Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
15.09.2018 23:05 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Elfmeter-Wiederholung bei FC Bayern – Bayer 04

Bundesliga: Leverkusens historischer Fehlstart – Videobeweis in Wolfsburg.

Volland_Kevin_Neuer_Manuel_FCBayern_LEV
Quelle: Imago Sportfoto
Dieser, von Manuel Neuer parierte Elfmeter des Leverkuseners Kevin Volland war nicht regelkonform ausgeführt - und musste wiederholt werden!

Das hat Bayer 04 Leverkusen in der Fußball-Bundesliga noch nicht erlebt. Erstmals in ihrer fast 40-jährigen Liga-Zugehörigkeit verloren die Rheinländer die ersten drei Saisonspiele. Nimmt man die Endphase der letzten Spielzeit hinzu, ging Leverkusen in fünf der letzten sieben Liga-Spiele als Verlierer vom Platz. So auch am Samstagnachmittag beim 1:3 (1:2) beim FC Bayern München. „Ich bin sauer“, sagte Leverkusens Manager-Legende Reiner Calmund anschließend in der Sendung Alle Spiele, alle Tore bei Sky, „wenn Bayern München 66 Prozent der Zweikämpfe gewinnt, muss bei einigen in Leverkusen der Wecker klingeln.“

 

Hier mitdiskutieren: Strittige Szenen in der Bundesliga am dritten Spieltag!

Wie ungeschickt die Gäste vom Rhein in diese Zweikämpfe gingen, zeigte sich u. a. in der 80. Minute. Der eingewechselte Karim Bellarabi stieg mit offener Sohle gegen Rafinha ein und sah dafür vollkommen zu Recht die Rote Karte von Schiedsrichter Tobias Welz aus Wiesbaden. Der Referee stand auch in der fünften Minute im Mittelpunkt, als er einen von Kevin Volland zunächst gegen Manuel Neuer verschossenen Elfmeter wiederholen ließ. Der Grund: Welz hatte den Ball noch nicht freigegeben. Im zweiten Anlauf ließ sich der Brasilianer Wendell nicht zwei Mal bitten und verwandelte trocken zur 1:0-Führung für die Bayer-Elf. Der Schützenwechsel beim wiederholten Elfmeter beschäftigte auch die Fußball-Community WahreTabelle. „Es ist nirgendwo explizit verboten, wird aber sehr selten gemacht“, erklärte BVB-Fan Wasabi Wolf. „Das Regelwerk schreibt nirgendwo, dass bei einer Wiederholung derselbe Schütze antreten muss“, wusste auch Kompetenzteam-Mitglied Adlerherz, „es wäre ja theoretisch möglich, dass sich der Schütze beim ersten Elfmeter verletzt.“

Die Frage „Wirklich Elfmeter?“ gab es in der Partie VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC (2:2). Die Wolfsburger verhinderten durch einen Treffer von Admir Mehmedi in der vierten Minute der Nachspielzeit den Traum-Start der Berliner mit neun Punkten aus drei Spielen. Die Zuschauer in der Volkswagen Arena erlebten eine unglaubliche Schlussphase mit drei Toren nach der 85. Minute. Aber: Musste Schiedsrichter Christian Dingert (Lebecksmühle) nach 86 Minuten wirklich zu Ungunsten der Herthaner auf den ominösen Punkt zeigen? Arne Maier hatte Wolfsburgs Maximilian Arnold an der Strafraumgrenze berührt, der Referee gab zunächst Freistoß für die „Wölfe“. Nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten Robert Hartmann gab Dingert doch Elfmeter – zum Ärger der Berliner. „Wenn das ein Elfmeter ist, dann weiß ich auch nicht mehr“, sagte Arne Maier bei Sky, „er sucht den Kontakt, schaut dann erst auf den Schiedsrichter, für mich eine klare Fehlentscheidung.“ Auch für Hertha-Anhänger Nike: „Wenn so etwas abgepfiffen wird, hat es keinen Sinn mehr, Fußball zu spielen.“ (cge)

Mehr zum Thema:

Werder-Jubel mit 80 Sekunden Verzögerung

Willkommen in der Videobeweis-Liga!

Zwei Mal Videobeweis bei FC Bayern – 1899!

Das hat Bayer 04 Leverkusen in der Fußball-Bundesliga noch nicht erlebt. Erstmals in ihrer fast 40-jährigen Liga-Zugehörigkeit verloren die Rheinländer die ersten drei Saisonspiele. Nimmt man die Endphase der letzten Spielzeit hinzu, ging Leverkusen in fünf der letzten sieben Liga-Spiele als Verlierer vom Platz. So auch am Samstagnachmittag beim 1:3 (1:2) beim FC Bayern München. „Ich bin sauer“, sagte Leverkusens Manager-Legende Reiner Calmund anschließend in der Sendung Alle Spiele, alle Tore bei Sky, „wenn Bayern München 66 Prozent der Zweikämpfe gewinnt, muss bei einigen in Leverkusen der Wecker klingeln.“

 

Hier mitdiskutieren: Strittige Szenen in der Bundesliga am dritten Spieltag!

Wie ungeschickt die Gäste vom Rhein in diese Zweikämpfe gingen, zeigte sich u. a. in der 80. Minute. Der eingewechselte Karim Bellarabi stieg mit offener Sohle gegen Rafinha ein und sah dafür vollkommen zu Recht die Rote Karte von Schiedsrichter Tobias Welz aus Wiesbaden. Der Referee stand auch in der fünften Minute im Mittelpunkt, als er einen von Kevin Volland zunächst gegen Manuel Neuer verschossenen Elfmeter wiederholen ließ. Der Grund: Welz hatte den Ball noch nicht freigegeben. Im zweiten Anlauf ließ sich der Brasilianer Wendell nicht zwei Mal bitten und verwandelte trocken zur 1:0-Führung für die Bayer-Elf. Der Schützenwechsel beim wiederholten Elfmeter beschäftigte auch die Fußball-Community WahreTabelle. „Es ist nirgendwo explizit verboten, wird aber sehr selten gemacht“, erklärte BVB-Fan Wasabi Wolf. „Das Regelwerk schreibt nirgendwo, dass bei einer Wiederholung derselbe Schütze antreten muss“, wusste auch Kompetenzteam-Mitglied Adlerherz, „es wäre ja theoretisch möglich, dass sich der Schütze beim ersten Elfmeter verletzt.“

Die Frage „Wirklich Elfmeter?“ gab es in der Partie VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC (2:2). Die Wolfsburger verhinderten durch einen Treffer von Admir Mehmedi in der vierten Minute der Nachspielzeit den Traum-Start der Berliner mit neun Punkten aus drei Spielen. Die Zuschauer in der Volkswagen Arena erlebten eine unglaubliche Schlussphase mit drei Toren nach der 85. Minute. Aber: Musste Schiedsrichter Christian Dingert (Lebecksmühle) nach 86 Minuten wirklich zu Ungunsten der Herthaner auf den ominösen Punkt zeigen? Arne Maier hatte Wolfsburgs Maximilian Arnold an der Strafraumgrenze berührt, der Referee gab zunächst Freistoß für die „Wölfe“. Nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten Robert Hartmann gab Dingert doch Elfmeter – zum Ärger der Berliner. „Wenn das ein Elfmeter ist, dann weiß ich auch nicht mehr“, sagte Arne Maier bei Sky, „er sucht den Kontakt, schaut dann erst auf den Schiedsrichter, für mich eine klare Fehlentscheidung.“ Auch für Hertha-Anhänger Nike: „Wenn so etwas abgepfiffen wird, hat es keinen Sinn mehr, Fußball zu spielen.“ (cge)

Mehr zum Thema:

Werder-Jubel mit 80 Sekunden Verzögerung

Willkommen in der Videobeweis-Liga!

Zwei Mal Videobeweis bei FC Bayern – 1899!

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Christian Dingert Name : Christian Dingert
Geburtsdatum: 14.07.1980
Ort: Lebecksmühle
Tobias Welz Name : Tobias Welz
Geburtsdatum: 11.07.1977
Ort: Wiesbaden

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Christian Dingert
Name : Christian Dingert
Geburtsdatum: 14.07.1980
Ort: Lebecksmühle
Tobias Welz
Name : Tobias Welz
Geburtsdatum: 11.07.1977
Ort: Wiesbaden

17.09.2018 21:37


FussGottes


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 27.08.2016

Aktivität:
Beiträge: 74

Streng genommen kann man nicht von einer "Wiederholung" des Elfmeters sprechen, da der Schiedsrichter den Ball beim ersten Mal gar nicht freigegeben hat.
Der Elfmeter wurde also erst beim zweiten Mal tatsächlich ausgeführt. Was die Spieler in der Zwischenzeit machen ist dann ziemlich egal...


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


16.09.2018 13:55


Thanner



Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

Zu Ungunsten!

Ist korrigiert. Muss natürlich zu Ungunsten der Hertha heißen. Passiert, notiert. 


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


16.09.2018 03:49


GladbacherFohlen
GladbacherFohlen

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan

GladbacherFohlen
Mitglied seit: 04.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 5529

@seven72

Zitat von seven72
Jetzt werden Elfmeter gegen Hertha schon als "zugunsten der Hertha" in der News beschrieben.


Fehler passieren Ich geb das mal weiter 


"Das ist der ganz normale Wahnsinn hier im Borussia-Park!" - 100,5-Kommentator Andreas Küppers nach Igor de Camargos Last-Minute-Tor in der Relegation 2011 gegen Bochum


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


21.02.2020 12:02 Uhr | Quelle: dpa Ifab-Geschäftsführer Brud: «Im Zweifel für den Angreifer!»

Keine Veränderungen bei der Abseitsregel geplant

E3E7C2C0-1426-4287-9A4A-9F994E1E438A_1582283106.jpeg

Der Fußball-Weltverband FIFA wird an der aktuell gültigen Abseitsregel festhalten. An der Bewertung der Wiederholungen durch den Video-Assistenten soll aber gearbeitet werden. «Auch wenn es nur um einen Zentimeter Abseits geht, dann ist es eben Abseits», sagte Lukas Brud, Geschäftsführer des regelgebenden International Football Association Boards, dem «11Freunde»-Magazin. «Daran wird sich auch entgegen mancher Berichte nichts ändern.» Wenn der Schiedsrichter aber «nach weiteren Bildern suchen muss, wenn Zeit dafür geopfert wird, die Linie noch mal anders anzulegen, dann liegt wohl keine klare Fehlentscheidung vor», sagte Brud mit Blick auf den Ablauf beim Videobeweis. «Wenn i...

20.02.2020 11:30 Uhr | Quelle: dpa Ex-Trainer Wenger mit Vorschlag für Änderung der Abseitsregel

Denkanstöße für «potenzielle Verbesserungen der Abseitsregel»

0F0954F5-7B33-48BA-8D77-B6462B7F3755_1582195007.jpeg

Ex-Trainer Arsene Wenger hat in seiner neuen Funktion beim Fußball-Weltverband FIFA eine Änderung der Abseitsregel angeregt. Demzufolge solle sich ein Spieler nicht im Abseits befinden, solange sich noch ein Körperteil, mit dem ein Tor erzielt werden kann, auf gleicher Höhe mit dem vorletzten gegnerischen Spieler befindet. Bislang steht ein Spieler im Abseits, wenn nur eines dieser Körperteile näher am Tor ist als der vorletzte Gegner. «Das würde es klären und man hätte nicht länger Millimeter-Entscheidungen, wenn nur ein Bruchteil eines Angreifers vor der Verteidigungslinie ist», sagte Wenger der englischen Zeitung «The Sun». Am Mittwochabend stellte der 70 Jahre alte Franzose in einer F...

19.02.2020 18:52 Uhr | Quelle: dpa 2. Liga: Nürnberg siegt bei Wahre Tabelle – Unentschieden für Kiel

„Eine Freistoßsituation, wie man sie 20-mal pro Wochenende sieht“

3E70AE1B-CE18-43A2-906B-1ABF3261D587_1582135261.jpeg

Am 22. Spieltag der 2. Bundesliga hätte der 1. FC Nürnbergeigentlich einen Sieg gegen den 1. FC Heidenheim gefeiert (2:2). Holstein Kiel muss bei Wahre Tabelle dagegen mit einem Unentschieden bei Erzgebirge Aue leben (1:2).  Nürnbergs Michael Frey erzielte in der 71. Minute das vermeintliche 3:1 für den Club. Schiedsrichter Timo Gerachnahm den Treffer mit Hilfe des Videoassistenten wieder zurück. Wahre Tabelle-Nutzer „xxandl“ schrieb: „Eine Freistoßsituation, wie man sie 20-mal pro Wochenende sieht. Warum ausgerechnet hier das Tor zurückgenommen wird, lässt sich für mich nicht beantworten.“ Die Community stimmte mit 100 Prozent für ein ...

18.02.2020 20:03 Uhr | Quelle: dpa 1. Liga: Unentschieden für Leverkusen und Wolfsburg in der Wahren Tabelle

Drei Korrekturen am 22. Spieltag

E336ACF7-4C7B-4690-A8D0-EB113841D6E9_1582053038.jpeg

  Der VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen müssen sich am 22. Spieltag mit einem Unentschieden begnügen. Auch RB Leipzig profitierte beim 3:0-Erfolg gegen Werder Bremen von einer Fehlentscheidung. Die „Wölfe“ konnten gegen die TSG Hoffenheim einen 3:2-Sieg feiern, erhielten in der 49. Minute aber mit Hilfe des Videoassistenten von Schiedsrichter Sören Storks einen ungerechtfertigten Elfmeter. Kevin Mbabu kam nach einer Grätsche von Hoffenheims Benjamin Hübner zu Fall. In der Zeitlupe war allerdings zu erkennen, dass Mbabu bereits zuvor zu fallen begann. Wahre Tabelle-User „mazah“ schrieb: „Natürlich...

17.02.2020 15:24 Uhr | Quelle: dpa Südamerikanische Schiedsrichter könnten bei EM pfeifen

Auch interkontinentale Spiele stehen zur Diskussion

EE49AD0A-1DF3-4089-BF25-A1039F94FD3B_1581949698.jpeg

Die UEFA und der südamerikanische Fußballverband COMNEBOL wollen ihre Zusammenarbeit verstärken. Das gaben die beiden Verbände in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. So sei es vorstellbar, dass bei der Europameisterschaft in diesem Jahr ein Schiedsrichtergespann aus Südamerika ein Vorrundenspiel leite. Auch Einsätze in der Champions League könnte es geben. Ebenso könnten europäische Unparteiische bei der Südamerika-Meisterschaft und im Club-Wettbewerb Copa Libertadores pfeifen. Weiter wurde nach Angaben der Verbände auch darüber diskutiert, in Zukunft wieder interkontinentale Spiele austragen zu lassen. Bereits zwischen 1960 und 2004 spielten die Gewinner von Champions League un...