Wirklich eine Notbremse?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  38. Min.: Wirklich eine Notbremse? | von kamikaze
 Vorschläge der Community
  73. Min.: Absichtlicher Elbogenstoß Can? | von Stesspela Seminaisär
  73. Min.: Demirovic Tätlichkeit? | von Stesspela Seminaisär
 Allgemeine Themen
  Es ist alles gerichtet | von CM_Punk
  DAZN | von objektivIstSubjektiv
  SR Bewertung | von Vio
  Abseitsregel | von skippi
  Abseitsregel | von skippi

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Richtig entschieden!

Malen wird im Laufduell gehalte (Foul ist unstrittig) aber ist das eine Notbremes von Uduokhai , hätte wirklich kein Augsburger mehr eingreifen könen

KT-Abstimmung

Daumen hoch 1 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 0 x Veto

 Wirklich eine Notbremse?  - #101


22.05.2023 15:30


sebbo


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 780

@LoXXe

- richtig entschieden
Zitat von LoXXe
Es ist hier aber nicht so, dass es ein 1 gegen 1 Zweikampf um den Ball ist und da als letzter Mann gefoult wird.


Das 2 gegen 1 kommt erst durch das schon laufende Foulspiel zustande...

Zitat von LoXXe
Der Ball wird weit gespielt und Malen im "Dreikampf" von einem Augsburger gehalten. Es liegt keine Ballkontrolle vor, das Foul findet nicht als letzter Mann statt. Damit sind für mich diverse Kriterien für eine rote Karte nicht erfüllt.


Auch hier: Ohne schon begangenes/laufendes Foulspiel kein Dreikampf. Und die Ballkontrolle ist auch hier irrelevant, ein Verteidiger kann einen Angreifer nicht einfach umnageln weil der Ball im Laufduell 10m entfernt ist und sich dann darauf berufen "Der hatte aber keine Ballkontrolle, Schiri!". Ansonsten gäbe es bei langem Pass in die gegnerische Hälfte beim Konter keine Notbremsen und Roten Karten mehr, wenn der Angreifer den Ball nicht in den Fuß gespielt bekommt.

Zitat von LoXXe
Auch das "wie" ist äußersten zweifelhaft. Welz entscheidet nicht auf rote Karte, sondern lässt die Karte stecken, weil er sich selbst unsicher ist. Wenn ein SR sich unsicher ist, wird er nicht zu der drastischeren Entscheidung tendieren. Gerade mit VAR, hätte bei gelb und klarer Fehlentscheidung der VAR ihn an den Bildschirm geschickt.


Ein SR ist aber nicht angehalten die vorgesehene Karte reflexartig zu zücken. Je nach Situation auf dem Platz wird das Verzögern bewusst eingesetzt. Bei allen Mutmaßungen darüber mit wem Welz da kommuniziert haben könnte wird vergessen: Der SR kommuniziert auch mit den SRA. Und natürlich geben auch die ihre Bewertung ab.
In einer Doku über Aytekin (da wars zumindest, glaub ich) hört man den SR-Funk in Ausschnitten, und da ist auch klar zu hören wie der SRA nach einem Foulspiel "Ganz klar Gelb! Da musst du Gelb zeigen!" rüberfunkt, lange bevor Aytekin überhaupt Anstalten macht nach einer Karte zu greifen.

Überhaupt erleben wir die Situation in der Bundesliga doch recht oft nach Foulspielen: Der SR pfeift ab, Spieler lamentieren, SR wartet ab, und wenn sich die Situation bzw. die Gemüter etwas beruhigt haben, greift er seelenruhig in seine Tasche und zeig die Karte. Ich weiß nicht, warum da jetzt von außen darüber spekuliert wird, dass ausgerechnet hier irgendeine Kommunikation mit dem Kölner Keller stattgefunden hat? Wieso ausgerechnet hier, wieso wurde das im gesamten Saisonverlauf nicht gemutmaßt?
Und Welz wäre auch der erste SR der auf bloße Aufforderung irgendwelcher Spieler eine Karte zeigt, auch wenn jegliches Reklamieren und Fordern immer gerne als Begründung herangezogen wird. Es glaubt doch nicht allen Ernstes jemand dass ein Bundesliga-SR eine Karte zeigt, nur weil Spieler XY das von ihm vehement fordert? Solche Spieler gehen den SR und SRA derart auf den Sack, die freuen sich eher wenn sie demjenigen für das Reklamieren noch Gelb zeigen können - was m.M.n. grundsätzlich passieren sollte.

Zitat von Tobingo
Besser kann man es kaum zusammenfassen. Der VAR mag vielleicht bei gewissen Situationen helfen (z.B. Tatsachenentscheidungen wie Abseits), aber ansonsten verschiebt er ja nur die Diskussion und hat auch erheblichen Einfluss auf die Nettospielzeit. Die Checks gehen immer viel zu lange und wenn die nach gefühlt drei Minuten die Fahne heben, weil es Abseit war, hilft das auch keinem. Die Trainer(-teams) müssten hier das Recht erhalten, eine Entscheidung anzuzweifeln (wie beim Tennis per Challenge)... haben sie recht, gibt´s die Challenge zurück und wenn nicht, ist die halt weg (damit man das nicht ausnutzen kann). Das wäre m.M.n. ein sehr guter Ansatz, hab ich mal bei Tranfermarkt gelesen. :-)


Mir fehlt ja immer noch jeder Beleg dafür, dass der VAR überhaupt irgendwie beteiligt war. Außer Vermutungen gab es da bisher nix, und die Einblendung auf der Anzeigetafel wird nicht vom SR-Gespann oder vom Kölner Keller ausgelöst. Wenn der zuständige Technik-Mitarbeiter es so gedeutet hat als gäbe es einen Eingriff, dann ist das seine Wahrnehmung gewesen, aber augenscheinlich entspricht das nicht den bisher bekannten Tatsachen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #102


22.05.2023 15:55


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 5416

@sebbo

Zitat von sebbo
Zitat von toni21
Ein Foul zählt immer dort, wo es begangen wurde. Das Beginnen und Beenden gibt es nur beim Halten. Beginnt ein Halten vor dem Strafraum und im Strafraum wird immer noch gehalten, dann gibt es Strafstoß. Gibt es ein Halten im Strafraum und die Beteiligten verlassen den Strafraum und es wird immer noch gehalten, dann gibt es trotzdem Strafstoß.
Wenn Ihr euch also auf das Halten bezieht, dann habt Ihr beide irgendwie Recht.


Wenn das Ziehen/Halten schon vor dem Strafraum stattfindet, ist es als Foulspiel eben dort zu ahnden, mit Freistoß. Entscheidet der SR auf Vorteil um abzuwarten ob der Angreifer sich noch lösen kann oder gar trotz Halten zum Torabschluss kommt, das Foul wird im Strafraum aber weitergeführt und der Vorteil endet dann dort, dann ist das letzte Vergehen zu ahnden - in dem Fall im Strafraum, mit Elfmeter.

Die Aussage "wo das Foul endet" ist also grundsätzlich falsch, ohne Vorteilsentscheid ist der Ort des Fouls nämlich vor dem Strafraum.

Bewegen sich beim Halten beide Spieler aus dem Strafraum heraus, gibt es m.W.n. Freistoß, und nicht Strafstoß. Es sei denn, der SR entscheidet im Strafraum bereits auf Foulspiel. Tut er das nicht, gibt er Freistoß im späteren Verlauf. Ein ehemaliger Spieler von mir, pfeift aktuell Bezirksliga und assistiert in der Westfalenliga ist sich da auch zu 100% sicher.

Die Fifaanweisung zur Regelinterpretation für Halten lautet wie folgt:
Halten eines Gegners
...
Wenn ein Verteidiger einen Angreifer außerhalb des Strafraums zu halten beginnt, ihn jedoch bis in den Strafraum weiter festhält, entscheidet der Schiedsrichter auf Strafstoß.
...

Beim Halten geht es also um Beginn/Beenden und hat nichts mit einem Vorteilsentscheid vor Ort zu tun. Und nur um das Halten ging es @toni21



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #103


22.05.2023 16:04


sebbo


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 780

@rolli

- richtig entschieden
Zitat von rolli
Beim Halten geht es also um Beginn/Beenden und hat nichts mit einem Vorteilsentscheid vor Ort zu tun. Und nur um das Halten ging es @toni21


Wenn das Halten vor dem Strafraum nicht schon als Foulspiel zu werten und entsprechend zu ahnden ist, ja.
Schließlich sagt die selbe Anweisung:

Die Schiedsrichter sind angewiesen, das Halten von Gegnern frühzeitig zu ahnden und entschlossen durchzugreifen, insbesondere im Strafraum bei Eck- und Freistößen.


Frühzeitiges Ahnden bedeutet nicht "Ok, das ist ahndungswürdig, aber ich warte ob die in den Strafraum laufen, damit ich dann Elfer geben kann." sondern "Okay, das ist kein handelsübliches Rangeln mehr, das muss ich pfeifen, und zwar sofort."



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #104


22.05.2023 16:16


svenex
svenex

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 08.02.2011

Aktivität:
Beiträge: 3000

HJat sich von den "Zweiflern" denn niemand das Video angesehen?

Dort ist doch unzweideutig zu sehen, dass Malen erst zu Fall kommt, als er an beiden Abwehrspielern bereits vorbei ist. Das fortdauernde und damit entscheidene Halten vom Rotsünder geschieht doch, als Malen sich durchgeschlängelt hat und gerade dem Ball hinterher will.
Zu Beginn der Aktion sind noch beide Abwehrspieler näher zum Tor und zusammen an Malen dran, aber als er zu Fall kommt hatte er beide(!) bereits hinter sich gelassen und nur noch grüne Wiese und den TW vor sich.

Oder hat jmd tatsächlich Zweifel, dass Malen ohne das Foulspiel in direkter Linie und dann in Ballbesitz auf den TW zugelaufen wäre?



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #105


22.05.2023 18:04


87onTour


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 03.10.2020

Aktivität:
Beiträge: 230

- richtig entschieden
Ich finde es weit hergeholt, dass Dortmund das Spiel 11 gegen 11 nicht gewinnt.

Ich hin mir ziemlich sicher, dass sie Bochum mit dem Elfer geschlagen hätten. 

Also jetzt so tun, als hätten die Dortmunder die Schale geschenkt bekommen, wäre mir ja zu billig. Aber evtl. wären 10 Meisterschaften am Stück nicht unbedingt gut für die Objektivität, wenn es mal schief geht. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #106


22.05.2023 18:12


blubs84


FC Augsburg-FanFC Augsburg-Fan


Mitglied seit: 27.01.2019

Aktivität:
Beiträge: 262

Hier geht es aber nicht nur um die Meisterschaft, sondern auch um den Abstieg. Wäre bei weitem nicht das erste Mal, dass wir gegen den BVB Untentscheiden spielen oder gewinnen. SO gab es eigentlich dann auch keine Chance mehr. Gerade mit Blick auf das Bochumspiel war es für Dortmund natürlich gut. Aber es gibt eben auch andere Mannschaften außen den beider ersten da oben



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #107


22.05.2023 18:29


Festgeld


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 30.01.2017

Aktivität:
Beiträge: 257

Die kann man geben

- richtig entschieden
Es ist sicher hart, weil nicht 100%ig klar ist, was danach passiert, aber es spricht alles (also 99%) dafür, dass es eine (nun wieder) hundertprozentige Torchance gewesen wäre (auch wenn der BVB in der ersten Hz. den Ball auch frei auf der Torlinie liegend noch vorbeigepöhlt hätte). Der einzige andere Augsburger auf der letzten Linie ist 20m entfernt im Zentrum, hätte unmöglich eingreifen können. Malen war schon im Antritt und wäre mit Ball weggewesen und frei auf den Torwart zu. Daher absolut vertretbar. Umgekehrt hätte ich mich über so eine Entscheidung auch nicht beschwert.

Was mich an der Szene unfassbar stört, ist der Ablauf mit der Entscheidung. Ein Schiri, der selbst entscheidet - was er ja soll -, würde sofort die rote Karte ziehen. Dieser Schiri jedoch wartet erstmal eine halbe Stunde und führt offenbar noch Gespräche mit den Kellerkindern, und danach zeigt er Rot. Dieser Ablauf ist grundfalsch, und das will ich nicht sehen. Der Schiri schwächt sich selbst, weil er sich nicht traut, die Entscheidung selbst zu treffen. Ganz schwach. Ein weiteres Argument, dieses tote Pferd endlich zu begraben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #108


22.05.2023 18:34


Javi Martinez 8


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.05.2023

Aktivität:
Beiträge: 158

@Myling

- Veto
Zitat von Myling
Zitat von Javi Martinez 8
Nehmen wir an der Augsburger zieht das Foul nicht. Dann ist MAlen immer noch mit zwei Spielern im Laufduell. Das ist keine Notbremse und daher gelb und Freistoß.
So war es eben spielentscheidend, wieder mal pro Dortmund, wie diese Saison verdammt oft. Cf Bellingham gegen Bayern oder Sildillia bei BVB-SCF.
Das waren schon so einige geschenkte Punkte diese Saison, ohne die wir schon lange Klarheit in der Meisterschaft hätten. So wurde der Titel den Dortmundern bisher geschenkt wenn am letzten Spieltag keine Sensation passiert.


Exakt das meinte ich mit meinem Beitrag kurz vor dir. Du hast recht, dass Malen knapp verfolgt im Laufduell ist im Moment des Sturzes. Aber schau dir mal die Wiederholung in Zeitlupe an: Er ist nur deshalb nicht bereits mit 2-3m Vorsprung am Ball, weil er schon vor dem Sturz im Vorbeigehen mit ausgestrecktem Arm an der Brust regelwidrig geblockt/gehalten wird. Also das der Zustand so ist wie du ihn beschreibst ist halt am Ende auch nur der "Lohn" eines regelwidrigen Armeinsatzes, der dem dann geahndeten Foul vorangegangen war.



Armeinsatz hin oder her, er hat zwei Gegenspieler die im Laufduell sind und ihn zumindest stören werden und das ziemlich weit weg von einer zentralen Position. Das ist keine Notbremse in meinen Augen.



Tuchel RAUS!


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #109


22.05.2023 18:58


Bard


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 16.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 170

- richtig entschieden
- Ball rollt aufs Tor zu und nicht weg
- Uduokhai hält Malen ohne Chance auf den Ball als letzter Mann fest
- Kein anderer Augsburger Feldspieler hätte die Torchance verhindern können

Das ist Rot.

 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #110


22.05.2023 19:24


Bard


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 16.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 170

@dlooney

- richtig entschieden
Zitat von dlooney
WTF das soll Rot sein? Da stehen genug andere Spieler rum!? Da gab es bei weniger Spieler schon öfters nur Gelb und hat kein VAR gesagt das muss Rot sein. Sorry aber das ist ein Witz! Da steht 2 Augsburger an Malen, 1 Zentral fast am 16 und auf selber höhe wie Malen + 2 FCA Spieler und dazu sind 2 weitere FCA Spieler nurein paar meter weiter weg von Malen. Ein frechheit dies als Notbremse einzustufen und als VAR einzugreifen! Gelb war keine Fehlentscheidung und daher durfte der VAR gar nicht eingreifen! 


Gouwelow läuft vor dem Foulspiel nicht weiter. Veiga steht ca.15 Meter weg. Wer die anderen zwei deiner Meinung nach sein sollen, keine Ahnung. Dorsch und Rexbecaj? Die stehen beide auf einer Linien drei Meter hinter Malen. Somit keine Chance auf dem Ball. Nicht ein Augsburger Feldspieler hatte irgendeine Chance die Torchance zu verhindern.
Es gab vor der roten Karte keine gelbe Karte. Der Schiedsrichter hat nach dem Foul direkt mit irgendjemanden kommuniziert (Linienrichter oder VAR). Denke er war sich nicht sicher, ob Udokhai der letzte Mann war.


 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #111


22.05.2023 20:02


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 5416

@sebbo

Zitat von sebbo
Zitat von rolli
Beim Halten geht es also um Beginn/Beenden und hat nichts mit einem Vorteilsentscheid vor Ort zu tun. Und nur um das Halten ging es @toni21


Wenn das Halten vor dem Strafraum nicht schon als Foulspiel zu werten und entsprechend zu ahnden ist, ja.
Schließlich sagt die selbe Anweisung:

Die Schiedsrichter sind angewiesen, das Halten von Gegnern frühzeitig zu ahnden und entschlossen durchzugreifen, insbesondere im Strafraum bei Eck- und Freistößen.


Frühzeitiges Ahnden bedeutet nicht "Ok, das ist ahndungswürdig, aber ich warte ob die in den Strafraum laufen, damit ich dann Elfer geben kann." sondern "Okay, das ist kein handelsübliches Rangeln mehr, das muss ich pfeifen, und zwar sofort."
Das eine ist Allgemeinbestimmung, während die Bestimmung beim Halten in den Strafraum hinein eine besondere Bestimmung zur Festlegung des Vergehensortes darstellt. Und natürlich soll kein SR ein Halten kurz vor dem Strafraum frühzeitig unterbinden, wenn noch gar nicht klar ist, ob die Torchance dadurch zunichte gemacht wird oder nicht. Hier ist also nicht die Frage, wo die Behinderung beginnt, sondern ob sie sich in den Strafraum fortsetzt, und damit anders, als die Festlegung des Ortes des Vergehens bei anderen Fouls.

Frühzeitig, insbesondere im Strafraum bei Eck- und Freistößen meint dagegen, einzuschreiten und zu ahnden, bevor oder noch während der Ball wieder ins Spiel gebracht wird. Ist der Ball wieder im Spiel und kommt es dann zu einem strafbaren Halten, dann ist das ja, da es im Strafraum stattfindet ("insbesondere im Strafraum bei Eck- und Freistößen") sowieso ein Elfer, der Ort des Vergehens ist da ja gar nicht in Zweifel.

Und frühzeitig ahnden und entschlossen durchgreifen meint in dieser Allgemeinbestimmung auch: von Spielanfang an und nicht erst ab der 25. Minute, wenn das erste zerrissene Trikot getauscht werden muß.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #112


22.05.2023 20:28


MasterMeenzer
MasterMeenzer

SV Meppen-FanSV Meppen-Fan


Mitglied seit: 19.09.2022

Aktivität:
Beiträge: 492

- richtig entschieden
Lästerhaft würde ich sagen, Malen hatte Glück, dass es nicht als Stürmerfoul abgepfiffen wurde.

Ernsthaft:
Das ist ein eindeutiges Foulspiel und es sieht zumindest nach einer sehr, sehr guten Torchance aus.
Da kann und sollte man auch Rot geben. 



Ohne Reformen wird das hier nix mehr.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #113


22.05.2023 20:44


tdrr12


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.09.2014

Aktivität:
Beiträge: 853

@Javi Martinez 8

Zitat von Javi Martinez 8
Zitat von Myling
Zitat von Javi Martinez 8
Nehmen wir an der Augsburger zieht das Foul nicht. Dann ist MAlen immer noch mit zwei Spielern im Laufduell. Das ist keine Notbremse und daher gelb und Freistoß.
So war es eben spielentscheidend, wieder mal pro Dortmund, wie diese Saison verdammt oft. Cf Bellingham gegen Bayern oder Sildillia bei BVB-SCF.
Das waren schon so einige geschenkte Punkte diese Saison, ohne die wir schon lange Klarheit in der Meisterschaft hätten. So wurde der Titel den Dortmundern bisher geschenkt wenn am letzten Spieltag keine Sensation passiert.


Exakt das meinte ich mit meinem Beitrag kurz vor dir. Du hast recht, dass Malen knapp verfolgt im Laufduell ist im Moment des Sturzes. Aber schau dir mal die Wiederholung in Zeitlupe an: Er ist nur deshalb nicht bereits mit 2-3m Vorsprung am Ball, weil er schon vor dem Sturz im Vorbeigehen mit ausgestrecktem Arm an der Brust regelwidrig geblockt/gehalten wird. Also das der Zustand so ist wie du ihn beschreibst ist halt am Ende auch nur der "Lohn" eines regelwidrigen Armeinsatzes, der dem dann geahndeten Foul vorangegangen war.



Armeinsatz hin oder her, er hat zwei Gegenspieler die im Laufduell sind und ihn zumindest stören werden und das ziemlich weit weg von einer zentralen Position. Das ist keine Notbremse in meinen Augen.


Bei dieser Argumentation gäbe es nie einen Feldverweis für die Verhinderung einer offensichtlichen Torchance durch ein Foulspiel, da sich der Verteidiger quasi per Definition in der Nähe des Angreifers befindet und somit "im Laufduell" mit seinen Gegenspieler ist. Malen nimmt hier trotz Haltens (!) Uduokhai mehrere Meter ab und ist vor ihm. Wie beim Elfmeter ist irrelevant, wann das Foulspiel anfängt. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #114


23.05.2023 00:25


CM_Punk
CM_Punk

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 3560

Bei einem Foulspiel muss man sich immer den foulenden Spieler wegdenken, weil dieser in der Beurteilung letzter Mann quasi nicht mehr zählt. Und dann ist Malen eben einfach weg.



VAR muss weg!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #115


23.05.2023 12:58


Hobbyref


FC Augsburg-FanFC Augsburg-Fan


Mitglied seit: 23.08.2021

Aktivität:
Beiträge: 103

- Veto
Das Sportgericht des DFB sieht die Rote Karte übrigens als Fehlentscheidung an, daher erhält Uduokhai lediglich die Mindestsperre von einem Spiel.

Hauptsache dieses selbsternannte Kompetenzteam hier stimmt einstimmig auf „richtig entschieden“.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #116


23.05.2023 13:25


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 1400

@Hobbyref

- Veto
Zitat von Hobbyref
Das Sportgericht des DFB sieht die Rote Karte übrigens als Fehlentscheidung an, daher erhält Uduokhai lediglich die Mindestsperre von einem Spiel.

Hauptsache dieses selbsternannte Kompetenzteam hier stimmt einstimmig auf „richtig entschieden“.


Ja da gibt es in der Tat aufschlussreiche Tendenzen im Abstimmungsverhalten unseres KT:

5.Spieltag: Community sieht rot für Reus - KT überstimmt die User und votet auf richtig entschieden und kein Platzverweis für Reus!

9. Spieltag: Community votet zu 77% pro Elfmeter wegen Foul an Goretzka im brühmten Aytekin-Spiel.
Das KT wiederum überstimmt das ziemlich eindeutige User-Voting und behauptet Aytekin hat richtig entschieden!

16. Spieltag: Frage war Moukoku aktiv oder passiv im Abseits. 77 % der User votierten auf Abseits und damit Fehlentscheidung pro BVB beim 3:4 von FCA gegen BVB.
Diese strittige SR-Entscheidung war für den BVB mal wieder 2 Zusatzpunkte wert.

Das KT überstimmte die User und votierte auf alles richtig entschieden - beim berühmten Sane-Abseitstor gegen BMG waren die KT dagegen in der Regelauslegung äusserst stringent und stimmten damals etwas widersprülich auf korrektes Abseits !

22. Spieltag: das Kuriosum in der SR - Geschichte schlechthin. SR pfeift Foul gegen den BVB und gibt Freistoß, der VAR verlegt den Tatort richtigerweise in den 16er und urplötzlich gibt der SR Schiedsrichterball und entscheidet sich auf kein Foul um einen Strafstoß pro Hoffenheim und gegen den BVB zu umgehen.

62% der User fanden so geht das nun wirklich nicht mehr - das KT fand das dagegen völlig in Ordnung und überstimmte die User wieder einmal wenns um den BVB ging!

Ich habe keine Lust noch weitere kuriose Abstimmungen auf zu zählen, ich habe aber ein paar fleißige Mitleser und die machen sich während der Saison so ihre Strichlisten bei strittigen SR - Entscheidungen pro oder contra eines Teams.
Man meint ja landläufig das gleicht sich ja innerhalb einer Saison so ziemlich aus, aber weit gefehlt!


 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #117


23.05.2023 13:34


halbzurri26


Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.03.2022

Aktivität:
Beiträge: 140

@Hobbyref

Zitat von Hobbyref
Das Sportgericht des DFB sieht die Rote Karte übrigens als Fehlentscheidung an, daher erhält Uduokhai lediglich die Mindestsperre von einem Spiel.

Hauptsache dieses selbsternannte Kompetenzteam hier stimmt einstimmig auf „richtig entschieden“.
hast da mal einen konkreten urteilsspruch zur hand?
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #118


23.05.2023 13:38


halbzurri26


Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.03.2022

Aktivität:
Beiträge: 140

@Stern des Südens

Zitat von Stern des Südens
Zitat von Hobbyref
Das Sportgericht des DFB sieht die Rote Karte übrigens als Fehlentscheidung an, daher erhält Uduokhai lediglich die Mindestsperre von einem Spiel.

Hauptsache dieses selbsternannte Kompetenzteam hier stimmt einstimmig auf „richtig entschieden“.


Ja da gibt es in der Tat aufschlussreiche Tendenzen im Abstimmungsverhalten unseres KT:

5.Spieltag: Community sieht rot für Reus - KT überstimmt die User und votet auf richtig entschieden und kein Platzverweis für Reus!

9. Spieltag: Community votet zu 77% pro Elfmeter wegen Foul an Goretzka im brühmten Aytekin-Spiel.
Das KT wiederum überstimmt das ziemlich eindeutige User-Voting und behauptet Aytekin hat richtig entschieden!

16. Spieltag: Frage war Moukoku aktiv oder passiv im Abseits. 77 % der User votierten auf Abseits und damit Fehlentscheidung pro BVB beim 3:4 von FCA gegen BVB.
Diese strittige SR-Entscheidung war für den BVB mal wieder 2 Zusatzpunkte wert.

Das KT überstimmte die User und votierte auf alles richtig entschieden - beim berühmten Sane-Abseitstor gegen BMG waren die KT dagegen in der Regelauslegung äusserst stringent und stimmten damals etwas widersprülich auf korrektes Abseits !

22. Spieltag: das Kuriosum in der SR - Geschichte schlechthin. SR pfeift Foul gegen den BVB und gibt Freistoß, der VAR verlegt den Tatort richtigerweise in den 16er und urplötzlich gibt der SR Schiedsrichterball und entscheidet sich auf kein Foul um einen Strafstoß pro Hoffenheim und gegen den BVB zu umgehen.

62% der User fanden so geht das nun wirklich nicht mehr - das KT fand das dagegen völlig in Ordnung und überstimmte die User wieder einmal wenns um den BVB ging!

Ich habe keine Lust noch weitere kuriose Abstimmungen auf zu zählen, ich habe aber ein paar fleißige Mitleser und die machen sich während der Saison so ihre Strichlisten bei strittigen SR - Entscheidungen pro oder contra eines Teams.
Man meint ja landläufig das gleicht sich ja innerhalb einer Saison so ziemlich aus, aber weit gefehlt!


 
ja ja, die gute alte "community"...
ist das dieselbe "community", die die schiedsrichterbenotung mit sechsen bombardiert, sollte sich doch tatsächlich ein schiri erdreisten, nicht im sinne des fcb zu entscheiden?



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #119


23.05.2023 13:50


Hobbyref


FC Augsburg-FanFC Augsburg-Fan


Mitglied seit: 23.08.2021

Aktivität:
Beiträge: 103

@halbzurri26

- Veto
Zitat von halbzurri26
Zitat von Hobbyref
Das Sportgericht des DFB sieht die Rote Karte übrigens als Fehlentscheidung an, daher erhält Uduokhai lediglich die Mindestsperre von einem Spiel.

Hauptsache dieses selbsternannte Kompetenzteam hier stimmt einstimmig auf „richtig entschieden“.
hast da mal einen konkreten urteilsspruch zur hand?
 


Laut Kicker: "Da Zweifel an der Offensichtlichkeit der Torchance und deren Verhinderung durch das Foulspiel bestehen, wurde lediglich das Mindeststrafmaß angesetzt."

Mal eine ganz ernstgemeinte Frage: Glaubt hier auch nur einer, dass diese rote Karte genauso auf der anderen Seite gezeigt worden wäre? Nur einer?



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Wirklich eine Notbremse?  - #120


23.05.2023 14:12


halbzurri26


Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.03.2022

Aktivität:
Beiträge: 140

@Hobbyref

Zitat von Hobbyref
Zitat von halbzurri26
Zitat von Hobbyref
Das Sportgericht des DFB sieht die Rote Karte übrigens als Fehlentscheidung an, daher erhält Uduokhai lediglich die Mindestsperre von einem Spiel.

Hauptsache dieses selbsternannte Kompetenzteam hier stimmt einstimmig auf „richtig entschieden“.
hast da mal einen konkreten urteilsspruch zur hand?
 


Laut Kicker: "Da Zweifel an der Offensichtlichkeit der Torchance und deren Verhinderung durch das Foulspiel bestehen, wurde lediglich das Mindeststrafmaß angesetzt."

Mal eine ganz ernstgemeinte Frage: Glaubt hier auch nur einer, dass diese rote Karte genauso auf der anderen Seite gezeigt worden wäre? Nur einer?
der kicker zitiert hier aber den verein und nicht den kontrollausschuss direkt. im selben artikel steht z.b. auch: "Durch Uduokhais Platzverweis, den Schiedsrichter Tobias Welz korrekterweise ausgesprochen hatte"

wenn die mindeststrafe hier als beweis genutzt wird, um die entscheidung anzuzweifeln, wie viele spiele sperre hätte es denn sonst geben sollen?
uduokhai ist kein wiederholungstäter. ist die mindeststrafe da nicht absolut üblich?



1  Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

×

21.05.2023 17:30


58.
Haller
84.
Haller
90+3.
Brandt

Schiedsrichter

Tobias WelzTobias Welz
Note
4,2
FC Augsburg 5,9   4,2  Bor. Dortmund 2,2
Dr. Martin Thomsen
Jonas Weickenmeier
Florian Badstübner

Statistik von Tobias Welz

FC Augsburg Bor. Dortmund Spiele
21  
  16

Siege (DFL)
6  
  11
Siege (WT)
9  
  11

Unentschieden (DFL)
7  
  4
Unentschieden (WT)
4  
  4

Niederlagen (DFL)
8  
  1
Niederlagen (WT)
8  
  1

Aufstellung

Gelbe Karte Beljo 61.
Koubek
Veiga
Rexhbecaj 62.
Yeboah 40.
Rote Karte Uduokhai
Dorsch
Gelbe Karte Demirović 84.
Gelbe Karte Gouweleeuw
Pedersen 46.
Engels
Süle 
Can  Gelbe Karte
72. Adeyemi  Gelbe Karte
91. Hummels 
Wolf  Gelbe Karte
Brandt 
Haller 
Kobel 
Ryerson 
80. Guerreiro 
91. Malen 
Bauer  40.
Cardona  62.
Berisha  61.
Čolina  46.
Maier  84.
80. Reus
72. Özcan
91. Reyna
91. Schlotterbeck

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema