ball zu spielen. Genau daher ist es im Sinne der Regel, hier kein Abseits zu geben.
Ich würde persönlich auch lieber Abseits für solches sehen, aber ich kann ja nicht gegen eine Regel, die eben genau so funktioniert, entscheiden.
  

Wie sieht es denn damit aus, dass der Spieler direkt nach dem er den Ball durchgelassen hat in den 5 Meter-Raum rennt und dort als Anspielstation einen Spieler bindet?Willst du das als neue Spielsituation deklarieren? Dann könnten wir jetzt immer irgendwen Abseits stellen, der dann später einen Querpass annimmt. Die Situation ist sowas von Abseit, mehr Abseits geht einfach nicht. Beim VAR und Schiedsrichter kann ich das noch nachvollziehen, da sieht man halt ausgwählte Bilder kalibriert rum und muss schnell entscheiden, aber oft habe ich hier beim @kt das Gefühl, dass die meisten auf die Situation nur mal kurz drauf schauen (generell, nicht jetzt hier), ohne wirklich alles im Detail zu betrachten. Das führt dann zu abenteuerlichen Begründungen, die in der Diskussion im Forum längst entkräftet wurden. Es sollte doch auffallen, wenn man nicht die üblichen Frasen wie "orientiert sich nicht zum Ball" oder "Irritiert keinen Gegenspieler" benutzen kann, weil beide Sachen hier einfach mal klar zutreffen.  


Ja, ist es und ja, könnte man. 
  

Nein, könnte man nicht, weil der Spieler hier klar ein Vorteil aus seiner Position zieht und nur weil ein Spieler mit dem Ball 5 Meter läuft ist es noch keine neue Spielsituation. Das würde Abseits ad absurdum führen und jede Manschaft würde immer jemand im Zentrum ins Abseits stellen und dann über die Außen kommen. 


Ja, in gewisser Weise führt es die Regel ad absurdum, es ist aber so. Sobald ein weiterer Mitspieler den Ball berührt, ist es eine neue Spielsituation. Wenn der Stürmer also nicht beim Querpass im Abseits steht, gibt es nichts zu beanstanden.



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #133


10.02.2020 19:45


meenzer9205


Mainz 05-FanMainz 05-Fan


Mitglied seit: 26.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 92

- richtig entschieden
Die Regeln des DFB sind für mich hier eindeutig zu verstehen:

Regel 11

Ein Spieler, der sich zum Zeitpunkt, in dem ein Mitspieler den Ball spielt oder berührt, in einer Abseitsstellug befindet, wird nur bestraft wenn er akiv am Spiel teilnimmt in dem er
einen Gegener beeinflusst in dem er 

-diesen daran hindert, den Ball zu spielen oder spielen zu können, indem er ihm eindeutig die Sicht versperrt, Liegt nicht vor
- mit diesem Gegner einen Zweikampf um den Ball führt Liegt nicht vor
-eindeutig versucht, den Ball in seiner Nähe zu spielen, wenn diese Aktion einen Gegner beeinflusst, Liegt auch nicht vor, da Quaison hier nie auch nur versucht den Ball zu spielen, er guckt immer nach hinten zum Mitspieler
- eindeutig aktiv wird und so die Möglichkeit des Gegners den Ball zu spielen eindeutig beeinflusst  Liegt auch nicht vor, da kein Berliner Verteidiger enrsthaft versucht an den Ball zu kommen. Hier nicht konequent weiter zu spielen, ist allein die Schuld der Hertha Verteidigung


Wenn sich ein Spieler, der sich aus einer Abseitsstellung bewegt oder in einer Abseitsstellung befindet, im Laufweg eines Gegners befindet und die Bewegung des Gegners zum Ball beeinträchtigt, ist dies ein Abseitsvergehen, wenn es die Möglichkeit des Gegners, den Ball zu spielen oder einen Zweikampf zu führen beeinflusst.  Liegt auch nicht vor, gerade weil die Hertha Defensive gar nicht versucht an den Ball zu kommen, damit behinder Quasion niemanden.

Erläuterung des DFB:

Wenn ein Ball offensichtlich zu einem Spieler gespielt wird, der sich in einer Abseitsposition befindet, und auch nur dieser Spieler den Ball bekommenkann, so hebt der Assistent in dem Augenblick die Fahne, wo er dies erkennt, bzw. der Schiedsrichter pfeift auch dann schon Abseits. Besteht jedoch ein Zweifel, ob der Ball wirklich zu dem abseits stehenden Spieler gelangt, oder wenn zwei Spieler nach dem Ball laufen, von denen einer abseits stand und der andere nicht, so muss mit der Abseitsentscheidung so lange gewartet werden,  bis klar erkennbar ist, welcher Spieler ins Spiel eingreift. 

Das war ein Paradebeispiel für diese Erläuterung.

Aus meiner Sicht war das clever von Quaison, regelkonform und damit auch stark vom Schiedsrichtergespann. Der Videoassistennt hätte hier aus meiner Sicht nicht eingreifen müssen.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #134


10.02.2020 19:48


Naturian


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 29.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 287

- Veto
Wenn ein Ball offensichtlich zu einem Spieler gespielt wird, der sich in einer Abseitsposition befindet, und auch nur dieser Spieler den Ball bekommenkann, so hebt der Assistent in dem Augenblick die Fahne, wo er dies erkennt, bzw. der Schiedsrichter pfeift auch dann schon Abseits. Besteht jedoch ein Zweifel, ob der Ball wirklich zu dem abseits stehenden Spieler gelangt, oder wenn zwei Spieler nach dem Ball laufen, von denen einer abseits stand und der andere nicht, so muss mit der Abseitsentscheidung so lange gewartet werden,  bis klar erkennbar ist, welcher Spieler ins Spiel eingreift. 

Ähm. Das ist doch genau das, wovon ich hier die ganze Zeit rede oO

Quaison ist der einzige der diesen Ball realistisch bekommen kann, weil er angespielt wird. Ergo ist das als Abseits zu werten und abzupfeifen. So kenne ich das auch bisher. Völlig Wumpe, ob der den Ball angenommen hat oder nicht. Es sei denn der Spieler entfernt sich wirklich vom Ball. Quaison realisiert erst bei seinem Lauf in Richtung Tor, dass er sich im Abseits befindet und hört deshalb auf zu Rennen. Er läuft weiterhin in Richtung des Balls. Mehr aber auch nicht Ergo. Abseits.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #135


10.02.2020 19:59


meenzer9205


Mainz 05-FanMainz 05-Fan


Mitglied seit: 26.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 92

@Naturian

- richtig entschieden
Zitat von naturian
Wenn ein Ball offensichtlich zu einem Spieler gespielt wird, der sich in einer Abseitsposition befindet, und auch nur dieser Spieler den Ball bekommenkann, so hebt der Assistent in dem Augenblick die Fahne, wo er dies erkennt, bzw. der Schiedsrichter pfeift auch dann schon Abseits. Besteht jedoch ein Zweifel, ob der Ball wirklich zu dem abseits stehenden Spieler gelangt, oder wenn zwei Spieler nach dem Ball laufen, von denen einer abseits stand und der andere nicht, so muss mit der Abseitsentscheidung so lange gewartet werden,  bis klar erkennbar ist, welcher Spieler ins Spiel eingreift. 

Ähm. Das ist doch genau das, wovon ich hier die ganze Zeit rede oO

Quaison ist der einzige der diesen Ball realistisch bekommen kann, weil er angespielt wird. Ergo ist das als Abseits zu werden und abzupfeifen. So kenne ich das auch bisher. Völlig Wumpe, ob der den Ball angenommen hat oder nicht. Es sei denn der Spieler entfernt sich wirklich vom Ball.


Die Tatsache, das mit Oniwiso eben sehr wohl ein zweiter Spiel an den Ball gekommen ist, und das schon im Livebild gut ersichtlich war (Ich habe direkt gedacht, Robin bleibt weg vom Ball), zeigt doch, dass dieses Argument einfach falsch ist.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #136


10.02.2020 20:05


Naturian


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 29.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 287

- Veto
Nein, ist es einfach nicht. Nur weil ein zweiter Spieler aus 15m Distanz nun dazurennen kann, weil er sieht, dass der Mitspieler ihn ja theoretisch doch kriegen kann, ist nicht gleich das ursprüngliche Abseits aufgehoben. Quaison war DER Angespielte. Quaison läuft zum Ball. Also muss aufgrund der Tatsache, dass er sich zum Ball bewegt abgepfiffen werden.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #137


10.02.2020 20:16


blottok


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 22.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 278

@meenzer9205

Zitat von meenzer9205

-eindeutig versucht, den Ball in seiner Nähe zu spielen, wenn diese Aktion einen Gegner beeinflusst, Liegt auch nicht vor, da Quaison hier nie auch nur versucht den Ball zu spielen, er guckt immer nach hinten zum Mitspieler
  

Er rennt zum Ball und zwar 15 Meter, natürlich ist das ein Versuch den Ball zu spielen und beeinflusst dadurch die Aktion der Abwerspieler. Wenn er den Ball nicht spielen will, bleibt er stehn und rennt nicht zum Ball. Er täuscht hier eindeutig vor, dass er den Ball spielen möchte und irritert somit die Abwerspieler. Er greift aktiv in die Situation ein. Wäre er stehen geblieben oder hätte gleich deutlich gemacht, dass er den Ball nicht spielen will, dann wäre es passives Abseits gewesen. Aber ich irritiere nicht alle Spieler in dem ich aktiv zum Ball renne und dann drüber springe. Das ist der Sinn dieser Regel. Alles andere ist absurd. 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #138


10.02.2020 20:18


Naturian


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 29.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 287

- Veto
Exakt so ises!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #139


10.02.2020 20:19


Wallmersbacher
Wallmersbacher

1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan

Wallmersbacher
Mitglied seit: 02.02.2014

Aktivität:
Beiträge: 658

- Veto
Ich sehe die Entscheidung auch sehr kritisch.
Auch die Regel 11 verstehe ich anders:

(...)eindeutig versucht, den Ball in seiner Nähe zu spielen, wenn diese Aktion einen Gegner beeinflusst,(...)

Und das hat er meiner Meinung nach getan indem er zum Ball schaut und weiter in dessen Richtung läuft, er will bewusst antäuschen, dass er zum Ball geht. Damit beeinflusst er mindestens 2, eher aber 3 Spieler der Hertha, da die von Abseits ausgehen, man sieht auch, dass sie langsamer laufen als nach der Ballannahme des anderen Mainzers.

Der Teil der Regel spricht eindeutig nicht von Behindern des Gegners oder Beeinträchtigung des Gegners sondern von Beeinflussung und die ist damit gegeben. Wenn das anders gemeint ist, ist die Regel an der Stelle unklar definiert, aber beeinflusst wurden die Herthaner auf jeden Fall.

Solche Entscheidungen und Regelauslegungen sind für mich konträr zur Fairness im Sport.
Wenn er nicht zum Ball gehen will, dann soll er doch einfach weggehen, wieso bleibt er denn in der Flugbahn des Balls? Weil er die Gegner beeinflussen will und sie glauben lassen will, er würde zum Ball gehen, was dann eine Abseitsentscheidung nach sich ziehen würde.
Und damit ist die Regel für aktives Abseits für mich erfüllt.



"Bader feiert jeden Nichtabstieg des Glubbs wie eine Weltmeisterschaft" (YINvs.YANG)


2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Mainz?  - #140


10.02.2020 20:23


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 3436

@Naturian

- richtig entschieden
Zitat von naturian
Wenn ein Ball offensichtlich zu einem Spieler gespielt wird, der sich in einer Abseitsposition befindet, und auch nur dieser Spieler den Ball bekommenkann, so hebt der Assistent in dem Augenblick die Fahne, wo er dies erkennt, bzw. der Schiedsrichter pfeift auch dann schon Abseits. Besteht jedoch ein Zweifel, ob der Ball wirklich zu dem abseits stehenden Spieler gelangt, oder wenn zwei Spieler nach dem Ball laufen, von denen einer abseits stand und der andere nicht, so muss mit der Abseitsentscheidung so lange gewartet werden,  bis klar erkennbar ist, welcher Spieler ins Spiel eingreift. 

Ähm. Das ist doch genau das, wovon ich hier die ganze Zeit rede oO

Quaison ist der einzige der diesen Ball realistisch bekommen kann, weil er angespielt wird. Ergo ist das als Abseits zu werten und abzupfeifen. So kenne ich das auch bisher. Völlig Wumpe, ob der den Ball angenommen hat oder nicht. Es sei denn der Spieler entfernt sich wirklich vom Ball. Quaison realisiert erst bei seinem Lauf in Richtung Tor, dass er sich im Abseits befindet und hört deshalb auf zu Rennen. Er läuft weiterhin in Richtung des Balls. Mehr aber auch nicht Ergo. Abseits.
Onisiwo läuft aber auch schon sehr zeitig zum Ball und damit gibt es den zweiten Spieler, der den Ball spielen kann. Ganz einfach. Und außerdem ist das nicht erst seit heute und in dieser Szene ein taktisches Mittel, eine Abwehr mit einer passiven Abseitsstellung hereinzulegen. Sowas wird trainiert und mich würde es nicht wundern, wenn die Mainzer genau so einen Spielzug einstudiert haben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

-
lufdbomp
Bayern München-Fan

Auch wenn es komisch aussieht, da Quasion zunächst in Richtung Ball geht (dann aber weg bleibt): Eine Beeinflussung des Gegners liegt im Sinne der Abseitsregel nicht vor. Boyota darf da nicht nur einfach zuschauen, sondern muss schneller reagieren.

-
mehrjo
Hamburger SV-Fan

Kein aktives Eingreifen des Mainzers (Keine Behinderung eines Gegenspielers und auch keine aktive Bewegung zum Ball). Das Foul danach ist unstrittig.

-
Wallmersbacher
1. FC Nürnberg-Fan

Für mich ist das Abseits, Quaison geht zum Ball und bewegt sich immer noch weiter in dessen Flugbahn, ohne dann zum Ball zu gehen. Die Absicht ist aber klar erkennbar und das erfüllt die Regel für aktives Abseits meiner Ansicht nach.

-
Junior
Fortuna Düsseldorf-Fan

Knifflig, da Quaison Boyata schon ein wenig beeinflusst, am Ende würde ich die Abseitsstellung aber noch als passiv werten. Foul unstrittig.

-
Stormfalco
Bayern München-Fan

Sieht zwar merkwürdig aus, aber er geht halt endgültig zum Ball und führt auch keinen Zweikampf um den Ball, daher passives Abseits und daher ist der Elfmeter korrekt.

-
Schwarzangler
Energie Cottbus-Fan

Quaison ist zwar im Abseits. Mmn. geht er weder aktiv zum Ball, noch behindert er in irgendeiner Form den Herthaner.

-
Taruiezi
Werder Bremen-Fan

Für mich schwer. Also im Sinne der Regel ist es kein aktives Eingreifen des Mainzers, daher ist der Elfmeter auch korrekt. Aber man sieht auch deutlich, dass sich die Berliner an Quaison orientieren und das Tempo rausnehmen.

-
I bin I
Bayern München-Fan

Quaison bleibt unbeteiligt, insofern kein aktives Abseits für mich. Der Treffer geht in Ordnung.

-
Hagi01
1. FC Nürnberg-Fan

Klassisches Wait & see. Quaison geht erst zum Ball, bleibt dann aber weg, ohne einen Gegenspieler im Sinne der Abseitsregel zu beeinflussen. Starke Entscheidung!

-
Adlerherz
Eintr. Frankfurt-Fan

Der Mainzer läuft nach vorne, bleibt stehen und schaut dem Ball hinterher - für mich ist das kein Aktiv-Werden. Da der zweite Mainzer ebenfalls diesen Ball erreichen kann, ist auch kein "Der Ball ging sowieso zu ihm"-Pfiff notwendig.

-
SetOnFire
Fortuna Düsseldorf-Fan

Der eine Mainzer steht nicht im Abseits, der andere wird nicht eindeutig aktiv. Das Foulspiel am Ende ist wohl unstrittig. Ein korrekter Strafstoß.

-
JFB96
Hannover 96-Fan

Für mich in der Gesamtheit richtig bewertet. Kein aktives Abseits von beiden Mainzern, dazu ein klares Foul vom Berliner.

×

08.02.2020 15:30


17.
Quaison
82.
Quaison
84.
Boyata
94.
(11er)
Quaison

Schiedsrichter

Martin PetersenMartin Petersen
Note
3,3
Hertha BSC 5,6   2,7  Mainz 05 2,4
Alexander Sather
Jan Neitzel-Petersen
Marcel Unger
Frank Willenborg
Sascha Thielert

Statistik von Martin Petersen

Hertha BSC Mainz 05 Spiele
6  
  6

Siege (DFL)
2  
  3
Siege (WT)
2  
  2

Unentschieden (DFL)
1  
  0
Unentschieden (WT)
1  
  2

Niederlagen (DFL)
3  
  3
Niederlagen (WT)
3  
  2

Aufstellung

Jarstein
Stark 46.
Gelb-Rote Karte Wolf
Piątek
Gelbe Karte Boyata
Grujic 46.
Gelbe Karte Ascacíbar
Torunarigha
Maier
Mittelstädt
Köpke 72.
76. Latza  Gelbe Karte
Quaison 
Niakhaté 
Martins 
66. Brosinski 
81. Szalai 
Zentner 
St. Juste 
Baku 
Öztunali 
Bruma 
Lukebakio  46.
Ibisevic  72.
Dilrosun  46.
66. Martín
81. Onisiwo
76. Kunde

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema