Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
06.04.2019 23:32 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Video-Beweis und Elfer gegen Schalke in der Nachspielzeit!

Bundesliga bei WahreTabelle: Last-Minute-Entscheidung“ pro SGE.

S04EFR
Quelle: Imago Sportfoto
Frankfurts Kapitän David Abraham zeigt es an: Das war doch Handspiel - in diesem Fall vom Schalker Daniel Caligiuri (4. v. r.).

Der 28. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/2019 wird sich bei den Chronisten später einmal über zwei Partien definieren: Das 5:0 (4:0) des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund im Spitzenspiel und das 1:2 (1:1) des FC Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt. Während die Partie in der Münchner Allianz Arena bis Samstagabend bei WahreTabelle „ohne Befund“ blieb, schlugen die Diskussionen zum Spiel auf Schalke hohe Wellen.

Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel) verhängte quasi mit dem Ende der auf vier Minuten angesetzten Nachspielzeit in der Veltins Arena einen Handelfmeter für Eintracht Frankfurt. Daniel Caligiuri hatte zuvor einen Schuss des Frankfurters Filip Kostic im Stile eines Torhüters geklärt. Der Referee unterbrach die Partie, sichtete dann in der Review Area das Bildmaterial und gab zum Entsetzen der Schalker Elfmeter. „Die Bilder, die ich gesehen habe, haben gezeigt, dass der Arm weit weg vom Körper gewesen ist. Dass der Arm bewusst in die Flugbahn des Balles geführt, beziehungsweise gehalten wurde. Nach den geltenden Auslegungsgrundsätzen ist das ein strafbares Handspiel“, begründete Stegemann seine Entscheidung in einem Interview mit Kicker.de von Samstagabend. Luka Jovic verwandelte nach fast fünfminütiger Wartezeit humorlos unters Tordach zum 1:2 – 17. Saisontreffer und sechster Sieg in Folge für die Frankfurter Eintracht!

Schalke-Coach Huub Stevens (65) musste seine aufgebrachten Spieler anschließend zurückhalten. „Ich weiß nicht, was da passiert ist“, kommentierte der Niederländer die Szene, „scheinbar habe ich es etwas anders gesehen als die Schiedsrichter, aber du darfst ja leider keinen Kommentar abgeben, weil dann wirst du auch noch bestraft.“ Die User von WahreTabelle hatten für die Schalker Proteste nur wenig Verständnis. „Absolut klarer Handelfmeter meines Erachtens“, schrieb SCF-Dani, „zum Verhalten der Schalker Spieler und Funktionäre braucht man wohl nicht viel sagen.“ Vermutlich wäre die ganze Partie anders gelaufen, hätte Stegemann in der 30. Minute einen Foulelfmeter für Frankfurt - Jeffrey Bruma gegen Ante Rebic – verhängt. „Klarer geht es ja gar nicht. Mit beiden Armen oben zugegriffen, unten den Fuß getroffen“, ärgerte sich Eintracht-Fan aspengler hier.

Einen Handelfmeter nach Videobeweis gab es auch in der Partie Bayer 04 Leverkusen gegen RB Leipzig (2:4). In der 71. Minute kam Leverkusens Mitchell Weiser  so unglücklich aus dem Tritt, dass er den Ball mit der Hand mitnahm. Schiedsrichter Tobias Welz (Wiesbaden) sah sich die Szene in der Review Area an – und gab dann Strafstoß für die Gäste. Emil Forsberg verwandelte eiskalt und dreht die Partie nach 2:1-Pausenstand endgültig für die „Roten Bullen“. Maples, Fan von Borussia Mönchengladbach: „Den hätte ich nicht gepfiffen, Weiser hatte in der Situation keine bewusste aktive Bewegung mit der Hand zum Ball gemacht.“ (cge)

Mehr zum Thema:

Last-Minute-Erfolg: War es gar kein Freistoß für den BVB?

DFB sperrt Hertha-Star Vedad Ibisevic für drei Spiele

Der 28. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/2019 wird sich bei den Chronisten später einmal über zwei Partien definieren: Das 5:0 (4:0) des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund im Spitzenspiel und das 1:2 (1:1) des FC Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt. Während die Partie in der Münchner Allianz Arena bis Samstagabend bei WahreTabelle „ohne Befund“ blieb, schlugen die Diskussionen zum Spiel auf Schalke hohe Wellen.

Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel) verhängte quasi mit dem Ende der auf vier Minuten angesetzten Nachspielzeit in der Veltins Arena einen Handelfmeter für Eintracht Frankfurt. Daniel Caligiuri hatte zuvor einen Schuss des Frankfurters Filip Kostic im Stile eines Torhüters geklärt. Der Referee unterbrach die Partie, sichtete dann in der Review Area das Bildmaterial und gab zum Entsetzen der Schalker Elfmeter. „Die Bilder, die ich gesehen habe, haben gezeigt, dass der Arm weit weg vom Körper gewesen ist. Dass der Arm bewusst in die Flugbahn des Balles geführt, beziehungsweise gehalten wurde. Nach den geltenden Auslegungsgrundsätzen ist das ein strafbares Handspiel“, begründete Stegemann seine Entscheidung in einem Interview mit Kicker.de von Samstagabend. Luka Jovic verwandelte nach fast fünfminütiger Wartezeit humorlos unters Tordach zum 1:2 – 17. Saisontreffer und sechster Sieg in Folge für die Frankfurter Eintracht!

Schalke-Coach Huub Stevens (65) musste seine aufgebrachten Spieler anschließend zurückhalten. „Ich weiß nicht, was da passiert ist“, kommentierte der Niederländer die Szene, „scheinbar habe ich es etwas anders gesehen als die Schiedsrichter, aber du darfst ja leider keinen Kommentar abgeben, weil dann wirst du auch noch bestraft.“ Die User von WahreTabelle hatten für die Schalker Proteste nur wenig Verständnis. „Absolut klarer Handelfmeter meines Erachtens“, schrieb SCF-Dani, „zum Verhalten der Schalker Spieler und Funktionäre braucht man wohl nicht viel sagen.“ Vermutlich wäre die ganze Partie anders gelaufen, hätte Stegemann in der 30. Minute einen Foulelfmeter für Frankfurt - Jeffrey Bruma gegen Ante Rebic – verhängt. „Klarer geht es ja gar nicht. Mit beiden Armen oben zugegriffen, unten den Fuß getroffen“, ärgerte sich Eintracht-Fan aspengler hier.

Einen Handelfmeter nach Videobeweis gab es auch in der Partie Bayer 04 Leverkusen gegen RB Leipzig (2:4). In der 71. Minute kam Leverkusens Mitchell Weiser  so unglücklich aus dem Tritt, dass er den Ball mit der Hand mitnahm. Schiedsrichter Tobias Welz (Wiesbaden) sah sich die Szene in der Review Area an – und gab dann Strafstoß für die Gäste. Emil Forsberg verwandelte eiskalt und dreht die Partie nach 2:1-Pausenstand endgültig für die „Roten Bullen“. Maples, Fan von Borussia Mönchengladbach: „Den hätte ich nicht gepfiffen, Weiser hatte in der Situation keine bewusste aktive Bewegung mit der Hand zum Ball gemacht.“ (cge)

Mehr zum Thema:

Last-Minute-Erfolg: War es gar kein Freistoß für den BVB?

DFB sperrt Hertha-Star Vedad Ibisevic für drei Spiele

Diese News betrifft folgende Spiele:




Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Tobias Welz Name : Tobias Welz
Geburtsdatum: 11.07.1977
Ort: Wiesbaden
Sascha Stegemann Name : Sascha Stegemann
Geburtsdatum: 06.12.1984
Ort: Niederkassel

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Tobias Welz
Name : Tobias Welz
Geburtsdatum: 11.07.1977
Ort: Wiesbaden
Sascha Stegemann
Name : Sascha Stegemann
Geburtsdatum: 06.12.1984
Ort: Niederkassel

28.11.2020 16:07 Uhr | Quelle: WahreTabelle Kein Glücksbringer für Königsblau: Gräfe leitet Topspiel Gladbach – Schalke

Noch nie holte Schalke einen Punkt gegen die „Fohlen“ mit Gräfe auf dem Platz

Gräfe.jpg_1606576176.jpg

Das Topspiel des 9. Spieltags zwischen Borussia Mönchengladbach – Schalke 04 (18:30 Uhr) wird von Manuel Gräfe als Schiedsrichter geleitet. Für Schalke dürfte das keine gute Nachricht sein. Bislang pfiff der 47-jährige viermal die Partie zwischen beiden Teams, und in jedem Spiel gingen die „Fohlen“ als Sieger vom Platz. Zuletzt gab es 2018 ein 1:2 für S04. Die Begegnung ist auch das einzige Aufeinandertreffen beider Teams, in dem es eine Korrektur gab. Damals übersah Gräfe eine Gelb-Rote Karte für Schalkes Hamza Mendyl. Bei den Gladbacher Siegen 2017 (4:2), 2014 (1:0) und 2012 (3:0) lag Gräfe in den entscheidenden Situationen dagegen richtig. Für Schalke könnte es die letzte Chance sein,...

27.11.2020 13:32 Uhr | Quelle: WahreTabelle Unberechtigter Elfmeter gegen RB Leipzig – Schiriwechsel in Dortmund

Ruhige Woche für deutsche Teams in Champions und Europa League

Neymar.jpg_1606480502.jpg

Am 4. Spieltag der Gruppenphase in der Champions und Europa League gab es für die deutschen Teilnehmer nicht viel an den Leistungen der Schiedsrichter zu beanstanden. In sechs Spielen gab es fünf Siege für die Bundesligisten, einzig RB Leipzig ging gegen Paris Saint-Germain als Verlierer vom Platz (0:1). Das entscheidende Tor von Neymar in der 11. Minute war gleichzeitig auch der einzige Aufreger in dieser Woche. PSG bekam von Schiedsrichter Danny Makkelie einen Strafstoß zugesprochen, nachdem Ángel Di María im Zweikampf mit Marcel Sabitzer zu Fall kam. Ein Kontakt ließ sich in der Zeitlupe allerdings nicht erkennen, befand zumindest die Community von Wahre Tabelle. Nutzer „Do-Mz“ schrieb: „Ich konnte in keiner Wied...

25.11.2020 12:55 Uhr | Quelle: WahreTabelle Sieg für Heidenheim gegen Holstein Kiel in der Wahren Tabelle

Zwei zurückgenommene Elfer am 8. Spieltag

Aarnink.jpg_1606393450.jpg

Der 1. FC Heidenheim hätte am 8. Spieltag in der Wahren Tabelle einen Sieg gegen Holstein Kiel geholt (2:2). Grund ist ein zu Unrecht gegebener Elfmeter, den die Kieler in der 68. Minute verwandelten. Fin Bartels kam im Kampf um den Ball mit Heidenheims Norman Theuerkauf zu Fall und Schiedsrichter Arne Aarnink entschied auf Elfmeter. In der Zeitlupe ist zu erkennen, wie Bartels in die Beine von Theuerkauf läuft und dann zu Boden geht. Wahre-Tabelle-Nutzer „mehrjo“ schrieb: „Ich sehe kein Foul. Bartels fällt einfach, will aber noch weiterspielen, was ich wiederum lobenswert finde.“ Derselben Meinung war auch „Albstadion“: „Bartels läuft ja noch den Schritt rüber in Theuerkauf hinein. Der macht absolut nichts ...

24.11.2020 17:39 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga: Arminia Bielefeld und Freiburg punkten in der Wahren Tabelle

Herthas Niederlage gegen Borussia Dortmund fällt noch höher aus

Demirovic_1606236213.jpg

Am 8. Spieltag gab es in der Wahren Tabelle der Bundesliga einige Veränderungen. Gleich fünf Korrekturen nahmen Einfluss auf die Punkteverteilung von zwei Spielen. In der Wahren Tabelle hätten Arminia Bielefeld und der SC Freiburg gepunktet. Die Bielefelder mussten sich Bayer Leverkusen mit 1:2 geschlagen geben, allerdings übersah Schiedsrichter Dr. Felix Brych ein Foul an Bielefelds Ritsu Dōan. In der 30. Minute kam der Japaner im Zweikampf mit Daley Sinkgraven zu Fall. In der Zeitlupe ist zu erkennen, dass das Foul auf der Strafraumgrenze stattfand und damit ein Elfmeter fällig gewesen wäre. Wahre Tabelle-Nutzer „aspengler“ schrieb: „Sinkgraven steht nach den Bildern bei Sky komplett im Strafraum (inkl. Linie) - daher eigent...

21.11.2020 13:10 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga: Dankert als gutes Omen für Borussia Dortmund gegen Hertha BSC

Vier Siege aus fünf Spielen für den BVB

DankertA_1605960678.jpg

Am 8. Spieltag der Bundesliga könnte im Duell zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund (Samstag, 20:30 Uhr) Bundesligageschichte geschrieben werden. BVB-Youngster Youssoufa Moukoko steht nach seinem 16. Geburtstag am Freitag zum ersten Mal im Profikader und könnte bei einem Einsatz zum jüngsten Bundesligaspieler aller Zeiten werden. Als Schiedsrichter wird die Partie Bastian Dankert begleiten. Für den BVB war der 40-Jährige bis auf eine Ausnahme immer ein gutes Omen. In fünf Spielen gingen die Dortmunder viermal als Sieger vom Platz, nur 2018 gab es beim FC Bayern ein 0:6. Anders sieht es für Hertha BSC aus. Die Berliner konnten von zwölf Partien unter Dankert lediglich drei gewinnen. Dazu gab es vier Niederlagen und fünf Unents...